aktualisiert: 14.03.2013 21:43
Bewerten
 (3)

DAX schließt über 8.050 Punkten -- Dow Jones weiter auf Rekordfahrt -- BMW verbucht Rekordjahr -- Lufthansa, K+S, HeidelbergCement im Fokus

Umsätze an Terminbörse Eurex gefallen. NRW-Flughäfen rechnen mit massiven Behinderungen. Euro erobert 1,30 US-Dollar zurück. Fehler in Hess-Bilanz. Hochtief platziert Bond. Zehn Milliarden Euro für Zypern. Weiterer Umbau im Google-Management? Arbeitslosenquote in Griechenland auf Rekordhoch. Proteste gegen EU-Sparpolitik.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX knackte schon zur Eröffnung die Marke von 8.000 Punkten und konnte bereits im frühen Handel ein neues Mehrjahreshoch erreichen. Schließlich ging der deutsche Leitindex mit einem Plus von 1,1 Prozent bei 8.058 Zählern aus dem Handel (Late-DAX 8.042,85 Punkte). Damit schloss das Börsenbarometer zum ersten Mal seit Dezember 2007 wieder über der Marke von 8.000 Punkten. So ist der DAX nur noch gut 90 Punkte von seinem im Oktober 2007 erzielten Rekordhoch von 8151,57 Punkten entfernt. Der TecDAX ging mit einem Gewinn von 0,5 Prozent bei 927 Punkten in den Feierabend.
Der Eurostoxx 50 startete mit einem kräftigen Plus und ging schließlich 1,5 Prozent stärker bei 2.745 Punkten in den Feierabend.
Die Wall Street befindet sich weiter auf Rekordfahrt. Der Dow Jones kletterte am Donnerstag um 0,58 Prozent bei 14.539,14 Zähler. Auch der Technologieindex Nasdaq Composite kann weiter vorrücken. Unterstützung kam dabei von positiven US-Arbeitsmarktdaten. Der Technologieindex legte um 0,43 Prozent auf 3.258,93 Punkte zu.
An den asiatischen Börsen konnten die Indizes am Donnerstag wieder steigen. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss 1,16 Prozent fester bei 12.381 Punkten. Der Hang Seng in Hongkong legte um 0,28 Prozent auf 22.619 Punkte zu.
21:40 Uhr: Updates zu Commerzbank, Draegerwerk, Freenet, GSW und MunichRe
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:20 Uhr: Umsätze an Terminbörse Eurex gefallen
Wegen der für Freitag angekündigten Warnstreiks der Sicherheitskontrolleure an den Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf müssen sich Reisende wieder auf massive Behinderungen einstellen. Zur Meldung


20:55 Uhr: NRW-Flughäfen rechnen wegen Streiks mit massiven Behinderungen
Die Umsätze mit Aktienoptionen an der Terminbörse Eurex sind am Donnerstag gefallen. Insgesamt wurden bis 20.00 Uhr 1.372.817 (Mittwoch: 1.602.550) Kontrakte gehandelt. Zur Meldung


20:50 Uhr: Euro erobert 1,30 US-Dollar zurück
Der Euro (Dollarkurs) hat die Marke von 1,30 US-Dollar am Donnerstag im New Yorker Handel knapp zurückerobert. Zur Meldung


20:45 Uhr: Untersuchung findet Fehler in Hess-Bilanz - Verlust für 2012
Eine vom Aufsichtsrat in Auftrag gegebene Untersuchung hat deutliche Fehler in der Bilanz des angeschlagenen Leuchten-Spezialisten Hess AG zutage gefördert. Zur Meldung


19:55 Uhr: Bei Rhön-Klinikum ist der gordische Knoten noch nicht zerschlagen
Etappensieg für Bernhard Broermann. Der Asklepios-Eigentümer hat vom Kartellamt grünes Licht erhalten, seinen Anteil an Rhön-Klinikum auf über 10 Prozent aufzustocken. Zur Meldung


19:50 Uhr: Hochtief platziert Bond im Volumen von 750 Mio Euro
Der Baukonzern HOCHTIEF hat eine siebenjährige Anleihe über 750 Millionen Euro platziert. Bei einem Ausgabekurs von 99,25 Prozent bietet die Anlage Investoren zum Emissionszeitpunkt eine Rendite von 4,0 Prozent, teilte der im MDAX notierte Konzern am Donnerstag mit. Zur Meldung


17:49 Uhr: Linde-Chef Reitzle wird 2014 Verwaltungsratspräsident bei Holcim
Dem scheidenden Linde-Chef Wolfgang Reitzle dürfte auch nach seinem Rückzug von der Spitze des Gasekonzerns nicht langweilig werden. Der Manager wird 2014 den Vorsitz des Verwaltungsrats des Schweizer Zementherstellers Holcim übernehmen. Zur Meldung


17:07 Uhr: VW will Geschäft mit Nutzfahrzeugen außerhalb Europas ausbauen
Europas größter Autohersteller Volkswagen will sein Nutzfahrzeuggeschäft stärker auf das Auslandsgeschäft ausrichten. "Wir sind vorwiegend eine europäische Marke und nicht präsent in China oder den USA", sagte Eckhard Scholz, der neue Chef von Volkswagens Nutzfahrzeugssparte (VWN). Zur Meldung


17:06 Uhr: Eurogruppen-Chef Dijsselbloem: Zehn Milliarden Euro für Zypern
Das Rettungspaket der Euroländer für Zypern wird nach Aussagen des Chefs der Eurogruppe, Jeroen Dijsselbloem, rund zehn Milliarden Euro betragen. Von den ursprünglich geplanten 17,5 Milliarden Euro werde "noch viel gestrichen", sagte der niederländische Finanzminister am Donnerstag im Radio. Zur Meldung


17:04 Uhr: BRIC-Staaten holen bei Entwicklung rasant auf
Aufstrebende Volkswirtschaften wie China, Indien und Brasilien holen bei der wirtschaftlichen Entwicklung rasant auf und haben die westlichen Industrienationen teilweise schon überholt. Diese Dynamik der so genannten BRIC-Staaten ist eine wesentliche Erkenntnis des am Donnerstag vorgestellten Weltentwicklungsberichts der Vereinten Nationen. Zur Meldung


16:52 Uhr: Weiterer Umbau im Google-Management?
Der Internetkonzern Google baut intern wohl größer um. Nach der Ablösung von Android-Chef Andy Rubin berichteten US-Medien am Donnerstag, dass auch der für Kartendienste und Einkaufslösungen zuständige Manager Jeff Huber seinen Posten verlässt. Zur Meldung


16:50 Uhr: Arbeitslosenquote in Griechenland auf Rekordhoch
In Griechenland ist die Arbeitslosenquote im Schlussquartal 2012 auf ein neues Rekordhoch geklettert. Zur Meldung




16:37 Uhr: Merkel gibt Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit Priorität
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht den Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit als Schwerpunkt der Beratungen beim EU-Gipfel in Brüssel. Unmittelbar vor dem Treffen sagte sie am Donnerstag, der im Sommer 2012 beschlossene Wachstumspakt müsse mit Leben erfüllt werden. Zur Meldung


16:12 Uhr: Faymann signalisiert Bewegung in Streit um EU-Finanzplanung
Der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann hat im Streit mit dem Europaparlament um die Finanzplanung der EU für die Jahre 2014 bis 2020 Kompromissbereitschaft signalisiert. "Ich sehe schon Spielraum", sagte er am Donnerstag kurz vor Beginn des EU-Gipfels. Zur Meldung


16:09 Uhr: Länder hoffen auf Einigung bei Strompreisbremse
Die Ministerpräsidenten setzen auf eine Einigung mit der Bundesregierung im Ringen um eine Strompreisbremse. "Uns geht es darum, möglichst bis Donnerstag nächster Woche einvernehmliche Positionen zwischen Bund und Ländern zu haben", sagte Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) nach der Sitzung der Landeschefs. Zur Meldung


15:34 Uhr: Apple-Chef Cook muss in Verfahren um E-Book-Preise aussagen
Apple-Chef Tim Cook wird im US-Verfahren um eine Preisbindung bei E-Books zum iPad-Start 2010 aussagen müssen. Das amerikanische Justizministerium wirft Apple vor, die digitalen Bücher durch Absprachen mit Verlagen teurer gemacht zu haben. Zur Meldung


15:31 Uhr: Tausende protestieren in Brüssel gegen europäische Sparpolitik
Arbeitnehmer aus ganz Europa haben am Rande des EU-Gipfels in Brüssel friedlich gegen die Sparpolitik der Regierungen demonstriert. Nach Angaben des Europäischen Gewerkschaftsbundes kamen etwa 15.000 Menschen zusammen. Zur Meldung


15:02 Uhr: Presse: Deutsche Bahn fährt wieder Rekordgewinn ein
Die Deutsche Bahn hat nach einem Bericht des "Tagesspiegels" im vergangenen Jahr wieder einen Rekordgewinn erzielt. Höhere Einnahmen im Fernverkehr und aus dem Schienennetz ließen demnach das Betriebsergebnis von 2,3 Milliarden Euro im Vorjahr auf 2,7 Milliarden Euro steigen. Zur Meldung


14:47 Uhr: Van Rompuy: Italien findet zu gesundem Menschenverstand zurück
EU-Gipfelchef Herman Van Rompuy ist trotz der chaotischen Parlamentswahl optimistisch für Italien. "Ich bin absolut zuversichtlich, dass die Spitzenpolitiker Italiens in den kommenden Wochen auf den Weg des gesunden Menschenverstands zurückfinden". Zur Meldung


14:41 Uhr: Der Nord-Ostsee-Kanal ist wieder frei
Der Nord-Ostsee-Kanal ist wieder frei. Seit Donnerstag können auch wieder große Schiffe die knapp hundert Kilometer lange Wasserautobahn zwischen der Deutschen Bucht und der Ostsee nutzen. Zur Meldung


14:39 Uhr: Verdi hofft auf schnelle Tarifrunde im Groß- und Außenhandel im Südwesten
In der Tarifrunde für den Südwest-Großhandel setzen die Arbeitnehmervertreter auf eine schnelle Einigung - allerdings nur, um sich danach voll auf den Einzelhandel konzentrieren zu können. Zur Meldung


14:35 Uhr: VW will in fünf Jahren 10 Millionen Autos produzieren
Volkswagen bleibt dabei - 2018 will der Wolfsburger Konzern an der Weltspitze der Automobilhersteller sein. Martin Winterkorn hatte bereits kurz nach seinem Antritt als VW-Vorstandsvorsitzender im Jahr 2007 die Ziele formuliert. Danach will das Unternehmen in fünf Jahren 10 Millionen Fahrzeuge produzieren (2012: 9,3). Zur Meldung


14:29 Uhr: EU-Parlament will Akw-Betreiber stärker in die Pflicht nehmen
Das EU-Parlament will die Betreiber von Kernkraftwerken für die Sicherheit ihrer Anlagen stärker in die Pflicht nehmen. Die Energiekonzerne sollten künftig "ausreichende finanzielle Mittel" vorhalten, um die Folgen von Unfällen vollständig tragen zu können. Zur Meldung


14:29 Uhr: Großauftrag von Lufthansa geht an Airbus
Die Deutsche Lufthansa modernisiert ihre Flugzeugflotte fast ausschließlich mit Maschinen von Airbus. Für einen Listenpreis von rund 11,2 Milliarden US-Dollar gehen nach Angaben der EADS-Tochter 100 Maschinen der A320-Familie und zwei Großraumflugzeuge A380 an die Kranichairline. Zur Meldung


14:06 Uhr: EU-Gipfel im Zeichen der Wirtschaftskrise - Fokus auf Zypern
Der richtige Kurs im Kampf gegen die schwere Wirtschaftskrise steht im Mittelpunkt des EU-Gipfels in Brüssel. Als wichtiger Nebenschauplatz zeichnet sich die Lage in Zypern ab. Zur Meldung


13:58 Uhr: Zypern will sich an Hilfsbedingungen der Geldgeber halten
Das finanziell schwer angeschlagene Zypern will sich nach den Worten seines neuen Präsidenten Nikos Anastasiades strikt an die Abmachungen für ein künftiges Hilfsprogramm internationaler Geldgeber halten. Zur Meldung


13:58 Uhr: Google verbannt Werbeblocker aus dem Play-Store
Google hat diverse Apps zum Blockieren von Werbeinhalten aus dem hauseigenen App-Laden Play entfernt. Zur Meldung




13:54 Uhr: USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sinken überraschend
In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche unerwartet weiter gesunken. Im Vergleich zur Vorwoche seien sie um 10.000 auf 332.000 Anträge gefallen, teilte das US-Arbeitsministerium mit. Zur Meldung


13:45 Uhr: USA: Anstieg der Erzeugerpreise beschleunigt sich im Februar
In den USA hat sich der Anstieg der Erzeugerpreise im Februar beschleunigt. Die Erzeugerpreise erhöhten sich im Monatsvergleich um 0,7 Prozent. Zur Meldung


13:36 Uhr: VW-Topmanager Neumann: Entlohnungssystem für Vorstände ist fair
Die Volkswagen-Managementspitze hat das Einkommenssystem im Konzern als transparent und gerecht verteidigt. Zur Meldung


13:31 Uhr: SGL Group will 2,5 Milliarden Umsatzziel 'vielleicht etwas früher erreichen'
Der Kohlenstoffspezialist SGL Carbon will sein mittelfristiges Umsatzziel von rund 2,5 Milliarden Euro innerhalb einer Zeitspanne von vier bis fünf Jahren erreicht haben. Zur Meldung


13:14 Uhr: BMW muss Vorstand umbauen - Ex-Audi-Mann kommt
Der Autobauer BMW muss seinen Vorstand umbauen und nimmt den früheren Audi-Vertriebschef Peter Schwarzenbauer an Bord. Zur Meldung


13:04 Uhr: IfW verdoppelt deutsche Wachstumsprognose für 2013
Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) hat die Wachstumsprognose 2013 für die deutsche Wirtschaft verdoppelt. In der größten Volkswirtschaft Europas rechnen die Kieler Wirtschaftsforscher im laufenden Jahr mit einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 0,6 Prozent. Zur Meldung


13:00 Uhr: Verfahrensfehler bringt Strafprozess um Sal. Oppenheim ins Stocken
Der erste Strafprozess um den Beinahe-Zusammenbruch der Privatbank Sal. Oppenheim muss von Neuem beginnen. Wie die zuständige Strafkammer am Landgericht Köln entschied, ist ein Ersatzrichter in dem Verfahren nicht vorschriftsmäßig bestimmt worden. Zur Meldung


12:52 Uhr: Verdi: Wieder Streik an Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn
An den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn wird an diesem Freitag wieder gestreikt. Das teilte die Gewerkschaft Verdi am Donnerstag in Düsseldorf mit. Die Mitarbeiter der Fracht-, Personal- und Fluggastkontrolle seien zu einem ganztägigen Ausstand aufgerufen. Zur Meldung


12:50 Uhr: IWH hebt Wachstumsprognose für Deutschland deutlich an
Die Konjunkturaussichten für Deutschland haben sich nach Einschätzung des Instituts für Wirtschaftsforschung (IWH) wegen der Entspannung in der Euro-Schuldenkrise deutlich verbessert. Die Prognose für das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im Jahr 2013 werde von bisher 0,7 Prozent auf 1,3 Prozent angehoben, teilte das IWH mit. Zur Meldung


12:45 Uhr: BMW-Rekord beschert Quandt-Familie 700 Millionen Euro Dividende
Die Milliardärsfamilie Quandt kann sich dank eines weiteren Rekordjahrs beim Autobauer BMW auf mehr als 700 Millionen Euro Dividende einstellen. Der Konzern will angesichts der Bestwerte für das vergangene Jahr die Ausschüttung an die Aktionäre von 2,30 auf den Rekordwert von 2,50 Euro je Stammaktie erhöhen. Zur Meldung


12:42 Uhr: Kritik an designiertem ThyssenKrupp-Chefaufseher
Die angekündigte Wahl des früheren Henkel-Chefs Ulrich Lehner zum neuen Chefkontrolleur des angeschlagenen ThyssenKrupp-Konzerns ist bei Aktionärsschützern auf Kritik gestoßen. "Für einen Neuanfang wäre es hilfreicher gewesen, wenn der neue Vorsitzende von außen gekommen wäre", sagte Thomas Hechtfischer von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz. Zur Meldung


12:15 Uhr: Asklepios darf Anteil an Rhön-Klinikum aufstocken
Im vorerst gescheiterten Übernahmekampf um den Klinikbetreiber Rhön-Klinikum gibt es eine neue Wende: Der Krankenhausbetreiber Asklepios kann seinen Anteil an dem Konkurrenten unter Auflagen auf bis zu 10,1 Prozent aufstocken, teilte das Bundeskartellamt mit. Zur Meldung


12:14 Uhr: Italiens Notenbank drängt Banken zu höheren Rückstellungen
Die italienischen Geschäftsbanken sollten ihre Eigenmittel stärken und sich besser auf steigende Kreditausfälle vorbereiten. Dies fordert die Notenbank des Landes nach Abschluss einer Überprüfung der Banken des Landes. Die Rückstellungen für eingetretene oder erwartete Kreditausfälle müssten "aktualisiert" werden, rät die Notenbank. Zur Meldung


12:02 Uhr: Volkswagen steigert weltweiten Marktanteil
Europas größter Autobauer Volkswagen hat 2012 nach eigenen Angaben fast jeden achten neuen Pkw auf der Welt gebaut. VW-Chef Martin Winterkorn nannte am Donnerstag zur Bilanz in Wolfsburg einen Weltmarktanteil von 12,8 Prozent für die Automarken des Konzerns. Das sei eine Steigerung von 0,5 Prozentpunkten. Zur Meldung


12:01 Uhr: Dole muss EU-Kartellstrafe zahlen
Der Bananenimporteur Dole muss endgültig ein EU-Bußgeld von 45,6 Millionen Euro wegen verbotener Preisabsprachen zahlen. Das EU-Gericht wies am Donnerstag in Luxemburg die Klage von des US-Unternehmens gegen die Kartellstrafe der EU-Kommission ab. Zur Meldung


12:00 Uhr: EZB: Niedrige Lagerbestände sollten Wachstum stützen
Die Europäische Zentralbank (EZB) erwartet, dass die Veränderung der Lagerbestände das Wachstum im Euroraum demnächst wieder stützen wird. In ihrem aktuellen Monatsbericht schreibt die EZB: "Vor dem Hintergrund allgemein recht niedriger Lagerbestände entlang der Versorgungskette erscheint es wenig wahrscheinlich, dass sich der Vorratsabbau im aktuellen Tempo fortsetzen wird." Zur Meldung


11:52 Uhr: GILDEMEISTER mit bestem Jahr der Unternehmensgeschichte
Der größte deutsche Werkzeugmaschinenbauer GILDEMEISTER hat dank des Auslands ein Rekordgeschäftsjahr hinter sich. GILDEMEISTER habe 2012 den höchsten Auftragseingang, den höchsten Umsatz und den höchsten Jahresüberschuss der Unternehmensgeschichte erzielt, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


11:35 Uhr: EZB-Ratsmitglied spricht sich gegen baldige Leitzinssenkung aus
Das Ratsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB), Ewald Nowotny, hat sich trotz der Rezession in der Eurozone gegen eine Zinssenkung ausgesprochen. "Derzeit ist nicht der angemessene Zeitpunkt für einen Zinsschritt", sagte der österreichische Notenbankchef. Zur Meldung


11:30 Uhr: BMW verbucht Rekordjahr
BMW hat 2012 erneut einen Rekordgewinn eingefahren und damit ein weiteres Bestjahr perfekt gemacht. Unter dem Strich verdiente der Oberklassehersteller im vergangenen Jahr 5,1 Milliarden Euro - 4,4 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Zur Meldung


11:25 Uhr: Großaktionäre der MetroPCS leisten Widerstand gegen Übernahme durch T-Mobile USA
Unter den Aktionären des US-Mobilfunkbetreibers MetroPCS nimmt der Widerstand gegen die Fusion mit dem größeren Rivalen T-Mobile USA zu. Die beiden Vermögensverwaltungsfirmen P. Schoenfeld Asset Management und Paulson & Co wollen entweder der T-Mobile-Mutter Deutsche Telekom bessere Bedingungen abringen oder einen anderen Bieter finden. Zur Meldung


11:18 Uhr: Spaniens Zinsen für frisches Geld sinken
Die Gelegenheit war günstig: Spanien hat im Rahmen einer kurzfristig anberaumten Spezialauktion 803 Millionen Euro am Anleihemarkt eingesammelt. Nachdem Anleger zuletzt wieder stärker auf spanische Papiere gesetzt hatten, wagte sich das Land am Donnerstag spontan mit einem Dreierpack langlaufender Titel an den Markt. Zur Meldung


11:11 Uhr: OHB steigert Umsatz und Gewinn
Der Bremer Raumfahrtkonzern OHB profitiert von Satellitenprojekten und dem anhaltenden Wachstum in der Luftfahrtindustrie. 2012 stieg der Konzerngewinn auf 14,8 (Vorjahr: 13,5) Millionen Euro, teilte OHB mit. Beim Umsatz legte das Unternehmen um 10,9 Prozent auf knapp 616 Millionen Euro zu. Zur Meldung


11:10 Uhr: Bechtle will weiter stark wachsen
Der IT-Dienstleister Bechtle will seinen Gewinn in diesem Jahr wieder steigern. Das Unternehmen wolle 2013 nicht nur beim Umsatz deutlich stärker als der Markt wachsen, sondern auch beim Ergebnis wieder zulegen, sagte Vorstandschef Thomas Olemotz. Zur Meldung


11:07 Uhr: Spannungen auf Arbeitsmarkt der Eurozone nehmen zu
Im Euroraum hat sich der Abbau von Arbeitsplätzen zum Jahresende hin verstärkt. Vom dritten auf das vierte Quartal sank die Erwerbstätigkeit um 0,3 Prozent, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat mitteilte. Im Jahresvergleich reduzierte sich die Beschäftigung um 0,8 Prozent. Zur Meldung


10:55 Uhr: Streit zwischen VW und Suzuki bleibt weiter ungelöst
Europas größter Autobauer rechnet nicht mit einer kurzfristigen Einigung im Zwist mit dem japanischen Autobauer Suzuki. Mit einer Entscheidung des Schiedsgerichts sei frühestens Mitte diesen Jahres zu rechnen, heißt es im Geschäftsbericht der Wolfsburger. Volkswagens und Suzuki streiten sich seit mittlerweile etwa anderthalb Jahren. Zur Meldung


10:42 Uhr: Probleme in der Solarbranche drücken Manz ins Minus
Die Probleme in seiner Solarsparte haben den Anlagenbauer Manz im vergangenen Jahr tief in die roten Zahlen gedrückt. Vor Steuern stand ein Verlust von 32,4 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte sich das Unternehmen mit 2,2 Millionen Euro gerade so im Plus halten können. Zur Meldung


10:41 Uhr: Linde-Chef soll Verwaltungsratspräsident bei Holcim werden
Der scheidende Linde-Chef Wolfgang Reitzle bekommt eine neue Aufgabe: Im kommenden Jahr soll er Verwaltungsratspräsident des Schweizer Zementherstellers Holcim werden, wie das Unternehmen mitteilte. Reitzle gehört dem Holcim-Gremium bereits seit vergangenem Jahr an. Zur Meldung


10:21 Uhr: McKinsey prophezeit Deutschland jahrelanges Wirtschaftswachstum
Deutschland steht einem Medienbericht zufolge am Beginn eines anhaltenden Aufschwungs. Das berichtet die Zeitschrift "Manager Magazin" mit Bezug auf Ergebnisse einer Studie der Unternehmensberatung McKinsey vorab aus der nächsten Ausgabe. Bis 2025 hält McKinsey demnach ein Wirtschaftswachstum von durchschnittlich 2,1 Prozent pro Jahr für möglich. Zur Meldung


10:15 Uhr: VW konkretisiert Pläne zu Billig-Auto
Volkswagens Pläne für ein günstiges Einstiegsauto nehmen Form an: "In absehbarer Zeit werden wir in China ein echtes 'Budget-Car' auf den Markt bringen", sagte Vorstandschef Martin Winterkorn. Der Wagen soll nach seiner Aussage 6.000 bis 7.000 Euro kosten. Zur Meldung


10:14 Uhr: VW baut Produktionsnetz massiv aus
Volkswagen will das weltweite Produktionsnetz weiter ausbauen. "In den kommenden Jahren werden wir mindestens zehn Werke errichten", sagte Vorstandschef Martin Winterkorn auf der Bilanzpressekonferenz. Eine besonders wichtige Rolle wird dabei auch weiter China spielen: Alleine sieben neue Werke sollen im Reich der Mitte entstehen. Zur Meldung


10:13 Uhr: Sparprogramm soll Lufthansa wieder Milliardengewinne bescheren
Die Deutsche Lufthansa nimmt nach dem operativen Rückschlag im vergangenen Jahr wieder Kurs auf Milliardengewinne. Bis zum Jahr 2015 soll das laufende Sparprogramm "Score" das operative Ergebnis von zuletzt 524 Millionen auf 2,3 Milliarden Euro verbessern, wie Lufthansa-Chef Christoph Franz ankündigte. Zur Meldung


10:09 Uhr: Drittländer treiben deutsche Exportwirtschaft an
Die Länder außerhalb der Europäischen Union werden für die deutsche Exportwirtschaft immer wichtiger. Im vierten Quartal 2012 stiegen die Ausfuhren in Länder außerhalb der EU (Drittländer) um 4,2 Prozent auf 118,0 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Die Exporte insgesamt erhöhten sich gegenüber dem Vorjahresquartal hingegen nur um 1,3 Prozent auf 271,4 Milliarden Euro. Zur Meldung


10:08 Uhr: US-Geschäft drückt auf Sixt-Gewinne
Hohe Kosten im US-Geschäft haben beim größten deutschen Autovermieter Sixt 2012 auf den Gewinn gedrückt. Unter dem Strich verbuchte das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Gewinn von 79,2 Millionen Euro - 18,7 Prozent weniger als im Rekordjahr 2011. Zur Meldung


10:07 Uhr: Rösler will neue Stromtrassen in nur vier Jahren verwirklichen
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) sieht im neuen Gesetz für den bundesweiten Netzausbau eine Chance für eine deutliche Beschleunigung. "Unser Ziel ist es, die Planung- und Bauzeiten von derzeit zehn Jahre auf vier Jahre zu verkürzen", sagte Rösler in einer Regierungserklärung. Zur Meldung


10:06 Uhr: EZB hält an lockerer Geldpolitik fest
Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) wird vermutlich noch eine ganze Weile expansiv bleiben. Dies bestätigte die EZB am Donnerstag in ihrem Monatsbericht. Der gegenwärtig geringe Inflationsdruck und das gedämpfte Wachstum der Geldmenge ermöglichten die Beibehaltung des "akkommodierenden", also konjunkturstützenden Kurses. Zur Meldung


10:05 Uhr: VW will Gewinn spätestens 2014 wieder steigern
Nach der erwarteten Verschnaufpause in diesem Jahr will Volkswagen den Gewinn 2014 wieder steigern. Mit den Verkäufen und dem Umsatz soll im kommenden Jahr auch das operative Ergebnis wieder zulegen. Trotz eines guten Starts in das laufende Jahr mit erneut deutlichen Absatzzuwächsen dämpft Europas größter Autobauer weiterhin zu hohe Erwartungen an 2013. Zur Meldung


09:48 Uhr: SGL erwartet weiteres schwieriges Jahr
Beim Kohlenstoffspezialisten SGL Carbon steht nach einem unerwartet deftigen Gewinneinbruch ein weiteres schwieriges Jahr an. "Konjunktureller Rückenwind ist aus heutiger Sicht nicht zu erwarten", schrieb Vorstandschef Robert Koehler an die Aktionäre. Zur Meldung


09:35 Uhr: Griechenland und Troika wollen nach EU-Gipfel weiter beraten
Griechenland und die Vertreter der internationalen Geldgeber sind sich bei ihren Verhandlungen über das Reformprogramm noch nicht einig geworden. Die Beratungen mit der Troika würden Ende März oder Anfang April wiederaufgenommen, sagte der griechische Finanzminister Yannis Stournaras. Zur Meldung


09:24 Uhr: FDA verwarnt FMC
Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) ist in den USA von der dortigen Arzneimittelbehörde FDA verwarnt worden. Der sogenannte "Warning Letter" beziehe sich auf ein Verfahren zur Sterilisation von Dialysefiltern durch Elektronenstrahlen im US-Werk Ogden, das von der FDA 2000 zugelassen wurde, teilte FMC mit. Zur Meldung


09:21 Uhr: Generali erleidet Gewinneinbruch
Der Gewinn des größten italienischen Versicherers Generali ist im vergangenen Jahr wegen hoher Abschreibungen auf Aktienbeteiligungen eingebrochen. Unter dem Strich blieben nur noch 90 Millionen Euro als Gewinn übrig, fast 90 Prozent weniger als 2011. Zur Meldung


09:13 Uhr: MTU peilt weiteres Wachstum an
Der Triebwerkshersteller MTU Aero rechnet auch im kommenden Jahr mit einem anhaltenden Wachstum des Luftverkehrs. Daran wollen die Münchner teilhaben. Der Vorstand plant im Vergleich zum laufenden Jahr fünf Prozent höhere Einnahmen und einen höheren bereinigten Betriebsgewinn. Zur Meldung


09:08 Uhr: Bund hat keine Kenntnis über Schwarzgeld in Zypern
Die Bundesregierung hat laut einem Medienbericht keine Erkenntnisse über russische Schwarzgeldkonten in Zypern und auch nicht über systematische Geldwäsche durch zyprische Banken. Das berichtet die Online-Ausgabe des Magazins "Cicero" am Donnerstag und beruft sich auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion "Die Linke". Zur Meldung


08:55 Uhr: Credit Suisse legt Rechtsstreit mit Vergleich bei
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat einen Rechtsstreit in den USA um Anleihen mit einem Vergleich abgewendet. Wie die Bank mitteilte, erhalten die Anleihegläubiger von Tochtergesellschaften des 2002 pleitegegangenen US-Finanzdienstleisters National Century Financial Enterprises (NCFE) Ausgleichszahlungen. Zur Meldung


08:46 Uhr: Blackberry erhält Bestellung über eine Millionen Smartphones
Der um seine Zukunft kämpfende Smartphone-Spezialist Blackberry hat mit einer Erfolgsmeldung seinen Aktienkurs beflügelt. Ein Partner habe eine Million Geräte mit dem neuen Betriebssystem Blackberry 10 bestellt, gab das kanadische Unternehmen bekannt. Zur Meldung


08:45 Uhr: Wacker Chemie stellt sich auf schwieriges Jahr ein
Die Solarkrise wird dem Spezialchemiekonzern und Halbleiter-Zulieferer Wacker Chemie auch 2013 zusetzen. Die Münchener stellen sich deshalb auf weiterhin schwierige Zeiten ein. "2013 wird aus heutiger Sicht kein einfaches Jahr für Wacker", erklärte Konzernchef Rudolf Staudigl. Zur Meldung


08:35 Uhr: EU-Parlamentspräsident verteidigt Ablehnung des EU-Haushaltsentwurfs
EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat die Ablehnung des EU-Haushaltes durch das EU-Parlament verteidigt. "Wir wollen eine Übereinstimmung der Einnahmen und Ausgaben. Wir wollen vor allen Dingen keine Schulden. Das ist das vorrangige Ziel", sagte er am Donnerstag im ARD-Morgenmagazin. Zur Meldung


08:16 Uhr: Japanisches Unterhaus bestätigt neuen Notenbankchef
In Japan läuft alles auf Haruhiko Kuroda als neuen Notenbankchef hinaus. Am Donnerstag billigte das parlamentarische Unterhaus den derzeitigen Chef der Asiatischen Entwicklungsbank als Nachfolger für den ausscheidenden Masaaki Shirakawa. Damit hat Kuroda die erste Hürde zum Amtsantritt genommen. Zur Meldung


08:15 Uhr: US-Behörden prüfen mögliche Manipulation beim Goldpreis
US-Regulierungsbehörden untersuchen, ob die Preise am weltgrößten Goldmarkt manipuliert wurden. Das berichten Personen, die mit der Situation vertraut sind. Die Commodity Futures Trading Commission (CFTC) überprüfe die Preissetzung in London, wo sich eine Hand voll Banken zweimal täglich trifft und den Spot-Preis für eine Unze physischen Goldes festlegt. Zur Meldung


08:07 Uhr: HeidelbergCement will Geschäft in Australien ausbauen
Der Baustoffkonzern HeidelbergCement will sein Zementgeschäft in Australien deutlich ausbauen. Das Unternehmen führe momentan mit dem Konkurrenten Holcim Gespräche, um seine Beteiligung an Cement Australia von derzeit 25 auf 50 Prozent zu erhöhen. Zur Meldung


08:05 Uhr: K+S klagt über schwache Nachfrage
K+S kommt nicht aus dem Tief. Die schwache Nachfrage nach Kali- und Magnesiumdünger sowie rückläufige Preise haben den Hessen erneut ein schlechtes Quartal beschert. Für das Schlussquartal musste der Düngemittel- und Salzanbieter daher wie erwartet Umsatz- und noch deutlichere Gewinneinbußen bekannt geben. Zur Meldung


08:00 Uhr: Lufthansa will 2013 wieder mehr Geld verdienen
Trotz eines anhaltend schwierigen Wirtschaftsumfelds will die Deutsche Lufthansa im laufenden Jahr besser abschneiden als im Vorjahr. Einnahmen und operatives Ergebnis sollen steigen. Den Löwenanteil des Betriebsgewinns sollen die fliegenden Gesellschaften beitragen, Details nannte Deutschlands größte Airline jedoch nicht. Zur Meldung


07:45 Uhr: Unionsfraktion legt Eckpunkte zur Regulierung von Managergehältern vor
Die Regierungskoalition bereitet konkrete Gesetzesvorschläge zur Regulierung von Managergehältern vor. Nach Informationen des Handelsblatt hat der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Union, Michael Fuchs, seiner Fraktion Eckpunkte für eine Novellierung des Aktiengesetz vorgelegt, die auf große Zustimmung stoßen. Zur Meldung


07:43 Uhr: Lage am Frankfurter Flughafen normalisiert sich
Die Lage am Frankfurter Flughafen hat sich nach dem heftigen Wintereinbruch wieder normalisiert. Am Donnerstag wurden zunächst keine Flüge mehr abgesagt. "Wir sind guter Dinge, dass heute alles normal läuft", sagte ein Flughafen-Sprecher am Morgen. Zur Meldung


07:40 Uhr: Wacker Chemie kürzt Dividende deutlich
Der Spezialchemiekonzern und Halbleiter-Zulieferer Wacker Chemie kappt die Dividende nach einem eher enttäuschenden Jahr nicht ganz so stark wie befürchtet. Die Dividende sinke für 2012 auf 0,60 (Vorjahr: 2,20) Euro je Aktie. Zur Meldung


07:39 Uhr: SGL Carbon mit Gewinneinbruch
Beim Kohlenstoffspezialisten SGL Carbon haben Probleme im Hoffnungsträgergeschäft mit Carbonfasern und Verbundwerkstoffen im vergangenen Jahr überraschend stark auf den Gewinn durchgeschlagen. Der Überschuss brach um 90 Prozent auf 7,2 Millionen Euro ein. Zur Meldung


07:35 Uhr: Hugo Boss will weiter wachsen
Der Modekonzern Hugo Boss will im laufenden Jahr seinen Wachstumskurs fortsetzen. Konzernweit werde der Umsatz 2013 voraussichtlich währungsbereinigt im hohen einstelligen Bereich zulegen, teilte Hugo Boss mit. Operativ traut sich der Konzern einen Zuwachs in der gleichen Größenordnung zu. Zur Meldung


07:33 Uhr: Bundesfinanzminister will kalte Progression abschaffen
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich die Abflachung der "kalten Progression" bei der Einkommensteuer auf Wiedervorlage gelegt. Im Gespräch mit der Passauer Neuen Presse sagte der Finanzminister, eigentlich wollte die schwarz-gelbe Koalition schon in dieser Periode verhindern, "dass aus dem Zusammenwirken von Preissteigerungen und progressivem Einkommensteuertarif vom Parlament nicht gewollte Steuermehrbelastungen für die Bürger entstehen". Zur Meldung


07:23 Uhr: Schäuble will mehr über Ursachen der Zypern-Krise erfahren
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ist sich sicher, dass die schwarz-gelbe Koalition im Bundestag für Zypern-Hilfen die notwendige Mehrheit erhält. "Aber soweit sind wir noch nicht", sagte der CDU-Politiker im Gespräch mit der Passauer Neuen Presse. "Für Zypern gelten die gleichen Regeln wie für alle anderen. Bevor wir über Hilfe reden, müssen wir über die Ursachen der Probleme sprechen", unterstrich der Finanzminister. Zur Meldung


07:21 Uhr: K+S bekräftigt Jahresprognose
Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S hat seine Prognosen für das laufende Jahr bestätigt. "Alles in allem gehen wir von einer leichten Erhöhung des Umsatzes und des operativen Ergebnisses aus", sagte K+S-Chef Norbert Steiner. Er bestätigte die bisherige Prognose für das laufende Jahr. Zur Meldung


07:17 Uhr: Formel-1-Team McLaren verliert Titelsponsor Vodafone
Das Formel-1-Team McLaren-Mercedes verliert zum Saisonende seinen Titelsponsor. Der Telekommunikationsriese Vodafone werde die 2007 begonnene Partnerschaft beenden, bestätigte der britische Rennstall am Donnerstag vor dem Auftaktrennen in Melbourne. Das Unternehmen will sich demnach anderen Aktivitäten außerhalb der Formel 1 zuwenden. Zur Meldung


07:06 Uhr: HeidelbergCement steigert Gewinn
Der Baustoffkonzern HeidelbergCement hat 2012 dank seines Sparkurses und einer guten Nachfrage in den Schwellenländern etwas mehr verdient als noch im Vorjahr. Der Konzerngewinn sei auf 545 Millionen Euro gestiegen. Zur Meldung


05:55 Uhr: Apple-Marketingchef preist iPhone an
Apple nimmt die Konkurrenz vom neuen Samsung-Smartphone Galaxy S4 ziemlich ernst: Marketing-Chef Phil Schiller zog kurz vor der Präsentation des Geräts vor die Presse, um für das iPhone zu werben. Zur Meldung


05:53 Uhr: Google stellt RSS-Dienst ein
Millionen Internet-Nutzer, die auf den RSS-Dienst Google Reader als Nachrichtenticker vertrauen, werden sich zum Sommer eine Alternative suchen müssen. Google macht den 2005 gestarteten Service am 1. Juli dicht. Die Zahl der Nutzer sei gesunken, hieß es zur Begründung. Zur Meldung


00:10 Uhr: US-Bundesstaat verhängt Millionen-Strafe gegen Deutsche Bank
Die Deutsche Bank muss sich für Hypothekengeschäfte zu Zeiten der Finanzkrise verantworten. Die zuständige Aufsichtsbehörde des US-Bundesstaats Massachusetts verhängte am Mittwoch ein Bußgeld von 17,5 Millionen Dollar gegen das Frankfurter Institut. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

21:12 Uhr: Deutsche Bank weist Vorwürfe der Monte dei Paschi di Siena zurück
Die Deutsche Bank will sich mit aller Macht gegen die Klagen der italienischen Großbank Monte dei Paschi di Siena (MPS) zur Wehr setzen. Zur Meldung


20:20 Uhr: Deutschland könnte 2014 erstmals Schulden tilgen
Zum ersten Mal in der Nachkriegsgeschichte wird Deutschland im kommenden Jahr womöglich Schulden tilgen. Das zeigen Berechnungen des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW), berichtet das Handelsblatt. "Mit 2.156 Milliarden Euro wird der Schuldenberg Ende 2014 voraussichtlich 15 Milliarden Euro kleiner als Ende 2013 sein", sagte IfW-Experte Jens Boysen-Hogrefe. Zur Meldung


19:50 Uhr: Deutsche Bank erntet Kritik wegen Nahrungsmittelspekulationen
Der Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, hat im Entwicklungsausschuss des Bundestages heftige Kritik an den Nahrungsmittelspekulationen seiner Bank einstecken müssen. Ausschuss-Mitglied Thilo Hoppe (Grüne) sagte am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa, zwischen Fitschen, dem Geschäftsführer der Verbraucherorganisation Foodwatch, Thilo Bode, und dem Ausschuss habe es eine "heftige Diskussion" gegeben. Fitschen habe in der nicht-öffentlichen Sitzung "nervös und gereizt" gewirkt. Zur Meldung


19:45 Uhr: Googles Android-Chef hört auf
Der Kopf hinter Googles erfolgreichem Smartphone-Betriebssystem Android, Andy Rubin, hört auf. "Andy hat entschieden, dass es an der Zeit ist, die Zügel aus der Hand zu geben und ein neues Kapitel bei Google zu beginnen", schrieb Konzernchef Larry Page am Mittwoch im Firmenblog. Zur Meldung


19:30 Uhr: Ulrich Lehner wird neuer Chefkontrolleur bei ThyssenKrupp
Nach dem Abgang des langjährigen ThyssenKrupp-Aufsichtsratschefs Gerhard Cromme haben sich Anteilseigner und Arbeitnehmervertreter des Kontrollgremiums auf einen neuen Vorsitzenden geeinigt. Auf einer Sondersitzung am 19. März soll Ulrich Lehner, der dem Aufsichtsrat seit 2008 angehört, zum neuen Chef des Gremiums gewählt werden, wie die ThyssenKrupp AG mitteilte. Zur Meldung


19:25 Uhr: Obermann soll Kontrolleur von T-Mobile USA werden
Deutsche Telekom-Chef Rene Obermann soll trotz seines angekündigten Abgangs bei dem Bonner Konzern in den Board der US-Tochter einziehen. Zur Meldung



18:07 Uhr: Hugo Boss schlägt höhere Dividende für 2012 vor
Der Modekonzern Hugo Boss will seinen Aktionären für 2012 eine höhere Dividende zahlen. Zur Meldung




Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
14.03.13ABB Ltd. (Asea Brown Boveri Ltd.) (N)
Jahresabschluss
14.03.13Acegas-APSAz.
Quartalszahlen
14.03.13Advanced Digital Broadcast Holdings S.A.
Jahresabschluss
14.03.13Advantage Oil & Gas Ltd
Quartalszahlen
14.03.13Aeroporto di Firenze - AdF SPAAz.
Quartalszahlen
14.03.13Aeropostale Inc.
Quartalszahlen
14.03.13Affymax IncShs
Quartalszahlen
14.03.13Air Partner PLC
Quartalszahlen
14.03.13All for One Steeb AG
Hauptversammlung
14.03.13Altran Technologies S.A.
Quartalszahlen
14.03.13Assicurazioni Generali S.p.A.
Quartalszahlen
14.03.13Bankers Petroleum Ltd
Quartalszahlen
14.03.13Bechtle AG
Jahresabschluss
14.03.13Berner Kantonalbank AG
Jahresabschluss
14.03.13BFW Liegenschaften AG
Jahresabschluss
14.03.13Boskalis NVShs
Quartalszahlen
14.03.13Brill Nv
Quartalszahlen
14.03.13Bucher Industries AG (I)
Jahresabschluss
14.03.13CAD IT SPAAz.
Quartalszahlen
14.03.13Comet Holding AG
Jahresabschluss
14.03.13Deutsche Lufthansa AG
Jahresabschluss
14.03.13Diana Shipping IncShs
Quartalszahlen
14.03.13DIC Asset AG
Jahresabschluss
14.03.13DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT
Jahresabschluss
14.03.13Ebix Inc.
Quartalszahlen
14.03.13Eni S.p.A.
Quartalszahlen
14.03.13gategroup Holding AG
Jahresabschluss
14.03.13H+H International A-S (B)
Quartalszahlen
14.03.13HeidelbergCement AG
Jahresabschluss
14.03.13HUGO BOSS AG
Jahresabschluss
14.03.13I Grandi Viaggi SPA
Quartalszahlen
14.03.13Inficon Holding AG (N)
Jahresabschluss
14.03.13Innergex Renewable Energy Inc
Quartalszahlen
14.03.13K+S AG
Jahresabschluss
14.03.13Kardex AG
Jahresabschluss
14.03.13Krispy Kreme Doughnuts Inc.
Quartalszahlen
14.03.13Lifetime Brands IncShs
Quartalszahlen
14.03.13Ludwig Beck am Rathauseck - Textilhaus Feldmeier AG
Jahresabschluss
14.03.13OHB SE
Jahresabschluss
14.03.13Oldenburgische Landesbank AG (OLB)
Quartalszahlen
14.03.13Österreichische Post AG
Jahresabschluss
14.03.13Parkervision IncShs
Quartalszahlen
14.03.13REPLY S.p.A.
Quartalszahlen
14.03.13Risanamento S.p.A.
Quartalszahlen
14.03.13ROFIN-SINAR Technologies Inc.
Hauptversammlung
14.03.13Rubis S.A.
Quartalszahlen
14.03.13SAF-Holland S.A.
Jahresabschluss
14.03.13Schlatter Industries AG
Jahresabschluss
14.03.13Schmolz + Bickenbach AG
Jahresabschluss
14.03.13SGL Carbon SE
Jahresabschluss
14.03.13Sixt AG St.
Jahresabschluss
14.03.13UBS AG (N)
Jahresabschluss
14.03.13Volkswagen AG Vz. (VW AG)
Jahresabschluss
14.03.13WACKER CHEMIE AG
Jahresabschluss
14.03.13Wm Morrison Supermarkets plc
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
14.03.2013
00:50
Foreign bond investment
14.03.2013
00:50
Foreign investment in Japan stocks
14.03.2013
01:00
Consumer Inflation Expectation
14.03.2013
01:00
European Council meeting
14.03.2013
01:01
BoE Quarterly Bulletin
zum Wirtschaftskalender

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO