aktualisiert: 10.12.2012 06:54
Bewerten
 (2)

DAX im Minus -- Dow Jones freundlich nach positiven US-Arbeitsmarktdaten -- Osram soll auch 2013 Verluste machen -- Bundesbank senkt Wachstumsprognose -- ThyssenKrupp, Soffin, Telekom im Fokus

Siemens-Chefaufseher Cromme will weitermachen. Deutsche Börse: Geschäftszahlen von Clearstream. Osram wird wohl auch 2013 Verluste schreiben. US-Konsumklima trübt ein. Daimler und Telekom müssen wegen verspäteter Lkw-Maut mit Milliardennachzahlung rechnen. Frankreichs Finanzminister bekundet nun doch Interesse am Vorsitz der Eurogruppe.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX zeigte sich am Freitag lange Zeit angeschlagen. Überraschend gute US-Arbeitsmarktdaten ließen den deutschen Leitindex kurz in die Gewinnzone drehen. Zum Handelsschluss verlor der Leitindex 0,3 Prozent und ging mit 7.509 Punkte ins Wochenende. Der TecDAX verlor 0,6 Prozent auf 835 Punkte. Die Bundesbank hat die Prognose für das deutsche Wirtschaftswachstum deutlich gesenkt. Außerdem läuft heute die Frist für den griechischen Schuldenrückkauf ab. Am Abend wird sich daher entscheiden, ob das Programm ein Erfolg war.
Die wichtigsten europäischen Indizes konnten sich zum Ende der Woche auf keine einheitliche Tendenz einigen. Der Dow Jones EURO STOXX 50 verlor bis Handelsende 0,08 Prozent an Wert und schloss bei 2.601,37 Punkten. Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 notierte abschließend mit 2.584,15 Zählern, was einen leichten Zugewinn von 0,10 Prozent darstellte. Die europäischen Länderbörsen zeigten eine uneinheitliche Entwicklung.
Zumindest die Standardwerte an der Wall Street haben am Freitag von guten Arbeitsmarktdaten aus den USA profitiert. Der Dow Jones ging 0,62 Prozent höher bei 13.155,13 Punkten über die Ziellinie - und verbuchte so den dritten Gewinntag in Folge. Die übrigen Indizes wurden dagegen von den wieder absackenden Apple-Aktien ausgebremst. Besonders stark davon beeinträchtigt waren die Technologiewerte an der Nasdaq: Der Nasdaq 100 sank um 0,6 Prozent auf 2.640,54 Punkte.
Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss vor dem Wochenende mit einem kleinen Verlust von 0,19 Prozent bei 9.527 Punkten. Auch in Hongkong gab der Hang Seng am Freitag 0,26 Prozent ab und ging bei 22.191 Zählern ins Wochenende. In Japan hat am Freitag gegen 09:00 Uhr deutscher Zeit die Erde gebebt. Die daraufhin erwarteten Tsunamis richteten bislang offenbar aber keine großen Schäden an..
22:49 Uhr: AIG rechnet durch 'Sandy' mit Kosten von 1,3 Milliarden US-Dollar
Der US-Versicherer American International Group (AIG) rechnet durch den Wirbelsturm "Sandy" mit Kosten von 1,3 Milliarden Dollar. Dieser Betrag errechne sich nach Steuern und Leistungen von Rückversicherern, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Zur Meldung


22:19 Uhr: Talanx ersetzt Douglas im MDAX - Constantin Medien bleibt im SDAX
Der erst im Oktober an die Börse gegangene Versicherer Talanx steigt in den MDAX auf. Dafür müssten die Titel des Handelskonzerns Douglas weichen, teilte der Indexanbieter Deutsche Börse am Freitagabend mit. Zur Meldung


19:65 Uhr: General Motors: Pressebericht über mögliches Ende des Opel-Werks Bochum
Der amerikanische Automobilhersteller General Motors könnte das Bochumer Werk seiner Tochter Opel schließen. Zur Meldung


19:17 Uhr: Frist für griechischen Schuldenrückkauf abgelaufen
Die Frist für den Schuldenrückkauf Griechenlands ist abgelaufen. Ob das Rückkaufprogramm gelungen ist, blieb zunächst unklar. Zur Meldung


17:20 Uhr: Siemens-Chefaufseher Cromme will weitermachen
Siemens-Chefaufseher Gerhard Cromme kandidiert wie erwartet für eine weitere Amtszeit. Zur Meldung


17:05 Uhr: Osram soll auch 2013 Verluste machen
Die Siemens-Lichttochter Osram steckt tief in den roten Zahlen und wird auch im neuen Jahr keine Gewinne erzielen. Zur Meldung


17:00 Uhr: Deutsche Börse: Geschäftszahlen von Clearstream für November
Die Deutsche Börse AG (Deutsche Boerse) gab am Freitag die Geschäftszahlen von Clearstream für November 2012 bekannt. Zur Meldung


16:43 Uhr: Baden-Württemberg steigt bei EADS aus
Der Ausstieg von Baden-Württemberg bei dem europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS ist besiegelt. Ein Sprecher von Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) sagte, für die Veräußerung gebe es handfeste Gründe. Zur Meldung


16:37 Uhr: Sanofi will Bayers Blutzuckermessgeräte übernehmen
Bayer hat seine Verkaufspläne für die milliardenschwere Blutzuckermessgeräte-Sparte offenbar noch nicht zu den Akten gelegt. Der französische Pharmakonzern Sanofi sei nach wie vor an einer Übernahme interessiert und noch mit Bayer im Gespräch, sagten mehrere mit der Sache vertraute Personen dem Wall Street Journal. Zur Meldung


16:31 Uhr: Griechenlands Wirtschaft bleibt auf Schrumpfkurs
Die Wirtschaft im pleitebedrohten Griechenland ist etwas langsamer geschrumpft als ursprünglich angenommen. Im dritten Quartal lag die Wirtschaftsleistung um 6,9 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Das teilte die griechische Statistikbehörde aufgrund neuester Berechnungen mit. Das Amt war zuvor von minus 7,2 Prozent ausgegangen. Zur Meldung


16:22 Uhr: Osram wird wohl auch 2013 Verluste schreiben
Die Siemens-Lichttochter Osram steckt tief in den roten Zahlen und wird auch im neuen Jahr keine Gewinne machen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr verbuchte Osram einen Verlust nach Steuern von 378,3 Millionen Euro, wie die Siemens AG mitteilte. Auch für 2013 erwartet Osram einen Verlust. Zur Meldung


16:04 Uhr: US-Konsumklima trübt überraschend deutlich ein
In den USA hat sich das von der Universität Michigan ermittelte Konsumklima im Dezember überraschend deutlich eingetrübt. Der Index sei von 82,7 Punkten im Vormonat auf 74,5 Zähler gesunken, teilte die Universität nach einer ersten Schätzung mit. Volkswirte hatten lediglich mit einem Rückgang auf 82,0 Zähler gerechnet. Zur Meldung


16:00 Uhr: Daimler und Telekom müssen wegen verspäteter Lkw-Maut mit Milliardennachzahlung rechnen
Im Rechtsstreit wegen der verspäteten Einführung der Lkw-Maut könnte sich der Bund nach Informationen der "Berliner Zeitung" auch mit geringeren Ausgleichszahlungen zufriedengeben. In Gesprächen würden derzeit Wege gesucht, Daimler und die Telekom als Gesellschafter des Mautbetreibers Toll Collect mit einer Zahlung von 2,5 Milliarden Euro davonkommen zu lassen. Zur Meldung


15:50 Uhr: AMD kauft von Auftragsfertiger deutlich weniger Chips
Inmitten einer massiven PC-Flaute kappt der Chip-Hersteller Advanced Micro Devices (AMD) radikal die Bestellungen bei seinem Auftragsfertiger Globalfoundries. Die Vereinbarung der beiden Unternehmen sei erneuert worden, AMD werde im laufenden Quartal nun nur noch Chip-Platten - sogenannte Wafer - für 115 Millionen Dollar abnehmen. Zur Meldung


15:47 Uhr: Italienischer Finanzinvestor steigt bei Aston Martin ein
Der italienische Finanzinvestor Investindustrial steigt beim traditionsreichen britischen Autobauer Aston Martin ein. Investindustrial investiere 150 Millionen Pfund (186 Millionen Euro) und übernehme einen Anteil von 37,5 Prozent an dem Hersteller exklusiver Sportwagen. Zur Meldung


15:35 Uhr: Southwest Airlines befördert weniger Passagiere
Die Southwest Airlines, eine der größten Fluggesellschaften in den USA, legte am Freitag die Passagierzahlen für den Monat November vor. Demnach wurden im Berichtsmonat insgesamt 8,849 Millionen Fluggäste befördert, was einem Rückgang von 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 9,153 Millionen Passagieren entspricht. Zur Meldung


15:31 Uhr: Frankreichs Finanzminister bekundet nun doch Interesse am Vorsitz der Eurogruppe
Frankreichs Finanzminister Pierre Moscovici hat nun doch sein Interesse am Posten des Vorsitzenden der Eurogruppe signalisiert. Er sei zwar "heute kein Kandidat", sagte Moscovici der Nachrichtenagentur AFP. "Das heißt aber nicht, dass Frankreich und ich kein Interesse am Vorsitz der Eurogruppe haben", fügte er hinzu. Zur Meldung


15:06 Uhr: MVV übernimmt Windparks von Iberdrola
Der Energieversorger MVV expandiert im Bereich der erneuerbaren Energien. Der Konzern erwirbt für 52,7 Millionen Euro sieben Windparks der zum spanischen Energieversorger Iberdrola gehörenden Iberdrola Renovables Deutschland mit einer Gesamtleistung von 62,9 Megawatt. Zur Meldung


15:05 Uhr: Scotiabank mit Gewinnsprung
Die Bank of Nova Scotia (Scotiabank), eine der größten Bankgesellschaften in Kanada, hat ihren Gewinn im vierten Quartal deutlich gesteigert, was mit einer starken Entwicklung der Segmente Global Banking and Markets sowie International Banking zusammenhängt. Zur Meldung


14:59 Uhr: Gewerkschaft rechnet mit Zustimmung zu Schlichterspruch bei Lufthansa
Nach dem von Streiks begleiteten Tarifkonflikt für rund 18.000 Flugbegleiter der Lufthansa rechnet die Kabinengewerkschaft Ufo mit einer Zustimmung für die Schlichtung. "Das Ergebnis ist zu gut, um es rundheraus abzulehnen", sagte Ufo-Chef Nicoley Baublies. Zur Meldung


14:52 Uhr: Millionen-Diebstahl bei Online-Banking
Mit ausgefeilten Angriffen auf Online-Konten von Bankkunden in mehreren europäischen Ländern haben Betrüger nach Angaben von Experten rund 36 Millionen Euro erbeutet. Die Täter hätten Abbuchungen von mehr als 30.000 Konten in die eigene Tasche umgeleitet. Zur Meldung


14:40 Uhr: Börsenaufsicht prüft Facebook-Eintrag von Netflix-Chef
Auch ein Firmenchef kann Ärger wegen eines Facebook-Eintrags bekommen - diese Erfahrung macht gerade der Gründer der Online-Videothek Netflix, Reid Hastings. Er hatte im Juli bei dem Online-Netzwerk geschrieben, dass die Kunden im Monat davor sich mehr als eine Milliarden Stunden Video angesehen hätten. Die Aktie stieg an dem Tag um gut sechs Prozent. Mitarbeiter der US-Börsenaufsicht SEC betrachten die Mitteilung per Facebook nun als Verstoß gegen die Informationsregeln. Zur Meldung

14:38 Uhr: Gazprom sieht Gasleitung South Stream als Sieg
Der russische Energiekonzern Gazprom sieht den Baubeginn der Gaspipeline South Stream vom Schwarzen Meer bis nach Italien auch als "Sieg" über das westliche Konkurrenzprojekt Nabucco. "Wir haben Gas, wir haben Abnehmer, bei uns ist alles fertig", sagte Gazprom-Chef Alexej Miller. Zur Meldung


14:30 Uhr: US-Arbeitsmarktdaten überraschen positiv
In den USA ist die Arbeitslosenquote im November überraschend von 7,9 Prozent im Vormonat auf 7,7 Prozent gesunken. Die Zahl der neu geschaffenen Stellen lag bei 146.000. Volkswirte hatten nur mit 90.000 neuen Stellen gerechnet. Zur Meldung


14:17 Uhr: Deutsche Schifffahrt in der Krise
Die bedrohliche Lage der deutschen Schifffahrt hat sich nach vier Jahren Krise nochmals zugespitzt. "Für viele Charterreeder geht es 2013 um die Existenz", sagte Michael Behrendt, der Präsident des Verbandes Deutscher Reeder (VDR). Zur Meldung


14:16 Uhr: Streiks bei Iberia und in spanischen Staatshotels
Streiks bei Iberia und in staatlichen Luxushotels: Im Euro-Krisenland Spanien wird die Schlüsselbranche des Tourismus zum Jahresende von Proteststreiks gegen die Sanierungspläne der spanischen Fluggesellschaft und der Hotelkette der Paradores erfasst. Zur Meldung


14:05 Uhr: BMW erneut auf Rekordkurs
Der weltgrößte Premiumautohersteller BMW steuert trotz des widrigen wirtschaftlichen Umfelds unbeirrt auf einen neuen Absatzrekord zu. Nach einem deutlichen Plus bei den Verkaufszahlen im November haben die Münchener fast schon so viele Oberklassewagen verkauft wie im gesamten Jahr 2011 - dem bislang besten der Unternehmensgeschichte. Zur Meldung


14:00 Uhr: EZB offenbar zu weiterer Zinssenkung bereit
Die Mehrheit im EZB-Rat ist laut einem Agenturbericht offen für eine weitere Zinssenkung. Sollte die Konjunktur nicht anziehen, sei ein Zinsschritt Anfang 2013 möglich, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg mit Bezug auf drei Insider. Zur Meldung


13:55 Uhr: Airbus bei Flugzeugfertigung auf Rekordkurs
Der Flugzeughersteller Airbus hat noch nie so viele Flugzeuge hergestellt wie in diesem Jahr. Bis Ende November wurden 516 Maschinen ausgeliefert, gegenüber 534 im gesamten Vorjahr, berichtete Airbus-Geschäftsführer Günter Butschek. "Uns fehlen noch 19 Flugzeuge, und die schaffen wir locker", sagte der Chef der deutschen Airbus-Organisation. Zur Meldung


13:44 Uhr: Bund will Extra-Mittel für Straßenprojekte nutzen
Die von der schwarz-gelben Koalition beschlossenen 750 Millionen Euro für zusätzliche Verkehrsinvestitionen sollen zum Großteil der Straße zugutekommen. Für Autobahnen und Bundesstraßen sind in den beiden kommenden Jahren insgesamt 570 Millionen Euro vorgesehen. Zur Meldung


13:31 Uhr: App-Entwickler kritisiert Microsoft
Microsoft muss bei seinem Betriebssystem Windows 8 harsche Kritik eines App-Entwicklers einstecken. Eine Woche nach Veröffentlichung der eigenen Spiele-Anwendung habe er "die stolze Summe von 52 britischen Pfund" eingenommen, schrieb Paul Johnson, Eigentümer des britischen Spielestudios Rubicon Mobile, in einem verärgerten Blog-Eintrag. Zur Meldung


13:22 Uhr: BMW besetzt Vertriebspositionen neu
Der Automobilkonzern BMW will Anfang des nächsten Jahres die Leitungspositionen in den Vertriebsregionen Deutschland und China neu besetzen. Roland Krüger (47) soll nach einer Übergabephase im Februar ab dem 1. März 2013 die Vertriebsregion Deutschland leiten. Karsten Engel (54), der seit Anfang 2009 den Vertrieb der BMW Group in Deutschland leitet, wird im Januar des nächsten Jahres nach Peking wechseln. Zur Meldung


13:10 Uhr: OMV meldet Interesse am Nabucco-Anteil von RWE an
Der Energieversorger RWE spricht mit dem österreichischen Mineralölkonzern OMV über seinen Ausstieg beim Gaspipeline-Konsortium Nabucco. Sein Unternehmen verhandle mit den Deutschen über die Übernahme ihrer 17-Prozent-Beteiligung an dem Rumpf-Projekt "Nabucco West", sagte OMV-Chef Gerhard Roiss. Zur Meldung


13:08 Uhr: RWE steigt aus Nabucco-Projekt aus
Der Energiekonzern RWE steigt aus dem Pipeline-Projekt Nabucco aus. Mit der geplanten Gasröhre von dem kaspischen Meer über die Türkei nach Europa sollte die Region unabhängiger von russischen Gaslieferungen werden. Doch dieses Ziel sei in weite Ferne gerückt, begründete die RWE AG den Abschied aus dem Konsortium. Zur Meldung


13:05 Uhr: Griechenland im Fokus des nächsten Finanzministertreffens
Im Fokus des Treffens der Finanzminister aus der Eurozone am 13. Dezember wird Griechenland stehen und nicht Überlegungen dazu, wer Nachfolger des scheidenden Eurogruppen-Vorsitzenden Jean-Claude Juncker werden soll. Zur Meldung


13:03 Uhr: Deutschland steht hinter Projekt der Bankenaufsicht
Die Bundesregierung steht nach eigenem Bekunden uneingeschränkt hinter dem Vorhaben, eine einheitliche europäische Bankenaufsicht für die Eurozone zu schaffen. Sie sieht aber weiter wichtige Fragen, die noch ungeklärt sind. Zur Meldung


12:21 Uhr: Produktionsrekord bei Airbus
Der Flugzeughersteller Airbus hat noch nie so viele Flugzeuge hergestellt wie in diesem Jahr. Bis Ende November wurden 516 Maschinen ausgeliefert, gegenüber 534 im gesamten Vorjahr, teilte Airbus-Geschäftsführer Günter Butschek mit. Zur Meldung


12:04 Uhr: Deutschland: Stärkster Produktionseinbruch seit dreieinhalb Jahren
In Deutschland hat die Produktion im Verarbeitenden Gewerbe den stärksten Rückschlag seit dreieinhalb Jahren verkraften müssen. Im Oktober sei die Produktion um 2,6 Prozent im Monatsvergleich gesunken, so das Bundeswirtschaftsministerium. Zur Meldung


11:59 Uhr: Telekom erwägt Börsengang der britischen Tochter EE
Die Deutsche Telekom will mit einem Börsengang der britischen Mobilfunktochter EE (Everyting Everywhere) Geld in die Zentrale spülen. "Wir überlegen uns, das britische Mobilfunkgeschäft an die Börse zu bringen", sagte Finanzvorstand Tim Höttges. Zur Meldung


11:56 Uhr: Draghi fordert stärkere Integration Europas
EZB-Präsident Mario Draghi hat bei einer Rede in Ungarn die stärkere Integration in der EU gefordert, um eine weitere schwere Wirtschaftskrise abzuwenden. Der künftige Wohlstand Europas hängt nach den Worten des Währungshüters an der Vollendung der Wirtschafts-und Währungsunion, ergänzt durch eine Fiskal- und Finanzunion. Zur Meldung


11:33 Uhr: Chinesischer Lkw-Markt wird für Mercedes-Benz Gegengewicht zu Europa
Der chinesische Markt gewinnt für das Lkw-Geschäft von Daimler zunehmend an Bedeutung. "Die stark wachsende Nachfrage nach Mercedes-Benz Lkw in Ländern wie China, Russland oder Saudi-Arabien bildet ein zusätzliches Standbein zur sehr zyklischen Marktlage in Europa", sagte Hubertus Troska, Leiter von Mercedes-Bank Lkw. Zur Meldung


11:25 Uhr: Samsungs Milliarden-Patentstrafe könnte gesenkt werden
Die von kalifornischen Geschworenen verhängte Milliarden-Patentzahlung von Samsung an Apple könnte gesenkt werden. Das deutete die zuständige Richterin bei einer Anhörung am Donnerstag laut US-Medienberichten an. Zur Meldung


11:13 Uhr: Französischer Finanzminister will nicht Chef der Eurogruppe werden
In den Hauptstädten Europas wird dringend ein Nachfolger für Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker gesucht, doch die Kandidaten werden knapp. Jetzt hat mit dem französischen Finanzminister Pierre Moscovici auch der bisher aussichtsreichste Kandidat das Handtuch geworfen. Zur Meldung


10:56 Uhr: Britische Industrieproduktion sinkt erneut deutlich
In der britischen Industrie ist die Produktion im Oktober erneut deutlich gesunken. Im Monatsvergleich fiel sie um 0,8 Prozent, wie die nationale Statistikbehörde am Freitag in London mitteilte. Zur Meldung


10:51 Uhr: US-Investor Advent übernimmt Macht bei Douglas
Der US-Investor Advent übernimmt die Macht beim Handelskonzern Douglas. Dem Übernahmevehikel Beauty Holding Three AG wurden insgesamt 92,57 Prozent der Stimmrechte an dem Hagener Unternehmen angedient, hieß es in einer Pflichtmitteilung. Nötig waren 75 Prozent. Zur Meldung


10:48 Uhr: Kartellamt entscheidet bis Mitte Januar über Zukauf von Kabel Deutschland
Das Bundeskartellamt will bis Mitte Januar abschließend über den geplanten Tele Columbus-Kauf des Wettbewerbers Kabel Deutschland entscheiden. Die Frist ende am 16. Januar, teilte die Behörde am Freitag in Bonn mit. Zur Meldung


10:32 Uhr: Commerzbank erwartet erst Mitte 2013 Lichtblick für deutsche Wirtschaft
Die deutsche Wirtschaft wird nach Einschätzung der Commerzbank-Volkswirte erst Mitte 2013 auf Touren kommen. Im laufenden Winter droht zunächst noch eine schrumpfende Wirtschaftsleistung, hieß es in der Konjunkturprognose. Zur Meldung


10:17 Uhr: Miba steigert Umsatz
Die österreichische Miba präsentierte am Freitag die Geschäftszahlen für die ersten neun Monate des laufenden Fiskaljahres. Demnach lag der Umsatz mit 461,9 Millionen Euro um 7,5 Prozent über dem Vorjahreswert. Zur Meldung


10:08 Uhr: Produkton von SKODA Yeti in Russland gestartet
Der Automobilkonzern Volkswagen meldete am Donnerstag, dass SKODA im russischen GAZ-Werk Nischni Nowgorod die CKD-Produktion des SKODA Yeti gestartet hat. Damit werden jetzt SKODA Automobile an einem zweiten Standort in Russland gefertigt. Zur Meldung


10:01 Uhr: Tepco: Keine neuen Schäden an Atomruine Fukushima
Das schwere Erdbeben im Nordosten Japans hat nach Angaben des Atombetreibers Tepco offenbar keine weiteren großen Schäden an der Atomruine in Fukushima verursacht. Das meldete die japanische Nachrichtenagentur Jiji Press am Freitag. Zur Meldung


09:40 Uhr: Erdbeben erschüttert den Nordosten Japans
Ein Erdbeben der Stärke 7,3 hat am Freitag den Nordosten Japans erschüttert. Eine Tsunami-Warnung wurde ausgegeben, teilte die Wetterbehörde mit. Zur Meldung


09:26 Uhr: Deutsche Aus­fuhren im Jahr 2011 zweistellig gestiegen
Die deutschen Ausfuhren von Waren und Dienstleistungen sind im Jahr 2011 zweistellig gestiegen. Das gab das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag bekannt. Demnach sind die Ausfuhren von Waren und Dienstleistungen im Jahr 2011 zusammen genommen um 10,9 Prozent gegenüber 2010 gestiegen. Zur Meldung


09:19 Uhr: Smith & Wesson kehrt in Gewinnzone zurück
Die amerikanische Smith & Wesson, ein Hersteller von Handfeuerwaffen, konnte im zweiten Quartal in die Gewinnzone zurückkehren. Beim Nettoergebnis wurde ein Gewinn von 21,2 Millionen Dollar ausgewiesen, nach einem Nettoverlust von 1,6 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


09:14 Uhr: Air France-KLM gewinnt Passagiere
Die Fluggesellschaft Air France-KLM hat im November beim Passagiergeschäft dazugewonnen. Die Zahl der Fluggäste stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,3 Prozent auf rund 6 Millionen. Zur Meldung


09:12 Uhr: Arbeitskosten in Deutschland steigen schneller
Der Anstieg der Arbeitskosten in Deutschland hat sich im dritten Quartal 2012 beschleunigt. Dies gab das Statistische Bundesamt bekannt. Die Arbeitskosten je geleistete Stunde im Produzierenden Gewerbe und im gesamten Dienstleistungsbereich stiegen gegenüber dem Vorjahresquartal kalenderbereinigt um 3,3 Prozent. Zur Meldung


09:06 Uhr: Japans Wirtschaftssstimmung trübt sich siebten Monat in Folge ein
In Japan hat sich die Stimmung in der Wirtschaft den siebten Monat in Folge eingetrübt. Der Coincident Index, der die aktuelle Stimmung widerspiegelt, sei im Oktober um 0,9 Prozentpunkte auf 90,6 Punkte gesunken. Zur Meldung


09:04 Uhr: Erfolg des Athener Schuldenrückkaufs offen
Kurz vor Ablauf der Frist für den Schuldenrückkauf Griechenlands ist der Ausgang höchst ungewiss. Wie das staatliche Fernsehen berichtete, beriet sich der griechische Finanzminister Ioannis Stournaras noch am Donnerstagabend mit Vorständen der griechischen Banken. Zur Meldung


08:56 Uhr: SOLON will 2013 zurück in die schwarze Zahlen
Der im vergangenen Jahr in die Insolvenz gerutschte Solarmodulhersteller SOLON will 2013 wieder Gewinne einfahren. "Wir haben gute Chancen, im nächsten Jahr wieder schwarze Zahlen zu erreichen", sagte Solon-Geschäftsführer Lars Podlowski dem "Handelsblatt". Zur Meldung


08:53 Uhr: comdirect bank steigert Kundenzahl
Der Online-Broker comdirect bank präsentierte am Freitag die Monatszahlen für November 2012. Wie aus der Pressemitteilung hervorgeht, erhöhte sich die Kundengesamtzahl der comdirect Gruppe Ende November auf 2.751.671 (Oktober 2.745.897). Zur Meldung


08:34 Uhr: Bundesbank senkt Wachstumsprognosen für Deutschland
Die Bundesbank beurteilt die Aussichten für die deutsche Wirtschaft wesentlich ungünstiger als noch vor einem halben Jahr. Nach einem veranschlagten Wachstum von 0,7 Prozent in diesem Jahr rechnet sie für 2013 mit einer Rate von lediglich 0,4 Prozent. Zur Meldung


08:21 Uhr: ThyssenKrupp zahlt entlassenen Vorständen Millionenabfindung
Die Trennung von drei Vorständen kommt den Stahlkonzern ThyssenKrupp nach einem Pressebericht teuer zu stehen. Technik-Vorstand Olaf Berlien, Compliance-Vorstand Jürgen Claassen und Stahlchef Edwin Eichler werden zusammen zwischen elf und zwölf Millionen Euro Abfindung kassieren, berichtet das "Handelsblatt". Zur Meldung


08:15 Uhr: Euro vor US-Arbeitsmarktbericht unter 1,30 Dollar
Der Euro hat am Freitag vor neuen Zahlen vom amerikanischen Arbeitsmarkt weiter unter der Marke von 1,30 US-Dollar notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2950 Dollar und damit so viel wie am späten Vorabend. Zur Meldung


07:48 Uhr: Aldi-Erbe Berthold Albrecht gestorben
Berthold Albrecht, ein Erbe des 2010 gestorbenen Aldi-Mitbegründers Theo Albrecht, ist tot. Er starb im Alter von 58 Jahren, bestätigte eine Sprecherin des Lebensmitteldiscounters Aldi Nord in Essen der Nachrichtenagentur dpa. Zur Meldung


07:21 Uhr: Deutsche sind größte ausländische Landbesitzer in Londoner City
Deutsche Investoren sind einer neuen Untersuchung des Flugzeugherstellers Hawker Beechcraft zufolge die eifrigsten Immobilienkäufer in der Londoner City, dem teuren Bankenviertel der britischen Hauptstadt. Deutschen Investoren gehörten mittlerweile 1,25 Quadratkilometer Land in der City im Wert von rund 12 Milliarden Pfund. Zur Meldung


06:34 Uhr: Bankenrettungsfonds SoFFin auch 2012 mit Milliardenverlust
Der Bankenrettungsfonds SoFFin wird auch in diesem Jahr einen Milliardenverlust ausweisen. Wie die BILD-Zeitung meldet, wird das Defizit bei fast 3 Milliarden Euro liegen. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

22:40 Uhr: Alcatel-Lucent muss CAC 40 verlassen
Der schwer angeschlagene Netzwerkausrüster Alcatel-Lucent muss nach 25 Jahren den CAC 40 verlassen. Die Titel werden zum 24. Dezember durch die Aktien des Smartcard-Herstellers Gemalto ersetzt. Zur Meldung


21:55 Uhr: Updates zu BASF, Daimler, Deutsche Telekom, EADS und ThyssenKrupp
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:35 Uhr: Euro fällt unter 1,30 US-Dollar - EZB stimmt Märkte auf Zinsschritt ein
Der Kurs des Euro (Dollarkurs) ist am Donnerstag unter die Marke von 1,30 US-Dollar gefallen. Im Fokus stand dabei die Europäische Zentralbank, deren Präsident Mario Draghi Hinweise auf eine mögliche weitere Senkung gegeben hatte. Zur Meldung


21:30 Uhr: Kabel Deutschland - Bundeskartellamt hat vorläufige Bedenken gegenüber Tele Columbus-Fusion
Die Kabel Deutschland Holding AG gab am Donnerstag bekannt, dass ihr das Bundeskartellamt heute seine vorläufigen Bedenken gegenüber dem geplanten Zusammenschluss mit Tele Columbus mitgeteilt hat. Zur Meldung


20:40 Uhr: Altmaier stellt UN-Klimakonferenzen infrage
Angesichts der schleppenden Fortschritte beim UN-Klimagipfel in Doha hat Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) den Sinn solcher Großveranstaltungen infrage gestellt. Zur Meldung


20:35 Uhr: Beta Systems - Stefan Exner wird neuer Vorstandsvorsitzender
Die Beta Systems Software AG gab am Donnerstag eine Veränderung an der Unternehmensspitze bekannt. Zur Meldung


20:30 Uhr: Karstadt hat neuen Finanzchef
Mitten im Konzernumbau bekommt Karstadt wieder einen Finanzchef. Der bisherige Planungsleiter Miguel Müllenbach ersetzt seit Donnerstag den im November zurückgetretenen Finanzvorstand Harald Frasczcak, wie das Unternehmen mitteilte. Zur Meldung


19:40 Uhr: Sparprogramm beim Finanzkonzern W&W nimmt Formen an
Der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) erwartet für die kommenden Jahre sinkende Gewinne und hat am Donnerstag konkrete Zahlen vorgelegt. Zur Meldung


19:35 Uhr: WestLB-Last könnte um Milliarden-Betrag kleiner werden
Die Lasten der nordrhein-westfälischen Steuerzahler für die Abwicklung der WestLB könnten einem Gutachten zufolge um einen Milliarden-Betrag verringert werden. Zur Meldung


19:30 Uhr: ICE-Debakel könnte Siemens-Prognose kippen - Zeitung
Die verschobene Auslieferung von ICE-Zügen an die Deutsche Bahn kommt Siemens laut einem Pressebericht teuer zu stehen.Zur Meldung


18:30 Uhr: Telekom kürzt Dividende
Die Deutsche Telekom kürzt Investoren die Dividende. Für die Jahre 2013 und 2014 plant das in Bonn ansässige Unternehmen eine Ausschüttung von 0,50 Euro je Aktie, deutlich weniger als die 0,70 Euro die noch für dieses und in den vergangenen beiden Jahren gezahlt wurden. Im Gegenzug will der DAX-Konzern die Investitionen deutlich erhöhen. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
07.12.12ALCO Stores Inc
Quartalszahlen
07.12.12Bank of Nova Scotia (Scotiabank)
Quartalszahlen
07.12.12Biodel Inc
Quartalszahlen
07.12.12Derichebourg SA
Quartalszahlen
07.12.12Euro Tech Holdings LtdShs
Quartalszahlen
07.12.12KMG Chemicals IncShs
Quartalszahlen
07.12.12Northern Financial CorpShs
Quartalszahlen
07.12.12Wincor Nixdorf AG
Jahresabschluss
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
07.12.2012
00:00
Gross Domestic Product Growth (QoQ)
07.12.2012
00:00
Gross Domestic Product Growth (YoY)
07.12.2012
00:00
Trade Balance
07.12.2012
00:50
JP Foreign Reserves
07.12.2012
01:00
Interest rate decision
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ADVA Optical Networking SE6,89
-1,77%
ADVA Optical Networking Jahreschart
Ahold N.V.Ahold Jahreschart
Air France-KLM4,86
-3,38%
Air France-KLM Jahreschart
Airbus Group SE58,35
-2,54%
Airbus Group Jahreschart
Alcatel-LucentAlcatel-Lucent Jahreschart
AMD Inc. (Advanced Micro Devices)7,93
0,28%
AMD Jahreschart
American International Group (AIG) Inc.59,86
-0,31%
American International Group (AIG) Jahreschart
Apple Inc.102,73
-0,32%
Apple Jahreschart
Axel Springer SE40,03
-0,15%
Axel Springer Jahreschart
Bank of Nova Scotia (Scotiabank)52,25
0,32%
Bank of Nova Scotia (Scotiabank) Jahreschart
Bayer87,50
0,93%
Bayer Jahreschart
Bayer AG (spons. ADRs)87,49
1,35%
Bayer Jahreschart
Beiersdorf AG75,69
0,21%
Beiersdorf Jahreschart
Beta Systems Software AG3,04
0,00%
Beta Systems Software Jahreschart
BMW AG79,62
0,39%
BMW Jahreschart
Borland Software Corp.Borland Software Jahreschart
BÖWE SYSTEC AG0,02
25,00%
BÖWE SYSTEC Jahreschart
Carl Zeiss Meditec AG31,50
-1,55%
Carl Zeiss Meditec Jahreschart
Citigroup Inc.52,73
-2,27%
Citigroup Jahreschart
comdirect bank AG9,62
-0,47%
comdirect bank Jahreschart
Commerzbank6,57
-1,65%
Commerzbank Jahreschart
Daimler AG62,50
0,97%
Daimler Jahreschart
Deutsche Börse AG74,47
0,28%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG71,73
0,32%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG12,17
-0,35%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Telekom AG14,69
0,75%
Deutsche Telekom Jahreschart
DOUGLAS38,23
-1,08%
DOUGLAS Jahreschart
Engie SA11,63
1,00%
Engie SA Jahreschart
Facebook Inc.108,21
-0,50%
Facebook Jahreschart
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)4,47
-1,13%
GAZPROM PJSC (spons ADRs) Jahreschart
Gemalto N.V.46,95
-2,02%
Gemalto Jahreschart
General Motors33,54
-2,66%
General Motors Jahreschart
Henkel KGaA Vz.106,40
-0,09%
Henkel vz Jahreschart
Iberdrola SA5,55
-0,64%
Iberdrola SA Jahreschart
Intel Corp.31,99
-0,03%
Intel Jahreschart
International Consolidated Airlines Group S.A.4,99
0,00%
International Consolidated Airlines Group Jahreschart
Kabel Deutschland Holding AG108,50
-0,87%
Kabel Deutschland Jahreschart
LANXESS AG57,92
-1,09%
LANXESS Jahreschart
Linde AG156,87
-0,01%
Linde Jahreschart
Merck KGaA92,34
-0,11%
Merck Jahreschart
METRO AG St.27,80
-0,53%
METRO Jahreschart
MibaMiba Jahreschart
Microsoft Corp.55,54
-0,14%
Microsoft Jahreschart
MVV Energie AG19,90
-0,93%
MVV Energie Jahreschart
Nestle SA63,17
1,06%
Nestle SA Jahreschart
Netflix Inc.111,09
2,17%
Netflix Jahreschart
OMV AG30,23
-0,94%
OMV Jahreschart
OSRAM Licht AG47,37
-0,29%
OSRAM Licht Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE32,27
0,53%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
RWE AG St.11,59
-0,06%
RWE Jahreschart
Samsung Electronics GDRS685,73
-2,02%
Samsung Electronics GDRS Jahreschart
Siemens AG105,69
-0,28%
Siemens Jahreschart
Smith & Wesson Holding Corp. 19,82
-8,96%
SmithWesson Jahreschart
Software AG32,59
-0,18%
Software Jahreschart
SOLON SE0,02
-20,00%
SOLON Jahreschart
Southwest Airlines Co.44,85
2,72%
Southwest Airlines Jahreschart
Symrise AG56,34
1,38%
Symrise Jahreschart
Syngenta AG369,40
1,57%
Syngenta Jahreschart
Talanx AG29,90
-0,43%
Talanx Jahreschart
TEPCO3,47
-0,29%
TEPCO Jahreschart
Tesco plc2,38
-4,19%
Tesco Jahreschart
thyssenkrupp AG21,29
0,37%
thyssenkrupp Jahreschart
TOM TAILOR Holding AG4,98
3,10%
TOM TAILOR Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO