aktualisiert: 01.07.2013 22:11
Bewerten
 (2)

DAX schließt freundlich -- US-Börsen mit positivem Wochenstart -- Siemens verkauft seinen NSN-Anteil an Nokia -- RWE erhält über eine Milliarde Euro von Gazprom

Euro legt im US-Handel moderat zu. Tui: Einigung auf Sozialplan. Citigroup zahlt eine Milliarde Dollar an US-Hausfinanzierer. Finanzinvestor will Steinway kaufen. HDI schickt Talanx-Aktie auf Talfahrt. Rupert Murdoch hat nun zwei Medienfirmen. Verkauf bei Hochtief: 4.000 Mitarbeiter in Deutschland betroffen.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX zeigte sich am Montag hoch volatil. Im Tagesverlauf konnte der deutsche Leitindex wieder in die Gewinnzone zurückkehren, er schloss bei 0,3 Prozent bei 7.984 Punkten (Late-DAX-Schluss: 7.986,24 Punkte). Am heutigen 1. Juli feierte der DAX seinen 25. Geburtstag. Auch der TecDAX wies letztendlich wieder Pluszeichen aus und beendete den Handel mit einem Anstieg von 0,9 Prozent bei 955 Punkten.
Der Euro Stoxx 50 startete mit einem deutlichen Plus in den Tag und verbuchte zum Handelsende einen Gewinn von 0,7 Prozent bei 2.621 Punkten.
Die US-Börsen haben einen freundlichen Wochenstart hingelegt. Am Montag ging der Dow Jones mit einem Plus von 0,44 Prozent bei 14.974,96 Zählern aus dem Handel. Auch der Nasdaq Composite zeigte sich freundlich und legte um 0,92 Prozent auf 3.434,49 Punkte zu. Die Stimmung in der US-Industrie hat sich im Juni etwas stärker als erwartet aufgehellt und signalisiert jetzt wieder Wachstum für die weltgrößte Volkswirtschaft.
Am Montag setzte sich die Erholung an den Börsen in Japan fort. Der Nikkei 225 legte um 1,28 Prozent auf 13.852 Punkte zu. In Hongkong fand wegen eines Feiertages kein Handel statt. Der Hang Seng verharrte somit auf seinem Freitagsschlussstand bei 20.803 Punkten.
21:35 Uhr: Updates zu Allianz, BASF, Bayer und Deutsche Telekom
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co. angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung



21:31 Uhr: Euro legt im US-Handel moderat zu
Der Euro (Dollarkurs) hat am Montag im US-Handel moderat zugelegt. Zuletzt kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,3067 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3037 (Freitag: 1,3080) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,7671 (0,7645) Euro gekostet. Zur Meldung



21:25 Uhr: Generaldirektor von skandalumwitterter Vatikanbank tritt zurück
Nur wenige Tage nach dem neuen Skandal um die Vatikanbank IOR sind der Generaldirektor des Instituts und sein Stellvertreter zurückgetreten. Der Verwaltungsrat und die Kardinalskommission an der Spitze der Bank hätten die Entscheidung von Generaldirektor Paolo Cipriani und seinem Vize Massimo Tulli akzeptiert, teilte der Vatikan am späten Montagabend mit. Zur Meldung



20:45 Uhr: Tui-Stellenabbau: Einigung auf Sozialplan für betroffene Mitarbeiter
Im Zuge ihres angekündigten Sparprogramms hat sich die TUI AG mit den Betriebsräten auf einen Interessenausgleich und Sozialplan für betroffene Mitarbeiter der Konzernzentrale geeinigt. Zur Meldung



20:40 Uhr: Citigroup zahlt eine Milliarde Dollar an US-Hausfinanzierer
Die Citigroup entschädigt den staatlich kontrollierten US-Hausfinanzierer Fannie Mae für problematische Hypotheken. Die Großbank überweist dazu 968 Millionen Dollar (743 Mio Euro), wie sie am Montag in New York mitteilte. Zur Meldung



20:35 Uhr: Portugals Finanzminister beklagt mangelnde Unterstützung und geht
Portugals Regierungschef Pedro Passos Coelho verliert seinen wichtigsten Mann. Finanzminister Vitor Gaspar, Haupttreiber hinter dem portugiesischen Austeritätsprogramm, ist zurückgetreten. Das bestätigte das Büro des Staatspräsidenten. Seinen Platz soll Finanzstaatssekretärin Maria Luís Morgado Dias de Albuquerque einnehmen. Zur Meldung



19:50 Uhr: Finanzinvestor will Pianolegende Steinway kaufen
Der vor 160 Jahren von einem deutschen Auswanderer in New York gegründete Pianohersteller Steinway wechselt wohl den Besitzer. Zur Meldung



19:45 Uhr: LVMH soll für heimliches Hermès-Manöver Millionenstrafe zahlen
Der weltgrößte Luxusgüterkonzern LVHM ist wegen seines heimlichen Einstiegs beim Konkurrenten Hermès zu einer Geldstrafe in Höhe von acht Millionen Euro verurteilt worden. Zur Meldung



19:40 Uhr: HDI schickt Talanx-Aktie mit angekündigtem Anteilsverkauf auf Talfahrt
Der Talanx-Großaktionär HDI versilbert einen kleinen Teil seines Bestandes. 8,2 Millionen Anteilscheine an dem Versicherer sollen an institutionelle Investoren verkauft werden, teilte der HDI Haftpflichtverband der Deutschen Industrie am Montagabend mit. Zur Meldung



17:38 Uhr: Handel bei der Deutschen Börse legt im Juni weiter zu
Der Aufwärtstrend an den Wertpapierhandelsplätzen der Deutschen Börse hat sich im Juni fortgesetzt. Den dritten Monat nacheinander wurde auf dem Computersystem Xetra, im Parketthandel in Frankfurt und bei der Berliner Börse Tradegate wieder mehr gehandelt. Zur Meldung



17:37 Uhr: Karstadt kritisiert Verdi
Der Tarifstreit um den 20.000 Mitarbeiter zählenden Warenhauskonzern Karstadt hält unvermindert an. Der Arbeitsdirektor von Karstadt, Kai-Uwe Weitz, kritisierte am Montag die jüngsten Äußerungen der Gewerkschaft Verdi. Zur Meldung



17:25 Uhr: Rupert Murdoch hat nun zwei Medienfirmen
US-Medienmogul Rupert Murdoch hat sein Imperium erfolgreich aufgespalten. Das Film- und Fernsehgeschäft rund um die Fox-Sender und das Hollywood-Studio 20th Century Fox wird nun unabhängig von der Verlagssparte mit dem Flaggschiff "Wall Street Journal" geführt. Zur Meldung



17:14 Uhr: FBI und russischer Geheimdienst sollen Fall Snowden gemeinsam lösen
Im Fall des flüchtigen IT-Spezialisten Edward Snowden sollen nach russischen Angaben die US-Bundespolizei FBI und der russische Inlandsgeheimdienst FSB gemeinsam eine Lösung anstreben. Zur Meldung



17:06 Uhr: Putin fordert von EU mehr Rücksicht für Energielieferanten
Kremlchef Wladimir Putin hat von der Europäischen Union mehr Rücksicht auf die Interessen von Energielieferanten wie Russland gefordert. Die von der EU festgelegte Trennung von Erzeugung und Vertrieb von Gas sei diskriminierend. Zur Meldung



16:53 Uhr: Griechenland: Samaras kann Mehrheit ausbauen
Mit der Rückkehr zweier bisher unabhängiger Abgeordneter zur konservativen Nea Dimokratia (ND) hat die griechische Regierungskoalition ihre knappe Parlamentsmehrheit am Montag etwas ausbauen können. Zur Meldung



16:37 Uhr: Industriekonsortium Dii will Wüstenstromprojekte weiterführen
Die Industrieinitiative Dii will trotz heftigen Streits hinter den Kulissen das Wüstenstromprojekt Desertec weiter vorantreiben. Der Rückzug der Wüstenstrom-Stiftung Desertec aus der Planungsgesellschaft Dii gefährde die Arbeit nicht substanziell. Zur Meldung



16:17 Uhr: USA: ISM-Index Industrie steigt etwas stärker als erwartet
Die Stimmung in der US-Industrie hat sich im Juni etwas stärker als erwartet aufgehellt und signalisiert jetzt wieder Wachstum für die weltgrößte Volkswirtschaft. Zur Meldung



15:55 Uhr: Eine Milliarde Euro aus Sachsen-LB-Garantiefonds gezahlt
Rund eine Milliarde Euro hat Sachsen inzwischen für die Beinahepleite seiner einstigen Landesbank bezahlt. Als Ausgleich für Zahlungsausfälle bei der Sealink Funding Limited seien erneut knapp 95 Millionen Euro überwiesen worden. Zur Meldung



15:41 Uhr: Markus Tacke wird neuer Chef der Windkraftsparte von Siemens
Der Technologiekonzern Siemens bekommt mit Markus Tacke einen neuen Chef für seine Windkraftsparte. Bisher zeichnete der 48-Jährige bei Siemens weltweit für die industrielle Stromerzeugung verantwortlich. Zur Meldung



15:27 Uhr: Verkauf bei Hochtief: 4.000 Mitarbeiter in Deutschland betroffen
Mit dem Verkauf der Hochtief Service-Sparte wird sich die deutsche Belegschaft des Essener Baukonzerns deutlich reduzieren. Von den betroffenen knapp 6.000 Mitarbeitern seien "über 4.000" in Deutschland beschäftigt. Zur Meldung



15:15 Uhr: Megafusion von Random House und Penguin besiegelt
Die Fusion von Random House und Penguin zum größten Publikumsverlag der Welt ist besiegelt. Seit dem 1. Juli sind die unterzeichneten Verträge gültig, wie Bertelsmann am Montag in Gütersloh mitteilte. Zur Meldung



15:13 Uhr: Gigaset sichert sich Brückenfinanzierung
Der Telefonhersteller Gigaset hat sich frische Kredite gesichert. Mit einem von der Deutschen Bank geführten Konsortium sei ein Vertrag über eine Brückenfinanzierung in Höhe von 10,4 Millionen Euro geschlossen worden. Zur Meldung



14:57 Uhr: Gabriel: Merkel hat von Geheimdienst-Überwachung gewusst - Zeitung
Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstellt, von der Überwachung der Deutschen durch amerikanische und britische Geheimdienste gewusst zu haben. Zur Meldung



14:14 Uhr: Hollande: Ausspähung durch US-Geheimdienst muss "sofort aufhören"
Frankreichs Staatschef François Hollande hat ein sofortiges Ende der Ausspähung europäischer Einrichtungen durch den US-Geheimdienst NSA gefordert. "Wir können ein solches Verhalten unter Partnern und Verbündeten nicht akzeptieren". Zur Meldung



14:10 Uhr: Tausenden Patienten werden Leistungen und Krankengeld verwehrt
Patienten in Deutschland werden regelmäßig ungerechtfertigt medizinische Leistungen und Krankengeld verweigert. Das geht aus einer Analyse von 75.000 Beratungsgesprächen hervor, die die Unabhängige Patientenberatung Deutschland innerhalb eines Jahres führte. Zur Meldung



13:57 Uhr: Aus France Telecom wird Orange
Der größte französische Telekommunikationskonzern France Telecom heißt künftig nur noch kurz und knapp wie seine Markenfarbe Orange. Zur Meldung



13:56 Uhr: Deutsche Unternehmen in China optimistisch
Trotz des schwächeren Wirtschaftswachstums in China sind deutsche Unternehmen unverändert optimistisch. Während sich die Stimmung in chinesischen Führungsetagen weiter eintrübt, sehen die deutschen Geschäftsleute ihre Aussichten im Reich der Mitte "durchaus positiv". Zur Meldung



13:49 Uhr: China startet Anti-Dumping-Verfahren gegen europäischen Wein
China hat das angekündigte Anti-Dumping-Verfahren gegen europäische Wein-Importe formell aufgenommen. Die Ermittlungen dauerten voraussichtlich ein Jahr. Zur Meldung



13:45 Uhr: Österreichischer Schlecker-Nachfolger Dayli sucht Investor
Der angeschlagene Schlecker-Nachfolger Dayli braucht dringend einen Investor. Wenn in dieser Woche keine neue Finanzierung gefunden werde, müsse Dayli ein Sanierungsverfahren einleiten. Zur Meldung



13:35 Uhr: 13 Banken in EU wegen Kartellabsprachen unter Verdacht
Die Europäische Kommission hat die Deutsche Bank und zwölf weitere Institute aus Europa und den USA wegen Kartellabsprachen im Derivatehandel unter Verdacht. Die Institute sollen zwischen 2006 und 2009 Absprachen getroffen haben, um Börsenbetreiber am Einstieg im Kreditderivategeschäft zu hindern. Zur Meldung



13:30 Uhr: Bristol-Myers: Geringungshemmer Eliquis erreicht Studienziele
Der von den Pharmakonzernen Bristol-Myers Squibb und Pfizer entwickelte Gerinnungshemmer Eliquis hat die Erwartungen erfüllt. Die Studiendaten belegten, dass sich Eliquis für die Behandlung von Thrombose-Patienten genauso gut eigne wie die herkömmliche Methode. Zur Meldung



13:27 Uhr: Bitkom: Smartphone kann zum Ausweis werden
Das Smartphone könnte nach Ansicht des Branchenverbands Bitkom in Zukunft offiziell zur Identifikation der Menschen in Deutschland dienen. Zur Meldung



13:26 Uhr: Rund 750 Arbeitsplätze bei Schaeffler bedroht
Im Wuppertaler Werk des Wälzlagerherstellers Schaeffler sind nach Firmenangaben rund 750 der insgesamt 1.500 Arbeitsplätze bedroht. Zur Meldung



13:24 Uhr: USA setzen Bitcoin-Börsen unter Druck
Amerikanische Aufsichtsbehörden warnen Börsen und Unternehmen, die mit der virtuellen Währung Bitcoin Geschäfte machen, dass sie geschlossen werden könnten, falls sie dabei gegen Gesetze zum Geldtransfer verstoßen. Zur Meldung



12:37 Uhr: K+S braucht keine Kapitalerhöhung für Kanada-Expansion
Der Düngemittel- und Salzkonzern K+S braucht keine Kapitalerhöhung, um in Kanada zu expandieren. "Wir sehen aus heutiger Sicht keine Veranlassung und Notwendigkeit für eine Kapitalerhöhung, um das Legacy-Projekt zu finanzieren", sagte Vorstandschef Norbert Steiner. Zur Meldung



12:33 Uhr: Deutsche Bank droht EU-Geldbuße wegen Börsenwetten
Der Deutschen Bank und weiteren internationalen Investmentbanken drohen EU-Geldbußen wegen verbotener Absprachen bei Börsenwetten. Die Europäische Kommission hat in einem laufenden Kartellverfahren Briefe mit Vorwürfen an die Banken geschickt, teilte die EU-Behörde mit. Zur Meldung



12:24 Uhr: easyJet-Gründer gegen Milliarden-Geschäft mit Airbus
Der Billigflieger easyJet bekommt wegen seines Flugzeug-Deals mit Airbus nun Ärger mit seinem größten Aktionär. Stelios Haji-Ioannou, der die Billigairline einst gegründet hatte, kündigte an, gegen das Milliarden-Geschäft mit der EADS-Tochter zu stimmen. Zur Meldung



12:23 Uhr: Bundesregierung befremdet über mögliche US-Ausspähung
Die Bundesregierung hat "mit Befremden" auf die Berichte über eine angebliche gezielte Ausspähung von EU-Einrichtungen durch den US-Geheimdienst NSA reagiert und eine vollständige Aufklärung der Vorwürfe gefordert. Zur Meldung



12:13 Uhr: Telefonica bringt erstes Firefox-Handy auf den Markt
Der Telekom-Anbieter Telefonica bringt das erste Mobiltelefon mit einem Firefox-Betriebssystem heraus. Das ZTE Open wird von Dienstag an für 69 Euro in Spanien zu haben sein, wie Telefonica mitteilte. Zur Meldung



12:08 Uhr: Britanniens Industrie-Stimmung erreicht höchsten Wert seit über zwei Jahren
Die britische Industrie setzt ihren Erholungskurs weiter fort: Die Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe hellte sich im Juni erneut unerwartet deutlich auf und erreichte den höchsten Wert seit April 2011. Zur Meldung



12:00 Uhr: Gehälter der Top-Manager steigen laut Studie weniger stark
Die Vorstände der großen börsennotierten Unternehmen haben im vergangenen Jahr erneut mehr Geld kassiert. Die Gehälter stiegen mit einem Plus von 2,5 Prozent aber weniger stark als in den vergangenen Jahren. Das geht aus einer Studie der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) hervor. Zur Meldung



11:56 Uhr: Deutsche-Börse-Chef stolz auf Marke DAX
Die Deutsche Börse blickt stolz auf 25 Jahre DAX zurück. "Von 1.000 auf 8.000 Punkte in 25 Jahren - ich glaube, da haben wir in verschiedenen Hinsichten ein gutes Timing gehabt", sagte der Chef der Deutschen Börse, Reto Francioni. Zur Meldung



11:55 Uhr: Apple will 'iWatch' in Japan schützen lassen
Apple will den Namen "iWatch" in Japan offenbar markenrechtlich schützen lassen. Ein entsprechender Antrag sei beim japanischen Patentamt gestellt worden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg. Das zu schützende Produkt sei als tragbarer Computer oder Uhr angegeben. Zur Meldung



11:47 Uhr: Jahresausblick von RWE nicht von Gazprom-Urteil beeinflusst
Der Jahresausblick von Deutschlands zweitgrößtem Energiekonzern RWE bleibt von dem jüngsten Schiedsurteil in Sachen Gazprom unberührt. Der russische Gasmonopolist muss dem deutschen Versorger Zahlungen seit Mai 2010 rückerstatten. Zur Meldung



11:37 Uhr: Bosch rechnet 2013 mit Ergebnisplus
Der weltgrößte Autozulieferer Bosch stellt trotz eines schwachen Jahresstarts ein Ergebnisplus für 2013 in Aussicht. "Das Jahr ist verhalten gestartet, aber wir gehen von einer Belebung im zweiten Halbjahr aus", sagte der neue Vize-Chef des Technikkonzerns, Stefan Asenkerschbaumer, der "Süddeutschen Zeitung". Zur Meldung



11:36 Uhr: Mehrzahl der Beschäftigten laut Studie mit ihrer Arbeit zufrieden
Die Mehrzahl der Beschäftigten in Deutschland ist nach einer Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft mit ihrer Arbeit zufrieden. 88 Prozent seien zufrieden oder sehr zufrieden, teilte das Institut mit und berief sich auf Daten der EU-Organisation Eurofund. Zur Meldung



11:33 Uhr: Euro-Krisenländer steuern auf Rezessionsende zu
Die Hinweise auf ein Ende der tiefen Rezession in Spanien und Italien verdichten sich. Zumindest die schwer gebeutelten Industrieunternehmen der Krisenländer scheinen zunehmend aus der Wirtschaftsflaute zu finden. Dies zeigen neue Frühindikatoren vom Montag. Zur Meldung



11:15 Uhr: Starker Anstieg der Ökostrom-Umlage droht
Die über den Strompreis zu zahlende Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien wird einer Studie zufolge 2014 erneut steigen. Von derzeit knapp 5,3 Cent je Kilowattstunde werde die Umlage auf etwa 6,1 Cent zulegen, ermittelte das Öko-Institut in einer Studie im Auftrag von Greenpeace. Zur Meldung



11:05 Uhr: Inflation in der Eurozone legt erneut zu
Im Euroraum hat sich der Preisauftrieb ausgehend von geringem Niveau verstärkt. Die Verbraucherpreise seien im Juni zum Vorjahresmonat um 1,6 Prozent gestiegen, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat mit. Das ist der höchste Wert seit März. Zur Meldung



11:04 Uhr: Rekordarbeitslosigkeit in der Eurozone
In der Eurozone ist die Arbeitslosigkeit im Mai weiter gestiegen. Die Arbeitslosenquote lag bei 12,1 Prozent, nach revidiert 12,0 Prozent im Vormonat, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat mitteilte. Damit wurde ein neuer Rekordstand erreicht. Zur Meldung



10:58 Uhr: Megafusion von Random House und Penguin besiegelt
Die Fusion von Random House und Penguin zum größten Publikumsverlag der Welt ist besiegelt. Beide Seiten unterzeichneten am Montag die Verträge, wie Bertelsmann mitteilte. Das Medienunternehmen hält 53 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen Penguin Random House, Penguin-Mutter Person 47 Prozent. Zur Meldung



10:40 Uhr: Wacker Chemie setzt sich mittelfristige Wachstumsziele
Der Spezialchemiekonzern und Halbleiter-Zulieferer Wacker Chemie will bis 2017 deutlich zulegen. Der Umsatz, der im vergangenen Jahr noch bei 4,6 Milliarden Euro lag, soll auf 6 bis 6,5 Milliarden Euro steigen, kündigte der Konzern an. Zur Meldung



10:13 Uhr: Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone besser
Die Stimmung in den Führungsetagen der Industrie im Euroraum hat sich im Juni weiter aufgehellt. Hoffnungsvoll stimmt vor allem die Entwicklung in den Krisenländern Spanien und Italien. Dort konnten sich die Frühindikatoren spürbar verbessern. Zur Meldung



10:00 Uhr: Lufthansa-Tochter Germanwings führt neues Preissystem ein
Die Lufthansa-Billigtochter Germanwings hat am Montag ein neues, dreistufiges Preissystem eingeführt. Es ist das Kernstück einer Neuausrichtung des Lufthansa-Konzerns in Europa. Zur Meldung



09:40 Uhr: Biotech-Konzern Onyx lehnt Übernahmeangebot von Amgen ab
Der US-Biotech-Konzern Onyx ist auf der Suche nach einem Weißen Ritter. Zuvor hatte das auf die Entwicklung von Krebsmedikamenten spezialisierte US-Unternehmen ein Übernahmeangebot des Rivalen Amgen als unwillkommen ausgeschlagen. Zur Meldung



09:02 Uhr: Handy-Telefonieren im Ausland ab heute günstiger
Handy-Telefonate und mobiles Internet-Surfen im Ausland werden ab heute billiger. Auf Druck der EU-Kommission müssen die Telekomfirmen die Roaming-Gebühren erneut senken und neue Preisgrenzen einhalten. Zur Meldung



08:55 Uhr: Bayer beantragt Zulassung von Nexavar
Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer hat bei der europäischen Arzneimittelbehörde European Medicines Agency (EMA) und dem US-Pendant FDA die Zulassung von Nexavar für die Behandlung von Schilddrüsenkrebs beantragt. Zur Meldung



08:16 Uhr: Belgien legt Sparpaket auf
Das hochverschuldete Belgien legt ein neues Sparpaket auf. Im Haushalt 2013 sollen weitere 750 Millionen Euro eingespart werden. Darauf einigten sich die Minister der Regierung von Elio Di Rupo in der Nacht zum Montag, meldete die belgische Nachrichtenagentur Belga. Zur Meldung



08:15 Uhr: Krankenkassen wollen Unnützes aus dem Gesundheitsmarkt aussieben
Die deutschen Krankenkassen fordern gesetzliche Regeln, damit Medizinprodukte und Therapien mit mehr Risiken als Nutzen nicht weiter zu den Patienten kommen können. "Von der Frühchenstation über Medikamente bis zu scheinbar innovativen Medizinprodukten muss in Zukunft stets die Frage gestellt werden: Nützt es dem Patienten oder nur der Bilanz von Gesundheitsunternehmen?", sagte der Sprecher des Kassen-Spitzenverbands, Florian Lanz. Zur Meldung



08:07 Uhr: Chinas Industrie kommt nicht in Fahrt
Die chinesische Industrie kämpft weiter mit Wachstumsproblemen. Wie am Montag veröffentlichte Frühindikatoren zeigen, hängen die Industrieunternehmen zwischen Stagnation und rückläufiger Produktion fest. Der Einkaufsmanagerindex des Handelsverbands CFLP sank von Mai auf Juni um 0,7 Punkte auf 50,1 Zähler. Zur Meldung



07:08 Uhr: Germanwings startet neu ausgerichtet in Berlin
Die Lufthansa lässt am heutigen Montag ihre neu konzeptionierte Fluglinie Germanwings zum offiziellen Premierenflug in Berlin-Tegel abheben - nicht in Frankfurt und auch nicht in München. Denn Germanwings soll für den Konzern künftig die Europaverbindungen abseits der großen Drehkreuze bündeln. Zur Meldung



07:02 Uhr: US-Geheimdienst spähte auch Frankreich und Italien aus
Der US-Geheimdienst hat nach Informationen des Guardian auch die diplomatischen Vertretungen von Frankreich, Italien und Griechenland in Washington und bei den Vereinten Nationen ausgespäht. Zur Meldung



06:50 Uhr: Zehntausende in Zagreb feiern EU-Beitritt Kroatiens
Zehntausende Menschen haben in der Nacht zum Montag in Zagreb den EU-Beitritt Kroatiens gefeiert. Punkt Mitternacht erklang die EU-Hymne, Beethovens "Ode an die Freude", während ein gigantisches Feuerwerk den nächtlichen Himmel erhellte. Zur Meldung



06:40 Uhr: Siemens verkauft seinen NSN-Anteil an Nokia
Der Technologiekonzern Siemens verkauft seinen Anteil an Nokia Siemens Networks (NSN) an seinen Joint-Venture-Partner Nokia. Der Kaufpreis für den 50-prozentigen Siemens-Anteil an NSN beträgt rund 1,7 Milliarden Euro. Zur Meldung



05:25 Uhr: Stromverbrauchern drohen Mehrkosten
Die Rabatte für energieintensive Unternehmen drohen die Strompreise der Verbraucher stärker als bisher zu belasten. Die Ausnahmen bei den Netzentgelten könnten kommendes Jahr von 805 Millionen Euro auf bis zu 1,2 Milliarden Euro steigen - das ist das Ergebnis einer Studie des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft. Zur Meldung



05:24 Uhr: Japans Industriestimmung verbessert sich
Die Stimmung unter japanischen Industriemanagern hat sich weiter verbessert. Dank eines schwächeren Yen und wachsender Exporte hat sich die Stimmung während der beiden zurückliegenden Quartale in Folge positiv entwickelt, wie der von der Bank von Japan (BoJ) ermittelte Index für die Großindustrie zeigt. Zur Meldung



Das Wichtigste vom Wochenende im Überblick:


Sonntag, 30.06.2013, 20:35 Uhr: Obama will neue Partnerschaftschaft mit Afrika
US-Präsident Barack Obama will ein neues Kapitel in den Beziehungen zu Afrika aufschlagen. In der künftigen Zusammenarbeit soll es eine "Partnerschaft der Gleichen" geben. Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 19:50 Uhr: Desertec-Stiftung überwirft sich mit Industriekonsortium Dii
Nach heftigem Streit beendet die Wüstenstrom-Stiftung Desertec ihre Zusammenarbeit mit der Desertec-Initiative der Industrie (Dii). Aufsichtsrat und Vorstand hätten einstimmig die Kündigung ihrer Mitgliedschaft bei der Dii beschlossen, teilte die Stiftung mit. Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 18:25 Uhr: Presse: Bayer-Partner Onyx mögliches Übernahmeziel von Amgen
Der Bayer-Partner Onyx Pharamaceuticals könnte einem Pressebericht zufolge bald den Besitzer wechseln. Der nach Umsatz weltgrößte Biotechkonzern Amgen erwäge eine Übernahmofferte. Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 18:08 Uhr: Puma-Verwaltungsratschef fordert mehr Tempo
Der Sportmodekonzern Puma ist nach Ansicht von Verwaltungsratschef Jean-François Palus zu behäbig. Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 18:06 Uhr: Presse: ThyssenKrupp prüft Teilverkauf des europäischen Stahlgeschäfts
Die Gerüchteküche bei ThyssenKrupp brodelt weiter: Nach Spekulationen über einen Einstieg der RAG-Stiftung am Freitag berichtete die "Rheinische Post" am Wochenende über einen möglichen Teilverkauf des europäischen Stahlgeschäfts an einen Investor. Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 17:29 Uhr: USA behalten vorerst Topbonität - Neue Prüfung zum Jahresende
Die USA behalten vorerst ihre Topbonität. Die Ratingagentur Fitch bestätigte am Wochenende ihre Einstufung "AAA" für die Kreditwürdigkeit der größten Volkswirtschaft der Welt. Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 16:28 Uhr: Ehemaliger Chef der Anglo Irish entschuldigt sich für Telefonate
Der ehemalige Chef der irischen Pleitebank Anglo Irish, David Drumm, hat sich für abfällige Telefonate über die Rettung der Bank entschuldigt. Drumm sagte der irischen Wirtschaftszeitung "Sunday Business Post", der unangemessene Ton der Gespräche sei ein Ausdruck stressiger Zeiten gewesen. Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 15:59 Uhr: Verdi will im Einzelhandel Streiks massiv ausweiten
Im Tarifkonflikt des Einzelhandels verhärten sich die Fronten - trotz eines ersten Arbeitgeberangebots. Die Gewerkschaft Verdi will im Kampf um mehr Geld ihren Druck auf die Arbeitgeber in den kommenden Wochen deutlich erhöhen. Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 14:53 Uhr: Niebel will Rohstoffpartnerschaft mit Afghanistan schließen
Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel strebt eine Rohstoffpartnerschaft mit Afghanistan an. Dort gebe es unterschiedlichste Stoffe wie etwa Lithium und Seltene Erden, die für einen Industriestandort wie Deutschland relevant seien, sagte der FDP-Politiker der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 14:38 Uhr: Troika-Kontrolleure kommen am Montag nach Athen
Mit dem Dauerbrenner Stellenabbau im öffentlichen Dienst im Gepäck kommen die Kontrolleure der internationalen Geldgeber Griechenlands an diesem Montag nach Athen. Die Zeitung "Kathimerini" veröffentlichte in ihrer Sonntagsausgabe die wichtigsten Forderungen und Vorschläge der Troika. Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 14:37 Uhr: Samaras erleidet Schwächeanfall bei Parteikongress
Der griechische Regierungschef Antonis Samaras (62) hat am Freitagabend bei einer Parteiversammlung in Athen einen Schwächeanfall erlitten. Samaras brach seine Rede zum Auftakt des 9. Parteitages seiner konservativen Nea Dimokratia (ND) plötzlich ab und setzte sich einige Minuten hin, bevor er weiter sprach. Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 14:30 Uhr: Daimler-Personalchef lässt seine Mitarbeiter im Urlaub in Ruhe
Mitarbeiter des Autobauers Daimler können Dienst-Mails im Urlaub automatisch löschen lassen - Personalchef Wilfried Porth nimmt die neue Regelung allerdings noch nicht in Anspruch. Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 14:29 Uhr: Verdi: Vodafone muss bei Übernahme von Kabel Deutschland nachlegen
Die angestrebte Übernahme von Kabel Deutschland durch Vodafone stößt nach einem Bericht der Zeitung "Euro am Sonntag" auf Unmut bei den Arbeitnehmern. "Wir sehen bei den bislang in Aussicht gestellten Zusicherungen an die Belegschaft noch Handlungsbedarf". Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 14:24 Uhr: Schäuble: Irischen Pleitebankern "das Handwerk legen"
Die Empörung über Manager der irischen Pleitebank Anglo Irish geht weiter: Mit deutlichen Worten hat sich nach Bundeskanzlerin Angela Merkel nun auch ihr Finanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) zu den bekannt gewordenen Mitschnitten von Gesprächen der Bankmanager geäußert. Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 14:22 Uhr: Verdi droht Karstadt mit härterer Gangart
Im festgefahrenen Tarifkonflikt beim 20.000 Mitarbeiter zählenden Warenhauskonzern Karstadt droht die Gewerkschaft Verdi mit einer härteren Gangart. Zur Meldung



Sonntag, 30.06.2013, 12:50 Uhr: RWE erhält über eine Milliarde Euro von Gazprom - Presse
Der Energieversorger RWE erhält einem Pressebericht zufolge nach seinem Sieg über Gazprom vor einem Schiedsgericht mehr als eine Milliarde Euro von seinem russischen Gaslieferanten. Zur Meldung



Samstag, 29.06.2013, 17:41 Uhr: Frankreich will kommendes Jahr 14 Milliarden einsparen - Presse
Die französische Regierung will einem Pressebericht zufolge kommendes Jahre im Haushalt Einschnitte von 14 Milliarden Euro vornehmen. Insgesamt wolle die Regierung das Haushaltsdefizit um 20 Milliarden Euro verkleinern. Zur Meldung



Samstag, 29.06.2013, 17:41 Uhr: Thyssen prüft Teilverkauf des europäischen Stahlgeschäfts - Presse
ThyssenKrupp prüft einem Pressebericht zufolge einen Teilverkauf der europäischen Stahlsparte. Der angeschlagene Industriekonzern sondiere entsprechende Möglichkeiten, berichtet die Rheinische Post unter Berufung auf Aufsichtsratskreise. Zur Meldung



Samstag, 29.06.2013, 12:34 Uhr: Deutsche Bank kostet Vergleich in Slumlord-Streit in L.A. gar nichts
Der Streit mit der Stadt Los Angeles wegen der Verwahrlosung ganzer Wohngegenden hat keine finanziellen Folgen für die Deutsche Bank. Das Frankfurter Geldhaus hatte den Streit vor zehn Tagen beigelegt, dabei jedoch keine Details genannt. Zur Meldung



Samstag, 29.06.2013, 09:42 Uhr: Spanien erhöht Steuern auf Tabak und Alkohol
Im hoch verschuldeten Euro-Krisenland Spanien werden die Tabak- und Alkoholsteuern erhöht, um die öffentlichen Finanzen zu verbessern. Bei den alkoholischen Getränken werde die Steuer um zehn Prozent heraufgesetzt, sagte Finanzminister Cristóbal Montoro nach einer Kabinettssitzung am Freitag in Madrid. Zur Meldung



Samstag, 29.06.2013, 09:02 Uhr: Österreichs Bundeskanzler fordert von Merkel Konjunkturprogramme
Der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann hat den strikten Sparkurs seiner deutschen Kollegin Angela Merkel (CDU) in Europa kritisiert. Der Sozialdemokrat forderte von der deutschen Regierung "mehr Entschlossenheit", Mittel für eine gemeinsame Konjunkturpolitik der EU zur Verfügung zu stellen. Zur Meldung



Freitag, 28.06.2013, 22:47 Uhr: Agenturen stufen Zypern auf "begrenzten Zahlungsausfall" ab
Die Ratingagenturen Fitch und Standard & Poor's (S&P) haben die Bonität des Euro-Krisenlandes Zypern übergangsweise abgestuft. Wegen eines Tauschs zyprischer Staatsanleihen, der Bestandteil des Rettungspakets über insgesamt 10 Milliarden Euro ist, werde die Kreditwürdigkeit mit "begrenzter Zahlungsausfall" (RD, Restricted Default) bewertet. Zur Meldung



Freitag, 28.06.2013, 22:17 Uhr: EZB dreht Zypern den Geldhahn zu
Zyperns Banken können sich vorerst nicht mehr über die Europäische Zentralbank (EZB) refinanzieren. Wie die EZB am Freitagabend mitteilte, akzeptiert sie bis auf weiteres keine vom zyprischen Staat begebenen oder garantierten marktgängigen Schuldverschreibungen mehr als Sicherheit in Repo-Geschäften. Zur Meldung



Freitag, 28.06.2013, 20:41 Uhr: VW investiert 3,6 Milliarden Euro in Stammwerk Wolfsburg
Europas größter Autobauer Volkswagen will an die Weltspitze und investiert dafür massiv in Produkte, Standorte und Technologien. Allein in das Stammwerk Wolfsburg sollen 3,6 Milliarden Euro bis 2015 gesteckt werden. Zur Meldung


Freitag, 28.06.2013, 20:16 Uhr: Fitch senkt Zypern-Rating auf teilweisen Zahlungsausfall
Die Ratingagentur Fitch hat die Bonitätsnote für Zypern gesenkt und einen teilweisen Zahlungsausfall festgestellt. Fitch reagierte damit auf den Umtausch von Staatsanleihen mit kurzer Laufzeit in Papiere mit einer späteren Fälligkeit. Zur Meldung


Freitag, 28.06.2013, 19:36 Uhr: Hochtief verkauft Service-Sparte nach Frankreich
Der Baukonzern HOCHTIEF hat einen Käufer für seine Dienstleistungssparte Solutions gefunden. Mit der Spie SA geht der Bereich an einen französischen Gebäudetechnikkonzern mit mehr als 30.000 Mitarbeitern. Zur Meldung


Freitag, 28.06.2013, 19:20 Uhr: EU-Gipfel streitet über Kampf gegen die Krise
Die 27 EU-Staaten streiten über den weiteren Weg aus der schweren Wirtschaftskrise in Europa. Beim EU-Gipfel in Brüssel vereinbarten sie zwar einen Fahrplan für die Reform des gemeinsamen Währungsgebietes, konnten sich aber nicht auf wichtige Weichenstellungen einigen. Zur Meldung


Freitag, 28.06.2013, 18:59 Uhr: Gabelstapler-Hersteller Kion geht mit Minus aus dem ersten Handelstag
Das Börsendebüt von Europas größtem Gabelstaplerhersteller Kion ist verhalten ausgefallen. Die Aktie ging in Frankfurt mit 23,70 Euro unter dem Ausgabepreis von 24,00 Euro aus dem Handel. Kion wollte mit dem Verkauf von 20 Prozent der Anteile und Geldzuflüssen von den Alteigentümern das Eigenkapital um etwa 850 Millionen Euro aufstocken. Zur Meldung


Freitag, 28.06.2013, 18:36 Uhr: Ölpreise stagnieren zum Wochenausklang
Die Ölpreise haben am Freitag nach deutlichen Kursgewinnen im Wochenverlauf auf der Stelle getreten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im August kostete gegen Abend 102,75 US-Dollar. Zur Meldung


Freitag, 28.06.2013, 18:12 Uhr: ThyssenKrupp nach Spekulationen über RAG-Einstieg mit Plus
Die ThyssenKrupp-Aktien haben am Freitag von erneuten Spekulationen über einen möglichen Einstieg der RAG-Stiftung profitiert. Die Titel des Industrie- und Stahlkonzerns schlossen an der Dax-Spitze mit einem Plus von 3,21 Prozent bei 15,095 Euro. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
01.07.13Advanced Photonix IncShs -A-
Quartalszahlen
01.07.13Castleton Technology PLC
Quartalszahlen
01.07.13CGN Mining Company Ltd.
Quartalszahlen
01.07.13elexxion AG
Quartalszahlen
01.07.13Euro Asia Premier Real Estate Company Ltd
Jahresabschluss
01.07.13EYEMAXX Real Estate AG
Quartalszahlen
01.07.13Fabasoft AG
Hauptversammlung
01.07.13Lacroix SA
Quartalszahlen
01.07.13Schulman Inc., A.
Quartalszahlen
01.07.13Universal Outdoor Group PLC
Hauptversammlung
01.07.13Xyratex Ltd.
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
01.07.2013
01:00
Consumer Price Index Growth
01.07.2013
01:00
Consumer Price Index Growth (YoY)
01.07.2013
01:01
Hometrack Housing Prices s.a (MoM)
01.07.2013
01:30
AiG Performance of Mfg Index
01.07.2013
01:30
Treasury Sec Lew Speech
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

adidas AG148,64
-2,41%
adidas Jahreschart
Airbus Group SE52,15
1,27%
Airbus Group Jahreschart
Allianz133,32
0,89%
Allianz Jahreschart
Amgen Inc.152,36
0,00%
Amgen Jahreschart
Apple Inc.95,40
0,42%
Apple Jahreschart
Banco Santander Central Hispano S.A. (BSCH)4,04
3,20%
Banco Santander Central Hispano Jahreschart
BASF72,70
-0,77%
BASF Jahreschart
Bayer96,14
-1,40%
Bayer Jahreschart
Bayer AG (spons. ADRs)96,23
-0,67%
Bayer Jahreschart
Bilfinger SE26,15
1,07%
Bilfinger Jahreschart
BP plc (British Petrol)5,06
-1,60%
BP Jahreschart
BT Group plc4,65
0,30%
BT Group Jahreschart
Citigroup Inc Deposit Shs Repr 1-1000th 8 1-8 % Non-Cum Pfd Shs Series -AA-27,63
-0,04%
Citigroup Jahreschart
Citigroup Inc.43,17
0,00%
Citigroup Jahreschart
Deutsche Bank AG13,20
2,76%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG71,77
-2,26%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG75,88
-1,65%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG10,47
-0,58%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,01
-0,30%
Deutsche Telekom Jahreschart
Easyjet Plc13,28
0,17%
Easyjet Jahreschart
easyJet plceasyJet Jahreschart
GAZPROM PJSC
0,00%
GAZPROM PJSC Jahreschart
GfK SE28,80
0,00%
GfK Jahreschart
Gigaset AG0,61
1,00%
Gigaset Jahreschart
Hannover Rueck91,79
0,52%
Hannover Rueck Jahreschart
HOCHTIEF AG120,34
-1,92%
HOCHTIEF Jahreschart
K+S AG18,68
-1,32%
K+S Jahreschart
Kabel Deutschland Holding AG107,50
-0,56%
Kabel Deutschland Jahreschart
LANXESS AG47,59
-1,44%
LANXESS Jahreschart
Linde AG153,62
0,08%
Linde Jahreschart
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.151,21
-2,67%
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)5,02
-2,14%
Nokia Jahreschart
Onyx Pharmaceuticals Inc.Onyx Pharmaceuticals Jahreschart
Orange S.A. (ehemals France Télécom)13,51
0,16%
Orange Jahreschart
Outokumpu Oyj4,86
-5,04%
Outokumpu Jahreschart
PMC-Sierra Inc.PMC-Sierra Jahreschart
PUMA SE224,08
0,00%
PUMA Jahreschart
Renault S.A.73,89
0,65%
Renault Jahreschart
Repsol S.A.12,08
-0,07%
Repsol Jahreschart
Royal Dutch Shell (A)22,09
-1,61%
Royal Dutch Shell (A) Jahreschart
RWE AG (spons. ADRs)14,54
0,00%
RWE Jahreschart
Sanofi S.A.68,99
-1,28%
Sanofi Jahreschart
SAP SE78,92
-0,94%
SAP Jahreschart
SGL Carbon SE11,55
0,39%
SGL Carbon Jahreschart
Siemens AG107,20
-1,02%
Siemens Jahreschart
SMA Solar Technology AG31,68
-2,48%
SMA Solar Technology Jahreschart
Steinway Musical Instruments IncShs39,95
-0,05%
Steinway Musical Instruments Jahreschart
Symrise AG65,96
0,00%
Symrise Jahreschart
Talanx AG26,24
1,90%
Talanx Jahreschart
Telefonica S.A.9,03
-0,28%
Telefonica Jahreschart
thyssenkrupp AG20,87
-0,63%
thyssenkrupp Jahreschart
TOTAL S.A.42,72
0,00%
TOTAL Jahreschart
Toyota Motor Corp.54,03
-0,42%
Toyota Motor Jahreschart
Toyota Motor Corp. (spons. ADRs)107,39
0,00%
Toyota Motor Jahreschart
TUI AG12,50
2,84%
TUI Jahreschart
United Internet AG37,13
0,41%
United Internet Jahreschart
Vodafone Group PLC2,77
-0,22%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen St. (VW)130,28
-0,49%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
Volvo AB (B)9,72
0,32%
Volvo (B) Jahreschart
WACKER CHEMIE AG84,31
-2,42%
WACKER CHEMIE Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO