aktualisiert: 13.07.2012 22:09
Bewerten
 (0)

DAX geht rund 2 Prozent höher ins Wochenende -- JPMorgan erzielt Milliardengewinn trotz höherem Spekulationsverlust -- US-Börsen legen kräftig zu -- VW, Yahoo im Fokus

EADS-Verteidigungssparte Cassidian steigt bei Zeiss ein. Heidelberger Druck - Umsatzrückgang und Verlustanstieg. Weidmann drängt ganz Spanien unter den Rettungsschirm. Öl und Edelmetalle im Aufwind. US-Notenbank bemerkte schon 2007 Libor-Unstimmigkeiten. Beta Systems verkauft der Tochter DETEC Software.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX konnte bis zur Schlussglocke einen Gewinn von 2,15 Prozent auf 6.557 Punkte einfahren (Late-DAX-Schluss: 6.556,68 Punkte). Auch der TecDAX legte kräftig zu und verbuchte bei 751 Zählern ein Plus von 1,6 Prozent. Nach Konjunkturdaten aus China und sinkenden Renditen für italienische Staatsanleihen heizten am Freitagnachmittag Gerüchte die Stimmung an, wonach aktuell Umschichtungen von US-Staatsanleihen und börsengehandelten Indexfonds in europäische Aktien stattfinden würden.
Der Euro Stoxx 50 konnte sein Eröffnungsplus bis zum Handelsende auf 1,1 Prozent und 2.253 Punkte ausbauen. Obwohl die Ratingagentur Moody's die Kreditwürdigkeit Italiens erneut gesenkt hat, konnte sich das Land am Freitag zu günstigeren Konditionen refinanzieren. Außerdem profitierte der Index von einem Marktgerücht, wonach Anleger ihr Geld in europäische Aktien umschichten würden.
Nach sechs Verlusttagen legten die US-Börsen am Freitag deutlich zu. Der Dow Jones schloss 1,62 Prozent höher auf 12.777,09 Zähler. Der Nasdaq Composite kletterte um 1,48 Prozent auf 2.908,47 Punkte. Konjunkturdaten aus China heben weltweit die Börsenstimmung und auch auf der Unternehmensseite kommen von JPMorgan und Wells Fargo Quartalszahlen, die besser ausgefallen sind als erwartet.
Zwar hatten die Anleger in Asien das schwache Wirtschaftswachstum in China erwartet und konnten so vor dem Wochenende nicht weiter überrascht werden, zu Jubelstürmen reichte es aber dennoch nicht. Der japanische Nikkei ging am Freitag mit einem Plus von 0,05 Prozent fast unverändert zum Vortagesschlusskurs bei 8.724 Punkten aus dem Handel. In Hongkong kletterte der Hang Seng um 0,35 Prozent auf 19.093 Punkte nach oben.
21:36 Uhr: EADS-Verteidigungssparte Cassidian steigt bei Zeiss ein
Die EADS -Rüstungstochter Cassidian übernimmt 75,1 Prozent der Militäroptiksparte vom Optikkonzern Carl Zeiss. Zur Meldung


21:19 Uhr: Heidelberger Druck - Umsatzrückgang und Verlustanstieg im ersten Quartal
Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat am Freitag die vorläufigen Zahlen zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2012/13 (1. April 2012 bis 31. März 2013) veröffentlicht. Zur Meldung


20:30 Uhr: Weidmann drängt ganz Spanien unter den Rettungsschirm - Zeitung
Die Bundesbank drängt Spanien dazu, als Gesamtland unter einen Euro-Rettungsschirm zu schlüpfen und nicht nur um Finanzhilfen für seinen Bankensektor zu bitten. Zur Meldung



öl
20:30 Uhr: Rohstoffe am Abend - Öl und Edelmetalle im Aufwind
An den Rohstoffmärkten herrscht am Freitagabend positive Stimmung vor. An der New Yorker Nymex notiert leichtes US-Öl (August-Kontrakt) derzeit bei 87,09 Dollar (+1,01 Dollar). Zur Meldung


20:22 Uhr: US-Notenbank bemerkte schon 2007 Libor-Unstimmigkeiten
Der Libor-Skandal um manipulierte Zinssätze hätte schon viel früher auffliegen können. Bereits im Herbst 2007 mutmaßte die US-Notenbank Fed, dass die Werte nicht stimmig waren. Zur Meldung


18:59 Uhr: Beta Systems - Verkauf der Tochter DETEC Software GmbH
Die Beta Systems Software AG hat am Freitag 100 Prozent der Anteile der Tochtergesellschaft DETEC Software GmbH verkauft. Zur Meldung


18:53 Uhr: Demag Cranes - Großauftrag von ThyssenKrupp Fördertechnik
Der Kranhersteller Demag Cranes AG hat von der ThyssenKrupp Fördertechnik GmbH, einer Tochter des Industriekonzerns ThyssenKrupp AG, den Auftrag über die Lieferung von drei Prozesskranen erhalten. Zur Meldung


18:42 Uhr: init - Größter Einzelauftrag der Konzerngeschichte mit Volumen über 35 Mio. Euro
Die init - innovation in traffic systems hat über ihre Tochtergesellschaft INIT GmbH den Zuschlag für den bislang größten Einzelauftrag der Konzerngeschichte erhalten. Zur Meldung


17:41 Uhr: Google-Chef ist auf dem Weg der Besserung
Bei Google-Chef Larry Page kehrt langsam die Stimme zurück. "Larry geht es schon viel besser", sagte der Verwaltungsratsvorsitzende des Internetkonzerns, Eric Schmidt. Er könne leise sprechen und habe schon ein Geschäftstreffen geleitet. Zur Meldung


17:37 Uhr: Insider: 'Ratings werden missbraucht'
Dieses knapp siebenminütige Fernsehinterview dürfte in den Chefetagen der mächtigen Rating-Agenturen eingeschlagen sein wie eine Bombe: Mit David Jacob wagte sich ein Insider vor die Kamera und gab Einblicke in eine sonst verschlossene Branche. "Ratings werden missbraucht, sie beinhalten nicht alle Risiken", sagte der ehemalige Abteilungsleiter beim Marktführer Standard & Poor's. Zur Meldung


17:01 Uhr: Ifo warnt vor Lockerung der Griechenland-Auflagen
Der Konjunkturchef des Münchner Ifo-Instituts, Kai Carstensen, sieht die Euro-Länder in der Griechenland-Frage zunehmend in einem Dilemma. Hintergrund ist ein Medienbericht über die vorläufigen Ergebnisse einer Prüfung der Troika, wonach das Land 70 Prozent der internationalen Sparvorgaben nicht erfüllt habe. Zur Meldung


16:21 Uhr: Spanische Mehrwertsteuererhöhung greift ab 1. September
In Spanien müssen die Verbraucher ab 1. September eine höhere Mehrwertsteuer bezahlen. Das kündigte Haushaltsminister Cristobal Montoro bei einer Pressekonferenz an. Die Anhebung der Steuer hat die Regierung schon länger geplant. Der Satz steigt von 18 auf 21 Prozent. Zur Meldung


16:10 Uhr: Lexmark bricht nach Prognosesenkung ein
Die Aktie des amerikanischen Druckerherstellers Lexmark International ist im Freitagshandel an der Börse Frankfurt zeitweise um rund 20 Prozent eingebrochen. Schuld ist eine gesenkte Gewinnprognose, die der Konzern am Vorabend bekannt gegeben hatte. Zur Meldung


15:55 Uhr: US-Verbrauchervertrauen trübt sich leicht ein
Das von der University of Michigan ermittelte US-Verbrauchervertrauen ist im Juli nach einer ersten Schätzung auf 72 Punkte zurückgegangen. Analysten hatten hingegen einen Anstieg auf 73,5 Punkte erwartet nach 73,2 Punkten im Vormonat. Zur Meldung


15:10 Uhr: Yahoo bestätigt Datenklau
Yahoo hat den Hackerangriff auf seine Plattform Yahoo Contributor Network bestätigt. Die Zugangsdaten von schätzungsweise 450.000 Nutzern seien am Mittwoch gestohlen worden, teilte das Unternehmen im kalifornischen Sunnyvale mit. Es handle sich aber um eine "ältere Datei". Zur Meldung


15:08 Uhr: Britische Frühindikatoren geben nach
Der Index der Frühindikatoren für Großbritannien ist im Mai 2012 gesunken. Dies wurde am Freitag vom Conference Board bekannt gegeben. So schrumpfte der Index gegenüber dem Vormonat um 0,8 Prozent, nachdem die Frühindikatoren im April um 0,2 Prozent gestiegen sind. Zur Meldung


15:03 Uhr: EU lässt Verfahren und Zeitplan bei Zinsskandal offen
Bei ihren Vorermittlungen zu einem möglichen "Zinskartell" europäischer Großbanken lassen die EU-Wettbewerbshüter nächste Schritte offen und verweigern einen Zeitplan. "Wir können kommende Etappen nicht vorwegnehmen", sagte der Sprecher von EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia. Zur Meldung


14:51 Uhr: US-Erzeugerpreise ziehen an
Die amerikanischen Erzeugerpreise haben sich im Juni 2012 leicht erhöht. Dies gab das US-Arbeitsministerium in Washington am Freitag bekannt. Binnen Monatsfrist zogen die Preise um 0,1 Prozent an. Bereinigt um die schwankungsanfälligen Nahrungsmittel- und Energiepreise kletterten die Preise in der Kernrate um 0,2 Prozent. Zur Meldung


14:46 Uhr: Libor-Skandal könnte Banken Milliarden kosten
Der Libor-Skandal um manipulierte Zinssätze kann für beteiligte Banken richtig teuer werden. Analystenschätzungen zufolge drohen zahlreichen Instituten teils milliardenschwere Strafen und Schadenersatz-Forderungen. Dabei fällt auch der Name der Deutschen Bank. Überdies könnte der Skandal strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Zur Meldung


14:44 Uhr: Austrian Airlines stellt auf der Mittelstrecke auf Airbus um
Bei der Lufthansa-Tochter Austrian Airlines sollen auf Kurz- und Mittelstrecken künftig nur noch Flugzeuge von Airbus zum Einsatz kommen. Von der Vereinheitlichung der Flotte verspricht sich das Sorgenkind der größten europäischen Airline Einsparungen bei den Betriebskosten. Zur Meldung


14:31 Uhr: Wells Fargo steigert Gewinn
Wells Fargo konnte im zweiten Quartal 2012 dank einer Stabilisierung des Immobilienmarkts ein Ergebnisplus erzielen und die Erwartungen schlagen. Wie das Kreditinstitut erklärte, erhöhten sich die Umsatzerlöse auf 21,29 Milliarden Dollar, im Vergleich zu 20,39 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal. Daneben kletterte der Nettogewinn von 3,95 Milliarden Dollar auf nun 4,62 Milliarden Dollar. Zur Meldung


13:51 Uhr: Ringen um Sanierung von Neckermann.de geht weiter
Das Tauziehen um die Sanierung des angeschlagenen Versandhändlers Neckermann.de entwickelt sich zu einem Nervenkrieg für die rund 2.400 Beschäftigten. Die Gewerkschaft Verdi ist zu neuen Gesprächen mit dem Management über den geplanten Abbau von 1.380 Stellen bereit und wartet "auf ein ernsthaftes Angebot", wie Handelssekretär Wolfgang Thurner sagte. Zur Meldung


13:40 Uhr: Einstiger Social-Media-Star Digg wird verramscht
Die einst hoch gehandelte Social-Media-Plattform Digg ist für einen Bruchteil ihres früheren Wertes verramscht worden. Der Investor Betaworks habe das Unternehmen für 500.000 Dollar übernommen, berichtete die "New York Times". 2008 war Digg bei einer Finanzierungsrunde noch mit mehr als 150 Millionen Dollar bewertet worden. Zur Meldung


13:39 Uhr: Air Berlin unterstütz Ausbau des Hauptstadtflughafens
In der Debatte über einen möglichen Ausbau des Hauptstadtflughafens stützt der wichtigste Kunde Air Berlin den Wachstumskurs der Betreiber. "Gerade neue Flughäfen in wichtigen Metropolen müssen so geplant sein, dass sie erweitert werden können", teilte Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft mit. Zur Meldung


13:23 Uhr: JP Morgan erzielt Milliardengewinn trotz höherem Spekulationsschaden
Die Investmentbank JP Morgan hat den Schaden, der durch Fehlspekulationen eines Londoner Händlers entstanden ist, von ursprünglich angenommenen 2 Milliarden Dollar auf 4,4 Milliarden Dollar korrigiert. Trotzdem konnte das Institut im zweiten Quartal einen Nettogewinn erwirtschaften, der mit 4,96 Milliarden Dollar nur leicht unter dem Gewinn im Vorjahreszeitraum von 5,42 Milliarden Dollar lag. Zur Meldung


12:59 Uhr: Acer senkt Absatzprognose
Aufgrund der schwachen Wirtschaftslage hat der taiwanische Computerhersteller Acer seine diesjährige Absatzprognose mehr als halbiert. Auch der positive Einfluss des neue Windows-Betriebssystems wird nun konservativer eingeschätzt. Zur Meldung


12:55 Uhr: Bundesregierung lobt demonstrativ italienische Reformpolitik
Die Bundesregierung hat den italienischen Reformkurs demonstrativ gelobt, aber einen Kommentar zur Herabstufung Italiens durch die Ratingagentur Moody's abgelehnt. Die Regierung bewerte solche Herabstufungen grundsätzlich nicht, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Zur Meldung


12:48 Uhr: Nordzucker-Gewinn mehr als verdoppelt
Bei Europas zweitgrößtem Zuckerhersteller Nordzucker hat sich der Gewinn dank gestiegener Preise im ersten Geschäftsquartal 2012/13 von 34,5 Millionen auf 89,6 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Wie das Unternehmen am Freitag in Braunschweig mitteilte stieg der Umsatz um 27 Prozent auf 586,3 Millionen Euro. Zur Meldung


12:40 Uhr: Lenovo auf dem Weg zum Weltmarktführer
Der chinesische Computerhersteller Lenovo sich hat dem erklärten Ziel, Branchenprimus zu werden, rasant genähert. Nach Angaben des Forschungsinstituts Gartner ist Lenovo im PC-Sektor im zweiten Quartal an die zweite Stelle geklettert und liegt damit knapp hinter HP. Insgesamt wurden 12,8 Millionen PCs verkauft. Zur Meldung


12:34 Uhr: Italiens Inflationsrate zieht an
Der Anstieg der italienischen Verbraucherpreise hat sich im Juni 2012 mit beschleunigtem Tempo fortgesetzt. Die nationale Statistikbehörde Istat hat am Freitag die vorläufigen Angaben bestätigt. Demnach wuchs die Jahresteuerungsrate auf 3,3 Prozent, nach einer Inflation von 3,2 Prozent im Mai. Zur Meldung


12:20 Uhr: Bund pocht auf Einhaltung der griechischen Sparauflagen
Die Bundesregierung beharrt trotz jüngster Berichte über ein Verfehlen der meisten Sparvorgaben durch Griechenland auf einer Einhaltung der von dem Land gemachten Zusagen. "Die Verpflichtungen müssen erfüllt werden", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Zur Meldung


12:05 Uhr: IG Metall will weiter gegen Leiharbeit vorgehen
Die IG Metall will auch nach dem Eindämmen der Leiharbeit durch den jüngsten Tarifabschluss weiter gegen "prekäre" Beschäftigungsverhältnisse kämpfen. Das Prinzip "teile und herrsche" habe in der Arbeitswelt Einzug gehalten, sagte IG-Metall-Bezirksleiter Jörg Hofmann. Zur Meldung


11:53 Uhr: Gerüchte um Chefwechsel bei Procter & Gamble
Beim weltgrößten Konsumartikelhersteller Procter & Gamble steht Medienberichten zufolge womöglich bald ein Chefwechsel an. Die Mitglieder des Verwaltungsrats seien unzufrieden mit der Arbeit von Vorstandschef Robert McDonald. Einige Mitglieder würden offen darüber reden, einen von McDonalds-Vorgängern zur Hilfe zu rufen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Kreise. Zur Meldung


11:43 Uhr: Rendite für Italiens Staatsanleihen sinkt trotz Moody's Abstufung
Aufatmen in Italien: Trotz einer abermaligen Bonitätsabstufung muss das hochverschuldete Euroland privaten Investoren keine höheren Zinsen für frisches Kapital zahlen. Bei einer Versteigerung dreijähriger Staatsanleihen sank die zu zahlende Rendite binnen Monatsfrist um 65 Basispunkte auf 4,65 Prozent, wie die italienische Notenbank mitteilte. Zur Meldung


11:23 Uhr: Japans Industrieproduktion schwächt sich ab
Die japanische Industrieproduktion ist im Mai erneut gesunken. Dies gab das Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie (METI) am Freitag bekannt. Binnen Monatsfrist ging die Industrieproduktion um revidiert 3,4 Prozent zurück. Zur Meldung


11:21 Uhr: Staatsanwaltschaft ermittelt in EnBW-Affäre nun auch gegen Ex-Finanzminister
Die EnBW-Affäre weitet sich aus. Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft hat jetzt auch Ermittlungen gegen Baden-Württembergs früheren Finanzminister Willi Stächele (CDU) wegen des Verdachts auf Untreue aufgenommen. Das bestätigte Stächele der "Bild"-Zeitung. Zur Meldung


11:16 Uhr: VW bleibt auf Wachstumskurs
Der Autokonzern Volkswagen (VW) braust weiter an der Branchenkrise in Europa vorbei. Im ersten Halbjahr legte der Absatz um 8,9 Prozent auf 4,45 Millionen Fahrzeuge zu, wie das Unternehmen mitteilte. Im Juni gab es ein Plus von 11 Prozent auf 798.500 Stück. Zur Meldung


11:08 Uhr: Schuhhandelskette muss Filialen schließen
Im harten Preiskampf des Einzelhandels muss die Schuhhandelskette Görtz Filialen schließen und drastisch Stellen einsparen. Erstmals habe das Unternehmen 2011 einen Verlust in niedriger zweistelliger Millionenhöhe verzeichnet, sagte ein Firmensprecher. 2012 drohe ein weiteres Verlustjahr. Von rund 260 Filialen sollen 30 kleinere, unrentable aufgegeben werden. Zur Meldung


10:46 Uhr: Spanische Banken immer stärker von EZB abhängig
Die Abhängigkeit des spanischen Finanzsektors von der Europäischen Zentralbank (EZB) steigt weiter: Im Juni sind die Netto-Ausleihungen der spanischen Geldhäuser bei der Notenbank um 17,2 Prozent von 287,8 Milliarden auf 337,2 Milliarden Euro geklettert, wie aus den neuesten Daten der spanischen Notenbank hervorgeht. Zur Meldung


10:34 Uhr: Actelion will Kosten sparen und plant Stellenabbau
Der schweizerische Pharmakonzern Actelion hat ein Kostensenkungsprogramm angekündigt. Der Konzern will bis zu 135 Stellen in Forschung & Entwicklung und in der Administration streichen. Zur Meldung


10:33 Uhr: SAP ernennt neue Personalchefin
Der Software-Konzern SAP hat seine Aufsichtsrätin Luisa Deplazes Delgado zum Vorstand für Human Resources und zur Arbeitsdirektorin berufen. Deplazes Delgado nimmt im September 2012 ihre Arbeit in Walldorf auf. Zur Meldung


10:32 Uhr: Munic Re investiert in Windkraftanlagen
Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re hat weitere sechs Windparks mit einer Gesamtleistung von rund 48 Megawatt gekauft. Mit den Investitionen im zweistelligen Millionenbereich bauen die Münchener ihre Investitionen in erneuerbare Energien aus. Zur Meldung


10:07 Uhr: Airbus sammelt auf Messe Aufträge im Wert von fast 17 Milliarden Dollar ein
Die Farnborough International Airshow 2012 ist für den zum europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS gehörenden Flugzeugbauer Airbus erfolgreich verlaufen. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, verbuchte Airbus im Rahmen der Branchenmesse Kaufabsichtserklärungen im Wert von rund 16,9 Milliarden Dollar für insgesamt 115 Flugzeuge. Zur Meldung


09:56 Uhr: Opel-Betriebsrat warnt vor Debatte über Werksschließung
Der Betriebsrat des Opel-Werkes Bochum hat vor einer erneuten Diskussion über Werksschließungen gewarnt. Das würde die Belegschaften und Autokunden weiter verunsichern und hätte nachweisbar einen nicht reparablen Imageschaden und weitere Marktverluste für die Marke Opel zur Folge, erklärte der Chef des Betriebsrats, Rainer Einenkel. Zur Meldung


09:42 Uhr: BASF eröffnet Entwicklungszentrum in Australien
Der Chemieriese BASF hat sein globales Forschungs- und Entwicklungszentrum für Bergbau am Australian Minerals Research Centre (AMRC) in Perth (Westaustralien) eröffnet. Wie der Konzern mitteilte, werden sich die BASF-Forscher dort mit spezifischen Innovationsthemen der Erzverarbeitung und der Metallproduktion beschäftigen. Zur Meldung


09:15 Uhr: Naturkatastrophen kommen Versicherern deutlich günstiger als in den letzten Jahren
Die Natur gönnt der Versicherungsbranche eine Verschnaufpause: Nach dem bislang teuersten Jahr in der Geschichte kommt sie im ersten Halbjahr 2012 vergleichsweise billig davon. Die Schäden durch Naturkatastrophen summierten sich bis Ende Juni laut Munich Re weltweit auf lediglich rund 26 Milliarden Dollar, das ist rund ein Drittel der durchschnittlichen Schadenssumme in den vergangenen Jahren. Zur Meldung


09:01 Uhr: Rösler sieht Troika am Ende der Geduld mit Griechenland
Die griechischen Forderungen nach mehr Zeit für die Sparprogramme stoßen aus Sicht von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) auf heftigen Widerstand. "Ich habe das Gefühl, dass sich die Geduld bei der Troika dem Ende neigt", sagte Rösler im Deutschlandfunk. Zur Meldung


08:59 Uhr: Pernod Ricard verkauft dänische Marken
Der französische Likör- und Spirituosenhersteller Pernod Ricard gab am Freitag bekannt, dass er mit der skandinavischen Arcus-Gruppen ein Abkommen über den Verkauf seiner dänischen Aquavit-Marken Aalborg und Brøndums, seiner deutschen Marke Malteserkreuz Aquavit und seiner dänischen Bitter-Marke Gammel Dansk geschlossen hat. Zur Meldung


08:50 Uhr: Eurocopter will neue Märkte erschließen
Die EADS-Tochter Eurocopter will angesichts der Einsparungen bei vielen Rüstungsetats neue Märkte erschließen. "In Europa sieht es schwach aus. Wir können nicht erwarten, dass wir angesichts der Haushaltszwänge großartige Neuaufträge erhalten", sagte Eurocopter-Chef Lutz Bertling der "Welt". Zur Meldung


08:38 Uhr: EADS will 1.000 Frauen einstellen
Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS strebt zur Erhöhung des Frauenanteils in der Belegschaft und auf allen Führungsebenen die Einstellung von 1.000 Frauen im Jahr 2012 an. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, hat sich EADS bereits zu einer Strategie für mehr Vielfalt innerhalb der Belegschaft verpflichtet. Zur Meldung


08:20 Uhr: BB Biotech verbucht Gewinnsprung
Die BB Biotech AG hat aufgrund einer erheblichen Steigerung des Gewinns im aktuellen Halbjahresergebnis gegenüber dem Vorjahr bereits heute über die Gewinnentwicklung im ersten Halbjahr 2012 informiert. Den Angaben zufolge wird das erste Halbjahr 2012, basierend auf den noch nicht geprüften konsolidierten Finanzahlen, mit einem Konzerngewinn nach Steuern von 354 Millionen Schweizer Franken (CHF) abgeschlossen. Zur Meldung


08:10 Uhr: Bund stockt Personal für Energiewende auf
Die Bundesregierung sieht den vorhandenen Beamtenapparat mit der Energiewende überfordert und baut deshalb einem Zeitungsbericht zufolge Personal in den zuständigen Behörden und Ministerien auf. Es würden insgesamt 260 zusätzliche Stellen geschaffen, schreibt das "Handelsblatt". Zur Meldung


07:35 Uhr: Griechenland verfehlt seine Sparauflagen
Der vorläufige Bericht der Troika aus EU-Kommission, Internationalem Währungsfonds und EZB über die Umsetzungen der Reformen in Griechenland zeichnet einem Pressebericht zufolge ein katastrophales Bild der Lage in Athen. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende Rheinische Post. Aus dem Bericht gehe hervor, dass die griechische Regierung 210 von rund 300 Sparvorgaben nicht erfüllt habe, schreibt die Zeitung. Zur Meldung


07:33 Uhr: VW steigert Chinaabsatz deutlich
Der Volkswagen-Konzern hat im ersten Halbjahr auf seinem größten Markt in China 17,5 Prozent mehr Autos als im Vergleichszeitraum des Vorjahres verkauft. Der Absatz stieg auf 1,3 Millionen Autos und entwickelte sich schneller als der Gesamtmarkt, wie das Unternehmen berichtet. Zur Meldung


07:22 Uhr: Weltbevölkerung verliert Vertrauen in Wirtschaft und Kapitalismus
Die Zuversicht in die Weltwirtschaft nimmt immer weiter ab. Einer aktuellen Umfrage des renommierten Pew-Forschungszentrums zufolge haben die Krise von 2008 und ihre Folgen auf der ganzen Welt auch das Vertrauen in den Kapitalismus massiv untergraben, wie die Agentur dapd meldete. Von den mehr als 26.000 Befragten in 21 Ländern ist nur noch rund jeder Vierte (27 Prozent) mit der Wirtschaftslage seines Heimatlandes zufrieden. Zur Meldung


06:50 Uhr: Moody's senkt Bonitätswertung für Italien
Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit Italiens herabgestuft. Die Bonitätsnote wurde um zwei Stufen von A3 auf Baa2 gesenkt, wie Moody's mitteilte. Damit rangiert das Land nur noch zwei Stufen über dem Ramschniveau. Zur Meldung


06:47 Uhr: Airbus will A380-Fertigung optimieren
Der europäische Flugzeugbauer Airbus hinkt mit der Produktion des neuen Superjumbos A380 immer noch hinterher. Wie das Unternehmen im Interview mit dem Wall Street Journal zugab, läuft der Bau noch zu langsam und ist zu teuer. "Wir müssen die Kosten und die Produktionszeiten weiter senken", sagte der Airbus-Vorstandsvorsitzende Fabrice Bregier. Zur Meldung


06:20 Uhr: Chinas Wirtschaftswachstum kühlt weiter ab
Das chinesische Wirtschaftswachstum hat sich im zweiten Quartal deutlich auf 7,6 Prozent abgekühlt. Es ist der niedrigste Stand seit drei Jahren, wie das nationale Statistikamt in Peking mitteilte. Im ersten Quartal war das Wachstum schon auf 8,1 Prozent gefallen. Zur Meldung


00:10 Uhr: Mappus weist Vorwürfe bei EnBW-Deal von sich
Baden-Württembergs früherer Ministerpräsident Stefan Mappus hat den Untreue-Verdacht gegen ihn zurückgewiesen. "Ich habe vom ersten bis zum letzten Tag meiner Amtszeit alles in meiner Macht stehende getan, um zum Wohle unseres Landes zu arbeiten", sagte der CDU-Politiker der "Bild"-Zeitung. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

22:30 Uhr: Vivendi will offenbar Activision verkaufen
Presseangaben vom Donnerstag zufolge plant der französische Medien- und Mobilfunkkonzern Vivendi Universal den Verkauf des US-amerikanischen Computerspieleherstellers Activision Blizzard. Zur Meldung


21:44 Uhr: Updates zu Aixtron, BASF, Deutsche Telekom, Eon und Metro
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:27 Uhr: Euro rutscht unter die Marke von 1,22 US-Dollar, Gold notiert ebenfalls schwächer
Der Euro zeigte sich am Donnerstag an den Devisenmärkten im Vergleich zum US-Dollar schwächer. Dabei fiel die europäische Gemeinschaftswährung auf 1,2194 US-Dollar. Zur Meldung


20:58 Uhr: MIFA - Vorläufige Bezugsquote neuer Aktien aus Barkapitalerhöhung bei über 99 Prozent
Die MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass die vorläufige Bezugsquote der neuen Aktien aus der laufenden Barkapitalerhöhung bei über 99 Prozent liegt. Zur Meldung


20:49 Uhr: US-Haushaltsdefizit beträgt im Juni 59,7 Mrd. US-Dollar
Das US-Finanzministerium hat am Donnerstag die Daten zum US-Bundeshaushalt für Juni 2012 veröffentlicht. Das Haushaltsdefizit belief sich dabei im Juni auf 59,7 Mrd. US-Dollar. Zur Meldung


20:42 Uhr: Navistar - US-Investoren stocken Anteile auf
Wie am Donnerstag bekannt wurde, hat der US-Investor Carl Icahn seinen Anteil am US-Nutzfahrzeughersteller Navistar International Corp. aufgestockt. Zur Meldung


19:53 Uhr: Wells Fargo zahlt 175 Mio. US-Dollar an US-Justizministerium
Die viertgrößte US-Bankgesellschaft Wells FargoCo gab am Donnerstag bekannt, dass sie eine Vergleichszahlung an das US-Justizministerium in Höhe von 175 Mio. US-Dollar zur Beilegung eines Streits über die Kreditvergabepraktiken der Bank gegenüber Schwarzamerikaner und der lateinamerikanischen Minderhit leisten wird. Zur Meldung


19:44 Uhr: Hacker veröffentlichen Daten von 450.000 Yahoo-Nutzern
Yahoo ist Medienberichten zufolge Opfer eines Hackerangriffs geworden. Angreifer veröffentlichten die Zugangsdaten von mehr als 450.000 Nutzern auf einer Website, berichteten mehrere Medien am Donnerstag. Zur Meldung


19:28 Uhr: Aluminium - Enteignet Nigeria Rusal?
Ein Gericht in dem afrikanischen Land spricht dem russischen Rohstoffkonzern Rusal die Besitzrechte an einem großen Aluminiumproduzenten im Land ab. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
13.07.12118000 AG
Quartalszahlen
13.07.12118000 AG
Jahresabschluss
13.07.12Ames National CorpShs
Quartalszahlen
13.07.12Arrow Financial Corp.
Quartalszahlen
13.07.12Atea ASA
Quartalszahlen
13.07.12Avalon Rare Metals Inc
Quartalszahlen
13.07.12Beijer Electronics AB
Quartalszahlen
13.07.12Bong AB
Quartalszahlen
13.07.12Bossard Holding AG (I)
Quartalszahlen
13.07.12Data Respons ASAShs
Quartalszahlen
13.07.12Dell Inc.
Hauptversammlung
13.07.12EMS-Chemie Holding AG
Quartalszahlen
13.07.12Energiedienst Holding AG
Quartalszahlen
13.07.12Eniro AB
Quartalszahlen
13.07.12Infranor Inter AG
Jahresabschluss
13.07.12JPMorgan Chase & Co.
Quartalszahlen
13.07.12Karo Bio AB (B)
Quartalszahlen
13.07.12Nordic Semiconductor ASA
Quartalszahlen
13.07.12Ocean Power Technologies Inc Shs
Quartalszahlen
13.07.12Partnertech ABShs
Quartalszahlen
13.07.12PDL BioPharma Inc.
Quartalszahlen
13.07.12Platinum Group Metals LtdShs
Quartalszahlen
13.07.12Proact It Group ABShs
Quartalszahlen
13.07.12Semcon ABShs
Quartalszahlen
13.07.12Storebrand AsaShs
Quartalszahlen
13.07.12Wells Fargo & Co.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
13.07.2012
01:00
Gross Domestic Product (YoY)
13.07.2012
01:08
Devisenreserven
13.07.2012
02:00
Gross Domestic Product (QoQ)
13.07.2012
04:00
Bruttoinlandsprodukt (YoY)
13.07.2012
04:00
Einzelhandelsumsätze (YoY)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Acer Inc.1,85
0,00%
Acer Jahreschart
Actelion Ltd.191,00
4,59%
Actelion Jahreschart
Activision Blizzard Inc.33,40
-3,25%
Activision Blizzard Jahreschart
Air Berlin plc0,58
-0,52%
Air Berlin Jahreschart
Airbus Group SE58,35
-2,54%
Airbus Group Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)715,39
-0,25%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)703,97
0,28%
Alphabet Jahreschart
AOL Inc.AOL Jahreschart
Apple Inc.102,73
-0,32%
Apple Jahreschart
Audi AG605,00
-0,62%
Audi Jahreschart
BASF80,80
0,27%
BASF Jahreschart
BB BIOTECH AG49,63
0,20%
BB BIOTECH Jahreschart
Beiersdorf AG75,69
0,21%
Beiersdorf Jahreschart
Beta Systems Software AG3,04
0,00%
Beta Systems Software Jahreschart
Bilfinger SE35,79
0,18%
Bilfinger Jahreschart
Boeing Co.141,85
-1,51%
Boeing Jahreschart
Carrefour S.A.21,60
-0,58%
Carrefour Jahreschart
Deutsche Börse AG74,47
0,28%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG71,73
0,32%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG12,17
-0,35%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Telekom AG14,69
0,75%
Deutsche Telekom Jahreschart
DEUTZ AG5,10
-1,09%
DEUTZ Jahreschart
EnBW18,64
0,72%
EnBW Jahreschart
GEA Group AG34,58
0,00%
GEA Group Jahreschart
HeidelbergCement AG83,46
0,62%
HeidelbergCement Jahreschart
Heidelberger Druckmaschinen AG2,23
-2,63%
Heidelberger Druckmaschinen Jahreschart
Hewlett-Packard (HP) Inc14,22
-0,09%
Hewlett-Packard (HP) Jahreschart
init - innovation in traffic systems AG14,20
-1,39%
init - innovation in traffic systems Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.76,47
-0,93%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
LANXESS AG57,92
-1,09%
LANXESS Jahreschart
Lenovo Group Ltd.0,58
-1,53%
Lenovo Group Jahreschart
Lexmark International Inc.37,91
0,00%
Lexmark International Jahreschart
MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AGMIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)169,60
0,03%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Navistar International Corp.28,82
0,13%
Navistar International Jahreschart
Pernod Ricard S.A.97,48
-1,10%
Pernod Ricard Jahreschart
Pfeiffer Vacuum Technology AG83,80
-1,06%
Pfeiffer Vacuum Technology Jahreschart
Procter & Gamble Co.77,20
1,01%
ProcterGamble Jahreschart
RHÖN-KLINIKUM AG24,90
0,79%
RHÖN-KLINIKUM Jahreschart
SAP SE77,02
-0,17%
SAP Jahreschart
Software AG32,59
-0,18%
Software Jahreschart
Südzucker AG (Suedzucker AG)20,82
-0,48%
Südzucker Jahreschart
Symrise AG56,34
1,38%
Symrise Jahreschart
Terex Corp.27,65
-3,65%
Terex Jahreschart
Terex Material Handling & Port Solutions AGTerex Material HandlingPort Solutions Jahreschart
thyssenkrupp AG21,29
0,37%
thyssenkrupp Jahreschart
United Company Rusal PLC0,39
-1,02%
United Company Rusal Jahreschart
Vivendi S.A.17,70
-1,88%
Vivendi Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)118,78
-0,85%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)127,11
-0,69%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
WACKER CHEMIE AG82,17
-1,07%
WACKER CHEMIE Jahreschart
Wells Fargo & Co.50,03
-2,14%
Wells FargoCo Jahreschart
Yahoo Inc37,20
-3,66%
Yahoo Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO