20.11.2012 17:44
Bewerten
 (0)

Hersteller wollten Warentests manipulieren

    BERLIN (dpa-AFX) - Hersteller von Reinigungs- und Lebensmitteln haben mehrmals versucht, mit kurzfristigen Änderungen am Produkt die Bewertungen der Stiftung Warentest zu manipulieren. Das bestätigte der Leiter der Warentest-Untersuchungsabteilung, Holger Brackemann, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Die Fälle lägen allerdings schon mehr als vier Jahre zurück. Sie seien offenkundig durch undichte Stellen im Kuratorium der Stiftung möglich geworden. So hätten Hersteller von bevorstehenden Tests erfahren. Inzwischen bekomme das Kuratorium solche Informationen nicht mehr. Zuvor hatte die Internetplattform "populeaks.org" über das Thema berichtet./brd/DP/stb

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen