aktualisiert: 15.03.2013 22:08
Bewerten
 (3)

DAX schließt leicht schwächer -- US-Börsen im Minus -- Deutsche Bank platziert VW-Aktien -- Samsung, BMW, JPMorgan im Fokus

Sana-Chef sieht kurzfristig keine Fusion privater Klinikkonzerne. USA: Michigan-Konsumklima trübt sich ein. Dyckerhoff mit Gewinnrückgang. Milliardenauftrag für Airbus. USA-Industrieproduktion steigt. IG-Metall beschließt 5,5 Prozent-Forderung endgültig. BVB-Aktie nach Champions League-Los im Aufwind.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX hat am Freitag mit einem leichten Minus von 0,2 Prozent bei 8.043 Punkten geschlossen (Late-DAX-Schluss: 8.030,24 Punkte). Der Verfall zahlreicher Derivate auf Aktien und Indizes sorgte dabei nur für geringe Schwankungen. Der TecDAX beendete den Handel 0,3 Prozent schwächer bei 925 Punkten.
Der Eurostoxx 50 ging am Freitag mit einem Verlust von 0,7 Prozent auf 2.725 Punkte ins Wochenende.
Die Wall Street rutschte zum Wochenende ins Minus. So verlor der Dow Jones 0,17 Prozent und schloss auf 14.514,18 Zählern. Auch der Technologieindex Nasdaq Composite fiel zurück und ermäßigte sich um 0,30 Prozent auf 3.249,07 Punkte. In den USA hat sich das von der Universität Michigan ermittelte Konsumklima im März überraschend eingetrübt.
Einen freundlichen Wochenausklang verbuchten am Freitag zumindest die japanischen Börsen. Der Leitindex Nikkei 225 schloss mit einem dicken Plus von 1,45 Prozent bei 12.560 Punkten. Der Hang Seng in Hongkong verlor hingegen 0,38 Prozent und fiel auf 22.533 Punkte.
21:55 Uhr: Schwache US-Daten sorgen für Ende der Gewinnstrecke
Wenig überzeugende US-Konjunkturdaten haben die Aufwärtstendenz an der Wall Street zum Wochenausklang beendet. Nachdem zuletzt gute US-Daten die Kurse nach oben getrieben hatten, war es nun umgekehrt. Zur Meldung


21:35 Uhr: Updates zu Drägerwerk, Fraport, Gerry Weber, Lufthansa und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


20:55 Uhr: Annan - 'Ich musste vielen Teufeln die Hand schütteln'
Bei den Vereinten Nationen gibt es nach Ansicht des früheren UN-Generalsekretärs Kofi Annan kaum noch das Bestreben, die Konflikte in der Welt beizulegen. Zur Meldung


20:50 Uhr: Umsätze an Terminbörse Eurex gefallen
Die Umsätze mit Aktienoptionen an der Terminbörse Eurex sind am Freitag gefallen. Insgesamt wurden bis 20.00 Uhr 1 220 619 (Donnerstag: 1 372 817) Kontrakte gehandelt. Zur Meldung


20:45 Uhr: Würth trennt sich von Solarsparte
Der Handelskonzern Würth stellt seine Solaraktivitäten nahezu komplett ein. Würth Solar werde wesentliche Teile seines Geschäfts an den Agrarhandelskonzern BayWa sowie voraussichtlich einen zweiten Partner abgeben. Zur Meldung


20:15 Uhr: Sat.1-Nachrichtenchef Limbourg wird Intendant der Deutschen Welle
Sat.1-Nachrichtenmann Peter Limbourg (52) wird neuer Intendant der Deutschen Welle. Er wird der erste Intendant eines öffentlich-rechtlichen Senders sein, der zuvor Karriere im Privatfernsehen gemacht hat. Zur Meldung


20:10 Uhr: Sana-Chef sieht kurzfristig keine Fusion privater Klinikkonzerne
Die Warenhauskette Kaufhof wird auch in den kommenden Jahren von Lovro Mandac (62) geführt. Der Aufsichtsrat habe am Vortag das Mandat um weitere drei Jahre bis 2016 verlängert, bestätigte am Freitag ein Kaufhof-Sprecher der Nachrichtenagentur dpa. Zur Meldung


19:55 Uhr: Mandac bleibt Kaufhof-Chef
Der Klinkkonzern Sana rechnet nicht damit, dass es auf absehbare Zeit zu einer Fusion unter den großen privaten Klinikwettbewerbern kommen wird. Zur Meldung


17:33 Uhr: Asmussen sieht auch langfristig keine Inflationsgefahr
EZB-Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen sieht auch langfristig keine Inflationsgefahr in der Eurozone: "Selbst über einen Zeitraum von mehreren Jahren sehen wir keinerlei Anzeichen, dass die Inflation klar über zwei Prozent steigen könnte". Zur Meldung


17:11 Uhr: IWF: EU muss mehr für Finanzstabilität tun
Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat die EU aufgefordert, mehr für die Finanzstabilität im Euroraum zu tun. Seit Ausbruch der Krise sei zwar schon viel erreicht worden. Es gebe aber nach wie vor Anfälligkeiten. Zur Meldung


16:50 Uhr: Mehr als die Hälfte der Polen findet Euro-Beitritt schlechte Idee
Mehr als die Hälfte der Polen (53 Prozent) hält die Einführung des Euro im eigenen Land für "etwas Schlechtes". Nur 14 Prozent sehen darin eine gute Idee. Zur Meldung


16:49 Uhr: Russland will Zypern-Hilfe an Bankendaten knüpfen
Russland hat Finanzhilfen für das klamme Zypern an Bedingungen geknüpft. So sollten die Banken des EU-Mitglieds Informationen herausgeben über russische Geldanlagen und Unternehmen, sagte Moskaus Finanzminister Anton Siluanow. Zur Meldung


16:48 Uhr: Zypern-Hilfspaket soll auf rund 13 Milliarden Euro schrumpfen - Kreise
Die Euro-Finanzminister versuchen nach Angaben aus informierten Kreisen bei ihrem Treffen in Brüssel, den Umfang des Hilfspakets für Zypern zu verringern. Experten der Troika aus EU-Kommission, Internationalem Währungsfonds und Europäischer Zentralbank suchen nun nach Wegen, den Bedarf auf 12 bis 13 Milliarden Euro zu drücken. Zur Meldung


15:59 Uhr: Finanz-Stabilitätswächter starten an diesem Montag
Der neue Ausschuss für Finanzstabilität nimmt an diesem Montag seine Arbeit auf. Das Gremium soll Fehlentwicklungen auf dem Finanzmarkt in Deutschland schneller erkennen und entsprechende Empfehlungen geben. Zur Meldung


15:26 Uhr: Bank of England: Chefvolkswirt Dale warnt vor zu expansiver Geldpolitik
Der Chefvolkswirt der Bank of England, Spencer Dale, hat sich kritisch zur Debatte über ein neues geldpolitisches Rahmenwerk in Großbritannien geäußert. Zur Meldung


15:11 Uhr: USA: Michigan-Konsumklima trübt sich überraschend ein
In den USA hat sich das von der Universität Michigan ermittelte Konsumklima im März überraschend eingetrübt. Der Index sei von 77,6 Punkten im Vormonat auf 71,8 Punkte gefallen, teilte die Universität am Freitag nach einer ersten Schätzung mit. Zur Meldung


15:10 Uhr: Baustoffhersteller Dyckerhoff mit deutlichem Gewinnrückgang
Nach guten Zahlen im Vorjahr hat der Baustoffhersteller Dyckerhoff 2012 einen deutlichen Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Nach Angaben des Wiesbadener Unternehmens vom Freitag waren dafür vor allem Probleme bei einem Werksneubau in Russland verantwortlich. Zur Meldung


15:09 Uhr: BMW zahlt nach Rekordgewinn etwas geringere Prämie
BMW zahlt seinen Mitarbeitern nach dem Rekordjahr 2012 eine etwas geringere Erfolgsbeteiligung als noch vor einem Jahr. Wie der Autobauer am Freitag in München mitteilte, bekommt demnach etwa ein Facharbeiter 2,5 Monatsgehälter ausgezahlt. Zur Meldung


15:02 Uhr: Milliardenauftrag für Airbus aus der Türkei
Der Flugzeugbauer Airbus hat von der türkischen Fluggesellschaft Turkish Airlines einen Großauftrag über 82 Mittelstreckenmaschinen der A320-Familie erhalten. Nach Angaben der EADS-Tochter zeichnete die Airline zudem Optionen für 35 weitere Flugzeuge. Zur Meldung


14:59 Uhr: Red Bull mit deutlichem Umsatzplus
Der österreichische Getränkehersteller Red Bull hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 15,9 Prozent auf 4,93 Milliarden Euro gesteigert. Dies teilte der nicht an der Börse notierte Konzern am Freitag mit. Zur Meldung


14:49 Uhr: Portugal soll mehr Zeit zum Sparen bekommen
Das krisengeschüttelte Portugal soll ein Jahr mehr Zeit zum Sparen bekommen. Lissabon muss erst 2015 beim Haushaltsdefizit wieder die Maastrichter Marke von 3 Prozent der Wirtschaftsleistung einhalten. Das habe die EU-Kommission vorgeschlagen, sagte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso am Freitag nach dem EU-Gipfel in Brüssel. Zur Meldung


14:48 Uhr: SPD gegen dauerhafte Bankenaufsicht durch EZB
Die SPD macht weiter Front gegen eine dauerhafte Aufsicht der Kreditwirtschaft durch die Europäische Zentralbank (EZB) im Zuge einer Bankenunion. Die SPD-Finanzexperten Carsten Schneider und Lothar Binding forderten am Freitag in Berlin, die EZB nur für fünf Jahren mit der Bankaufsicht zu beauftragen. Zur Meldung


14:30 Uhr: Telekom-Finanzvorstand Höttges legt Strategie- und M&A-Abteilung zusammen
Der designierte Deutsche Telekom-Chef Timotheus Höttges baut bereits die Führungsstruktur um: Die Strategieabteilung werde mit der M&A-Abteilung zusammengelegt, sagte ein Telekom-Sprecher. Zur Meldung


14:29 Uhr: Wieder Tarifvertrag für 2200 Repower-Beschäftigte
Für rund 2200 Beschäftigte des Windkraftanlagenherstellers REpower Systems in Deutschland gibt es wieder einen Tarifvertrag. Vom 1. Mai 2013 an gelten die wesentlichen Tarifverträge der Metall- und Elektroindustrie. Zur Meldung


14:27 Uhr: USA: Industrieproduktion steigt im Februar stärker als erwartet
Die US-Industrieproduktion ist im Februar stärker gestiegen als erwartet. Im Monatsvergleich kletterte die Produktion um 0,7 Prozent, wie die US-Notenbank am Freitag mitteilte. Zur Meldung


13:51 Uhr: IG-Metall beschließt 5,5 Prozent-Forderung endgültig
Die IG Metall hat ihre Forderung nach 5,5 Prozent mehr Geld für rund 3,7 Millionen Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie endgültig festgelegt. Am Freitag bestätigte der Gewerkschaftsvorstand in Frankfurt die vorherigen Beschlüsse der regionalen Tarifkommissionen. Zur Meldung


13:51 Uhr: USA: Verbraucherpreise steigen überraschend deutlich
In den USA sind die Verbraucherpreise im Februar stärker als erwartet gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat seien die Preise um 0,7 Prozent geklettert, teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Zur Meldung


13:50 Uhr: BVB im Aufwind
Aktien von Borussia Dortmund (BVB) haben ihre Gewinne am Freitagmittag nach der Champions-League-Auslosung etwas ausgebaut. Am Nachmittag wurden die BVB-Papiere mit plus 1,89 Prozent bei 3,24 Euro gehandelt. Zur Meldung


13:40 Uhr: Kreise: Microsoft setzt 1,5 Millionen Surface-Tablets ab
Microsoft hat Kreisen zufolge bisher rund 1,5 Millionen Geräte von seinem ersten eigenen Tablet-Computer abgesetzt. Die im Oktober gestartete erste Version mit dem abgespeckten Betriebssystem Windows RT habe sich gut eine Million Mal verkauft. Zur Meldung


13:30 Uhr: Portugal verpasst Defizitziel - dennoch Hilfsmilliarden
Das Euro-Krisenland Portugal hat das mit den internationalen Geldgebern für 2012 vereinbarte Haushaltsdefizitziel von 5,0 Prozent deutlich verfehlt. Das Defizit werde sich auf 6,0 bis 6,6 belaufen, teilte Finanzminister Vítor Gaspar am Freitag mit. Zur Meldung


13:15 Uhr: Koalition will bei Manager-Gehältern Aktienrechtsnovelle nutzen
Die Koalition will die Position von Firmeneigentümern bei den Manager-Gehältern noch vor der Wahl stärken und dazu die bereits laufende Neufassung des Aktienrechts erweitern. Zur Meldung


13:09 Uhr: Prozess um Schadenersatz für Desaster um SachsenLB
Rund sechs Jahre nach der Beinahe-Pleite der Landesbank Sachsen verlangt der Freistaat Schadenersatz von ehemaligen Managern. Seit Freitag verhandelt die Zivilkammer beim Landgericht Leipzig eine entsprechende Klage gegen vier Ex-Banker. Zur Meldung


13:05 Uhr: Lehman-Insolvenz: Amtsgericht berechnet 67 Millionen Euro Gebühr
Im Insolvenzverfahren um die deutsche Tochter der Pleitebank Lehman hat das Amtsgericht Frankfurt eine rekordverdächtige Gebührenrechnung gestellt. Vorläufig seien 67 Millionen Euro berechnet und vom Insolvenzverwalter bereits gezahlt worden. Zur Meldung


12:49 Uhr: Für brasilianisches ThyssenKrupp-Werk offenbar nur ein Gebot
Für das zum Verkauf stehende brasilianische Stahlwerk von ThyssenKrupp gibt es einem Pressebericht zufolge nur ein konkretes Gebot. Lediglich der brasilianische Stahlkonzern Ternium habe eine Offerte vorgelegt, berichtete die Zeitung "Valor Economico". Zur Meldung


12:45 Uhr: Lindt mit guten Zahlen
Auch in schlechten Zeiten essen die Menschen Schweizer Markenschokolade: Der Süßigkeitenhersteller Lindt & Sprüngli blickt trotz Wirtschaftskrise optimistisch in die Zukunft und will weiter wachsen. Das Unternehmen legte 2012 im Vergleich zum Vorjahr bei Umsatz und Gewinn zu. Zur Meldung


12:34 Uhr: Spanien meldet erneut Rekordschulden
Trotz der drastischen Einsparungen der Madrider Regierung sind die Schulden des spanischen Staates im vorigen Jahr kräftiger gestiegen als je zuvor. Wie die spanische Zentralbank mitteilte, betrugen die Staatsschulden im Dezember 2012 rund 884 Milliarden Euro, 84,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Dies ist der höchste Wert seit Beginn der Erhebungen nach der aktuellen Methode. Zur Meldung


12:22 Uhr: Erste Opel-Mitarbeiter stimmen Sanierungsplan zu
Die IG Metall-Mitglieder an drei Opel-Standorten haben dem Sanierungsplan für den angeschlagenen Autobauer zugestimmt. Die Belegschaft in Kaiserslautern, Dudenhofen und Rüsselsheim habe den Kompromiss von Gewerkschaft, Adam Opel AG und Gesamtbetriebsrat mit großer Mehrheit angenommen, teilte der Metall-Bezirk Mitte mit. Zur Meldung


12:20 Uhr: Banken zahlen weitere Gelder an EZB zurück
Die Banken des Euroraums haben weitere vorfristige Rückzahlungen aus den zwei dreijährigen Refinanzierungsgeschäften der Europäischen Zentralbank (EZB) angekündigt. Nach Mitteilung der EZB wollen fünf Banken weitere 0,385 Milliarden Euro aus einem im Dezember 2011 begebenen Dreijahresgeschäft zurückzahlen. Zur Meldung


12:08 Uhr: Opel-Chef fordert von Mitarbeitern mehr Gewinner-Mentalität
Bei seiner ersten Betriebsversammlung am Stammsitz Rüsselsheim hat der neue Opel-Chef Karl-Thomas Neumann die Belegschaft zu mehr Zuversicht aufgerufen. "Ich möchte, dass hier wieder eine Gewinner-Mentalität einzieht", sagte Neumann. Er habe keinen Zweifel daran, dass Opel wieder zu alter Stärke zurückfinden werde. Zur Meldung


11:58 Uhr: Merkel fordert vernünftige Lösung für Zypern-Rettung
Bundeskanzlerin Angela Merkel drängt bei der Zypern-Rettung auf eine tragfähige Lösung. "Sicherlich sind zügige Beratungen wünschenswert", sagte die Bundeskanzlerin. "Aber die Dinge dauern so lange, bis sie auch qualitativ vernünftig gelöst sind", fügte Merkel hinzu. Zur Meldung


11:50 Uhr: GILDEMEISTER hat kein Interesse an Fusion mit Mori Seiki
Der Werkzeugmaschinenhersteller GILDEMEISTER hat einen Zeitungsbericht zurückgewiesen, wonach die Bielefelder eine Fusion mit dem japanischen Kooperationspartner Mori Seiki in Erwägung ziehen. Die Berichterstattung entbehre jeder Grundlage, sagte eine GILDEMEISTER-Sprecherin. Zur Meldung


11:40 Uhr: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Hess-Pleite gegen 15 Personen
Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat ihre Untersuchungen wegen Verdachts der Bilanzmanipulation bei dem Leuchten-Spezialisten Hess ausgeweitet. Es werde inzwischen gegen 15 Personen ermittelt, sagte ein Sprecher am Freitag auf Anfrage. Zur Meldung


11:31 Uhr: Volkswagen sucht noch nach Produktionsstandort für neuen Crafter
Volkswagens Nutzfahrzeugtochter VWN hat sich nach eigenen Angaben noch nicht auf einen Produktionsstandort für die neue Version des Großtransporters Crafter festgelegt. "Ja, wir entwickeln derzeit mit Nachdruck einen eigenen Crafter-Nachfolger. Nein, darüber hinaus ist noch nicht entschieden, wo wir diesen Modell fertigen werden", sagte VWN-Vorstandssprecher Eckhard Scholz. Zur Meldung


11:29 Uhr: voestalpine baut Edelstahlgeschäft aus
Der österreichische Stahlkonzern voestalpine baut sein Edelstahlgeschäft mit Zukäufen aus. Das Unternehmen kündigte am Freitag in Linz an, den Düsseldorfer Beschichtungsspezialisten Eifeler-Gruppe mit einem Umsatz von rund 50 Millionen Euro und 330 Beschäftigten zu übernehmen. Zur Meldung


11:25 Uhr: Wohnkosten belasten private Konsumausgaben
Die Menschen in Deutschland geben einen immer größeren Teil ihrer Konsumausgaben fürs Wohnen aus. 2012 floss fast ein Viertel des privaten Konsums in Wohn- und Wohnnebenkosten, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Die Ausgaben in diesem Bereich seien seit dem Jahr 2000 um 9,4 Prozent gestiegen. Zur Meldung


11:18 Uhr: Fitch senkt Prognosen für Weltkonjunktur
Die Ratingagentur Fitch zeichnet ein trübes Bild der Weltwirtschaft. In ihrem am Freitag in London veröffentlichten Vierteljahresbericht "Global Economic Outlook" senkte die Agentur ihre globale Wachstumsprognose für das laufende Jahr von 2,4 auf 2,2 Prozent. Für 2014 reduzierten die Analysten den Wert von 2,9 auf 2,8 Prozent. Zur Meldung


11:05 Uhr: Arbeitskosten im Euroraum steigen nur leicht
Die schwache Konjunktur in vielen Euroländern übt spürbaren Druck auf die Entwicklung der Arbeitskosten in den Unternehmen aus. Im Schlussquartal 2012 stiegen die Kosten je Arbeitsstunde zum Vorjahreszeitraum im Durchschnitt des Währungsraums nur um 1,3 Prozent. Zur Meldung


11:04 Uhr: Inflation im Euroraum fällt unter zwei Prozent
Die schwache Konjunktur in vielen Staaten der Eurozone drückt weiter auf die Preisentwicklung im Währungsraum. Im Februar fiel die Inflation erstmals seit November 2010 unter die von der Europäischen Zentralbank (EZB) anvisierte Zielmarke von knapp zwei Prozent. Nach einer Rate von 2,0 Prozent im Januar sei die Inflation auf 1,8 Prozent zurückgefallen. Zur Meldung


10:53 Uhr: DOUGLAS-Aktionäre sollen Abfindung von 37,64 Euro pro Aktie erhalten
Beim geplanten Squeeze-out der verbliebenen DOUGLAS-Aktionäre sollen diese eine Barabfindung von 37,64 Euro erhalten. Das ist weniger als die 38 Euro je Aktie, die der Finanzinvestor Advent und die Gründerfamilie Kreke bei ihrem Übernahmeangebot für den Hagener Handelskonzern gezahlt hatten. Zur Meldung


10:44 Uhr: JPMorgan wird massive Täuschung vorgeworfen
Im Skandal um fehlgeschlagene Spekulationen im Milliardenhöhe gerät die US-Großbank JPMorgan unter massiven politischen Druck. Das Institut habe bei den im vergangenen Jahr aufgeflogenen Zockereien einer Londoner Abteilung Risiken ignoriert, Verluste vertuscht, die Aufsicht getäuscht und die Öffentlichkeit in die Irre geführt, heißt es in einem Untersuchungsbericht des US-Senats. Zur Meldung


10:38 Uhr: Facebook arbeitet offenbar an Schlagwort-Funktion
Facebook arbeitet einem US-Medienbericht zufolge an einer Schlagwort-Funktion ähnlich der des Online-Kurznachrichtendienstes Twitter. Facebook teste sogenannte "Hashtags", berichtet das "Wall Street Journal unter Berufung auf eingeweihte Personen. Hashtags sind Schlagworte auf Twitter, die mit dem Raute-Zeichen "#" (englisch: Hash) versehen sind. Zur Meldung


10:37 Uhr: Klage verzögert Börsengang von Siemens-Tochter Osram
Siemens wird seine Licht-Tochter Osram nicht wie gedacht im April abspalten und an die Börse bringen können. Eine Gruppe von Siemens-Aktionären will die geplante Osram-Abspaltung gerichtlich verhindern. Der Münchener Industriekonzern hält die Klage zwar für unbegründet und will die Abspaltung weiter vorantreiben. Wegen der Klage kommt der April als Termin dafür aber nicht mehr in Frage. Zur Meldung


10:30 Uhr: Boeing hofft Probleme bei Dreamliner in einigen Wochen behoben zu haben
Der Flugzeugbauer Boeing hofft, seine "Dreamliner"-Jets in einigen Wochen wieder in die Luft zu bekommen. Die Verbesserungen an den brandgefährdeten Batterien sollten in den nächsten Wochen eingebaut werden, teilte der Airbus-Konkurrent in der Nacht zum Freitag mit. Zur Meldung


10:25 Uhr: Porsche mit Rekordzahlen
Der Sportwagenbauer Porsche hat im vergangenen Jahr ein neues Rekordergebnis verbucht. "2012 war das erfolgreichste Jahr in der bisherigen Geschichte unseres Unternehmens", sagte der Vorstandsvorsitzende der VW-Tochter Matthias Müller. Zur Meldung


10:24 Uhr: Deutsche Bank platziert VW-Aktien im Wert von fast einer Milliarde Euro
Eine Platzierung von Volkswagen-Aktien hat am Freitagvormittag den Kurs des Autoherstellers belastet. Die Deutsche Bank kündigte an, 5,8 Millionen Vorzugsaktien zu verkaufen. Die Papiere werden institutionellen Investoren in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren angeboten. Gemessen am aktuellen Kurs hat das Aktienpaket einen Wert von fast 930 Millionen Euro. Zur Meldung


09:46 Uhr: Hauspreise in Spanien fallen weniger stark
Die spanischen Hauspreise sind im vierten Quartal des vergangenen Jahres nicht mehr ganz so rapide gefallen wie zuvor. Fünf Jahre nach dem Platzen des Immobilienbooms könnte das ein erstes Signal sein, dass die Hauspreise auf die Talsohle zusteuern und dann nicht weiter zurückgehen. Zur Meldung


09:37 Uhr: Allianz-Chef erhält deutlich mehr Gehalt
Allianz-Chef Michael Diekmann hat im vergangenen Jahr einen ordentlichen Gehaltsprung hingelegt. Einschließlich Pensionszusagen verdiente der Vorstandschef von Europas größtem Versicherer 6,6 Millionen Euro und damit 26 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Zur Meldung


09:30 Uhr: PSI steigert Umsatz und Gewinn
Das Berliner Softwareunternehmen PSI hat im vergangenen Jahr Umsatz und Gewinn gesteigert und will sich in den kommenden Jahren stärker auf Software für Material- und Energieströme konzentrieren. Für 2013 kündigte das im TecDax notierte Unternehmen einen Auftragseingang von 200 Millionen Euro. Der Vorstand schlägt vor, eine um 20 Prozent höhere Dividende von 0,30 Euro auszuzahlen. Zur Meldung


08:39 Uhr: Portugal erhält offenbar mehr Zeit um Defizitgrenze einzuhalten
Portugal erhält ein Jahr mehr Zeit, um das Haushaltsdefizit auf 3,0 Prozent der Wirtschaftsleistung zu senken. Wie die portugiesische Zeitung Diario Economico berichtet, haben die internationalen Geldgeber - EU, Internationaler Währungsfonds und Europäische Zentralbank - diese erneute Fristverlängerung beschlossen. Zur Meldung


08:27 Uhr: EU will Banken offenbar mehr Zeit für strengere Kapitalregeln einräumen
Europäische Banken bekommen möglicherweise mehr Zeit für die Umsetzung strengerer Regeln bei der Anrechnung von Steuergutschriften auf ihre Kapital-Puffer. Die Europäische Kommission plane, den Zeitraum für die Erfüllung der Regeln auf zehn Jahre zu verdoppeln, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg. Zur Meldung


08:26 Uhr: US-Arzneimittelbehörde attestiert Novartis-Mittel hohe Wirksamkeit
Der Pharmakonzern Novartis hat von der US-Arzneimittelbehörde FDA für ein mögliches Mittel gegen eine bestimmte Lungenkrebsart ein sehr positives Feedback erhalten. Die FDA hat dem Wirkstoffkandidaten LDK378 die sogenannte "Therapiedurchbruchsqualität" attestiert, wie die Schweizer mitteilten. Zur Meldung


08:25 Uhr: Gerry Weber mit gutem Jahresauftakt
Der Modehersteller Gerry Weber ist mit einem guten ersten Quartal in sein Geschäftsjahr 2012/13 gestartet. Der Umsatz legte mit einer zweistelligen Rate zu, während der operative Gewinn trotz hoher Investitionen konstant gehalten wurde, wie die GERRY WEBER International AG mitteilte. Zur Meldung


08:11 Uhr: Zahl der Beschäftigten steigt im Januar
In Deutschland waren Ende Januar 2013 in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten 5,2 Millionen Personen tätig. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das rund 61.000 Personen oder 1,2 Prozent mehr als im Januar 2012. Zur Meldung


07:00 Uhr: Erneut Flugausfälle wegen Streiks
An den Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf wird seit Freitagmorgen wieder gestreikt. Wegen des Warnstreiks der Sicherheitskontrolleure müssen sich Reisende wieder auf massive Behinderungen einstellen. Der Streik hat um 4.00 Uhr begonnen. Fluggesellschaften haben bislang über den Tag verteilt insgesamt 78 Flüge von beziehungsweise nach Köln/Bonn annulliert. Zur Meldung


06:50 Uhr: SPD kritisiert Vorgehen bei Zypern
Vertreter der SPD kritisieren scharf, dass die Umfragen der Europäischen Notenbanken über die Vermögensverteilung in den 17 Mitgliedsstaaten der Währungsunion erst nach einem Beschluss über ein Hilfsprogramm für Zypern veröffentlicht werden sollen. Zur Meldung


06:33 Uhr: Japans Notenbankchef bestätigt - Verhandlungen über Handelsabkommen
Japans Regierungschef Shinzo Abe will bei seinen angekündigten wirtschaftspolitischen Weichenstellungen keine Zeit verlieren: Nachdem das Parlament am Freitag seinen Wunschkandidaten Haruhiko Kuroda als künftigen neuen Notenbankchef bestätigt hatte, wollte Abe Medienberichten zufolge noch am selben Tag Japans Beitritt zu den Verhandlungen über ein von den USA geführtes transpazifisches Handelsabkommen bekanntgeben. Zur Meldung


06:32 Uhr: EU steht bei Zypernfrage vor Einigung
Ein Kompromiss zum umstrittenen Rettungspaket für das pleitebedrohte Zypern rückt näher. "Ich halte es für möglich, dass die Finanzminister hier zu einem Ergebnis kommen", sagte der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann am frühen Freitagmorgen am Rande des Brüsseler EU-Gipfels. Zur Meldung


06:22 Uhr: US-Bundesstaat übernimmt Finanzen der Pleitestadt Detroit
Der US-Bundesstaat Michigan übernimmt praktisch die Finanzkontrolle über die einst blühende Autostadt Detroit. Gouverneur Rick Snyder ernannte am Donnerstag einen Insolvenzanwalt, der als Notfall-Manager die seit Jahrzehnten notleidende Stadt retten soll. Detroit ist damit die größte Stadt der USA, deren Finanzkontrolle von ihrem Bundesstaat übernommen wird. Zur Meldung


06:17 Uhr: Bosch kürzt Prämien für Mitarbeiter
Der Elektronikkonzern Bosch kürzt den Mitarbeitern in Deutschland die Boni. Sie erhalten für 2012 nur noch 16,8 Prozent eines Monatsgehalts als Prämie, bestätigte ein Bosch-Sprecher der dpa am Freitag. Im vergangenen Jahr hatte es noch 36 Prozent gegeben. Zur Meldung


06:13 Uhr: Samsung verkauft Galaxy S4 ab Ende April
Verbesserte Handytechnik in typischer Samsung-Verpackung: Auf diese Formel lässt sich das neue Flaggschiff-Smartphone Galaxy S4 bringen. Gegenüber dem Vorgängermodell wächst der Bildschirm von 4,8 auf 5 Zoll, das Display beherrscht Full-HD-Auflösung. Zur Meldung


00:10 Uhr: Fed lässt Goldman Sachs und JPMorgan nach Stresstest nachbessern
Empfindlicher Schlag für zwei große US-Geldhäuser: Die US-Notenbank zeigt im zweiten Teil des jährlichen Fed-Stresstests Goldman Sachs sowie JPMorgan die gelbe Karte. Zwar wurden die Kapitalpläne der beiden Bankhäuser nicht ausdrücklich abgelehnt. Sie müssen allerdings nachbessern und bis zum Ende des dritten Quartals neue Kapitalpläne vorlegen, teilte die Fed mit. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

21:40 Uhr: Updates zu Commerzbank, Draegerwerk, Freenet, GSW und MunichRe
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:20 Uhr: Umsätze an Terminbörse Eurex gefallen
Wegen der für Freitag angekündigten Warnstreiks der Sicherheitskontrolleure an den Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf müssen sich Reisende wieder auf massive Behinderungen einstellen. Zur Meldung


20:55 Uhr: NRW-Flughäfen rechnen wegen Streiks mit massiven Behinderungen
Die Umsätze mit Aktienoptionen an der Terminbörse Eurex sind am Donnerstag gefallen. Insgesamt wurden bis 20.00 Uhr 1.372.817 (Mittwoch: 1.602.550) Kontrakte gehandelt. Zur Meldung


20:50 Uhr: Euro erobert 1,30 US-Dollar zurück
Der Euro (Dollarkurs) hat die Marke von 1,30 US-Dollar am Donnerstag im New Yorker Handel knapp zurückerobert. Zur Meldung


20:45 Uhr: Untersuchung findet Fehler in Hess-Bilanz - Verlust für 2012
Eine vom Aufsichtsrat in Auftrag gegebene Untersuchung hat deutliche Fehler in der Bilanz des angeschlagenen Leuchten-Spezialisten Hess AG zutage gefördert. Zur Meldung


19:55 Uhr: Bei Rhön-Klinikum ist der gordische Knoten noch nicht zerschlagen
Etappensieg für Bernhard Broermann. Der Asklepios-Eigentümer hat vom Kartellamt grünes Licht erhalten, seinen Anteil an Rhön-Klinikum auf über 10 Prozent aufzustocken. Zur Meldung


19:50 Uhr: Hochtief platziert Bond im Volumen von 750 Mio Euro
Der Baukonzern HOCHTIEF hat eine siebenjährige Anleihe über 750 Millionen Euro platziert. Bei einem Ausgabekurs von 99,25 Prozent bietet die Anlage Investoren zum Emissionszeitpunkt eine Rendite von 4,0 Prozent, teilte der im MDAX notierte Konzern am Donnerstag mit. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
15.03.13Abraxas Petroleum CorpShs
Quartalszahlen
15.03.13Acotel Group SpaAz.
Quartalszahlen
15.03.13Allianz
Jahresabschluss
15.03.13Bachem Holding AG
Jahresabschluss
15.03.13BaWang International (Group) Holdings Ltd
Quartalszahlen
15.03.13Brown Shoe Company Inc.
Quartalszahlen
15.03.13Bwin.Party Digital Entertainment Plc
Quartalszahlen
15.03.13Credito Emiliano SPA CredemAz.
Quartalszahlen
15.03.13Daetwyler Holding AG
Jahresabschluss
15.03.13Dufry AG
Jahresabschluss
15.03.13GERRY WEBER International AG
Quartalszahlen
15.03.13IBS AG
Hauptversammlung
15.03.13J D Wetherspoon plc
Quartalszahlen
15.03.13La Doria SPA
Quartalszahlen
15.03.13Lindt AG (N)
Jahresabschluss
15.03.13mobilezone holding ag
Jahresabschluss
15.03.13OctoPlus N.V.Shs
Quartalszahlen
15.03.13Ping An Insurance Co.
Quartalszahlen
15.03.13Porsche Automobil Holding SE Vz
Jahresabschluss
15.03.13PSI AG
Jahresabschluss
15.03.13Rentokil Initial plc
Quartalszahlen
15.03.13Stonemor Partners LPPartnership Units
Quartalszahlen
15.03.13Swiss Re AG
Jahresabschluss
15.03.13Synthomer PLC
Quartalszahlen
15.03.13UniCredit S.p.A.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
15.03.2013
01:00
European Council meeting
15.03.2013
04:18
Foreign Trade
15.03.2013
06:00
Retail Sales (MoM)
15.03.2013
06:00
Retail Sales (YoY)
15.03.2013
09:00
3mth quarterly jobless average
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Allianz157,00
-0,88%
Allianz Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)763,47
1,80%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)745,32
2,30%
Alphabet Jahreschart
AT&T Inc. (AT & T Inc.)38,11
0,24%
AT&T Jahreschart
BayWa AG (NA)30,90
-0,36%
BayWa Jahreschart
BayWa AG (vink. NA)30,61
-0,39%
BayWa Jahreschart
Boeing Co.148,59
1,45%
Boeing Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,40
1,14%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Commerzbank7,60
-1,30%
Commerzbank Jahreschart
Deutsche Bank AG17,25
-4,59%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG12,80
-0,12%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,71
0,51%
Deutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Telekom AG (Spons. ADRS)15,72
0,69%
Deutsche Telekom Jahreschart
DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT42,53
-0,14%
DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT Jahreschart
DMG MORI SEIKI Co.,Ltd12,30
0,00%
DMG MORI SEIKI Jahreschart
DOUGLAS38,23
-1,08%
DOUGLAS Jahreschart
Drägerwerk AG & Co. KGaA Vz.77,84
4,65%
Drägerwerk Jahreschart
Dyckerhoff AG St.Dyckerhoff Jahreschart
Dyckerhoff AG Vz.Dyckerhoff vz Jahreschart
Facebook Inc.113,03
1,36%
Facebook Jahreschart
Fraport AG54,56
0,39%
Fraport Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)70,41
2,71%
Fresenius Jahreschart
GEA Group AG37,59
1,46%
GEA Group Jahreschart
General Motors35,09
3,02%
General Motors Jahreschart
GERRY WEBER International AG11,41
0,19%
GERRY WEBER International Jahreschart
Goldman Sachs227,03
0,35%
Goldman Sachs Jahreschart
HeidelbergCement AG88,50
0,10%
HeidelbergCement Jahreschart
Hess AGHess Jahreschart
HOCHTIEF AG134,50
1,20%
HOCHTIEF Jahreschart
Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)32,30
0,88%
Inditex Jahreschart
Internolix AGInternolix Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.79,83
-0,43%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
K+S AG (K + S K&S) (Inhaberaktien)K+S Jahreschart
Lindt AG (N)54227,48
2,34%
Lindt Jahreschart
Manz AG31,92
-0,50%
Manz Jahreschart
METRO AG St.30,33
0,60%
METRO Jahreschart
Microsoft Corp.58,19
0,93%
Microsoft Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)174,40
-0,73%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)4,33
0,86%
Nokia Jahreschart
Novartis AG65,68
3,02%
Novartis Jahreschart
OSRAM Licht AG47,34
-2,39%
OSRAM Licht Jahreschart
Porsche Automobil Holding SE Vz50,17
-0,96%
Porsche Automobil vz Jahreschart
PSI AG10,96
-0,69%
PSI Jahreschart
REpower Systems SEREpower Systems Jahreschart
Rheinmetall AG66,30
-2,48%
Rheinmetall Jahreschart
RHÖN-KLINIKUM AG25,15
1,65%
RHÖN-KLINIKUM Jahreschart
Samsung1790000,00
1,02%
Samsung Jahreschart
Siemens AG114,50
0,32%
Siemens Jahreschart
Siemens AG (spons. ADRs)113,66
0,56%
Siemens Jahreschart
thyssenkrupp AG23,59
-1,97%
thyssenkrupp Jahreschart
voestalpine AG37,01
-2,60%
voestalpine Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)127,66
-0,43%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)134,45
-0,64%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
WACKER CHEMIE AG91,18
-1,21%
WACKER CHEMIE Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO