aktualisiert: 07.08.2012 23:00
Bewerten
 (0)

DAX beendet Handel mit Zugewinnen -- Wall Street-Kurse gestiegen -- Rekordgewinn für Disney -- freenet verdient mehr -- E.ON, BMW, Munich Re, LANXESS, Apple im Fokus

Brent-Öl auf Dreimonatshoch. Athen leiht sich Geld zu leicht niedrigeren Zinsen. Erstes Spiel um echtes Geld bei Facebook. Amazon stellt erstmals eigenes Computerspiel vor. Irische Industrie macht großen Sprung nach vorne. Heineken im Bieterkampf um Tiger-Bier. US-Verbraucherkreidte steigen nicht so stark wie erwartet.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX konnte im frühen Dienstagshandel deutlich zulegen und eine charttechnische Kurslücke schließen. Bis zum Handelsende betrug das Plus im Leitindex 0,71 Prozent bei 6.968 Punkten (Late-DAX-Schluss: 6.969,89 Punkte). Der TecDAX kam nach einem schwachen Start kaum voran und schloss unverändert bei 796 Punkten. Berichte, dass sich der IWF hinter den Kulissen bereits für einen weiteren Schuldenschnitt für Griechenland stark macht, sorgten nicht für Unruhe am Markt, vor allem, nachdem sich die EU-Kommission gegen einen weiteren Schuldenschnitt ausgesprochen hat.
Der Euro Stoxx 50 konnte am zweiten Handelstag der Woche deutlich zulegen und ging mit einem satten Gewinn von 1,6 Prozent bei 2.438 Punkten aus dem Handel. Das Vertrauen auf Hilfe durch die EZB hielt weiterhin an und beflügelte die Käuferseite. Auch enttäuschende Daten zum Wirtschaftswachstum in Italien konnten diese Hoffnungen nicht bremsen.
Auch am Dienstag stiegen die wichtigsten Indexkurse an den US-Börsen in einer impulslosen Sitzung. Der Dow Jones kletterte um 0,4 Prozent auf 13.168 Zähler. Auch der Nasdaq Composite konnte um 0,9 Prozent auf 3.016 Punkte zulegen. Offenbar hat sich der Fed-Präsident von Boston, Eric Rosengren, für unbegrenzte Anleihekäufe durch die US-Notenbank ausgesprochen. Die US-Verbraucherkredite stiegen im Juni indes weniger stark als prognostiziert.
Die asiatischen Anleger blieben auch am Dienstag in Kauflaune, die Euphorie flachte wegen der geringen Nachrichtendichte allerdings deutlich ab. Der japanische Leitindex Nikkei kletterte um 0,88 Prozent auf 8.803 Punkte. Der Hang Seng legte um 0,37 Prozent auf 20.072 Punkte zu.
22:54 Uhr: Rekordgewinn für Disney
Der US-Konzern Walt Disney verdiente im vergangenen Quartal unter dem Strich 1,83 Milliarden Dollar, das waren 24 Prozent mehr als vor einem Jahr. Zur Meldung


21:37 Uhr: Updates zu Deutsche Bank, Allianz, LANXESS, Fresenius und Deutsche Telekom
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:29 Uhr: ThyssenKrupp will wegen Schienenkartells gegen Ex-Manager vorgehen
Der Stahlkonzern ThyssenKrupp will wegen der Kartellvorwürfe beim Schienenverkauf Schadenersatz vom einst zuständigen Bereichsvorstand fordern. Zur Meldung


21:06 Uhr: US-Verbraucherkreidte steigen nicht so stark wie erwartet
In den USA sind die Verbraucherkredite im Juni nicht so stark gestiegen wie von Experten erwartet worden war. Im Vergleich zum Vormonat sei die Kreditvergabe um 6,5 Milliarden US-Dollar nach oben geklettert. Volkswirte hatten hingegen mit einem Anstieg um 10,25 Milliarden Dollar gerechnet. Zur Meldung


20:23 Uhr: Heineken: Pressebericht über Gegenangebot für Tiger-Bier
Der niederländische Bierkonzern Heineken N.V. ist in einen Bieter-Wettkampf um die Biermarke Tiger-Bier geraten. Zur Meldung


19:57 Uhr: freenet mit Gewinnanstieg trotz Umsatzrückgang
Die freenet hat im ersten Halbjahr 2012 ein Konzern-EBITDA in Höhe von 170,7 Mio. Euro, verglichen mit 162,3 Mio. Euro in den ersten sechs Monaten des Vorjahres, erwirtschaftet. Die Konzernumsätze für das erste Halbjahr 2012 beliefen sich auf 1,49 Mrd. Euro, nach 1,55 Mrd. Euro im ersten Halbjahr 2011. Zur Meldung


18:54 Uhr: Ölpreise weiten Gewinne aus - Brent auf Dreimonatshoch
Die Ölpreise haben ihren Aufwärtstrend am Dienstag fortgesetzt. Steigende Aktienmärkte, Dollar-Schwäche und Angebotsrisiken lieferten Unterstützung, hieß es von Experten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur September-Lieferung kostete am Abend 111,71 US-Dollar und damit 2,15 Dollar mehr als am Vortag. Der Brentpreis markiert damit ein Dreimonatshoch und notiert erstmals seit Anfang Mai über der Marke von 111 Dollar. Zur Meldung


17:59 Uhr: Sanierungsplan für Solarwatt wirft Fragen auf
Der Sanierungsplan für den angeschlagenen Modulhersteller Solarwatt AG wirft nach Ansicht der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) Fragen auf. Die auf 16 Prozent festgelegte Befriedigungsquote für Anleiheinhaber erscheine zu niedrig, teilte die SdK am Dienstag in München mit. Zur Meldung


17:52 Uhr: Rheinmetall überprüft Panzer-Sparte
Der Rüstungskonzern Rheinmetall stellt seine Panzersparte auf den Prüfstand und sorgt damit für Unruhe unter den Beschäftigten. Ziel sei eine wirtschaftlich optimale Struktur der Rheinmetall Landsysteme GmbH (RLS), die sich an den Kernkompetenzen der vier Standorte orientiere, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


17:11 Uhr: Spanische Gewerkschaften beklagen sich beim König über Sparpolitik
Die spanischen Gewerkschaften haben sich bei König Juan Carlos über die Sparpolitik der Regierung beklagt. Bei einem Treffen mit dem Monarchen forderten die Chefs der großen Gewerkschaftsverbände CCOO und UGT, Ignacio Fernández Toxo und Cándido Méndez, ein Referendum über den Sparkurs. Zur Meldung


17:09 Uhr: RBA bestätigt Leitzinsniveau in Australien
Der neunköpfige Geldpolitische Rat der Reserve Bank of Australia (RBA) hat am Dienstag erwartungsgemäß beschlossen, an seiner Geldpolitik festzuhalten und die als Leitzins dienende Cash Rate unverändert zu lassen. Zur Meldung


17:03 Uhr: Erstes Spiel um echtes Geld bei Facebook in Großbritannien
Britische Facebook-Nutzer können jetzt in einem Spiel um echtes Geld zocken. Das Game mit dem Namen "Bingo & Slot Friendzy" soll nur für Nutzer im Alter über 18 Jahren und nur in Großbritannien zugänglich sein, betonte der Spieleentwickler Gamesys. Es enthalte insgesamt 90 Bingo- und Automatenspiele. Zur Meldung


16:56 Uhr: Britische Industrieproduktion sinkt stärker
Die Industrieproduktion in Großbritannien ist im Juni 2012 weiter zurückgegangen. Dies gab National Statistics am Dienstag bekannt. So verringerte sich der Produktionsausstoß der Industrie (Verarbeitendes Gewerbe und Versorger) binnen Jahresfrist um 4,3 Prozent. Zur Meldung


16:56 Uhr: NordLB erhält halbe Milliarde Euro Garantie aus Magdeburg
Sachsen-Anhalt stützt die Norddeutsche Landesbank (NordLB) mit einer Garantie in Höhe von einer halben Milliarde Euro. Der Garantievertrag sei am 1. August unterzeichnet worden, sagte Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in Magdeburg. Zur Meldung


16:42 Uhr: Tenet Healthcare übertrifft Erwartungen
Tenet Healthcare, der zweitgrößte Klinikbetreiber in den USA, präsentierte am Dienstag die Geschäftszahlen für das zweite Quartal und konnte dabei auf bereinigter Basis die Analystenerwartungen schlagen. Zur Meldung


16:30 Uhr: Amazon stellt erstes eigenes Computerspiel vor
Der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon ist jetzt auch Spieleentwickler. Die Amazon Game Studios stellten am Dienstag ihr erstes Computerspiel "Living Classics" vor. Zur Meldung


16:22 Uhr: Clearstream meldet stabile Geschäftszahlen für Juli
Die Deutsche Börse hat stabile Geschäftszahlen ihrer Tochter Clearstream für Juli 2012 veröffentlicht. Wie der Börsenbetreiber am Dienstag mitteilte, verharrte der Wert des im Kundenauftrag verwahrten Vermögens bei 11,2 Billionen Euro, nach 11,2 Billionen Euro im Vorjahresmonat. Zur Meldung


16:06 Uhr: BASF eröffnet Produktionsanlage in Russland
Mit einer neuen Produktionsanlage in der Nähe von Moskau will der Chemiekonzern BASF die russische Bauindustrie beliefern. In der am Dienstag eröffneten Anlage werden Beton-Zusatzmittel hergestellt, die beispielsweise das Bauen in unterschiedlichen Klimazonen erleichterten. Zur Meldung


16:03 Uhr: Juncker: Euro-Austritt Griechenlands wäre zu meistern
Der Austritt Griechenlands aus dem Euro ist nach den Worten von Jean-Claude Juncker keine attraktive Option, aber durchaus zu überwinden. "Aus der jetzigen Perspektive ist das ein Prozess, der zu meistern ist", sagte der Chef der Eurogruppe im Interview mit dem WDR-Fernsehen. Zur Meldung


15:40 Uhr: Irische Industrie macht großen Sprung nach vorne
Die irischen Industrieunternehmen nähren im Juni mit einer kräftigen Produktionssteigerung die Hoffnung, dass sich Irland am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen kann. Die Unternehmen steigerten den Ausstoß den vierten Monat in Folge und übertrafen das Niveau von Juni 2011 um 10,5 Prozent. Zur Meldung


15:23 Uhr: Home Depot will U.S. Home Systems übernehmen
Die amerikanische Baumarktkette Home Depot hat am Dienstag einen Zukauf angekündigt. Demnach wurde eine Vereinbarung zur Übernahme von US Home Systems geschlossen. Im Zuge der Übernahme sollen die Aktionäre von US Home Systems 12,50 Dollar je Aktie in bar erhalten. Zur Meldung


15:08 Uhr: Cablevision erleidet Gewinnrückgang
Der US-Kabelnetzbetreiber Cablevision Systems musste das zweite Quartal 2012 mit einem Gewinnrückgang abschließen, hat aber die Ergebnisprognosen der Analysten geschlagen. Der Nettogewinn schrumpfte von 87,8 Millionen Dollar auf 63,5 Millionen Dollar. Zur Meldung


14:34 Uhr: Commerzbank-Analysten befürchten Schrumpfen der deutschen Wirtschaft
Die Commerzbank erwartet nach schlechter Daten zum Auftragseingang in deutschen Unternehmen einen Rückschlag für die Wirtschaft im zweiten Halbjahr. "In den kommenden Monaten ist nicht mit einem Wachstum der Industrieproduktion zu rechnen", hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Analyse. Zur Meldung


14:30 Uhr: Griechenland sucht weiter nach Einsparpotenzial
Die griechische Regierung ist weiter intensiv auf der Suche nach Einsparmöglichkeiten. Nach den Worten des Finanzministers fehlen dem Land aber noch 3,5 bis 4 Milliarden Euro, um auf die mit den internationalen Geldgebern geforderte Summe von 11,5 Milliarden Euro zu kommen. Zur Meldung


14:19 Uhr: Weiter Hoffnung für frühere Mitarbeiter von Manroland
Frühere Beschäftigte des Druckmaschinenbauers Manroland dürfen sich Hoffnungen auf weitere Hilfen für eine Rückkehr auf den Arbeitsmarkt machen. Die ursprünglich bis Ende Juli laufende Beschäftigungsgesellschaft für 894 frühere "Roländer" am Standort Offenbach wurde bis Ende August verlängert. Zur Meldung


14:17 Uhr: EU-Kommission will keinen neuen Schuldenschnitt für Griechenland
Aus Sicht der EU-Kommission wird es keinen weiteren Schuldenschnitt für Griechenland geben. Es bleibe dabei, dass Griechenland bis zum Jahr 2020 seinen Schuldenstand auf 120 Prozent der Wirtschaftsleistung senken müsse, sagte Kommissionssprecher Olivier Bailly. Zur Meldung


13:54 Uhr: Office Depot weitet Verlust aus
Office Depot, der zweitgrößte Bürohändler in den USA, gab am Dienstag die Geschäftszahlen für das zweite Quartal bekannt. Demnach lag der Umsatz mit 2,51 Milliarden Dollar unter dem Vorjahreswert von 2,71 Milliarden Dollar. Unter dem Strich wurde beim Nettoergebnis ein Verlust von 64,3 Millionen Dollar ausgewiesen, nach einem Nettoverlust von 29,3 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


13:43 Uhr: CVS Caremark erhöht Jahresprognose
Die amerikanische CVS Caremark konnte im zweiten Quartal mit einem Gewinnanstieg aufwarten. Der Nettogewinn nach Anteilen Dritter verbesserte sich auf 967 Millionen Dollar, nach einem Nettogewinn von 814 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Die Jahresprognose wurde nach oben revidiert. Zur Meldung


13:41 Uhr: Athen leiht sich Geld zu leicht niedrigeren Zinsen
Das von der Staatspleite bedrohte Griechenland hat am Dienstag 812,5 Millionen Euro frisches Geld am Kapitalmarkt eingesammelt. Dies teilte die Schuldenagentur PDMA mit. Die Laufzeit der Papiere beträgt 26 Wochen und der Zinssatz 4,68 Prozent. Er liegt damit geringfügig niedriger als im Juli. Zur Meldung


13:28 Uhr: Fossil steigert Gewinn
Der amerikanische Uhrenhersteller Fossil meldete am Dienstag die Geschäftszahlen für das zweite Quartal. Demnach lag der Umsatz mit 636,1 Millionen Dollar über dem Vorjahreswert von 556,7 Millionen Dollar. Der Nettogewinn nach Anteilen Dritter verbesserte sich auf 57,3 Millionen Dollar, nach einem Nettogewinn von 51,4 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


13:07 Uhr: Air France-KLM fliegt im Juli mehr Passagiere
Die Fluggesellschaft Air France-KLM hat im Juli zwar mehr Passagiere befördert, die Maschinen waren aber weniger ausgelastet. Die Auslastung ging um 0,4 Prozentpunkte auf 86,9 Prozent zurück, wie Air France am Dienstag mitteilte. Zur Meldung


12:50 Uhr: Xstrata-Gewinn im ersten Halbjahr rückläufig
Der britisch-schweizerische Minen- und Rohstoffkonzern Xstrata musste im ersten Halbjahr angesichts deutlich rückläufiger Rohstoffpreise einen Gewinnrückgang hinnehmen. Unter dem Strich fiel der Nettogewinn nach Anteilen Dritter auf 1,94 Milliarden Dollar, nach 2,92 Milliarden Dollar in der Vorjahresperiode. Zur Meldung


12:45 Uhr: Foxconn-Mutter feilscht um Einstieg bei Sharp
Medienberichten zufolge hat Hon Hai Precision Sondierungsgespräche mit dem angeschlagenen japanischen Elektronikriesen Sharp aufgenommen. Offenbar will der Foxconn-Mutterkonzern seinen Anteil ausweiten und gleichzeitig einen geringeren Preis für die Anteilsscheine hinlegen. Zur Meldung


12:37 Uhr: Deutsche Bahn bestellt Busse bei Daimler und Fiat
Die Deutsche Bahn bestellt Busse bei Daimler und Fiat. Es sei ein Rahmenvertrag mit der Daimler-Tochter EvoBus und der Fiat-Tochter Iveco Irisbus für mehr als 300 Busse im Gegenwert von über 80 Millionen Euro unterzeichnet worden, teilte die Bahn mit. Zur Meldung


12:19 Uhr: Munich Re würde Zusammenbruch des Euro überstehen
Ein Zusammenbruch der europäischen Gemeinschaftswährung wäre für die Munich Re verkraftbar. Den darauf folgenden erheblichen Verlusten stünden signifikante Ausgleichseffekte entgegen, so dass die Munich Re einen Zusammenbruch aushalten dürfte, erklärte Finanzvorstand Jörg Schneider. Woher die positiven Ausgleichseffekte kommen würden, erklärte er nicht. Zur Meldung


12:05 Uhr: Deutsche Auftragseingänge sinken stärker als erwartet
Die Auftragseingänge für die deutsche Industrie sind im Juni stärker als erwartet gesunken. Das gesamte Auftragsvolumen sei um 1,7 Prozent zum Vormonat gefallen, teilte das Wirtschaftsministerium mit. Volkswirte hatten lediglich mit einem Rückgang um 0,8 Prozent gerechnet. Zur Meldung


11:35 Uhr: Stada will zwei russische Produktionsstätten verkaufen
Der Pharmakonzern Stada macht weitere Fortschritte bei seinen Sparanstrengungen. Noch im dritten Quartal will sich das Unternehmen von zwei russischen Produktionsstätten trennen. Mit der Maßnahme sollen die übrigen Standorte in Russland besser ausgelastet werden und kostengünstiger produzieren. Zur Meldung


11:25 Uhr: BMW mit Absatzrekord
BMW hat im Juli erneut einen Absatzrekord eingefahren. Weltweit verkaufte der Münchner Autobauer im letzten Monat 135.537 Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce, das ist ein Plus von 5 Prozent verglichen mit dem Juli 2011. Damit hat BMW erstmals bereits nach sieben Monaten mehr als eine Million Autos abgesetzt, wie der Konzern mitteilte. Zur Meldung


11:15 Uhr: Italien leidet weiter unter Rezession
Die italienische Wirtschaft befindet sich weiter in der Rezession. Im zweiten Quartal 2012 sei das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,7 Prozent zum Vorquartal geschrumpft, wie die italienische Statistikbehörde Istat laut einer ersten Schätzung mitteilte. Es ist bereits das vierte Quartal mit einer schrumpfenden Wirtschaftsleistung. Zur Meldung


11:10 Uhr: EDF übernimmt italienischen Strom- und Gasversorger Edison
Der französische Staatskonzern Electricité de France (EDF) hat nach monatelangem Ringen um Italiens zweitgrößten Strom- und Gasversorger Edison sein Ziel erreicht. Nach einer Pflichtofferte an die Edison-Aktionäre seien EDF 904,8 Millionen Stammaktien angedient worden, teilte das Unternehmen mit. Nun verfügt EDF über 98,1 Prozent der Anteilsscheine. EDF will die Aktie von Edison nun von der Börse nehmen. Zur Meldung


11:00 Uhr: Bridgestone kann Gewinn deutlich steigern
Der japanische Reifenhersteller Bridgestone konnte den Gewinn im ersten Halbjahr verbessern. Der Nettogewinn lag bei 75,3 Milliarden JPY, nach 54,1 Milliarden JPY im Vorjahreszeitraum. Profitiert habe man vor allem von einem deutlichen Nachfrageanstieg in der Region Asien/Pazifik. Zur Meldung


10:50 Uhr: Youku verdoppelt Umsatz aber auch Verlust
Das chinesische Online-Videoportal Youku konnte den Umsatz im Juniquartal fast verdoppeln. Allerdings haben sich auch die Verluste gravierend ausgeweitet. Im Juniquartal konnte Youku den Umsatz im Jahresvergleich um 96 Prozent auf 387,4 Millionen Yuan (61,0 Millionen Dollar) steigern. Der Fehlbetrag verdoppelte sich auf 62,8 Millionen Yuan, verglichen mit 28,1 Millionen Yuan Miese im Vorjahr. Zur Meldung


10:48 Uhr: Standard Chartered drohen wegen illegaler Irangeschäfte Milliardenbelastungen
Die Skandalserie bei den britischen Großbanken geht weiter. Die New Yorker Finanzaufsicht rückte am Montagabend das bisherige Vorzeige-Institut Standard Chartered ins Zwielicht. Ermittlungen der Behörde zufolge soll die Bank über Jahre Geldgeschäfte im Umfang von 250 Milliarden Dollar für iranische Banken abgewickelt haben. Das ist wegen der geltenden Sanktionen gegen das Land illegal. Nun drohen der Bank harte Strafen. Analysten rechnen mit Milliardenbelastungen. Zur Meldung


10:46 Uhr: Washtec klagt über schwieriges Umfeld
Der Markt für Autowaschanlagen schwächelt weiter. Wegen der Euro-Schuldenkrise seien die Kunden verunsichert und verzichteten zum Teil auf Investitionen oder müssten diese verschieben, teilte der Augsburger Autowaschanlagen-Hersteller Washtec mit. Das Konzernergebnis lag im zweiten Quartal bei rund 3,1 Millionen Euro und damit leicht unter dem Vorjahreszeitraum (3,2). Zur Meldung


10:44 Uhr: Italienische Finanzpolizei spürt Tausende falsche Invalide und Arme auf
Die italienische Finanzpolizei hat in diesem Jahr bereits mehr als 3.400 angeblich Erwerbsunfähige und Arme aufgespürt, die widerrechtlich Renten oder soziale Unterstützung kassierten. Wie die Finanzpolizei GDF mitteilte, wurde der Staat damit um mehr als 60 Millionen Euro geschädigt. Zur Meldung


10:41 Uhr: Air Berlin befördert weniger Passagiere
Die Fluggesellschaft Air Berlin musste im Juli erneut einen Rückgang bei den Passagierzahlen ausweisen. Es wurden 3.583.137 (2011: 3.809.401) Fluggäste befördert, was einem Minus von 5,9 Prozent entspricht. Gleichzeitig reduzierte das Unternehmen die Kapazität um 5,1 Prozent auf 4.279.551 Sitzplätze. Zur Meldung


10:29 Uhr: Acer-Chef kritisiert Microsofts Tablet-Pläne
Der südkoreanische Computerhersteller Acer hat den US-Softwarekonzern Microsoft wegen der geplanten Produktion eigener Tablets kritisiert. "Wir haben gesagt, überlegt das noch einmal. Denkt zweimal darüber nach", sagte der Acer-Chef JT Wang der "Financial Times". Microsofts Surface hätte einen starken negativen Effekt auf die gesamte Computerbranche. Zur Meldung


10:02 Uhr: Alstom setzt auf Wachstum durch Wartungsarbeiten
Der französische Technologiekonzern Alstom will sein Geschäft mit Wartungsarbeiten an Zügen ausbauen und so der Bahnsparte einen Wachstumsschub verschaffen. "Das Umsatzpotenzial für uns sehen wir im dreistelligen Millionenbereich pro Jahr", sagte Manager Alf Henryk Wulf der "Financial Times Deutschland". Zur Meldung


09:59 Uhr: Aktieninteresse der Deutschen hat während Schuldenkrise zugenommen
Das Interesse der eher börsenscheuen Deutschen an Aktien und Fonds ist in der Euro-Schuldenkrise deutlich gestiegen. Im ersten Halbjahr 2012 hatten nach Angaben des Deutschen Aktieninstitut (DAI) durchschnittlich 10,2 Millionen Anleger hierzulande direkt und/oder indirekt Geld in Aktien gesteckt. Das waren 1,9 Millionen mehr als im Vorjahreszeitraum und 1,5 Millionen mehr als Ende 2011. Zur Meldung


09:57 Uhr: Tognum senkt Ausblick
Der Motorenbauer Tognum korrigiert seine Erwartungen für das laufende Jahr nach unten. Es werde nun mit einer Umsatzrendite von rund zehn Prozent gerechnet, teilte das Unternehmen mit. "Die makroökonomischen Aussichten für das Geschäftsjahr haben sich im zweiten Quartal deutlich eingetrübt. Wir gehen aber davon aus, im zweiten Halbjahr einen höheren Umsatz zu erwirtschaften als in der ersten Jahreshälfte", erklärt Joachim Coers, Vorstandsvorsitzender der Tognum AG. Zur Meldung


09:50 Uhr: E.ON überrascht mit deutlichem Ergebnisplus
Der Energiekonzern E.ON hat im ersten Halbjahr einen überraschend deutlichen Ergebnisanstieg erzielt. Der Grund liegt in einem neuen, für E.ON günstigeren Gasliefer-Vertrag mit der russischen Gazprom. Dazu fielen Einmalbelastungen aus dem Vorjahr weg, die im Zusammenhang mit dem Ausstieg aus der Kernenergie standen. Zur Meldung


09:40 Uhr: alstria office REIT bestätigt nach guten Zahlen Prognose
Die alstria office REIT AG, ein intern gemanagter Real Estate Investment Trust (REIT), konnte dank der jüngsten Akquisitionen im ersten Halbjahr 2012 ein deutliches Wachstum des Umsatzes und des operativen Ergebnisses (FFO) erzielen. Die Gesamtjahresprognose wurde zudem bestätigt. Zur Meldung


09:33 Uhr: Andritz mit Umsatz- und Gewinnsprung
Der österreichische Technologiekonzern Andritz verzeichnete im ersten Halbjahr einen Umsatz- und Ergebnisanstieg, musste jedoch einen deutlichen Einbruch beim Auftragseingang hinnehmen. Der Umsatz lag mit 2,44 Milliarden Euro um 21,2 Prozent über dem Vorjahreswert von 2,01 Milliarden Euro. Der Auftragseingang verringerte sich indessen deutlich auf 2,55 Milliarden Euro, was gegenüber dem Vorjahreswert von 3,64 Milliarden Euro einem Minus von 29,9 Prozent entspricht. Zur Meldung


09:32 Uhr: Süss Microtec mit Umsatz- und Gewinneinbruch
Der Chipzulieferer Süss Microtec hat das zweite Quartal mit einem deutlichen Rückgang bei Umsatz und Gewinn abgeschlossen. Das operative Ergebnis (EBIT) sank von 8,1 auf 1,6 Millionen Euro. Unter dem Strich verringerte sich der Nettogewinn nach Anteilen Dritter von 5,9 auf 0,6 Millionen Euro. Der Umsatz gab um 31 Prozent auf 36,3 Millionen Euro nach. Zur Meldung


09:15 Uhr: Gewinneinbruch bei voestalpine
Der österreichische Stahlkonzern voestalpine bekommt die sich eintrübende Wirtschaftslage zunehmend zu spüren. Der Überschuss brach im ersten Geschäftsquartal von April bis Ende Juni um gut ein Drittel auf 125,2 Millionen Euro ein, wie der ThyssenKrupp-Konkurrent mitteilte. Zur Meldung


08:56 Uhr: Esprit findet in Inditex-Manager einen neuen Chef
Der Modekonzern Esprit hat einen neuen Chef. Der Inditex-Manager Jose Manuel Martínez Gutiérrez werde die Leitung des Unternehmens übernehmen, teilte das an der Hongkonger Börse notierte Unternehmen mit. Seine Berufung werde spätestens Ende September wirksam. Zur Meldung


08:45 Uhr: ProSiebenSat.1 steigt bei US-Produktionsfirma ein
Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 greift in den USA zu. Über die Tochter Red Arrow hat das Unternehmen nach eigenen Angaben eine Mehrheitsbeteiligung an dem US-Produktionsunternehmen Left-Right übernommen. Der Kaufpreis der Übernahme belaufe sich auf einen Betrag in zweistelliger Millionenhöhe. Zur Meldung


08:32 Uhr: Erste Gebote für Kodak-Patente offenbar enttäuschend niedrig
Bei der für Kodak überlebenswichtigen Patentauktion sind Apple und Google laut einem Zeitungsbericht nur mit niedrigen Geboten ins Rennen gegangen. Die ersten Vorschläge lägen bei 150 bis 250 Millionen Dollar, schrieb das "Wall Street Journal". Kodak hatte den Wert des Pakets aus rund 1.100 Patenten zuvor auf bis zu 2,6 Milliarden Dollar geschätzt. Zur Meldung


08:31 Uhr: LEONI verdient ein Viertel weniger
Die Probleme im zweiten Quartal haben dem Autozulieferer LEONI auch den Gewinn im zweiten Quartal verhagelt. Der Überschuss sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum um ein Viertel auf 34,5 Millionen Euro, wie der Bordnetze- und Kabelspezialist mitteilte. Zur Meldung


08:20 Uhr: IWF dringt auf Schuldenerlass für Griechenland
Der Internationale Währungsfonds (IWF) will einen Schuldenerlass für Griechenland durchsetzen oder seine Milliardenhilfen an das Pleite-Land vorerst einstellen. Wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautete, macht der IWF hinter den Kulissen zunehmend Druck auf Griechenlands europäische Geldgeber. Zur Meldung


08:17 Uhr: Bafin rechnet nicht mit schnellen Ergebnissen bei Libor-Skandal
Die Finanzaufsicht Bafin erwartet keine schnellen Resultate aus den laufenden Untersuchungen im Libor-Skandal. "Die Aufklärung kann noch lange dauern", sagte Behördenchefin Elke König dem "Handelsblatt". "Es müssen Millionen von Datensätzen, E-Mails und Dokumenten geprüft werden. War kriminelle Energie im Spiel? Wo haben die Kontrollen versagt? Das sind Fragen, die uns und die anderen beteiligten Behörden interessieren." Zur Meldung


08:14 Uhr: Deutsche-Bank-Tochter BHF profitabel
Trotz ihrer unklaren Zukunft hält sich die BHF-Bank im operativen Geschäft stabil. Die zum Verkauf stehende Tochter der Deutschen Bank erwirtschaftete im ersten Halbjahr 31,2 Millionen Euro Gewinn vor Steuern, wie BHF-Vorstandssprecher Björn Robens der "Börsen-Zeitung" sagte. Alle Sparten hätten schwarze Zahlen geschrieben. Zur Meldung


08:07 Uhr: Munich Re stellt nach guten Zahlen höhere Gewinne in Aussicht
Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re wird nach einem überraschend starken zweiten Quartal optimistischer für das laufende Jahr. Der Konzern sei auf gutem Kurs, den ursprünglichen angestrebten Jahresgewinn von 2,5 Milliarden Euro leicht zu übertreffen, sagte Vorstandschef Nikolaus von Bomhard. Zur Meldung


08:06 Uhr: Nachfrageeinbruch trifft Pfeiffer Vacuum schwer
Den Spezialpumpen-Hersteller Pfeiffer Vacuum hat die Konjunkturabkühlung im zweiten Quartal hart getroffen. Die Flaute in den beiden wichtigsten Auftraggeberbranchen Halbleiter und Solar drückten auf Umsatz und Gewinn. Der Umsatz sank im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 22 Prozent auf 110 Millionen Euro. Zur Meldung


08:05 Uhr: EZB-Mitglied bekräftigt Wille der EZB zu Anleihekauf
Die Europäische Zentralbank (EZB) wird nach Aussage des estnischen Ratsmitglieds Ardo Hansson bei künftigen Staatsanleihekäufen kraftvoll vorgehen. Das neue Programm sollte groß genug sein, um die Probleme zu lösen, aber es müssten natürlich aus Sicht der EZB auch Risikoerwägungen eine Rolle spielen, sagte der Präsident der estnischen Zentralbank. Zur Meldung


07:53 Uhr: LANXESS trotz Eurokrise mit starken Zahlen
Der Chemiekonzern LANXESS hat trotz Eurokrise im zweiten Quartal mehr umgesetzt und verdient. Im Jahresvergleich erhöhte sich der Umsatz auch dank der Euro-Schwäche und Preiserhöhungen um 8,1 Prozent auf gut 2,4 Milliarden Euro. Zur Meldung


07:37 Uhr: KUKA hebt Ausblick an
Der Roboter- und Anlagenbauer KUKA hat nach einem überraschend hohen Umsatz- und Gewinnsprung im zweiten Quartal seine Prognose nach oben geschraubt. KUKA erwartet bei stabilen Rahmenbedingungen nun 2012 einen Umsatz von rund 1,6 Milliarden Euro und eine EBIT-Marge von mindestens 6,0 Prozent, wie das Unternehmen mitteilte. Zur Meldung


07:36 Uhr: HOCHTIEF-Tochter Leighton verbucht wieder Gewinne
Der australische Baukonzern Leighton ist zurück in der Gewinnzone. Grund für die Wende bei der HOCHTIEF-Tochter sind vor allem die gelösten Probleme bei zwei Großprojekten. Der Bau der Flughafenzufahrt im australischen Brisbane sei abgeschlossen und auch die Probleme bei einer Entsalzungsanlage im Bundesstaat Victoria seien beseitigt, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


07:33 Uhr: RATIONAL bleibt auf Wachstumskurs und bekräftig Prognose
Am Großküchenausrüster RATIONAL prallt die Schuldenkrise in Europa ab. Das Unternehmen profitiert von seiner regional breiten Aufstellung und dem Dasein als Nischenanbieter. Nach einem Halbjahr mit durchweg zweistelligen Wachstumsraten bekräftigte die RATIONAL AG ihre im Mai erhöhte Prognose für 2012. Zur Meldung


07:00 Uhr: Griechenland nimmt Privatisierungen in Angriff
Nach monatelangen Verzögerungen nimmt Athen die von den internationalen Gläubigern Griechenlands geforderten Privatisierungen von Staatsbetrieben in Angriff. Regierungschef Antonis Samaras beauftragte den Generalsekretär der Regierung damit, einen entsprechenden Gesetzesentwurf auszuarbeiten, sagte Finanzminister Yannis Stournaras. Zur Meldung


06:57 Uhr: Softwarepanne stört Derivatehandel in Tokio
Die Serie von technischen Problemen bei Börsenbetreibern reißt nicht ab. In der Nacht zum Dienstag musste der Derivatehandel in Tokio gestoppt werden. Futures auf den Topix-Index, japanische Staatsanleihen sowie auf alle Optionen konnten fast zwei Stunden nicht gehandelt werden. Zur Meldung


06:56 Uhr: Monti weist Kritik gegen seine Aussagen zu Parlamenten zurück
Italiens Regierungschef Mario Monti hat Vorwürfe zurückgewiesen, er wolle bei der Bekämpfung der Eurokrise die Parlamente in Europa schwächen. Er wünsche keineswegs eine Schwächung der Kontrollfunktion der Parlamente über die Regierungen, sondern im Gegenteil deren Stärkung auf nationaler wie europäischer Ebene, erklärte Monti. Zur Meldung


06:52 Uhr: Bayerns Finanzminister kritisiert EZB-Chef
Bayerns Finanzminister Markus Söder stichelt weiter gegen den Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi. Der CSU-Politiker kritisierte in der "Stuttgarter Zeitung" die Entscheidung der EZB, den Kauf von Staatsanleihen klammer Euro-Staaten zu prüfen. Zur Meldung


05:56 Uhr: Grüne unterstützen SPD-Vorschlag der gemeinsamen Euro-Schuldenhaftung
Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel erhält für sein Plädoyer für eine langfristig gemeinschaftliche Euro-Schuldenhaftung Zustimmung von den Grünen. "Ich begrüße es, wenn die SPD sich in ihren Überlegungen immer mehr auf grüne Positionen zubewegt", sagte die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth der "Frankfurter Rundschau". Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

23:20 Uhr: Apple verbannt YouTube-App von iPhone
Die bisherige iPhone-App für die Videoplattform YouTube wird zum Opfer der wachsenden Rivalität von Apple und Google. In der nächsten Version des Betriebssystems iOS werde sie nicht mehr vorinstalliert sein, teilte Apple mit. Zur Meldung


21:50 Uhr: Telekom bietet für Kabelnetzbetreiber PrimaCom
Die Deutsche Telekom ist einem Pressebericht zufolge an der Übernahme des Kabelnetzbetreibers PrimaCom interessiert. Der DAX-Konzern gehöre zu mindestens vier Interessenten, die Ende Juli Gebote für den Betreiber Primacom abgegeben hätten, berichtete die "Financial Times Deutschland". Zur Meldung


21:34 Uhr: Updates zu Allianz, Commerzbank, Deutsche Post, MAN und SAP
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:26 Uhr: AIG - Käufer zeichnen zusätzliches Aktienpaket
Nach Angaben des US-Finanzministeriums vom Montag haben die Zeichner des jüngsten Verkaufs von Aktien des Versicherungskonzerns American International Group (AIG) ihre Option ausgeübt, zusätzliche Anteile des Unternehmens von der US-Regierung zu erwerben. Zur Meldung


21:16 Uhr: Eurokurs behauptet Gewinne vom Freitag - Im Verlauf über 1,24 Dollar
Der Eurokurs (Dollarkurs) hat am Montag per Saldo seine deutlichen Gewinne vom Freitag behauptet. Zur Meldung


20:54 Uhr: Gesetz soll Netzausbau für Windparks auf See beschleunigen
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) will die Probleme beim Ausbau der Stromnetze für Windparks auf See durch ein neues Gesetz in den Griff bekommen. Zur Meldung


20:33 Uhr: Obama spricht mit Rajoy über Euro-Krise
US-Präsident Barack Obama hat in einem Telefongespräch mit dem spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy die Euro-Krise erörtert. Zur Meldung


20:18 Uhr: Logwin - Umsatz und Ergebnis im ersten Halbjahr rückläufig
Der Logistikkonzern Logwin AG hat am Montag die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2012 präsentiert. Dabei lag das Unternehmen sowohl beim Umsatz als auch Gewinn unter den Vorjahreswerten. Zur Meldung


20:05 Uhr: Antofagasta bestätigt Produktionsziel bei Kupfer
Der chilenische Bergbaukonzern Antofagasta kann vor allem in Esperanza mehr Kupfer produzieren. Zur Meldung


19:49 Uhr: Standard Chartered könnte Lizenz in New York verlieren
Die britische Großbank Standard Chartered steht vor rechtlichen Schwierigkeiten in Amerika. Zur Meldung


19:41 Uhr: MAX21-Vorstand beschließt Barkapitalerhöhung
Die MAX21 Management und Beteiligungen AG hat am Montag eine Barkapitalerhöhung aus Genehmigtem Kapital angekündigt. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
07.08.12Akorn Inc.
Quartalszahlen
07.08.12Alleghany Corp (Del)Shs
Quartalszahlen
07.08.12Alphatec Holdings IncShs
Quartalszahlen
07.08.12alstria office REIT-AG
Quartalszahlen
07.08.12AmeriGas Partners, L.P.
Quartalszahlen
07.08.12Amylin Pharmaceuticals Inc.
Quartalszahlen
07.08.12Andritz AG
Quartalszahlen
07.08.12Atlas Energy Ltd Shs
Quartalszahlen
07.08.12Avista Corp.
Quartalszahlen
07.08.12BBI Bürgerliches Brauhaus Immobilien AG
Quartalszahlen
07.08.12Bio-Rad Laboratories Inc.
Quartalszahlen
07.08.12Buckeye Technologies Inc.
Quartalszahlen
07.08.12Cablevision Systems Corp.
Quartalszahlen
07.08.12Canickel Mining Ltd.
Quartalszahlen
07.08.12Charter Communications Inc.
Quartalszahlen
07.08.12Chiquita Brands International Inc.
Quartalszahlen
07.08.12CIBER Inc.
Quartalszahlen
07.08.12Compugen Ltd.
Quartalszahlen
07.08.12CPI Aerostructures Inc.
Quartalszahlen
07.08.12Cree Inc.
Quartalszahlen
07.08.12CVS Health Corp
Quartalszahlen
07.08.12DSM NV
Quartalszahlen
07.08.12EMC Insurance Group Inc.
Quartalszahlen
07.08.12EMCORE Corporation
Quartalszahlen
07.08.12ERG S.P.A.
Quartalszahlen
07.08.12Fisher Communications IncShs
Quartalszahlen
07.08.12Fossil Inc.
Quartalszahlen
07.08.12Gaylord Entertainment Co.
Quartalszahlen
07.08.12Greggs PLC
Quartalszahlen
07.08.12GSI Group Inc
Quartalszahlen
07.08.12Intercell AG
Quartalszahlen
07.08.12InterContinental Hotels Group plc
Quartalszahlen
07.08.12KUKA AG
Quartalszahlen
07.08.12LANXESS AG
Quartalszahlen
07.08.12Legal & General Group plc
Quartalszahlen
07.08.12LEONI AG
Quartalszahlen
07.08.12Lifetime Brands IncShs
Quartalszahlen
07.08.12Logwin AG
Quartalszahlen
07.08.12Manitex International Inc
Quartalszahlen
07.08.12Meggitt plc
Quartalszahlen
07.08.12Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)
Quartalszahlen
07.08.12Nexen Tire Corp
Quartalszahlen
07.08.12Novatel Wireless Inc.
Quartalszahlen
07.08.12Office Depot Inc.
Quartalszahlen
07.08.12Pfeiffer Vacuum Technology AG
Quartalszahlen
07.08.12Powell Industries Inc.
Quartalszahlen
07.08.12Priceline.com Inc.
Quartalszahlen
07.08.12Rand Logistics IncShs
Quartalszahlen
07.08.12RATIONAL AG
Quartalszahlen
07.08.12RHI AG
Quartalszahlen
07.08.12Rolls-Royce Power Systems AG
Quartalszahlen
07.08.12Sapient Corp.
Quartalszahlen
07.08.12Sotheby's Holdings Inc.
Quartalszahlen
07.08.12Southwest Gas Corp.
Quartalszahlen
07.08.12SÜSS MicroTec AG (Inhaberaktien)
Quartalszahlen
07.08.12technotrans AG
Quartalszahlen
07.08.12Terex Material Handling & Port Solutions AG
Quartalszahlen
07.08.12Universal Corp.
Quartalszahlen
07.08.12URS Corp.
Quartalszahlen
07.08.12voestalpine AG
Quartalszahlen
07.08.12Walt Disney
Quartalszahlen
07.08.12WashTec AG
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
07.08.2012
00:45
Labour cost index (QoQ)
07.08.2012
00:45
Labour cost index (YoY)
07.08.2012
01:01
BRC Einzelhandelsumsatz-Beobachtung - Alle (YoY)
07.08.2012
01:30
AiG Bauleistungsindex
07.08.2012
01:50
JP Währungsreserven
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Acer Inc.1,92
0,58%
Acer Jahreschart
Air Berlin plc0,63
0,80%
Air Berlin Jahreschart
Air France-KLM4,90
1,57%
Air France-KLM Jahreschart
Allianz132,14
1,89%
Allianz Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)710,42
-0,70%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)687,52
-0,36%
Alphabet Jahreschart
Alstom S.A.23,77
-0,91%
Alstom Jahreschart
alstria office REIT-AG12,62
0,00%
alstria office REIT-AG Jahreschart
Amazon.com688,41
-0,64%
Amazoncom Jahreschart
American International Group (AIG) Inc.53,01
0,00%
American International Group (AIG) Jahreschart
Andritz AG46,69
0,00%
Andritz Jahreschart
Antofagasta plc6,31
0,00%
Antofagasta Jahreschart
Apple Inc.95,00
-0,72%
Apple Jahreschart
BASF73,26
1,47%
BASF Jahreschart
BAUER AG13,03
1,01%
BAUER Jahreschart
Beiersdorf AG83,86
0,00%
Beiersdorf Jahreschart
BMW AG78,66
2,44%
BMW Jahreschart
Bridgestone Corp.29,96
0,00%
Bridgestone Jahreschart
Cablevision Systems Corp.Cablevision Systems Jahreschart
Commerzbank6,06
1,87%
Commerzbank Jahreschart
CVS Health Corp83,15
-0,06%
CVS Health Jahreschart
Daimler AG62,30
1,88%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG12,84
2,90%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG73,42
0,64%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG77,15
-0,06%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG10,53
0,71%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Post AG28,50
-0,07%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,06
0,19%
Deutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Telekom AG (Spons. ADRS)14,98
0,00%
Deutsche Telekom Jahreschart
Drägerwerk AG & Co. KGaA Vz.61,98
3,73%
Drägerwerk Jahreschart
E.ON SE8,33
1,17%
EON Jahreschart
easyJet plceasyJet Jahreschart
Electricité de France (EDF)11,28
1,81%
Electricité de France (EDF) Jahreschart
ElringKlinger AG15,56
2,23%
ElringKlinger Jahreschart
Esprit Holdings Ltd0,75
2,04%
Esprit Jahreschart
Facebook Inc.112,52
-0,25%
Facebook Jahreschart
Fiat Chrysler Automobiles (FCA)6,12
1,49%
Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Jahreschart
FIH Mobile LtdFIH Mobile Jahreschart
Fossil Inc.Fossil Jahreschart
Fraport AG50,04
0,44%
Fraport Jahreschart
freenet AG26,27
0,46%
freenet Jahreschart
Glencore plc2,09
-1,32%
Glencore Jahreschart
Heineken N.V.80,81
0,00%
Heineken Jahreschart
HOCHTIEF AG122,70
0,45%
HOCHTIEF Jahreschart
Hon Hai Precision Industry5,10
6,21%
Hon Hai Precision Industry Jahreschart
Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)31,54
0,00%
Inditex Jahreschart
ING Group11,05
2,36%
ING Group Jahreschart
Klöckner & Co12,64
1,08%
KlöcknerCo Jahreschart
KUKA AG103,40
1,56%
KUKA Jahreschart
LANXESS AG48,28
1,43%
LANXESS Jahreschart
LEONI AG33,50
2,02%
LEONI Jahreschart
Logwin AG2,20
0,00%
Logwin Jahreschart
MAN93,63
0,45%
MAN Jahreschart
MAX21 Management und Beteiligungen AG1,35
0,00%
MAX21 Management und Beteiligungen Jahreschart
METRO AG St.26,58
0,00%
METRO Jahreschart
Microsoft Corp.51,94
-0,27%
Microsoft Jahreschart
MorphoSys AG38,86
0,00%
MorphoSys Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)160,72
0,84%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Office Depot Inc.3,27
0,00%
Office Depot Jahreschart
Pfeiffer Vacuum Technology AG84,39
-1,01%
Pfeiffer Vacuum Technology Jahreschart
PrimaCom AGPrimaCom Jahreschart
Procter & Gamble Co.78,72
0,00%
ProcterGamble Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE39,82
0,24%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
RATIONAL AG447,12
0,14%
RATIONAL Jahreschart
Rheinmetall AG65,22
0,30%
Rheinmetall Jahreschart
Rolls-Royce Power Systems AGRolls-Royce Power Systems Jahreschart
Salzgitter27,89
-2,08%
Salzgitter Jahreschart
Samsung Electronics GDRS661,47
1,32%
Samsung Electronics GDRS Jahreschart
Sanofi S.A.69,89
0,17%
Sanofi Jahreschart
SAP SE79,67
2,14%
SAP Jahreschart
Sharp Corp.1,21
8,06%
Sharp Jahreschart
SMA Solar Technology AG32,49
0,81%
SMA Solar Technology Jahreschart
Sony Corp.29,28
-0,73%
Sony Jahreschart
STADA Arzneimittel49,51
3,17%
STADA Arzneimittel Jahreschart
Standard Chartered plc7,27
0,00%
Standard Chartered Jahreschart
SÜSS MicroTec AG (Inhaberaktien)SÜSS MicroTec Jahreschart
Tenet Healthcare Corp.Tenet Healthcare Jahreschart
thyssenkrupp AG21,01
-0,19%
thyssenkrupp Jahreschart
TOM TAILOR Holding AG3,32
1,53%
TOM TAILOR Jahreschart
United Internet AG36,98
0,49%
United Internet Jahreschart
voestalpine AG30,40
0,67%
voestalpine Jahreschart
Walt Disney85,12
0,00%
Walt Disney Jahreschart
WashTec AG38,51
0,00%
WashTec Jahreschart
Xstrata plcXstrata Jahreschart
Zynga2,44
0,00%
Zynga Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO