aktualisiert: 05.02.2013 23:18
Bewerten
 (1)

DAX schließt etwas höher -- Amazon setzt in Deutschland 6,4 Milliarden Euro um -- Dow Jones und Nasdaq kräftig im Plus -- Toyota hebt Prognose an -- Deutsche Börse, Munich Re, KPN, UBS, S&P im Fokus

Disney wächst dank Fernsehen und Freizeitparks. Zynga tritt auf der Stelle. Euro hält sich im US-Geschäft im Plus. Regierungskommission will Obergrenze für Vorstandsgehälter. Vinci steigert Umsatz und Gewinn. Fitch senkt Kreditausblick für Niederlande. Microsoft und Huawei bauen Smartphone für Afrika.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX konnte sich im Dienstagshandel etwas von seinen kräftigen Vortagesverlusten erholen und schloss um 0,35 Prozent höher bei 7.665 Punkten (Late-DAX-Schluss: 7.678,16 Punkte). Am Nachmittag halfen vor allem US-Konjunkturdaten dabei, die Gewinne zu halten. Der TecDAX ging um 0,3 Prozent höher bei 875 Zählern aus dem Handel.
Der Eurostoxx 50 konnte am Dienstag klare Gewinne verbuchen und stand zum Handelsschluss um 1,0 Prozent höher bei 2.652 Punkten. Gute Konjunkturdaten aus der Eurozone stützten die Märkte.
Die US-Börsen erholen sich am Dienstag von ihren kräftigen Vortagesverlusten. Der Dow Jones schloss um 0,71 Prozent höher auf 13.979,30 Punkten. Dabei hilft ihm der ISM-Index für den Dienstleistungssektor, der etwas besser als erwartet ausgefallen ist. Der Nasdaq Composite legte zum Handelsschluss um 1,29 Prozent auf 3.171,58 Zähler zu.
Schwache Vorgaben aus Europa und den USA zeigten am Dienstag auch in Asien ihre Wirkung. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss mit einem Minus von 1,90 Prozent bei 11.046 Punkten. Auch in Hongkong gab der Hang Seng um 2,27 Prozent auf 23.148 Punkte nach.
23:04 Uhr: Disney wächst dank Fernsehen und Freizeitparks
Beliebte Fernsehsendungen, ein steter Besucherstrom bei den Freizeitparks sowie begehrte Fanartikeln haben dem weltgrößten Unterhaltungskonzern Walt Disney die Kasse gefüllt. Zur Meldung


22:44 Uhr: Spiele-Entwickler Zynga tritt auf der Stelle
Während der große Partner Facebook stetig wächst, stagniert das Geschäft beim Spiele-Entwickler Zynga. Das Unternehmen hinter Online-Hits wie "Farmville" oder "Cityville" setzte im Schlussquartal 311 Millionen Dollar (230 Mio Euro) um und damit genauso viel wie im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


21:45 Uhr: Euro hält sich im US-Geschäft im Plus knapp unter 1,36 Dollar
Der Euro (Dollarkurs) hat sich im US-Handel am Dienstag stabil unter 1,36 US-Dollar im Plus gehalten. Zuletzt wurde der Euro bei 1,3585 Dollar gehandelt. Zur Meldung


21:40 Uhr: Updates zu Commerzbank, Deutsche Post, Gagfah, Kuka und Siemens
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


20:55 Uhr: DGB wirft Bundesregierung Trickserei bei Lehrstellen-Statistik vor - Presse
Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) wirft der Bundesregierung vor, die Zahlen des Ausbildungspakts - den Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) am Mittwoch vorstellen wird - stark geschönt zu haben. Zur Meldung


20:50 Uhr: Alle Augen auf BoE-Gouverneur in spe
Am Donnerstag sind alle Augen am Finanzplatz London auf den nächsten Gouverneur der Bank of England (BoE) gerichtet, so dass die Zinsentscheidung der britischen Notenbank zur Nebensache wird. Die von Dow Jones Newswires befragten Volkswirte erwarten mit überwältigender Mehrheit, dass alles beim Alten bleibt. Zur Meldung


20:45 Uhr: Regierungskommission will Obergrenze für Vorstandsgehälter
Neuer Vorstoß in der Debatte um Millionengehälter für Topmanager: Die Regierungskommission für gute Unternehmensführung ("Corporate Governance") hat eine Deckelung der Gehälter von Vorständen börsennotierter Unternehmen vorgeschlagen. Zur Meldung


20:10 Uhr: Kommunen stimmen Kaufvertrag von Eon-Thüringen-Aktien zu
Der Weg für die Übernahme des Regionalversorgers Eon Thüringer Energie AG durch die Kommunen ist frei. Auf einer Mitgliederversammlung des dafür gegründeten kommunalen Energiezweckverbandes (KET) stimmten am Dienstag in Erfurt die Verbandsmitglieder den Kaufverträgen zu. Zur Meldung


19:55 Uhr: Vinci steigert in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Umsatz und Gewinn
Der französische Baukonzern Vinci hat im vergangenen Jahr in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld Umsatz und Gewinn gesteigert. Wie das Pariser Unternehmen am Dienstag mitteilte, legte der Gewinn im Jahresvergleich um 0,7 Prozent zu auf 1,92 Milliarden Euro zu. Zur Meldung


19:50 Uhr: Fitch senkt Kreditausblick für Niederlande auf negativ
Die Ratingagentur Fitch hat den Kreditausblick für die Niederlande von stabil auf negativ gesenkt. Das Triple-A-Rating des Euromitglieds tasteten die Kreditwächter aber nicht an. Zur Meldung


17:54 Uhr: Amazon setzt in Deutschland 6,4 Milliarden Euro um
Der Online-Händler Amazon hat in Deutschland im vergangenen Jahr Waren im Wert von mehr als 8,7 Milliarden Dollar (6,4 Milliarden Euro) verkauft. Das geht aus Zahlen hervor, die Amazon bei der US-Börsenaufsicht SEC einreichte. Zur Meldung


17:35 Uhr: EU-Gipfelchef plant Programm gegen Jugendarbeitslosigkeit
Kurz vor dem EU-Finanzgipfel hat EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy ein neues, milliardenschweres Programm gegen die Jugendarbeitslosigkeit in Europa angekündigt. "Das Geld soll an die am meisten betroffenen Regionen gehen, um junge Menschen in Jobs zurückzubringen", erklärte der Belgier am Dienstag in Brüssel. Zur Meldung


17:08 Uhr: Bahn wegen Mehrkosten bei Stuttgart 21 unter Erklärungsdruck
Die Kostenexplosion bei Stuttgart 21 verstärkt die Zweifel an dem Bahnprojekt. Dabei gerät die Bahn immer stärker unter Erklärungsdruck. Der Bund als Eigentümer verlangt genauere Angaben, wie der Konzern Mehrkosten von 1,1 Milliarden Euro stemmen will, ehe der Aufsichtsrat grünes Licht dafür geben kann. Zur Meldung


16:56 Uhr: Flughäfen leiden unter Luftverkehrssteuer und Eurokrise
Die deutschen Flughäfen haben sich im abgelaufenen Jahr wegen der Eurokrise und der Luftverkehrssteuer schwach entwickelt. Nach Berechnungen des Flughafenverbands ADV stieg die Zahl der Fluggäste nur um etwas mehr als ein Prozent auf rund 200 Millionen Passagiere. Zur Meldung


16:42 Uhr: Rösler warnt vor Schwächung des Euro
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler hat beim Streben nach mehr europäischer Wettbewerbsfähigkeit vor einer Schwächung des Euro gewarnt. "Ziel muss sein, die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, anstatt die Währung zu schwächen", sagte der FDP-Politiker am Dienstag. Zur Meldung


16:31 Uhr: Neues Lohnangebot bei RWE-Tarifgesprächen
Bei den Tarifgesprächen des Energiekonzerns RWE haben die Arbeitgeber laut einem Zeitungsbericht ein neues Angebot vorgelegt. Wie die "Rheinische Post" unter Berufung auf Gewerkschaftskreise berichtete, ist der Energiekonzern nun doch bereit, für zwei Jahre auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten. Zur Meldung


16:26 Uhr: Microsoft und Huawei bauen Smartphone für Afrika
Microsoft hat sich mit dem chinesischen Gerätehersteller Huawei verbündet, um im afrikanischen Smartphone-Markt Fuß zu fassen. Ein günstiges Telefon mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 8 soll noch in diesem Monat in sieben Ländern auf den Markt kommen. Zur Meldung


16:04 Uhr: ISM-Dienstleistungsindex sinkt wie erwartet
Der amerikanische ISM-Dienstleistungsindex ist im Januar wie erwartet gesunken. So field er Index auf 55,2 Punkte zurück nach einem Stand von 55,7 Punkten im Vormonat. Zur Meldung


16:01 Uhr: EU geht gegen Geldwäsche vor
Die EU will Terroristen und anderen Kriminellen das Reinwaschen von Geld erschweren. Brüssel will Schlupflöcher schließen, die bislang Geldwäsche über Europas Banken ermöglichen. Größere Geldtransfers sollen besser zurückverfolgbar sein. Zur Meldung


15:43 Uhr: EZB: Bilanzsumme sinkt nach Rückflüssen aus Notkrediten deutlich
Die Bilanzsumme der Europäischen Zentralbank (EZB) ist infolge hoher Rückzahlungen von Notkrediten durch die Geschäftsbanken auf den tiefsten Stand seit elf Monaten gesunken. Zum 1. Februar ergibt sich ein Bilanzsaldo von rund 2,77 Billionen Euro, wie die Notenbank am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Zur Meldung


15:37 Uhr: Firmengründer kauft Computerbauer Dell zurück
Der weltweit drittgrößte Computerbauer Dell soll von der Börse verschwinden. Ein Konsortium um Firmengründer, Großaktionär und Konzernchef Michael Dell hat eine insgesamt 24,4 Milliarden Dollar schwere Übernahme ausgehandelt, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Zur Meldung


15:17 Uhr: Hessen und Bayern beschließen Klage gegen Länderfinanzausgleich
Hessen und Bayern klagen vor dem Bundesverfassungsgericht gegen den Länderfinanzausgleich. Das haben die beiden Landesregierungen am Dienstag bei einer gemeinsamen Kabinettssitzung in Wiesbaden beschlossen, wie Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) anschließend sagte. Zur Meldung


15:08 Uhr: Bundesfinanzhof warnt vor überzogenem Einsatz der Steuerfahndung
Auf der Suche nach Steuersündern schießt die Steuerfahndung in Deutschland aus Sicht des Bundesfinanzhofs in einigen Fällen über das Ziel hinaus. Der Präsident des obersten deutschen Steuergerichts, Rudolf Mellinghof, warnte am Dienstag in München vor unverhältnismäßigen Schritten wie einer Durchsuchung, wenn diese eigentlich nicht notwendig wäre. Zur Meldung


14:34 Uhr: Merck KGaA sichert sich mögliches Mittel gegen Multiple Sklerose
Der Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA hat sich die Rechte an einem möglichen Mittel gegen Multiple Sklerose gesichert. Dazu vereinbarte der Darmstädter Konzern die Zusammenarbeit mit dem US-Unternehmen Opexa Therapeutics, das derzeit das Medikament Tcelna in einer klinischen Phase IIb-Studie prüft. Zur Meldung


14:30 Uhr: MasterCard verdoppelt Dividende
Der Kreditkartenanbieter MasterCard verdoppelt seine Quartals-Dividende auf 60 US-Cent je Aktie. Zudem kündigte das Unternehmen am Dienstag an, eigene Aktien im Wert von zwei Milliarden Dollar zurückzukaufen. Zur Meldung


14:29 Uhr: Nordex liefert Windturbinen nach Finnland
Der Windanlagenbauer Nordex hat einen Auftrag aus Finnland an Land gezogen. Für das Joint Venture des finnischen Netzbetreiber Raahen Energia und der Bridgehead Productions Ltd. Oy liefert Nordex zwei Turbinen der Generation Delta. Zur Meldung


14:25 Uhr: Britischer Einkaufsmanagerstimmung Dienste steigt über Expansionsschwelle
In Großbritannien ist die Stimmung der Einkaufsmanager im Bereich Dienstleistungen überraschend wieder über die Expansionsschwelle gestiegen. Der entsprechende Index sei im Januar von 48,9 Punkten im Vormonat auf 51,5 Zähler geklettert, teilte das Forschungsunternehmen Markit am Dienstag in London mit. Zur Meldung


14:22 Uhr: Toyota hebt Prognose an
Der zuletzt schwächere Yen weckt beim weltgrößten Autobauer Toyota Hoffnung auf den höchsten Gewinn seit fünf Jahren. Weil die im Vergleich zu Euro und Dollar abwertende Währung den Japanern höhere Preise beim Export bescheren dürfte, hob Toyota die Gewinnprognose für das am 31. März endende Geschäftsjahr um rund 10 Prozent an. Zur Meldung


14:07 Uhr: ESM muss Anlegern erstmals Rendite bieten
Der Euro-Rettungsschirm ESM hat Anlegern bei seinem zweiten Auftritt am Finanzmarkt erstmals einen minimalen Zinssatz bieten müssen. Bei der Versteigerung von Geldmarktpapieren mit einer Laufzeit von drei Monaten sei der Zuschlag bei einer Rendite von 0,0158 Prozent erfolgt, teilte die Deutsche Bundesbank mit. Zur Meldung


14:04 Uhr: Bayer und Janssen vereinbaren Zusammenarbeit mit Portola
Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer und die Johnson & Johnson-Tochter Janssen arbeiten mit dem Pharmaunternehmen Portola bei der Entwicklung eines Xarelto-Gegenmittels zusammen. Dabei soll die Verträglichkeit von einem noch in der Entwicklung befindlichen Gegenmittel für den Gerinnungshemmer in einer klinischen Studie geprüft werden. Zur Meldung


13:55 Uhr: Thomas Cook führt Condor mit seinen anderen Fluggesellschaften zusammen
Der angeschlagene Reiseveranstalter Thomas Cook packt bei seiner Sanierung auch die Strukturen seiner Fluggesellschaften an. Ab dem 1. März führt das Unternehmen die Gesellschaften Thomas Cook Airlines Großbritannien und Thomas Cook Airlines Belgien mit der deutschen Fluggesellschaft Condor in einem Segment zusammen. Zur Meldung


13:50 Uhr: BP-Gewinn wird noch immer von Golf-Katastrophe geschmälert
Beim britischen Ölkonzern BP ist der Gewinn im vergangenen Jahr um die Hälfte eingebrochen. Unter dem Strich verdiente der Ölgigant im Jahr 2012 rund 11,58 Milliarden Dollar. Im Jahr zuvor waren es noch 25,7 Milliarden Dollar. Zur Meldung


13:24 Uhr: Gutachten: Immobilienpreise steigen weiter
Die deutsche Immobilienwirtschaft rechnet in diesem Jahr mit weiter steigenden Kauf- und Mietpreisen. Der Zentrale Immobilien-Ausschuss (ZIA) erwartet bei den Mieten im Durchschnitt ein Plus von drei Prozent und von fünf Prozent bei den Kaufpreisen für Wohnimmobilien. Zur Meldung


13:04 Uhr: Daimler steigert Pkw-Absatz
Nach dem Rekordjahr 2012 hat der Autobauer Daimler seinen Pkw-Absatz im Januar erneut gesteigert. Die Stuttgarter verkauften gut 102.000 Autos der Marken Mercedes-Benz und Smart. Das sind rund 8 Prozent mehr als vor einem Jahr, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Zur Meldung


13:00 Uhr: Boeing bittet um Erlaubnis für 'Dreamliner'-Testflüge
Der Flugzeugbauer Boeing versucht nach dem Debakel um seinen Langstreckenjet 787 "Dreamliner" grünes Licht für neue Testflüge zu bekommen. Das Unternehmen habe bei der US-Luftfahrtaufsicht FAA einen entsprechenden Antrag eingereicht, sagte ein Boeing-Sprecher am Dienstag. Zur Meldung


12:58 Uhr: Hollande will Euro-Auftrieb stoppen
Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande macht Front gegen den starken Euro. "Wir können nicht zulassen, dass der Kurs frei nach Belieben der Finanzmärkte schwankt", sagte Hollande am Dienstag vor dem Europaparlament in Straßburg. Zur Meldung


12:53 Uhr: Deutsche Börse reagiert mit Sparprogramm auf Gewinneinbruch
Die Deutsche Börse reagiert auf einen Gewinneinbruch 2012 mit einem neuen Sparprogramm. Nach vorläufigen Zahlen sank der Überschuss auf rund 660 Millionen Euro, wie der Konzern überraschend bereits am Dienstag in Eschborn mitteilte. Im Vorjahr standen unter dem Strich 848,8 Millionen Euro. Zur Meldung


12:47 Uhr: Liberty Global will Virgin Media schlucken
Der US-Kabel-Konzern Liberty Global greift nach dem britischen Konkurrenten Virgin Media. Die beiden Unternehmen befänden sich in Gesprächen, teilte Virgin Media am Dienstag mit, nachdem zuvor Gerüchte über eine bevorstehende Transaktion die Runde gemacht hatten. Zur Meldung


12:24 Uhr: Sky zieht Kapitalerhöhung erfolgreich durch
Der Bezahlsender Sky Deutschland hat mit neuen Aktien frisches Geld eingesammelt. Mit der Platzierung von 20,4 Millionen neuen Papieren seien vor Kosten 91 Millionen Euro eingenommen worden, teilte das Unternehmen mit. Der erste Handelstag der neuen Aktien ist voraussichtlich Freitag, der 8. Februar. Zur Meldung


12:20 Uhr: KPN-Aktie bricht um über 20 Prozent ein
Der niederländische Telekomkonzern KPN ist im vierten Quartal in die Verlustzone gerutscht und will zudem eine Kapitalerhöhung durchführen. Das Papier bricht zeitweise um mehr als 20 Prozent ein. Zur Meldung


12:00 Uhr: Aufseher durchleuchten Risikobewertung bei britischen Banken
Auf die britischen Banken könnte eine große Welle an zusätzlichem Kapitalbedarf zurollen. Die Aufseher nehmen in einer seit November laufenden Überprüfung die vielbeachteten risikogewichteten Aktiva der Banken ins Visier. Für deren Ausfallrisiko müssen die Banken ausreichend Eigenkapital vorhalten. Zur Meldung


11:50 Uhr: Banken drehen Hess den Geldhahn zu
Der finanziell angeschlagene Leuchtenhersteller Hess aus dem Schwarzwald braucht dringend Geld. Wie das in Villingen-Schwenningen ansässige Unternehmen mitteilte, haben die finanzierenden Banken am Montag bestehende Kreditlinien gesperrt und die Guthaben vorsorglich eingefroren. Zur Meldung


11:38 Uhr: Air Berlin will Mitarbeiterstandorte schließen
Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin will einige ihrer 15 Mitarbeiter-Standorte im Inland aufgeben. "Durch Netzwerk- und Standort-Optimierung kann Air Berlin zukünftig auf einige Stationen verzichten", sagte Unternehmenssprecher Mathias Radowski. Zur Meldung


11:37 Uhr: Banken fragen mehr EZB-Liquidität nach
Die Nachfrage der Banken des Euroraums nach Liquidität der Europäischen Zentralbank (EZB) hat beim einwöchigen Hauptrefinanzierungsgeschäft zugenommen. Wie die EZB mitteilte, wurden 129,308 Milliarden Euro zum Festzinssatz von 0,75 Prozent zugeteilt. Zur Meldung


11:35 Uhr: Bund will Markt mit inflationsgeschützten Anleihen ausbauen
Der Bund will das Marktsegment der inflationsgeschützten Anleihen ausbauen und sieht sich einer steigenden Nachfrage nach Anleihen mit längeren Laufzeiten gegenüber. Der neue Geschäftsführer der Bundesfinanzagentur, Tammo Diemer, sagte bei seiner Amtseinführung in Frankfurt: "Der Bund beabsichtigt, das Linker-Segment weiter auszubauen." Zur Meldung


11:15 Uhr: Italiens Inflationsrate sinkt
In Italien hat der Preisauftrieb im Januar etwas stärker abgenommen, als von Experten erwartet. Die jährliche Inflationsrate, gemessen am Harmonisierten Verbraucherpreisindex HVPI, sank im Vergleich zum Vormonat von 2,6 auf 2,4 Prozent, wie die italienische Statistikbehörde Istat mitteilte. Zur Meldung


11:05 Uhr: Japanischer Zentralbankchef tritt früher zurück als erwartet
Der japanische Zentralbankgouverneur Masaaki Shirakawa tritt früher ab als geplant. Gemeinsam mit zwei Stellvertretern werde er sein Amt bereits am 19. März niederlegen, sagte Shirakawa. Eigentlich war der Abgang erst am 8. April vorgesehen. Zur Meldung


11:04 Uhr: Eurozone: Einzelhandelsumsätze fallen im Dezember stärker als erwartet
Die Einzelhandelsumsätze im Euroraum sind im Dezember stärker gefallen als erwartet. Im Vergleich zum Vormonat seien die Umsätze um 0,8 Prozent gesunken, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat mit. Volkswirte hatten lediglich mit einem Rückgang um 0,5 Prozent gerechnet. Zur Meldung


11:03 Uhr: BG Group verdient deutlich weniger
Der britische Öl- und Gaskonzern BG Group hat im Schlussquartal 2012 nicht zuletzt wegen gesunkener Preise für Flüssiggas deutlich weniger verdient als ein Jahr zuvor. Der Gewinn ging um 29 Prozent auf 1,03 Milliarden Dollar zurück. Damit verfehlte das Unternehmen leicht die Schätzungen der Analysten. Zur Meldung


10:45 Uhr: Deutsche vernachlässigen laut Microsoft-Studie Datenschutz
Eigene Erfahrungen mit den Gefahren aus dem Internet haben einer Studie zufolge bereits zwei Drittel der Nutzer in Deutschland gemacht. Doch nur sieben Prozent der Anwender schützen sich und die eigenen Daten durch mehr als eine Maßnahme. Damit liege Deutschland noch unter dem internationalen Durchschnitt, der bei 16 Prozent liegt, teilte Microsoft mit. Zur Meldung


10:40 Uhr: Ex-Opel-Manager wird Aufsichtsrat bei Volvo Cars
Der frühere Opel-Spitzenmanager Carl-Peter Forster bekommt Sitz und Stimme im Aufsichtsrat des schwedischen Autoherstellers Volvo Cars. Das zum chinesischen Geely-Konzern gehörende Unternehmen teilte die Ernennung des 58-jährigen Deutschen am Dienstag in Göteborg mit. Zur Meldung


10:33 Uhr: Verkehrsminister dementiert Bericht über möglichen Ausstieg bei Stuttgart 21
Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) ist dem Eindruck entgegengetreten, der Bund distanziere sich vom Bahnprojekt Stuttgart 21. "Das ist Quatsch", sagte Ramsauer dem ZDF. Die "Stuttgarter Zeitung" hatte unter Berufung auf ein internes Dossier des Ministeriums berichtet, der Bund lehne weitere Milliardenausgaben für S 21 ab. Zur Meldung


10:22 Uhr: Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone steigt stärker als zunächst berechnet
Die Wirtschaftsstimmung im Euroraum hat sich im Januar abermals verbessert. Der Einkaufsmanagerindex sei von 47,2 Punkten im Vormonat auf 48,6 Zähler gestiegen, teilte das Forschungsunternehmen Markit mit. Die Erstschätzung der Daten hatte bei lediglich 48,2 Punkten gelegen. Zur Meldung


10:13 Uhr: Facebook setzt auf Ortungsdienst
Facebook will laut Kreisen mit einer neuen Anwendung den aktuellen Aufenthaltsort seiner Mitglieder verfolgen, um sie über Freunde in ihrer Nähe zu informieren. Die App solle Mitte März herauskommen, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg. Zur Meldung


10:04 Uhr: Auftragseingang im Maschinenbau steigt zum Jahresende
Die deutschen Maschinen- und Anlagenbauer haben im Dezember nach einem kleinem Dämpfer im Vormonat wieder mehr Bestellungen bekommen. Die Aufträge in der mittelständisch geprägten Branche stiegen im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) mitteilte. Zur Meldung


09:57 Uhr: Tarifverhandlungen bei RWE vor dem Scheitern
Im Streit um eine zehnjährige Beschäftigungsgarantie droht beim Essener Stromriesen RWE ein Platzen der Tarifverhandlungen. Nach drei ergebnislosen Runden entscheiden die Gewerkschaften Verdi und IG BCE an diesem Dienstagnachmittag, ob sie die Verhandlungen für gescheitert erklären. Zur Meldung


09:46 Uhr: Top-Manager scheidet bei HOCHTIEF-Tochter aus
Beim Essener Baukonzern HOCHTIEF dreht sich das Personalkarussell weiter. Mit dem Vorstandssprecher der HOCHTIEF-Tochter Solutions, Bernd Romanski, muss ein weiterer Top-Manager das Unternehmen verlassen. Romanski scheide wegen unterschiedlicher Auffassungen in gegenseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung aus dem Vorstand der HOCHTIEF-Tochter aus. Zur Meldung


09:45 Uhr: Gewinneinbruch bei NYSE Euronext
Der vor der Übernahme durch die Rohstoffbörse Intercontinental Exchange (ICE) stehende Börsenbetreiber NYSE Euronext kämpft weiter mit einem schrumpfenden Geschäft. Unter dem Strich ging der Überschuss im vierten Quartal von 110 Millionen auf 28 Millionen Dollar zurück. Zur Meldung


09:40 Uhr: Ex-Thales-Chef könnte Verwaltungsrat von EADS führen
Für den Posten des Verwaltungsratschefs beim Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS gibt es einem Pressebericht zufolge einen weiteren Kandidaten. Der frühere Chef des französischen Rüstungskonzerns Thales, Denis Ranque, hat nach Informationen der "Financial Times" gute Chancen auf das Amt. Zur Meldung


09:35 Uhr: METRO gibt Media Saturn im Konzern mehr Gewicht
Der Handelskonzern METRO gibt seiner Elektroniktochter Media Saturn mehr Gewicht. Künftig ist die Vertriebslinie im Konzern durch einen eigenen Vorstand repräsentiert. Den Posten übernimmt Pieter Haas, derzeit Mitglied der Geschäftsführung der Media-Saturn Holding in Ingolstadt. Zur Meldung


09:24 Uhr: Etihad will in indischen Luftfahrtmarkt einsteigen
Der Air Berlin-Großaktionär Etihad arbeitet mit Hochdruck am Einstieg in den indischen Luftfahrtmarkt. Derzeit laufen Gespräche über eine Beteiligung an der indischen Fluggesellschaft Jet Airways. Zur Meldung


09:04 Uhr: Barclays muss hohe Rückstellungen bilden
Die britische Bank Barclays muss weitere Millionen für Entschädigungszahlungen wegen falscher Beratung ihrer Kunden zur Seite legen. Wie die Bank mitteilte, wird sie zusätzliche Rückstellungen von 400 Millionen Pfund für Zinswetten und 600 Millionen Pfund für Kreditausfallversicherungen zurückstellen. Zur Meldung


08:20 Uhr: Sanofi erhält Zulassung für Darmkrebsmittel in Europa
Der französische Pharmakonzern Sanofi hat für sein Darmkrebsmittel Zaltrap in Europa die Zulassung erhalten. Das Medikament sei in Kombination mit Folinsäure (Leucovorin) für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit metastasiertem Kolorektalkarzinom genehmigt worden. Zur Meldung


08:10 Uhr: Grüne erwarten 2013 Boom bei Windkraftnutzung
Wind und Sonne treiben die Energieproduktion in Mecklenburg-Vorpommern weiter voran. Nach dem Solarboom im Vorjahr erwartet der Grünen-Energieexperte Johann-Georg Jaeger für 2013 in Mecklenburg-Vorpommern einen Rekordzuwachs bei der Windkraftnutzung. Zur Meldung


08:05 Uhr: Givaudan zahlt nach kräftigen Gewinnen hohe Dividende
Der Aromen- und Riechstoffhersteller Givaudan hat im vergangenen Jahr kräftig verdient und will seine Aktionäre mit einer hohen Dividende an dem Erfolg beteiligen. Unter dem Strich sprang der Gewinn 2012 um 63 Prozent nach oben auf 411 Millionen Franken. Zur Meldung


08:04 Uhr: Munich Re vervierfacht Gewinn
Munich Re hat im Schlussquartal die Belastungen zu spüren bekommen, die Wirbelsturm Sandy im Oktober verursacht hat. 800 Millionen Euro kostete der Sturm den Konzern. Der Konzerngewinn fiel daher um rund ein Viertel auf 480 Millionen Euro. Das Gesamtjahr lief für Munich Re trotz Sandy prächtig. Zur Meldung


07:26 Uhr: KUKA mit Rekordergebnis
Der Roboter und Anlagenbauer KUKA hat nach einem überraschend starken Schlussquartal seine Jahresziele übertroffen und neue Bestwerte aufgestellt. In der Zeit zwischen Oktober und Dezember stiegen die Bestellungen um fast ein Fünftel auf 403,1 Millionen Euro. Zur Meldung


07:20 Uhr: Bund distanziert sich von Bahnprojekt Stuttgart 21
Die Bundesregierung sieht einem Pressebericht zufolge "derzeit keine ausreichende Grundlage" für die Fortsetzung des Bahnhofsprojekts Stuttgart 21. Die Argumente für eine weitere Finanzierung seien zu schwach, zitierte die Stuttgarter Zeitung aus einem internen Dossier des Verkehrsministeriums. Der Bund wolle daher im Aufsichtsrat der Deutschen Bahn auf Alternativen dringen. Zur Meldung


07:10 Uhr: S&P muss sich in den USA wegen fehlerhafter Ratings vor Gericht verantworten
Die führende Ratingagentur Standard & Poor's wird sich im Zusammenhang mit der Finanzkrise wohl bald vor Gericht verantworten müssen. Das US-Justizministerium will wegen der im Rückblick zu positiven Bewertungen bestimmter Wertpapiere im Jahr 2007 klagen. Zur Meldung


07:06 Uhr: UBS mit Milliardenverlust
Der radikale Konzernumbau und der Libor-Skandal haben der Schweizer Großbank UBS wieder einmal rote Zahlen eingebrockt. 2012 habe sich das Minus auf 2,5 Milliarden Franken belaufen, teilte die Bank am Dienstag in Zürich mit. Zur Meldung


06:50 Uhr: Steinbrück fordert Beteiligung der Banken an Kosten für Finanzkrise
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat in der Finanzmetropole London eine stärkere Beteiligung der Banken an den Kosten der europäischen Finanzkrise gefordert. "Ich möchte, dass diejenigen, die die Krise maßgeblich verursacht haben, an den Kosten beteiligt werden, und nicht nur die Steuerzahler", sagte Steinbrück. Zur Meldung


06:41 Uhr: FDP will Inflationsschutz ins Grundgesetz schreiben
Die FDP will den Schutz vor Inflation im Grundgesetz verankern. "Bereits Ludwig Erhard plädierte dafür, Währungsstabilität in die Reihe der menschlichen Grundrechte aufzunehmen. Für ihn war Inflation Betrug am Staatsbürger", begründete die Bundestagsfraktion ihre Forderung. Zur Meldung


06:20 Uhr: Obama unterzeichnet Gesetz zur Aussetzung der Schuldengrenze
Mit seiner Unterschrift unter ein Gesetz zur Schuldengrenze hat Präsident Barack Obama die Zahlungsfähigkeit der USA bis auf weiteres gesichert. Mit der am Montag (Ortszeit) unterzeichneten Regelung wird das Schuldenlimit von derzeit 16,4 Billionen Dollar bis zum 19. Mai ausgesetzt. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

21:40 Uhr: Updates zu Allianz, BASF, BMW, Daimler, Porsche und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:35 Uhr: Netzagentur kritisiert Altmaiers Strompreisbremse
Der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, hat die von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) vorgeschlagene Strompreisbremse Frage gestellt. Homann warnte während eines Führungstreffens zu Beginn der Essener Energiemesse E-world am Montag vor nachträglichen Eingriffen in die Fördersätze für erneuerbare Energien. Zur Meldung


21:05 Uhr: EU will härter gegen Geldwäsche vorgehen - Entwurfspapier
Die EU-Kommission wird am Dienstag härtere Regeln gegen Geldwäsche und die Finanzierung des internationalen Terrorismus vorstellen. Zur Meldung


21:00 Uhr: 'WSJ' - Dell-Übernahme steht kurz bevor
Die erwartete Übernahme des weltweit drittgrößten Computerbauers Dell ist einem Zeitungsbericht zufolge so gut wie in trockenen Tüchern. Das Geschäft werde rund 23 Milliarden Dollar schwer, berichtete das "Wall Street Journal". US-Medienberichten zufolge will Firmengründer und Chef Michael Dell sein Unternehmen zurückkaufen. Zur Meldung


20:55 Uhr: Hochtief bekommt Rohbauauftrag für Berliner Schloss
Das Unternehmen HOCHTIEF Solutions AG mit Sitz in Hannover übernimmt die Rohbauarbeiten für das Berliner Schloss. Zur Meldung


19:55 Uhr: Athen - 434 Millionen Haushaltsüberschuss, aber ohne Zinsen
Griechenland hat 2012 nach neuesten Angaben des Finanzministeriums erstmals seit Jahren mehr eingenommen als ausgegeben, wobei allerdings Zinsen nicht berücksichtigt sind. Zur Meldung


19:50 Uhr: Dyckerhoff dank steigender Preise 2012 mit stabilem Umsatz
Steigende Preise in wichtigen Märkten haben den Umsatz des Baustoffherstellers Dyckerhoff 2012 stabil gehalten. Der Konzernumsatz lag wie im Vorjahr bei 1,6 Milliarden Euro, wie das Wiesbadener Unternehmen am Montag anhand vorläufiger Daten mitteilte. Zur Meldung


19:45 Uhr: Gagfah verzichtet auf Verkauf von Wohnportfolio in Dresden
Der Immobilienkonzern Gagfah stoppt überraschend den Verkaufsprozess für seine Tochter Woba. Damit bleibt der Konzern auf den Wohnungen in Dresden sitzen, die dem Unternehmen eine Menge Ärger bereitet hatten. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
05.02.13Acadia Realty Trust Shs of Benef.Interest
Quartalszahlen
05.02.13Aflac Inc
Quartalszahlen
05.02.13Alfa Laval AB
Quartalszahlen
05.02.13Alliant Techsystems Inc.
Quartalszahlen
05.02.13Amorepacific Corp
Quartalszahlen
05.02.13Arch Coal Inc.
Quartalszahlen
05.02.13Archer Daniels Midland Co. (ADM)
Quartalszahlen
05.02.13ARM Holdings plc
Quartalszahlen
05.02.13Banco Espanol de Credito S.A. (Banesto)
Quartalszahlen
05.02.13BP plc (British Petrol)
Quartalszahlen
05.02.13C.H. Robinson Worldwide Inc.
Quartalszahlen
05.02.13Centene Corp.
Quartalszahlen
05.02.13Cerner Corp.
Quartalszahlen
05.02.13Chipotle Mexican Grill Inc.
Quartalszahlen
05.02.13Computer Sciences Corp.
Quartalszahlen
05.02.13Cytokinetics Inc.
Quartalszahlen
05.02.13Daewoo International Corp
Quartalszahlen
05.02.13Delphi Automotive PLC
Quartalszahlen
05.02.13Dmail Group SpA post raggruppamento
Quartalszahlen
05.02.13Eaton Corp.
Quartalszahlen
05.02.13Emerson Electric Co.
Quartalszahlen
05.02.13Enel S.p.A.
Quartalszahlen
05.02.13Estée Lauder Companies Inc. (ELC) (Estee Lauder)
Quartalszahlen
05.02.13Expedia Inc.
Quartalszahlen
05.02.13First BanCorp
Quartalszahlen
05.02.13Fiserv Inc.
Quartalszahlen
05.02.13Givaudan AG
Jahresabschluss
05.02.13Hamburger Hafen und Logistik AG
Quartalszahlen
05.02.13Hanesbrands IncShs
Quartalszahlen
05.02.13HNI CorpShs
Quartalszahlen
05.02.13Infinera CorpShs
Quartalszahlen
05.02.13Jive Software Inc.
Quartalszahlen
05.02.13KB Financial Group Inc
Quartalszahlen
05.02.13Kellogg Co.
Quartalszahlen
05.02.13KPN
Quartalszahlen
05.02.13KUKA AG
Jahresabschluss
05.02.13Lennox International Inc.
Quartalszahlen
05.02.13Liberty Property Trust
Quartalszahlen
05.02.13Luzerner Kantonalbank AG
Jahresabschluss
05.02.13Magellan Midstream Partners L.P.
Quartalszahlen
05.02.13Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)
Jahresabschluss
05.02.13NYSE Euronext Inc Cash and/or Stock Settlement
Quartalszahlen
05.02.13Silicon Image Inc.
Quartalszahlen
05.02.13Spectra Energy CorpShs
Quartalszahlen
05.02.13Suncor Energy Inc.
Quartalszahlen
05.02.13Take-Two Interactive Software Inc.
Quartalszahlen
05.02.13The Ultimate Software Group Inc.
Quartalszahlen
05.02.13Thoratec Corp.
Quartalszahlen
05.02.13Tim Participacoes SA
Quartalszahlen
05.02.13UBS AG (N)
Jahresabschluss
05.02.13Vinci S.A.
Quartalszahlen
05.02.13Walt Disney
Quartalszahlen
05.02.13Zynga
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
05.02.2013
01:01
BRC Retail Sales Monitor - All (YoY)
05.02.2013
01:30
Exports
05.02.2013
01:30
Imports
05.02.2013
01:30
House Price Index (QoQ)
05.02.2013
01:30
House Price Index (YoY)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Aareal Bank AG29,83
2,17%
Aareal Bank Jahreschart
ABB Ltd. (Asea Brown Boveri Ltd.) (N)19,64
0,18%
ABB Jahreschart
Air Berlin plc0,63
0,80%
Air Berlin Jahreschart
Airbus Group SE51,50
0,33%
Airbus Group Jahreschart
Allianz132,14
1,89%
Allianz Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)710,42
-0,70%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)687,52
-0,36%
Alphabet Jahreschart
Amazon.com688,41
-0,64%
Amazoncom Jahreschart
Aurubis AG46,83
-0,92%
Aurubis Jahreschart
Barclays plc2,00
1,99%
Barclays Jahreschart
Bayer97,51
0,43%
Bayer Jahreschart
Bechtle AG101,79
0,58%
Bechtle Jahreschart
BG Group plcBG Group Jahreschart
Bilfinger SE25,88
-0,05%
Bilfinger Jahreschart
BMW AG78,66
2,44%
BMW Jahreschart
Boeing Co.117,33
-1,01%
Boeing Jahreschart
BP plc (British Petrol)5,14
1,20%
BP Jahreschart
Commerzbank6,06
1,87%
Commerzbank Jahreschart
Continental AG188,90
0,58%
Continental Jahreschart
Credit Suisse11,45
1,53%
Credit Suisse Jahreschart
CRH plc30,80
1,89%
CRH Jahreschart
Daimler AG62,30
1,88%
Daimler Jahreschart
Dell Inc.Dell Jahreschart
Deutsche Börse AG73,42
0,64%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG77,15
-0,06%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG10,53
0,71%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Post AG28,50
-0,07%
Deutsche Post Jahreschart
Dyckerhoff AG St.Dyckerhoff Jahreschart
Facebook Inc.112,52
-0,25%
Facebook Jahreschart
Fielmann AG70,30
-1,05%
Fielmann Jahreschart
Gagfah S.A.16,40
0,92%
Gagfah Jahreschart
GEA Group AG48,24
-0,42%
GEA Group Jahreschart
GfK SE29,20
1,76%
GfK Jahreschart
Givaudan AG1886,00
1,52%
Givaudan Jahreschart
Hannover Rueck91,32
0,94%
Hannover Rueck Jahreschart
HeidelbergCement AG83,29
1,05%
HeidelbergCement Jahreschart
Hess AGHess Jahreschart
HOCHTIEF AG122,70
0,45%
HOCHTIEF Jahreschart
HSBC Holdings plc6,57
1,70%
HSBC Jahreschart
Intercontinental Exchange IncShsIntercontinental Exchange Jahreschart
Johnson & Johnson107,26
0,44%
JohnsonJohnson Jahreschart
Klöckner & Co12,64
1,08%
KlöcknerCo Jahreschart
KPN2,92
0,03%
KPN Jahreschart
KUKA AG103,40
1,56%
KUKA Jahreschart
KWS SAAT SE288,26
3,10%
KWS SAAT Jahreschart
Lafarge S.A.Lafarge Jahreschart
LANXESS AG48,28
1,29%
LANXESS Jahreschart
Liberty Global PLC (A)27,47
1,25%
Liberty Global A Jahreschart
Linde AG153,50
-0,40%
Linde Jahreschart
MasterCard Inc.86,94
0,69%
MasterCard Jahreschart
Merck KGaA95,49
0,15%
Merck Jahreschart
METRO AG St.26,58
0,79%
METRO Jahreschart
Microsoft Corp.51,94
-0,27%
Microsoft Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)160,72
0,84%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Nasdaq Inc63,08
1,26%
Nasdaq Jahreschart
Nordex AG25,32
1,07%
Nordex Jahreschart
NYSE Euronext Inc Cash and/or Stock SettlementNYSE Euronext Jahreschart
Pfizer Inc.31,43
0,16%
Pfizer Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE39,82
0,38%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Prudential plc16,24
-0,57%
Prudential Jahreschart
RWE AG St.14,72
0,25%
RWE Jahreschart
Sanofi S.A.69,89
0,17%
Sanofi Jahreschart
Schweizerische Rückversicherungs-Gesellschaft AG (N) (Swiss Re)Schweizerische Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Siemens AG108,31
0,66%
Siemens Jahreschart
Sky Deutschland AGSky Deutschland Jahreschart
Software AG36,10
0,02%
Software Jahreschart
Symrise AG66,75
-0,65%
Symrise Jahreschart
Syngenta AG389,37
0,55%
Syngenta Jahreschart
Thomas Cook0,80
-0,38%
Thomas Cook Jahreschart
thyssenkrupp AG21,01
-0,19%
thyssenkrupp Jahreschart
Toyota Motor Corp.54,26
0,62%
Toyota Motor Jahreschart
TUI AG12,15
-0,21%
TUI Jahreschart
UBS AG (N)UBS Jahreschart
Vinci S.A.67,89
1,15%
Vinci Jahreschart
Virgin Media IncVirgin Media Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)124,50
1,30%
Volkswagen vz Jahreschart
Volvo AB (B)9,69
2,27%
Volvo (B) Jahreschart
VTG AG28,20
3,35%
VTG Jahreschart
Walt Disney85,12
0,35%
Walt Disney Jahreschart
Zynga2,44
3,87%
Zynga Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".
Feb 2013
MoDiMiDoFrKW
    15
456786
11121314157
18192021228
25262728 9

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO