aktualisiert: 12.12.2012 22:04
Bewerten
 (0)

DAX schließt über 7.600 Punkten -- Fed erfüllt die Erwartungen der Märkte -- US-Börsen rutschten in die Verlustzone -- Apple, Porsche im Fokus

Renault will restlichen Volvo-Anteil losschlagen. Fed erwartet hohe Arbeitslosigkeit. Berlusconi relativiert Äußerung zu erneuter Kandidatur 2013. TUI Travel steigen in FTSE-100 auf. Societe Generale verkauft ägyptische Banktochter. Pischetsrieder wird neuer Chefaufseher bei Munich Re.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX konnte am Mittwoch ein neues Fünfjahreshoch bei 7.626,40 Punkten markieren. Der Schlusskurs des deutschen Leitindex lag bei 7.615 Punkten und damit um 0,33 Prozent höher als am Vortag (Late-DAX-Schluss: 7.625,62 Punkte). Der MDAX erreichte am Mittwochvormittag bei fast 12.000 Zählern ein neues Allzeithoch. Der TecDAX kam dagegen erst kurz vor Börsenschluss etwas voran und konnte mit einem kleinen Gewinn von 0,4 Prozent bei 836 Zählern schließen.
Der EURO STOXX 50 konnte sich zur Wochenmitte nicht von seinem Vortagesniveau lösen und stand zur Schlussglocke um 0,2 Prozent fester bei 2.630 Punkten. Vor der Sitzung der US-Notenbank am Mittwochabend hielten sich die Anleger erst einmal zurück.
Nach der Notenbanksitzung rutschten die US-Börsen in die Verlustzone. Der Dow Jones verlor 0,02 Prozent und schloss auf 13.245,45 Zählern. Der Nasdaq Composite fiel um 0,28 Prozent auf 3.013,81 Punkte.
Gute Vorgaben aus Europa und den USA halfen am Mittwoch auch den Käufern an Asiens Börsen. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss mit einem Plus von 0,59 Prozent bei 9.581 Punkten. In Hongkong legte der Hang Seng um 0,80 Prozent auf 22.503 Punkte zu.
21:48 Uhr: Renault will restlichen Volvo-Anteil losschlagen
Der französische Autobauer Renault will mit dem Verkauf seiner restlichen Volvo-Aktien seine Schuldenlast verringern und zugleich sein Investitionspolster aufbessern. Zur Meldung


21:44 Uhr: Updates zu Allianz, Bayer, Eon, Siemens und ThyssenKrupp
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:15 Uhr: Fed erwartet auf längere Sicht hohe Arbeitslosigkeit
Die US-Notenbank (Fed) erwartet auf längere Sicht eine hohe Arbeitslosigkeit in den Vereinigten Staaten. Zur Meldung


20:17 Uhr: Berlusconi relativiert Äußerung zu erneuter Kandidatur 2013
Der ehemalige italienische Regierungschef Silvio Berlusconi hat seine Ankündigung einer erneuten Kandidatur für das Amt des Ministerpräsidenten relativiert. Zur Meldung


20:11 Uhr: INDEXÄNDERUNG/TUI Travel steigen in FTSE-100 auf
Die Aktie des Reiseveranstalters TUI Travel rückt in den britischen Leitindex FTSE-100 auf. Zur Meldung


19:15 Uhr: Societe Generale verkauft ägyptische Banktochter
Die französische Großbank Société Générale versilbert ihre ägyptische Banktochter. Zur Meldung


19:10 Uhr: Bernd Pischetsrieder wird neuer Chefaufseher bei Munich Re
Der Aufsichtsrat des weltgrößten Rückversicherers Munich Re bekommt einen neuen Vorsitzenden. Zur Meldung


18:59 Uhr: Fed beschließt neue Käufe von Staatsanleihen
Die US-Notenbank (Fed) hat die Erwartungen der Finanzmärkte erfüllt und ein neues Kaufprogramm für Staatsanleihen beschlossen. Zur Meldung


17:25 Uhr: EU-Gipfel verzichtet auf Zeitplan für Eurozonen-Umbau
Die EU-Staats- und Regierungschefs werden sich bei ihrem Gipfeltreffen in Brüssel nicht auf einen konkreten Stufenfahrplan zum Umbau der Eurozone verständigen. In der Gipfel-Abschlusserklärung ist vom Drei-Phasen-Plan aus der Feder von Gipfelchef Herman Van Rompuy keine Rede mehr. Zur Meldung


17:01 Uhr: PSA weist Berichte über zusätzlichen Stellenabbau zurück
Der französische Autobauer PSA Peugeot Citroën hat am Mittwoch Berichte über einen zusätzlichen Stellenabbau jenseits des bereits angekündigten Wegfalls von 8.000 Jobs zurückgewiesen. Ein PSA-Sprecher sagte dazu in Paris, bis zu 1.500 Stellen könnten über Fluktuation von Mitarbeitern wegfallen, also etwa altersbedingtes Ausscheiden. Zur Meldung


16:42 Uhr: Siemens will wohl 5.100 Stellen streichen
Siemens will in Deutschland nach Berechnungen der IG Metall in den kommenden zwei Jahren rund 5.100 Arbeitsplätze streichen. Weitere 1.400 Stellen in Deutschland sollen ausgelagert oder durch Verkauf an andere Firmen übertragen werden, wie ein Gewerkschafter am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa sagte. Zur Meldung


16:34 Uhr: US-Öllagerbestände steigen an
Die Energy Information Administration (EIA) veröffentlichte am Mittwoch für die Woche zum 7. Dezember 2012 einen Anstieg der Öllagerbestände. Demnach wiesen die Rohöllagerbestände ein Plus von 0,8 Millionen Barrel gegenüber der Vorwoche aus. Zur Meldung


16:33 Uhr: Burda Digital erhöht Anteil an XING
Seit heute liegt die Endabrechnung des Übernahmeangebots der Burda Digital GmbH an die Aktionäre des Karrierenetzwerks XING vor, die vierwöchige Annahmefrist war am 7. Dezember 2012 abgelaufen. Laut Pressemitteilung wurden der Burda Digital GmbH insgesamt 1,156 Millionen Aktien angeboten. Zur Meldung


16:28 Uhr: Opec hält Fördermenge konstant
Die Fördermenge der erdölexportierenden Länder Opec bleibt unverändert bei etwa 30 Millionen Barrel pro Tag. Dies beschlossen die Opec-Ölminister bei ihrer Sitzung am Mittwoch in Wien. Diese Quote des aus 12 Staaten bestehenden Kartells entspricht etwa einem Drittel des weltweiten Verbrauchs an Rohöl. Zur Meldung


16:26 Uhr: Bundesregierung für Auszahlung nächster Kredittranche an Griechenland
Die Bundesregierung befürwortet die Auszahlung der nächsten Kredittranche an Griechenland, nachdem das griechische Anleiherückkaufprogramm erfolgreich war. Das geht aus einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums (BMF) an den Haushaltsausschuss des Bundestages hervor, der am Mittwoch endgültig über eine Freigabe der Mittel beraten will. Zur Meldung


16:11 Uhr: Athen privatisiert staatliche Lotterien
Athen hat für insgesamt 1,5 Milliarden Euro die staatlichen Lotterien (Laiko und Ethniko Lacheio) privatisiert. Dies teilte der Privatisierungsfonds am Mittwoch in Athen mit. Griechenland wird dafür bis 2024 insgesamt 1,5 Milliarden Euro erhalten. Zur Meldung


16:11 Uhr: Ermittlungen bei Deutscher Bank auch gegen Fitschen
Die Ermittlungen zum Umsatzsteuerbetrug bei der Deutschen Bank richten sich auch gegen Konzernchef Jürgen Fitschen und Finanzvorstand Stefan Krause. Die beiden Manager hätten die fragliche Umsatzsteuererklärung der Bank aus dem Jahr 2009 unterzeichnet, teilte das Geldhaus am Mittwoch in Frankfurt mit. Zur Meldung


16:01 Uhr: Bildungsausgaben steigen 2012 auf Rekordstand
Die öffentlichen Bildungsausgaben steigen in diesem Jahr voraussichtlich auf ein Rekordhoch von mehr als 110 Milliarden Euro. Bund, Länder und Gemeinden haben damit 4,7 Milliarden Euro mehr für die Bildung veranschlagt als 2011. Zur Meldung


15:31 Uhr: Gilead Sciences kündigt Übernahme an
Das amerikanische Pharma- und Biotechnologieunternehmen Gilead Sciences kündigte am Mittwoch die Übernahme des Biotechnologiekonzerns YM BioSciences an. Im Rahmen der Vereinbarung sollen die Aktionäre des kanadischen Biotechnologiekonzerns demnach 2,95 Dollar je Aktie in bar erhalten. Zur Meldung


15:11 Uhr: US-Importpreise sinken
Die US-Importpreise sind im November 2012 zurückgegangen. Dies teilte das US-Arbeitsministerium am Mittwoch mit. Demnach fielen die Einfuhrpreise um 0,9 Prozent. Die Ausfuhrpreise sanken indes um 0,7 Prozent. Zur Meldung


15:07 Uhr: Vertrag von Bahnchef Grube bis 2017 verlängert
Der Vorstandschef der Deutschen Bahn, Rüdiger Grube, bleibt bis Ende 2017 im Amt. Der Aufsichtsrat der Bahn verlängerte seinen Vertrag am Mittwoch vorzeitig, wie das Unternehmen mitteilte. Der alte Vertrag lief bis Mai 2014. Zur Meldung


15:05 Uhr: Puma holt Adidas-Chefeinkäufer in seinen Vorstand
Puma holt nach Informationen des "Manager Magazins" den Chefeinkäufer des Konkurrenten adidas als Verantwortlichen für das operative Geschäft in seinen Vorstand. Andy Koehler solle neuer Chief Operating Officer bei Puma werden, berichtete das Magazin. Zur Meldung


14:53 Uhr: Finanzaufsicht für Investmentfonds geplant
Sämtliche Arten von Investmentfonds und deren Verwalter werden künftig einer Finanzaufsicht unterworfen. Das Kabinett beschloss am Mittwoch in Berlin eine Richtlinie für die Verwalter alternativer Investmentfonds und setzte damit einen weiteren Baustein im neuen Ordnungsrahmen für die Finanzmärkte. Zur Meldung


14:39 Uhr: Wolfgang Porsche bleibt Aufsichtsratschef beim Sportwagenbauer
Der Sportwagenbauer Porsche hat einem Magazinbericht widersprochen, nach dem Aufsichtsratschef Wolfgang Porsche 2013 sein Amt niederlegen wird. "Dieser Bericht hat uns alle sehr überrascht", sagte ein Porsche-Sprecher. Zur Meldung


14:32 Uhr: Heizölpreis zuletzt gesunken
Die Verbraucher in Deutschland können sich derzeit über sinkende Heizölpreise freuen. In den vergangenen Tagen ist der Preis sogar deutlich zurückgegangen, wie der Verband für Energiehandel Südwest-Mitte (VEH) am Mittwoch in Mannheim mitteilte. Zur Meldung


14:21 Uhr: Bund gibt nicht mehr Geld für Stuttgart 21
Die Bundesregierung hat bekräftigt, dass sie trotz der Mehrkosten von mindestens 1,1 Milliarden Euro keine neuen Hilfen für das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 bereitstellt. Es bleibe dabei, dass sich der Bund mit einem Festbetrag von 563,8 Millionen Euro beteilige. Zur Meldung


14:20 Uhr: Grünes Licht für EU-Sparhaushalt 2013
Das EU-Parlament hat nach hartem Ringen um Milliarden für Zukunftsinvestitionen grünes Licht für einen sparsamen EU-Haushalt 2013 gegeben. Die Abgeordneten stimmten am Mittwoch für Ausgaben in Höhe von 132,8 Milliarden Euro. Zur Meldung


14:08 Uhr: Bundesfinanzministerium zufrieden mit griechischem Schuldenrückkauf
Der griechische Schuldenrückkauf ist nach ersten Informationen des Bundesfinanzministeriums (BMF) offenbar sehr gut verlaufen. "Es scheint so, dass es sehr erfreulich gelaufen ist", sagte Ministeriumssprecherin Marianne Kothé bei einer Pressekonferenz in Berlin. Zur Meldung


13:55 Uhr: Bundestag diskutiert über Opel
Das geplante Aus für die Opel-Produktion in Bochum wird an diesem Donnerstag auch den Bundestag beschäftigen. Auf Antrag der Linken wird das Parlament in einer Aktuellen Stunde über die Konsequenzen aus der Entscheidung von General Motors (GM) diskutieren, die Fertigung 2016 einzustellen. Zur Meldung


13:52 Uhr: 3M stellt für 2013 Wachstum in Aussicht
Der US-Mischkonzern 3M rechnet im kommenden Jahr mit einem Umsatz- und Gewinnplus. Je Aktie dürfte der Gewinn zwischen 6,70 und 6,95 Dollar herauskommen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der Umsatz werde 2013 ohne Zukäufe um zwei bis fünf Prozent zulegen. Zur Meldung


13:46 Uhr: Kunden mit Fairness der Filialbanken zufrieden
Die Kunden der Filialbanken sind mit ihren Geldhäusern recht zufrieden. Das hat eine Studie im Auftrag der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) ergeben. Über eine nicht repräsentative Online-Befragung hatten sich mehr als 2.000 Bankkunden geäußert. Zur Meldung


13:42 Uhr: Bahnprojekt Stuttgart 21 kostet Bahn 1,1 Milliarden Euro mehr
Das Projekt Stuttgart 21 wird allein die Bahn rund 1,1 Milliarden Euro mehr kosten als zuletzt geplant. Das sagte Bahn-Vorstand Volker Kefer am Mittwoch in Berlin. Hinzu kämen externe Risiken in Höhe von mehreren hundert Millionen Euro. Zur Meldung


13:36 Uhr: SPD lehnt Schweizer Steuerabkommen weiter ab
Die SPD wird nach Angaben ihres Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück bei ihrer Ablehnung des Schweizer Steuerabkommens bleiben. "Die SPD wird an ihrer Position festhalten und den Entwurf dieses Doppelbesteuerungsabkommens ablehnen", sagte Steinbrück in Berlin. Damit steht das umstrittene Abkommen vor dem Aus. Zur Meldung


13:13 Uhr: Air Berlin will offenbar Flugzeuge und Piloten abgeben
Die Fluggesellschaft Air Berlin plc will einem Medienbericht zufolge ihren Sparkurs forcieren. Laut einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" will Air Berlin im Rahmen seiner Sanierungsbemühungen Flugzeuge innerhalb des Konzerns umschichten und an verbundene Unternehmen weitergeben. Zur Meldung


13:14 Uhr: GfK prognostiziert steigende Kaufkraft
Im kommenden Jahr werden die Deutschen nach Berechnungen des Marktforschungsunternehmens GfK deutlich mehr Geld zur Verfügung haben. Wie die GfK am Mittwoch in Nürnberg mitteilte, stehen pro Kopf rund 554 Euro mehr für Ausgaben zur Verfügung als noch in diesem Jahr. Zur Meldung


13:09 Uhr: US-Hypothekenanträge nehmen zu
In den USA ist die Zahl der MBA Hypothekenanträge in der vergangenen Woche um 6,2 Prozent gestiegen. Bereits in der Vorwoche war ein Anstieg um 4,5 Prozent verzeichnet worden. Zur Meldung


13:05 Uhr: Gericht kippt Befreiung von Stromnetzgebühren für 2011
Das Düsseldorfer Oberlandesgericht hat die rückwirkende Befreiung der großen Stromverbraucher von den Netzgebühren für das Jahr 2011 gekippt. Die Unternehmen könnten sich erst ab 2012 befreien lassen, entschied das Gericht am Mittwoch. Zur Meldung


13:00 Uhr: Merkel will Wettbewerbsfähigkeit auf EU-Gipfel thematisieren
Bundeskanzlerin Angela Merkel will auf dem EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag in Brüssel vor allem über weitere Schritte zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit sprechen. Dazu müssten insbesondere die wirtschaftspolitische Koordinierung und das Zusammenspiel von nationaler und europäischer Ebene verbessert werden, hieß es aus Regierungskreisen. Zur Meldung


12:52 Uhr: Costco verdient deutlich mehr
Der US-Großhändler Costco Wholesale konnte im ersten Quartal mit einem Gewinnanstieg aufwarten. Dabei wurden die Analystenschätzungen übertroffen. Der Nettogewinn verbesserte sich auf 416 Millionen Dollar, nach einem Nettogewinn von 320 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


12:50 Uhr: HOCHTIEF-Tochter macht Fortschritte bei Spartenverkauf
Die australische HOCHTIEF-Tochter Leighton kommt offenbar mit dem Verkauf ihrer Randgeschäfte voran. Die US-Beteiligungsgesellschaft Providence Equity Partners sei in der zweiten Bieterrunde für den Leighton-Bereich Nextgen, sagte eine informierte Person. Zur Meldung


12:40 Uhr: Katalonien und Valencia brauchen auch 2013 Hilfsgelder von der spanischen Regierung
Die hoch verschuldeten spanischen Regionen Katalonien und Valencia wollen nach Medienberichten auch für das kommende Jahr Finanzhilfe bei der Zentralregierung in Madrid beantragen. Neun weitere Regionen erwägten zurzeit noch einen Hilfsantrag. Zur Meldung


12:28 Uhr: Gemeinsamer Antrag von Rot-Grün für Banken-Regulierung
SPD und Grüne wollen im Januar einen Antrag in den Bundestag zur Bändigung der Banken und Finanzmärkte einbringen. Das sagte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück in einer Pressekonferenz mit Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin. Zur Meldung


12:24 Uhr: Voith mit Gewinneinbruch
Der Heidenheimer Anlagenbauer Voith hat im Geschäftsjahr 2011/12 unter dem Strich erheblich weniger Geld verdient. Der Jahresüberschuss ging um 43 Prozent zurück auf 114 Millionen Euro, wie Konzernchef Hubert Lienhard sagte. Beim Umsatz lag das Unternehmen über dem Rekordwert des Vorjahres. Zur Meldung


12:11 Uhr: Siemens erhält Auftrag aus Irland
Der Technologiekonzern Siemens hat einen weiteren Großauftrag im Bereich Erneuerbare Energien an Land gezogen. Die Sparte Siemens Energy hat aus Irland einen Auftrag über die Lieferung und Wartung von 42 getriebelosen Windenergieanlagen für zwei Onshore-Windkraftwerke erhalten. Zur Meldung


12:10 Uhr: Experten erwarten deutlichen Rückgang bei stationärem Einzelhandel
Der Einzelhandel in Deutschland ist nach Einschätzung von Experten in einem dramatischen Wandel begriffen. Es sei bereits seit einigen Jahren bemerkbar, dass die Zahl der Kunden im stationären Handel deutlich zurückgeht, sagte Gerrit Heinemann, Professor an der Hochschule Niederrhein. Zur Meldung


11:55 Uhr: Deutsche Börse erleichtert Kunden Zugang zu Singapurs Märkten
Die Deutsche Börse gab am Mittwoch bekannt, dass Eurex und die Singapore Exchange (SGX) ab Januar 2013 ihren Kunden Marktzugang durch Verbindung ihrer Rechenzentren anbieten werden. Mit dieser Verbindung haben Kunden beider Börsen künftig leichter und kostengünstiger Zugang zum jeweils anderen Markt. Zur Meldung


11:48 Uhr: Bund erwartet Durchbruch beim Thema EU-Bankenaufsicht
Die Bundesregierung hofft für das Treffen der EU-Finanzminister am Mittwochnachmittag in Brüssel laut Regierungskreisen auf einen Durchbruch für eine europäische Bankenaufsicht. "Wir erwarten da große Fortschritte, womöglich auch einen Durchbruch bei diesen Beratungen", sagte ein hochrangiger Regierungsvertreter in Berlin. Zur Meldung


11:28 Uhr: Italien kommt trotz Regierungskrise günstig an frisches Geld
Italien stolpert bei der Kreditaufnahme bislang nicht über seine Regierungskrise. Am Mittwoch hat sich das Land zum ersten Mal seit der Rücktrittsankündigung von Premier Mario Monti Geld bei Investoren besorgt - zu so niedrigeren Zinsen wie zuletzt im März. Zur Meldung


11:25 Uhr: Razzia in Deutsche-Bank-Zentrale wegen Verdacht auf Steuerbetrug
Die Polizei hat am Mittwoch die Zentrale der Deutschen Bank durchsucht. Hintergrund sind die laufenden Ermittlungen gegen Händler wegen des Verdachts auf Umsatzsteuerbetrug mit Luftverschmutzungsrechten, wie die Deutsche Bank erklärte. Zur Meldung


11:05 Uhr: Industrieproduktion in der Eurozone weiter auf dem Rückzug
Die Folgen der Euro-Schuldenkrise lasten schwer auf den Industrieunternehmen des Währungsraums. Nach einem sehr schwachen September war die Produktion im Oktober abermals rückläufig. Sie sank nach Zahlen der europäischen Statistikbehörde Eurostat um 1,4 Prozent zum Vormonat. Zur Meldung


11:04 Uhr: Chemieverband erwartet auch 2013 kaum Wachstum
Die Perspektiven für die deutsche Chemieindustrie haben sich spürbar eingetrübt. Die chemische Industrie trete auf der Stelle, teilte der Verband der Chemischen Industrie (VCI) mit. Für 2013 müsse mit einem kaum wachsenden Inlandsgeschäft, schwachen Ausfuhren in die europäischen Nachbarländer und einer hohen, aber nachlassenden Chemienachfrage aus Übersee gerechnet werden, erklärte Kley. Zur Meldung


11:00 Uhr: BMW setzt bei Carbon-Leichtbau auf Partnerschaft mit Boeing
Der Premiumautohersteller BMW setzt immer stärker auf den wichtigen Leichtbauwerkstoff Carbon. Die Münchener unterzeichneten in diesem Zusammenhang eine Kooperationsvereinbarung mit dem Flugzeughersteller Boeing. Zur Meldung


10:56 Uhr: Zahl der Arbeitslosen in Britannien geht überraschend zurück
In Großbritannien ist die Zahl der Arbeitslosen im November überraschend gesunken. Auf Basis der nationalen Definition sank sie zum Vormonat um 3.000, wie die britische Statistikbehörde mitteilte. Bankvolkswirte hatten hingegen mit einem Zuwachs um 7.000 Arbeitslose gerechnet. Zur Meldung


10:53 Uhr: Sparkassen wollen Provinzial nicht verkaufen
Mit einer echten Neuigkeit hat am Mittwoch im Kieler Landtag die Debatte über die Provinzial-Versicherung begonnen. SPD-Fraktionschef Ralf Stegner sagte in einer Aktuellen Stunde, Sparkassenverbandspräsident Reinhard Boll habe ihm gegenüber erklärt, die Sparkassen würden einem Verkauf der Provinzial nicht zustimmen. Zur Meldung


10:50 Uhr: Polizeieinsatz bei Deutscher Bank in Frankfurt
Vor der Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt sind am Mittwochmorgen zahlreiche Mannschaftswagen der Polizei aufgefahren. Die hessische Generalstaatsanwaltschaft und das Bundeskriminalamt bestätigten zwar die Aktion, sie äußerten sich jedoch ebensowenig zu Details wie das Landeskriminalamt. Zur Meldung


10:43 Uhr: Umsatz im Dienstleistungsgewerbe steigt
Der Umsatz in ausgewählten Dienstleistungsbereichen ist im dritten Quartal 2012 mit verlangsamtem Tempo angestiegen. Wie das Statistische Bundesamt bekannt gab, wuchs der Umsatz gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode nominal um insgesamt 2,1 Prozent. Davor waren Zuwächse von 2,7 Prozent im zweiten Quartal ausgewiesen worden. Zur Meldung


10:41 Uhr: Fresenius darf Fenwal übernehmen
Der Bad Homburger Medizinkonzern Fresenius hat für den Kauf des US-Unternehmens Fenwal grünes Licht vom Bundeskartellamt bekommen. Die Behörde habe den beabsichtigten Erwerb der Fenwal Holdings Inc durch die Fresenius-Tochter Kabi freigegeben. Zur Meldung


10:40 Uhr: Bund verkauft TLG Immobilien
Für insgesamt 1,1 Milliarden Euro veräußert der Bund seine Tochter TLG Immobilien an den US-Finanzinvestor Lone Star und schließt damit die Privatisierung der aus der Treuhand hervorgegangenen Immobiliengesellschaft TLG ab. Netto beträgt der Kaufpreis unter Abzug übernommener Verbindlichkeiten laut Regierungskreisen 594 Millionen Euro. Zur Meldung


10:27 Uhr: SAS fliegt tief in die roten Zahlen
Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat in ihrem verkürzten Geschäftsjahr wieder hohe Verluste eingeflogen. Das Unternehmen hofft aber nach radikalen Sparbeschlüssen auf Besserung. Für die Monate Januar bis Oktober stand unter dem Strich ein Verlust von 985 Millionen schwedischen Kronen (114 Millionen Euro) nach einem Gewinn von 338 Millionen Kronen ein Jahr zuvor. Zur Meldung


10:06 Uhr: Schwerer Schlag gegen US-Gewerkschaften im Autostaat Michigan
Trotz des Einspruchs von US-Präsident Barack Obama sowie massiver Proteste haben die Republikaner im Bundesstaat Michigan die Macht von Gewerkschaften beschränkt. Die Republikaner-Mehrheit im Kongress des "Autostaates" verabschiedete am Dienstag (Ortszeit) zwei Gesetze, die es verbieten, dass Beschäftigte in öffentlichen und privaten Betrieben Zwangsbeiträge an Gewerkschaften abführen müssen. Zur Meldung


10:01 Uhr: EZB-Chefvolkswirt sieht kaum Spielraum für Zinssenkung
EZB-Chefvolkswirt Peter Praet hat die Phantasien um weitere Senkungen der Leitzinsen etwas gedämpft. "Es gibt wenig Spielraum für Manöver", sagte der Belgier dem "Wall Street Journal". Zur Meldung


10:00 Uhr: Neue Gerüchte um Apple-Fernseher
Der Apple-Fernseher, über den schon lange spekuliert wird, nimmt laut einem Zeitungsbericht Gestalt an. Der US-Konzern teste mit asiatischen Zulieferern mehrere Entwürfe, berichtete das "Wall Street Journal". Zur Meldung


09:53 Uhr: Inditex erwirtschaftet deutlich mehr Gewinn
Der größte Bekleidungshändler in Europa, Inditex, konnte seinen Gewinn in den ersten neun Monaten 2012 um 27 Prozent steigern, was vor allem mit einem hohen Wachstum in Asien sowie einem starken Online-Geschäft zusammenhängt. Zur Meldung


09:46 Uhr: Vorstandschef von PUMA nimmt überraschend Abschied
Überraschender Abgang beim Sportartikelhersteller PUMA: Der Vorstandschef Franz Koch lege Ende März 2013 sein Amt nieder, teilte das Unternehmen mit. Das habe der Verwaltungsrat in beiderseitigem Einvernehmen beschlossen. Zur Meldung


09:36 Uhr: Renault-Nissan übernimmt russischen Lada-Hersteller
Die Übernahme des russischen Lada-Herstellers Avtovaz durch die französisch-japanische Autoallianz aus Renault und Nissan ist in trockenen Tüchern. Zusammen mit dem Staatsbetrieb Russian Technologies gründeten die Franzosen und Japaner ein Gemeinschaftsunternehmen, das drei Viertel der Avtovaz-Anteile halten soll. Zur Meldung


09:30 Uhr: Boehringer Ingelheim droht Milliardenstrafe
Dem Pharmahersteller Boehringer Ingelheim drohen offenbar Schadensersatzklagen in den USA. Wie der mit 13 Milliarden Euro Umsatz zweitgrößte deutsche Arzneimittelhersteller dem "Handelsblatt" bestätigte, wurden inzwischen gut 150 Klagen im Zusammenhang mit dem Blutverdünner Pradaxa eingereicht. Zur Meldung


09:18 Uhr: Inflation in Frankreich schwächt sich deutlich ab
In Frankreich hat sich der Preisauftrieb auf Verbraucherebene spürbar verringert. Die jährliche Inflationsrate - gemessen am Harmonisierten Verbraucherpreisindex HVPI - lag im November bei nur noch 1,6 Prozent, nach 2,1 Prozent im Oktober. Zur Meldung


09:17 Uhr: Offenbar Finanzlücke bei griechischem Anleiherückkauf
Griechenlands Schuldenrückkauf wirft laut einem Zeitungsbericht neue Finanzierungsfragen auf. Wie die griechische Zeitung "Ekathimerini" berichtet, soll der durchschnittliche Rückkaufpreis für die Anleihen bei 33,8 Prozent der Nominalwerte und damit deutlich höher als erwartet liegen. Zur Meldung


09:03 Uhr: Porsche mit Absatzrekord
Dank rasanter Zuwächse in Nordamerika und Asien hat der Sportwagenbauer Porsche schon nach elf Monaten seinen Absatzrekord aus 2011 geknackt. Mit insgesamt fast 129.000 Auslieferungen lag das Unternehmen Ende November deutlich über den knapp 119.000 Autos aus dem gesamten vergangenen Jahr. Zur Meldung


09:01 Uhr: Volkswagen verstärkt Engagement in Russland
Der Autobauer Volkswagen verstärkt mit der Errichtung eines neuen Motorenwerks sein industrielles Engagement in Russland. Der Konzern will ab 2015 seine Fahrzeugfertigung in Kaluga sowie die Auftragsfertigung im GAZ-Werk in Nizhny Novgorod mit modernsten Motoren aus lokaler Fertigung beliefern. Zur Meldung


09:00 Uhr: Ministerpräsident Beck kritisiert General Motors
Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) hat nach dem angekündigten Aus für die Opel-Produktion in Bochum die Firmenpolitik des US-Mutterkonzerns General Motors (GM) kritisiert. "Wir hätten eine Chance gesehen - ich sehe sie auch nach wie vor -, alle vier Opel-Standorte in Deutschland zu halten", sagte Beck. Zur Meldung


08:54 Uhr: Syngenta übernimmt 94 Prozent aller Devgen-Aktien
Der schweizerische Agrochemiekonzern Syngenta AG meldete am Mittwoch, dass am Ende der ersten Annahmefrist des Übernahmeangebots für die belgische Agro-Biotech-Gesellschaft Devgen 94,11 Prozent aller Devgen-Aktien zu den Bedingungen des Angebots angedient wurden. Zur Meldung


08:51 Uhr: Daimler macht Lkw-Manager Troska zum China-Vorstand
Der Autobauer Daimler macht den Zukunftsmarkt China zur Chefsache und hat mit dem Truck-Manager Hubertus Troska einen eigenen Vorstand für das Land eingesetzt. Der Aufsichtsrat berief den 52-Jährigen am Mittwoch, wie der Konzern mitteilte. Zur Meldung


08:42 Uhr: Beschäftigte protestieren gegen Provinzial-Verkauf
Mehr als 1.000 Menschen haben am Mittwoch in Kiel gegen einen weiterhin befürchteten Verkauf der Provinzial-Versicherung an einen privaten Konkurrenten demonstriert. Obwohl zunächst eine Fusion der Provinzial Nordwest mit der Provinzial geprüft werden soll, ist die Verunsicherung bei den Beschäftigten weiterhin groß. Zur Meldung


08:41 Uhr: Stuttgart 21 könnte zwei Milliarden Euro teurer werden
Das Bahnprojekt Stuttgart 21 könnte nach einem Zeitungsbericht bis zu zwei Milliarden Euro mehr kosten als geplant. Wie die "Stuttgarter Zeitung" unter Berufung auf Kreise der Bundesregierung berichtet, soll das umstrittene Vorhaben mindestens mit 1,3 Milliarden Euro mehr zu Buche schlagen - im ungünstigsten Fall könnten sich die Mehrkosten aber auf bis zu 2 Milliarden Euro summieren. Zur Meldung


08:10 Uhr: Japan: Aufträge im Maschinenbau steigen erstmals seit Juli
In Japan sind die Aufträge aus dem Maschinenbau im Oktober erstmals seit drei Monaten gestiegen. Sie legten nach Regierungszahlen vom Mittwoch um 2,6 Prozent zum Vormonat zu. Es war der erste Anstieg seit Juli. Zur Meldung


08:04 Uhr: Inflation in Deutschland schwächt sich leicht ab
Der Preisauftrieb in Deutschland hat sich im November leicht abgeschwächt. Die jährliche Inflationsrate sank von 2,0 Prozent im Oktober auf 1,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Die Statistiker bestätigten damit vorläufige Zahlen von Ende November. Zur Meldung


07:45 Uhr: Peugeot streicht weitere 1.500 Stellen
Europas zweitgrößter Autohersteller Peugeot weitet seinen Stellenabbau angesichts sinkender Absatzzahlen aus. Bis zum Jahr 2014 müssten 1.500 weitere Jobs gestrichen werden, sagte ein Sprecher des Konzerns. Zur Meldung


07:27 Uhr: Griechenland schließt Aktienrückkauf erfolgreich ab
Mit einem erfolgreichen Schuldenrückkauf hat Griechenland den Weg für die nächsten milliardenschweren Hilfsgelder freigemacht. Das Programm zum Rückkauf von alten Staatsanleihen über 30 Milliarden Euro sei soweit unter Dach und Fach, berichteten EU-Diplomaten am Dienstag nach einer Telefonkonferenz der Euro-Finanzminister. Zur Meldung


07:21 Uhr: Fraport meldet weniger Passagiere
Der gekürzte Winterflugplan vieler Fluggesellschaften hat im November auch den Frankfurter Flughafen getroffen. An Deutschlands größtem Luftfahrtdrehkreuz wurden 4,2 Millionen Passagiere abgefertigt und damit 2,7 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie der Flughafenbetreiber Fraport mitteilte. Zur Meldung


07:00 Uhr: Deutschland und Frankreich finden Kompromiss bei Bankenaufsicht
Kurz vor dem Sondertreffen aller 27 europäischen Finanzminister in Brüssel sollen sich deutsche und französische Unterhändler auf einen Kompromiss für die geplante zentrale Aufsicht über die Banken der Euroländer geeinigt haben. Zur Meldung


06:56 Uhr: Sprint will Tochter-Unternehmen ganz übernehmen
Der US-Mobilfunkanbieter Sprint will seine Marktposition weiter ausbauen und die Tochtergesellschaft Clearwire, einen Anbieter von Datendiensten, komplett übernehmen. Der Konzern führe Gespräche über den Kauf der ausstehenden 49 Prozent der Clearwire-Anteile, sagten mit den Vorgängen vertraute Personen. Zur Meldung


06:15 Uhr: IWH erwartet weiter Leistungsgefälle zwischen Ost- und Westdeutschland
Ostdeutschland wird einer Experten-Prognose zufolge auch 2013 wirtschaftlich Westdeutschland hinterherhinken - wegen der schwachen Industrie. Das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) rechnet damit, dass die Wirtschaftsleistung in Ost-Ländern im zu Ende gehenden Jahr um voraussichtlich 0,2 Prozent schrumpft, während Deutschland insgesamt ein Plus von etwa 0,8 Prozent erzielt. Zur Meldung


06:12 Uhr: PetroChina investiert Milliarden in australisches Gasprojekt
Chinas größter Ölkonzern PetroChina investiert Milliarden in ein Flüssiggasprojekt in Westaustralien. Das Unternehmen übernimmt den Anteil des Bergwerkkonzerns BHP Billiton an dem Browse Basin-Projekt, teilte BHP mit. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

23:10 Uhr: DuPont kauft eigene Aktien zurück
Gute Nachrichten für DuPont-Aktionäre: Der US-Chemiekonzern will eigene Aktien im Wert von einer Milliarde US-Dollar zurückkaufen. Zur Meldung


22:11 Uhr: Euro über 1,30 US-Dollar, Goldpreis etwas schwächer
Der Euro zeigt am Dienstag eine deutlich festere Tendenz gegenüber seinen Vergleichswährungen. Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hatte mitgeteilt, dass die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland um 22,6 Punkte gestiegen sind und nun bei 6,9 Punkten liegen. Zur Meldung


22:00 Uhr: WGF - ein Fall von Insolvenzverschleppung?
Die WGF Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung AG hat heute um 17.09 Uhr über DGAGP bekanntgegeben, dass der Jahresabschluss für 2011 mit einem Bilanzverlust von ca. 71,3 Mio. Euro jetzt vorliegt. Zur Meldung


21:30 Uhr: Updates zu Apple, BMW, Deutsche Telekom,ThyssenKrupp und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


20:40 Uhr: Van Rompuy - EU-Gipfel soll sich rasch über Währungsunion einigen
Die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Staaten sollen sich noch am Donnerstagabend über den Fahrplan für die Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion einigen. Dies jedenfalls wünscht der EU-Ratsvorsitzende Herman Van Rompuy. Zur Meldung


20:35 Uhr: 'SZ' - Ermittlungen wegen Datenspionage im Gesundheitsministerium
Ein Lobbyist der Apothekerschaft soll sich illegal jahrelang geheime Unterlagen aus dem Bundesgesundheitsministerium beschafft haben. Die Berliner Staatsanwaltschaft bestätigte entsprechende Ermittlungen auf Anfrage der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwoch). Zur Meldung


20:30 Uhr: Deutsche Bank: Medienbericht über Umstrukturierung des Schweiz-Geschäfts
Die Deutsche Bank AG wird ihr Schweiz-Geschäft umbauen. Dies berichtet die Schweizer "Handelszeitung" am Dienstag in ihrer Online-Ausgabe. Zur Meldung


19:50 Uhr: Ölpreise steigen gestützt durch feste Aktienmärkte
Die Ölpreise haben am Dienstag gestützt durch feste Aktienmärkte zugelegt. Am späten Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Januar-Lieferung 107,93 US-Dollar. Zur Meldung


19:45 Uhr: Regierung will Härten bei Lebensversicherungen abfedern
Erst im November hat der Bundestag eine Entlastung der Lebensversicherer beschlossen - nun will die Bundesregierung die Folgen für die Versicherten mit einer Härtefallregelung begrenzen. Zur Meldung


19:27 Uhr: Novartis - Pressebericht über Chemieunfall
Beim schweizerischen Pharmakonzern Novartis AG hat sich im Werk Schweizerhalle ein Chemieunfall ereignet. Dies berichtet die "Handelszeitung" unter Berufung auf das "Schweizer Fernsehen" am Dienstag in ihrer Online-Ausgabe. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
12.12.12American Pacific CorpShs
Quartalszahlen
12.12.12Barnwell Industries Inc
Quartalszahlen
12.12.12Bene AG
Quartalszahlen
12.12.12Biglari Holdings Inc
Quartalszahlen
12.12.12Costco Wholesale Corp.
Quartalszahlen
12.12.12Darty Plc
Quartalszahlen
12.12.12Dataram Corp.
Quartalszahlen
12.12.12Exel Industries SA (A)
Quartalszahlen
12.12.12Forward Industries Inc.Shs
Quartalszahlen
12.12.12FuelCell Energy Inc.
Quartalszahlen
12.12.12Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)
Quartalszahlen
12.12.12Official Payments Holdings Inc.
Quartalszahlen
12.12.12SAS AB
Quartalszahlen
12.12.12SuperGroup PLC
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
12.12.2012
00:00
Unemployment Rate
12.12.2012
00:30
Westpac Consumer Confidence
12.12.2012
00:50
Domestic Corporate Goods Price Index (MoM)
12.12.2012
00:50
Domestic Corporate Goods Price Index (YoY)
12.12.2012
00:50
Machinery Orders (MoM)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

3M Co.165,51
0,46%
3M Jahreschart
adidas AG144,35
-0,21%
adidas Jahreschart
Air Berlin plc0,56
-3,60%
Air Berlin Jahreschart
Airbus Group SE59,04
-0,42%
Airbus Group Jahreschart
Allianz157,20
-0,76%
Allianz Jahreschart
Apple Inc.105,06
-0,71%
Apple Jahreschart
BMW AG88,23
-0,81%
BMW Jahreschart
Boeing Co.145,84
-0,42%
Boeing Jahreschart
Costco Wholesale Corp.147,96
2,87%
Costco Wholesale Jahreschart
Daimler AG67,85
-0,09%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG17,56
-2,84%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG73,51
0,80%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG76,43
0,91%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Post AG30,24
0,20%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,74
0,74%
Deutsche Telekom Jahreschart
deVGen NVActdeVGen NVAct Jahreschart
E. I. DuPont de Nemours and Co. (Du Pont)70,23
0,57%
E I DuPont de Nemours and Jahreschart
Ford Motor Co.12,30
0,86%
Ford Motor Jahreschart
Fraport AG54,56
0,39%
Fraport Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)69,87
1,92%
Fresenius Jahreschart
General Motors34,37
0,91%
General Motors Jahreschart
GERRY WEBER International AG11,26
-1,08%
GERRY WEBER International Jahreschart
GfK SE43,75
1,04%
GfK Jahreschart
Gilead Sciences Inc.68,07
1,46%
Gilead Sciences Jahreschart
Goldman Sachs228,62
1,06%
Goldman Sachs Jahreschart
GRENKE AG143,14
0,63%
GRENKE Jahreschart
HOCHTIEF AG133,09
0,14%
HOCHTIEF Jahreschart
Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)32,16
0,46%
Inditex Jahreschart
Merck KGaA93,49
0,53%
Merck Jahreschart
MTU Aero Engines AG99,13
0,71%
MTU Aero Engines Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)175,92
0,14%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.9,06
0,85%
Nissan Motor Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)4,32
0,63%
Nokia Jahreschart
Novartis AG64,36
0,95%
Novartis Jahreschart
Pennon Group PLCShs9,04
0,18%
Pennon Group Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)15,41
-1,80%
Peugeot Jahreschart
Peugeot SA (spons. ADRs)Peugeot Jahreschart
Porsche Automobil Holding SE Vz49,98
-1,31%
Porsche Automobil vz Jahreschart
PUMA SE230,95
-2,09%
PUMA Jahreschart
Renault S.A.81,44
-1,27%
Renault Jahreschart
Roche Holding AG (Genussschein)207,29
1,39%
Roche Jahreschart
Sanofi S.A.76,00
1,19%
Sanofi Jahreschart
SAS AB1,50
1,76%
SAS Jahreschart
SGL Carbon SE8,20
-1,78%
SGL Carbon Jahreschart
Siemens AG114,01
-0,11%
Siemens Jahreschart
Societe Generale (spons. ADRs)9,19
0,62%
Societe Generale  (spons ADRs) Jahreschart
Société Générale SA46,18
-1,38%
Société Générale SA Jahreschart
Sprint Nextel Corp.Sprint Nextel Jahreschart
Syngenta AG378,76
0,73%
Syngenta Jahreschart
Texas Instruments Inc. (TI)68,02
-0,09%
Texas Instruments Jahreschart
thyssenkrupp AG23,84
-0,90%
thyssenkrupp Jahreschart
TUI AG13,06
-0,68%
TUI Jahreschart
TUI Travel plcTUI Travel Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)126,53
-1,30%
Volkswagen vz Jahreschart
Volvo AB (A)10,94
-1,15%
Volvo (A) Jahreschart
XING AG178,70
-0,12%
XING Jahreschart
YM BioSciences, Inc.YM BioSciences, Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO