aktualisiert: 11.12.2012 22:12
Bewerten
 (0)

DAX schließt knapp unter 7.600 -- US-Börsen markant im Plus -- Griechisches Fernsehen meldet Erfolg bei Schuldenrückkauf -- HSBC, Opel, ThyssenKrupp, Lufthansa im Fokus

Euro über 1,30 US-Dollar. WGF - ein Fall von Insolvenzverschleppung? Van Rompuy: EU-Gipfel soll sich rasch über Währungsunion einigen. Ermittlungen wegen Datenspionage im Gesundheitsministerium. Deutsche Bank: Umstrukturierung des Schweiz-Geschäfts. Ölpreise steigen. Novartis: Pressebericht über Chemieunfall.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX startete fast unverändert in den Dienstagshandel, verbuchte danach jedoch satte Gewinne und schloss bei 7.590 Punkten um 0,78 Prozent höher (Late-DAX-Schluss: 7.587,25 Zähler). Am späten Dienstagnachmittag markierte der deutsche Leitindex ein neues Jahreshoch bei 7.596,90 Punkten. Der aktuelle ZEW-Konjunkturindex konnte positiv überraschen und trieb die Kurse an. Daneben zogen starke US-Börsen den DAX weiter nach oben. Der TecDAX beendete den Handel um 0,13 Prozent höher bei 833 Punkten.
Der EURO STOXX 50 konnte im Handelsverlauf stetig zulegen und stieg auf einen Schlusskurs von 2.624 Punkten - ein Plus von 1,1 Prozent. Für positive Impulse sorgte der stark gestiegene ZEW-Konjunkturklimaindex.
Die US-Börsen tendierten am Dienstag in höhere Kursregionen. Der Dow Jones stieg um 0,6 Prozent auf 13.248,44 Zähler. Der Nasdaq Composite kletterte um 1,18 Prozent auf 3.022,30 Punkte. Im Fokus stehen unter anderem die Aktien des Versicherers AIG. Die USA will die restlichen, noch in Regierungsbesitz befindlichen Aktien des Konzerns verkaufen und rechnet dabei mit einem Gewinn in Milliardenhöhe.
In Asien zeigten sich die Anleger auch am Dienstag eher zurückhaltend. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss mit einem kleinen Minus von 0,09 Prozent bei 9.525 Punkten. In Hongkong legte der Hang Seng um 0,21 Prozent auf 22.323 Punkte zu.
22:11 Uhr: Euro über 1,30 US-Dollar, Goldpreis etwas schwächer
Der Euro zeigt am Dienstag eine deutlich festere Tendenz gegenüber seinen Vergleichswährungen. Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hatte mitgeteilt, dass die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland um 22,6 Punkte gestiegen sind und nun bei 6,9 Punkten liegen. Zur Meldung


22:00 Uhr: WGF - ein Fall von Insolvenzverschleppung?
Die WGF Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung AG hat heute um 17.09 Uhr über DGAGP bekanntgegeben, dass der Jahresabschluss für 2011 mit einem Bilanzverlust von ca. 71,3 Mio. Euro jetzt vorliegt. Zur Meldung


21:30 Uhr: Updates zu Apple, BMW, Deutsche Telekom,ThyssenKrupp und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


20:40 Uhr: Van Rompuy - EU-Gipfel soll sich rasch über Währungsunion einigen
Die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Staaten sollen sich noch am Donnerstagabend über den Fahrplan für die Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion einigen. Dies jedenfalls wünscht der EU-Ratsvorsitzende Herman Van Rompuy. Zur Meldung


20:35 Uhr: 'SZ' - Ermittlungen wegen Datenspionage im Gesundheitsministerium
Ein Lobbyist der Apothekerschaft soll sich illegal jahrelang geheime Unterlagen aus dem Bundesgesundheitsministerium beschafft haben. Die Berliner Staatsanwaltschaft bestätigte entsprechende Ermittlungen auf Anfrage der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwoch). Zur Meldung


20:30 Uhr: Deutsche Bank: Medienbericht über Umstrukturierung des Schweiz-Geschäfts
Die Deutsche Bank AG wird ihr Schweiz-Geschäft umbauen. Dies berichtet die Schweizer "Handelszeitung" am Dienstag in ihrer Online-Ausgabe. Zur Meldung


19:50 Uhr: Ölpreise steigen gestützt durch feste Aktienmärkte
Die Ölpreise haben am Dienstag gestützt durch feste Aktienmärkte zugelegt. Am späten Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Januar-Lieferung 107,93 US-Dollar. Zur Meldung


19:45 Uhr: Regierung will Härten bei Lebensversicherungen abfedern
Erst im November hat der Bundestag eine Entlastung der Lebensversicherer beschlossen - nun will die Bundesregierung die Folgen für die Versicherten mit einer Härtefallregelung begrenzen. Zur Meldung


19:27 Uhr: Novartis - Pressebericht über Chemieunfall
Beim schweizerischen Pharmakonzern Novartis AG hat sich im Werk Schweizerhalle ein Chemieunfall ereignet. Dies berichtet die "Handelszeitung" unter Berufung auf das "Schweizer Fernsehen" am Dienstag in ihrer Online-Ausgabe. Zur Meldung


18:10 Uhr: S&P: Verkauf von Steel Americas entscheidend für Thyssen-Rating
Die Trennung vom Verlustbringer Steel Americas ist für Standard & Poor's entscheidend für ThyssenKrupps Kreditwürdigkeit im kommenden Jahr. Das Rating von BB+ sei eng verknüpft mit einem erfolgreichen Verkauf der Stahlwerke in den USA und Brasilien, sagten Analysten der Ratingagentur. Zur Meldung


17:54 Uhr: Investoren dienen offenbar Griechen Bonds für 31,5 Milliarden Euro an
Griechenland kann den geplanten Staatsanleiherückkauf offenbar erfolgreich abschließen. Nach Angaben eines Regierungsmitarbeiters dienten Investoren der Regierung Anleihen mit einem Nennwert von 31,5 Milliarden Euro an. Zur Meldung


17:47 Uhr: Gipfel-Streit steht bevor: Deutschland gegen Vorschläge Van Rompuys
Beim EU-Gipfel an diesem Donnerstag steht ein heftiger Streit um Vorschläge des EU-Ratspräsidenten Herman Van Rompuy zur Zukunft der Union bevor. Deutschland lehnt Kernpunkte strikt ab. Zur Meldung


17:41 Uhr: Cyber-Terroristen künden neue Attacken gegen US-Banken an
Eine Gruppe mit angeblichen Verbindungen zu islamistischen Terroristen hat nach einem Bericht von FoX Business für diese Woche neue Cyber-Angriffe gegen US-Banken angekündigt. Demnach handelt es sich um dieselbe Gruppe, die laut eigenen Angaben bereits im September und Oktober Websites mehrerer US-Finanzinstitute lahmgelegt hatte. Zur Meldung


17:19 Uhr: EU-Kommission: Keine Geld für Zypern vor Mitte Januar
Zypern kann nach Angaben der EU-Kommission nicht vor Mitte Januar mit Hilfszahlungen rechnen. Der Sprecher von Wirtschafts- und Währungskommissar Olli Rehn sagte, zunächst müsse herausgefunden werden, wie viel Geld nötig sei, um die Verluste der Banken zu decken. Zur Meldung


16:45 Uhr: Gemeinschaftswährung legt nach ZEW-Index zu
Der Euro hat am Dienstag nach überraschend positiv ausgefallenen ZEW-Konjunkturerwartungen gewonnen. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2994 US-Dollar. Zur Meldung


16:35 Uhr: ProSiebenSat.1 plant weiteren Sender
Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 hat neben dem Frauensender Sat.1 Gold noch einen Neustart beim Free-TV in der Mache. Mit ProSieben Maxx soll bis 2014 ein weiterer Spartensender platziert werden. Zur Meldung


16:20 Uhr: US-Großhandelslagerbestände gestiegen
Die Lagerbestände im Großhandel sind im Oktober 2012 gestiegen. Das gab das Commerce Department am Dienstag in Washington bekannt. Demnach wurde ein saisonbereinigter Anstieg der US-Lagerbestände im Großhandel um 0,6 Prozent gegenüber dem Vormonat ausgewiesen, nach einem Plus von 1,1 Prozent im September. Zur Meldung


16:08 Uhr: Provinzial-Chef wurde nicht attackiert
Überraschende Wende im Fall des vermeintlich attackierten Chefs der Versicherungsgruppe Provinzial Nordwest: Den Angriff auf den Vorstandsvorsitzenden Ulrich Rüther habe es nicht gegeben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Das habe Rüther gegenüber Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Münster eingeräumt. Zur Meldung


15:56 Uhr: Festnahmen bei Razzia gegen Unister
Bei der Razzia gegen das Leipziger Internet-Unternehmen Unister sind zwei führende Manager festgenommen worden. Der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Dresden, Wolfgang Klein, sagte, es sei Haftbefehl gegen die beiden Männer beantragt worden. Zur Meldung


15:55 Uhr: Flughafen könnte Großteil der Mehrkosten schon 2013 erhalten
Der Großteil der für den Berliner Hauptstadtflughafen veranschlagten Mehrkosten könnte nach Angaben aus Brandenburg bereits im kommenden Jahr an die Flughafengesellschaft fließen. Um die Liquidität der Gesellschaft zu sichern, sollten knapp 900 Millionen Euro des Mehrbedarfs von 1,2 Milliarden schon 2013 durch die drei Gesellschafter, Bund und die Länder Berlin und Brandenburg, bereitgestellt werden. Zur Meldung


15:50 Uhr: Siemens setzt bei Produktivitätssteigerung auf Energie-Sektor
Siemens hofft bei der geplanten Produktivitätssteigerung vor allem auf seinen Energie-Sektor. Dieser solle im laufenden und im kommenden Geschäftsjahr insgesamt 3,2 Milliarden Euro beitragen, teilte der Konzern mit. Alles in allem will Siemens im Rahmen seines Unternehmensprogramms "Siemens 2014" sechs Milliarden Euro einsparen. Zur Meldung


15:46 Uhr: Porsche-Prozess: Härters Mitangeklagter hat Existenzangst
Im Kreditbetrugsprozess gegen den früheren Porsche-Finanzchef Holger Härter hat dessen Mitangeklagter an das Gericht appelliert. Vom Ausgang des Verfahrens "hängt meine weitere berufliche Laufbahn und meine Existenz ab", sagte der 45-Jährige vor dem Stuttgarter Landgericht. Zur Meldung


15:23 Uhr: Ungarn beschließt Budget 2013
Nach mehrfacher Umarbeitung hat das ungarische Parlament am Dienstag mit den Stimmen der Regierungsfraktionen den Staatshaushalt 2013 angenommen. Das Budget weist ein Defizit in Höhe von 841,8 Milliarden Forint auf (2,98 Milliarden Euro) - 2,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Zur Meldung


15:09 Uhr: Auch Daimler kürzt Dividende
Nach ThyssenKrupp und der Deutschen Telekom spart laut einem Pressebericht auch der Autohersteller Daimler in diesem Jahr an der Dividende. Wie das "Manager Magazin" am Dienstag unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet, will der Konzern 2012 knapp zehn Prozent weniger Geld an seine Aktionäre ausschütten als angekündigt. Zur Meldung


14:54 Uhr: DWS sieht Trendwende zum Positiven in der Eurozone
Die Eurozone hat nach Ansicht der Fondsgesellschaft DWS bei der Bewältigung der Staatsschuldenkrise große Fortschritte gemacht. "Wir haben das Tief gesehen. Europa verlässt die Intensivstation", sagte Asoka Wöhrmann, Geschäftsführer und Leiter des Fondsmanagement bei der DWS. Zur Meldung


14:42 Uhr: US-Handelsbilanzdefizit weitet sich aus
Das Defizit in der US-Handelsbilanz ist im Oktober gewachsen. Im Monatsvergleich stieg der Fehlbetrag um 1,9 Milliarden auf 42,2 Milliarden Dollar, wie das Handelsministerium am Dienstag in Washington mitteilte. Zur Meldung


14:32 Uhr: 150 Banken senken Dispozinsen
Mindestens 150 Banken in Deutschland haben nach Angaben der Stiftung Warentest in den vergangenen Wochen ihren Zinssatz für Dispositionskredite gesenkt. Bei 200 anderen seien die Dispozinsen im Vergleich zu Anfang September nicht geändert worden. Zur Meldung


14:17 Uhr: Griechisches Fernsehen meldet Erfolg bei Schuldenrückkauf
Der Rückkauf griechischer Staatanleihen ist unter Dach und Fach. Dies berichtete am Dienstag das staatliche griechische Fernsehen (NET) unter Berufung auf Kreise des Finanzministeriums. Es habe Angebote für den Rückkauf von griechischen Staatanleihen von über 30 Milliarden Euro gegeben. Zur Meldung


14:17 Uhr: ProSieben kurz vor Verkauf von Skandinavien-Sendern an Discovery
Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 steht offenbar kurz vor dem Verkauf seiner skandinavischen Sendergruppe SBS an den US-Sender Discovery Communications für bis zu 1,2 Milliarden Euro. Die Verhandlungen seien weit fortgeschritten, die Transaktion könnte daher noch vor dem Wochenende unterzeichnet werden, sagten zwei mit der Sache vertraute Personen. Zur Meldung


14:03 Uhr: Gewerkschaften fordern 6,5 Prozent mehr für Landesbeschäftigte
Die Gewerkschaften verlangen 6,5 Prozent mehr Geld für die Angestellten im öffentlichen Dienst der Länder. Auf diese Forderung verständigten sich die Gewerkschaft Verdi und der Beamtenbund (dbb) am Dienstag nach dpa-Informationen in Berlin. Die Tarifverhandlungen mit den Ländern beginnen Ende Januar. Zur Meldung


13:56 Uhr: Truck-Manager wird Daimler-Chinavorstand
Der Daimler-Manager Hubertus Troska steigt nach Informationen des "Manager Magazins" in die Vorstandetage des DAX-Konzerns auf und übernimmt dort das neue China-Ressort. Das berichtete das Magazin vorab im Internet unter Berufung auf Konzernkreise. Zur Meldung


13:54 Uhr: Drei Festnahmen im Libor-Skandal
In den Libor-Skandal könnte bald Bewegung kommen. In Großbritannien nahm die Ermittlungsbehörde für besonders schwere Betrugsfälle (Serious Fraud Office) drei Männer, die unter Verdacht stehen den Referenzinssatz Libor manipuliert zu haben, fest. Zur Meldung


13:53 Uhr: Athen beschafft sich kurzfristig neues Geld
Griechenland hat sich am Dienstag kurzfristig am Geldmarkt insgesamt 4,38 Milliarden Euro besorgt, um Löcher in seinem Haushalt zu stopfen. Athen nahm 2,763 Milliarden Euro mit einer vierwöchigen Laufzeit und 1,625 Milliarden Euro für eine 26-wöchige Laufzeit auf. Zur Meldung


13:41 Uhr: Dollar General steigert Gewinn
Der US-Einzelhändler Dollar General konnte im dritten Quartal dank höherer Umsatzerlöse mit einem Gewinnanstieg aufwarten. Der Nettogewinn verbesserte sich auf 207,7 Millionen Dollar, nach einem Nettogewinn von 171,2 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


13:37 Uhr: Austrian Airlines streicht weitere 150 Stellen
Die österreichische Lufthansa-Tochter Austrian Airlines (AUA) streicht weitere 150 Arbeitsplätze in der Verwaltung. Zugleich würden Dopplungen in Verwaltung, Technik und Flugbetrieb abgebaut, teilte das Unternehmen am Dienstag in Wien mit. Die Kürzungen sollen Einsparungen von mehr als 10 Millionen Euro bringen. Zur Meldung


13:25 Uhr: Munich Re versichert chinesische Solarmodule
Die Munich Re weitet ihr Engagement bei der Versicherung erneuerbarer Energien aus. Der weltweit größte Rückversicherer steht jetzt für 25-jährige Leistungsgarantien des großen chinesischen Photovoltaik-Herstellers Yingli gerade. Zur Meldung


13:24 Uhr: Lufthansa mit weniger Passagieren im November
Der gekürzte Winterflugplan hat sich bei der Lufthansa im November bereits bei den Passagierzahlen niedergeschlagen. Zusammen mit ihren Töchtern Germanwings, Swiss und Austrian Airlines (AUA) beförderte Europas größte Fluggesellschaft knapp 7,7 Millionen Fluggäste und damit 1,3 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Zur Meldung


13:23 Uhr: 'FTD'-Erinnerungsstücke bringen mehr als 40.000 Euro
Souvenirs an die eingestellte "Financial Times Deutschland" ("FTD") haben bei einer Internetauktion mehr als 40 000 Euro eingebracht. Die Redaktion spendet das Geld der Organisation "Reporter ohne Grenzen" (ROG), die sich weltweit für Pressefreiheit einsetzt. Zur Meldung


13:12 Uhr: Zweite Frist für griechischen Schuldenrückkauf abgelaufen
Die zweite Frist für den Schuldenrückkauf Griechenlands ist um 13.00 Uhr MEZ abgelaufen. Ob das Rückkaufprogramm gelungen ist, blieb zunächst unklar. Von seinem erfolgreichen Abschluss hängen weitere Hilfen für Griechenland ab. Zur Meldung


13:05 Uhr: Eurex erweitert Indexderivate-Segment
Die Deutsche Börse gab am Dienstag bekannt, dass der internationale Terminmarkt Eurex Exchange eine Lizenzvereinbarung mit dem Indexanbieter MSCI unterzeichnet hat. Demnach plant Eurex im Jahresverlauf 2013 Derivate auf rund zehn regionale und 20 Länderindizes auf den Markt zu lancieren. Zur Meldung


12:58 Uhr: VW schwört Beschäftigte auf schwierigere Zeiten ein
Europas größter Autobauer Volkwagen hat die Belegschaft auf schwierigere Zeiten eingeschworen: "So viel ist sicher: Das Jahr 2013 wird hart - für die Automobilbranche als Ganzes und auch für uns bei Volkswagen", sagte Vorstandsvorsitzender Martin Winterkorn. Zur Meldung


12:46 Uhr: Anleihe-Investoren protestieren in Zypern gegen neues Gesetz
Aufgebrachte Investoren haben am Dienstag im zyprischen Parlament lautstark gegen eine geplante Gesetzesänderung protestiert, durch sie ihre Gelder aus Staatsanleihen verlieren könnten. Die Demonstranten beschimpften und bedrohten die Abgeordneten. Zur Meldung


12:43 Uhr: Ryanair sieht neues Konzept für Germanwings gelassen
Ryanair-Chef Michael O'Leary sieht dem neuen oDeutsche Lufthansa-Konzept für die Tochter Germanwings gelassen entgegen. Dem irischen Billigflieger werde dies sogar helfen, in Deutschland noch schneller zu wachsen und mehr Passagiere zu befördern, so O'Leary. Zur Meldung


12:38 Uhr: Malta lässt im März neu wählen
Nach der Abstimmungsniederlage von Maltas Regierung im Parlament hat das kleine EU-Land Neuwahlen angesetzt. Die Wahl werde am 9. März stattfinden, teilte Ministerpräsident Lawrence Gonzi mit. Gonzis Regierung war am Montag damit gescheitert, ihren Haushaltsentwurf für 2013 durch das Parlament zu bringen. Zur Meldung


12:23 Uhr: Axel Springer steckt "Die Welt" hinter die Bezahlschranke
Als erste deutsche Tageszeitung verschwindet die überregionale Tageszeitung Die Welt aus dem Axel Springer Verlag am morgigen Mittwoch fast komplett hinter der Bezahlschranke. In einer Zeit, in der in Deutschland das Zeitungssterben umgeht, weil es Verlagen vielfach nicht gelingt Konzepte zu entwickeln, die dem zunehmenden digitalen Konsum von Qualitätsjournalismus Rechnung tragen, zieht Axel Springer die Bezahlschranke bei der Welt höher. Zur Meldung


12:16 Uhr: Wirtschaftsministerium erwartet Wirtschaftsaufschwung im kommenden Jahr
Die deutsche Wirtschaft wird die Talsohle nach Einschätzung der Konjunkturexperten im Bundeswirtschaftsministerium im Schlussquartal des laufenden Jahres durchschreiten, um dann voraussichtlich im kommenden Jahr wieder Fuß zu fassen und an Tempo zuzulegen. Zur Meldung


12:08 Uhr: Telekom gewinnt mit Telefonica neuen VDSL-Partner
Die Deutsche Telekom hat für ihr sogenanntes Kontingent-Modell beim Ausbau des schnellen VDSL-Netzes einen weiteren Partner gewonnen. Künftig werde der Bonner Konzern mit der Telefonica Deutschland bei der Vermarktung von schnellen VDSL-Anschlüssen in Deutschland enger zusammenarbeiten, teilte die Telekom mit. Zur Meldung


12:00 Uhr: Berlusconi teilt gegen Monti aus
Der ehemalige italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat seinem Nachfolger Mario Monti vorgeworfen, sich bei seiner Sparpolitik den Vorgaben aus Berlin gebeugt zu haben. "Seine Politik ist zu deutschlandbezogen gewesen", kritisierte der 76-Jährige in einem seiner Fernsehsender. Zur Meldung


11:53 Uhr: Ryanair weitet Flugziele aus
Der irische Billigflieger Ryanair wird im Sommerflugplan 2013 drei neue Ziele vom Hunsrück-Flughafen Hahn anfliegen. Dies sind die griechische Insel Korfu, Rijeka in Kroatien und Tanger in Marokko, wie Airline-Chef Michael O'Leary mitteilte. Damit bietet Ryanair im Sommer kommenden Jahres 54 Strecken von dem Airport aus an. Zur Meldung


11:45 Uhr: Nordex baut Windpark in Rumänien
Der Windanlagenbauer Nordex hat einen Auftrag für die Errichtung eines Windparks in Rumänien erhalten. Das Unternehmen werde 32 Turbinen für den Park mit insgesamt 80 Megawatt liefern, teilte Nordex mit. Zur Meldung


11:34 Uhr: Apple bessert bei Kartendienst nach
Apple hat nach einer Warnung der australischen Polizei einen potenziell lebensgefährlichen Fehler in seinen Karten für iPhone und iPad zumindest teilweise korrigiert. Wer sich jetzt eine Route in die Stadt Mildura anzeigen lässt, wird an den richtigen Ort geführt. Zur Meldung


11:20 Uhr: Neuer Aufsichtsratschef für Küchenexperten WMF
Der Küchengerätehersteller WMF hat nach Eigentümerwechsel einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Johannes Huth, Europachef des US-Finanzinvestors und neuen WMF-Hauptaktionärs KKR, steht nun an der Spitze des Kontrollgremiums, wie WMF mitteilte. Zur Meldung


11:11 Uhr: ZEW-Konjunkturerwartungen legen stark zu
Die Zuversicht deutscher Finanzexperten hat sich im Dezember wesentlich verbessert. Die ZEW-Konjunkturerwartungen stiegen außergewöhnlich stark um 22,6 Punkte auf 6,9 Zähler, wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mitteilte. Das ist der höchste Stand seit über einem halben Jahr. Zur Meldung


11:07 Uhr: Constantin Medien baut Vortand bei Sport1 um
Das frühere DSF muss zweieinhalb Jahre nach seiner Umbenennung in Sport1 wieder seine Führung umbauen. Nach nur zehn Monaten hat Ex-ProSieben-Geschäftsführer Thilo Proff den Vorstand der Sport1-Mutter Constantin Medien wieder verlassen, wie der Konzern am Montagabend in München mitteilte. Zur Meldung


11:06 Uhr: Microsoft vertreibt Tablet-PC Surface nun auch über Amazon
Microsofts vertreibt seinen ersten eigenen Tablet-PC Surface nicht mehr exklusiv über seine eigenen Kanäle, sondern vermarktet das Gerät auch über den Onlinehändler Amazon. Über Amazon.de ist das Gerät mit einem Speicher von 64 Gigabyte und Windows RT-Betriebssystem für 849 Euro gelistet. Zur Meldung


11:05 Uhr: RWI senkt Wachstumsprognose für deutsche Wirtschaft
Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) hat seine Wachstumsprognosen für die deutsche Wirtschaft reduziert. Nach einem veranschlagten Wachstum im laufenden Jahr von 0,7 Prozent rechnen die Forscher für 2013 mit einem Zuwachs der Wirtschaftsleistung um lediglich 0,3 Prozent. Zur Meldung


11:04 Uhr: Dürr investiert in Asiengeschäft
Die Dürr AG investiert in den Ausbau ihres Geschäfts in China und Südostasien. Der Maschinen- und Anlagenbauer errichtet derzeit in Shanghai einen modernen Fertigungs- und Bürokomplex, in dem ab 2013 schrittweise alle Aktivitäten des Unternehmensbereichs Measuring and Process Systems unter einem Dach konzentriert werden sollen. Zur Meldung


11:02 Uhr: Spanien kommt günstiger an frisches Geld
Spanien kann sich trotz neuer politischer Risiken in der Eurozone kurzfristig günstiger Geld bei Investoren leihen. Insgesamt sammelte die viertgrößte Euro-Volkswirtschaft am Dienstag knapp 3,9 Milliarden Euro mit zwei Geldmarktpapieren ein - das Platzierungsziel von 3,5 Milliarden Euro wurde damit übertroffen. Zur Meldung


11:00 Uhr: HWWI bestätigt Wachstumsprognose für Deutschland
Das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) hat seine Wachstumsprognose für Deutschland bestätigt. Für 2013 rechnen die Forscher wie auch bisher mit einem Zuwachs der Wirtschaftsleistung um 0,5 Prozent. Zur Meldung


10:41 Uhr: HSBC zahlt wegen Geldwäsche-Affäre Milliardenstrafe
Der britische Finanzkonzern HSBC hat mit den US-Behörden eine Einigung bezüglich der Geldwäsche-Vorwürfe erzielt. HSBC wird eine Strafzahlung in Höhe von 1,92 Milliarden Dollar leisten. Zur Meldung


10:36 Uhr: IG Metall kündigt Widerstand gegen Aus für Opel-Standort Bochum an
Die IG Metall hat Widerstand gegen das angekündigte Aus der Autofertigung am Opel-Standort Bochum angekündigt. "Die IG Metall akzeptiert eine Schließung des Standortes Bochum nicht, das haben wir immer gesagt. Wenn Opel dort jetzt ersatzlos alle Produktionsarbeitsplätze abbauen will, ist das eine offene Kampfansage an uns", sagte Gewerkschaftschef Berthold Huber. Zur Meldung


10:20 Uhr: VW steigert Absatz im November
Europas größter Autohersteller VW hat im November erneut deutlich mehr Autos seiner Kernmarke Volkswagen Pkw auf die Straße gebracht. Mit 504.800 Neuwagen lag die Zahl der Auslieferungen 11,5 Prozent höher als im November 2011. Zur Meldung


10:03 Uhr: Diageo beendet Vertrieb der Marke Cuervo
Der größte Spirituosenhersteller der Welt, Diageo, hat die Gespräche mit der JB y Compania S.A. de C.V. und der Lanceros S.A. de C.V. hinsichtlich der Zukunft der Marke Cuervo beendet. Die Parteien haben sich nun darauf verständigt, die Voraussetzungen zu schaffen, um das bestehende Vertriebsabkommen Ende Juni 2013 aufzulösen. Zur Meldung


09:50 Uhr: Streit zwischen Eurogruppe und IWF um Griechen-Sanierung könnte sich erneut zuspitzen
Der Konflikt zwischen Eurogruppe und Internationalem Währungsfonds (IWF) um die Sanierung Griechenlands droht sich laut einem Zeitungsbericht erneut zuzuspitzen. Grund ist das Schuldenrückkaufprogramm Athens, wie die griechische Tageszeitung "Ekathimerini" am Montagabend berichtete. Zur Meldung


09:45 Uhr: Twitter und Facebook kämpfen um Nutzer-Fotos
Der Kurzmitteilungs-Dienst Twitter verschärft den Wettstreit mit Facebook um Fotos der Nutzer. Die neue Smartphone-App von Twitter bietet wie die inzwischen zu Facebook gehörende Foto-Plattform Instagram die Möglichkeit, Bilder mit einer Auswahl an Farbfiltern zu verändern. Zur Meldung


09:38 Uhr: Lufthansa-Belegschaft akzeptiert Schlichterspruch
Die Streikgefahr bei der Deutschen Lufthansa ist endgültig vom Tisch. Die Stewards und Stewardessen haben die Empfehlung des Schlichters Bert Rürup akzeptiert. Damit endet ein Tarifkonflikt, der Deutschlands größte Airline und ihre Kunden mehr als 15 Monate lang in Atem gehalten hat. Zur Meldung


09:23 Uhr: ThyssenKrupp verlängert Kurzarbeit
Der Industriekonzern ThyssenKrupp will wegen der schwachen Nachfrage nach Stahl die Kurzarbeit in Deutschland verlängern. "Wir begrüßen die Überlegungen der Bundesregierung, das Kurzarbeitergeld auf zwölf Monate zu verlängern und gehen davon aus, dass wir gemeinsame Lösungen finden", sagte Vorstandschef Heinrich Hiesinger. Zur Meldung


09:20 Uhr: Morgan Stanley plant offenbar Aktienrückkauf
Die US-Investmentbank Morgan Stanley fühlt sich offenbar finanziell wieder für Aktienrückkäufe gerüstet. Das Kreditinstitut könnte die US-Notenbank Fed bereits im Januar um eine Genehmigung bitten, schrieb das "Wall Street Journal" (WSJ). Zur Meldung


09:18 Uhr: Griechenland will sich kurzfristig neues Geld beschaffen
Griechenland will am heutigen Dienstag im Geldmarkt insgesamt 3,375 Milliarden Euro besorgen, um Löcher im Haushalt zu stopfen. Es geht um 2,125 Milliarden mit einer Laufzeit von vier Wochen und um 1,250 Milliarden mit einer Laufzeit von 26 Wochen, teilte die Schuldenagentur PDMA mit. Das Ergebnis der Auktion wird am frühen Nachmittag erwartet. Zur Meldung


09:10 Uhr: E.ON hat offenbar Probleme bei Gasfördergeschäft
Das Gasfördergeschäft von E.ON wird einem Pressebericht zufolge im kommenden Jahr keine Gewinne abwerfen. Dies berichtet die "Rheinische Post". Ursache seien offenbar Schwierigkeiten, die Förderung in dem Gas- und Ölfeld Skarv in der Nordsee vor Norwegen hochzufahren. Zur Meldung


09:09 Uhr: Keine Proteste nach Aus für Opel-Werk in Bochum
Nach der Hiobsbotschaft für das Bochumer Opel-Werk sind dort die Mitarbeiter am Dienstagmorgen ganz normal in die Frühschicht gestartet. Nachdem der Vorstand das Ende der Autoproduktion an dem Standort im Ruhrgebiet für das Jahr 2016 angekündigt hat, sind Wut und Frust bei vielen Mitarbeitern der Resignation gewichen. Zur Meldung


09:04 Uhr: Griechenlands Bond-Rückkauf endet um 13 Uhr
In Griechenland läuft an diesem Dienstag um 13.00 Uhr die verlängerte Frist für den Rückkauf griechischer Staatsanleihen ab. Wenige Stunden vor dem Fristende herrschte in Athen Optimismus. Zur Meldung


09:03 Uhr: Singulus legt Rückkaufprogramm auf
Der Technologiekonzern Singulus Technologies hat ein zeitlich und der Höhe nach begrenztes Rückkaufprogramm für die am 23. März 2012 begebenen 7,75 Prozent Schuldverschreibungen gestartet. Das Rückkaufprogramm ist im Volumen auf maximal 3,0 Millionen Euro begrenzt. Zur Meldung


09:01 Uhr: Deutschland droht Machtverlust bei der EZB
Deutschland könnte laut einem Zeitungsbericht vorübergehend von wichtigen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) ausgeschlossen werden. Grund sei ein Rotationsverfahren, das wirksam werde, sobald zwei weitere Länder der Währungsunion beigetreten seien, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Zur Meldung


09:00 Uhr: Betriebsratschef mach Management von ThyssenKrupp für Verluste verantwortlich
Der Gesamtbetriebsratschef von ThyssenKrupp Steel macht Fehlentscheidungen des Managements für den Fünf-Milliarden-Verlust des Konzerns verantwortlich. "Man hat alles auf eine Karte gesetzt und sich ein Stück weit verzockt", sagte Günter Back dem Radiosender "WDR5". Zur Meldung


08:52 Uhr: EU prüft Schritte gegen nationale Bankenaufseher
Die Europäische Union (EU) will einem Pressebericht zufolge die Macht einiger nationaler Bankenaufseher wegen ihrer Blockade des freien Kapitalverkehrs massiv einschränken. Einige Offizielle in der EU seien sehr besorgt, dass Länder wie Deutschland und Großbritannien ihre Kapitalmärkte zu stark abschotten wollen. Zur Meldung


08:25 Uhr: Sportartikelhersteller New Balance will PUMA ausstechen
Der amerikanische Sportartikelhersteller New Balance hat ambitionierte Expansionspläne: Bis 2015 will die weltweite Nummer vier der Branche den deutschen Konkurrenten PUMA überholen und zu Adidas und Nike in die Top 3 der internationalen Sportausrüsterindustrie vorrücken, sagte New Balance-Eigentümer James Davis der Tageszeitung "Welt". Zur Meldung


08:04 Uhr: Deutsche Großhandelspreise steigen
Im deutschen Großhandel hat sich der Preisauftrieb verringert. Nach einem Anstieg von 4,6 Prozent im Oktober legten die Großhandelspreise im November um 3,2 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Damit bewegt sich der Index in etwa auf dem Niveau des Spätsommers. Zur Meldung


08:02 Uhr: Betriebsratschef: Aus für Bochum schadet auch anderen Opel-Werken
Die geplante Schließung des Bochumer Opel-Werks wird nach Ansicht des Betriebsratschefs des Werks auch Auswirkungen auf die anderen deutschen Standorte haben. "Wir sind der Meinung, wenn man das Bochumer Werk schließt, ist es nur eine Frage der Zeit, bis das nächste Werk auf der Schließungsliste steht", sagte Rainer Einenkel im ZDF-"Morgenmagazin". Zur Meldung


06:20 Uhr: US-Regierung will verbleibende AIG-Anteile verkaufen
Die größte Rettungsaktion der Finanzkrise steht kurz vor ihrem Abschluss. Die US-Regierung will sich von den restlichen Aktien des Versicherungskonzerns American International Group (AIG) trennen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg sollen die 234,2 Millionen Aktien für 32,50 Dollar das Stück platziert werden. Der Verkauf würde der US-Regierung damit rund 7,6 Milliarden Dollar bringen. Zur Meldung


05:50 Uhr: Urabstimmung der Lufthansa-Flugbegleiter wird ausgezählt
Unter den Tarifkonflikt der rund 18.000 Flugbegleiter bei der Lufthansa könnte am Dienstag ein Schlussstrich gezogen werden. Voraussetzung ist die Annahme der Schlichtungsvereinbarung durch die Mitglieder der Kabinengewerkschaft Ufo. Zur Meldung


05:30 Uhr: CSU knüpft ihre Zustimmung zur Rentenreform an Mütterrente
Die CSU will den von der Koalition geplanten Maßnahmen gegen Altersarmut nur zustimmen, wenn es auch bessere Rentenleistungen für ältere Mütter gibt. "Kindererziehung ist die Hauptursache von Altersarmut. Bevor sich hier nichts tut, wird die CSU auch der Zuschussrente nicht zustimmen", sagte Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) der "Rheinischen Post". Zur Meldung


05:25 Uhr: Rösler rügt GM-Management wegen Opel-Desaster
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat dem Opel-Mutterkonzern General Motors im Zusammenhang mit dem Aus für den Standort Bochum gravierende Management-Fehler vorgeworfen. "Ich bin sauer, gerade weil das Unternehmen Fehler gemacht hat, auch beim Umgang mit den Mitarbeitern in der Vergangenheit", sagte Rösler der "Rheinischen Post". Zur Meldung


00:30 Uhr: Texas Instruments kappt Prognose
Der US-Chiphersteller Texas Instruments kürzt aufgrund der nachlassenden Nachfrage sowie dem Ausstieg aus dem Geschäft mit mobilen Chips seine Prognosen für das vierte Quartal. Zur Meldung


00:15 Uhr: ThyssenKrupp streicht nach Mega-Verlust Dividende
Die beschlossene Trennung von seinen milliardenschweren Fehlinvestitionen in Übersee reißt neue Löcher in die Bilanz des angeschlagenen Industriekonzerns ThyssenKrupp. Das Unternehmen schrieb weitere 3,6 Milliarden Euro auf die erst vor Kurzem fertiggestellten Anlagen in der Brasilien und den USA ab. Der Horror-Verlust führt zu einem Novum in der Geschichte von ThyssenKrupp - die Dividende fällt aus. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

22:20 Uhr: Daimler investiert 120 Millionen Dollar in LKW-Geschäft in den USA
Daimler stärkt sein LKW-Geschäft in den USA. Präsident Barack Obama kündigte eine 120 Millionen Dollar Investition der Daimler-Tochterfirma Detroit Diesel in die Produktion von Getrieben und Turbolader an. Das Geld fließe in die bestehende Produktionsanlage in Redford, sagte Obama bei einer Werksbesichtigung. Zur Meldung


21:45 Uhr: Handelsblatt' bemüht sich um Abonnenten der 'FTD'
Das "Handelsblatt" bemüht sich um die Abonnenten der bisherigen Konkurrenzzeitung "Financial Times Deutschland" (FTD). Zur Meldung


21:40 Uhr: Bahnchef Grube über Stuttgart 21: 'Wir werden diesen Bahnhof bauen'
Bahnchef Rüdiger Grube hat sich trotz möglicher Mehrkosten in Milliardenhöhe zum Bauprojekt Stuttgart 21 bekannt. "Wir stehen zu Stuttgart 21, wir werden diesen Bahnhof bauen", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstag). Zur Meldung


21:35 Uhr: Updates zu BASF, Deutsche Bank, Douglas, EADS und ThyssenKrupp
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


20:40 Uhr: Merkel zur Euro-Schuldenkrise: Kann noch keine Entwarnung geben
Bundeskanzlerin Angela Merkel will in der Euro-Schuldenkrise keine Entwarnung geben. Der Sendung RTL-"Aktuell" sagte sie am Montag: "Wir haben in den letzten zweieinhalb Jahren gezeigt, wir wollen das schaffen. Zur Meldung


20:35 Uhr: Deutsche Bank plant keine neue Untersuchung in Bilanz-Affäre - Kreise
Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank plant unter der neuen Führung von Paul Achleitner offenbar keine neuen Untersuchungen wegen des Vorwurfs der Verschleierung von Milliardenverlusten. Zur Meldung


20:30 Uhr: Provinzial Nordwest und Rheinland prüfen Fusion
Die Allianz kommt vorläufig bei der Provinzial Nordwest nicht zum Zug. Statt mit Europas größtem Versicherer über einen Verkauf zu verhandeln, sollen die Provinzial-Eigentümer eine Fusion der beiden Sparkassenversicherer Nordwest und Rheinland prüfen. Zur Meldung


19:40 Uhr: Eurogruppe führt Telefonkonferenz zu Griechenland
Die Eurogruppe wird am Dienstag eine Telefonkonferenz abhalten. Wie ein Sprecher von Jean-Claude Juncker, der die Eurogruppe leitet, mitteilte, werden die Finanzminister über den Ausgang des griechischen Schuldenrückkaufs sprechen. Zur Meldung


19:35 Uhr: Wienerberger stellt externes Rating durch Standard & Poor's ein
Die Wienerberger AG hat nach eingehender Analyse beschlossen das Unternehmensrating durch die Ratingagentur Standard & Poor's ("S&P") einzustellen. Zuletzt hatte S&P Anfang September das langfristige Rating der Wienerberger AG mit BB und stabilem Ausblick bestätigt. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
11.12.12Advanced Vision Technology Ltd.
Hauptversammlung
11.12.12Aryzta AG
Hauptversammlung
11.12.12Ashtead Group plc
Quartalszahlen
11.12.12Casey's General Stores Inc
Quartalszahlen
11.12.12Dollar General Corporation
Quartalszahlen
11.12.12Eisen- und Hüttenwerke AG
Quartalszahlen
11.12.12JDC Group AG
Quartalszahlen
11.12.12Magellan Health Services Inc (New)Shs
Quartalszahlen
11.12.12NewLead Holdings Ltd
Quartalszahlen
11.12.12PURE Bioscience Inc
Quartalszahlen
11.12.12thyssenkrupp AG
Jahresabschluss
11.12.12Victrex plc
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
11.12.2012
00:50
Money Supply M2+CD (YoY)
11.12.2012
01:01
RICS Housing Price Balance
11.12.2012
01:30
National Australia Bank's Business Conditions
11.12.2012
01:30
National Australia Bank's Business Confidence
11.12.2012
03:00
New Loans
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Aareal Bank AG28,97
-1,86%
Aareal Bank Jahreschart
adidas AG154,56
-0,04%
adidas Jahreschart
Air Berlin plc0,73
6,92%
Air Berlin Jahreschart
Airbus Group SE52,70
-1,83%
Airbus Group Jahreschart
Allianz133,43
-1,90%
Allianz Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)722,00
-0,73%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)695,00
-0,89%
Alphabet Jahreschart
Amazon.com713,24
-0,64%
Amazoncom Jahreschart
American International Group (AIG) Inc.52,08
-0,76%
American International Group (AIG) Jahreschart
Apple Inc.99,40
-0,30%
Apple Jahreschart
Audi AG625,12
0,83%
Audi Jahreschart
Axel Springer SE45,50
-2,55%
Axel Springer Jahreschart
Barclays plc1,92
-3,17%
Barclays Jahreschart
BMW AG74,38
-1,36%
BMW Jahreschart
Constantin Medien AG2,10
-0,24%
Constantin Medien Jahreschart
Daimler AG62,44
-1,64%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG10,77
-5,24%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG71,90
-1,32%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG73,91
-2,84%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG10,30
-1,40%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Post AG27,58
-1,79%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,06
-0,95%
Deutsche Telekom Jahreschart
Diageo plc25,87
0,00%
Diageo Jahreschart
Dollar General Corporation64,00
-0,06%
Dollar General Jahreschart
DOUGLAS38,23
-1,08%
DOUGLAS Jahreschart
Dürr AG76,93
-1,61%
Dürr Jahreschart
E.ON SE6,31
-1,71%
EON Jahreschart
Facebook Inc.113,36
-0,56%
Facebook Jahreschart
General Motors28,33
-1,46%
General Motors Jahreschart
GERRY WEBER International AG11,50
-1,01%
GERRY WEBER International Jahreschart
Goldman Sachs146,73
-1,42%
Goldman Sachs Jahreschart
HSBC Holdings plc6,55
-1,58%
HSBC Jahreschart
Kering178,61
-2,31%
Kering Jahreschart
KPN2,97
-0,97%
KPN Jahreschart
Lloyds Banking Group0,65
-1,68%
Lloyds Banking Group Jahreschart
Merck KGaA96,13
-1,97%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.50,75
-0,72%
Microsoft Jahreschart
Morgan Stanley28,31
-1,35%
Morgan Stanley Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)167,60
-1,59%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Nike Inc.49,19
-0,46%
Nike Jahreschart
Nordex AG25,45
-1,41%
Nordex Jahreschart
Novartis AG71,88
-1,22%
Novartis Jahreschart
Porsche Automobil Holding SE Vz44,83
-1,96%
Porsche Automobil vz Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE37,66
-2,60%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
PUMA SE244,53
0,00%
PUMA Jahreschart
Rheinmetall AG63,30
-1,25%
Rheinmetall Jahreschart
Ryanair12,46
-1,20%
Ryanair Jahreschart
Ryanair Holdings plc (Spons. ADRS)Ryanair Jahreschart
Siemens AG104,61
-1,22%
Siemens Jahreschart
Singulus Technologies AG3,92
-2,90%
Singulus Technologies Jahreschart
Sixt AG St.50,73
-0,82%
Sixt Jahreschart
Société Générale SA30,82
-3,84%
Société Générale SA Jahreschart
Telefonica S.A.9,31
-2,65%
Telefonica Jahreschart
Texas Instruments Inc. (TI)60,80
-2,72%
Texas Instruments Jahreschart
thyssenkrupp AG20,89
-1,32%
thyssenkrupp Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)116,78
-1,95%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)127,66
-1,13%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
Wienerberger AG14,84
-0,13%
Wienerberger Jahreschart
WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG St.WMF Württembergische Metallwarenfabrik Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO