aktualisiert: 14.01.2013 22:09
Bewerten
 (4)

DAX schließt im Plus -- BMW peilt auch 2013 neue Bestmarken an -- US-Börsen mit verhaltenem Wochenstart -- Deutsche Post, Continental, E.ON, MAN, Sky Deutschland im Fokus

Athener Parlament billigt Gesetze zur Kontrolle der Sparmaßnahmen. Dell prüft Abschied von der Börse. HHLA mit Schlussquartal 2012 zufrieden. Daimler prüft eigene Rolle bei IPO von Partner BAIC. Cameron hält am Freitag Rede zu Londons Haltung zur EU. Obama drängt Kongress zur Erhöhung der US-Schuldengrenze.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX beendete den Handel am Montag mit einem Plus von 0,18 Prozent bei 7.729,52 Punkten (Late-DAX-Schluss: 7.733,65 Punkte). Schwache US-Börsen ließen den Leitwerteindex allerdings deutlich von seinem Tageshöchststand abfallen. Der TecDAX schloss hingegen mit einem Minus von 0,5 Prozent bei 869 Zählern. Hier wirkten sich negative Nachrichten um Apple auf die Kurse aus.
Der Eurostoxx 50 beendete den Montagshandel kaum verändert zum Freitagsschluss bei 2.715 Punkten - ein Minus von 0,1 Prozent. Gute Vorgaben aus Asien halfen den europäischen Börsen zum Marktstart noch nach oben, ansonsten hielten sich die Anleger zu Beginn der US-Berichtssaison aber zurück.
Zum Wochenauftakt halten sich die US-Anleger noch zurück. Die Bilanzsaison hat noch nicht an Fahrt aufgenommen und so warten die Marktteilnehmer bislang ab. Der Dow Jones legte zum Wochenstart leicht zu und kletterte um 0,14 Prozent auf 13.507,14 Zähler. Der Nasdaq Composite musste leichte Verluste hinnehmen. Schlechte Nachrichten zu Apple drückten den Technolgie-Index um 0,26 Prozent auf 3.117,50 Punkte.
In Japan fand aufgrund eines Feiertages kein Handel statt, so dass der japnische Leitindex Nikkei 225 bei seinem Freitagsstand von 10.802 Punkten verharrte. Die Börse in Hongkong konnte jedoch davon profitieren, dass China seinen Aktienmarkt stärker für ausländische Investoren öffnen will. Der Hang Seng fuhr am ersten Handelstag der Woche ein Plus von 0,64 Prozent auf 23.413 Zähler ein.
21:50 Uhr: Athener Parlament billigt Gesetze zur Kontrolle der Sparmaßnahmen
Das griechische Parlament hat am Montagabend mit klarer Mehrheit eine Reihe von Gesetzen gebilligt, die Voraussetzung für weitere Hilfszahlungen an das von der Pleite bedrohte Land sind. Zur Meldung



21:45 Uhr: Updates zu Allianz, BASF, Bayer, Daimler, Infineon und SAP
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung



21:40 Uhr: Dell prüft Abschied von der Börse
Der PC-Hersteller Dell spricht Kreisen zufolge mit Finanzinvestoren über eine Übernahme und einen Abschied von der Börse. Zur Meldung



20:55 Uhr: HHLA mit Schlussquartal 2012 zufrieden
Das schwierige Wirtschaftsumfeld hat den Hamburger Hafenbetreiber HHLA im Schlussquartal 2012 offenbar nicht schlimmer belastet als gedacht. Zur Meldung



20:50 Uhr: Bundestagskommission mahnt schnelleren Breitbandausbau an
Die vom Bundestag eingesetzte Enquete-Kommission Internet und Digitale Gesellschaft drängt auf einen zügigen Ausbau schneller Internetleitungen besonders auf dem Land. Zur Meldung



20:45 Uhr: Daimler prüft eigene Rolle bei IPO von Partner BAIC
Daimler hat indirekt bestätigt, dass sich der Stuttgarter Konzern an seinem chinesischen Partner BAIC beteiligen könnte, wenn dieser an die Börse geht. Zur Meldung



19:55 Uhr: Cameron hält bereits Freitag Rede zu Londons Haltung zur EU
Der britische Regierungschef David Cameron wird nach Angaben seines Büros am Freitag in den Niederlanden eine mit Spannung erwartete Rede zur Haltung seines Landes zur Europäischen Union halten. Zur Meldung



19:50 Uhr: Obama drängt Kongress zur Erhöhung der US-Schuldengrenze
US-Präsident Barack Obama hat den Kongress mit klaren Worten zur schnellen Erhöhung der Schuldengrenze aufgerufen. Dieser formelle Schritt dürfe nicht für Verhandlungen über neue Haushaltskürzungen missbraucht werden, sagte Obama am Montag in Washington. Zur Meldung



19:45 Uhr: Autos mit Detroit-Show im Blick
Uneinheitlich haben sich Europas Börsen am Montag aus dem Handel verabschiedet. Dem Markt fehlten klare Impulse, auch an der Wall Street ging es leicht abwärts. Zur Meldung



17:42 Uhr: Porsche erwartet hohe Einspareffekte
Nach dem endgültigen Zusammengehen mit Volkswagen hält Porsche-Chef Matthias Müller spürbar höhere Einspareffekte für wahrscheinlich als zunächst angepeilt. Zur Meldung



17:20 Uhr: Neuverschuldung des Bundes 2012 niedriger als erwartet
Der Bund hat nach Angaben des Unions-Budgetexperten Norbert Barthle im abgelaufenen Jahr 2012 deutlich weniger neue Schulden aufnehmen müssen als noch vor kurzem veranschlagt. "Im Jahresabschluss 2012 werden wir erleben, dass wir von den ursprünglich vorgesehenen 32 Milliarden Euro Nettokreditaufnahme, die wir im Nachtragshaushalt schon auf 28 Milliarden gesenkt haben, im Abschluss vermutlich in der Größenordnung von etwa 22 Milliarden landen werden", sagte Barthle. Zur Meldung



16:08 Uhr: BMW peilt auch 2013 neue Bestmarken an
Nach dem Absatzrekord im vergangenen Jahr rechnet der Autohersteller BMW auch 2013 mit einer neuen Bestmarke. Konzernweit sei ein Wachstum der Auslieferungen im einstelligen Prozentbereich zu erwarten, sagte Vertriebsvorstand Ian Robertson. Zur Meldung



15:43 Uhr: Lufthansa bekräftigt Prognose für 2012
Die Deutsche Lufthansa hat das abgelaufene Jahr offenbar wie geplant abgeschlossen und ihre selbst gesetzten Ziele erreicht. Finanzvorstand Simone Menne bekräftigte vor Investoren den Ausblick für das abgelaufene Jahr. Details will Deutschlands größte Airline am 14. März nennen. Zur Meldung



15:20 Uhr: GM behauptet sich vor Konkurrent VW
Der amerikanische Autohersteller General Motors (GM) hat im vergangenen Jahr weltweit 9,2 Millionen Fahrzeuge verkauft und damit nur noch einen kleinen Vorsprung auf den Verfolger Volkswagen. Die Amerikaner steigerten ihre Verkaufszahlen 2012 um 2,9 Prozent, wie GM mitteilte. Zur Meldung



15:10 Uhr: Lufthansa rechnet weiter mit hohen Kerosinpreisen
Die Deutsche Lufthansa rechnet in diesem Jahr nur mit einer minimalen Entspannung bei den Treibstoffkosten. Der Aufwand für Kerosin dürfte von 7,4 Milliarden Euro im vergangenen Jahr auf 7,3 Milliarden Euro sinken, heißt es in einer Präsentation von Finanzvorstand Simone Menne. Zur Meldung



15:08 Uhr: Audi will auch 2013 weiter Gas geben
Der Premiumautohersteller Audi will den eingeschlagenen Erfolgskurs in diesem Jahr fortsetzen. "Wir werden nicht zurückstecken", sagte Vorstandschef Rupert Stadler. Ziel sei es, auch 2013 zu wachsen. Zur Meldung



14:30 Uhr: Platzeck gewinnt trotz Flughafendebakel Vertrauensabstimmung
Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) hat die Vertrauensabstimmung im Potsdamer Parlament erfolgreich überstanden. In einer Sondersitzung des Landtags zur Flughafenkrise sprachen ihm 55 der 88 Abgeordneten das Vertrauen aus, wie die Agentur dapd meldete. Zur Meldung



14:10 Uhr: Deutsche Post kann Gewinnziele für 2012 vermutlich erreichen
Bereits kurz nach Ablauf des Jahres hat die Deutsche Post ihre Erwartung für 2012 bekräftigt. Dank eines Paketgeschäfts auf Rekordniveau dürfte das operative Ergebnis im Konzern auf 2,6 bis 2,7 Milliarden Euro geklettert sein. Zur Meldung



13:46 Uhr: Daimler versucht in den USA jüngere Kunden zu gewinnen
Der Autobauer Daimler macht sich auch in den USA mit kleineren und günstigeren Fahrzeugen verstärkt auf die Suche nach jüngerer Kundschaft. Mit dem auf der US-Automesse in Detroit erstmals präsentierten Viertürer-Coupé Mercedes-CLA bietet das Unternehmen nun auch in den Staaten ein Modell unter der kompakten C-Klasse-Limousine an. Zur Meldung



13:45 Uhr: Merkel spricht mit Cameron über EU-Haushalt
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Sonntag mit dem britischen Premierminister David Cameron Wege zur Lösung des Streits um die EU-Finanzen erörtert. Das Telefonat habe sich um anstehende europäische Entscheidungen beim EU-Gipfel am 7. und 8. Februar gedreht, hieß es in Berliner Regierungskreisen. Zur Meldung



13:37 Uhr: EEG soll noch dieses Jahr reformiert werden
Das Wirtschaftsministerium besteht auf einer Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes noch vor der Bundestagswahl. Die aktuellen Zahlen unterstreichen den "akuten Handlungsbedarf noch in dieser Legislaturperiode", wie eine Sprecherin betonte. Zur Meldung



13:23 Uhr: Deutsche Autobauer wollen in den USA weiter wachsen
Nach einem Rekordjahr 2012 will die deutsche Autoindustrie ihre Aufholjagd auf dem boomenden US-Automarkt fortsetzen. Das rasante Tempo aus dem Vorjahr mit einem Plus von 22 Prozent bei den Autoverkäufen der deutschen Hersteller werde sich aber nicht wiederholen lassen, sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann. Zur Meldung



13:21 Uhr: Swatch übernimmt US-Edelmarke Harry Winston
Der Schweizer Uhrenkonzern Swatch übernimmt die prestigereiche US-Edelmarke Harry Winston. Für den Kauf des "Juweliers der Stars" zahlt der Uhrenhersteller nach eigenen Angaben vom Montag 750 Millionen Dollar. Zusätzlich übernehmen die Schweizer Schulden des US-Unternehmens von bis zu 250 Millionen Dollar. Zur Meldung



13:10 Uhr: Stimmung am Aktienmarkt bleibt positiv
Die Stimmung für deutsche und europäische Aktien ist gemäß den Experten von Sentix weiterhin gut. "Ansprechend, aber nicht euphorisch" definierten die Experten die derzeitige Stimmung am Aktienmarkt. Zur Meldung



13:07 Uhr: E.ON durch Warnstreiks nicht beeinträchtigt
Beim Energieriesen E.ON haben am Montag tausende Mitarbeiter mit mehrstündigen Warnstreiks für eine deutliche Tariferhöhung demonstriert. Die Produktion in den Kraftwerken wurde aber bis zum Mittag nicht behindert, versicherte ein Unternehmenssprecher. Zur Meldung



13:05 Uhr: Cameron will Verhältnis zur EU verändern
Der britische Premierminister David Cameron will die Rolle seines Landes in der Europäischen Union grundlegend verändern, aber keinen Austritt Großbritanniens anstreben. "Wir werden den Prozess der Veränderung nutzen, um ein Europa zu finden, das besser zu uns passt", sagte Cameron dem britischen TV-Sender ITV. Zur Meldung



12:50 Uhr: Kaffee wird günstiger
Bei Kaffee rollt in der untersten Preislage eine Reduzierungswelle im deutschen Lebensmittelhandel. Nach den Preissenkungen der Discounter Aldi Nord, Aldi Süd und Norma vom Samstag greifen andere große Lebensmittelhändler ebenfalls zum Rotstift. Zur Meldung



12:25 Uhr: Spanische Bankausleihungen bei EZB sinken
Die Lage im Bankensektor Spaniens hat sich weiter entspannt. Die Ausleihungen spanischer Banken bei der Europäischen Zentralbank (EZB) sanken im Dezember auf den niedrigsten Stand seit Mai 2012. Sie gingen von 340,8 Milliarden Euro im Vormonat auf 313,1 Milliarden Euro zurück. Zur Meldung



12:10 Uhr: VW knackt Absatzrekord
Auf der Jagd nach der Krone der Autohersteller hat Volkswagen 2012 den nächsten Rekord geknackt. Mit 9,07 Millionen ausgelieferten Fahrzeugen legten die Wolfsburger im Vergleich zum Vorjahr um 11,2 Prozent zu, wie Konzernchef Martin Winterkorn mitteilte. Zur Meldung



11:59 Uhr: Deutsche Post für 2013 vorsichtig
Die Deutsche Post startet nach einem rekordverdächtigen Paketgeschäft zu Weihnachten vorsichtig ins neue Jahr. Angesichts der unsicheren Konjunktur stehe fest, dass 2013 "wohl kein einfaches Jahr" werde, sagte Finanzvorstand Larry Rosen. Zur Meldung



11:50 Uhr: Staaten wohl trotz Bankenrekapitalisierung durch ESM in der Pflicht
Die geplante direkte Rekapitalisierung europäischer Banken durch den Rettungsfonds ESM könnte einem Pressebericht zufolge ein wichtiges Ziel verfehlen. Wie die "Financial Times" berichtet, sieht ein Entwurf der EU-Kommission vom vergangenen Jahr vor, dass die Heimatstaaten der unterstützten Banken nicht ganz aus der Verantwortung entlassen würden. Zur Meldung



11:39 Uhr: Tablet-Boom dürfte PC-Markt verändern
Der Aufstieg der Tablet-Computer wird das Geschäft der Computerbranche laut Marktforschern auf Dauer verändern. Alle PC-Hersteller stehen vor der großen Herausforderung, ihr Angebot an den Boom mobiler Geräte wie Smartphones und Tablets anzupassen, betonte ein Analyst der Marktforschungsfirma Gartner. Zur Meldung



11:25 Uhr: Hannover Rück bestätigt Gewinnprognose
Der Rückversicherer Hannover Rück rechnet mit 237,5 Millionen Euro an Belastungen, die Hurrikan "Sandy" für den Konzern verursacht. Das geht aus einer detaillierten Analyse des Schaden-Rückversicherungs-Portfolios hervor. Zur Meldung



11:04 Uhr: Industrieproduktion der Eurozone setzt Sinkflug fort
Die Folgen der Euro-Schuldenkrise lasten nach wie vor schwer auf den Industrieunternehmen des Währungsraums. Nach sehr schwachen Vormonaten war die Produktion im November abermals rückläufig. Sie sank im Monatsvergleich um 0,3 Prozent, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat am Montag mitteilte. Zur Meldung



10:48 Uhr: Neuverschuldung des Bundes 2012 noch niedriger als erwartet
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) geht davon aus, dass die Neuverschuldung im vergangenen Jahr noch einmal deutlich unter seiner letzten Schätzung lag. Im Südwestrundfunk (SWR) sagte Schäuble, in den nächsten Tagen werde das Statistische Bundesamt mit den verbürgten Zahlen vermutlich "nicht allzuweit entfernt" liegen von der jüngsten Prognose des Kieler Instituts für Weltwirtschaft. Zur Meldung



10:46 Uhr: Schäuble: 2013 keine großen Mehrkosten durch Flughafendesaster
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) befürchtet in Folge des Desasters um den neuen Hauptstadtflughafen BER keine deutlichen Mehrbelastungen für seinen Haushalt in diesem Jahr. Zur Meldung



10:19 Uhr: Italienische Industrieproduktion bleibt schwach
Im Euro-Krisenland Italien hat sich die Industrieproduktion auch im November schwach gezeigt. Im Monatsvergleich sei die Produktion um 1,0 Prozent gesunken, teilte die nationale Statistikbehörde am Montag mit. Zur Meldung



10:16 Uhr: EU-Kommissarin Kroes will einheitlichen Telekommarkt schaffen
Die EU-Kommissarin Neelie Kroes will in diesem Jahr weitreichende Direktiven auf den Weg bringen, um aus den nationalen Telekommärkten einen einheitlichen europäischen Markt zu schmieden. Zur Meldung



10:12 Uhr: Airbus erhält Großauftrag aus Indonesien
Airbus hat einen Großauftrag aus Indonesien erhalten. Die Billigfluggesellschaft Citilink hat 25 Mittelstreckenjets in der spritsparenden Neuauflage A320neo bestellt, wie die EADS-Tochter Airbus am Montag in Toulouse mitteilte. Zur Meldung



09:52 Uhr: Deutscher Google-Vertriebschef macht Pause nach Untreue-Anklage
Der Vertriebschef von Google Deutschland, Stefan Tweraser, lässt seine Aufgaben wegen einer Anklage in Österreich vorerst ruhen. Tweraser wird dort Beitrag zur Untreue in Bezug auf seinen früheren Arbeitgeber Telekom Austria vorgeworfen. Zur Meldung



08:59 Uhr: Continental legt 2012 zu und rechnet 2013 mit deutlichem Wachstum
Beim Autozulieferer Continental läuft es rund. Umsatz und Rendite sind im vergangenen Jahr besser ausgefallen als das Unternehmen erwartet hatte. Trotz des rauer werdenden wirtschaftlichen Gegenwinds und der steigenden Unsicherheit rechnen die Niedersachsen 2013 erneut mit einem deutlichen Wachstum. Zur Meldung



08:58 Uhr: Preisanstieg im deutschen Großhandel schwächt sich 2012 deutlich ab
Der Preisauftrieb im deutschen Großhandel hat sich im abgelaufenen Jahr kräftig abgeschwächt. Die Großhandelspreise seien 2012 um 2,8 Prozent zum Vorjahr gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit. Zur Meldung



08:51 Uhr: Plattner: SAP ist schneller geworden
SAP-Aufsichtsratschef Hasso Plattner ist stolz darauf, dass die Entwicklungszyklen bei SAP wieder schneller geworden sind. Das Risiko, dabei einen Flop zu produzieren sieht er nicht. Zur Meldung



08:47 Uhr: Schüsse auf Büros der Regierungspartei in Athen
Unbekannte haben mehrere Schüsse mit einem Sturmgewehr auf die Büros der regieredenden griechischen Partrei Nea Dimokratia (ND) abgefeuert. Eine Kugel wurde im Büro des konservativen griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras gefunden, teilte ein Regierungssprecher mit. Zur Meldung



08:27 Uhr: Sky Deutschland steigert Kundenzahl deutlich
Der Bezahlsender Sky Deutschland hat im vierten Quartal das Kundenwachstum erwartungsgemäß wieder beschleunigt. Trotz eines abermals starken Weihnachtsgeschäfts blieb das Kundenplus im vergangenen Jahr allerdings hinter dem des Jahres 2011 zurück. Zur Meldung



08:22 Uhr: UPS erwartet Aus für TNT-Übernahme
Die milliardenschwere Fusion der Logistikkonzerne United Parcel Service (UPS) und TNT Express steht vor dem Aus. Die Europäische Kommission werde den Zusammenschluss voraussichtlich untersagen, teilte UPS am Montag in Atlanta mit. Zur Meldung



08:16 Uhr: Saint Gobain verhandelt über Verkauf von Glasbehältergeschäft in Nordamerika
Der französische Baustoffkonzern Saint Gobain verhandelt exklusiv mit der Ardagh Group über einen Verkauf des Glasbehältergeschäfts in Nordamerika. Der Verpackungsspezialist habe für Verallia Nordamerika ein bindendes Gebot über umgerechnet rund 1,3 Milliarden Euro abgegeben, teilte das Unternehmen am Montag in Paris mit. Zur Meldung



08:16 Uhr: Euro steigt auf höchsten Stand seit Februar 2012
Der Euro hat am Montag weiter zugelegt und ist erstmals seit Ende Februar 2012 über die Marke von 1,34 US-Dollar gestiegen. In der Spitze kostete die Gemeinschaftswährung 1,3403 Dollar. Das war ein halber Cent mehr als am Freitagabend. Ein Dollar war zuletzt 0,7472 Euro wert. Zur Meldung



08:05 Uhr: Generali setzt stärker auf Schaden- und Unfallgeschäft
Europas drittgrößter Versicherungskonzern Generali will sich künftig stärker auf das Geschäft mit Schaden- und Unfallversicherungen konzentrieren. Im Jahr 2015 soll dieses Segment rund die Hälfte des operativen Gewinns im Versicherungsgeschäft beisteuern. Zur Meldung



08:00 Uhr: Murdoch übernimmt Mehrheit an Sky Deutschland
Der Bezahlsender Sky Deutschland holt sich durch die Ausgabe neuer Aktien Geld ins Haus. Im Zuge der Kapitalerhöhung übernimmt der von Medienzar Rupert Murdoch kontrollierte Konzern News Corp die Mehrheit an dem Münchener Unternehmen. Zur Meldung



07:34 Uhr: Volkswagen verkauft in China 24,5 Prozent mehr Autos
Der Volkswagen-Konzern hat auf seinem wichtigsten Markt in China im vergangenen Jahr 24,5 Prozent mehr Autos verkauft. Der Absatz stieg auf 2,81 Millionen Fahrzeuge, wie das Unternehmen am Montag in Peking berichtete. Zur Meldung



07:33 Uhr: Apple bestellt weniger iPhone-Bauteile
Apple hat laut einem Zeitungsbericht die Bestellungen von Bauteilen für sein neues iPhone 5 wegen niedrigerer Nachfrage gesenkt. So seien für das laufende Quartal nur halb so viele Bildschirme geordert worden wie ursprünglich geplant, berichtete das "Wall Street Journal". Zur Meldung



06:40 Uhr: Zyperns Banken nutzen Notkredite von mehr als 9 Milliarden Euro
Während Europas Regierungen mit der Rettung Zyperns und seiner Banken noch zögern, hilft die dortige Notenbank den Finanzhäusern mit Notkrediten in Milliardenhöhe. Die Summe dieser so genannten "Emergency Liquidity Assistance" (Ela) liegt bei 9,4 Milliarden Euro. Zur Meldung



05:48 Uhr: Ex-FlowTex-Chef Schmider noch einmal vor Gericht
Der frühere Chef der Skandalfirma FlowTex, Manfred Schmider, muss sich von heute an noch einmal vor Gericht verantworten. Er soll versucht haben, wertvolle Gemälde und ein Auto vor den Gläubigern des Unternehmens mit Hilfe von Komplizen in Sicherheit zu bringen, als er bereits im Gefängnis saß. Zur Meldung



05:24 Uhr: E.ON-Beschäftigte gehen in den Warnstreik
In Niedersachsen wollen heute Beschäftigte des Energieriesen E.ON mit Warnstreiks Druck auf die schwierigen Tarifverhandlungen bei dem Konzern machen. Proteste soll es am Kernkraftwerk Grohnde, in Wilhelmshaven und in Wunstorf geben. Zur Meldung



04:40 Uhr: Daimler-Chef Zetsche: globaler Automarkt 2013 nur mit kleinem Plus
Daimler-Chef Dieter Zetsche rechnet mit einem weiteren schwierigen Jahr für die Autobauer auf seinem Heimatkontinent. Europa dürfte 2013 vermutlich stagnieren, sagte der Konzernlenker kurz vor dem Start der US-Automesse am Montag in Detroit. Zur Meldung



00:49 Uhr: Volkswagen bleibt nach Verkaufsrekord vorsichtig für 2013
Europas größter Autobauer Volkswagen hat im vergangenen Jahr trotz der flauen Konjunktur so viele Wagen verkauft wie nie zuvor. Erstmals knackten die Wolfsburger die Absatzmarke von 9 Millionen. Zur Meldung



Das Wichtigste vom Wochenende im Überblick:

Sonntag, 13.01.2013, 19:44 Uhr: Deutscher übernimmt Leitung der Designzentren bei Hyundai und Kia
Die Design-Visionen des südkoreanischen Autokonzerns Hyundai Motor sollen künftig die Handschrift des früheren Kreativchefs von Audi und VW, Peter Schreyer, tragen. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 19:22 Uhr: Athener Parlament beschließt Steuerreform
Weiterer Etappensieg für die Regierung von Ministerpräsident Antonis Samaras: Das griechische Parlament hat in der Nacht zum Samstag in Athen mit klarer Mehrheit die neue Steuergesetzgebung des Landes verabschiedet. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 19:14 Uhr: Warnstreiks bei E.ON im Kampf um mehr Geld erwartet
Im Tarifkonflikt beim Energieriesen E.ON haben die Gewerkschaften Verdi und IG BCE für Montagmorgen an mehreren Standorten in Deutschland zu Warnstreiks aufgerufen. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 19:13 Uhr: Hugo Boss steigert Umsatz und Gewinn um zehn Prozent
Hugo Boss hat im vierten Quartal kräftig zugelegt und das Jahr 2012 positiv abgeschlossen. Vorstandschef Claus-Dietrich Lahrs sagte in einem Interview des Nachrichtenmagazins "Focus", das Unternehmen habe seine Prognosen erfüllen, und damit Umsatz und Gewinn um weitere zehn Prozent gegenüber 2011 steigern können. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 18:32 Uhr: Lammert will Energienetze verstaatlichen
Bundestagspräsident Norbert Lammert hat sich für eine Verstaatlichung der Energienetze in Deutschland ausgesprochen. "Wir sollten bei Fragen der Infrastruktur eher vom Grundsatz einer öffentlichen als einer privaten Verantwortlichkeit ausgehen", sagte Lammert (CDU) der "Welt". Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 18:00 Uhr: Fast sieben Milliarden Euro Schwarzgelder in Griechenland ermittelt
Knapp 25.000 Griechen, die von 2009 bis 2011 große Geldbeträge ins Ausland überwiesen haben, müssen bis Ende Januar beim Finanzamt vorstellig werden. Sie werden dort die Herkunft dieser Gelder nachweisen und sie gegebenenfalls nachträglich versteuern müssen. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 17:28 Uhr: Keine Schadenersatzklagen gegen Ex-ThyssenKrupp-Vorstände
Beim krisen- und affärengeplagten Konzern ThyssenKrupp schließt ein Gutachten einem Pressebericht Schadenersatzansprüche gegen Ex-Vorstände aus. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf Konzernkreise. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 17:09 Uhr: Heidelberg-Cement-Chef: 'Der Euro schafft keinen Wohlstand'
Bernd Scheifele, Chef des Baustoffkonzerns HeidelbergCement, sieht die europäische Währungsunion als gescheitert an. "Der Euro schafft keinen Wohlstand", sagte Scheifele. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 15:36 Uhr: Cromme vor ThyssenKrupp-Hauptversammlung unter Druck
Deutschlands größter Stahlkonzern a href="/aktien/ThyssenKrupp-Aktie">ThyssenKrupp kommt nicht zur Ruhe. Kurz vor der Hauptversammlung sieht sich Aufsichtsratschef Gerhard Cromme mit Rücktrittsforderungen konfrontiert. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 15:02 Uhr: Zypern sieht Zukunft 'als seriöses Finanzzentrum'
Das pleitebedrohte Euroland Zypern setzt sich gegen Geldwäschevorwürfe zur Wehr. "Diese Gerüchte begegnen uns immer wieder, aber auch durch Wiederholung werden sie nicht wahr, sagte Finanzminister Vassos Shiarly dem Nachrichten-Magazin "Spiegel". Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 14:56 Uhr: Kurzarbeit bei Solarworld in Freiberg
Beim Solarhersteller SolarWorld kommt auf hunderte Beschäftigte am sächsischen Standort Freiberg Kurzarbeit zu. Die Chemnitzer Zeitung "Freie Presse" berichtete am Samstag, betroffen seien rund 350 Mitarbeiter der Wafer- und Solarzellenfertigung. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 14:16 Uhr: Kurzarbeit bei MAN
Der Lastwagenbauer MAN schickt ab Montag tausende Beschäftigte in Kurzarbeit. Angesichts der schwachen Märkte in Europa werde in den Werken München und Salzgitter von kommender Woche an zunächst nur noch in einer Schicht produziert, sagte ein Sprecher. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 14:15 Uhr: VW-Manager Neumann voraussichtlich ab März bei Opel
Der VW-Manager Karl-Thomas Neumann übernimmt voraussichtlich schon zum 1. März den Chefposten beim kriselnden Autobauer Opel. Volkswagen entlasse Neumann vorzeitig aus seinen bis 30. Juni 2013 laufenden Verpflichtungen, berichtete das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 14:15 Uhr: Vertrag von Daimler-Chef verlängert
Dieter Zetsche bleibt voraussichtlich länger Daimler-Chef als bislang spekuliert. Der Aufsichtsrat werde den Vertrag des 59-Jährigen im Februar gleich um fünf weitere Jahre verlängern, berichtete das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Sonntag vorab. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 13:22 Uhr: Commerzbank legt Schuldenstreit mit Dubai Group bei
Die Commerzbank und drei weitere Finanzinstitute haben sich mit der hoch verschuldeten Dubai Group offenbar auf eine Beilegung ihres milliardenschweren Schuldenstreits verständigt. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 11:59 Uhr: Deutscher Arbeitsmarkt dürfte bei Rezession zusammenbrechen
Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, sieht den deutschen Arbeitsmarkt für eine neuerliche Rezession nicht gerüstet. Der Arbeitsmarkt in Deutschland könnte einer erneuten schweren Rezession "maximal ein Jahr" standhalten, warnte Weise im Gespräch mit dem Magazin Wirtschaftswoche. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 11:51 Uhr: Misstrauensantrag gegen Wowereit scheitert
Klaus Wowereit (SPD) bleibt Regierender Bürgermeister in Berlin. Der Misstrauensantrag gegen Wowereit fand im Berliner Abgeordnetenhaus keine Mehrheit. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 10:58 Uhr: Steinbrück hält neues Steuerabkommen mit der Schweiz für möglich
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat ein härteres Vorgehen gegen Steuerhinterzieher in Deutschland gefordert und zugleich Neuverhandlungen über ein Steuerabkommen mit der Schweiz nicht ausgeschlossen. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 10:58 Uhr: USA fertigt doch keine Billion-Dollar-Münze
Aus der Traum, wenn es denn wirklich jemals ernst zu nehmen war: Die US-Regierung hat am Samstag erklärt, dass keine Platinmünze im Wert von einer Billion Dollar geprägt wird, um die Nation aus ihrer prekären Finanzlage zu befreien. Zur Meldung



Sonntag, 13.01.2013, 10:58 Uhr: Französische Tarifparteien einigen sich auf Arbeitsmarktreform
Vertreter von französischen Gewerkschaften und der Arbeitgeberverband Medef haben sich nach langen Verhandlungen am Freitagabend auf einen Kompromiss zur Reform des Arbeitsmarkts geeinigt. Zur Meldung



Freitag, 11.01.2013, 21:45 Uhr: Euro über 1,33 US-Dollar, Goldpreis deutlich im Minus
Der Euro zeigte sich am Freitag fester. Die Gemeinschaftswährung stieg im Handelsverlauf über die Marke von 1,33 US-Dollar. U.a. hatten positive Konjunkturdaten die Kurse bewegt. Zur Meldung



Freitag, 11.01.2013, 21:40 Uhr: Updates zu Amazon, BMW, Daimler, MAN, Nokia, SAP und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung



Freitag, 11.01.2013, 21:00 Uhr: Portugal erwägt Ausgabe von Langläufern
Portugal will die Schuldenkrise hinter sich lassen und dem Beispiel Irlands folgen. In diesem Jahr sollen neue Langläufer begeben werden. Zur Meldung



Freitag, 11.01.2013, 20:55 Uhr: Umsätze an Terminbörse Eurex gesunken
Die Umsätze mit Aktienoptionen an der Terminbörse Eurex sind am Freitag gesunken. Insgesamt wurden bis 20.00 Uhr 877.432 (Donnerstag: 1.389.770) Kontrakte gehandelt. Zur Meldung



Freitag, 11.01.2013, 20:50 Uhr: Chevron - Gewinn im vierten Quartal soll deutlich über dem des dritten Quartals liegen
Der zweitgrößte US-Ölkonzern Chevron Corp. gab am späten Donnerstag bekannt, dass man im vierten Quartal deutlich mehr verdient habe, als im dritten Quartal 2012. Zur Meldung



Freitag, 11.01.2013, 19:50 Uhr: OECD sieht erheblichen Kapitalmangel bei deutschen und französischen Banken
Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) sieht bei den Banken der Eurozone noch einen erheblichen Kapitalmangel. Zur Meldung



Freitag, 11.01.2013, 19:45 Uhr: S&P bestätigt Bonität von Irland mit 'BBB+' - Ausblick bleibt negativ
Die Ratingagentur Standard & Poor's hat die Bewertung der Kreditwürdigkeit von Irland bestätigt. Die Bonität des Landes werde mit "BBB+" bewertet, teilte S&P am Freitag in London mit. Zur Meldung



Freitag, 11.01.2013, 19:40 Uhr: Daimler erwägt Beteiligung an chinesischem Partner BAIC - Kreise
Daimler erwägt im Zuge des geplanten Börsengangs seines chinesischen Partners BAIC offenbar eine Beteiligung an dem Autobauer. Zur Meldung



Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
14.01.13AppTech Corp
Quartalszahlen
14.01.13Bankinter S.A.
Quartalszahlen
14.01.13H. B. Fuller Co.
Quartalszahlen
14.01.13Independent Bank Corp. (Massachusetts)
Quartalszahlen
14.01.13Linear Technology Corp.
Quartalszahlen
14.01.13NVE CorpShs
Quartalszahlen
14.01.13PPG Industries Inc.
Quartalszahlen
14.01.13Pulaski Financial CorpShs
Quartalszahlen
14.01.13River Valley Bancorp
Quartalszahlen
14.01.13Schaffner Holding AG
Hauptversammlung
14.01.13Union Bankshares Inc (VT)
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
14.01.2013
00:30
TD Securities Inflation (YoY)
14.01.2013
01:30
ANZ Job Advertisements
14.01.2013
01:30
Investment Lending for Homes
14.01.2013
01:30
Home Loans
14.01.2013
02:20
Fed's Evans Speech
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

21st Century Fox (B)21st Century Fox (B) Jahreschart
Airbus Group SE52,99
0,77%
Airbus Group Jahreschart
Allianz133,49
0,60%
Allianz Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)716,00
0,46%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)694,00
0,70%
Alphabet Jahreschart
Apple Inc.100,81
0,65%
Apple Jahreschart
Assicurazioni Generali S.p.A.10,98
1,04%
Assicurazioni Generali Jahreschart
Audi AG623,38
0,00%
Audi Jahreschart
AXA S.A.19,15
1,00%
AXA Jahreschart
BASFBASF Jahreschart
BMW AG74,39
1,14%
BMW Jahreschart
Carrefour S.A.23,08
-0,85%
Carrefour Jahreschart
Chevron Corp.87,80
-1,01%
Chevron Jahreschart
Commerzbank6,00
-1,12%
Commerzbank Jahreschart
Compagnie de Saint-Gobain S.A.38,20
-1,29%
Compagnie de Saint-Gobain Jahreschart
Continental AG188,08
0,63%
Continental Jahreschart
Daimler AG62,49
1,03%
Daimler Jahreschart
Dell Inc.Dell Jahreschart
Deutsche Börse AG72,44
0,55%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG73,99
-0,36%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG10,39
0,93%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Post AG27,70
0,66%
Deutsche Post Jahreschart
DEUTZ AG4,18
0,46%
DEUTZ Jahreschart
Dialog Semiconductor Plc.33,93
0,53%
Dialog Semiconductor Jahreschart
E.ON SE6,39
0,57%
EON Jahreschart
EVOTEC AG4,94
0,82%
EVOTEC Jahreschart
FedEx Corp.156,52
1,47%
FedEx Jahreschart
Fiat Chrysler Automobiles (FCA)5,53
-1,09%
Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Jahreschart
Ford Motor Co.10,71
-0,35%
Ford Motor Jahreschart
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.78,58
0,17%
Fresenius Medical Care Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)71,35
0,25%
Fresenius Jahreschart
FUCHS PETROLUB SE Vz.40,01
0,32%
FUCHS PETROLUB Jahreschart
GEA Group AG49,79
0,89%
GEA Group Jahreschart
General Electric (GE) Co.26,39
-1,10%
General Electric (GE) Jahreschart
General Motors28,32
-0,06%
General Motors Jahreschart
Generali Deutschland Holding AGGenerali Deutschland Jahreschart
Givaudan AG1826,62
-0,06%
Givaudan Jahreschart
Hamburger Hafen und Logistik AG13,92
-0,02%
Hamburger Hafen und Logistik Jahreschart
Hannover Rueck95,30
-0,16%
Hannover Rueck Jahreschart
HeidelbergCement AG83,20
0,39%
HeidelbergCement Jahreschart
Heidelberger Druckmaschinen AG2,13
0,24%
Heidelberger Druckmaschinen Jahreschart
HUGO BOSS AG49,70
0,70%
HUGO BOSS Jahreschart
Hyundai Motor Co. Ltd. (GDRs)40,83
2,58%
Hyundai Motor Jahreschart
Infineon Technologies AG15,46
0,97%
Infineon Technologies Jahreschart
K+S AG (K + S K&S) (Inhaberaktien)K+S Jahreschart
KRONES AG82,35
-1,18%
KRONES Jahreschart
Linde AG143,61
0,13%
Linde Jahreschart
MAN92,97
-0,13%
MAN Jahreschart
METRO AG St.26,80
0,79%
METRO Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)167,35
0,45%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)4,98
0,22%
Nokia Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)13,27
0,52%
Peugeot Jahreschart
Praktiker AG0,01
0,00%
Praktiker Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE37,31
0,53%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
RHÖN-KLINIKUM AG27,29
-0,07%
RHÖN-KLINIKUM Jahreschart
Salzgitter29,03
0,63%
Salzgitter Jahreschart
Samsung Electronics GDRS616,53
-0,99%
Samsung Electronics GDRS Jahreschart
SAP SE80,70
0,12%
SAP Jahreschart
Scania AB (A)
0,00%
Scania (A) Jahreschart
Sky Deutschland AGSky Deutschland Jahreschart
Société Générale SA31,15
1,08%
Société Générale SA Jahreschart
SolarWorld3,61
2,21%
SolarWorld Jahreschart
Südzucker AG (Suedzucker AG)23,97
-0,38%
Südzucker Jahreschart
Swatch (N)49,55
-0,37%
Swatch (N) Jahreschart
Symrise AG65,26
0,62%
Symrise Jahreschart
Synaxon AGSynaxon Jahreschart
Telekom Austria AG5,11
0,00%
Telekom Austria Jahreschart
Tesco plc2,03
-0,64%
Tesco Jahreschart
thyssenkrupp AG21,13
0,35%
thyssenkrupp Jahreschart
TNT Express N.V.8,43
0,00%
TNT Express Jahreschart
United Parcel Service Inc. (UPS)97,09
0,09%
United Parcel Service Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)117,48
0,67%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)127,00
0,12%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
Volvo AB (A)9,86
0,58%
Volvo (A) Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO