-->-->
aktualisiert: 05.09.2012 22:50
Bewerten
 (4)

DAX schließt im Plus -- US-Börsen kommen kaum vom Fleck -- Conti und Lanxess ersetzen Metro und MAN im DAX -- Lufthansa, Daimler im Fokus

Motorola lanciert neue Razr-Smartphones. Zynga veröffentlicht Nachfolger seines Spiele-Hits 'Farmville'. Volvo hält an Investitionsplan fest. Royal Dutch Shell trennt sich von weiterer Beteiligung in Nigeria. Lenovo dringt auf den brasilianischen Markt vor.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX schloss nach einem von Schwankungen geprägten Handel um 0,46 Prozent fester bei 6.965 Punkten (Late-DAX-Schluss: 6.954,03 Punkte). Der TecDAX beendet den Mittwochshandel um 0,3 Prozent höher bei 795 Zählern. Neue Gerüchte um ein Anleihenkaufprogramm der EZB trieben die Kurse an. Angeblich soll dieses Programm unbegrenzt sein.
Der Euro Stoxx 50 stand nach einem volatilen Handelsverlauf zur Schlussglocke bei 2.443 Punkten - ein Plus von 0,3 Prozent. Die Anleger warteten auf die EZB-Sitzung am Donnerstag.
Der Dow Jones kam kaum vom Fleck und zog um 0,09 Prozent auf 13.047,48 Zähler. Der Nasdaq Composite zeigte sich zum Handelsschluss etwas schwächer und ging um 0,19 Prozent auf 3.069,27 Punkte. Die Daten zur US-Produktivität wurden vor Börsenstart nach oben revidiert, dürften aber kaum Einfluss auf den Handel nehmen. Stattdessen rücken die EZB-Sitzung und die Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten immer näher und lassen die Anleger abwarten.
Schlechte Vorgaben aus Übersee drückten am Mittwoch auch auf die Stimmung an Asiens Börsen. Der japanische Leitindex Nikkei büßte 1,09 Prozent auf 8.679 Punkte ein. Der Hang Seng gab um 1,47 Prozent auf 19.145 Punkte ab.
22:28 Uhr: Conti/Lanxess ersetzen Metro/MAN im DAX
Bei der ordentlichen Anpassung des DAX gibt es zwei Aufsteiger und zwei Absteiger. Raus müssen MAN und Metro, rein dürfen Conti und Lanxess. Zur Meldung


21:44 Uhr: Updates zu Apple, BMW, Lufthansa, Siemens und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:35 Uhr: Motorola lanciert neue Razr-Smartphones
Motorola stellte am Mittwoch in New York drei neue Modelle seiner RAZR-Baureihe vor. Zur Meldung


21:25 Uhr: Zynga veröffentlicht Nachfolger seines Spiele-Hits 'Farmville'
Mit einer Fortsetzung seiner beliebten Bauernhof-Simulation "Farmville" will der angeschlagene Spiele- Anbieter Zynga an frühere Erfolge anknüpfen. Zur Meldung


21:08 Uhr: Volvo hält trotz schwacher Barvorräte an Investitionsplan fest
Der schwedische Autobauer Volvo will trotz des schwierigen Umfelds kräftig investieren. Insgesamt 11 Milliarden US-Dollar sollen in den kommenden fünf Jahren ausgegeben werden. Zur Meldung


20:40 Uhr: Royal Dutch Shell - Shell trennt sich von weiterer Beteiligung in Nigeria
Die britisch-niederländische Royal Dutch Shell Group a meldete am Mittwoch, dass ihre Tochter Shell Petroleum Development Company of Nigeria Ltd. (SPDC) den Verkauf ihrer 30 Prozent-Beteiligung an Oil Mining Lease 34 (OML-34) im Niger Delta an die ND Western Limited abgeschlossen hat. Zur Meldung


20:29 Uhr: Lenovo dringt auf den brasilianischen Markt vor
Der chinesische Computerkonzern Lenovo Group Ltd. hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass er den Brasilianischen Hersteller von Unterhaltungselektronik Digibras Participacoes SA für 300 Mio. Brasilianische Reais übernehmen wird. Zur Meldung


20:06 Uhr: BHP Billiton, Anglo und Xstrata erneut Ziel eines Anschlags in Kolumbien
Das kolumbianische Kohleprojekt der Partner BHP Billtion, Anglo American und Xstrata wurde wiederholt attackiert. Zur Meldung


19:54 Uhr: Japans Regierungspartei will BoJ zu Kauf ausländischer Bonds zwingen
Die japanische Regierungspartei will die Bank of Japan (BoJ) bei einem erneuten Wahlsieg dazu zwingen, ausländische Staatsanleihen zu kaufen. Zur Meldung


19:50 Uhr: Fitch bestätigt Kanadas Top-Bonität - Hauptrisiko Häusermarkt
Für die Ratingagentur Fitch zählt Kanada nach wie vor zu den kreditwürdigsten Schuldnern der Welt. Die Bonität des Landes wird weiter mit der Höchstnote "AAA" bewertet, wie Fitch am Mittwochabend mitteilte. Zur Meldung


18:16 Uhr: UPS rechnet erst Anfang 2013 mit Abschluss der Übernahme von TNT Express
Der LogistikkonzernUnited Parcel Service (UPS) rechnet erst Anfang 2013 mit dem Abschluss der Übernahme von TNT Express. Ursprünglich hatte der US-Konzern den niederländischen Konkurrenten im vierten Quartal 2012 endgültig kaufen wollen. Zur Meldung


18:05 Uhr: UBS löst Offenen Immobilienfonds auf
Die Krise der Offenen Immobilienfonds hat ein weiteres Opfer gefordert. Die UBS teilte am Mittwoch mit, dass der seit dem 6. Oktober 2010 eingefrorene Immobilienfonds "UBS (D) 3 Sector Real Estate Europe" endgültig aufgelöst werde. Zur Meldung


17:47 Uhr: Ryanair steigert Passagierzahl
Die irische Billigfluglinie Ryanair konnte im August mit einem Passagierplus aufwarten. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, wurden im Berichtsmonat 8,90 Millionen Fluggäste befördert, was einem Anstieg von 9 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 8,14 Millionen Passagieren entspricht. Zur Meldung


17:02 Uhr: Schäuble glaubt nicht an schnelle Bankenunion
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat davor gewarnt, auf eine schnelle europäische Bankenunion zu hoffen und vor einer zu starken Indienstnahme der Geldpolitik in der Euro-Krise gewarnt. Zur Meldung


16:38 Uhr: Nokia greift mit neuen Windows-Smartphones an
Nokia will mit neuen Kartendiensten und einer stark verbesserten Kamera verlorenen Boden im boomenden Smartphone-Markt zurückgewinnen. Der einstige Handy-Marktführer stellte am Mittwoch in New York sein neues Smartphone-Flaggschiff Lumia 920 mit dem kommenden Betriebssystem Windows Phone 8 von Microsoft vor. Zur Meldung


16:33 Uhr: US-Finanzinvestor darf WMF übernehmen
Der US-Finanzinvestor KKR darf den Küchengerätehersteller WMF übernehmen. Die EU-Kommission gab am Mittwoch nach Prüfung des Falls grünes Licht. Nach Ansicht der obersten europäischen Kartellhüter gibt es auch nach dem Eigentümerwechsel ausreichend Konkurrenz auf dem Markt. Zur Meldung


16:15 Uhr: Office Depot bestätigt Ergebnisprognose
Office Depot, der zweitgrößte Bürohändler in den USA, hat am Mittwoch seine Ergebnisprognose für das laufende Fiskaljahr bestätigt. Wie aus einer im Vorfeld einer Analystenveranstaltung veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, geht der Konzern demnach für das laufende Fiskaljahr nach wie vor von einem bereinigten EBIT von 125 bis 135 Millionen Dollar aus. Zur Meldung


16:11 Uhr: Lufthansa erwartet Signal von streikenden Flugbegleitern
Vor dem drohenden Ganztagesstreik ihrer Flugbegleiter erwartet die Deutsche Lufthansa ein Signal der Gewerkschaft Ufo. Diese müsse ihre Bereitschaft zeigen, über die Einkommensstruktur der rund 18.000 Flugbegleiter zu sprechen, erklärte der Personalvorstand der Lufthansa Passage, Peter Gerber. Dann könne man schnell wieder in Gespräche kommen. Zur Meldung


16:09 Uhr: Schäuble warnt vor Scheinlösungen bei Neuordnung der Bankenaufsicht
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) dämpft die Hoffnung auf eine schnelle Neuordnung der Bankenaufsicht in Europa. "Ich warne davor, die Erwartung zu schaffen, das könnte schon zum 1. Januar 2013 funktionieren", sagte Schäuble am Mittwoch bei einer Bankentagung in Frankfurt. Zur Meldung


15:48 Uhr: ING trennt sich von Beteiligung an Capital One
Der niederländische Allfinanzkonzern ING Groep trennt sich von seiner Beteiligung an dem amerikanischen Kreditkartenanbieter und Bankkonzern Capital One Financial. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, hat der niederländische Allfinanzkonzern demnach eine Vereinbarung über den Verkauf sämtlicher knapp 54 Millionen Capital One-Aktien geschlossen. Zur Meldung


15:47 Uhr: Bundesregierung überzeugt von Erfolg der Reformen in Spanien
Die Bundesregierung ist der "festen Überzeugung", dass die Reformanstrengungen der spanischen Regierung erfolgreich sein werden. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte, die Regierung unter Mariano Rajoy tue alles, "um das Land dauerhaft auf einen besseren Weg zu bringen". Zur Meldung


15:32 Uhr: BHP drückt bei Ölgewinnung aufs Tempo
Der australische Rohstoffkonzern BHP Billiton plant hohe Investitionen für die Erweiterung der Ölproduktion. Dafür sollen in dem laufenden Jahr über sechs Milliarden Dollar investiert werden. Alleine eine Milliarde Dollar davon sei für den Ausbau der Förderung bei Eagle Ford vorgesehen. Zur Meldung


15:26 Uhr: Shell will CO2 aus Ölsand-Produktion unterirdisch speichern
Der Ölkonzern Shell will das bei der Ölsand-Verarbeitung in Kanada entstehende Kohlendioxid in einer neuen Anlage unterirdisch speichern. Das kündigte der Konzern am Mittwoch in London an. Zur Meldung


14:53 Uhr: US-Produktivität steigt im zweiten Quartal stärker als erwartet
In den USA ist die Produktivität im zweiten Quartal stärker als zunächst gemeldet gestiegen. Auf das Jahr hochgerechnet (annualisiert) habe die Produktivität außerhalb der Landwirtschaft um 2,2 Prozent zugelegt, teilte das US-Arbeitsministerium mit. Zur Meldung


14:42 Uhr: Korruptionsermittlungen gegen Ex-MAN-Chef Samuelsson
Gegen den früheren MAN-Chef Hakan Samuelsson wird wegen Verdachts der Bestechung ermittelt. Wie die Münchner Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte, hat sie gegen den ehemaligen Konzernchef und seinen damaligen Finanzvorstand Karlheinz Hornung ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zur Meldung


14:42 Uhr: US-Justizministerium wirft BP grobe Fahrlässigkeit vor
Das US-Justizministerium wirft dem britischen Ölkonzern BP im Streit um Entschädigung für die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko grobe Fahrlässigkeit vor. Das berichtete die "Financial Times". Sollte das Ministerium im bevorstehenden Prozess gegen BP damit durchkommen, könnte dies die Rechnung für BP massiv verteuern. Zur Meldung


14:42 Uhr: EZB plant offenbar unbegrenzten Kauf von Staatsanleihen
Die Europäische Zentralbank (EZB) will nach Auskunft aus informierten Kreisen in unbegrenztem Umfang Staatsanleihen von finanziell angeschlagenen Staaten der Eurozone kaufen. Zudem sollen die Maßnahmen im Kampf gegen die Euro-Schuldenkrise so ausgestaltet werden, dass letztlich die Geldmenge in der Eurozone nicht verändert wird, berichtete die Nachrichtenagentur "Bloomberg". Zur Meldung


14:25 Uhr: HSBC erwartet schwieriges 2013 für deutsche Mittelstandsindustrie
Das nächste Jahr dürfte schwierig werden für den Sektor der mittelständischen Industrieunternehmen in Deutschland. Zu diesem Schluss kommen die Experten der britischen Investmentbank HSBC. "Der Ausblick für den Jahresverlauf 2013 ist nach wie vor nicht schlecht", schrieben die Analysten Richard Schramm, Jörg-Andre Finke und Jürgen Siebrecht. Zur Meldung


14:06 Uhr: easyJet schafft freie Platzwahl ab
Die Drängelei bei Einsteigen in die Flugzeuge des britischen Billigfliegers easyJet soll bald der Vergangenheit angehören. Die Gesellschaft will auf allen Strecken die Sitzplätze vorab zuweisen, wie Easyjet am Mittwoch in Berlin mitteilte. Zur Meldung


13:37 Uhr: Toyota steigert US-Absatz kräftig
Der japanische Autobauer Toyota Motor gab am Dienstag starke US-Absatzzahlen für August 2012 bekannt. Wie das Unternehmen mitteilte, erhöhten sich die Verkaufszahlen in den USA im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um 40,2 Prozent auf 188.520 Fahrzeuge. Zur Meldung


13:28 Uhr: Dollar General steigert Gewinn
Der US-Einzelhändler Dollar General konnte im zweiten Quartal mit einem Umsatz- und Ergebnisanstieg aufwarten. Der Nettogewinn verbesserte sich auf 214,1 Millionen Dollar, nach einem Nettogewinn von 146,0 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


13:25 Uhr: Weiter Proteste gegen Sparprogramm in Athen
Die Proteste gegen das bevorstehende harte Sparprogramm in Griechenland gehen weiter. Am Mittwochmorgen hängten Polizisten Transparente vor der Polizeidirektion in Athen auf. Sie kritisierten, dass die Versprechungen der Regierung nicht eingehalten würden, ihre Löhne nicht weiter zu kürzen. Zur Meldung


13:02 Uhr: US-Hypothekenanträge weiter rückläufig
Die Zahl der MBA-Hypothekenanträge ist in den USA in der vergangenen Woche weiter zurückgegangen. So viel die Zahl der Hypothekenanträge um 2,5 Prozent nachdem in der Vorwoche bereits ein Minus von 4,3 Prozent verzeichnet worden war. Zur Meldung


12:45 Uhr: Mercedes-Benz verzeichnet besten August in der Geschichte
Der deutsche Premiumautobauer Mercedes-Benz hat im August so viele Fahrzeuge verkauft wie noch nie zuvor in diesem Monat. Insgesamt 91.316 Modelle ihrer Kernmarke übergab die Daimler-Tochter Mercedes-Benz Cars an ihre Kunden, das sind 4,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Zur Meldung


12:31 Uhr: Bosch und Samsung beenden Partnerschaft bei Batterienentwicklung
Der Technologiekonzern Bosch und der südkoreanische Partner Samsung gehen bei ihrer Produktion moderner Batterien für Fahrzeuge künftig getrennte Wege. Das Joint Venture SB Limotive werde nach vier Jahren beendet, teilten die Unternehmen mit. Die Zellfertigung bleibe bei Samsung, Bosch übernehme das Batteriesystemgeschäft. Zur Meldung


12:25 Uhr: KfW erwartet erneut Gewinn von über zwei Milliarden Euro
Die staatliche KfW sieht sich wegen der starken Nachfrage nach Fördergeldern und der Schwäche vieler Geschäftsbanken erneut auf Kurs zu einem Gewinn über zwei Milliarden Euro. "Alles deutet darauf hin, dass wir wieder irgendwo in der Gegend von zwei Milliarden Euro beim Konzerngewinn landen werden - zum dritten Mal hintereinander", sagte der Vorstandsvorsitzende der KfW Bankengruppe, Ulrich Schröder. Zur Meldung


12:05 Uhr: Eurokrise belastet deutschen Mittelstand
Die Rezession in weiten Teilen der Eurozone macht sich zunehmend bei den deutschen Mittelständlern bemerkbar. Bei 30 Prozent der Unternehmen drücke die Lage in den Schuldenländern auf den Erlös, ergab eine Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young. Zur Meldung


12:04 Uhr: Auktion deutscher Anleihen trifft auf schwache Nachfrage
Eine Auktion zehnjähriger deutscher Staatsanleihen ist am Mittwoch auf eine sehr schwache Nachfrage getroffen. Deutschland nahm lediglich 3,61 Milliarden Euro auf, während ein maximales Volumen von 5,0 Milliarden Euro angestrebt worden war. Zur Meldung


11:38 Uhr: Apple will nächstes iPhone wohl am 12. September vorstellen
Jetzt ist es so gut wie offiziell: Apple wird sein nächstes iPhone am 12. September vorstellen. Der Konzern verschickte am Dienstag Einladungen zu einem Pressetermin. Apple kündigte darin zwar nicht ausdrücklich an, dass es wie erwartet um das nächste iPhone gehen wird. Es gab jedoch einen unmissverständlichen Hinweis. Zur Meldung


11:35 Uhr: Eurogruppen-Chef nimmt an EZB-Sitzung teil
Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker wird an der Sitzung des Rats der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag in Fankfurt teilnehmen. Wie aus Kreisen in Brüssel weiter verlautete, wird der Vorsitzende der Gruppe der Finanzminister des Euroraums die Analyse der wirtschaftlichen und finanziellen Lage im Euroraum durch die Finanzminister erläutern. Zur Meldung


11:32 Uhr: BASF will Umsatz mit Autoindustrie deutlich steigern
Der weltgrößte Chemiekonzern BASF will sein Geschäft mit der Automobilindustrie deutlich ausbauen. Für 2020 peile das Unternehmen einen Umsatz mit der Branche von 17 Milliarden Euro an. 2011 hatten die Ludwigshafener 9,5 Milliarden Euro mit Produkten für Autos umgesetzt. Zur Meldung


11:30 Uhr: Commerzbank-Chef fordert bei Kampf gegen hohe Boni Hilfe der Politik
Commerzbank-Chef Martin Blessing hat sich für ein Ende der Boniexzesse ausgesprochen und ein Einschreiten der Politik gefordert. "Gerade in diesem Bereich wird sich die Branche nicht selbst regulieren können", sagte er. Das "in Teilen übertrieben hohe Gehaltsniveau" solle weltweit dem der Industrie wieder angenähert werden. Zur Meldung


11:25 Uhr: BASF erhöht Preise für Vitamin-B2-Produkte
Der Chemiekonzern BASF hat am Mittwoch weitere Preiserhöhungen angekündigt. Der Konzern erhöht mit sofortiger Wirkung beziehungsweise entsprechend der bestehenden Vertragsvereinbarungen zum frühest möglichen Zeitpunkt die Preise für Vitamin-B2-Produkte für die Human- und Tierernährung weltweit um 10 Prozent. Zur Meldung


11:20 Uhr: Einzelhandel in der Eurozone setzt weniger um
Das Absatzvolumen im europäischen Einzelhandel ist nach vorläufigen Angaben des Statistikamtes Eurostat im Juli leicht gesunken. Im Vormonatsvergleich fiel der saison- und arbeitstäglich bereinigte Absatz in der Eurozone um 0,2 Prozent und blieb in der EU27 stabil. Zur Meldung


11:19 Uhr: Repower liefert Windturbinen an RWE
Der vom Versorger RWE geplante Offhore-Windpark Innogy Nordsee 1 soll mit Windkraftanlagen des Hamburger Herstellers Repower laufen. Die beiden Unternehmen unterzeichneten einen Vertrag über die Lieferung von 54 Turbinen mit einer Leistung von jeweils 6,15 Megawatt. Zur Meldung


11:18 Uhr: HWWI senkt Wachstumsprognose für Deutschland
Das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) hat seine Prognose für die wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland angesichts der verschärften Rezessionstendenzen in der Eurozone nach unten revidiert. Für 2012 wird nunmehr ein Wirtschaftswachstum von nur noch 0,7 Prozent erwartet, nachdem man im Juni noch mit 1,0 Prozent gerechnet hatte. Zur Meldung


11:13 Uhr: Roche hält an Konzernstrategie fest
Der schweizerische Pharmakonzern Roche will weiterhin an seiner Strategie von Wachstum und Innovation festhalten. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor. In den kommenden anderthalb Jahren sollen Ergebnisse von nicht weniger als 19 klinischen Studien in der Spätentwicklung vorliegen. Zur Meldung


11:00 Uhr: Schneider Electric will seine AXA-Beteiligung verkaufen
Der französische Elektrotechnikkonzern Schneider Electric will seine Beteiligung am französischen Versicherungskonzern AXA verkaufen. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, hält Schneider über 10 Millionen AXA-Anteilsscheine, entsprechend einer Beteiligung in Höhe von rund 0,45 Prozent. Zur Meldung


10:59 Uhr: Telefonica holt für O2-Börsengang weitere Banken ins Boot
Telefonica kommt Kreisen zufolge bei den Plänen für den Börsengang der deutschen Mobilfunktochter voran. Nach den Hauptbegleitern UBS und JPMorgan sollen nun noch Bank of America, Citigroup, HSBC und BNP Paribas mit ins Boot, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg erfuhr. Zur Meldung


10:52 Uhr: Air Berlin erwägt am Freitag den Einsatz größerer Maschinen
Wegen des Flugbegleiter-Streiks bei der Lufthansa erwägt der Konkurrent Air Berlin an diesem Freitag den Einsatz größerer Flugzeuge. "Wir prüfen, ob wir auf einigen Inlandsstrecken größeres Fluggerät einsetzen können", sagte eine Sprecherin von Air Berlin. Zur Meldung


10:37 Uhr: Einkaufsmanagerindex im Euroraum sinkt weiter
Die Unternehmensstimmung im Euroraum hat sich im August überraschend noch weiter eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex (PMI) sei von 46,5 Punkten im Vormonat auf 46,3 Punkte gefallen, teilte das Forschungsunternehmen Markit mit. In einer Erstschätzung war noch ein Wert 46,6 Punkten ermittelt worden. Zur Meldung


10:33 Uhr: Verhandlungen zwischen Opel und PSA kommen offenbar voran
Der Autobauer Opel sieht sich bei den Verhandlungen zur Zusammenarbeit mit dem französischen Partner PSA Peugeot Citroen auf einem guten Weg. Medienberichte, die Opel-Mutter General Motors (GM) habe entschieden, die Plattform des nächsten Opel-Mittelklassemodells nicht an den französischen Partner weiterzugeben, wiesen die Rüsselsheimer entschieden zurück. Zur Meldung


10:32 Uhr: ZUMTOBEL verdient weniger
Der Gewinn des österreichischen Lichtkonzerns ZUMTOBEL ist im ersten Quartal gesunken, während der Umsatz nahezu auf Vorjahresniveau lag. Dabei verzeichnete das Unternehmen ein Wachstum im Leuchtengeschäft, eine Stabilisierung im Komponentengeschäft sowie eine weiterhin hohe Wachstumsdynamik bei LED. Zur Meldung


10:18 Uhr: Schuldenberg der USA wächst auf 16 Billionen Dollar an
In den USA haben die Staatsschulden die Marke von 16 Billionen Dollar überschritten. Parallell zum Parteikongress der Demokraten in Charlotte in North Carolina veröffentlichte das Finanzministerium in Washington in der Nacht zum Mittwoch die neuesten Zahlen zur Verschuldung, wie der Sender ABC berichtete. Zur Meldung


10:12 Uhr: NEC will Anteile an Lenovo veräußern
Der japanischen Elektronikkonzern NEC will seine Anteile am chinesischen Computerkonzern Lenovo früher als vereinbart veräußern. NEC hält insgesamt über 280 Millionen Lenovo-Aktien. Zur Meldung


10:11 Uhr: Chemieverband erwartet Rückgang der Produktion
Die Euro-Schuldenkrise hat im zweiten Quartal deutliche Spuren nun auch im deutschen Chemiegeschäft hinterlassen. Die deutsche Chemieindustrie kappt deshalb ihre Ziele für 2012. Für das Gesamtjahr erwartet der Verband der Chemischen Industrie (VCI) nach dem schwachen zweiten Quartal nun einen Rückgang der Chemieproduktion um drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zur Meldung


10:04 Uhr: Commerzbank rechnet weiter mit schwierigem zweiten Halbjahr
Trotz der Stabilisierung an den Märkten in den vergangenen Wochen bleibt die Commerzbank für das zweite Halbjahr pessimistisch. Die zweite Jahreshälfte werde schwieriger als die erste, sagte Vorstandschef Martin Blessing. Zur Meldung


10:03 Uhr: Sharp kämpft weiter ums Überleben
Der japanische Elektronik-Konzern Sharp hat einem Insider zufolge in den vergangenen Monaten kurzfristige Kredite von umgerechnet mehr als zwei Milliarden Euro aufgenommen. Jetzt verhandle das Unternehmen mit mehreren Banken über einen weiteren Konsortialkredit, erfuhr die Finanznachrichtenagentur Bloomberg. Zur Meldung


09:46 Uhr: Schuldenkrise verschärft Kluft zwischen Nord- und Südeuropa
Im Zuge der Schuldenkrise hat sich die Kluft in der Wettbewerbsfähigkeit von europäischen Volkswirtschaften laut einer Studie weiter verstärkt. Während die Länder Nordeuropas ihre starke Wettbewerbsposition seit der schweren Wirtschaftskrise von 2008 verteidigt hätten, seien die Länder Südeuropas in der Rangliste der Wettbewerbsfähigkeit zurückgefallen, teilte das World Economic Forum mit. Zur Meldung


09:42 Uhr: Richemont mit Umsatz- und Gewinnsprung
Der schweizerische Luxusgüterkonzern Richemont konnte seinen Konzernumsatz in den ersten fünf Monaten zum 31. August um 23 Prozent steigern. Für die ersten sechs Monate rechnet der Konzern mit einer Steigerung des operativen Gewinns um 20 bis 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zur Meldung


09:19 Uhr: LPKF hofft auf TecDax-Aufstieg
Der Laser-Maschinenbauer LPKF erhofft sich von einem Aufstieg in den TecDax einen Bekanntheitsschub. Eine Notierung im Technologiewerte-Index habe mehrere Aspekte, sagte der LPKF Finanzvorstand Kai Bentz der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Zur Meldung


09:18 Uhr: Porsche-Finanzchef will in Prozess seine Unschuld beweisen
Der wegen Kreditbetruges angeklagte frühere Porsche-Finanzchef Holger Härter betrachtet die Anschuldigungen gegen ihn als haltlos. "Ich weise die Vorwürfe eindeutig zurück. Sie sind nachweisbar unrichtig und ich werde das jetzt in der Gerichtsverhandlung in meiner gewohnten Gelassenheit vortragen und auch die Dinge klarstellen", sagte der 56-Jährige. Zur Meldung


09:15 Uhr: Deutsche Bahn soll künftig schärfer kontrolliert werden
Die Deutsche Bahn muss sich laut einem Medienbericht einer verschärften Aufsicht durch die Wettbewerbsbehörden stellen. Die Bundesnetzagentur soll künftig die Trassenpreise, welche die Bahn von allen Eisenbahnunternehmen verlangt, vorab genehmigen, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" aus dem Vorschlag für das neue Eisenbahnregulierungsgesetz zitiert. Zur Meldung


09:05 Uhr: EZB-Rat offenbar in zwei Lager gespalten
Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat sich im Streit um neue Staatsanleihekäufe in eine Nord- und eine Südgruppe gespalten. Dabei stehen sich aber nicht EZB-Chef Mario Draghi und Bundesbankchef Jens Weidmann gegenüber, wie die Financial Times Deutschland berichtet. Vielmehr spiele sich die entscheidende Auseinandersetzung zwischen dem niederländischen Zentralbankchef Klaas Knot und seinem spanischen Amtskollegen Luis Maria Linde ab. Zur Meldung


08:25 Uhr: Allianz setzt bei Vertrieb auf unabhängige Makler
Die Allianz setzt beim Vertrieb in der Sachversicherung wieder stärker auf unabhängige Makler. "Das Sachneugeschäft steigt kontinuierlich, das Storno geht zurück", sagte der für den Sachmaklervertrieb verantwortliche Allianz-Manager Karl-Walter Gutberlet der "Financial Times Deutschland". Zur Meldung


08:15 Uhr: Lufthansa muss auch am Mittwoch noch Flüge streichen
Die Deutsche Lufthansa hat auch am Mittwoch noch mit den Folgen des gestrigen Streiks der Flugbegleiter zu kämpfen. Insgesamt streicht die Airline nochmals 20 Flugverbindungen an mehreren deutschen Flughäfen, wie der DAX-Konzern mitteilte. Zur Meldung


08:08 Uhr: Singulus zweifelt an eigener Jahresprognose
Vor dem Hintergrund der Eurokrise und einer unsicheren Weltkonjunktur hat sich der Spezialmaschinenbauer Singulus erneut kritisch zu seiner Jahresprognose geäußert. Das Unternehmen sehe es als "zunehmend anspruchsvoller" an, das bisherige Ziel eines positiven Jahresergebnisses für 2012 zu erfüllen, teilte Singulus mit. Zur Meldung


08:00 Uhr: Nokia will heute neue Windows-Handys vorstellen
Nokia unternimmt am Mittwoch einen neuen Anlauf, zu alter Größe zurückzufinden. Der einstige Handy-Weltmarktführer stellt zusammen mit dem Partner Microsoft neue Geräte vor. Erwartet werden zwei Smartphones mit dem neuen mobilen Betriebssystem Windows Phone 8. Zur Meldung


07:21 Uhr: Fresenius hebt Ziele für Infusionstochter leicht an
Der Medizinkonzern Fresenius hat die Prognose für seine Infusionstochter wegen hoher Nachfrage und Problemen eines Konkurrenten leicht erhöht. Bei Fresenius Kabi werde in diesem Jahr jetzt ein organisches Umsatzwachstum von rund neun Prozent erwartet, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


06:44 Uhr: LANXESS baut Anlage für synthetischen Kautschuk in China
Deutschlands viertgrößter Chemiekonzern LANXESS expandiert in China und baut seinen Standort in Changzhou in der Provinz Jiangsu aus. Das deutsche Spezialchemie-Unternehmen baut für insgesamt 235 Millionen Euro die weltweit größte Anlage für synthetischen EPDM-Kautschuk. Zur Meldung


05:44 Uhr: Stadtwerke bauen Marktanteil auf deutschem Strommarkt aus
Die Stadtwerke trotzen den Energiekonzernen im Zuge der Energiewende zunehmend Marktanteile ab. Gemessen an der bis Ende 2011 installierten Gesamtleistung von 157.000 Megawatt stieg ihr Marktanteil von 9,8 Prozent (2010) auf 12,6 Prozent. Zur Meldung


05:30 Uhr: Flugbegleiter wollen Streik bei Lufthansa am Freitag deutlich ausweiten
Die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo will den Flugverkehr in Deutschland am Freitag weitgehend lahmlegen. "Wir werden alle Standorte der Lufthansa von 0.00 bis 24.00 Uhr bestreiken", kündigte Ufo-Chef Nicoley Baublies an. Bereits am Dienstag hatten die Stewardessen und Stewards ihren Ausstand massiv ausgeweitet und deutlich mehr als 300 Flüge ausfallen lassen. Zur Meldung


05:25 Uhr: Stromnetz in Ostdeutschland immer häufiger am Rande der Belastbarkeit
Das ostdeutsche Stromnetz ist immer häufiger überlastet. Dies sagte Gunter Scheibner, Bereichsleiter beim Übertragungsnetzbetreiber 50 Hertz, der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. "Wir fahren öfter auf Kante. Der schnelle Ausbau von Wind- und Solaranlagen bringt die Netze an den Rand der Belastbarkeit", betonte Scheibner. Zur Meldung


05:24 Uhr: Facebook-Gründer stellt sich nach neuem Allzeittief der Aktie hinter seinen Konzern
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg stellt sich demonstrativ hinter das Soziale Netzwerk: Der Firmenchef und Großaktionär versprach in einer Börsenmitteilung vom Dienstag, für mindestens zwölf Monate keinen einizigen seiner Anteilsscheine zu verkaufen. Die Zusicherung erfolgt, nachdem die Aktie im Tagesverlauf mit 17,55 Dollar einen neuen Tiefstand erreicht hatte. Zur Meldung


00:04 Uhr: FedEx senkt Gewinnprognose
Der US-Logistikkonzern FedEx hat die Abschwächung der Weltwirtschaft unterschätzt. Das Unternehmen senkte am Dienstag seine Gewinnprognose für das am 31. August abgeschlossene erste Geschäftsquartal. Die Schwäche der weltwirtschaftlichen Entwicklung habe das Umsatzwachstum stärker behindert als ursprünglich gedacht, hieß es zur Begründung. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

23:44 Uhr: US-Autoabsatz steigt um 20 Prozent
Die Vereinigten Staaten bleiben ein Paradies für Autobauer. Trotz einer weiterhin vergleichsweise hohen Arbeitslosigkeit leisten sich die US-Amerikaner neue Wagen. Im August stiegen die Verkäufe gegenüber dem Vorjahresmonat um 20 Prozent auf 1,3 Millionen Stück, wie die Marktforschungsfirma Autodata errechnete. Zur Meldung


22:14 Uhr: VW präsentiert Golf 7
Startschuss für den Golf 7: VW-Chef Martin Winterkorn hat am Dienstag in Berlin die neueste Version des bekanntesten Modells von Europas größtem Autobauer vorgestellt. "Das mit Abstand wichtigste Fahrzeug ist und bleibt der Golf", sagte der Vorstandsvorsitzende bei der Weltpremiere des Wagens. Zur Meldung


21:44 Uhr: Updates zu BMW, Deutsche Bank, Facebook, Lufthansa und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:30 Uhr: Daimler steigert US-Pkw-Verkäufe im August deutlich
Der Autobauer Daimler hat die Pkw-Verkäufe in den USA im August deutlich gesteigert. Zur Meldung


21:10 Uhr: Schäuble - Kein weiteres Programm für Griechenland
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat weitere Milliarden-Hilfen für Griechenland über die bereits zugesagten hinaus ausgeschlossen. "Wir können kein neues Programm für Griechenland machen", sagte Schäuble am Dienstag dem Bayerischen Rundfunk ("B5 aktuell"). Zur Meldung


21:03 Uhr: Eurokurs bleibt unter der Marke von 1,26 US-Dollar
Der Kurs des Euro (Dollarkurs) ist am Dienstag im US-Handel unter 1,26 Dollar geblieben. Zuvor hatten Aussagen von EZB-Präsident Mario Draghi zum geplanten Anleihekaufprogramm die Gemeinschaftswährung vorübergehend über diese Marke getrieben. Zur Meldung


20:51 Uhr: BMW - Absatzrückgang in den USA im August
Der Automobilkonzern Bayerische Motoren Werke AG (BMW) musste im August 2012 einen Absatzrückgang auf dem US-Markt hinnehmen. Zur Meldung


20:09 Uhr: Audi mit US-Absatzrekord für August
Mit 11.527 verkauften Autos hat Audi in den USA seinen eigenen Absatz-Rekord für August gebrochen. Zur Meldung


20:02 Uhr: UFO bestreikt Lufthansa am Freitag flächendeckend
Der Konflikt zwischen der Flugbegleitergewerkschaft UFO und der Deutschen Lufthansa spitzt sich weiter zu. Am Freitag will die Gewerkschaft ihren Streik erneut ausweiten und von 0 bis 24 Uhr erstmals flächendeckend die Arbeit niederlegen. Zur Meldung


19:54 Uhr: Apple siegt vor Berufungsgericht: 625,5 Millionen US-Dollar gespart
Apple scheint in einem seit mehr als vier Jahren laufenden Patentstreit aus dem Schneider: Ein Berufungsgericht in Washington hat sich wie bereits die niedrigere Instanz auf die Seite des kalifornischen Herstellers geschlagen - und Apple damit einen Schadenersatz von 625,5 Millionen US-Dollar erspart (498 Mio Euro). Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
05.09.12ABM Industries
Quartalszahlen
05.09.12Ambient Corp
Quartalszahlen
05.09.12Berliner Synchron AG
Quartalszahlen
05.09.12Concurrent Technologies PLCShs
Quartalszahlen
05.09.12Daxor CorpShs
Quartalszahlen
05.09.12Dollar General Corporation
Quartalszahlen
05.09.12FuelCell Energy Inc.
Quartalszahlen
05.09.12H&R Block Inc.
Quartalszahlen
05.09.12Lifewave Ltd
Quartalszahlen
05.09.12Logitech International S.A.
Hauptversammlung
05.09.12Major Drilling Group International Inc
Quartalszahlen
05.09.12Mediware Information Systems IncShs
Quartalszahlen
05.09.12Mitcham Industries Inc.
Quartalszahlen
05.09.12NCI Building Systems Inc
Quartalszahlen
05.09.12Nordion Inc
Quartalszahlen
05.09.12Pfleiderer AG
Quartalszahlen
05.09.12Richemont
Hauptversammlung
05.09.12SeaChange International Inc.
Quartalszahlen
05.09.12Sigma Designs Inc.
Quartalszahlen
05.09.12Stewart Enterprises Inc. (A)
Quartalszahlen
05.09.12SWS Group Inc.
Quartalszahlen
05.09.12Xceed Resources Ltd.
Quartalszahlen
05.09.12ZUMTOBEL AG
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
05.09.2012
01:01
BRC Shop Preis Index (MoM)
05.09.2012
01:30
AiG Erbringung von Services Index
05.09.2012
02:00
Demokratischer Nationalkonvent
05.09.2012
03:30
BoJ Mitglied Miyao spricht
05.09.2012
03:30
Markit Manufacturing PMI
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Air Berlin plc0,62
-3,85%
Air Berlin Jahreschart
Allianz128,52
-0,90%
Allianz Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)706,42
0,69%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)683,78
0,44%
Alphabet Jahreschart
Anglo American PLC9,87
0,72%
Anglo American Jahreschart
Apple Inc.95,10
-0,22%
Apple Jahreschart
Audi AG626,25
0,36%
Audi Jahreschart
AXA S.A.17,76
-0,70%
AXA Jahreschart
Bank of America Corp.14,06
2,66%
Bank of America Jahreschart
BASF71,98
-0,41%
BASF Jahreschart
BAUER AG13,05
0,22%
BAUER Jahreschart
BB Biotech AG 2.Linie248,50
0,61%
BB Biotech Jahreschart
BHP Billiton Ltd.14,46
2,05%
BHP Billiton Jahreschart
BMW AG76,04
-0,48%
BMW Jahreschart
BP plc (British Petrol)5,12
-0,25%
BP Jahreschart
Capital One Financial Corp.61,65
1,48%
Capital One Financial Jahreschart
Chevron Corp.90,04
0,01%
Chevron Jahreschart
Citigroup Inc.41,82
1,24%
Citigroup Jahreschart
Commerzbank6,00
-0,81%
Commerzbank Jahreschart
Continental AG187,33
-0,65%
Continental Jahreschart
Daimler AG61,26
0,03%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG12,44
-0,15%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG72,98
-1,20%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG75,99
-1,47%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Euroshop AG40,79
-1,02%
Deutsche Euroshop Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG10,35
-0,86%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Post AG28,33
-0,42%
Deutsche Post Jahreschart
DEUTZ AG4,04
0,80%
DEUTZ Jahreschart
Dollar General Corporation68,09
-1,75%
Dollar General Jahreschart
Easyjet Plc13,12
0,79%
Easyjet Jahreschart
easyJet plceasyJet Jahreschart
Facebook Inc.110,76
0,61%
Facebook Jahreschart
FedEx Corp.146,88
-1,34%
FedEx Jahreschart
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.78,90
-1,08%
Fresenius Medical Care Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)64,81
-1,21%
Fresenius Jahreschart
GEA Group AG48,05
-0,29%
GEA Group Jahreschart
General Motors27,80
-0,75%
General Motors Jahreschart
Gigaset AG0,62
1,31%
Gigaset Jahreschart
Hamburger Hafen und Logistik AG14,46
-0,12%
Hamburger Hafen und Logistik Jahreschart
HeidelbergCement AG82,92
1,40%
HeidelbergCement Jahreschart
Henkel KGaA Vz.117,16
-0,67%
Henkel vz Jahreschart
HSBC Holdings plc6,35
0,35%
HSBC Jahreschart
ING Group10,88
0,49%
ING Group Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.58,91
0,93%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Jungheinrich AG28,53
0,13%
Jungheinrich Jahreschart
KKR Financial Holdings LLC Stock SettlementKKR Financial Jahreschart
Klöckner & Co12,53
0,22%
KlöcknerCo Jahreschart
KRONES AG86,56
-0,54%
KRONES Jahreschart
LANXESS AG47,90
0,12%
LANXESS Jahreschart
Lenovo Group Ltd.0,59
-0,17%
Lenovo Group Jahreschart
Linde AG154,50
-0,19%
Linde Jahreschart
LPKF Laser & Electronics AG8,50
2,04%
LPKF LaserElectronics Jahreschart
MAN93,25
0,47%
MAN Jahreschart
METRO AG St.26,62
-0,37%
METRO Jahreschart
Microsoft Corp.52,02
0,90%
Microsoft Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)158,60
-0,88%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
NEC Corp.2,27
0,40%
NEC Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)5,02
-0,48%
Nokia Jahreschart
Office Depot Inc.3,18
0,38%
Office Depot Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)13,42
0,93%
Peugeot Jahreschart
QIAGEN N.V.23,75
1,49%
QIAGEN Jahreschart
Rheinmetall AG64,97
1,03%
Rheinmetall Jahreschart
RHÖN-KLINIKUM AG26,14
0,73%
RHÖN-KLINIKUM Jahreschart
Richemont53,70
-1,02%
Richemont Jahreschart
Roche Holding AG (Inhaberaktie)221,89
0,19%
Roche Jahreschart
Royal Dutch Shell (A)22,20
0,45%
Royal Dutch Shell (A) Jahreschart
RWE AG (spons. ADRs)14,73
1,17%
RWE Jahreschart
RWE AG St.14,80
1,33%
RWE Jahreschart
Ryanair12,06
0,79%
Ryanair Jahreschart
Salzgitter28,48
0,19%
Salzgitter Jahreschart
Samsung Electronics GDRS640,51
-0,62%
Samsung Electronics GDRS Jahreschart
Schneider Electric S.A.60,79
-0,39%
Schneider Electric Jahreschart
SGL Carbon SE11,26
2,81%
SGL Carbon Jahreschart
Sharp Corp.1,13
-1,66%
Sharp Jahreschart
Siemens AG107,15
0,33%
Siemens Jahreschart
Singulus Technologies AG5,15
0,00%
Singulus Technologies Jahreschart
TAG Immobilien AG12,83
-0,24%
TAG Immobilien Jahreschart
Telefonica S.A.8,84
0,06%
Telefonica Jahreschart
Telefonica S.A. (spons. ADRs)8,77
0,83%
Telefonica Jahreschart
TNT Express N.V.8,43
0,00%
TNT Express Jahreschart
Toyota Motor Corp.52,61
-1,45%
Toyota Motor Jahreschart
UBS AG (N)UBS Jahreschart
United Parcel Service Inc. (UPS)97,03
-0,30%
United Parcel Service Jahreschart
Verizon Communications Inc.46,69
0,20%
Verizon Communications Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)122,95
2,16%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)128,85
1,04%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
Volvo AB (A)9,21
-1,59%
Volvo (A) Jahreschart
Vossloh AG54,40
0,73%
Vossloh Jahreschart
Wincor Nixdorf AG61,94
-0,12%
Wincor Nixdorf Jahreschart
WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG Vz.WMF Württembergische Metallwarenfabrik vz Jahreschart
Xstrata plcXstrata Jahreschart
ZUMTOBEL AG13,94
-1,17%
ZUMTOBEL Jahreschart
Zynga2,32
1,18%
Zynga Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
-->