-->-->
aktualisiert: 09.10.2012 22:48
Bewerten
 (3)

DAX gibt erneut Punkte ab -- Dow Jones und Nasdaq fallen zurück -- Alcoa überrascht positiv -- Merkel in Griechenland -- VW im Fokus

Euro unter 1,29 US-Dollar. Immobilienfirma GSW plant Zukäufe in Berlin. Dänischer Pensionsfonds sieht massive Investitionen in Ökostrom. BHP Billiton streicht Arbeitsplätze bei Eisenerz. Technikproblem zwingt Air-France-Maschine in Leipzig zu Boden. Rio Tinto senkt Geschäftserwartungen bezüglich China.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX ging mit einem kleinen Plus in den Tag, rutschte aber früh in die Verlustzone und schloss mit einem Abschlag von 0,78 Prozent bei 7.234,53 Punkten (Late-DAX-Schluss: 7.232,99 Punkte). Der TecDAX beendete den Tag mit einem Minus von 0,5 Prozent bei 821 Zählern. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am Dienstag nach Athen gereist und hat den Griechen Unterstützung beim Aufbau einer effizienten Verwaltung zugesagt. Daneben hat die Ratingagentur Moody's das Euroland Zypern deutlich abgestuft, so dass dieses nun weit unter Ramschniveau liegt. Für den dauerhaften Rettungsfonds ESM wurden dagegen von Fitch und Moody's Bestnoten vergeben.
Der Euro Stoxx 50 musste am Dienstag erneut Punkte abgeben und büßte bis zum Handelsschluss 0,96 Prozent auf 2.472 Punkte ein. Die gesenkten Prognosen zur Weltkonjunktur durch den IWF belasteten die Stimmung der Anleger.
Am heutigen Abend wird der US-Aluminiumriese Alcoa seine Zahlen veröffentlichen und damit die Bilanzsaison einleiten. US-Anleger verhalten sich im Vorfeld zurückhaltend. Der Dow Jones ging mit 10.473,45 Zählern 0,81 Prozent tiefer aus dem Dienstagshandel. Der Nasdaq Composite fiel noch stärker zurück und verbuchte ein Minus von 1,52 Prozent auf 3.065,02 Punkte. Die deutlich nach unten korrigierten Konjunkturprognosen des IWF für die Weltwirtschaft belasten die Stimmung.
Der japanische Leitindex Nikkei schloss am Dienstag um 1,06 Prozent leichter bei 8.770 Punkten. Der Index holte damit nach der Feiertagspause die schwache Entwicklung der anderen Indizes vom Vortag nach. Der Hang Seng in Hongkong zeigte sich dagegen fester und beendete den Handel um 0,54 Prozent auf 20.937 Zählern.
22:40 Uhr: Alcoa: Umsatz und Gewinn leicht über den Erwartungen
Die am Dienstag veröffentlichten Unternehmenszahlen von Alcoa fielen etwas besser als erwartet aus. Mit diesen Ergebnissen konnte der weltweit größte Aluminiumhersteller die Erwartungen des Marktes erfüllen, auch wenn er beim Umsatz und Ergebnis einen Rückgang gegenüber dem Vorjahr hinnehmen musste. Zur Meldung


21:54 Uhr: Euro unter 1,29 US-Dollar, Goldpreis leicht im Minus
Der Euro zeigt am Dienstag eine zumeist negative Tendenz gegenüber seinen Vergleichswährungen. Die französische Zollbehörde teilte mit, dass sich das Handelsbilanzdefizit im August vergrößert hat. Zur Meldung


21:48 Uhr: Immobilienfirma GSW plant Zukäufe in Berlin
Die Berliner GSW will langsam wachsen. "Es läuft wohl auf mehrere kleinere Deals heraus", sagte Thomas Zinnöcker im der "Financial Times Deutschland" (FTD/Mittwochausgabe). Zur Meldung


21:42 Uhr: Updates zu Air Berlin, Bayer, Hugo Boss, SAP und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


20:52 Uhr: Dänischer Pensionsfonds sieht massive Investitionen in Ökostrom
Nach der Beteiligung an amerikanischen Windparks von E.ON hat der finanzstarke dänische Pensionsfonds PensionDanmark bei Erneuerbaren Energien Blut geleckt. Zur Meldung


20:48 Uhr: BHP Billiton streicht Arbeitsplätze bei Eisenerz
Der australische Rohstoffkonzern BHP Billiton kürzt weiter seine Ausgaben und geht auch an den Eisenerzsektor heran. Zur Meldung


20:40 Uhr: Technikproblem zwingt Air-France-Maschine in Leipzig zu Boden
Technische Probleme haben eine Maschine der Air France-KLM am Dienstag zu einem außerplanmäßigen Stopp auf dem Flughafen Leipzig/Halle gezwungen. Das Flugzeug habe am Mittag sicher auf der Landebahn aufgesetzt. Zur Meldung


19:53 Uhr: Rio Tinto senkt Geschäftserwartungen bezüglich China
Der australische Bergbaukonzern Rio Tinto senkt seine Chinaprognosen. Bei Oyu Tolgoi soll es bald weiter gehen. Zur Meldung


19:45 Uhr: Merck & Co. - Neuer Hauptsitz soll Kosten reduzieren
Der US-Pharmakonzern Merck & Co. Inc. teilte am Dienstag mit, dass er seinen Hauptsitz verlegen wird. Demnach wird das Unternehmen seinen Hauptsitz von Whitehouse Station in den bestehenden Standort in Summit integrieren. Zur Meldung


19:38 Uhr: Puma-Mutter PPR bestätigt Verkaufspläne für Fnac
Der Luxusgüterkonzern PPR will seine Elektronik-Handelskette Fnac über die Börse verkaufen. Zur Meldung


18:05 Uhr: EADS- und BAE-Fusionspläne weiter ungelöst
Die EADS-Aktien haben am Dienstag nach Berichten über ein Scheitern der geplanten Rüstungsfusion mit BAE Systems nur kurzfristig zulegt. Am Nachmittag hatte es aus informierten Kreisen gegenüber der Deutschen Presse-Agentur dpa verlautet, dass die Megafusion der beiden Unternehmen an politischen Widerständen gescheitert sei. Beide Unternehmen bestätigten ein Ende der Fusionspläne nicht, das weitere Vorgehen blieb zunächst noch offen. Zur Meldung


17:15 Uhr: Französische Nationalversammlung votiert für Fiskalpakt
Die französische Nationalversammlung hat dem Fiskalpakt zur Stabilisierung des Euro zugestimmt. Die erste Kammer des Parlaments sprach sich am Dienstag in Paris mit deutlicher Mehrheit für die Regelungen aus, mit der sich 25 von 27 EU-Länder zu mehr Haushaltsdisziplin verpflichten wollen. Zur Meldung


16:45 Uhr: Moody's senkt Bonitätswertung für METRO
Auf die Gewinnwarnung in der vergangenen Woche folgt nun die Abstufung. Die Ratingagentur Moody's hat die Bonität des kürzlich in den MDAX abgestiegenen METRO-Konzerns auf "Baa3" von "Baa2" gesenkt. Zur Meldung


16:30 Uhr: Alter Apple-Computer findet auf Auktion keinen Käufer
Einer der Vorläufer von MacBook und Ipad findet trotz seiner historischen Bedeutung keinen Käufer. Niemand wollte bei einer Auktion in London einen Apple-1-Computer aus dem Jahr 1976 ersteigern - obwohl das alte Stück groß angekündigt worden war. Zur Meldung


16:24 Uhr: VW nimmt neues Logistikzentrum in Betrieb
Der Automobilkonzern Volkswagen hat am Standort Wolfsburg seine Logistikkapazitäten erweitert. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, hat der Konzern heute das neue Multimodale Logistikzentrum Wolfsburg (MLW) in Fallersleben eröffnet. Zur Meldung


16:21 Uhr: Halbleiterbranche zeigt sich optimistisch
Die Halbleiterbranche hat zu Beginn ihres jährlichen Branchentreffs Semicon Europa in Dresden optimistische Signale ausgesandt. In Zeiten von Euro-Krise und Verschuldung seien genaue Prognosen zwar schwierig. "Trotzdem ist unsere Industrie bisher extrem robust geblieben", sagte der Präsident des Branchenverbandes Semi Europe, Heinz Kundert. Zur Meldung


16:17 Uhr: Saudi-Arabien erwägt weitere Ausweitung der Ölförderung
Saudi-Arabien könnte seine Ölproduktion nach eigenen Angaben kurzfristig auf mehr als zwölf Millionen Barrel pro Tag hochfahren. Öl-Minister Ali al-Nuaimi sagte am Dienstag während eines Treffens der Energieminister der arabischen Golfstaaten in Riad: "Die Produktionskapazität des Königreiches liegt bei zwölf Millionen Barrel." Zur Meldung


15:55 Uhr: Deutsche Aluminiumbranche zuversichtlich
Die deutsche Aluminiumindustrie blickt trotz leichter Abkühlung der Konjunktur mit Zuversicht auf die Geschäftsentwicklung in den kommenden Monaten. "Mit einem Stillstand oder einer Rezession rechnen wir nicht", sagte der Geschäftsführer des Gesamtverbandes der Aluminiumindustrie (GDA)", Christian Wellner. Zur Meldung


15:20 Uhr: Merkel sagt Griechen Hilfe bei Verwaltung und Gesundheitswesen zu
Kanzlerin Angela Merkel hat Griechenland finanzielle Hilfe bei Reformen in Verwaltung und Gesundheitswesen zugesagt. Nach einem Treffen mit Regierungschef Antonis Samaras sagte sie, dabei gehe es um den Aufbau der regionalen Verwaltung und um Organisationsmanagement im Gesundheitswesen. Zur Meldung


15:09 Uhr: centrotherm baut Vorstand und Aufsichtsrat um
Die centrotherm photovoltaics AG plant Veränderungen im Vorstand und Aufsichtsrat. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, wird der amtierende Vorstandssprecher Robert M. Hartung sein Amt als Mitglied des Vorstands der Gesellschaft niederlegen. Zur Meldung


14:41 Uhr: Erste Ausschreitungen bei Protesten in Griechenland
Bei Protesten gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel in Athen ist es am Dienstagnachmittag zu Ausschreitungen gekommen. 40 bis 50 teils vermummte Demonstranten warfen Steine auf Polizisten. Die setzten Schlagstöcke und Blendgranaten gegen die Angreifer ein. Die Situation beruhigte sich nach kurzer Zeit zunächst wieder. Zur Meldung


14:33 Uhr: OECD-Arbeitslosenquote für Eurozone sinkt leicht
Die Arbeitsmarktsituation in den Mitgliedsländern der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat sich im August leicht verbessert. So verringerte sich die standardisierte OECD-Arbeitslosenquote auf 7,9 Prozent, nach 8,0 Prozent im Juli. Ferner verharrte die Arbeitslosenrate in der Eurozone bei 11,4 Prozent. Zur Meldung


14:30 Uhr: Verband erwartet Umsatzhalbierung bei Solarindustrie
Einen durchschnittlichen Umsatzrückgang von fast 50 Prozent erwarten die Photovoltaik-Maschinenbauer im laufenden Jahr in Deutschland. Das geht aus einer Umfrage zum Geschäftsklima des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) hervor. Zur Meldung


14:09 Uhr: Elf Euroländer wollen Finanzsteuer einführen
Deutschland und Frankreich haben sich mit einer europäischen Finanzsteuer durchgesetzt - wenn auch nur im kleinen Rahmen. Obwohl die Steuer nicht in der gesamten EU umsetzbar ist, wollen elf EU-Länder mitmachen, darunter auch die Schwergewichte Spanien und Italien. Zur Meldung


14:03 Uhr: Zentraler Anklagepunkt im Porsche-Prozess zerbröselt
Im Kreditbetrugs-Prozess um den früheren Porsche-Finanzchef Holger Härter scheint ein zentraler Punkt der Anklage zu zerbröseln. Nach der Aussage eines Bankers hätte Härter den umstrittenen Kredit bei der VW-Übernahmeschlacht womöglich auch bekommen, wenn er weitere Risiken angegeben hätte. Härter und zwei seiner ehemaligen Führungskräfte müssen sich wegen Kreditbetrugs vor dem Landgericht Stuttgart verantworten. Zur Meldung


13:50 Uhr: Black & Decker verkauft Geschäftssparte
Der US-Werkzeughersteller Stanley Black & Decker will seine Sparte Hardware & Home Improvement Group ("HHI") für 1,4 Milliarden Dollar an den amerikanischen Konsumgüterkonzern Spectrum Brands verkaufen. Die Transaktion wird voraussichtlich im Laufe des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2013 abgeschlossen. Zur Meldung


13:48 Uhr: Beratungsgesellschaft erwartet weiter schwere Zeiten für Banken
Der anhaltende Druck auf ihre Gewinne zwingt nach Einschätzung der Wirtschaftsberatungsgesellschaft McKinsey die Banken zu einem tiefgreifenden Umbau ihrer Geschäftsmodelle. "Die Herausforderungen für die Ertragslage dürften sich weiter erhöhen", sagte McKinsey-Experte Eckart Windhagen. Zur Meldung


13:36 Uhr: Arbeitslosigkeit in Deutschland soll erst 2014 weiter sinken
Die Arbeitslosigkeit in Deutschland wird einer Studie zufolge erst ab 2014 weiter zurückgehen. Das ist eines der zentralen Ergebnisse der Konjunkturprognose der Wirtschaftsprüfer und -berater von Ernst & Young. Demnach verzögert sich die Erholung in der Euro-Währungszone weiter. Zur Meldung


13:35 Uhr: Merkel spricht mit griechischem Regierungschef
Kanzlerin Angela Merkel ist bei ihrem Besuch in Athen zu einem Gespräch mit dem griechischen Regierungschef Antonis Samaras zusammengekommen. Im Mittelpunkt standen die Euro-Schuldenkrise und die Umsetzung der Sparauflagen, die der hoch verschuldete Euro-Partner als Bedingung für internationale Hilfen umsetzen soll. Zur Meldung


13:28 Uhr: SAP- und Oracle-Konkurrent plant Börsengang
Das US-Softwareunternehmen Infor Global Solutions strebt an die Börse. "Das wahrscheinlichste Szenario ist, dass wir uns in ein bis zwei Jahren mit einem Börsengang befassen", sagte Infor-Chef Charles Phillips der Nachrichtenagentur Bloomberg. Zuvor will der nach Oracle und SAP drittgrößte Anbieter von Geschäftssoftware seine Marktposition durch Übernahmen ausbauen. Zur Meldung


13:21 Uhr: Osram soll nach Börsengang unter Osram Licht AG firmieren
Die Siemens-Tochter Osram AG soll nach der Abspaltung im kommenden Frühjahr unter dem neuen Namen Osram Licht AG an die Börse. Die Namensänderung sei aus rechtlichen Gründen notwendig, sagte ein Siemens-Sprecher am Dienstag. Zur Meldung


13:20 Uhr: Fusion zwischen EADS und BAE offenbar geplatzt
Die geplante Megafusion von EADS und BAE Systems zu einem neuen Luftfahrt- und Rüstungskonzern ist Insidern zufolge geplatzt. Das verlautete am Dienstag aus Kreisen, die in die Gespräche eingebunden sind. Danach konnten sich Frankreich und Großbritannien nicht über die Modalitäten des Zusammengehens einigen. Zur Meldung


13:10 Uhr: EZB-Präsident lobt Fortschritte in Portugal
Portugal hat nach Aussage von EZB-Präsident Mario Draghi gute Chance, bis 2014 vollen Zugang zum Anleihemarkt zu erlangen. Bei seiner vierteljährlichen Anhörung vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europaparlaments sagte Draghi, Portugal habe große Fortschritte bei der Verringerung seines Leistungsbilanzdefizits gemacht, und das Haushaltsdefizit dürfte 2014 unter 3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts fallen. Zur Meldung


12:51 Uhr: Griechenland soll spätestens im November neue Hilfsmilliarden erhalten
Die internationalen Geldgeber Griechenlands sind entschlossen, das krisengeschüttelte Land nicht Pleite gehen zu lassen. Die nächste Hilfsrate von 31,5 Milliarden Euro aus dem laufenden Rettungsprogramm solle "spätestens im November" ausgezahlt werden, sagte EU-Währungskommissar Olli Rehn. Zur Meldung


12:50 Uhr: Elf EU-Staaten machen bei Finanzsteuer mit
Bei der umstrittenen europäischen Finanzsteuer wollen elf EU-Länder mitmachen - darunter auch Deutschland. Damit sei die nötige Zahl zusammen, damit die Steuer im kleinen Kreis auf den Weg gebracht werden könne, sagte EU-Steuerkommissar Algirdas Semeta. Zur Meldung


12:45 Uhr: Osram holt Continental-Manager an Bord
Der Continental-Manager Peter Laier wird neuer Technik-Vorstand bei Osram. Der Aufsichtsrat der Siemens-Lichttochter schloss am Dienstag die Lücke, die im März mit dem Weggang des langjährigen Vorstandschefs, dann zum einfachen Vorstandsmitglied degradierten Martin Goetzeler entstanden war. Zur Meldung


12:40 Uhr: Nichts Neues zu geplanter Fusion zwischen EADS und BAE
Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière hat sich am Rande eines Nato-Treffens in Brüssel nicht zur geplanten Fusion von EADS und BAE Systems äußern wollen. "Das Thema steht heute nicht auf der Tagesordnung", sagte er. Zur Meldung


12:39 Uhr: Deutsche Autobauer bleiben weiter auf der Erfolgsspur
Erfolgsmeldungen aus der deutschen Automobilbranche: Die Marken BMW, Audi, Mercedes-Benz und Volkswagen trotzen Europas Absatzkrise mit neuen Rekordwerten für die ersten neun Monate des Jahres. Zwar spüren die Konzerne die schwachen europäischen Märkte, doch das weiter robuste Wachstum in Übersee trägt die Hersteller wohl auch 2012 zu einem weiteren Rekordjahr. Zur Meldung


12:38 Uhr: MAN liefert Kraftwerks-Generatoren nach Brasilien und Angola
Der Lastwagen- und Maschinenbauer MAN stattet in Brasilien und Angola Kraftwerke mit Generatoren im Wert von mehreren zehn Millionen Euro aus. In Südamerika beliefert die Sparte MAN Diesel & Turbo ein Stand-by-Kraftwerk, das einspringt, wenn nicht genügend Strom aus Wasserkraft erzeugt werden kann. Zur Meldung


12:26 Uhr: IWF: Frankreich wird Defizitziele nicht erreichen
Frankreich wird nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) weder in diesem noch im kommenden Jahr seine Defizitziele erreichen. Weil das Wirtschaftswachstum geringer ausfallen werde als bislang angenommen, werde das Defizit in diesem Jahr anstelle der von der Regierung veranschlagten 4,5 Prozent voraussichtlich 4,7 Prozent betragen, erklärte der IWF am Dienstag. Zur Meldung


12:14 Uhr: Hunderte Griechen demonstrieren gegen Merkel-Besuch
Unmittelbar vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Athen haben erste Proteste in der griechischen Hauptstadt begonnen. Auf dem zentralen Omonia Platz versammelten sich am Dienstagmorgen mehrere hundert Anhänger der Kommunistischen Partei (KKE) zu einer Demonstration. Zur Meldung


11:47 Uhr: Outokumpu hält an Schließungsplänen in Krefeld und Bochum fest
Bei der Übernahme der ThyssenKrupp-Edelstahltochter Inoxum will der finnische Konzern Outokumpu die Schmelzbetriebe in Krefeld und Bochum weiterhin dicht machen. Das Unternehmen plane derzeit keine Änderung bei den angekündigten Schließungen, teilte Outokumpu am Dienstag in Helsinki mit. Zur Meldung


11:38 Uhr: Japans Leistungsbilanzüberschuss rückläufig
Der japanische Leistungsbilanzüberschuss hat sich im August 2012 gegenüber dem Vormonat verringert. Dies teilte das Finanzministerium am Dienstag in Tokio mit. So sank der Aktivsaldo auf 454,7 Milliarden Japanische Yen (JPY), nach 625,4 Milliarden JPY im Vormonat. Zur Meldung


11:37 Uhr: Julius Bär kündigt Stellenabbau an
Die schweizerische Privatbank Julius Bär baut nach der Übernahme der Vermögensverwaltung von Merrill Lynch außerhalb der USA bis zu rund 1.000 Stellen ab. Von den etwa 5.700 Jobs in beiden Instituten sollen laut Mitteilung der Bank vom Dienstag 15 bis maximal 18 Prozent gestrichen werden. Zur Meldung


11:37 Uhr: Euro-Länder wollen Hilfsanträge bündeln
Die Euro-Länder wollen einem Zeitungsbericht zufolge alle Anträge von Euro-Staaten auf finanzielle Hilfen zu einem großen Paket bündeln. "Aus praktischen Erwägungen heraus ist es sinnvoll, über alle Anträge zusammen zu entscheiden", hatte der zyprische Finanzminister und EU-Ratspräsident Vassos Shiarly am Montag der Süddeutschen Zeitung gesagt, unmittelbar vor einem Treffen der Minister der 17 Euro-Staaten. Zur Meldung


11:32 Uhr: Athen hält sich mit Geldmarktauktion weiter über Wasser
Das hochverschuldete Griechenland hat sich am Dienstag mit einer Geldmarktauktion kurzfristig frisches Geld besorgt. Das Land beschaffte sich bei der Versteigerung 1,3 Milliarden Euro. Der Zinssatz der Papiere mit einer Laufzeit von einem halben Jahr habe bei 4,46 Prozent gelegen, teilte die Schuldenagentur (PDMA) am Dienstag mit. Zur Meldung


11:21 Uhr: Draghi will bei Griechenland Troika-Bericht abwarten
EZB-Chef Mario Draghi hat für die Bewertung der Lage im hochverschuldeten Griechenland abermals auf den Prüfungsbericht der Troika verwiesen. "Für eine abschließende Bewertung müssen wir auf den Bericht der Troika warten", sagte der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB). Zur Meldung


10:54 Uhr: Britische Industrieproduktion sinkt wie erwartet
In der britischen Industrie ist die Produktion im August wie erwartet gesunken. Im Monatsvergleich sei die Produktion um 0,5 Prozent zurückgefallen, wie die nationale Statistikbehörde am Dienstag in London mitteilte. Volkswirte hatten dies zuvor erwartet. Zur Meldung


10:48 Uhr: Sharp im Abwärtstaumel
Die Aktie von Sharp fiel heute an der Börse Tokio auf den tiefsten Stand seit mindestens 38 Jahren. Neben einem Downgrade von Goldman Sachs belastete die anhaltende Ungewissheit über den Einstieg von Hon Hai Precision. Zur Meldung


10:46 Uhr: Bilfinger hat mehr Geld für Zukäufe
Der Mannheimer Baudienstleister Bilfinger hat mehr Geld für Zukäufe zur Verfügung als bislang bekannt. "Wir können bis zu 1,5 Milliarden Euro investieren", sagte Vorstandschef Roland Koch der "Wirtschaftswoche". Zur Meldung


10:44 Uhr: EZB-Chef Draghi sieht Europa vor großen Herausforderungen
EZB-Chef Mario Draghi sieht in der Schuldenkrise keinen Anlass für Entwarnung. "Die europäische Wirtschaft und das Finanzsystem stehen nach wie vor vor großen Herausforderungen", sagte der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) am Dienstag vor dem Europäischen Parlament in Brüssel. Zur Meldung


10:43 Uhr: Portugal will Anleihelaufzeiten erhöhen
Portugal wird die Laufzeit seiner Anleiheemissionen nach Aussage von Finanzminister Vitor Gaspar langsam erhöhen. In der vergangenen Woche hatte das Land einjährige Staatsanleihen für 3,5 Milliarden Euro in dreijährige Papiere umtauschen können. Zur Meldung


10:36 Uhr: Berlusconi will bei nächsten Wahlen nicht antreten
Italiens früherer Ministerpräsident Silvio Berlusconi will bei den nächsten Wahlen nicht mehr antreten. Dem Fernsehsender La Telefonata sagte Berlusconi: "Ich werde das tun, was das Beste für das Land ist, und wenn es für die Bildung einer Einheitsfront gegen die Linke notwendig ist, dass ich dafür zur Seite trete, dann werde ich das tun", sagte er. Zur Meldung


10:30 Uhr: Freenet vertreibt Produkte von Kabel Deutschland
Der Mobilfunkanbieter Freenet vertreibt neuerdings die Produkte des Kabelnetzbetreibers Kabel Deutschland. Seit Anfang Oktober würden die TV- und Telekommunikationsprodukte von Kabel Deutschland in mobilcom-debitel Shops angeboten, teilte Freenet am Dienstag mit. Zur Meldung


10:30 Uhr: Frankreichs Handelsbilanzdefizit angewachsen
Das französische Handelsbilanzdefizit hat sich im August 2012 vergrößert. Dies gab die Zollbehörde am Dienstag bekannt. So erhöhte sich das Defizit in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Eurozone auf 5,29 Milliarden Euro. Zur Meldung


10:29 Uhr: Rolls-Royce erhält Auftrag von US-Verteidigungsministerium
Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat einen so genannten MissionCare-Auftrag vom US-Verteidigungsministerium erhalten. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, wurde Rolls-Royce damit beauftragt, Triebwerke vom Typ F405 (Adour) für T-45 Trainingsmaschinen der U.S. Navy zu warten. Zur Meldung


10:16 Uhr: Schwacher Euro-Raum macht Elektroindustrie zu schaffen
Die schwächelnde Nachfrage aus dem Inland und dem übrigen Euro-Raum macht der deutschen Elektroindustrie weiterhin zu schaffen. Im August blieben die Auftragseingänge fünf Prozent unter dem Vorjahreswert, wie der Branchenverband ZVEI am Dienstag in Frankfurt berichtete. Zur Meldung


10:13 Uhr: Absatzrekord bei Marke Volkswagen Pkw
Der Autobauer Volkswagen konnte in den ersten drei Quartalen 2012 erstmals über vier Millionen Fahrzeuge der Marke Volkswagen Pkw verkaufen und verzeichnete damit einen neuen Rekord. Wie Europas größter Automobilhersteller am Dienstag mitteilte, lieferte er von Januar bis September 4,21 Millionen Fahrzeuge an Kunden aus. Zur Meldung


09:57 Uhr: BaFin-Präsidentin rechnet erst 2014 mit Europäischer Bankenaufsicht
Die Präsidentin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Elke König, rechnet nicht damit, dass eine Europäische Bankenaufsicht ihre Arbeit vor dem Januar 2014 aufnehmen kann. Alle früheren Daten, etwa schon zum Jahresbeginn 2013, seien zu ambitioniert, sagte König im ARD-Morgenmagazin. Zur Meldung


09:53 Uhr: Bayer erhält Zulassung für Verhütungsmittel Flexyess in Europa
Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer hat von der EU-Kommission die europaweite Zulassung für sein Verhütungsmittel Flexyess erhalten. Die nationalen Genehmigungen würden in den kommenden Wochen folgen und die erste Markteinführung werde in der zweiten Jahreshälfte 2013 erwartet, so Bayer. Zur Meldung


09:45 Uhr: Steuerzahlerbund: Deutschland haftet mit 500 Milliarden Euro
Die deutsche Haftung bei der Euro-Rettung ist nach Darstellung des Bundes der Steuerzahler (BdSt) erheblich höher als allgemein angenommen. "Die Deutschen sind dabei mit fast 500 Milliarden Euro", sagte BdSt-Präsident Reiner Holznagel am Dienstag im ARD-"Morgenmagazin". Zur Meldung


09:43 Uhr: EU-Finanzminister debattieren über umstrittene Finanzsteuer
Die Finanzminister der 27 EU-Staaten sind in Luxemburg zusammengekommen, um über die umstrittene europäische Finanzsteuer zu beraten. Das Vorhaben wird von Deutschland und Frankreich vorangetrieben, doch bislang ist die notwendige Zahl an Staaten noch nicht erreicht. Zur Meldung


09:33 Uhr: Cisco kappt Partnerschaft mit chinesischem Ausrüster ZTE
In den USA wächst der Druck auf die chinesischen Elektrokonzerne ZTE und Huawei. Der weltgrößte Netzwerk-Ausrüster Cisco Systems beendete eine Vertriebspartnerschaft mit ZTE, Auslöser soll die Lieferung eines Systems zur Überwachung der Telekommunikation an den Iran gewesen sein. Zur Meldung


09:32 Uhr: China-Absatz bei Toyota und Honda bricht wegen Inselstreit ein
Japans Autobauer bekommen die Folgen des Inselstreits zwischen Japan und China zu spüren. Wie die China-Niederlassungen von Toyota Motor und Honda Motor am Dienstag laut japanischen Medienberichten bekanntgaben, brach der Absatz im September um jeweils fast die Hälfte ein. Zur Meldung


09:12 Uhr: ING verkauft britische Direktbank-Tochter an Barclays
Der staatlich gestützte niederländische Finanzkonzern ING wird sein Onlinebanking in Großbritannien los. Die britische Großbank Barclays wolle das Geschäft mit den 1,5 Millionen Kunden übernehmen, teilten beide Unternehmen am Dienstag mit. Einen Kaufpreis nannten sie nicht. Zur Meldung


09:07 Uhr: Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe rückläufig
Das Verarbeitende Gewerbe musste im August 2012 nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamts einen Umsatzrückgang ausweisen. Gegenüber dem Vorjahresmonat sank der Umsatz arbeitstäglich um 1,5 Prozent, nach einem Umsatzminus von 1,5 Prozent im Juli. Zur Meldung


09:04 Uhr: CropEnergies erzielt Rekordumsatz
Die zu Südzucker gehörende Tochter CropEnergies meldete am Dienstag, dass sie im ersten Halbjahr 2012/13 nach endgültigen Zahlen ein Umsatz- und Ergebniswachstum erzielt hat. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, wuchs der Konzernumsatz um 16 Prozent auf 319,9 Millionen Euro und damit einen neuen Rekordwert. Zur Meldung


09:04 Uhr: BMW auch im September mit Verkaufsrekord
BMW hat auch im September einen Absatzrekord verzeichnet. Weltweit verkaufte die Nobelmarke im vergangenen Monat 177.716 Autos der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce, das entspricht einem Plus gegenüber dem Vorjahresmonat von 11,6 Prozent. Zur Meldung


09:01 Uhr: Parkhausbetreiber Apcoa erwägt Börsengang
Der Parkhausbetreiber Apcoa erwägt einem Pressebericht zufolge einen Gang an die Börse. Der Stuttgarter Parkraum-Manager prüfe derzeit sämtliche Wege zur Refinanzierung, berichtet die "Börsen-Zeitung" (Dienstag) und beruft sich auf Finanzkreise. Dazu zähle auch ein Sprung aufs Parkett. Zur Meldung


08:41 Uhr: Qatar Airways soll Oneworld verstärken
Nächster Kandidat für das Luftfahrtbündnis Oneworld: Die arabische Fluggesellschaft Qatar Airways soll als neues Mitglied die Kooperation von Gesellschaften wie British Airways und Air Berlin verstärken. Zur Meldung


08:30 Uhr: DOUGLAS steigert Umsatz
Der Handelskonzern DOUGLAS hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2011/12 geringfügig gesteigert. Wegen der Schwäche der Buchhandelstochter Thalia und einer schwachen Nachfrage im Ausland legten die Erlöse in dem Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr um 1,7 Prozent auf 3,44 Milliarden Euro zu. Zur Meldung


08:17 Uhr: Japans Exporte bleiben schwach
Der Außenhandel Japans bleibt gedämpft: Trotz einer insgesamt besseren Leistungsbilanz enttäuschte die Entwicklung des Außenhandels im August abermals. Nach Regierungszahlen vom Dienstag sanken die Exporte im August um 5,3 Prozent zum Vorjahresmonat. Es war der dritte Rückgang in Folge. Zur Meldung


08:17 Uhr: Moody's verleiht ESM Bestnote
Moody's Investors Service hat die Kreditwürdigkeit des neuen dauerhaften Euro-Rettungsschirms ESM mit der Bestnote Aaa bewertet. Der Ausblick ist allerdings negativ. Nach Angaben der Ratingagentur basiert die gute Bewertung auf der erwarteten geringen Verschuldung des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM), der hohen Kreditwürdigkeit der ESM-Mitgliedsländer, dem guten Liquiditäts- und Kapitalmanagement sowie der Tatsache, dass der ESM den Status eines vorrangigen Gläubigers hat. Zur Meldung


08:11 Uhr: EADS und BAE wollen Fristverlängerung für Fusionsverhandlungen
Die europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzerne EADS und BAE Systems kämpfen Kreisen zufolge bei ihren Fusionsverhandlungen um mehr Zeit. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag von einer am Geschehen beteiligten Person erfuhr, haben die Regierungen von Frankreich und Großbritannien einer Verlängerung der Frist bereits zugestimmt. Zur Meldung


08:04 Uhr: Deutsche Industrieumsätze stagnieren
Die Umsätze der deutschen Industrie haben im August unter dem Strich stagniert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat blieben die Umsätze des Verarbeitenden Gewerbes unverändert, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Die Stagnation folgt einem Anstieg um 1,7 Prozent im Juli. Zur Meldung


06:48 Uhr: Erste Hilfen für Spaniens Banken sollen bald fließen
Spaniens marode Banken sollen vom europäischen Rettungsfonds ESM im November erste Milliardenhilfen erhalten. Das sagte Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker am späten Montagabend in Luxemburg. Zur Meldung


06:12 Uhr: Internationale Geldgeber setzen Griechenland unter Druck
Die internationalen Geldgeber verstärken ihren Druck auf das krisengeschüttelte Griechenland. "Es gibt Fortschritte vor Ort, aber es muss noch mehr getan werden, und zwar an allen Fronten", sagte die Chefin des Internationalen Währungsfonds IWF, Christine Lagarde. Zur Meldung


06:12 Uhr: Merkel reist zu Kurzbesuch nach Athen
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist heute (Dienstag) erstmals seit Beginn der Euro-Schuldenkrise nach Griechenland. Bei dem eintägigen Kurzbesuch in Athen sind Gespräche mit Regierungschef Antonis Samaras und Staatspräsident Karolos Papoulias geplant. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

23:59 Uhr: Griechenland-Schulden könnten höher als befürchtet ausfallen
Der Schuldenstand des griechischen Staates könnte 2020 höher ausfallen als zuletzt befürchtet. Dies sagten drei hohe EU-Vertreter am Montag. Zur Meldung


23:47 Uhr: Moody's senkt Kreditwürdigkeit von Zypern um gleich drei Noten
Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit des Euro-Krisenlandes Zypern um gleich drei Noten gesenkt. Die Bonitätsnote werde von bisher "Ba3" auf "B3" gesenkt, teilte Moody's am Montag in London mit. Damit sind die Anleihen den Landes eine hochspekulative Anlage. Zur Meldung


23:34 Uhr: IWF senkt globale Wachstumsprognose
Der Internationale Währungsfonds (IWF) geht von einer schwachen Entwicklung der Weltwirtschaft aus. Für 2012 und 2013 setzte der IWF seine Wachstumsprognosen für viele Industrie- und Schwellenländer nach unten. Die Wachstumsaussichten hätten sich angesichts größerer Risiken verschlechtert, teilte der Währungsfonds mit. Zur Meldung


22:10 Uhr: Volkswagen-Gruppe steigert Auslieferungen in ersten neun Monaten
Die Volkswagen-Gruppe hat die Zahl ihrer ausgelieferten Fahrzeuge von Januar bis September 2012 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert. Die Zahl der Auslieferungen legte um 10,6 Prozent auf 6,802 Millionen Einheiten zu. Zur Meldung


21:50 Uhr: Deutsche Post tastet sich an Online-Handel heran
Die Deutsche Post will den Markt für das Einkaufen über das Internet testen. "Wir sind davon überzeugt, dass der Versand von Konsumgütern wie Lebensmitteln schnell wachsen wird", sagte der Chef des deutschen Paketgeschäfts, Andrej Busch, der "Frankfurter Neuen Presse" (Dienstag). Zur Meldung


21:44 Uhr: Portugal bekommt nächste Milliarden-Tranche
Das krisengeschüttelte Portugal erhält eine weitere Hilfszahlung in Höhe von 4,3 Milliarden Euro. Die Finanzminister der Eurozone gaben die Tranche aus dem Paket von insgesamt 78 Milliarden Euro am Montag in Luxemburg frei, wie Diplomaten berichteten. Zur Meldung


21:34 Uhr: Updates zu BASF, Merck, Metro, SAP und Siemens
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


20:45 Uhr: Eli Lilly mit positiven Studiendaten zu Alzheimer-Medikament
Der US-amerikanische Pharmakonzern Eli Lilly kommt bei der Forschung nach einem Wirkstoff gegen die Krankheit Alzheimer voran. Zur Meldung


20:38 Uhr: Gannett - Einigung mit DISH erzielt
Die Gannett Co. Inc. , der größte Zeitungsverlag in den USA, meldete am Montag, dass er mit dem US-Satellitenfernsehanbieter DISH Network Corp. eine Übereinkunft über die Gebühren für die Einspeisung seiner Fernsehsender erzielt hat. Zur Meldung


20:33 Uhr: Lufthansa räumt Brussels Airlines unter Bedingungen Kreditlinie ein
Die Deutsche Lufthansa hat ihrem belgischen Partner Brussels Airlines bei Bedarf eine Kreditlinie von bis zu 100 Millionen Euro eingeräumt. Zur Meldung


19:54 Uhr: NEXUS setzt verstärkt auf Prozessmanagement
Die auf klinische Software spezialisierte NEXUS AG gab am Montag bekannt, dass sie ihr Engagement im Bereich des Prozessmanagement mit einer Firmenübernahme ausweitet. Zur Meldung


19:46 Uhr: Rio Tinto will Aluminiumwerk in Neuseeland schliessen
Der australische Bergbaukonzern Rio Tinto möchte wegen der hohen Stromkosten die Produktion in der Anlage stoppen. Die Regierung soll intervenieren. Zur Meldung


19:40 Uhr: Lockheed Martin: Geschäftsbereiche werden neu geordnet
Der US-Rüstungskonzern Lockheed Martin Corp. gab am Montag bekannt, dass er seinen Geschäftsbereich Electronic Systems umorganisieren wird, um ihn auf diese Weise zu verschlanken und effizienter zu gestalten. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
09.10.12Agricultural Bank of Greece SA
Quartalszahlen
09.10.12Alcoa Inc.
Quartalszahlen
09.10.12Century BanCorp Inc.
Quartalszahlen
09.10.12Century BanCorp Inc.
Quartalszahlen
09.10.12Chevron Corp.
Quartalszahlen
09.10.12CropEnergies AG
Quartalszahlen
09.10.12Eurobank Ergasias S.A.
Quartalszahlen
09.10.12International Road Dynamics Inc
Quartalszahlen
09.10.12MISTRAS Group Inc
Quartalszahlen
09.10.12YUM! Brands Inc.
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
09.10.2012
01:01
BRC Einzelhandelsumsatz-Beobachtung - Alle (YoY)
09.10.2012
01:01
RICS Immobilienpreisbilanz
09.10.2012
01:50
Angepasste Leistungsbilanz
09.10.2012
01:50
Handelsbilanz - BOP Basis
09.10.2012
02:30
Geschäftskonditionen der National Australia Bank
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Air Berlin plc0,62
-3,85%
Air Berlin Jahreschart
Air France-KLM4,85
-1,42%
Air France-KLM Jahreschart
Airbus Group SE51,23
1,16%
Airbus Group Jahreschart
Alcoa Inc.8,87
0,16%
Alcoa Jahreschart
Audi AG626,25
0,36%
Audi Jahreschart
BAE Systems plc6,33
1,75%
BAE Systems Jahreschart
Barclays plc1,93
0,00%
Barclays Jahreschart
Bayer95,85
-0,33%
Bayer Jahreschart
BHP Billiton Ltd.14,46
2,05%
BHP Billiton Jahreschart
Bilfinger SE25,83
-0,01%
Bilfinger Jahreschart
BMW AG76,04
-0,48%
BMW Jahreschart
Capital One Financial Corp.61,65
1,48%
Capital One Financial Jahreschart
Carrefour S.A.22,41
-0,88%
Carrefour Jahreschart
centrotherm photovoltaics AG1,96
-6,86%
centrotherm photovoltaics Jahreschart
Cisco Systems Inc.27,90
0,93%
Cisco Systems Jahreschart
Continental AG187,33
-0,65%
Continental Jahreschart
CropEnergies AG4,87
-3,68%
CropEnergies Jahreschart
Daimler AG61,26
0,03%
Daimler Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG10,35
-0,86%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Post AG28,33
-0,42%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG14,96
-0,61%
Deutsche Telekom Jahreschart
DOUGLAS38,23
-1,08%
DOUGLAS Jahreschart
E.ON AG (spons. ADRs)8,23
0,48%
EON Jahreschart
E.ON SE8,23
0,28%
EON Jahreschart
Eli Lilly and Co.68,71
-1,58%
Eli Lilly and Jahreschart
ElringKlinger AG15,55
0,16%
ElringKlinger Jahreschart
Fiat Chrysler Automobiles (FCA)6,15
0,64%
Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Jahreschart
FIH Mobile LtdFIH Mobile Jahreschart
freenet AG26,13
0,69%
freenet Jahreschart
Gannett Co. Inc.Gannett Jahreschart
GEA Group AG48,05
-0,29%
GEA Group Jahreschart
GSW Immobilien AG87,95
4,70%
GSW Immobilien Jahreschart
Henkel KGaA Vz.117,16
-0,67%
Henkel vz Jahreschart
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)27,54
-2,94%
HennesMauritz (HM, H&M) Jahreschart
Hon Hai Precision Industry4,84
-0,98%
Hon Hai Precision Industry Jahreschart
Honda Motor Co. Ltd.26,47
-2,40%
Honda Motor Jahreschart
Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)31,77
-0,43%
Inditex Jahreschart
ING Group10,88
0,49%
ING Group Jahreschart
Internolix AGInternolix Jahreschart
Julius Bär36,49
-0,16%
Julius Bär Jahreschart
Kabel Deutschland Holding AG107,50
-0,18%
Kabel Deutschland Jahreschart
Kering169,69
-1,16%
Kering Jahreschart
Lockheed Martin Corp.219,92
-0,32%
Lockheed Martin Jahreschart
MAN93,25
0,47%
MAN Jahreschart
Merck Co.55,25
-0,96%
Merck Jahreschart
Merck KGaA95,00
-0,15%
Merck Jahreschart
METRO AG St.26,62
-0,37%
METRO Jahreschart
NEXUS AG18,00
1,58%
NEXUS Jahreschart
Oracle Corp.36,78
0,74%
Oracle Jahreschart
OSRAM Licht AG46,97
0,49%
OSRAM Licht Jahreschart
Outokumpu Oyj5,15
-4,70%
Outokumpu Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)13,42
0,93%
Peugeot Jahreschart
Porsche Automobil Holding SE Vz44,95
1,31%
Porsche Automobil vz Jahreschart
PUMA SE224,98
-0,51%
PUMA Jahreschart
Rio Tinto Ltd.32,49
-0,58%
Rio Tinto Jahreschart
Rolls-Royce Holdings Plc9,27
0,86%
Rolls-Royce Jahreschart
SAP SE77,51
0,07%
SAP Jahreschart
Sharp Corp.1,13
-1,66%
Sharp Jahreschart
Siemens AG107,15
0,33%
Siemens Jahreschart
Stanley Black & Decker Inc107,46
0,05%
Stanley BlackDecker Jahreschart
Südzucker AG (Suedzucker AG)22,80
0,03%
Südzucker Jahreschart
Telefon AB L.M.Ericsson (A)6,54
-1,63%
Telefon LMEricsson (A) Jahreschart
Telefon AB L.M.Ericsson (B)6,53
-0,06%
Telefon LMEricsson (B) Jahreschart
Tesco plc1,92
0,74%
Tesco Jahreschart
thyssenkrupp AG21,26
0,44%
thyssenkrupp Jahreschart
Toyota Motor Corp.52,61
-1,45%
Toyota Motor Jahreschart
Vodafone Group PLC2,75
-0,54%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)122,95
2,16%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)128,85
1,04%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
ZTE Corp.1,24
-3,96%
ZTE Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
-->
-->