aktualisiert: 13.11.2012 22:10
Bewerten
 (0)

DAX schüttelt Verluste ab -- Dividendensenkung drückt E.ON-Aktie tief ins Minus -- Dow Jones und Nasdaq rutschen ab - Einmalzahlung von 44 Milliarden geplant -- K+S, Microsoft im Fokus

Fitch stuft Bonität Lettlands herauf. Milliardenauftrag für Airbus. Merck & Co stoppt Entwicklung eines neuen Medikaments. Lagardere erwägt EADS-Anteilsverkauf. Nokia macht Druck bei digitalen Karten. Air Berlin: Details zum Sparprogramm in den nächsten Wochen. Hannover Rück: Schuldverschreibung erfolgreich platziert.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX startete mit Abschlägen in den Handel, konnte seine Verluste am Nachmittag aber dank positiver Tendenzen an der Wall Street deutlich reduzieren und bis ins Plus vorstoßen. Am Ende reichte es jedoch nur für einen minimalen Aufschlag von 0,01 Prozent auf 7.169,12 Punkte (Late-DAX-Schluss: 7.165,12 Punkte). Nachdem der Energieriese E.ON seinen Ausblick für 2013 gesenkt hat, zogen die beiden Versorger RWE und E.ON den DAX zwischenzeitlich tief ins Minus. Auch für Griechenland gibt es weiter keine Entscheidung darüber, wie dem Land nun geholfen werden soll. Zudem fiel der ZEW-Konjunkturklimaindex überraschend schwach aus. Der TecDAX ging mit einem Minus in den Tag und zeigt sich zuletzt weiter angeschlagen, um 0,19 Prozent leichter bei 805,33 Zählern.
Der Euro Stoxx 50 ging mit einem Abschlag in den Tag und konnte am Nachmittag deutlich anziehen. Hier stand zuletzt ein Plus von 0,79 Prozent auf 2.493,14 Indexzähler an der Kurstafel. Unsicherheitsfaktor blieb: Zwischen den Geldgebern Griechenlands herrscht Uneinigkeit über den weiteren Umgang mit dem Pleitekandidaten.
Der Dow Jones konnte die zwischenzeitlichen Kursgewinne nicht halten und rutschte zum Handelsschluss ins Minus. Er verlor 0,46 Prozent und schloss auf 12.756,18 Zählern. Mit dem Nasdaq Composite ging es etwas stärker bergab. Zum Handelsschluss verlor er 0,7 Prozent auf 2.883,89 Punkte.
Die Stimmung an den asiatischen Märkten bleibt weiter getrübt. Die Käufer trauten sich nicht aus ihrer Deckung. Japans Leitindex Nikkei 225 verlor 0,18 Prozent und fiel auf 8.661 Punkte. Auch in Hongkong verbuchte der Hang Seng ein Minus von 1,13 Prozent und sank auf 21.188 Zähler.
21:45 Uhr: Updates zu Deutsche Post, EADS, Eon, K+S und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:56 Uhr: Fitch stuft Bonität Lettlands um eine Stufe nach oben
Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit Lettlands um eine Stufe auf "BBB" erhöht. Der Ausblick für die Bonität ist positiv, wie die Kreditwächter mitteilten. Zur Meldung


21:39 Uhr: Milliardenauftrag für Airbus aus Mexiko
Der europäische Flugzeugbauer Airbus (EADS) hat von dem mexikanischen Billigflug-Anbieter Interjet einen Auftrag über 40 Maschinen vom Typ A320neo erhalten. Zur Meldung


20:44 Uhr: Merck & Co: Entwicklung eines neuen Medikaments gestoppt
Der US-Pharmakonzern Merck & Co. Inc. teilte am Dienstag mit, dass er die Entwicklung eines Medikaments einstellen wird. Zur Meldung


20:39 Uhr: Lagardere erwägt EADS-Anteilsverkauf 2013
Das französische Medienunternehmen Lagardere will sich im kommenden Jahr von seinem Anteil an dem Luft- und Raumfahrtkonzern EADS trennen. Zur Meldung


20:33 Uhr: Nokia macht Druck bei digitalen Karten
Nokia konzentriert sich noch stärker auf das Geschäft mit digitalen Karten und will demnächst eine App für Apple -Geräte wie iPhone und iPad anbieten. Zur Meldung


19:56 Uhr: Air Berlin - Details zum Sparprogramm in den nächsten Wochen
Die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin will ihre Sparpläne innerhalb der nächsten Woche präzisieren. Zur Meldung


19:52 Uhr: Hannover Rück - Schuldverschreibung erfolgreich platziert
Die Hannover Rueckversicherung gab am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt, dass sie eine Schuldverschreibung platziert hat. Zur Meldung


19:46 Uhr: Deutsche Euroshop bestätigt Jahresziele und erwägt Erhöhung der Dividende
Der Shoppingcenter-Investor Deutsche Euroshop (Deutsche EuroShop) hat bei Vorlage der Zwischenbilanz die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt und erwägt eine leichte Dividendenerhöhung. Zur Meldung


18:19 Uhr: Spanien hofft auf erste Kapitalspritze für Banken Anfang Dezember
Spanien hofft nach den Worten seines Finanzministers Anfang Dezember auf die ersten Milliarden für seine angeschlagenen Banken. Zur Meldung


17:15 Uhr: Staaten verlangen von Google immer häufiger Nutzerdaten
Staatliche Stellen und Strafverfolgungsbehörden rund um den Globus verlangen vom Internet-Konzern Google immer häufiger die Übergabe von Nutzerdaten. Zur Meldung


16:34 Uhr: EU-Haushaltsverhandlungen geplatzt
Die geplanten Verhandlungen zwischen dem Europaparlament und den EU-Regierungen über den EU-Haushalt 2013 sind am Dienstag geplatzt. Die Abgeordneten beschlossen, nicht zu den für den Abend angesetzten Beratungen zu kommen. Zur Meldung


16:15 Uhr: Banken droht schlechtere Einstufung wegen des Libor-Skandals
Der Skandal um manipulierte Referenz-Zinssätze könnte die beteiligten Banken neben ihrem guten Ruf auch ihre gute Bonität kosten. Zwar dürften die Kreditinstitute etwaige Geldstrafen der Finanzaufsichtsbehörden wegstecken, schätzte die Ratingagentur Moody's am Dienstag. Doch die eigentliche Gefahr liegt nach Ansicht der Experten in möglichen Gerichtsverfahren. Zur Meldung


16:05 Uhr: Türkei bestätigt Gespräche zwischen Lufthansa und Turkish Airlines
Die türkische Regierung hat am Dienstag Gespräche zwischen Lufthansa und Turkish Airlines über eine vertiefte Zusammenarbeit bestätigt. Es werde daran gearbeitet, die bestehende Zusammenarbeit "auszubauen, insbesondere um den geschäftlichen Dialog in bestimmten Bereichen zu erweitern", sagte der türkische Finanzminister Mehmet Simsek. Zur Meldung


15:15 Uhr: Erneut Generalstreiks in Südeuropa geplant
Aus Protest gegen die Sparpolitik der Regierungen in Spanien und Portugal haben die Gewerkschaftsverbände in den Euro-Krisenstaaten für diesen Mittwoch zu landesweiten Generalstreiks aufgerufen. Auch in anderen EU-Staaten sind Protestaktionen geplant. Zur Meldung


15:13 Uhr: Allianz sieht sich von Niedrigzins nicht bedroht
Die Allianz versucht angesichts der anhaltenden Niedrigzinsen keine Ängste um eine denkbare Schieflage in ferner Zukunft aufkommen zu lassen. "Wir könnten mit einem Wiederanlagezins von 1,5 Prozent überleben", sagte der neue Finanzvorstand Maximilian Zimmerer. Dies gelte praktisch für die Ewigkeit, auch wenn dieses Szenario keineswegs wünschenswert sei. Zur Meldung


15:12 Uhr: IPO-Indikator der Deutschen Börse hellt auf
Die Deutsche Börse hat am heutigen Dienstag den IPO-Sentiment-Indikator zur Prognose von Emissionsaktivitäten für das vierte Quartal veröffentlicht. Wie der Börsenbetreiber mitteilte, hat sich das IPO-Klima, das die Stimmung der Marktteilnehmer widerspiegelt, deutlich verbessert und ist gegenüber dem vergangenen Quartal von 29,9 auf 32,8 Punkte gestiegen. Zur Meldung


15:07 Uhr: E.ON schließt Kraftwerke in Bayern und Hessen
Der Energiekonzern E.ON schließt zwei Gaskraftwerke in Bayern und Hessen wegen mangelnder Rentabilität. Das kündigte Konzernchef Johannes Teyssen an. Der Netzbetreiber Tennet wolle die Kraftwerke Irsching 3 bei Ingolstadt und Staudinger 4 bei Hanau aber als Notreserve für den Winter weiterbetreiben. Entsprechende Verträge seien kurz vor der Unterzeichnung, sagte Teyssen. Zur Meldung


15:06 Uhr: Portugals Notenbank rechnet auch 2013 mit Rezession
Die portugiesische Zentralbank hält in ihrem Herbstgutachten schlechte Nachrichten für ihre leidgeprüften Landsleute bereit: Auch im kommenden Jahr wird die Wirtschaft im Abschwung bleiben. Nach den Berechnungen der Notenbanker wird die Wirtschaftsleistung um 1,6 Prozent zurückgehen. Zur Meldung


15:04 Uhr: Conergy schreibt weiter Verluste
Das angeschlagene Solarunternehmen Conergy schreibt weiter rote Zahlen, konnte seine Verluste aber reduzieren. Im dritten Quartal verzeichnete der Hamburger Solarmodulhersteller beim operativen Ergebnis (EBIT) ein Minus von 35,1 Millionen Euro. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum betrug der Verlust noch 104 Millionen Euro. Zur Meldung


15:01 Uhr: Lorillard startet mit Aktiensplit
Der amerikanische Zigarettenhersteller Lorillard kündigte am Dienstag einen Aktien-Split im Verhältnis 3:1 an. Aktionäre erhalten zum Stichtag am 14. Dezember 2012 im Rahmen des Aktien-Splits für jeden ihrer Anteilsscheine zwei weitere dazu. Zur Meldung


15:00 Uhr: Saks steigert Gewinn
Der amerikanische Einzelhandelskonzern Saks konnte im dritten Quartal einen höheren Gewinn einfahren. Auf bereinigter Basis wurden die Analystenprognosen erreicht. Der Nettogewinn kletterte von 17,8 Millionen Dollar auf nun 22,6 Millionen Dollar. Zur Meldung


14:56 Uhr: Investoren interessieren sich für ESM-Anteile
Der neue dauerhafte Euro-Rettunggsschirm ESM trifft nach eigenen Angaben bei möglichen Investoren auf ein reges Interesse. "Bei unseren bisherigen Gesprächen haben wir bislang ein sehr gutes Feedback bekommen", sagte ESM-Finanzchef Christophe Frankel der Börsen-Zeitung. Zur Meldung


14:48 Uhr: Ratingagentur S&P muss Schaden begleichen
Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat Investoren in die Irre geführt, indem sie ein kompliziertes und riskantes Finanzprodukt mit der Bestnote „AAA“ bewertet hat. Das hat ein Gericht in Australien festgestellt und S&P zu Schadenersatzzahlungen in Höhe von 16 Millionen Australischen Dollar verurteilt. Zur Meldung


14:47 Uhr: Flexstrom weist Spekulationen um Finanzprobleme zurück
Der Billiganbieter Flexstrom hat einen Bericht des "Handelsblatts" zurückgewiesen, wonach das Unternehmen finanzielle Schwierigkeiten haben soll. "Es gibt überhaupt keinen Grund dafür", sagte Unternehmenssprecher Dirk Hempel der Nachrichtenagentur dpa. Dem "Handelsblatt" zufolge soll Flexstrom nach häufigem Zahlungsverzug bei den vier großen Stromkonzernen unter Beobachtung stehen. Zur Meldung


14:41 Uhr: Deutscher Außenhandel bleibt optimistisch
Die Schuldenkrise im Euroraum schlägt immer stärker auf die deutsche Exportwirtschaft durch. Der Außenhandel steuert dieses Jahr zwar auf einen neuen Rekord zu, das Wachstum wird aber deutlich zurückgehen - vor allem wegen der drastisch gesunkenen Nachfrage aus den südeuropäischen Ländern. Für Schwarzmalerei sieht der BGA trotzdem keinen Anlass. Zur Meldung


14:39 Uhr: AK Steel rechnet mit Verlusten im vierten Quartal
Die AK Steel Holding erwartet für das vierte Quartal 2012 aufgrund sinkender Verkaufspreise ein geringeres Ergebnis als die Analysten. Wie der US-Stahlkocher bekannt gab, rechnet er mit einem Verlust von 67 bis 72 Cents pro Aktie, einschließlich eines Verlusts von 33 Cents aus einem Steuereffekt. Zur Meldung


14:22 Uhr: Lagardère will sich von EADS-Beteiligung trennen
Die französische Mediengruppe Lagardère will ihre Anteile am Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS wohl im kommenden Jahr verkaufen. Ein Ausstieg werde "sehr wahrscheinlich in 2013" erfolgen, kündigte Unternehmenschef Arnaud Lagardère an. Zur Meldung


14:20 Uhr: Bayer testet Xarelto in Kombination mit Aspirin
Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer hat eine neue Studie mit seinem Hoffnungsträger Xarelto initiiert. Dabei soll untersucht werden, ob der Gerinnungshemmer zur Vorbeugung schwerer kardialer Ereignisse wie Herzinfarkte oder Schlaganfälle bei Patienten mit Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße oder mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit von Nutzen ist. Zur Meldung


13:58 Uhr: Sharp verhandelt mit Intel über Einstieg
Der angeschlagene japanische Elektronik-Konzern Sharp verhandelt laut einem Medienbericht über einen Einstieg des weltgrößten Chip-Herstellers Intel. Der Deal um Intel könne Sharp 30 bis 40 Milliarden Yen (bis zu knapp 400 Mio Euro) einbringen. Zur Meldung


13:57 Uhr: Griechenland soll 44 Milliarden Euro als Einmalzahlung erhalten
Nach einem Zeitungsbericht plant die Bundesregierung, bei der anstehenden Milliardenhilfe für Griechenland mehr als 44 Milliarden Euro auf einmal auszuschütten. Das schreibt die Bild-Zeitung in ihrer Mittwochausgabe unter Berufung auf Regierungskreise. Zur Meldung


13:56 Uhr: Schweizer Bundesanwaltschaft bestätigt Durchsuchungen in EADS-Fall
In der Bestechungsaffäre beim Rüstungs- und Luftfahrtkonzern EADS wurden auch in der Schweiz Hausdurchsuchungen durchgeführt. Dies sei auf Bitten der österreichischen Kollegen passiert, erklärte die Schweizer Bundesanwaltschaft in Bern. Zur Meldung


13:53 Uhr: SAP glaubt bei Cloud-Anwendungen an hohe Profitabilität
Das Softwareunternehmen SAP glaubt fest an die Erfolgsgeschichte des Cloud-Geschäfts. Profitabilität in diesem Bereich sei möglich, sagte Co-Vorstandssprecher Jim Hagemann Snabe bei einer Pressekonferenz auf der Messe Sapphire Now in Madrid. Die Profitabilität dieser über das Netz angebotenen Anwendungen könne sogar höher sein als bei fest installierter Software. Zur Meldung


13:39 Uhr: EZB entzieht Geldmarkt wie beabsichtigt 208,5 Milliarden Euro
Die Europäische Zentralbank hat dem Geldmarkt des Euroraums wie beabsichtigt 208,5 Milliarden Euro über ein siebentägiges Refinanzierungsgeschäft entzogen. Wie die EZB bereits am Montag mitgeteilt hatte, entspricht das dem Volumen der Staatsanleihen, die sie im Rahmen ihres Wertpapierkaufprogramms (SMP) erworben hat und die sich am Freitag vergangener Woche noch in ihrer Bilanz befanden. Zur Meldung


13:29 Uhr: Xerox erwartet Ergebnis 2013 im Rahmen der Marktschätzungen
Der amerikanische Hardware-Hersteller Xerox Corp. , einer der weltgrößten Druckerhersteller, meldete am Dienstag, dass er für das Geschäftsjahr 2013 ein Ergebnis im Rahmen der durchschnittlichen Marktschätzungen erwartet. Für das Schlussquartal 2012 wird indes ein Gewinn unterhalb der Analystenerwartungen anvisiert. Zur Meldung


13:24 Uhr: Wohnungsverband: Steigende Energiekosten belasten Mieter
Energie- und Stromkosten sind nach Einschätzung der deutschen Wohnungswirtschaft derzeit die größten Preistreiber für das Wohnen. Allein die Preise für Gas, Heizöl und andere Haushaltsenergie seien in den vergangenen zwölfeinhalb Jahren um 112 Prozent angestiegen, sagte der Präsident des Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (GdW), Axel Gedaschko, am Dienstag in Berlin. Zur Meldung


13:20 Uhr: Billigflieger Ryanair baut Engagement in Leipzig/Halle aus
er Billigflieger Ryanair wird vom Flughafen Leipzig/Halle aus zwei weitere Strecken anbieten. Von April 2013 an sollen das portugiesische Faro und das italienische Pisa angeflogen werden. Damit steige das Angebot auf sechs Strecken, teilte Marketingchefin Henrike Schmidt am Dienstag mit. Zur Meldung


13:06 Uhr: EU in wichtigen Punkten von Basel III weiter uneins
Die Europäische Union ist in zentralen Punkten des Gesetzentwurfs zur Verschärfung der Eigenkapital- und Liquiditätsvorschriften für Banken weiter uneins. Damit ist es unwahrscheinlich, dass die EU-Finanzminister bei ihrem Treffen im Laufe des Tages den Entwurf mit den verschärften Eigenkapitalvorschriften voranbringen können und es erscheint fraglich, dass die als Basel III bekannten Vorgaben wie geplant am 1. Januar 2013 in Kraft treten können. Zur Meldung


12:59 Uhr: TeliaSonera trennt sich von 25 Prozent der Kcell-Anteile
Die schwedische Telefongesellschaft TeliaSonera meldete am Dienstag, dass der kasachische Mobilfunkbetreiber Kcell beabsichtigt, einen Börsengang durchzuführen. Den Angaben zufolge wird sich die Sonera Holding B.V., eine vollständige Tochtergesellschaft des TeliaSonera-Konzerns, im Rahmen des IPOs von bis zu 25 Prozent ihrer Kcell-Anteile trennen. Zur Meldung


12:58 Uhr: Berlin und Paris zuversichtlich für Lösung zu Griechenland
Deutschland und Frankreich haben ihre Zuversicht ausgedrückt, dass in der nächsten Woche eine politische Lösung für die Finanzprobleme Griechenlands gefunden werden kann. Allerdings müsse das hochverschuldete Land noch einige Schritte unternehmen. "Es sind noch einige Maßnahmen zu treffen, aber ich bin zuversichtlich, dass das der Fall sein wird", sagte der französische Finanzminister Pierre Moscovici bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Zur Meldung


12:54 Uhr: Google startet Cloud-Musikdienst in Deutschland
Google hat seinen Musikdienst, bei dem rund 20.000 Songs kostenlos online gespeichert werden können, am Dienstag auch in Deutschland gestartet. Bei Google Play Music kosten aktuelle Hits ähnlich wie bei Konkurrenten wie Apple oder Amazon 99 Cent bis 1,29 Euro, aktuelle Alben sind mit Preisen ab 6,99 Euro zum Teil günstiger. Zur Meldung


12:52 Uhr: Höhere Gehälter und Kündigungsschutz für Flugbegleiter der Lufthansa
Der Tarifkonflikt bei der Deutsche Lufthansa ist beigelegt. Zur Meldung



12:37 Uhr: Home Depot mit kräftigem Umsatzzuwachs
Die weltgrößte Baumarktkette Home Depot hat ihren Umsatz im dritten Quartal stärker gesteigert als gedacht. Zur Meldung




12:32 Uhr: TAG Immobilien verlängert Vertrag von Rolf Elgeti bis 2017
Der Aufsichtsrat der TAG Immobilien AG hat den Vertrag von Vorstandschef Rolf Elgeti bis Ende 2017 verlängert. Zur Meldung



12:09 Uhr: Kein neuer Kandidat für Eurogruppen-Vorsitz
Im Tauziehen um die Neubesetzung des wichtigen Vorsitzes in der Eurogruppe zeichnet sich kein deutsch-französischer Kandidat ab. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sagte auf die Frage, ob dies in der Eurogruppe ein Thema war: "Wir haben darüber nicht gesprochen." Schäuble fügte hinzu: "Im Augenblick haben wir andere Sorgen." Damit zeichnet sich ab, dass Jean-Claude Juncker länger an der Spitze bleiben wird. Zur Meldung


12:08 Uhr: Renten dürften 2013 im Westen wohl um ein Prozent steigen
Den gut 20 Millionen Rentnern winkt im kommenden Jahr nur ein bescheidenes Plus: Im Westen wird es "in einer Größenordnung von etwa einem Prozent" liegen, im Osten wird es "wohl höher ausfallen", sagte die Vorstandsvorsitzende der Deutschen Rentenversicherung Bund, Annelie Buntenbach. Zur Meldung


12:05 Uhr: Frankreichs Leistungsbilanzdefizit nimmt ab
Das Leistungsbilanzdefizit Frankreichs ist im September kleiner geworden. Dies teilte die Banque de France mit. So verringerte sich das Defizit in der Leistungsbilanz auf 3,3 Milliarden Euro, nachdem im August noch ein Passivsaldo von 3,6 Milliarden Euro ausgewiesen worden war. Zur Meldung


11:51 Uhr: Deutsche Bank zahlt über 600 Millionen Euro Bankenabgabe
Der deutsche Krisenfonds zur Bankenrettung füllt sich nur langsam. In diesem Jahr zahlen heimische Geldinstitute 692 Millionen Euro Bankenabgabe, wie der Chef des Rettungsfonds Soffin, Christopher Pleister, der "Süddeutschen Zeitung" sagte. "Zusammen mit den Einzahlungen von 2011 und abzüglich Verwaltungskosten liegen 1,27 Milliarden Euro im Fonds." Zur Meldung


11:45 Uhr: Siemens beteiligt sich an flexis AG
Der Industriekonzern Siemens hat sich an der Stuttgarter flexis AG beteiligt, einem Software-Anbieter für die Automobil- und Zulieferindustrie. Den Angaben zufolge unterstützen die Produkte und Technologien der flexis AG den Übergang von der klassischen Unternehmensplanung hin zur Produktionssteuerung im industriellen Umfeld. Zur Meldung


11:43 Uhr: Griechenland übertrifft Maximalziel bei Geldmarktauktion
Athens befürchteter Unfall am Geldmarkt ist ausgeblieben. Griechenland hat am Dienstag 4,06 Milliarden Euro bei Investoren besorgen können, wie die Schuldenagentur PDMA in Athen mitteilte. Damit wurde das Platzierungsziel von 3,125 Milliarden Euro übertroffen. Zur Meldung


11:32 Uhr: KfW-Umfrage: Stimmung im Mittelstand trübt ein
Die Schuldenkrise im Euroraum trübt die Stimmung im deutschen Mittelstand nach einer KfW-Umfrage zunehmend ein - allerdings auf hohem Niveau. Die Geschäftserwartungen seien insgesamt für die kommenden drei Jahre verhalten optimistisch, sagte der Chefvolkswirt der KfW-Bankengruppe, Jörg Zeuner. Zur Meldung


11:21 Uhr: Italiens Zinsen sinken bei Geldmarktauktion
Das Euro-Schwergewicht Italien hat sich problemlos frisches Geld bei Investoren besorgt. Am Dienstag sammelte die drittgrößte Euro-Volkswirtschaft wie geplant 6,5 Milliarden Euro am Geldmarkt ein. Gegenüber der letzten Auktion am 10. Oktober gingen die durchschnittlichen Zinsen von 1,941 auf 1,762 Prozent zurück. Zur Meldung


11:18 Uhr: Schäuble will Griechenland mehr Zeit einräumen
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble will Griechenland mehr Zeit zum Schuldenabbau geben. Grund dafür sei die schwächere Weltwirtschaft und die Rezession in Griechenland, sagte Schäuble. Es könne sein, dass der Zeitpunkt, zu dem Griechenland seinen Schuldenstand auf ein einigermaßen erträgliches Maß von 120 Prozent der Wirtschaftsleistung drücken muss, "möglicherweise in 2020 noch ein wenig zu ehrgeizig ist". Zur Meldung


11:10 Uhr: ZEW-Index trübt überraschend ein
Die Zuversicht deutscher Finanzexperten hat sich im November überraschend eingetrübt. Die ZEW-Konjunkturerwartungen sanken um 4,2 Punkte auf minus 15,7 Zähler, wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mitteilte. Volkswirte hatten hingegen mit einem Anstieg auf minus 10,0 Punkte gerechnet. Zur Meldung


11:06 Uhr: VW meldet kräftiges Absatzplus
Volkswagen kann die schwache Nachfrage in Europa weiterhin mit guten Verkäufen in China und Nordamerika ausgleichen. Der größte europäische Autohersteller konnte im Oktober den Absatz seiner Hauptmarke VW kräftig nach oben schrauben. Mit 501.300 verkauften Autos fiel der vergangene Monat mehr als 16 Prozent besser aus als der Oktober 2011. Zur Meldung


11:01 Uhr: TAG Immobilien verlängert Amtszeit des CEO
Die TAG Immobilien AG gab am Dienstag bekannt, dass ihr Aufsichtsrat in seiner gestrigen Sitzung das Mandat des Vorstandsvorsitzenden Rolf Elgeti vorzeitig verlängert und ihn bis zum 31. Dezember 2017 in seinem Amt bestätigt hat. Zur Meldung


10:56 Uhr: Google fördert junge deutsche Internetfirmen
Google will junge Internet-Unternehmen in Deutschland in den nächsten drei Jahren mit einer Million Euro unterstützen. Der Internet-Konzern wird sich in dem zurzeit entstehenden Startup-Zentrum "Factory" an einem Förderprogramm beteiligen. Zur Meldung


10:46 Uhr: Deutsche Stahlindustrie erholt sich im Oktober leicht
Die deutsche Stahlindustrie hat ihren Abwärtstrend im Oktober zumindest vorübergehend gestoppt. Erstmals seit zwölf Monaten legte die Stahlproduktion im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht zu, wie die Wirtschaftsvereinigung Stahl mitteilte. Die Aussichten für die Branche haben sich aber trotz der leichten Erholung zum Jahresende hin eingetrübt. Zur Meldung


10:44 Uhr: Britanniens Verbraucherpreise ziehen an
In Großbritannien hat sich der Preisauftrieb auf Verbraucherebene im Oktober überraschend und deutlich verstärkt. Die jährliche Inflationsrate stieg von 2,2 Prozent im September auf 2,7 Prozent. Das ist die höchste Rate seit Mai. Zur Meldung


10:39 Uhr: Niederlande refinanzieren sich zu rekordniedrigen Zinsen
Die Niederlande haben sich am Dienstag zu extrem günstigen Konditionen frisches Kapital besorgt. Bei einer Aufstockung zehnjähriger Staatsanleihen mit Fälligkeit 2022 lag die durchschnittliche Rendite bei 1,579 Prozent. Das ist die niedrigste Rendite in dieser Laufzeit seit Einführung des Euro. Zur Meldung


10:38 Uhr: Homag steigert Umsatz und Ergebnis
Die Homag Group, ein Hersteller von Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie, konnte im dritten Quartal bei Umsatz und Auftragseingang zulegen und zudem ihr Ergebnis deutlich steigern. Die Umsatzprognose für 2012 wurde leicht erhöht. Zur Meldung


10:18 Uhr: Constantin wartet mit Millionengewinn auf
Der Medienkonzern Constantin hat dank eines starken Filmgeschäfts im dritten Quartal mehr Umsatz gemacht und schwarze Zahlen geschrieben. Die Erlöse wuchsen zwischen Juli und September dank des erfolgreichen Starts einiger Kinofilme um fast 47 Prozent auf gut 159 Millionen Euro. Unterm Strich verdiente der Konzern 3,8 Millionen Euro. Zur Meldung


10:16 Uhr: CENTROTEC verbessert Ergebnis
Die CENTROTEC Sustainable AG legte am Dienstag die Geschäftszahlen für die ersten neun Monate des laufenden Fiskaljahres vor. Demnach lag der Umsatz mit 388,4 Millionen Euro um 2,7 Prozent über dem Vorjahreswert von 378,1 Millionen Euro. Das EBIT kletterte auf 23,9 Millionen Euro (Vorjahr: 12,4 Millionen Euro inklusive Sonderabschreibungen aus Portfoliobereinigung). Zur Meldung


10:08 Uhr: Ergebnis der Schlichtung zwischen Lufthansa und Gewerkschaft am Mittag erwartet
Der lange schwelende Tarifstreit zwischen der Deutschen Lufthansa und ihren Flugbegleitern dürfte beigelegt sein. Schlichter Bert Rürup hat offenbar nach wochenlangen Verhandlungen einen Kompromiss gefunden und die Kontrahenten vereint. Um 12 Uhr will der ehemalige Wirtschaftsweise in Wiesbaden Details nennen. Zur Meldung


10:06 Uhr: Ströer Out-of-Home mit Gewinneinbruch
Der Werbespezialist Ströer Out-of-Home musste in den ersten neun Monaten des laufenden Fiskaljahres einen deutlichen Rückgang beim bereinigten Periodenergebnis ausweisen. Der um Sondereffekte bereinigte Periodenüberschuss ging von 21,1 Millionen Euro auf 2,8 Millionen Euro zurück. Zur Meldung


10:05 Uhr: Regierung will Versorgern bei alten Kraftwerken entgegenkommen
Die Politik will einem Zeitungsbericht zufolge der Energiebranche beim geplanten Stilllegungsverbot für wichtige Kraftwerke entgegenkommen. Der jüngste Änderungsantrag der schwarz-gelben Koalition für die geplante Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) sehe vor, die Kraftwerke nun doch zusätzlich am Spotmarkt teilnehmen zu lassen, berichtet das "Handelsblatt". Zur Meldung


09:50 Uhr: Wienerberger verbucht sattes Umsatzplus
Der österreichische Baumaterialhersteller Wienerberger konnte im dritten Quartal ein Umsatz- und operatives Ergebniswachstum erzielen. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, konnte der Umsatz in den ersten neun Monaten trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds um 18 Prozent auf 1,74 Milliarden Euro gesteigert werden. Zur Meldung


09:44 Uhr: NORMA steigert Umsatz und Ergebnis
Die NORMA Group konnte in den ersten drei Quartalen mit einem Umsatz- und Ergebnisanstieg aufwarten. Der Umsatz lag in den ersten drei Quartalen mit 467,3 Millionen Euro über dem Vorjahreswert von 441,7 Millionen Euro. Unter dem Strich wurde beim Periodenergebnis ein Anstieg auf 47,2 Millionen Euro ausgewiesen, nach 22,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


09:42 Uhr: Dividendensenkung drückt E.ON-Aktie tief ins Minus
Der Kurs des Energieversorgers E.ON bricht zum Handelsstart um über 8 Prozent auf 15,20 Euro ein. Die Prognosesenkung drückt den Kurs und zieht auch RWE in Mitleidenschaft. "Bei E.ON ist das Thema nun fast durch, bei RWE fürchtet man sich noch davor", sagt ein Händler. Zur Meldung


09:35 Uhr: Schäuble will Aufschub für Griechen durch Mix von Maßnahmen finanzieren
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble will den Aufschub für Griechenland bei der Sanierung seines Haushalts mit einer Kombination verschiedener Maßnahmen finanzieren. "Das kostet nicht unbedingt mehr Geld", sagte er am Dienstag im Südwestrundfunk. "Es erhöht nur den Finanzierungsbedarf auf der Zeitachse. Und dafür müssen Lösungen gefunden werden." Zur Meldung


09:33 Uhr: Swiss Life verbucht höhere Prämieneinnahmen
Der schweizerische Lebensversicherer Swiss Life konnte in den ersten neun Monaten 2012 einen leichten Zuwachs der Prämieneinnahmen verzeichnen. Konzernangaben zufolge wurden Prämieneinnahmen in Höhe von 12,83 Milliarden Schweizer Franken (CHF) erzielt, was einem Wachstum von 1 Prorzent in lokaler Währung entspricht. Zur Meldung


09:30 Uhr: IWF und Eurogruppe streiten um Hilfe für Griechenland
Griechenlands Zahlmeister haben ihren Clinch über die Schuldenmisere am späten Montagabend erstmals öffentlich ausgetragen. Im Anschluss an ein Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel erklärte die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, dass sie mit den Ideen der Europäer nicht übereinstimme. Diese wollen Griechenland bei der Schuldentilgung erhebliche Zugeständnisse machen. Der IWF aber sieht das nicht ein. Zur Meldung


09:25 Uhr: Bertelsmann mit starken Zahlen
Europas führender Medienkonzern Bertelsmann hat in den ersten neun Monaten 2012 Umsatz und Gewinn gesteigert. Der Vorstandsvorsitzende Thomas Rabe zeigte sich zufrieden und bekräftigte die Prognose für das Gesamtjahr. Er rechne mit einem moderaten Umsatzzuwachs und einem hohen operativen Ergebnis. Zur Meldung


09:04 Uhr: Wincor Nixdorf senkt Dividende
Die Wincor Nixdorf AG musste im abgelaufenen Fiskaljahr einen Gewinneinbruch hinnehmen und kündigte eine deutliche Kürzung der Dividende an. Das Periodenergebnis sank im Geschäftsjahr 2011/2012 um 42 Prozent auf 63 Millionen Euro. (Vorjahr: 108 Millionen Euro). Wie der Konzern weiter ausführte, soll die Dividende für das Fiskaljahr 2011/12 auf 1,05 Euro je Aktie sinken, nach 1,70 Euro je Aktie im Vorjahr. Zur Meldung


09:01 Uhr: LPKF hebt nach guten Zahlen Ausblick an
Der Laser-Maschinenbauer LPKF hat seinen Wachstumskurs im dritten Quartal mit großen Schritten fortgesetzt. Den Ausblick für das laufende Jahr hat das Unternehmen nach oben geschraubt. Zur Meldung


08:50 Uhr: Wacker Neuson mit Gewinneinbruch
Der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson bekommt die Zurückhaltung der europäischen Bauwirtschaft zu spüren. Nach einem schwungvollen Start ins Jahr kühlte das Geschäft im dritten Quartal deutlich ab. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern sank um 46,5 Prozent auf 20,1 Millionen Euro. Zur Meldung


08:46 Uhr: RTL Group verdient trotz Umsatzplus weniger
Der größte Werbefernsehsender Europas, die RTL Group, hat in den ersten neun Monaten seinen Umsatz gesteigert. Beim operativen Ergebnis musste der Konzern aber deutliche Abstriche machen. Von Januar bis September 2012 stieg der Umsatz der RTL Group um 4,0 Prozent auf 4,111 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern aber sank um 9,8 Prozent auf 671 Millionen Euro. Zur Meldung


08:35 Uhr: Vodafone leidet unter Eurokrise
Das schwache Geschäft in Südeuropa trifft den britischen Mobilfunker Vodafone hart. Der Umsatz schrumpfte im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahr um 7,4 Prozent auf 21,78 Milliarden Pfund. Während es in Nordeuropa und im Rest der Welt aufwärts ging, brach der vergleichbare Mobilfunkumsatz in Südeuropa um etwa 10 Prozent ein. Zur Meldung


08:33 Uhr: HRE macht Gewinne
Die mit Steuermilliarden gerettete Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) hat ihren Gewinn im dritten Quartal gesteigert. Vor Steuern legte der Ertrag der Deutschen Pfandbriefbank (pbb), in der das Kerngeschäft der HRE gebündelt ist, um 6 Millionen auf 49 Millionen Euro zu. Zur Meldung


08:28 Uhr: LEONI verdient weniger
Der Bordnetzspezialist LEONI hat im dritten Quartal etwas weniger Gewinn erwirtschaftet als vor einem Jahr. Unter dem Strich blieben 31,4 Millionen Euro und damit knapp 5 Prozent weniger als im dritten Quartal 2011. Zur Meldung


08:23 Uhr: Syngenta startet mit Übernahme von Devgen
Der schweizerische Agrochemiekonzern Syngenta hat mit der Übernahme aller ausstehenden Aktien und Bezugsrechte der belgischen Agro-Biotech-Gesellschaft Devgen begonnen. Die Absicht, ein Übernahmeangebot zu unterbreiten, war am 21. September 2012 kommuniziert worden. Zur Meldung


08:11 Uhr: HHLA leidet unter schwacher Konjunktur
Der Hamburger Hafenbetreiber HHLA bekommt die schwache Konjunktur deutlich zu spüren. Im wichtigen Sommerquartal musste das Unternehmen kräftige Rückgänge bei Umsatz und Gewinn hinnehmen. An seiner bereits zweimal gesenkten Prognose für Umsatz und Gewinn hält Konzernchef Klaus-Dieter Peters aber fest. Zur Meldung


08:09 Uhr: Bechtle kappt Gewinnausblick
Der IT-Dienstleister Bechtle rudert wegen der Krise in Europa und der hohen Zahl an neuen Mitarbeitern bei der Gewinnprognose zurück. Beim Gewinn vor Steuern sei der Rekordwert aus dem Jahr 2011 nicht mehr zu erreichen, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


08:03 Uhr: E.ON verdient wieder deutlich mehr
Der Energiekonzern E.ON kann im dritten Quartal die Folgen von Energiewende und Atomausstieg weiter abschütteln. Zudem profitierten die Düsseldorfer von den nach langen Verhandlungen erreichten besseren Konditionen beim Gasbezug vom russischen Energieriesen Gazprom. Zur Meldung


08:02 Uhr: Hapag-Lloyd befürchtet schwaches viertes Quartal
Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd bleibt in einem schwierigen Fahrwasser. Die Schuldenkrise in den südeuropäischen Ländern lähmt die Kauflust der Konsumenten. Handel und Industrie füllen ihre Läger deswegen nicht auf, sondern reduzieren ihre Bestände. So kommen in den kommenden Monaten weniger Waren mit dem Schiff von Fernost nach Europa. Zur Meldung


07:55 Uhr: Nordex kehrt in Gewinnzone zurück
Der Windanlagenhersteller Nordex hat nach drei Verlustquartalen hintereinander die Rückkehr in die Gewinnzone geschafft. Im dritten Jahresviertel verdiente das Unternehmen operativ 15,4 Millionen Euro. Unter dem Strich blieben 7,7 Millionen Euro übrig, mehr als doppelt so viel wie ein Jahr zuvor. Zur Meldung


07:46 Uhr: E.ON kappt Prognose für 2013
Deutschlands größter Energiekonzern E.ON dämpft die Erwartungen für 2013 ein. Die bisherigen Ziele für das nächste Jahr seien wegen erheblicher wirtschaftlicher Unsicherheiten voraussichtlich nicht erreichbar. An den Zielen für das laufende Jahr hält E.ON dagegen fest. Zur Meldung


07:44 Uhr: K+S trotz guter Zahlen vorsichtiger
Der Salz- und Düngemittelkonzern K+S ist wegen trüberer Perspektiven bei Kali- und Magnesiumprodukten für das laufende Jahr etwas vorsichtiger. Bei den bisher für Umsatz und operatives Ergebnis angegebenen Zielspannen werde nun jeweils nur das untere Ende erreicht, teilte der Konzern mit. Darüber hinaus werde auch das Konzernergebnis 2012 zusätzlich belastet. Zur Meldung


07:30 Uhr: Kabel Deutschland bleibt aus Wachstumskurs
Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland bekommt die Krisenstimmung der Telekombranche weiter nicht zu spüren. Dank ihrer konkurrenzlos großen Breitband-Kapazitäten setzten die Unterföhringer im abgelaufenen Geschäftsquartal ihren Umsatz- und Gewinnanstieg fort und erfüllten die Erwartungen am Markt. Zur Meldung


07:21 Uhr: Aareal-Bank-Bilanz leicht über Erwartungen
Die Aareal Bank zollt ihrer vorsichtigen Anlagepolitik Tribut. Im dritten Quartal sackte der Überschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut acht Prozent auf 22 Millionen Euro ab, wie das im MDAX notierte Unternehmen am Dienstag mitteilte. Damit schnitt es etwas besser ab als von Analysten erwartet. Zur Meldung


07:10 Uhr: Italien will wieder konkurrenzfähig werden
Italiens Finanzminister Vittorio Grilli drängt sein Land zu stärkeren Reformen. "Wir Italiener haben es lange versäumt, unser Land konkurrenzfähig zu machen", sagte er im Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Zur Meldung


07:06 Uhr: Microsoft feuert Windows-Chef
Der Softwarekonzern Microsoft hat sich mit sofortiger Wirkung von dem Chef seiner Windows-Sparte, Steven Sinofsky, getrennt. Während Microsoft sich über die offiziellen Gründe für Sinofskys Ausscheiden in Schweigen hüllt, heißt es in Kreisen, dass das Verhältnis zwischen ihm und Teilen des Top-Managements belastet gewesen sei. Zur Meldung


06:45 Uhr: EU will stärker in nationale Stromsubventionen eingreifen
EU-Kommissar Günther Oettinger plant weitreichende Eingriffe in die Energiepolitik der 27 EU-Mitgliedsstaaten. Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung will Oettinger den Strommarkt stärker europäisieren und die bisherigen Fördersysteme der nationalen Regierungen für einzelne Energieträger harmonisieren. Damit könnte auch das deutsche Ökostromfördergesetz EEG in Gefahr geraten. Zur Meldung


06:09 Uhr: Rechnungshof fordert härtere Sparanstrengungen von der Regierung
Trotz der im Haushalt vereinbarten Kürzungen fordert der Bundesrechnungshof die Bundesregierung einem Pressebericht zufolge zu weiteren Sparanstrengungen auf. Hintergrund ist die in der Verfassung verankerte Schuldenbremse, wie die "Hamburger Morgenpost" unter Berufung auf den Bericht zur Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes berichtet. Zur Meldung


00:01 Uhr: Griechenland-Entscheidung auf 20. November verschoben
Die Eurogruppe hat ihre Entscheidung zur Rettung Griechenlands um eine Woche verschoben: Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker berief am Montagabend eine Sondersitzung für den 20. November ein. Bis dahin sollten die fehlenden Elemente vorliegen, damit Entscheidungen getroffen werden könnten, sagte Juncker. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

21:47 Uhr: Updates zu Adidas, Allianz, Deutsche Telekom, Henkel und Siemens
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:39 Uhr: Euro über 1,27 US-Dollar, Goldpreis behauptet
Der Euro zeigte sich am Montag etwas leichter. Die Gemeinschaftswährung hielt sich im Handelsverlauf über der Marke von 1,27 US-Dollar. Im Blickpunkt stehen wieder einmal die Euro-Krise und das Treffen der Euro-Finanzminister bezüglich Griechenlands. Zur Meldung


20:49 Uhr: Troika - Griechenland braucht bis 2016 zusätzlich 32,6 Milliarden Euro
Griechenland benötigt zwischen 2013 und 2016 zusätzlich die hohe Summe von 32,6 Milliarden Euro. Der Betrag wird wirksam, wenn Griechenland zwei Jahre Aufschub bei dem Reform- und Sparkurs erhält, was in Brüssel als ausgemachte Sache gilt. Zur Meldung


20:38 Uhr: Peach Property Group (Deutschland): Börsengang verschoben
Die Peach Property Group (Deutschland) AG , die indirekte deutsche Tochtergesellschaft der schweizerischen Peach Property Group AG , verschiebt ihren geplanten Börsengang. Zur Meldung


20:33 Uhr: Einigung im Tarifkonflikt bei Lufthansa-Flugbegleitern
Im monatelangen Tarifkonflikt der Deutsche Lufthansa-Flugbegleiter gibt es eine Einigung. Zur Meldung


19:39 Uhr: Fitch bestätigt Rating Portugals bei "BB+"
Die Ratingagentur Fitch hat Portugals Kreditwürdigkeit der Note "BB+" trotz wachsender politischer Unzufriedenheit mit dem Sparkurs bestätigt. Zur Meldung


19:34 Uhr: Neuer Rückschlag für Wüstenstromprojekt Desertec: Bosch steigt aus
Neuer Rückschlag für Desertec: Nach Siemens steigt auch Bosch aus dem Wüstenstromprojekt aus. Zur Meldung


19:23 Uhr: E.ON kappt Prognose für 2013 - Ziele für 2012 bestätigt
Eon, der größte deutsche Energiekonzern, muss wegen der schwachen Konjunktur und der Branchenkrise bei der mittelfristigen Prognose zurückrudern. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
13.11.123W Power S.A.
Quartalszahlen
13.11.12Aareal Bank AG
Quartalszahlen
13.11.12adesso AG
Quartalszahlen
13.11.12Aeroporto di Firenze - AdF SPAAz.
Quartalszahlen
13.11.12Aleo Solar AG
Quartalszahlen
13.11.12Astaldi SPAAz.
Quartalszahlen
13.11.12Banca Monte dei Paschi di Siena S.p.A.
Quartalszahlen
13.11.12Banca Popolare di Milano S.c.a r.l.
Quartalszahlen
13.11.12Baytex Energy Corp
Quartalszahlen
13.11.12BDI - BioEnergy International AG
Quartalszahlen
13.11.12Bechtle AG
Quartalszahlen
13.11.12Biotest AG
Quartalszahlen
13.11.12cash.life AG
Quartalszahlen
13.11.12CENTROTEC Sustainable AG
Quartalszahlen
13.11.12Cisco Systems Inc.
Quartalszahlen
13.11.12Conergy AG
Quartalszahlen
13.11.12Constantin Medien AG
Quartalszahlen
13.11.12Deufol SE
Quartalszahlen
13.11.12Deutsche Euroshop AG
Quartalszahlen
13.11.12DIC Asset AG
Quartalszahlen
13.11.12E.ON SE
Quartalszahlen
13.11.12Enel S.p.A.
Quartalszahlen
13.11.12ERG S.P.A.
Quartalszahlen
13.11.12Funkwerk AG
Quartalszahlen
13.11.12Generali Deutschland Holding AG
Quartalszahlen
13.11.12HAHN-Immobilien-Beteiligungs AG
Quartalszahlen
13.11.12Hamburger Hafen und Logistik AG
Quartalszahlen
13.11.12Homag Group AG
Quartalszahlen
13.11.12Home Depot Inc., The
Quartalszahlen
13.11.12Jetter AG
Quartalszahlen
13.11.12K+S AG
Quartalszahlen
13.11.12Kabel Deutschland Holding AG
Quartalszahlen
13.11.12LEM Holding S.A. (N)
Quartalszahlen
13.11.12LEONI AG
Quartalszahlen
13.11.12LPKF Laser & Electronics AG
Quartalszahlen
13.11.12Medgenics Inc
Quartalszahlen
13.11.12Mediaset S.p.A.
Quartalszahlen
13.11.12Nordex AG
Quartalszahlen
13.11.12NORMA Group SE
Quartalszahlen
13.11.12Oldenburgische Landesbank AG (OLB)
Quartalszahlen
13.11.12Pininfarina SPAAz.
Quartalszahlen
13.11.12PSP Swiss Property AG
Quartalszahlen
13.11.12Sabaf Technology and Safety
Quartalszahlen
13.11.12Saks Inc
Quartalszahlen
13.11.12Semperit AG Holding
Quartalszahlen
13.11.12Sonova Holding AG
Quartalszahlen
13.11.12Ströer SE & Co. KGaA
Quartalszahlen
13.11.12Sunways AG
Quartalszahlen
13.11.12Swiss Life Holding AG (N)
Quartalszahlen
13.11.12Tiscali S.p.A.
Quartalszahlen
13.11.12Tornos Holding SA
Quartalszahlen
13.11.12UMS United Medical Systems International AG
Quartalszahlen
13.11.12UniCredit S.p.A.
Quartalszahlen
13.11.12Vivendi S.A.
Quartalszahlen
13.11.12Wacker Neuson SE
Quartalszahlen
13.11.12Weatherford International AG
Quartalszahlen
13.11.12Wienerberger AG
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
13.11.2012
01:00
EcoFin-Treffen
13.11.2012
01:01
RICS Immobilienpreisbilanz
13.11.2012
01:30
Geschäftskonditionen der National Australia Bank
13.11.2012
01:30
National Australia Bank Unternehmensvertrauen
13.11.2012
05:30
Kapazitätsnutzung
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Aareal Bank AG33,80
-0,70%
Aareal Bank Jahreschart
adidas AG138,48
0,62%
adidas Jahreschart
Air Berlin plc0,58
-0,52%
Air Berlin Jahreschart
Airbus Group SE58,35
-2,54%
Airbus Group Jahreschart
AK Steel Holding Corp.8,95
5,63%
AK Steel Jahreschart
Allianz147,74
-0,45%
Allianz Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)715,39
-0,25%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)703,97
0,28%
Alphabet Jahreschart
Amazon.com692,96
-0,22%
Amazoncom Jahreschart
Apple Inc.102,73
-0,32%
Apple Jahreschart
Bayer87,50
0,93%
Bayer Jahreschart
Bechtle AG86,00
-1,32%
Bechtle Jahreschart
Bilfinger SE35,79
0,18%
Bilfinger Jahreschart
Boeing Co.141,85
-1,51%
Boeing Jahreschart
CENTROTEC Sustainable AG14,74
-0,73%
CENTROTEC Sustainable Jahreschart
Commerzbank6,57
-1,65%
Commerzbank Jahreschart
Conergy AG0,01
-10,00%
Conergy Jahreschart
Constantin Medien AG1,79
2,52%
Constantin Medien Jahreschart
Continental AG165,54
-0,87%
Continental Jahreschart
Crédit Agricole S.A. (Credit Agricole)10,66
-0,60%
Crédit Agricole Jahreschart
Deutsche Bank AG14,83
-1,34%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG71,73
0,32%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG74,47
0,28%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Euroshop AG35,88
-0,88%
Deutsche Euroshop Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG12,17
-0,35%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Post AG28,96
-0,22%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG14,69
0,75%
Deutsche Telekom Jahreschart
DEUTZ AG5,10
-1,09%
DEUTZ Jahreschart
deVGen NVActdeVGen NVAct Jahreschart
E.ON AG (spons. ADRs)6,11
0,81%
EON Jahreschart
E.ON SE6,10
-0,23%
EON Jahreschart
ElringKlinger AG13,20
-0,15%
ElringKlinger Jahreschart
Fraport AG53,90
-0,38%
Fraport Jahreschart
Hamburger Hafen und Logistik AG16,45
0,37%
Hamburger Hafen und Logistik Jahreschart
Hannover Rueck100,51
0,87%
Hannover Rueck Jahreschart
Henkel KGaA Vz.106,40
-0,09%
Henkel vz Jahreschart
Homag Group AG42,00
-0,71%
Homag Group Jahreschart
Home Depot Inc., The121,62
-0,09%
Home Depot Jahreschart
Hon Hai Precision Industry4,75
-0,71%
Hon Hai Precision Industry Jahreschart
HSBC Holdings plc7,43
-0,19%
HSBC Jahreschart
Intel Corp.31,99
-0,03%
Intel Jahreschart
K+S AG19,60
-1,97%
K+S Jahreschart
K+S AG (K + S K&S) (Inhaberaktien)K+S Jahreschart
Kabel Deutschland Holding AG108,50
-0,87%
Kabel Deutschland Jahreschart
Klöckner & Co10,14
-0,98%
KlöcknerCo Jahreschart
KRONES AG84,26
-0,96%
KRONES Jahreschart
Lagardere S.C.A.22,80
-0,39%
Lagardere SCA Jahreschart
LEONI AG29,67
-0,77%
LEONI Jahreschart
Lorillard IncLorillard Jahreschart
LPKF Laser & Electronics AG5,90
-0,92%
LPKF LaserElectronics Jahreschart
Merck Co.56,83
-1,06%
Merck Jahreschart
Merck KGaA92,34
-0,11%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.55,54
-0,14%
Microsoft Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)169,60
0,03%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)3,94
-1,89%
Nokia Jahreschart
Nordex AG19,19
-3,32%
Nordex Jahreschart
NORMA Group SE36,90
-0,54%
NORMA Group Jahreschart
Peach Property Group (Deutschland) AGPeach Property Group (Deutschland) Jahreschart
Peach Property Group AG15,08
3,30%
Peach Property Group Jahreschart
Rheinmetall AG65,69
-1,17%
Rheinmetall Jahreschart
RWE AG St.11,59
-0,06%
RWE Jahreschart
Ryanair13,86
0,73%
Ryanair Jahreschart
Ryanair Holdings plc (Spons. ADRS)Ryanair Jahreschart
Saks IncSaks Jahreschart
Samsung Electronics GDRS685,73
-2,02%
Samsung Electronics GDRS Jahreschart
SAP SE (spons. ADRs)77,09
-1,62%
SAP Jahreschart
Sharp Corp.1,53
0,26%
Sharp Jahreschart
Siemens AG105,69
-0,28%
Siemens Jahreschart
Ströer SE & Co. KGaA35,50
1,57%
Ströer Jahreschart
Swiss Life Holding AG (N)254,48
-1,22%
Swiss Life Jahreschart
Syngenta AG369,40
1,57%
Syngenta Jahreschart
TAG Immobilien AG11,54
-0,52%
TAG Immobilien Jahreschart
TeliaSonera AB3,46
-0,40%
TeliaSonera Jahreschart
TUI AG12,34
-0,70%
TUI Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)118,78
-0,85%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)127,11
-0,69%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
Wacker Neuson SE13,32
-2,04%
Wacker Neuson Jahreschart
Wienerberger AG16,53
-0,21%
Wienerberger Jahreschart
Wincor Nixdorf AG64,79
-0,63%
Wincor Nixdorf Jahreschart
Xerox Corp.8,91
1,39%
Xerox Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO