aktualisiert: 13.12.2012 22:29
Bewerten
 (1)

DAX schließt mit Verlust -- US-Börsen im Rückwärtsgang -- Deutsche Bank kündigt hohe Belastungen an -- EU gibt Milliardenhilfe für Griechenland frei

Euro zeigt sich fester. Yahoo begrüßt neues Mitglied im Verwaltungsrat. Umsätze an Terminbörse Eurex gefallen. Boehner: Obama nimmt Ausgabenkürzungen nicht ernst. EnCana und PetroChina arbeiten in Kanada zusammen. Erhöhung HSH-Garantie wird konkret geprüft. S&P droht Großbritannien mit Herabstufung.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Nachdem der DAX am Mittwoch bei 7.626,40 Punkten den höchsten Stand seit fast fünf Jahren markieren konnte, musste er am Donnerstag einen moderaten Verlust verbuchen. Der deutsche Leitindex schloss bei 7.582 Punkten um 0,43 Prozent schwächer (Late-DAX-Schluss: 7.560,16 Punkte). Die Käufer hielten sich nach den Anstiegen der letzten Tage erst einmal zurück. Der TecDAX ging um 0,3 Prozent leichter bei 833 Zählern aus dem Handel.
Der EURO STOXX 50 schloss mit einem leichten Verlust von 0,3 Prozent bei 2.623 Punkten. Die Ankündigung einer neuen Geldschwemme durch die US-Notenbank löste am Donnerstagmittag keine Euphorie an Europas Börsen aus.
Der Dow Jones fiel am Donnerstag um 0,56 Prozent auf 13.170,72 Zähler zurück. Der Nasdaq Composite verlor 0,72 Prozent und schloss auf 2.992,16 Punkten. Ben Bernanke hat bei der gestrigen Fed-Sitzung zwar wie erwartet das Anleihenkaufprogramm aufgestockt, aber gleichzeitig eindringlich vor der Fiskalklippe gewarnt. Diese ist nach wie vor ungelöst und die Fronten scheinen sich wieder verhärtet zu haben.
Die guten Vorgaben aus Europa und die Entscheidung der US-Notenbank weitere Milliarden in den Markt zu pumpem ließen den japanischen Leitindex Nikkei 225 am Donnerstag deutlich steigen. Der Index kletterte um 1,68 Prozent auf 9.742 Punkte. In Hongkong büßte der Hang Seng dagegen 0,26 Prozent auf 22.445 Punkte ein.
22:10 Uhr: Updates zu Allianz, Beiersdorf, EADS und Henkel
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:35 Uhr: Euro zeigt sich gegenüber US-Dollar fester, Gold tendiert dagegen schwächer
Der Euro zeigte sich am Donnerstag an den Devisenmärkten im Vergleich zum US-Dollar fester. Dabei stieg die europäische Gemeinschaftswährung auf 1,3075 US-Dollar. Im Fokus stand einmal mehr der ungeklärte US-Haushaltsstreit. Zur Meldung


21:30 Uhr: Yahoo begrüßt neues Mitglied im Verwaltungsrat
Die Yahoo! Inc. hat am Donnerstag einige Veränderungen in ihrem Verwaltungsrat bekannt gegeben. Zur Meldung


20:40 Uhr: Umsätze an Terminbörse Eurex gefallen
Die Umsätze mit Aktienoptionen an der Terminbörse Eurex sind am Donnerstag gefallen. Insgesamt wurden bis 20.00 Uhr 568 011 (Mittwoch: 793 809) Kontrakte gehandelt. Zur Meldung


20:35 Uhr: Boehner - Obama nimmt Ausgabenkürzungen nicht ernst
Sich verhärtende Fronten im Haushaltsstreit zwischen Demokraten und Republikanern haben am Donnerstag die US-Börsen belastet. Der Republikaner und Sprecher des Repräsentantenhauses, John Boehner, hatte gesagt, dass Präsident Barack Obama es mit den Ausgabenkürzungen nicht wirklich ernst meine. Zur Meldung


20:30 Uhr: EnCana und PetroChina arbeiten in Kanada zusammen
Der kanadische Öl- und Erdgaskonzern EnCana Corp. gab am Donnerstag bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung über ein Joint-Venture mit dem chinesische Ölgigant PetroChina Co. Ltd. geschlossen hat. Zur Meldung


19:40 Uhr: Erhöhung HSH-Garantie wird konkret geprüft
Schleswig-Holstein wird laut Finanzministerin Monika Heinold Bank alle Maßnahmen unterstützen, die zu einer Stabilisierung der HSH Nordbank führen können. Zur Meldung


19:30 Uhr: S&P droht Großbritannien mit Herabstufung
Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat dem hochverschuldeten Großbritannien mit der Aberkennung seiner Bestnote gedroht. Zur Meldung


19:25 Uhr: Wolford - Aufsichtsrat nimmt Vorstandsumbildung vor
Der österreichische Modekonzern Wolford AG gab am Donnerstag bekannt, dass der Aufsichtsrat in seiner heutigen Aufsichtsratssitzung ein neues Vorstandsmitglied bestellt hat. Zur Meldung


17:37 Uhr: Daimler stellt Vertrieb in Österreich und Ungarn neu auf
Nach der Vertriebsreform in China will Daimler nun auch den Verkauf seiner Autos in Österreich und Ungarn neu organisieren. Das neue System soll vom kommenden Jahr an in Kraft treten, sagte ein Daimler-Sprecher am Donnerstag und bestätigte Informationen der "Automobilwoche". Zur Meldung


17:29 Uhr: Wowereit will Eröffnungstermin für Flughafen nicht garantieren
Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) will nicht versprechen, dass der 27. Oktober 2013 als Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen gehalten werden kann. "Es gibt noch viele Probleme zu bewältigen", sagte Wowereit am Donnerstag im Berliner Abgeordnetenhaus. Zur Meldung


17:08 Uhr: UBS droht wegen Libor-Skandal Milliardenstrafe
Die Schweizer Großbank UBS muss wegen des Libor-Skandals offenbar tief in die Tasche greifen. Um die Ermittlungen von amerikanischen und britischen Behörden beizulegen, sollen die Schweizer mehr als eine Milliarde Dollar bezahlen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg. Zur Meldung


16:55 Uhr: Bundestag beschließt strengere Regeln für Derivatehandel
Die umstrittenen Derivategeschäfte außerhalb von Börsen werden künftig schärfer kontrolliert. Als Konsequenz aus der Finanzmarktkrise verabschiedete der Bundestag am Donnerstag mit großer Mehrheit neue, strengere Regeln für diesen Markt. Zur Meldung


16:40 Uhr: Härtere US-Regulierung droht Deutsche Bank "signifikant" zu treffen
Die Deutsche Bank blickt mit großer Sorge auf die Pläne in den USA, ausländische Banken zur Einhaltung der so genannten Dodd-Frank-Finanzreformen zu zwingen. Dies könnte einen "signifikanten Einfluss" auf die Deutsche Bank haben, sagte Finanzvorstand Stefan Krause. Zur Meldung


16:30 Uhr: LWL-Finanzausschuss lehnt Verkauf der Provinzial Nordwest ab
Der Finanzausschuss des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) hat sich gegen einen Verkauf des Versicherers Provinzial Nordwest an einen privaten Wettbewerber ausgesprochen. Das sagte ein LWL-Sprecher der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag in Münster. Zur Meldung


16:10 Uhr: US-Lagerbestände wachsen an
Die Lagerbestände in den US-amerikanischen Industrie- und Handelsunternehmen sind im Oktober 2012 gegenüber dem Vormonat angestiegen. So kletterten die Lagerbestände gegenüber dem Vormonat um 0,4 Prozent. Zur Meldung


16:03 Uhr: Jenoptik legt Standorte zusammen
Der Technologiekonzern JENOPTIK zieht Standorte in den USA und in Deutschland zusammen, um Kosten zu sparen. Die Optikfertigung in den USA werde konzentriert, die Herstellung von Energiesystemen an zwei deutschen Standorten gebündelt, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


15:53 Uhr: Spanische Bad Bank nimmt ihre Tätigkeit auf
Die spanische Bad Bank zur Abwicklung fauler Immobilienkredite nimmt ihre Tätigkeit auf. Wie der staatliche Bankenrettungsfonds Frob am Donnerstag mitteilte, wurde das Institut mit einem Startkapital von 827 Millionen Euro ausgestattet. Zur Meldung


15:41 Uhr: Bürger werden 2013 um maximal zwei Euro pro Monat entlastet
Die Anhebung des steuerlichen Grundfreibetrages wird sich in den Geldbeuteln der Bürger kaum bemerkbar machen. Nach Berechnungen des Berliner Steuerexperten Frank Hechtner werden die Steuerzahler 2013 um höchstens zwei Euro im Monat entlastet, 2014 kommt dann noch einmal eine maximale Entlastung von 3,60 im Monat hinzu. Zur Meldung


15:24 Uhr: CVS Caremark kündigt Dividendenerhöhung an
Die amerikanische Drugstore-Kette CVS Caremark hat am Donnerstag eine Dividendenerhöhung und ein milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm angekündigt. Außerdem wurde die Prognose für das Fiskaljahr 2013 konkretisiert. Zur Meldung


15:15 Uhr: Kartellamt äußert Bedenken gegen höheren Anteil von Asklepios am Konkurrenten Rhön
Das Bundeskartellamt bremst den drittgrößten deutschen Klinikkonzern Asklepio bei seinem Vorhaben, seinen Anteil an RHÖN-KLINIKUM weiter aufzustocken, vorerst aus. Die Behörde hat Bedenken gegen die Aufstockung der Anteile an Rhön, wie das Kartellamt am Donnerstag mitteilte. Zur Meldung


15:03 Uhr: Merkel zuversichtlich vor EU-Gipfel in Brüssel
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich bei ihrem Eintreffen in Brüssel zuversichtlich über die Aussichten des bevorstehenden EU-Gipfels gezeigt. "Ich freue mich auf die Beratungen", sagte sie am Donnerstag. Zur Meldung


14:45 Uhr: US-Einzelhandelsumsätze steigen im November weniger als erwartet
Die Umsätze der US-Einzelhändler sind im November weniger stark gestiegen als erwartet. Im Monatsvergleich seien die Umsätze um 0,3 Prozent geklettert, wie das amerikanische Handelsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Zur Meldung


14:38 Uhr: Airbus erhält Auftrag über 100 Maschinen von AirAsia
Der Flugzeughersteller Airbus kann sich über eine große Bestellung aus Asien freuen. AirAsia, der größte Billigflieger des Kontinents, hat bei der EADS-Tochter einen Auftrag über 100 Maschinen des Typs A320 platziert. Nach Listenpreis hat die Order ein Volumen von 9,37 Milliarden Dollar. Zur Meldung


14:33 Uhr: US-Erzeugerpreisindex fällt
In den USA ist der Index der Erzeugerpreise im November um 0,80 Prozent gefallen. Experten hatten einen schwächeren Rückgang um 0,5 Prozent erwartet, nachdem der Index im Vormonat um 0,2 Prozent gesunken war. Zur Meldung


14:31 Uhr: Weniger US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
In den USA ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche zurückgegangen. So wurden noch 343.000 Erstanträge verzeichnet nach 370.000 neuen Anträgen in der Vorwoche. Experten hatten mit einem gleichbleibenden Niveau gerechnet. Zur Meldung


14:17 Uhr: AstraZeneca erleidet Rückschlag bei Entwicklung von Arthritis-Mittel
Der zweitgrößte britische Pharmakonzern AstraZeneca muss einen Rückschlag bei der Entwicklung eines Medikaments zur Behandlung von Arthritis einstecken. Fostamatinib gegen rheumatoide Arthritis habe in den Studien im Vergleich mit dem Konkurrenzprodukt Humira schlechter abgeschnitten, so das Unternehmen. Zur Meldung


13:57 Uhr: Deutsche Bank kündigt hohe Belastungen an
Die Deutsche Bank rechnet wegen des anstehenden Konzernumbaus im Schlussquartal mit hohen Belastungen. Sondereffekte werden sich signifikant negativ auf den Gewinn des Instituts auswirken, teilte das Kreditinstitut am Donnerstag mit. Zur Meldung


13:46 Uhr: Zeiss hält Gesamtumsatz stabil
Die konjunkturellen Schwankungen im Halbleitergeschäft bremsen den Optikkonzern Carl Zeiss etwas aus. In der wichtigen Sparte konnte das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr 967 Millionen Euro und damit 18 Prozent weniger umsetzen. In der Gruppe blieben die Gesamterlöse mit 4,16 Milliarden Euro stabil. Zur Meldung


13:43 Uhr: Mercedes-Motorsportchef Haug geht
Der deutsche Autobauer Daimler trennt sich zum Jahresende vom langjährigen Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. Das teilte Daimler am Donnerstag überraschend mit. Der Vertrag mit dem 60-Jährigen werde im "beiderseitigen Einvernehmen" aufgelöst, hieß es. Zur Meldung


13:35 Uhr: Sprint will Clearwire komplett übernehmen
Der drittgrößte US-amerikanische Mobilfunker Sprint Nextel will die Tochter Clearwire vollständig übernehmen. Das teilte der Telekom-Konkurrent am Donnerstag mit. Die Komlettübernahme des Datendienstleisters soll 2,1 Milliarden Dollar kosten. Zur Meldung


13:27 Uhr: VW steigert Nutzfahrzeugabsatz
Der Automobilkonzern Volkswagen konnte den Nutzfahrzeugabsatz in den ersten elf Monaten des laufenden Jahres weiter verbessern. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, lieferte die Konzernsparte Volkswagen Nutzfahrzeuge im Zeitraum von Januar bis November weltweit 501.000 Transporter und Pickups aus. Zur Meldung


13:23 Uhr: TV-Hersteller Loewe streicht rund 190 Stellen
Der schwächelnde Fernsehhersteller Loewe will mit einem Stellenabbau Kosten sparen und damit seine rasante Talfahrt stoppen. Insgesamt sollten 190 Arbeitsplätze wegfallen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Zur Meldung


13:16 Uhr: EVN verbessert Gewinn
Der österreichische Energieversorger EVN konnte im abgelaufenen Fiskaljahr einen leichten Gewinnanstieg ausweisen. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, lag der Umsatz im Geschäftsjahr 2011/12 mit 2,86 Milliarden Euro um 4,3 Prozent über dem Vorjahreswert. Zur Meldung


13:13 Uhr: Pier 1 Imports steigert Quartalsgewinn
Der US-Möbelhändler Pier 1 Imports gab am Donnerstag bekannt, dass sein Gewinn im dritten Quartal angesichts eines klaren Umsatzwachstums und verbesserter Margen leicht gestiegen ist. Der Nettogewinn belief sich auf 23,7 Millionen Dollar, gegenüber einem Gewinn von 23 Millionen Dollar im Vorjahr. Zur Meldung


13:12 Uhr: Porsche verkürzt Arbeitszeit in der Produktion
Beim Autobauer Porsche haben Unternehmensleitung und Betriebsrat ein umfangreiches Paket zur Flexibilisierung der Arbeitszeit geschnürt. Vorstandschef Matthias Müller sagte am Donnerstag, damit solle die Wettbewerbsüberlegenheit nachhaltig abgesichert werden. Zur Meldung


13:11 Uhr: VW-Billigauto könnte 2015 in China starten
Europas größter Autohersteller Volkswagen könnte ein Billigauto für unter 8.000 Euro schon 2015 in China auf den Markt bringen. Eine Entscheidung darüber werde im Januar fallen, sagte der zuständige VW-Manager Hans Demant. Zur Meldung


12:54 Uhr: EZB kann bereits vor März 2014 Banken direkt beaufsichtigen
Die Europäische Zentralbank (EZB) soll nach Angaben aus deutschen Regierungskreisen schon vor dem 1. März 2014 einzelne Banken direkt beaufsichtigen können, wenn der Euro-Rettungsfonds ESM sie darum bittet. Notwendig dafür sei aber ein einstimmiger Antrag, und die EZB müsse erklären, dass sie bereits in der Lage sei, dies zu übernehmen, sagte ein Regierungsbeamte in Berlin. Zur Meldung


12:50 Uhr: Renault verkauft Volvo-Beteiligung
Der französische Automobilhersteller Renault hat sich von seiner Restbeteiligung am schwedischen Nutzfahrzeughersteller Volvo getrennt. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, wurden im Rahmen eines Private Placements insgesamt 138.604.945 Volvo-Anteilsscheine zu jeweils 92,25 Schwedischen Kronen (SEK) veräußert. Zur Meldung


12:49 Uhr: IWH: Deutsche Wirtschaft nimmt in 2013 wieder Fahrt auf
Die deutsche Wirtschaft wird nach Einschätzung des Wirtschaftsforschungsinstituts IWH im Verlauf des Jahres 2013 wieder Fahrt aufnehmen. Nachdem sich die konjunkturelle Dynamik im Jahresverlauf 2012 immer mehr abgeschwächt habe, werde das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal sogar um 0,2 Prozent schrumpfen, schreibt das IWH. Zur Meldung


12:38 Uhr: Daimler ruft tausende Mercedes S-Klasse zurück
Der Autobauer Daimler muss wegen Benzingeruchs Tausende S-Klassen zurückrufen. Grund sei ein undichter Kraftstofffilter im Kofferraum, sagte ein Daimler-Sprecher und bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Zur Meldung


12:31 Uhr: Verteidigung fordert Freispruch für Ex-Media-Markt-Deutschlandchef
Im millionenschweren Schmiergeldprozess gegen den ehemaligen Deutschlandchef von Media Markt, Michael Rook, hat die Verteidigung Freispruch für den 48-Jährigen gefordert. "Wir haben bei Herrn Rook kein Motiv", sagte sein Anwalt vor dem Augsburger Landgericht. Zur Meldung


12:30 Uhr: Apple und Verlage einigen sich mit EU-Kommission über E-Book-Preise
Die EU-Kommission hat bei Apple und vier großen Verlagen eine Lockerung der Preise für digitale Bücher durchgesetzt. Sie verpflichteten sich, aktuelle Verträge, bei denen die Verlage den Preis für E-Books bestimmten, aufzulösen und Händlern für mindestens zwei Jahre mehr Spielraum für Rabatte zu geben. Zur Meldung


12:19 Uhr: BG Group ernennt neuen Chef
Der britische Energie- und Erdgasversorger BG Group hat Chris Finlaysonm, derzeit Executive Director und Managing Director BG Advance, zum neuen CEO bestellt. Finlayson folgt auf Sir Frank Chapman und tritt sein neues Amt zum 1. Januar 2013 an. Zur Meldung


12:11 Uhr: EU gibt Milliardenhilfe für Griechenland frei
Die Euro-Finanzminister haben die milliardenschweren Notkredite für Griechenland endgültig freigegeben. Das teilte Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker am Donnerstag nach einem Treffen der Kassenhüter in Brüssel mit. Zur Meldung


12:05 Uhr: Moody's prüft Abstufung von ThyssenKrupp-Bonität
Nach dem Milliardenverlust von knapp 5 Milliarden Euro für das abgelaufene Geschäftsjahr zieht die Ratingagentur Moody's eine Abstufung von ThyssenKrupp in Erwägung. Derzeit wird die Bonität des Konzerns mit "Baa3" bewertet. Zur Meldung


11:57 Uhr: Mitsubishi Heavy Industries übernimmt Sparte von United Technologies
Der japanische Maschinenbaukonzern Mitsubishi Heavy Industries wird die Sparte Pratt & Whitney Power Systems (PWPS) des US-Mischkonzerns United Technologies übernehmen. Finanzielle Einzelheiten der Transaktion wurden nicht genannt. Zur Meldung


11:55 Uhr: EnBW-Untersuchungsausschuss bleibt auch 2013 bestehen
Der Untersuchungsausschuss zum EnBW-Deal im Landtag muss länger als geplant arbeiten. Das Gremium will abwarten, bis die Unterlagen der Stuttgarter Staatsanwaltschaft komplett zur Verfügung stehen und seine Arbeit im kommenden Jahr fortsetzen. Zur Meldung


11:38 Uhr: NRW-Wirtschaftsminister: Keine Entlassungen bei Opel
Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) hat Opel und den US-Mutterkonzern General Motors aufgefordert, auf betriebsbedingte Kündigungen im Werk Bochum zu verzichten. "Es darf keine Entlassung in die Arbeitslosigkeit geben", verlangte Duin. Zur Meldung


11:34 Uhr: SKODA-Absatz steigt
Der Volkswagen-Tochter SKODA hat im November einen Anstieg der weltweiten Auslieferungen erreicht. Im Berichtsmonat wurden 77.900 SKODA-Modelle ausgeliefert, was gegenüber dem Vorjahreswert von 75.000 Fahrzeugen einem Plus von 3,8 Prozent entspricht. Zur Meldung


11:33 Uhr: Scheidender Eurogruppen-Chef wünscht sich schnelle Nachfolgeregelung
Die Nachfolge an der Spitze der Eurogruppe sollte nach Ansicht ihres scheidenden Chefs Jean-Claude Juncker so schnell wie möglich geregelt werden. Auf die Frage, ob er schon beim Gipfeltreffen der EU-Staats- und Regierungschefs eine Entscheidung über den Spitzenposten erwarte, sagte Juncker: "Je schneller umso besser." Zur Meldung


11:30 Uhr: Italien muss für frisches Geld erneut weniger Zinsen zahlen
Nach einer erfolgreichen Geldmarktauktion zur Wochenmitte hat Italien sich am Donnerstag weitere Mittel bei Investoren besorgt. Trotz der anhaltenden politischen Turbulenzen gelang es, zwei Anleihen zu gesunkenen Zinsen zu verkaufen. Zur Meldung


11:22 Uhr: Schweizerische Nationalbank will Wechelskurs zwischen Franken und Euro beibehalten
Die Schweizerische Nationalbank will die Obergrenze für die Heimatwährung weiter beibehalten. Wie die Zentralbank mitteilte, ist der Schweizer Franken (CHF) auch bei einem Kurs von 1,20 CHF pro Euro nach wie vor hoch bewertet. Zur Meldung


11:21 Uhr: ArcelorMittal zeigt Interesse an Stahlwerken von ThyssenKrupp
Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal hat öffentlich Interesse an dem zum Verkauf stehenden US-Stahlwerk des angeschlagenen Industriekonzerns ThyssenKrupp bekundet. "Wir schauen uns das an", sagte Vorstandschef Lakshmi Mittal der "Financial Times". Zur Meldung


11:20 Uhr: Spanien platziert erfolgreich Bond mit 30 Jahren Laufzeit
Spanien ist es am Donnerstag gelungen, erstmals seit gut eineinhalb Jahren eine Staatsanleihe mit dreißigjähriger Laufzeit zu platzieren. Zusammen mit zwei weiteren Papieren nahm das krisengeschwächte Euroland insgesamt 2,02 Milliarden Euro auf. Die Summe lag sogar etwas höher als die angestrebte Kapitalaufnahme. Zur Meldung


11:10 Uhr: AXA und Deutsche Beamtenversicherung kürzen Überschussbeteiligung bei Lebensversicherungen
Die Lebensversicherungskunden der AXA und der Deutschen Beamtenversicherung (DBV) müssen sich wie Versicherte vieler Konkurrenten auf eine geringere Überschussbeteiligung einstellen. Die laufende Verzinsung, die sich aus dem Garantiezins und dem Anteil am Zinsüberschuss zusammensetzt, sinkt 2013 wegen des niedrigen Zinsniveaus an den Finanzmärkten um 0,15 Prozentpunkte auf 3,65 Prozent. Zur Meldung


11:00 Uhr: EZB sieht erste Anzeichen einer finanziellen Entspannung
Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht drei Monate nach ihrer Zusage, notfalls unbegrenzt Staatsanleihen zu kaufen, erste Anzeichen einer finanziellen Entspannung im Euroraum. In ihrem aktuellen Monatsbericht weist sie auf eine Stabilisierung der Target2-Salden und die günstige Entwicklung der Bankeinlagen im Euroraum hin. Zur Meldung


10:52 Uhr: EZB erwartet weiteres Rezessionsjahr für die Eurozone
Die Risiken für die Konjunktur im Euroraum bleiben nach Einschätzung der Europäischen Zentralbank (EZB) groß. Ein weiteres Rezessionsjahr steht wohl bevor. Zur Meldung


10:49 Uhr: Deutsche Bahn will gegen Schienenkartell klagen
Die Deutsche Bahn will Kreisen zufolge die an einem Schienenkartell beteiligten Unternehmen auf hohen Schadensersatz verklagen. Der Staatskonzern wolle mehr als 750 Millionen Euro zurückholen, hieß es in Unternehmenskreisen, die damit einem entsprechenden Vorabbericht des "Manager Magazins" bestätigten. Die Klage richtet sich gegen die Stahlkonzerne ThyssenKrupp und voestalpine sowie eine Vossloh-Tochter. Zur Meldung


10:48 Uhr: Europäische Fluggesellschaften versuchen beim Personal zu sparen
Die etabliertesten europäischen Fluggesellschaften versuchen sich derzeit angesichts der Kampfansage von Billigfliegern mit aller Kraft über Wasser zu halten. Inzwischen greifen die Restrukturierungen auf einen Kostenblock über, der bisher weitgehend außen vor geblieben ist: das Personal. Zur Meldung


10:33 Uhr: Vossloh liefert 22 Straßenbahnen nach Brasilien
Der Verkehrstechnikkonzern Vossloh hat aus Brasilien einen Auftrag für den Bau von 22 Straßenbahnen im Wert von 90 Millionen Euro erhalten. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen die Züge in der Metropole Sao Paulo eingesetzt und zwischen 2014 und 2015 ausgeliefert werden. Zur Meldung


10:28 Uhr: EU will Milliarden für Griechenland endlich freigeben
Nach monatelanger Hängepartie wollen die Euro-Finanzminister die nächsten Hilfskredite an Athen von insgesamt 44 Milliarden Euro endgültig freigeben. Die Euro-Kassenhüter zeigten sich am Donnerstag in Brüssel zu Beginn ihres Treffens zuversichtlich. Zur Meldung


10:21 Uhr: Bank of America steigt aus Joint Venture in Japan aus
Die US-Großbank Bank of America zieht sich aus einem Vermögensverwalter in Japan zurück. Für 39 Milliarden Yen (362 Millionen Euro) übernimmt der Finanzkonzern Mitsubishi UFJ Financial Group den 49-prozentigen Anteil der Amerikaner an dem bisherigen Gemeinschaftsunternehmen Mitsubishi UFJ Merrill Lynch PB Securities. Zur Meldung


10:18 Uhr: Deutscher Maschinenbau zurück auf Rekordnivau
Der deutsche Maschinenbau trotzt dem schwierigen Marktumfeld und erreicht 2012 wieder sein Rekordniveau aus dem Vorkrisenjahr 2008. "Die Aufholjagd im deutschen Maschinenbau konnte 2012 in nur drei Jahren erfolgreich beendet werden", sagte der Präsident des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, Thomas Lindner. Zur Meldung


10:17 Uhr: Italiens Inflation schwächt sich ab
In Italien hat sich der Anstieg der Verbraucherpreise im November weiter abgeschwächt. Die Inflationsrate, gemessen am Harmonisierten Verbraucherpreisindex HVPI, sank von 2,8 Prozent im Vormonat auf 2,6 Prozent. Zur Meldung


10:05 Uhr: EZB sieht 2013 moderate Konjunkturerholung
Die Europäische Zentralbank (EZB) bewertet die Aussichten für die Konjunktur des Euroraums nach wie vor verhalten. Die wirtschaftliche Schwächephase dürfte sich bis ins kommende Jahr hinein fortsetzen, heißt es im Monatsbericht der Notenbank. Erst im Jahresverlauf 2013 sei mit einer allmählichen Erholung zu rechnen. Zur Meldung


10:04 Uhr: ifo-Institut senkt Konjunkturprognose
Schrumpfkurs bis Jahresende, mühsamer Aufschwung im nächsten Jahr: Das Münchner Ifo-Institut sieht die deutsche Wirtschaft vor mageren Zeiten. In der am Donnerstag veröffentlichten Konjunkturprognose stellt das Institut ein Wachstum des deutschen Bruttoinlandsprodukts (BIP) in Höhe von 0,7 Prozent für 2013 in Aussicht. Im Sommer war das Ifo noch von 1,3 Prozent ausgegangen. Zur Meldung


09:52 Uhr: Brandenburg bei Ausbau der erneuerbaren Energien erneut Spitzenreiter
Brandenburg hat seinen ersten Platz beim Ausbau der erneuerbaren Energien unter den 16 Bundesländern verteidigt. Wie die Agentur für erneuerbare Energien (AEE) mitteilte, wird das Land wegen seiner Erfolge beim Ausbau von Wind- und Solarenergie wie schon 2008 und 2010 auch 2012 mit dem "Leitstern" ausgezeichnet. Zur Meldung


09:47 Uhr: Verhaftete Angestellte der Deutschen Bank werden am Mittag dem Haftrichter vorgeführt
Nach der Großrazzia bei der Deutsche Bank werden heute fünf Mitarbeiter dem Haftrichter vorgeführt. Die Verhandlung über den Fortbestand der Haftbefehle soll gegen Mittag beim Amtsgericht Frankfurt stattfinden. Zur Meldung


09:37 Uhr: Merkel sieht Jugendarbeitslosigkeit als zentrales Thema in Europa
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Jugendarbeitslosigkeit erneut als zentrales Thema in Europa bezeichnet. Die jungen Menschen bräuchten Zukunftsperspektiven, sagte Merkel im Bundestag in einer Regierungserklärung. Zur Meldung


09:32 Uhr: Danone will 200 Millionen Euro einsparen
Der französische Lebensmittelhersteller Danone hat angesichts der anhaltend schwachen Wirtschaft in Europa und deutlich rückläufiger Umsätze in der Region einen Kostensenkungsplan vorbereitet. Dabei werden in Europa Einsparungen in Höhe von rund 200 Millionen Euro angestrebt. Zur Meldung


09:30 Uhr: PUMA verliert weiteren Top-Manager
Der Sportartikelhersteller PUMA verliert neben seinem Vorstandsvorsitzenden einen weiteren Spitzenmanager. Vorstandsmitglied Reiner Seiz schmeißt nach 23 Jahren im Unternehmen das Handtuch. Der 49-Jährige Reiner Seiz ist bei PUMA Chief Supply Chain Officer. Zur Meldung


09:12 Uhr: Wienerberger baut Konzernorganisation um
Der österreichische Baumaterialhersteller Wienerberger will seine Konzernorganisation neu ausrichten. Die neue Organisation soll einerseits die nach der Übernahme von Pipelife neu entstandene, divisionale Konzernstruktur entsprechend abbilden und andererseits zu schlankeren, schlagkräftigeren Strukturen führen. Zur Meldung


09:07 Uhr: VW sieht großes Potenzial für Biogas als Treibstoff
Europas größter Autobauer Volkswagen hat Biogas als einen der Antriebsstoffe der Zukunft ausgemacht. "Das ist schon ein größerer Ansatz. Vor allem die Gaswirtschaft sieht hier Geschäftschancen", sagte Stefan Schmerbeck, Experte für Antriebe und Kraftstoffe in der VW-Konzernforschung. Zur Meldung


09:01 Uhr: Bayer beantragt Zulassung für neues Krebsmittel
Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer hat die Zulassung für das Krebsmedikament Radium-223 Dichloride bei der europäischen Arzneimittelbehörde beantragt. Das Präparat soll zur Behandlung von Männern mit kastrationsresistentem Prostatakarzinom (CRPC) und Knochenmetastasen eingesetzt werden. Zur Meldung


09:00 Uhr: DSW fordert bessere Betrugsvorsorge bei Deutscher Bank
Die Deutsche Schutzvereinigung Wertpapierbesitz (DSW) hat von der Deutschen Bank bessere Maßnahmen gegen Betrug gefordert. "Man muss eben in der Lage sein, das Treiben von einigen wenigen, die möglicherweise gegen Regeln verstoßen, früher festzustellen", sagte Vize-Präsident Klaus Nieding im ZDF-"Morgenmagazin". Zur Meldung


08:58 Uhr: Datenskandel: Ein Bechtle-Mitarbeiter im Visier der Ermittler
In den Skandal um Datendiebstahl im Bundesgesundheitsministerium ist auch das Systemhaus Bechtle verwickelt. Wie eine Sprecherin des im TecDax notierten Unternehmens sagte, wird gegen einen Bechtle-Mitarbeiter ermittelt. Zur Meldung


08:45 Uhr: Barclays und Crédit Agricole wollen weitere Stellen streichen
Der Stellenabbau im Investmentbanking geht weiter. Die britische Großbank Barclays will einem Bericht des "Wall Street Journals" zufolge zwischen 1.000 und 2.000 Arbeitsplätze abbauen. Auch die französische Bank Crédit Agricole plant der Zeitung nach weitere Einschnitte in der schwankungsanfälligen Sparte. Zur Meldung


08:37 Uhr: Schweiz schließt neue Verhandlungen über Steuerabkommen mit Deutschland nicht mehr völlig aus
Nach dem Scheitern des deutsch-schweizerischen Steuerabkommens schließt die Schweiz Verhandlungen über eine neue Vereinbarung nicht mehr gänzlich aus. "Wir sind Nachbarn, da suchen wir nach Lösungen", sagte Regierungschefin Eveline Widmer-Schlumpf im Schweizer Fernsehen. Zur Meldung


08:22 Uhr: Feier zu 50 Jahre Opel Bochum abgesagt
Bochums Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz (SPD) hat die Absage der für Samstag geplanten Feier im Opel-Werk der Stadt bedauert. Die Absage der Feier zu fünf Jahrzehnten Autoproduktion in Bochum sei "sehr schade", sagte Scholz dem WDR. Zur Meldung


08:10 Uhr: Fresenius Medical Care sieht sich mit US-Klagen konfrontiert
Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) sieht sich in den USA einer Reihe von Klagen in Zusammenhang mit Dialyselösungen gegenüber. Eine Gruppe von Patientenanwälten habe am 12. Dezember einen Prozessantrag gegen das Unternehmen gestellt, wie die Tochter des Medizinkonzerns Fresenius mitteilte. Zur Meldung


07:55 Uhr: Google kehrt mit Kartendienst auf Apples iPhone zurück
Drei Monate nach der Verbannung der Kartenwendung von Google vom neusten Mobil-System iOS 6 von Apple kehrt der Suchmaschinengigant mit einer neuen Karten-App auf iPhone und iPad zurück. Zur Meldung


06:50 Uhr: Aurubis bleibt trotz Schwierigkeiten auf Kurs
Schwächere Geschäfte im Schlussquartal haben die Aurubis AG nicht aus der Bahn geworfen. Da es für Europas größten Kupfererzeuger in den ersten Monaten gut gelaufen war, konnte er seinen operativen Vorsteuergewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr wie geplant leicht steigern. Zur Meldung


06:40 Uhr: Einigung auf europäische Bankenaufsicht
Die Finanzminister der Europäischen Union haben sich auf Details für den Aufbau einer europäischen Bankenaufsicht geeinigt. Das erklärten der EU-Finanzkommissar Michel Barnier und ein Sprecher der zyprischen EU-Ratspräsidentschaft. Barnier sprach von einer "historischen Einigung". Zur Meldung


05:35 Uhr: EU beschließt neue Tabak-Richtlinie
Die EU Kommission hat sich nach Informationen der "Bild"-Zeitung auf die seit Monaten verzögerte Tabak-Richtlinie verständigt. Wie das Blatt berichtet, sieht der Vorschlag der Kommission wie seit längerem geplant geplant strengere Warnhinweise auf Zigarettenpackungen und das Verbot von Geschmackszusätzen in Zigaretten vor. Zur Meldung


05:30 Uhr: Steuerabkommen mit der Schweiz erneut abgelehnt
Es war die letzte Chance, das Steuerabkommen mit der Schweiz vor Jahresende noch unter Dach und Fach zu bringen. Das misslang. Einige strittige Fragen wurden erneut vertagt, nur wenige Streitpunkte abgehakt. Zur Meldung


05:21 Uhr: Google einigt sich mit belgischen Verlagen
Google hat mit belgischen Zeitungen eine weitreichende Kooperationsvereinbarung geschlossen. Das teilte der Chef von Google in Belgien, Thierry Geerts mit. Google verpflichtet sich dabei, in den Medien der Verlage, die in der Rechteverwertungsgesellschaft Copiepresse zusammengeschlossen sind, für seine Dienste zu werben. Zur Meldung


00:15 Uhr: VW will Bentley-Absatz bis 2018 verdoppeln
Der neue Vorstandschef von Bentley, Wolfgang Schreiber, hat große Pläne für die britische Luxustochter des VW-Konzerns. "Bentley hat vier klare Ziele: Wachstum, zufriedene Kunden und Mitarbeiter sowie 21 Prozent Kapitalrendite bis 2018", sagte Schreiber dem "Handelsblatt". Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

21:48 Uhr: Renault will restlichen Volvo-Anteil losschlagen
Der französische Autobauer Renault will mit dem Verkauf seiner restlichen Volvo-Aktien seine Schuldenlast verringern und zugleich sein Investitionspolster aufbessern. Zur Meldung


21:44 Uhr: Updates zu Allianz, Bayer, Eon, Siemens und ThyssenKrupp
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:15 Uhr: Fed erwartet auf längere Sicht hohe Arbeitslosigkeit
Die US-Notenbank (Fed) erwartet auf längere Sicht eine hohe Arbeitslosigkeit in den Vereinigten Staaten. Zur Meldung


20:17 Uhr: Berlusconi relativiert Äußerung zu erneuter Kandidatur 2013
Der ehemalige italienische Regierungschef Silvio Berlusconi hat seine Ankündigung einer erneuten Kandidatur für das Amt des Ministerpräsidenten relativiert. Zur Meldung


20:11 Uhr: INDEXÄNDERUNG/TUI Travel steigen in FTSE-100 auf
Die Aktie des Reiseveranstalters TUI Travel rückt in den britischen Leitindex FTSE-100 auf. Zur Meldung


19:15 Uhr: Societe Generale verkauft ägyptische Banktochter
Die französische Großbank Société Générale versilbert ihre ägyptische Banktochter. Zur Meldung


19:10 Uhr: Bernd Pischetsrieder wird neuer Chefaufseher bei Munich Re
Der Aufsichtsrat des weltgrößten Rückversicherers Munich Re bekommt einen neuen Vorsitzenden. Zur Meldung


18:59 Uhr: Fed beschließt neue Käufe von Staatsanleihen
Die US-Notenbank (Fed) hat die Erwartungen der Finanzmärkte erfüllt und ein neues Kaufprogramm für Staatsanleihen beschlossen. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
13.12.12Adobe Systems Inc.
Quartalszahlen
13.12.12Augusta Resource CorpShs
Quartalszahlen
13.12.12Aurubis AG
Jahresabschluss
13.12.12Betfair Group PLC
Quartalszahlen
13.12.12Darden Restaurants Inc.
Quartalszahlen
13.12.12EVN AG (Energie-Versorgung Niederösterreich AG)
Jahresabschluss
13.12.12HMV Group plc
Quartalszahlen
13.12.12Hovnanian Enterprises Inc.
Quartalszahlen
13.12.12KWS SAAT SE
Hauptversammlung
13.12.12Nordson Corp.
Quartalszahlen
13.12.12Pier 1 Imports Inc.
Quartalszahlen
13.12.12REALIA A-S
Quartalszahlen
13.12.12Rodriguez Group S.A.
Quartalszahlen
13.12.12Wireless Matrix Corp 2nd Liquidating Distribution
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
13.12.2012
00:50
Foreign bond investment
13.12.2012
00:50
Foreign investment in Japan stocks
13.12.2012
01:00
Consumer Inflation Expectation
13.12.2012
01:30
New Motor Vehicle Sales (MoM)
13.12.2012
01:30
New Motor Vehicle Sales (YoY)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

adidas AG154,62
-0,17%
adidas Jahreschart
Airbus Group SE53,68
0,20%
Airbus Group Jahreschart
Allianz136,01
-0,48%
Allianz Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)727,34
0,02%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)701,21
-0,48%
Alphabet Jahreschart
Apple Inc.99,70
-2,55%
Apple Jahreschart
ArcelorMittal S.A.5,34
1,95%
ArcelorMittal Jahreschart
AstraZeneca PLC60,15
-0,47%
AstraZeneca Jahreschart
Aurubis AG50,60
0,50%
Aurubis Jahreschart
AXA S.A.19,60
-0,57%
AXA Jahreschart
BAE Systems plc6,21
-1,59%
BAE Systems Jahreschart
Bank of America Corp.13,85
0,09%
Bank of America Jahreschart
Barclays plc1,99
-1,10%
Barclays Jahreschart
Bayer91,43
-0,84%
Bayer Jahreschart
Bechtle AG102,60
-0,52%
Bechtle Jahreschart
Beiersdorf AG84,25
0,19%
Beiersdorf Jahreschart
BG Group plcBG Group Jahreschart
British American Tobacco plc (BAT)57,35
-0,62%
British American Tobacco Jahreschart
Carl Zeiss Meditec AG34,41
-0,43%
Carl Zeiss Meditec Jahreschart
Comcast Corp. (Class A)59,61
-0,55%
Comcast Jahreschart
Crédit Agricole S.A. (Credit Agricole)8,84
-0,83%
Crédit Agricole Jahreschart
CVS Health Corp80,61
-0,27%
CVS Health Jahreschart
Daimler AG63,48
0,12%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG11,36
-2,31%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG72,86
-0,63%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG76,07
-0,56%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,20
-0,46%
Deutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Telekom AG (Spons. ADRS)15,12
-0,22%
Deutsche Telekom Jahreschart
EnBW19,94
-0,90%
EnBW Jahreschart
EnCana Corp.8,40
1,63%
EnCana Jahreschart
EVN AG (Energie-Versorgung Niederösterreich AG)10,38
-0,12%
EVN Jahreschart
Ford Motor Co.10,85
-0,01%
Ford Motor Jahreschart
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.80,54
0,32%
Fresenius Medical Care Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)72,92
0,21%
Fresenius Jahreschart
General Motors28,75
-0,08%
General Motors Jahreschart
Goldman Sachs148,84
-0,77%
Goldman Sachs Jahreschart
GRENKE AG175,70
-0,48%
GRENKE Jahreschart
Groupe Danone S.A.66,14
-0,89%
Groupe Danone Jahreschart
Henkel KGaA Vz.122,66
-0,15%
Henkel vz Jahreschart
HOCHTIEF AG125,09
0,24%
HOCHTIEF Jahreschart
Imperial Brands plc45,95
-0,53%
Imperial Brands Jahreschart
Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)33,08
-0,37%
Inditex Jahreschart
Intel Corp.33,22
-0,76%
Intel Jahreschart
Internolix AGInternolix Jahreschart
JENOPTIK AG16,00
-0,63%
JENOPTIK Jahreschart
LoeweLoewe Jahreschart
L'Oréal S.A. (L'Oreal, L Oreal)169,65
0,09%
LOréal Jahreschart
Merck Co.56,11
-0,43%
Merck Jahreschart
Mitsubishi Heavy Industries Ltd.3,87
-0,92%
Mitsubishi Heavy Industries Jahreschart
Mitsubishi UFJ Financial Group Inc. (MTFG)4,76
-1,49%
Mitsubishi UFJ Financial Group Jahreschart
MTU Aero Engines AG90,26
0,25%
MTU Aero Engines Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)170,30
-0,14%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Pennon Group PLCShs10,48
1,38%
Pennon Group Jahreschart
PetroChina Co. Ltd.0,58
-0,17%
PetroChina Jahreschart
Peugeot SA (spons. ADRs)Peugeot Jahreschart
Pier 1 Imports Inc.3,73
-0,32%
Pier 1 Imports Jahreschart
Porsche Automobil Holding SE Vz45,73
-1,27%
Porsche Automobil vz Jahreschart
PUMA SE244,53
-0,90%
PUMA Jahreschart
Renault S.A.72,50
-2,09%
Renault Jahreschart
RHÖN-KLINIKUM AG27,45
0,57%
RHÖN-KLINIKUM Jahreschart
Roche Holding AG (Genussschein)225,16
-0,40%
Roche Jahreschart
Sanofi S.A.68,52
-0,78%
Sanofi Jahreschart
Siemens AG105,90
-0,72%
Siemens Jahreschart
Societe Generale (spons. ADRs)6,27
-3,42%
Societe Generale  (spons ADRs) Jahreschart
Société Générale SA32,05
-2,07%
Société Générale SA Jahreschart
Sprint Nextel Corp.Sprint Nextel Jahreschart
Südzucker AG (Suedzucker AG)23,78
0,87%
Südzucker Jahreschart
thyssenkrupp AG21,17
-0,11%
thyssenkrupp Jahreschart
TUI AG12,63
-1,55%
TUI Jahreschart
TUI Travel plcTUI Travel Jahreschart
UBS AG (N)UBS Jahreschart
United Technologies Corp. (UTC)91,54
-0,60%
United Technologies Jahreschart
Vodafone Group PLC2,60
-2,62%
Vodafone Group Jahreschart
voestalpine AG31,15
-0,75%
voestalpine Jahreschart
VOGT electronic AG St.VOGT electronic Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)119,10
-2,02%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)129,12
-1,18%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
Volvo AB (A)10,16
0,66%
Volvo (A) Jahreschart
Volvo AB (B)10,07
-3,20%
Volvo (B) Jahreschart
Vossloh AG55,10
1,71%
Vossloh Jahreschart
Walmart64,78
0,86%
Walmart Jahreschart
Wienerberger AG14,86
-1,75%
Wienerberger Jahreschart
Wolford AG22,56
1,88%
Wolford Jahreschart
Yahoo Inc38,29
-3,61%
Yahoo Jahreschart
Yelp Inc.35,26
3,00%
Yelp Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO