14.03.2013 17:13
Bewerten
 (1)

Vor Samsung-Vorstellung: Apple preist iPhone an

Heute Galaxy-Präsentation: Vor Samsung-Vorstellung: Apple preist iPhone an | Nachricht | finanzen.net
Heute Galaxy-Präsentation

Apple nimmt die Konkurrenz vom neuen Samsung-Smartphone Galaxy S4 ziemlich ernst. Marketing-Chef Phil Schiller zog kurz vor der Präsentation des Geräts vor die Presse, um für das iPhone zu werben.

Das Apple-Smartphone biete Nutzern ein besseres Erlebnis als Geräte mit dem Google-Betriebssystem Android, erklärte Schiller dem "Wall Street Journal". Auch das in der Nacht zum Freitag erwartete neue Samsung-Modell, das als iPhone-Herausforderer gilt, läuft mit Android.

    Laut Apple-Erhebungen seien im vierten Quartal viermal mehr Android-Nutzer zum iPhone gewechselt als umgekehrt, sagte Schiller. Android-Smartphones würden oft als "Gratis-Ersatz" für einfache Handys verteilt, erklärte er. Android-Hersteller bauten Smartphones mit großen Bildschirmen, damit sie stärkere Akkus für längere Laufzeiten wie beim iPhone 5 einbauen können, behauptete er. Der Apple-Manager nahm Android schon vergangene Woche aufs Korn, als er bei Twitter auf einen Experten-Bericht verwies, demzufolge Schadsoftware für mobile Geräte zu knapp 80 Prozent auf Android ziele.

    Das bei Google entwickelte freie Android-System ist der klare Marktführer im Smartphone-Geschäft. Zuletzt lief es auf rund 70 Prozent der abgesetzten Computer-Handys. Das iOS-System von Apples iPhones hält rund ein Fünftel des Marktes. Samsung ist auf der Android-Welle besonders groß geworden: Rund jedes dritte Smartphone kommt von den Südkoreanern. Apple ist allerdings mit den teureren iPhones immer noch deutlich profitabler. Und in der Oberklasse verkaufte sich das iPhone bisher besser als Samsungs Top-Modelle wie das aktuelle Galaxy S3. Mit dem Galaxy S4 will Samsung dem iPhone 5 Paroli bieten und sich als Innovator profilieren. Es soll am Donnerstagabend New Yorker Zeit - ab Mitternacht in Deutschland - präsentiert werden.

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/NoDerog, Brendan Howard / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant3
  • Alle6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.01.2017Apple buyUBS AG
09.01.2017Apple overweightMorgan Stanley
04.01.2017Apple buyNomura
13.12.2016Apple overweightMorgan Stanley
28.10.2016Apple buyNomura
13.01.2017Apple buyUBS AG
09.01.2017Apple overweightMorgan Stanley
04.01.2017Apple buyNomura
13.12.2016Apple overweightMorgan Stanley
28.10.2016Apple buyNomura
26.10.2016Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
26.10.2016Apple HoldDeutsche Bank AG
18.10.2016Apple HoldDeutsche Bank AG
19.09.2016Apple HoldMorningstar
08.09.2016Apple neutralWells Fargo & Co
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow im Feiertag -- Neue Dokumente belasten Winterkorn im VW-Abgasskandal -- Trump droht deutschen Autobauern mit hohen Strafzöllen -- Samsung, HUGO BOSS im Fokus

IWF hebt Wachstumsprognose für China an - Schwellenländer im Trump-Fokus. Schäuble sieht Griechenland-Programm ohne Beteiligung des IWF am Ende. So viel kostet es Neukunden jetzt, ihren Tesla aufzuladen. Oxfam: Buffett, Gates, Bezos und Co. besitzen so viel wie gesamte ärmere Hälfte der Menschheit.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG 710000
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BMW AG 519000
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
Deutsche Telekom AG 555750
HUGO BOSS AG A1PHFF
Nordex AG A0D655
Bayer BAY001
Siemens AG 723610
Deutsche Lufthansa AG 823212