aktualisiert: 11.10.2012 22:14
Bewerten
 (0)

DAX legt deutlich zu -- EU plant möglicherweise Verschiebung von Basel III -- US-Börsen fallen leicht zurück -- S&P stuft Spanien ab -- Kabel Deutschland, Wal-Mart, EADS im Fokus

Thüringen für Korrekturen bei Förderung der Energiewende. Kellogg: Rückrufaktion wegen Metallsplittern. Euro im US-Handel weiter über 1,29 US-Dollar. Quest Diagnostics streicht 400 bis 600 Manager-Posten. Samsung forciert Wettbewerb bei mobilen Geräten. Daimler-Großaktionärs steigt aus.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX konnte am Donnerstag um 1,06 Prozent auf 7.281,7 Punkte zulegen (Late-DAX-Schluss: 7.266,73 Punkte). Der TecDAX schloss mit einem Gewinn von 0,2 Prozent bei 811 Zählern. Die Abstufung Spaniens durch S&P wirkte sich nicht negativ auf die deutschen Indizes aus. Experten begründen dies damit, dass durch die Abstufung die Hoffnung wieder gestiegen ist, dass Spanien nun endlich Hilfsgelder bei der EU beantragen wird.
Der Euro Stoxx 50 konnte am Donnerstag deutlich zulegen und verzeichnete bis zum Handelsende ein Plus von 1,24 Prozent bei 2.487 Punkten. Die durch S&P getätigte Abstufung der Bonität Spaniens knapp über Ramsch, belastete die Börsen nur zum Start. Gute US-Arbeitsmarktdaten verhalfen dem Index am Nachmittag auf die Beine.
Obwohl die Eurokrise in den Köpfen der Anleger stetig präsent bleibt, belastet das den Handel am Donnerstag offenbar kaum. Gute US-Arbeitsmarktdaten hellen zunächst die Stimmung der Anleger etwas auf. Der Dow Jones ging mit 13.326,39 Zählern 0,14 Prozent tiefer aus dem Handel. Der Nasdaq Composite verlor 0,08 Prozent und schloss auf 3.049,38 Punkten.
Die asiatischen Börsen zeigten sich am Donnerstag uneinheitlich. In Japan war das Verbrauchervertrauen im September gefallen und infolge dessen gab der japanische Leitindex Nikkei bis zum Handelsende um 0,58 Prozent auf 8.547 Punkte nach. Die Abstufung Spaniens belastete ebenfalls die Märkte. Der Hang Seng konnte hingegen sein Plus bis zum Handelsschluss verteidigen und legte so um 0,38 Prozent auf 20.999 Zähler zu.
21:52 Uhr: Thüringens Wirtschaftsminister für Korrekturen bei Förderung der Energiewende
Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) sieht Korrekturbedarf in der Energiepolitik. Die erneuerbaren Energien dürften trotz der Strompreisdebatte von der Bundesregierung nicht in Misskredit gebracht werden, erklärte Machnig am Donnerstag nach Angaben seines Ministeriums. Zur Meldung


21:42 Uhr: Updates zu Daimler, Douglas, EADS, Lanxess und Siemens
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:08 Uhr: Kellogg - Rückrufaktion wegen Metallsplittern
Der amerikanische Frühstücksflockenanbieter Kellogg Co. muss einige Verpackungseinheiten zurückrufen. Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Zur Meldung


21:03 Uhr: Euro im US-Handel weiter über 1,29 US-Dollar
Der Kurs des Euro (Dollarkurs) ist am Donnerstag im US-Handel über der Marke von 1,29 US-Dollar geblieben. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,2932 Dollar. Zur Meldung


20:55 Uhr: Quest Diagnostics - Streichung von 400 bis 600 Manager-Posten
Der US-Medizintechnikkonzern Quest Diagnostics Inc. teilte am Donnerstag mit, dass er Stellenstreichungen auf Management-Ebene plant. Zur Meldung


20:11 Uhr: Samsung forciert Wettbewerb bei mobilen Geräten
Die Konkurrenz zwischen den Smartphone-Marktführern Samsung Electronics und Apple geht in eine neue Runde. Zur Meldung


20:03 Uhr: Daimler-Großaktionärs steigt aus
Daimlers bedeutendster Großaktionär, das Scheichtum Abu Dhabi, hat sich von Anteilen des Autobauers getrennt. Zur Meldung


19:48 Uhr: Amazon - Erste Kindle-Leihbücherei in Deutschland
Besitzer der Kindle-Lesegeräte von Amazon können sich künftig auch in Deutschland digitale Bücher ausleihen. Zum Start sind 8.500 Titel auf Deutsch verfügbar, wie Amazon am Donnerstag mitteilte. Zur Meldung


18:10 Uhr: Frankreich ratifiziert Fiskalpakt
Auch Frankreich hat den Fiskalpakt für mehr Haushaltsdisziplin ratifiziert. Nach der Nationalversammlung billigte am Donnerstag auch der Senat das Abkommen zur Stabilisierung der Gemeinschaftswährung Euro. Zur Meldung


18:08 Uhr: Erneut Millionenklage gegen Porsche
Die Porsche-Muttergesellschaft muss sich mit einer weiteren Millionenklage auseinandersetzen. Eine Firma aus dem Reich der Merckle-Unternehmensgruppe hat bereits vor einigen Wochen beim Landgericht Braunschweig Klage auf 213 Millionen Euro Schadenersatz eingereicht. Das teilte ein Sprecher der Porsche SE (PSE) mit. Zur Meldung


17:56 Uhr: S&P senkt Rating von METRO
S&P senkt die Bonitätswertung von METRO auf "BBB-" von "BBB". Der Ausblick bleibt stabil. Die Ratingagentur begründet die Abstufung mit der jüngsten Gewinnwarnung des Konzerns.



17:26 Uhr: Sprint bestätigt Gespräche mit Softbank
Der drittgrößte US-Mobilfunkanbieter Sprint Nextel hat Gespräche mit dem japanischen Softbank-Konzern über einen Einstieg bestätigt. Die Verhandlungen könnten auch zu einer Übernahme von Sprint führen, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


17:25 Uhr: US-Öllager füllen sich
In den USA sind die Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche gestiegen. Die Öl-Reserven seien um 1,7 Millionen Barrel auf 366,4 Millionen Barrel gestiegen, teilte das US-Energieministerium mit. Zur Meldung


17:10 Uhr: IWF-Chefökonom erwartet Jahrzehnte bis zur Genesung der Weltwirtschaft
Die globale Wirtschaft erholt sich nach den Worten des Chefökonomen des Internationalen Währungsfonds (IWF) von einer "wirklich schweren Krankheit" und eine vollständige Heilung könnte Jahrzehnte in Anspruch nehmen. In einem Interview sagte Olivier Blanchard, dass die Privathaushalte und die Häusermärkte in vielen Ländern bereits Zeichen für eine Gesundung zeigten. Zur Meldung


16:38 Uhr: MIFA übernimmt E-Bike-Hersteller GRACE
Die MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG wird wie geplant die verbleibenden 49 Prozent der Geschäftsanteile am Berliner E-Bike-Hersteller GRACE GmbH & Co. KG übernehmen. Dazu übt die MIFA die Kaufoption aus, die beim Erwerb des Mehrheitsanteils von 51 Prozent an GRACE im März 2012 vertraglich vereinbart wurde. Zur Meldung


16:30 Uhr: Praktiker-Aufsichtsrat legt Amt nieder
Der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende der Baumarktkette Praktiker, Kersten von Schenck, hat sein Amt niedergelegt. Ein Nachfolger solle an diesem Freitag in einer außerordentlichen Sitzung des 15-köpfigen Gremiums bestimmt werden, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


16:25 Uhr: Rekordreserve bei der gesetzlichen Krankenversicherung
Der Gesundheitsfonds der gesetzlichen Krankenversicherung dürfte im kommenden Jahr eine Rekordreserve von mehr als 14 Milliarden Euro anhäufen. Das geht aus der offiziellen Schätzung hervor, die das Bundesversicherungsamt veröffentlichte. Zur Meldung


16:06 Uhr: Portugals Ministerrat billigt Sparetat 2013
Die Regierung von Schuldensünder Portugal hat einen Sparetat für das nächste Jahr fertig erarbeitet. Der Entwurf des Haushaltsplans für 2013 sei am Donnerstagmorgen nach einer 20-stündigen Marathonsitzung des Ministerrats in Lissabon gebilligt worden und sehe "sehr große Anstrengungen" vor, teilte ein Sprecher der Regierung mit. Zur Meldung


16:05 Uhr: Siemens plant neues Sparprogramm
Der Elektrokonzern Siemens will mit einem zwei Jahre laufenden Sparprogramm Kosten senken und verloren gegangenen Boden zur Konkurrenz gut machen. Auf einer Führungskräftetagung stellte Vorstandschef Peter Löscher die Eckpunkte vor und räumte auch hausgemachte Probleme als Grund für das Programm ein. Zur Meldung


16:03 Uhr: EU plant möglicherweise Verschiebung der neuen Kapitalregeln für Banken
Die Europäische Union könnte sich laut Kreisen für eine Verschiebung der strengeren "Basel III"-Regelungen für das Eigenkapital von Banken aussprechen. Es werde befürchtet das die Kosten für Kreditgeber durch die Einführung deutlich steigen könnte, schreibt die Nachrichtenagentur Bloomberg. Zur Meldung


15:55 Uhr: Safeway bestätigt Prognose
Der drittgrößte Lebensmittelhändler in den USA, Safeway, konnte im dritten Quartal dank des Verkaufs einiger Genuardi-Geschäfte ein Gewinnwachstum erzielen. Die Erwartungen wurden auf bereinigter Ebene geschlagen. Zudem wurde der Ausblick bestätigt. Zur Meldung


15:37 Uhr: Sinopec baut riesiges Öllager in Indonesien
Der chinesische Rohstoffkonzern Sinopec hat mit dem Bau eines gewaltigen Bevorratungskomplexes für Öl begonnen. Wie lokale Medien mitteilten, entstehe in einer Industrie- und Freihandelszone in dem Inselstaat auf einer Fläche von über achtzig Hektar vorerst ein Komplex mit einer Kapazität von sechzehn Millionen Barrel Öl. Zur Meldung


15:35 Uhr: Boeing erhält Großauftrag von Alaska Air
Der US-Flugzeugbauer Boeing hat einen weiteren Großauftrag für seinen Verkaufsschlager 737 erhalten. Insgesamt 50 Maschinen hat die Muttergesellschaft von Alaska Airlines fest bestellt, mit denen ein Großteil der Flotte in den kommenden zwölf Jahren erneuert werden soll. Laut Listenpreis hat die Order ein Volumen von 5 Milliarden Dollar. Zur Meldung


15:11 Uhr: China und Deutschland wollen noch enger zusammenarbeiten
Trotz einer ganzen Reihe von Differenzen wollen Deutschland und China ihre Zusammenarbeit weiter vertiefen. Zum 40-jährigen Bestehen der diplomatischen Beziehungen vereinbarten die beiden Außenminister Guido Westerwelle und Yang Jiechi noch engere Kontakte. Künftig soll es auch regelmäßige Gespräche über Fragen der Globalisierung und den Klimawandel geben. Zur Meldung


15:06 Uhr: US-Außenhandelspreise ziehen an
Die US-Außenhandelspreise haben sich im September erhöht. Dies teilte das US-Arbeitsministerium mit. Demnach stiegen die Ausfuhrpreise um 0,8 Prozent. Bereinigt um Agrargüter lagen die Exportpreise um 0,7 Prozent über dem Vormonatsniveau. Zur Meldung


15:05 Uhr: Barroso verteidigt Deutschland gegen Kritik
EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat Deutschland gegen Kritik verteidigt, das Land sei nicht ausreichend solidarisch mit den ärmeren Mitgliedern der Euro-Zone. Zugleich warnte er vor einer Spaltung zwischen dem Norden und dem Süden der Europäischen Union. Zur Meldung


15:03 Uhr: JPMorgan-Chef plant offenbar seinen Rückzug
Presseangaben zufolge wird Douglas Braunstein, CFO bei JPMorgan Chase, sein Amt bei der US-Großbank innerhalb der nächsten sechs Monate aufgeben. Wie das "Wall Street Journal" berichtet, erachtet Braunstein seine Position bei der größten Bankgesellschaft in den USA durch den im Juli durchgeführten Management-Umbau als herabgesetzt. Zur Meldung


14:47 Uhr: Zahl der US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sinkt auf tiefsten Stand seit Februar 2008
In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche stark gesunken und auf den tiefsten Stand seit Februar 2008 gefallen. Im Vergleich zur Vorwoche sank die Zahl um 30.000 auf 339.000 Anträge, wie das US-Arbeitsministerium mitteilte. Zur Meldung


14:43 Uhr: Bauern aus Nigeria verklagen Shell
Bauern aus dem westafrikanischen Nigeria haben den Ölkonzern Shell vor einem Gericht in Den Haag auf Schadenersatz verklagt. Shell sei für die Verseuchung des Bodens und Grundwassers verantwortlich und müsse die Schäden beseitigen, legten die Kläger zu Beginn des Prozesses dar. Zur Meldung


14:41 Uhr: US-Handelsbilanzdefizit steigt
Das Defizit in der US-Handelsbilanz ist im August etwas stärker gestiegen als erwartet. Der Fehlbetrag habe 44,2 Milliarden Dollar betragen, teilte das Handelsministerium in Washington mit. Volkswirte hatten mit einem Anstieg des Defizits auf 44,0 Milliarden Dollar gerechnet. Im Vormonat hatte der Fehlbetrag bei revidierten 42,5 Milliarden Dollar gelegen. Zur Meldung


14:24 Uhr: EU will Flugverkehr über Europa harmonisieren
Verspätungen, Ausfälle, Stau am Himmel: Der Flugverkehr über Europa wird nach Ansicht der EU-Kommission durch zu viele unnötige Komplikationen behindert. Unzureichend sei vor allem die Abstimmung bei der Flugsicherung. Die Brüsseler Behörde will die Staaten nach jahrelangen Verzögerungen nun zum Handeln drängen. Zur Meldung


14:20 Uhr: Wirtschaftsforscher sprechen sich für weiteren griechischen Schuldenschnitt aus
Die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute in Deutschland befürworten einen weiteren Schuldenschnitt für Griechenland. Es sei unwahrscheinlich, dass Athen seine Schulden jemals werde begleichen können, sagte Oliver Holtemöller vom Institut für Wirtschaftsforschung Halle. Zur Meldung


14:19 Uhr: Zuversicht im deutschen Mittelstand trübt ein
Die Euro-Schuldenkrise und die Abkühlung der Weltkonjunktur bekommen allmählich auch die kleinen Betriebe in Deutschland zu spüren. Das Geschäftsklima im Mittelstand hat sich im Herbst leicht eingetrübt. Nach einer Umfrage der Kreditauskunftei Creditreform überwiegen zwar weiterhin die Optimisten - aber ihr Anteil ist kleiner geworden. Zur Meldung


14:15 Uhr: VW-Nutzfahrzeuge erneut mit Absatzplus
Die Nutzfahrzeug-Tochter von Volkswagen kann trotz der Marktturbulenzen in Westeuropa und der wachsenden Sorge um die Industriekonjunktur weiter mehr Modelle absetzen. Bis Ende September lieferte das Unternehmen 409.300 Lieferwagen, Pick-ups und Transporter aus. Damit lagen die Verkäufe um 4,9 Prozent über dem Vorjahreswert. Zur Meldung


14:05 Uhr: Merkel erwartet schwierige Verhandlungen über EU-Finanzplanung
Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet schwierige Verhandlungen über die mittelfristige EU-Finanzplanung. Die solide Finanzpolitik dürfe nicht aus den Augen gelassen werden, sagte sie nach einem Gespräch mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban. Merkel betonte, im November auf dem EU-Rat müsse eine "grundsätzliche Einigung" erreicht werden. Zur Meldung


13:46 Uhr: Winnebago verfehlt trotz Gewinnsprung Erwartungen
Der größte amerikanische Hersteller von Wohnmobilen, Winnebago Industries, konnte im vierten Quartal angesichts eines starken Umsatzanstiegs einen Gewinnsprung ausweisen. Dabei profitierte man neben höheren Auslieferungen und verbesserten Margen vor allem von einem Einmalertrag. Die Erwartungen wurden jedoch auf bereinigter Ebene verfehlt. Zur Meldung


13:20 Uhr: Fastenal-Bilanz trifft Erwartungen
Der amerikanische Baustoffhändler Fastenal konnte seinen Gewinn im dritten Quartal steigern, was auf ein starkes Umsatzwachstum zurückzuführen ist. Die Erwartungen wurden damit erfüllt. Zur Meldung


13:19 Uhr: VW plant offenbar neue Billigautomarke
Volkswagen plant offenbar eine neue Automarke im Billigsegment. Die erste Generation solle im dritten Quartal 2015 auf den Markt kommen - auch in Europa, schreibt die Auto Bild. Mit den Einstiegsmodellen will Europas größter Autobauer laut dem Fachmagazin vor allem Renaults Einstiegsmarke Dacia Konkurrenz machen. Zur Meldung


13:09 Uhr: Wirtschaftsminister sieht Deutschland als Säule der Stabilität
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler sieht die deutsche Wirtschaft auch nach der verringerten Wachstumsprognose der führenden Wirtschaftsinstitute als Säule der Stabilität in Europa. "Aber auch sie kann sich der Krise in den Partnerländern und der weltwirtschaftlichen Abschwächung nicht auf Dauer entziehen", erklärte der Minister. Zur Meldung


12:57 Uhr: Arbeitslosigkeit in Griechenland erreicht neuen Höchststand
Die griechische Arbeitsmarktsituation hat sich im Juli verschlechtert. Dies gab die nationale Statistikbehörde bekannt. So erhöhte sich die Arbeitslosenquote auf ein Rekordhoch von 25,1 Prozent, nachdem sie im Vormonat lediglich bei 24,8 Prozent gestanden hatte. Zur Meldung


12:56 Uhr: Piloten sehen Verhandlungsbedarf bei Lufthansa-Plänen zur Billigtochter
Bei der geplanten Verlagerung von 30 Lufthansa-Maschinen samt Besatzungen auf die Billigtochter Germanwings sehen die Piloten noch erheblichen Verhandlungsbedarf. "Wir sind gespannt auf die Vorschläge der Geschäftsführung", erklärte der Sprecher der Piotenvereinigung Cockpit (VC), Jörg Handwerg. Zur Meldung


12:55 Uhr: Softbank erwägt offenbar Übernahme von Sprint Nextel
Der japanische Telekommunikations- und Medienkonzern Softbank erwägt einem Zeitungsbericht zufolge die Übernahme des US-Telekommunikationsunternehmens Sprint Nextel. Die Japaner wollen rund 2 Billionen Yen bieten, das sind umgerechnet knapp 20 Milliarden Euro, berichtet die Wirtschaftszeitung Nikkei. Zur Meldung


12:46 Uhr: Italien bringt Finmeccanica als möglichen EADS-Partner ins Spiel
Nach der geplatzten Fusion von EADS mit BAE Systems hat die italienische Regierung den Rüstungskonzern Finmeccanica als möglichen EADS-Partner ins Spiel gebracht. Zur Meldung


12:33 Uhr: Erste Krankenkasse erstattet ab 2013 Praxisgebühr
Als bundesweit erste Krankenkasse erstattet die KKH-Allianz Kunden ab 2013 die Praxisgebühr - unter Bedingungen. Um die Gebühr in Höhe von bis zu 40 Euro im Jahr erstattet zu bekommen, müssen Versicherte ihre Quittungen über die Zahlungen und vier Nachweise für gesundheitsbewusstes Verhalten einreichen, teilte die Kasse mit. Zur Meldung


12:27 Uhr: CSU-Experte fordert Standortdebatte für Cassidian
Die EADS-Rüstungssparte Cassidian braucht nach Ansicht der CSU nach dem Scheitern der Fusion mit BAE eine verlässliche Perspektive. Alle Beteiligten müssten nun das Gespräch suchen und nicht eine Debatte um Standorte beginnen, sagte der Chef der CSU-Wirtschaftskommission Markus Blume am Donnerstag. Zur Meldung


12:24 Uhr: Wirtschaftsforscher warnen vor Konjunkturüberhitzung in Deutschland
Die führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute haben ihre Prognosen für das Wirtschaftswachstum in Deutschland gesenkt. Zugleich befürchten sie, dass die für Deutschland zu niedrigen Leitzinsen der Europäischen Zentralbank (EZB) mittelfristig zu einer konjunkturellen Überhitzung führen werden. Zur Meldung


11:40 Uhr: Italien muss wieder höhere Zinsen bieten
Das angeschlagene Euroland Italien gerät an den Finanzmärkten wieder stärker unter Druck: Am Donnerstag musste die drittgrößte Volkswirtschaft des Währungsraums für dreijährige Schulden höhere Zinsen als vor einem Monat bieten. Zur Meldung


11:34 Uhr: Japans Verbrauchervertrauen eingetrübt
Das japanische Verbrauchervertrauen hat sich im September verschlechtert. Wie das Kabinettsbüro am Donnerstag bekannt gab, verringerte sich der entsprechende saisonbereinigte Index auf 40,1 Punkte, nachdem er im Vormonat noch bei 40,5 Punkten gelegen hatte. Zur Meldung


11:33 Uhr: Altmaier will einzelne Ökostromrabatte überprüfen
Bundesumweltminister Peter Altmaier will mögliche Fehlentwicklungen bei Ausnahmen für stromintensive Betriebe bei der Förderung erneuerbarer Energien überprüfen. Allerdings beträfe der größte Teil der Rabatte Betriebe wie Aluminiumhütten und Stahlwerke, die im internationalen Wettbewerb stünden, sagte Altmaier. Zur Meldung


11:18 Uhr: Lufthansa fliegt Direktverbindungen künftig unter der Marke Germanwings
Die Deutsche Lufthansa fliegt auf den Direktverbindungen abseits der Drehkreuze Frankfurt und München künftig unter ihrer Billigflieger-Marke Germanwings. Ab dem Jahr 2013 solle das Flugangebot in einer aufgewerteten Germanwings unter dem Motto "günstig, aber nicht billig" zusammengeführt werden. Zur Meldung


11:04 Uhr: Forschungsinstitute halbieren Wachstumsprognose für Deutschland
Die führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute haben die Wachstumsprognose für das kommende Jahr wegen der Euro-Schuldenkrise halbiert. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) dürfte 2013 um 1,0 Prozent zulegen, hieß es im Herbstgutachten der Institute. Zur Meldung


11:03 Uhr: Sozialversicherung meldet Milliardenüberschuss
Die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt hat der Sozialversicherung in Deutschland im ersten Halbjahr ein sattes Plus beschert. Der Überschuss in den Kassen betrug Ende Juni 4,9 Milliarden Euro und damit noch einmal 800 Millionen Euro mehr als im ersten Halbjahr 2011. Zur Meldung


11:02 Uhr: Guttenberg kritisiert Regierung wegen gescheiterter EADS-Fusion
Ex-Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat die Regierung in Berlin für ihren Beitrag zum Scheitern der Rüstungsfusion von EADS und BAE Systems kritisiert. Deutschland habe eine "historische Chance" verpasst, schreibt Guttenberg in einem Kommentar in der Zeitung "Financial Times". Zur Meldung


11:01 Uhr: ProSiebenSat.1 baut Internetplattform MyVideo weiter aus
ProSiebenSat.1 baut seine Internet-Videoplattform MyVideo weiter aus und will damit auch YouTube Paroli bieten. Dafür wird der TV-Konzern erstmals auch eigene Inhalte nur für das Netz produzieren. Neben Clips und Produktionen der Senderfamilie sollen künftig speziell für MyVideo erstellte Formate Zuschauer locken. Zur Meldung


11:00 Uhr: Altmaier will Subventionen für Wind- und Biogasanlagen deckeln
Um die Kosten bei der Energiewende in den Griff zu bekommen, will Bundesumweltminister Peter Altmaier den Ausbau von Wind- und Biogasanlagen in Deutschland begrenzen. Ähnlich wie bei der Solarenergie, wo die Förderung bei einer installierten Leistung von 52 Gigawatt auslaufen soll, sei dies auch für diese Energiearten sinnvoll, betonte der Minister. Zur Meldung


10:45 Uhr: Spaniens Banken leihen sich erstmals seit einem Jahr weniger Geld von der EZB
Die Abhängigkeit der spanischen Banken von der Europäischen Zentralbank (EZB) hat sich erstmals seit einem Jahr etwas verringert. Im September liehen sich die heimischen Banken bei der EZB unter dem Strich 378,2 Milliarden Euro. Das sind rund 10,5 Milliarden Euro weniger als im August. Die Ausleihungen sind damit erstmals seit September vergangenen Jahres rückläufig. Zur Meldung


10:37 Uhr: Französische Inflation geht leicht zurück
Die französischen Verbraucherpreise sind im September mit abgebremstem Tempo angestiegen. Dies gab die Statistikbehörde INSEE bekannt. So verringerte sich die Jahresteuerungsrate der zweitgrößten Volkswirtschaft der Eurozone auf 1,9 Prozent, nach 2,1 Prozent im Vormonat. Zur Meldung


10:30 Uhr: Porsche verkauft deutlich mehr Autos
Gute Geschäfte in den USA und Asien halten den Sportwagenbauer Porsche weiter voll auf Kurs. Weltweit setzte die Volkswagen-Tochter im September 11.888 Autos ab und damit 12,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie die Stuttgarter mitteilten. Zur Meldung


10:25 Uhr: IPO von Direct Line spült Millionen in die Kassen der RBS
Der Börsengang ihrer Versicherungstochter Direct Line spült der britischen Großbank Royal Bank of Scotland (RBS) 787 Millionen Pfund in die Kassen. Das Institut legte am Donnerstag den Ausgabepreis auf 175 Pence pro Aktie fest - das liegt etwa in der Mitte der Ende September bestimmten Preisspanne. Zur Meldung


10:23 Uhr: Celesio platziert erfolgreich zweite Anleihe
Der Pharmagroßhändler Celesio hat am Mittwoch eine Anleihe mit einem Nominalvolumen von 350 Millionen Euro platziert. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, stieß die Emission mit einem Orderbuch von über 2 Milliarden Euro und mehr als 300 Investoren in einem günstigen Umfeld auf starkes Interesse. Zur Meldung


10:22 Uhr: Deutsche Reallöhne ziehen an
Die deutschen Reallöhne sind im zweiten Quartal angewachsen. Wie das Statistische Bundesamt erklärte, lagen die Reallöhne nach vorläufigen Angaben um durchschnittlich 0,6 Prozent höher als im Vorjahr, nach einem unveränderten Wert im Vorjahresquartal. Zur Meldung


10:12 Uhr: EU kommt Autoindustrie bei CO2-Debatte entgegen
Die EU-Kommission soll der Autoindustrie bei der Verhandlung um den künftigen CO2-Ausstoß ihrer Fahrzeuge erheblich entgegengekommen sein. Das geht laut "Süddeutsche Zeitung" aus einem Brief von Energiekommissar Günther Oettinger an Volkswagen-Chef Martin Winterkorn hervor. Demnach sei es ein Erfolg, dass Brüssel im Juli keine verbindlichen CO2-Grenzwerte für die Zeit nach 2020 festgelegt habe. Zur Meldung


10:11 Uhr: EADS erhebt schwere Vorwürfe gegen Berlin
Nach Einschätzung von EADS-Strategiechef Marwan Lahoud hat die deutsche Bundesregierung die geplante Fusion mit dem Rüstungsunternehmen BAE Systems von Anfang an torpediert. Berlin scheine der Ansicht gewesen zu sein, dass der deutsche Einfluss in einem größeren Konzern auf jeden Fall verwässert worden wäre, sagte er der französischen Wirtschaftszeitung "Les Echos". Zur Meldung


10:04 Uhr: Öffentliche Schulden weiter angestiegen
Die Schulden der öffentlichen Haushalte in Deutschland sind im zweiten Quartal 2012 klar angestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag auf Basis vorläufiger Ergebnisse mitteilte, waren Bund, Länder und Gemeinden/Gemeindeverbände einschließlich aller Extrahaushalte in Deutschland zum Ende des zweiten Quartals 2012 mit 2.082,4 Milliarden Euro verschuldet. Zur Meldung


10:04 Uhr: EZB sieht schwaches Wachstum in Eurozone
Die Europäische Zentralbank (EZB) rechnet nach wie vor mit einer schwachen Wirtschaftsentwicklung im Währungsraum. Das Wachstum dürfte in der kurzen Frist schwach bleiben und sich danach nur sehr moderat erholen, heißt es im Monatsbericht der Notenbank vom Donnerstag. Zur Meldung


09:44 Uhr: Burberry macht mehr Umsatz
Der britische Luxusartikelhersteller Burberry Group konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr um gut 6 Prozent steigern, was mit starken Retail-Umsätzen zusammenhängt. Jedoch hat sich das Wachstum im zweiten Quartal gegenüber dem Auftaktquartal angesichts schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen deutlich abgeschwächt. Zur Meldung


09:12 Uhr: Preisdruck in Spanien nimmt deutlich zu
In Spanien sind die Verbraucherpreise im September deutlich gestiegen. Die Jahresrate des harmonisierten Verbraucherpreisindex HVPI habe von 2,7 Prozent im Vormonat auf 3,5 Prozent zugelegt, teilte die spanische Statistikbehörde (INE) auf Basis endgültiger Daten mit. Zur Meldung


09:09 Uhr: Schäuble genervt von Euro-Bashing
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat ein Ende der Dauerkritik an der Euro-Zone bei der Bewältigung der Schuldenkrise angemahnt. "Das ist billig, Euro-Bashing zu betreiben", sagte Schäuble am Donnerstag vor Beginn der IWF-Jahrestagung in Tokio. Zur Meldung


08:46 Uhr: Kabel Deutschland bestätigt Jahresprognose
Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hat seine Jahresprognose für das laufende Jahr bekräftigt und schlägt der Haupversammlung erstmals eine Dividende vor. Wie das im MDAX notierte Unternehmen mitteilte, soll der Umsatz im Geschäftsjahr 2012/2013 den Vorjahreswert von 1,7 Milliarden Euro um 7,5 bis 8,5 Prozent übertreffen. Zur Meldung


08:42 Uhr: Schäuble lehnt Schuldenerlass öffentlicher Gläubiger für Athen ab
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich klar gegen einen Schuldenerlass für Griechenland zu Lasten der öffentlichen Geldgeber ausgesprochen. Dies sei einer der Vorschläge des IWF, die nicht zielführend seien, sagte Schäuble. Zur Meldung


08:24 Uhr: Südzucker steigert Halbjahresergebnis
Suedzucker hat im ersten Halbjahr eine deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung erzielt und damit die positive Entwicklung fortgesetzt. Das operative Konzernergebnis erhöhte sich deutlich auf 562 (Vorjahr: 347) Millionen Euro. Zur Meldung


08:21 Uhr: Verdi-Chef Bsirske warnt vor wirtschaftlichem Einbruch
Verdi Chef Frank Bsirske hat vor einem "Teufelskreis aus Rezession und Sparprogrammen" in der Eurozone gewarnt. Jetzt könne "die Krise der anderen schnell zur eigenen Krise werden und wir sind auf dem besten Wege dahin", sagte er am Donnerstag im Deutschlandfunk. Zur Meldung


08:16 Uhr: ThyssenKrupp will noch 2012 Käufer für Stahlwerke in Übersee finden
ThyssenKrupp drückt beim geplanten Verkauf seiner defizitären neuen Stahlwerke in Brasilien und den USA aufs Tempo. Der Ruhrkonzern sei auf gutem Weg, den Verkaufsprozess bis Mitte 2013 abzuschließen, berichtet das "Handelsblatt". Zur Meldung


08:06 Uhr: Deutschland: Preisauftrieb schwächt sich leicht ab
In Deutschland hat sich der Preisauftrieb auf Verbraucherebene leicht abgeschwächt. Im September sank die Inflationsrate von 2,1 Prozent im Vormonat auf 2,0 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Die Statistiker bestätigten damit vorläufige Zahlen von Ende September. Im Monatsvergleich blieben die Verbraucherpreise unverändert. Zur Meldung


08:05 Uhr: Schäuble: Dürfen in der Eurozone keine Fehlanreize setzen
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich gegen Forderungen gewandt, gegenüber Problemstaaten wie Griechenland mehr Großzügigkeit walten zu lassen, und vor falschen Anreizen für einen solchen Fall gewarnt. "Unser Argument ist nicht mehr oder weniger Großzügigkeit, unser Argument ist, wir dürfen keine Fehlanreize geben, die dazu führen, dass die Reformen umgangen werden". Zur Meldung


08:00 Uhr: Steigende Strompreise: Paritätischer fordert höheres Wohngeld
Der Paritätische Wohlfahrtsverband fordert wegen der steigenden Strompreise eine Erhöhung des Wohngeldes um 40 bis 60 Euro pro Haushalt und Monat. "Energie darf kein Luxusgut werden", sagte Hauptgeschäftsführer Ulrich Schneider am Donnerstag im ARD-"Morgenmagazin". Zur Meldung


07:56 Uhr: Carrefour kann Umsatz dank Schwellenländern steigern
Der weltweit zweitgrößte Einzelhändler Carrefour hat in seinem dritten Geschäftsquartal den Umsatz dank der Zuwächse in Schwellenmärkten wie Lateinamerika gesteigert. Auch auf seinem französischen Heimatmarkt legte der Konzern zu. In vielen Ländern Südeuropas sei die Situation hingegen nach wie vor schwierig, teilte Carrefour am Donnerstag mit. Zur Meldung


07:39 Uhr: Umfrage: 51 Prozent halten Ökostrom-Umlage für zu hoch
Die auf ein Rekordniveau steigende Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien halten 51 Prozent der Deutschen für zu hoch. Das ergab eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest im Auftrag der Agentur für Erneuerbare Energien. Die bisherige Umlage von 3,59 Cent je Kilowattstunde wurde von rund drei Viertel der Befragten noch als akzeptabel bewertet. Die Umlage ist Teil des Strompreises. Zur Meldung


07:36 Uhr: Stahlkocher korrigieren ihre globale Prognose nach unten
Der Weltstahlverband hat angesichts der Unsicherheiten wegen der Eurokrise und dem sich abschwächenden Wachstum in China seine Prognosen nach unten korrigiert. Im April rechnete der Verband noch mit einem Wachstum des weltweiten Stahlverbrauchs von 3,6 Prozent für dieses Jahr, nun geht er von 2,1 Prozent aus. Zur Meldung


07:31 Uhr: Dollarschwäche stützt - Ölpreise legen leicht zu
Die Ölpreise haben am Donnerstag leicht zugelegt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 114,93 US-Dollar. Das waren 60 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) stieg um 25 Cent auf 91,50 Dollar. Zur Meldung


07:28 Uhr: Fraport trotz Lufthansa-Streik mit September-Rekord
Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraporthat trotz des Streiks bei der Lufthansa im September einen neuen Passagierrekord erreicht. Die Zahl der Fluggäste wuchs auf 5,4 Millionen, 1,0 Prozent mehr als ein Jahr zuvor und so viele wie noch nie in einem September. Zur Meldung


07:17 Uhr: ING schafft ersten Schritt bei Versicherungs-Abspaltung
Der niederländische Finanzkonzern ING hat die erste Hürde bei der von der EU erzwungenen Abspaltung der Versicherungssparte genommen. Das in der Finanzkrise mit Staatsgeldern aufgefangene Unternehmen verkauft das Geschäft in Malaysia an die einstige AIG-Tochter AIA für 1,3 Milliarden Euro. Zur Meldung


07:12 Uhr: Schäuble: Reformen in Euro-Zone zeigen Wirkung
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat vor Beginn der IWF-Jahrestagung auf die Erfolge bei der Bewältigung der Euro-Schuldenkrise verwiesen. "Die Reformen zeigen klare ökonomische Wirkung", sagte Schäuble am Donnerstag in Tokio am Rande des Jahrestreffens von Internationalem Währungsfonds (IWF) und Weltbank. Zur Meldung


06:34 Uhr: Lagarde: IWF arbeitet unermüdlich an Rettung Griechenlands
Der Internationale Währungsfonds arbeitet nach den Worten seiner Direktorin Christine Lagarde weiter mit Nachdruck an der Rettung Griechenlands. Die in das Land entsandten IWF-Mitarbeiter versuchten unermüdlich, die Differenzen zwischen den internationalen Geldgebern und dem verschuldeten Euroland aufzulösen, sagte Lagarde am Donnerstag am Tokio. Zur Meldung


06:18 Uhr: VZBV fürchtet durch Finanzsteuer keine Nachteile für Kleinanleger
Verbraucherschützer fürchten bei Einführung der Finanztransaktionssteuer keine Nachteile für Kleinanleger. "Wer sein Geld mit ruhiger Hand anlegt und sein Depot nicht ständig umschichtet, was wir auch klar empfehlen, wird von der Finanztransaktionssteuer nur unwesentlich betroffen sein", sagte Geldanlageexpertin Dorothea Mohn von der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV). Zur Meldung


06:14 Uhr: S&P senkt Kreditwürdigkeit Spaniens
Rückschlag für Spanien: Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat die Kreditwürdigkeit des Euro-Schwergewichts gleich um zwei Stufen von "BBB+" auf "BBB-" gesenkt. Damit befindet sich die Bonitätsnote der viertgrößten Volkswirtschaft der Euro-Zone nur noch eine Stufe über dem sogenannten Ramschniveau. Zur Meldung


06:09 Uhr: EADS muss Verteidigungsaktivitäten auf Prüfstand stellen
Nach der geplatzten Megafusion mit BAE Systems richten sich die Blicke auf die Zukunft der Rüstungssparte von EADS. "Wir müssen unsere Konzernstrategie und insbesondere unsere Verteidigungsaktivitäten auf den Prüfstand stellen", schreibt EADS-Chef Tom Enders in einem Brief an die Mitarbeiter. Zur Meldung


00:13 Uhr: Wal-Mart mit positiven Nachrichten
Der weltweit größte Einzelhandelskonzern Wal-Mart konnte auf seiner Hauptversammlung mit guten Ergebnissen aufwarten. An der Börse wurde das honoriert. Die Wal-Mart-Aktien legten zwischenzeitlich auf 76,81 US-Dollar zu und erreichten damit den höchsten Stand seit 40 Jahren. Zur Meldung


00:04 Uhr: USA verhängen Strafzölle auf chinesische Solarimporte
Die USA gehen Medienberichten zufolge endgültig mit Strafzöllen von bis zu 250 Prozent gegen Preisdumping bei Solarimporten aus China vor. Wie die Finanzagentur Bloomberg am Mittwoch (Ortszeit) berichtete, will das Handelsministerium in Kürze einen entsprechenden Beschluss vom Mai bestätigen. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

22:37 Uhr: EU-'Chefs' drücken bei Bankenaufsicht aufs Tempo
Die EU-Staats- und Regierungschefs machen Druck bei der einheitlichen europäischen Bankenaufsicht. Laut neuestem Entwurf der Abschlusserklärung für den EU-Gipfel in der kommenden Woche fordern die "Chefs" die Finanzminister und das EU-Parlament in deutlicher Sprache auf, die Gesetzestexte voranzubringen. Zur Meldung


21:52 Uhr: Lufthansa wertet Germanwings auf
Die Deutsche Lufthansa will einem Medienbericht zufolge ihre neue Billigtochter zum Januar 2013 unter dem Namen Germanwings starten. Dies werde das Unternehmen am Donnerstag bekanntgeben, schreibt das "Handelsblatt" unter Berufung auf Führungskreise. Zur Meldung


21:45 Uhr: JetBlue Airways legt Passagierzahlen für September vor
Die US-Fluggesellschaft JetBlue Airways Corp. hat am Mittwoch die Passagierzahlen für den Monat September 2012 veröffentlicht. Dabei beförderte die Billigfluglinie deutlich mehr Passagiere als ein Jahr zuvor. Zur Meldung


21:34 Uhr: Updates zu Allianz, Deutsche Bank, Deutsche Telekom und Intel
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


20:52 Uhr: EBay will Nutzerdaten stärker für Kundenansprache nutzen
eBay will künftig die Milliarden Daten seiner Nutzer stärker für eine direkte Kundenansprache nutzen. "Wir haben 100 Millionen aktive Nutzer, die im Jahr Dinge im Wert von 70 Milliarden Dollar handeln", sagte eBay-Präsident Devin Wenig am Mittwoch in New York. Zur Meldung


20:45 Uhr: PC-Absatz wird im laufenden Jahr zurückgehen
Der weltweite Absatz von Personal Computern wird im laufenden Jahr 2012 wohl erstmals seit 11 Jahren rückläufig sein. Dem Marktforschungsunternehmen IHS Inc. zufolge wird sich der weltweite PC-Absatz im laufenden Jahr voraussichtlich auf 349 Millionen Einheiten belaufen. Zur Meldung


20:40 Uhr: Schrumpfender Markt - Bertelsmann schließt weitere Filialen
Die Internetkonkurrenz im Buchhandel wirkt sich auch auf Bertelsmann aus. Das Unternehmen will das Filialangebot zusammenstreichen. Zur Meldung


19:50 Uhr: Buchmesse startet im Zeichen des E-Books
E-Books, Apps, Self Publishing: Im Zeichen des rasanten technischen Wandels hat am Mittwoch die Frankfurter Buchmesse ihre Tore geöffnet. Zur Meldung


19:44 Uhr: S.A.G. Solarstrom - Neues Projekt in Spanien
Die SAG Solarstrom wird im Rahmen eines Joint Ventures ein neues Projekt in Spanien mit einer Gesamtleistung von 440 MWp entwickeln. Zur Meldung


19:36 Uhr: Sprint plant keine rasche Gegenofferte bei Telekom-MetroPCS-Deal
Der US-Telekommunikations-Konzern Sprint Nextel plant Kreisen zufolge keine unmittelbare Gegenofferte bei dem geplanten Zusammenschluss von T-Mobile USA mit dem US-Mobilfunk-Anbieter MetroPCS. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
11.10.12Ahlers AG
Quartalszahlen
11.10.12Air Partner PLC
Quartalszahlen
11.10.12Annie's Inc.
Quartalszahlen
11.10.12API Technologies Corp
Quartalszahlen
11.10.12Avanza Bank Holding AB
Quartalszahlen
11.10.12Bank of the Ozarks Inc.
Quartalszahlen
11.10.12Emmis Communications Corp.
Quartalszahlen
11.10.12Fastenal Co.
Quartalszahlen
11.10.12Groupon
Quartalszahlen
11.10.12Kabel Deutschland Holding AG
Hauptversammlung
11.10.12NovaGold Resources Inc.
Quartalszahlen
11.10.12Oil-Dri Corp of AmericaShs
Quartalszahlen
11.10.12Saba Software Inc.
Quartalszahlen
11.10.12Safeway Inc.
Quartalszahlen
11.10.12Südzucker AG (Suedzucker AG)
Quartalszahlen
11.10.12WH Smith PLC
Quartalszahlen
11.10.12WH Smith plc
Quartalszahlen
11.10.12WILEX AG
Quartalszahlen
11.10.12Winnebago Industries Inc.
Quartalszahlen
11.10.12Zep Inc
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
11.10.2012
01:50
Bank Kreditvergabe (Jahr)
11.10.2012
01:50
Maschinen Auftragseingänge (Jahr)
11.10.2012
01:50
Kern-Maschinenbestellungen (MoM)
11.10.2012
01:50
BoJ Geldpolitik Sitzungsprotokoll
11.10.2012
02:00
Rede von Stern von Fed
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Air Liquide S.A.96,32
0,66%
Air Liquide Jahreschart
Airbus Group SE52,92
-0,19%
Airbus Group Jahreschart
Alcoa Inc.8,83
3,30%
Alcoa Jahreschart
Allianz129,90
-1,63%
Allianz Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)717,48
-0,18%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)694,47
-0,06%
Alphabet Jahreschart
Amazon.com740,27
0,07%
Amazoncom Jahreschart
American International Group (AIG) Inc.52,96
1,01%
American International Group (AIG) Jahreschart
Apple Inc.100,06
-1,54%
Apple Jahreschart
AT&T Inc. (AT & T Inc.)36,38
-0,08%
AT&T Jahreschart
BAE Systems plc6,10
-0,47%
BAE Systems Jahreschart
Boeing Co.116,38
-0,29%
Boeing Jahreschart
Burberry Group plc15,62
-3,07%
Burberry Group Jahreschart
Capital One Financial Corp.63,89
0,14%
Capital One Financial Jahreschart
Carrefour S.A.23,38
1,50%
Carrefour Jahreschart
Celesio AG25,80
0,21%
Celesio Jahreschart
Chevron Corp.89,70
1,04%
Chevron Jahreschart
Daimler AG61,05
-2,07%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG10,08
-7,16%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG9,70
-3,98%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Post AG27,30
-1,70%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG14,85
-0,70%
Deutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Telekom AG (Spons. ADRS)14,67
-0,20%
Deutsche Telekom Jahreschart
DOUGLAS38,23
-1,08%
DOUGLAS Jahreschart
eBay Inc.29,50
3,85%
eBay Jahreschart
Fastenal Co.36,40
1,51%
Fastenal Jahreschart
Fraport AG48,91
0,07%
Fraport Jahreschart
Hannover Rueck94,43
-1,03%
Hannover Rueck Jahreschart
ING Group10,80
-1,32%
ING Group Jahreschart
ING Group NV (spons. ADRs)10,82
1,91%
ING Group NV (spons ADRs) Jahreschart
Intel Corp.33,34
0,11%
Intel Jahreschart
JetBlue Airways Corp.15,47
1,07%
JetBlue Airways Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.58,90
-0,25%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Kabel Deutschland Holding AG110,55
0,27%
Kabel Deutschland Jahreschart
Kellogg Co.68,83
-0,54%
Kellogg Jahreschart
LANXESS AG53,90
-2,88%
LANXESS Jahreschart
Linde AG146,66
-1,62%
Linde Jahreschart
Manulife Financial Corp.12,41
1,98%
Manulife Financial Jahreschart
METRO AG St.26,46
0,24%
METRO Jahreschart
MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AGMIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke Jahreschart
Petro-CanadaPetro-Canada Jahreschart
Porsche Automobil Holding SE Vz44,59
-0,29%
Porsche Automobil vz Jahreschart
Praktiker AG0,01
0,00%
Praktiker Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE38,09
0,23%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Quest Diagnostics Inc.75,49
0,12%
Quest Diagnostics Jahreschart
Royal Bank of Scotland (RBS) plcRoyal Bank of Scotland (RBS) Jahreschart
Royal Bank of Scotland Group PLCUSD 1.8125 Non-Cum Pref Shs Sponsored American Deposit Receipt Repr.25,46
-0,55%
Royal Bank of Scotland Group Jahreschart
Royal Dutch Shell Group plc (B)23,33
4,30%
Royal Dutch Shell Group B Jahreschart
S.A.G. Solarstrom AGSAG Solarstrom Jahreschart
Safeway Inc.Safeway Jahreschart
Samsung Electronics GDRS644,00
1,35%
Samsung Electronics GDRS Jahreschart
Siemens AG102,39
-1,90%
Siemens Jahreschart
Softbank Corp.58,68
1,18%
Softbank Jahreschart
Sprint Nextel Corp.Sprint Nextel Jahreschart
Südzucker AG (Suedzucker AG)24,22
-0,09%
Südzucker Jahreschart
thyssenkrupp AG21,28
0,82%
thyssenkrupp Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)114,18
-0,56%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)125,47
-1,01%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
Walmart63,84
-0,32%
Walmart Jahreschart
Winnebago Industries Inc.20,50
1,22%
Winnebago Industries Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO