aktualisiert: 17.12.2012 22:09
Bewerten
 (0)

DAX steckt fest -- Google entkommt Kartellklage in den USA -- US-Börsen deutlich in der Gewinnzone -- Bund will Telekom finanziell entlasten -- Deutsche Bank im Fokus

Heidelberger Beteiligungsholding: Einzug eigener Aktien. UNIQA: Verkauf der Hotelbeteiligungen. IMMOFINANZ: Finanzierung unter Verwendung eigener Aktien beabsichtigt. Zypern droht in nächsten Tagen Staatsbankrott. Grammer: Joint Venture in China gegründet. Haniel-Teilausstieg macht METRO nicht zum Übernahmekandidaten.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX startete mit einem leichten Plus in die neue Woche und schloss mit einem winzigen Gewinn von 0,11 Prozent bei 7.604,94 Punkten (Late-DAX-Schluss: 7.602,42 Punkte). Kurz nach Handelsstart hatte der Leitindex noch ein neues Jahreshoch bei 7.627,14 Zählern erreicht. Der TecDAX beendete den Tag mit einem Minus von 0,3 Prozent bei 827 Punkten. Gute Vorgaben aus Japan nach der dortigen Wahl verhelfen dem deutschen Aktienmarkt zum Start in die neue Woche noch nach oben. Daneben blieb aber auch der US-Haushaltsstreit ein Thema. In diesem zeichnet sich laut Medien erstmals eine leichte Annäherung ab.
Der EURO STOXX 50 büßte bis zum Handelsende 0,1 Prozent auf 2.628 Punkte ein. Auch freundliche US-Börsen konnten den Index am Montag nicht aufhelfen.
Medienberichten zufolge gibt es im Streit um den US-Haushalt endlich eine vorsichtige Annäherung zwischen Republikanern und Demokraten. Schlechte Nachrichte gibt es hingegen aus der Wirtschaftsregion New York. Der Empire-State-Index ist im Dezember überraschend gefallen. Volkswirte hatten eine Erholung erwartet. Der Dow Jones legte zum Wochenstart um 0,76 Prozent auf 13.235,39 Zähler zu. Der Nasdaq Composite kletterte um 1,32 Prozent auf 3.010,60 Punkte.
Nach dem Wahlsieg der Liberaldemokraten in Japan konnte der Nikkei 225 am Montag kräftig zulegen. Der japanische Leitindex schloss mit einem Gewinn von 0,94 Prozent bei 9.829 Punkten. In Hongkong musste der Hang Seng dagegen einen Verlust von 0,41 Prozent bei 22.514 Zählern verbuchen.
21:45 Uhr: Updates zu Apple, Deutsche Bank, Infineon, Salzgitter und ThyssenKrupp
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:40 Uhr: Heidelberger Beteiligungsholding: Einzug eigener Aktien, Birkert bleibt bis 2015
Die Heidelberger Beteiligungsholding AG hat am Montag den Einzug eigener Aktien sowie eine Personalie bekannt gegeben. Zur Meldung


21:35 Uhr: UNIQA - Verkauf der Hotelbeteiligungen
Die österreichische UNIQA Versicherungen AG gab am Montag den Verkauf ihrer Hotelbeteiligungen aus der Austria Hotels International Gruppe an eine Investorengruppe um Oliver W. Braun (unter anderem noch Günter Kerbler und Johann Kowar) bekannt. Zur Meldung


20:40 Uhr: Bankenverband hält an Fitschen als künftigen Präsident fest
Der Bundesverband Deutscher Banken (BdB) hält an seiner Absicht fest, den in die Kritik geratenen Deutsche-Bank-Chef Jürgen Fitschen im nächsten Jahr zum Verbandspräsidenten zu machen. Zur Meldung


20:35 Uhr: IMMOFINANZ - Finanzierung unter Verwendung eigener Aktien beabsichtigt
Der österreichische Immobilienkonzern IMMOFINANZ AG beabsichtigt, eigene Aktien im Rahmen von noch abzuschließenden Bankenfinanzierungen einzusetzen. Zur Meldung


20:31 Uhr: Neuer Tui-Chef Joussen bringt von Vodafone Topmanager Ebel mit
Der designierte neue TUI-Vorstandschef Friedrich Joussen bringt bei seinem Wechsel von Vodafone einen Vertrauten mit: Sebastian Ebel (49), bisher für die Finanzen des Kommunikationskonzerns verantwortlich, wechselt zum 1. Februar zur Tui AG. Zur Meldung


19:10 Uhr: Zypern droht in nächsten Tagen Staatsbankrott
Zypern hat vor einem möglichen Staatsbankrott in den nächsten Tagen gewarnt. Da im Dezember einige Zahlungen auf Kredite fällig werden, braucht das Land finanzielle Mittel. Zur Meldung


19:05 Uhr: Grammer: Joint Venture mit Yuhua für Lkw-Sitze in China gegründet
Der Automobilzulieferer Grammer AG und die Jiangsu Yuhua Automobile Parts Co. Ltd., ein etablierter chinesischer Zulieferer von Komponenten und Systemen für Nutzfahrzeuge und Pkw, haben am Montag einen Vertrag über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens zur Herstellung und zum Vertrieb von Sitzen für Lkw und Busse in China unterzeichnet. Zur Meldung


19:00 Uhr: METRO - Haniel-Teilausstieg macht METRO laut Pressebericht nicht zum Übernahmekandidaten
Aktuellen Presseberichten zufolge sieht der Chef des Einzelhandelskonzerns METRO AG , Olaf Koch, dem angekündigten Teilrückzug seines Großaktionärs Haniel gelassen entgegen. Zur Meldung


18:04 Uhr: EZB verteidigt Anleihekäufe
Das Ratsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB), Yves Mersch, hat den angekündigten Kauf von Staatsanleihen angeschlagener Euroländer im Kampf gegen die Schuldenkrise vehement verteidigt. "Der Ankauf von Staatsanleihen ist ein monetäres Instrument, das in unseren Statuten vorgesehen und erlaubt ist", sagte der Luxemburgische Notenbankchef in einem vorab veröffentlichten Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Zur Meldung


17:36 Uhr: Airbus erwartet Großauftrag aus der Türkei
Der Flugzeugbauer Airbus steht Kreisen zufolge kurz vor einer weiteren großen Bestellung für seine neue Mittelstreckenmaschine A320neo. Die türkische Billigfluglinie Pegasus wolle 75 Flugzeuge fest bestellen und sich zudem die Option über 25 weitere sichern, erfuhr die Nachrichtenagentur Bloomberg. Zur Meldung


17:30 Uhr: Fraport droht in Portugal-Bieterstreit leer auszugehen
Der deutsche Flughafenbetreiber Fraport kommt bei einer Privatisierung in Portugal möglicherweise nicht zum Zug. In dem Bieterwettstreit um den Flughafenbetreiber ANA-Aeroportos de Portugal liege derzeit der französische Mischkonzern Vinci vorne, berichten mehrere Informanten. Zur Meldung


17:00 Uhr: Deutsche machen sich mehr Sorgen um Arbeitsplatz
Die Deutschen machen sich wieder mehr Sorgen um die Arbeitsplätze. Nach einer am Montag veröffentlichten Umfrage der Allianz-Versicherung und der Universität Hohenheim sind nur noch 57 (Vorjahr: 62) Prozent zuversichtlich, dass ihre eigene Stelle im kommenden Jahr sicher ist. Zur Meldung


16:51 Uhr: Deutsche-Bank-Chef bedauert Anruf bei Ministerpräsident offenbar
Deutsche-Bank-Chef Jürgen Fitschen bedauert Kreisen zufolge seinen Anruf bei Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) nach der Steuerrazzia. Fitschen halte den Anruf inzwischen für einen Fehler, erfuhr die Nachrichtenagentur dpa aus dem Umfeld des Managers. Zur Meldung


16:40 Uhr: Research In Motion testet neues Betriebssystem
Der um seine Zukunft kämpfende Blackberry-Anbieter Research In Motion (RIM) lässt ausgewählte Kunden sein nächstes Betriebssystem testen. Einige Unternehmen und Behörden bekommen Geräte mit der neuen Software Blackberry 10 und Zugriff auf die entsprechenden Dienste. Zur Meldung


16:36 Uhr: UBS droht wegen Libor-Affäre Milliarden-Strafe
Die Großbank UBS muss wegen des Libor-Skandals möglicherweise noch tiefer in die Tasche greifen als zuletzt angenommen. Um die Ermittlungen von amerikanischen und britischen Behörden beizulegen, könnte die Schweizer Großbank zu einer Zahlung von 1,6 Milliarden Dollar (1,2 Mrd Euro) verdonnert werden, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Zur Meldung


16:26 Uhr: EADS konzentriert Führungsposten in Toulouse
Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS legt nach der Einigung auf eine neue Eigentümerstruktur wie vereinbart Führungsposten in Toulouse zusammen. Nach den bisherigen Plänen sollen aus den beiden Verwaltungszentralen München und Paris 83 beziehungsweise 131 Stellen in die südfranzösische Stadt umziehen, sagte ein Sprecher. Zur Meldung


16:18 Uhr: Datenschützer fordert Anonymität bei Facebook
Der Datenschutzbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein, Thilo Weichert, will mehr Anonymität beim weltgrößten Online-Netzwerk Facebook erzwingen. Alle Nutzer aus Schleswig-Holstein müssten sich statt der Angabe echter Informationen zu ihrer Person auch unter einem Pseudonym registrieren können, forderte Weicherts Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz. Zur Meldung


16:17 Uhr: EU-Fachleute: Athen treibt zu wenig Steuern ein
Die EU-Fachleute der Task Force werfen Griechenland Nachlässigkeit beim Eintreiben von Steuern vor. Die griechischen Behörden seien weit von dem Ziel entfernt, bis Jahresende zwei Milliarden Euro ausstehende Steuerschulden einzufordern, schreibt die von der EU-Kommission eingesetzte Expertengruppe in ihrem Quartalsbericht. Zur Meldung


16:16 Uhr: EZB-Chef rechnet mit schleppender Erholung in der Eurozone
Die Wirtschaft in der Eurozone wird sich nach Einschätzung des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, nur langsam erholen. Erst in der zweiten Jahreshälfte 2013 dürfte die Konjunktur wieder in Schwung kommen, sagte der Notenbankchef. Zur Meldung


15:51 Uhr: Neue Führung bei Pfleiderer
Der insolvente Holzverarbeiter Pfleiderer hat nach der umfassenden Sanierung und dem Rückzug von der Börse nun auch eine neue Führung. Zum neuen Jahr tritt Michael Wolff an die Spitze, neben ihm wird Richard Mayer Finanzvorstand, wie das Unternehmen mitteilte. Zur Meldung


15:50 Uhr: Konflikt bei Iberia entspannt sich
Bei der spanischen Fluggesellschaft Iberia hat sich der Konflikt zwischen dem Management und den Gewerkschaften um einen Sanierungsplan entspannt. Beide Seiten verständigten sich am Montag in Madrid darauf, Verhandlungen über den umstrittenen Plan aufzunehmen. Zur Meldung


15:30 Uhr: Lufthansa-Mitarbeiter unzufrieden mit den Chefs
Die Angestellten der Lufthansa sind unzufrieden mit ihren Chefs. Das Management um den zu Jahresbeginn 2011 eingesetzten Vorstandsvorsitzenden Christoph Franz erhielt bei einer anonymisierten Mitarbeiterbefragung nur eine Schulnote von 3,63 (ausreichend) auf einer Skala von 1 bis 5, wie die Mitarbeiterzeitschrift "Lufthanseat" berichtete. Zur Meldung


15:18 Uhr: Anleger ziehen Kapital aus den USA ab
Die USA haben im Oktober erstmals seit einem halben Jahr per Saldo einen Abfluss an ausländischem Kapital hinnehmen müssen. Insgesamt zogen Investoren netto 56,7 Milliarden Dollar aus den Vereinigten Staaten ab, wie aus Zahlen des Finanzministeriums hervorgeht. Es ist der erste Kapitalabfluss seit April dieses Jahres. Zur Meldung


15:08 Uhr: Google entkommt Kartellklage in den USA
Die US-Regierung wird laut Medienberichten doch keine Wettbewerbsklage gegen Google anstrengen. Nach einigen freiwilligen Zugeständnissen des Internet-Konzerns könne das seit rund zwei Jahren laufende Ermittlungsverfahren noch diese Woche eingestellt werden, berichtete das "Wall Street Journal". Zur Meldung


14:55 Uhr: Sun Life will US-Rentenversicherungsgeschäft verkaufen
Der kanadische Lebensversicherer Sun Life Financial will sein US-Rentenversicherungsgeschäft sowie bestimmte Lebensversicherungsaktivitäten für 1,35 Milliarden Dollar an Delaware Life Holdings veräußern. Den Angaben zufolge handelt es sich bei Delaware Life Holdings um eine Gesellschaft, die Aktionären von Guggenheim Partners gehört. Zur Meldung


14:45 Uhr: RWE steht offenbar vor Verkauf seiner Beteiligung an Kevag
Der Energiekonzern RWE steht einem Medienbericht zufolge vor dem Verkauf seiner Beteiligung am Koblenzer Versorger Kevag. RWE wolle seine 57,5 Prozent an dem regionalen Versorger noch in dieser Woche an die Stadt Koblenz, die Energieversorgung Mittelrhein und die Kommunalholding Thüga verkaufen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg. Zur Meldung


14:40 Uhr: Empire-State-Index unerwartet schwach
Die Stimmung des Verarbeitenden Gewerbes im US-Bundesstaat New York hat sich im Dezember überraschend eingetrübt. Der Empire-State-Index sei von minus 5,22 Punkten im Vormonat auf minus 8,10 Zähler gefallen, teilte die regionale Vertretung der US-Notenbank in New York mit. Volkswirte hatten hingegen mit einem deutlichen Anstieg auf minus 1,00 Punkte gerechnet. Zur Meldung


14:32 Uhr: Deutsche Bank bleibt in der Kritik
Nach der Steuerrazzia reißt die Kritik an der Deutschen Bank nicht ab. "Die Vorgänge bei der Deutschen Bank schreien geradezu nach mehr Regulierung, Aufsicht und einem funktionierenden Wirtschaftsstrafrecht", erklärte der Vize-Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Joachim Poß. Zur Meldung


14:16 Uhr: Privatbank erwartet 2013 gutes Aktienjahr
Die europäischen und US-amerikanischen Aktienbörsen dürften 2013 der Schweizer Privatbank Pictet & Cie zufolge weiter zulegen. "Der Konjunkturzyklus und die Unternehmensgewinne treiben die Finanzmärkte an", sagte Alfred Roelli, Sprecher für Finanzanalyse bei der Bank. Zur Meldung


13:36 Uhr: Sprint kauft restliche Anteile an Clearwire
Der drittgrößte US-Mobilfunkbetreiber Sprint Nextel wird die restlichen Anteile an der Clearwire Corp. für 2,2 Milliarden Dollar übernehmen. Wie der Konzern erklärte, zahlt er für die ausstehenden rund 50 Prozent der Clearwire-Anteile 2,97 Dollar je Aktie. Zur Meldung


13:23 Uhr: Deutsche Post eröffnet Niederlassung in Kasachstan
Die Frachttochter des Brief- und Logistikkonzerns Deutsche Post, DHL Freight, hat im kasachischen Almaty eine neue Niederlassung eröffnet. Der strategisch wichtige Standort biete direkte Transportrouten zu den Hauptumschlagszentren in Europa, Russland und China. Zur Meldung


13:10 Uhr: Niederländischer Finanzminister soll offenbar Vorsitzender der Eurogruppe werden
Der niederländische Finanzminister Jeroen Dijsselbloem soll einem Zeitungsbericht zufolge neuer Vorsitzender der Eurogruppe werden. Darauf hätten sich die Staats- und Regierungschef der Eurozone in einer informellen Absprache geeinigt, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung unter Berufung auf informierte Quellen. Zur Meldung


12:50 Uhr: Daimler strafft China-Vertrieb
Der Autobauer Daimler hat einen weiteren Schritt unternommen, um auf dem chinesischen Markt wieder an Schwung zu gewinnen. Die bisher getrennt arbeitenden Vertriebsgesellschaften für importierte und lokal produzierte Autos wurden unter einem Dach zusammengelegt. Zur Meldung


12:36 Uhr: Südzucker-Tochter CropEnergies hebt Prognose an
Die große Nachfrage nach Bioethanol stimmt die Südzucker-Tochter CropEnergies immer zuversichtlicher. Aufgrund des erfreulichen Geschäftsverlaufs in den ersten neun Monaten werde die Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2012/13 erneut angehoben, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


12:29 Uhr: Gildemeister erhält Aufträge aus Energiebranche
Der Anlagenbauer GILDEMEISTER hat mehrere Aufträge aus der Energiebranche eingesammelt. Der Geschäftsbereich Energy Solutions habe Aufträge im Wert von 29,2 Millionen Euro erhalten, teilte Gildemeister am Montag mit. Zur Meldung


12:29 Uhr: Hochtief zieht erstes PPP-Projekt in den Niederlanden an Land
Der Baukonzern HOCHTIEF hat im Zuge einer öffentlich-privaten Partnerschaft (PPP) seinen ersten Auftrag in den Niederlanden gewonnen. Die niederländische Regierung hat einem Konsortium um Hochtief den Auftrag zum Neu- und Ausbau eines wichtigen Autobahnabschnitts zwischen Amsterdam und Almere erteilt. Zur Meldung


12:20 Uhr: Finanzaufsicht sieht bei Deutscher Bank noch keinen Handlungsbedarf
Die Finanzaufsicht sieht nach einer ersten Analyse der schweren Vorwürfe gegen die Deutsche Bank noch keinen Handlungsbedarf. Die Aufseher verfolgten die Untersuchungen sehr aufmerksam und tauschten sich bei Bedarf mit den Steuer-Ermittlern aus, aber einen Grund für konkrete aufsichtsrechtliche Schritte sähen sie derzeit nicht. Zur Meldung


12:04 Uhr: Bundesbank rechnet mit schwachem Winterquartal
Die Bundesbank rechnet mit einem schwachen Winterquartal für die deutsche Wirtschaft. Aktuelle Indikatoren deuteten auf einen spürbaren Rückgang der gesamtwirtschaftlichen Produktion zum Jahresende hin, heißt es in ihrem Monatsbericht vom Montag. Zur Meldung


11:47 Uhr: Frankreich erhöht erneut Mindestlohn
Frankreich geht beim einheitlichen gesetzlichen Mindestlohn weiter voran. Die in Deutschland in dieser Form nicht existierende Lohnuntergrenze wird zum 1. Januar auf 9,43 Euro pro Stunde angehoben. Dies entspreche einer Steigerung in Höhe von 0,3 Prozent. Zur Meldung


11:26 Uhr: Repower erhält Auftrag über 51 Windkraftanlagen
Das Hamburger Windkraftunternehmen Repower baut sein Geschäft in Kanada aus. Der Maschinenbauers erhielt einen Auftrag über 51 Windenergieanlagen für Projekte in der Provinz Ontario und will dort auch eine Fabrik für Rotorenblätter errichten, wie der indische Mutterkonzern Suzlon am Montag mitteilte. Zur Meldung


11:22 Uhr: Deutsche Bank nach Steuerrazzia um Aufklärung bemüht
Die Deutsche Bank ist in der Steueraffäre um Aufklärung bemüht. "Wir werden alle Detailvorwürfe prüfen", bekräftigte ein Sprecher am Montag. Zur Meldung


11:17 Uhr: BDI erwartet nach Rekord-Exporten weiteres Plus
Die deutsche Exportindustrie wird das Rekordjahr 2012 im kommenden Jahr nach einer BDI-Prognose nochmals toppen. "Die Exporte werden im laufenden Jahr um rund vier Prozent zulegen, im kommenden Jahr rechnen wir mit mindestens drei Prozent Exportwachstum", sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Markus Kerber. Zur Meldung


11:04 Uhr: Eurozone: Handelsbilanz weitet Überschuss aus
Die Handelsbilanz des Euroraums hat ihren Überschuss im Oktober ausgeweitet. Der Saldo stieg von 9,5 Milliarden Euro im September auf 10,2 Milliarden Euro, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat am Montag in Luxemburg mitteilte. Zur Meldung


11:04 Uhr: Arbeitskosten in der Eurozone legen spürbar zu
Im Euroraum sind die Arbeitskosten je Stunde im dritten Quartal spürbar gestiegen. Nach einem Anstieg von korrigiert 1,9 (zunächst 1,6) Prozent im zweiten Vierteljahr lag der Zuwachs im dritten Quartal bei 2,0 Prozent zum Vorjahr. Zur Meldung


10:30 Uhr: Rolls-Royce erhält Auftrag aus Finnland
Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat einen Auftrag von der finnischen Marine erhalten.Wie aus einer Pressemitteilung vom Montag hervorgeht, wurde Rolls-Royce demnach damit beauftragt, der Marine Alutech Oy Ab Wasserstrahlantriebe für deren Patrouillenboote vom Typ WatercatTM M18 AMC zu liefern. Zur Meldung


10:09 Uhr: Linde übernimmt Homecare-Unternehmen Calea France
Der Technologiekonzern Linde meldete am Montag, dass er eine Vereinbarung über die Akquisition der Calea France SAS unterzeichnet hat. Den Angaben zufolge hat das französische Homecare-Unternehmen im Geschäftsjahr 2011 mit rund 200 Mitarbeitern einen Umsatz von 28 Millionen Euro erzielt. Zur Meldung


09:59 Uhr: H&M: Vergleichbare Filialumsätze gehen im November zurück
Die schwedische Bekleidungskette Hennes & Mauritz (H&M) konnte im November mit einem Umsatzanstieg aufwarten. Jedoch gingen die vergleichbaren Filialumsätze zurück. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, erhöhten sich die Umsatzerlöse in Lokalwährungen im Berichtsmonat auf Konzernebene um 7 Prozent. Zur Meldung


09:53 Uhr: GDF Suez senkt Schulden um eine Milliarde Euro
Der französische Versorger GDF Suez hat einen großen Teil seines Geschäfts mit erneuerbarer Energie in Kanada verkauft. 60 Prozent des Portfolios gehe an Mitsui & Co und Fiera Axium, teilte GDF Suez am Montag mit. Mit dem Verkauf werde GDF seine Schulden um rund einer Milliarde Euro senken. Zur Meldung


09:37 Uhr: Evotec vereinbart Lizenzabkommen mit Janssen Pharmaceuticals
Die Biotech-Firma Evotec hat ein potenziell millionenschweres Lizenzabkommen mit dem zum Johnson&Johnson-Konzern gehörenden Pharmaunternehmen Janssen Pharmaceuticals geschlossen. Zur Meldung


09:25 Uhr: T-Systems will Unternehmensstruktur vereinfachen
Die Deutsche Telekom meldete am Montag, dass sich T-Systems weiter auf Wachstum ausrichtet und dafür ab 2013 die Unternehmensstruktur vereinfacht. Den Angaben zufolge wird die Großkundensparte die Zahl der operativen Geschäftsbereiche von vier auf zwei reduzieren. Zur Meldung


09:08 Uhr: Beschäftigung im Verarbeitenden Gewerbe legt zu
Die Betriebe des deutschen Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten wiesen im Oktober 2012 einen Beschäftigungszuwachs aus. Dies gab das Statistische Bundesamt am Montag bekannt. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten um rund 90.000 Personen bzw. 1,7 Prozent auf 5,3 Millionen per Ende Oktober. Zur Meldung


09:02 Uhr: Holcim strafft Europa-Geschäft
Der Schweizer Baustoffkonzern Holcim setzt in Europa den Rotstift an. Das Unternehmen habe eine schlankere Managementstruktur eingeführt, um der geringeren Bauaktivität Rechnung zu tragen, teilte der HeidelbergCement-Konkurrent am Montag mit. Zur Meldung


08:43 Uhr: Bund will Telekom finanziell entlasten
Die Bundesregierung prüft einem Pressebericht zufolge verschiedene Möglichkeiten, die Telekom finanziell zu entlasten. "Im Mittelpunkt der Überlegungen steht, dass die Telekom der staatlichen Förderbank KfW keine Dividende ausschüttet, sondern im gleichen Wert neue Aktien ausgibt", zitiert das "Handelsblatt" mehrere mit den Plänen vertraute Personen. Zur Meldung


08:36 Uhr: AIG will Rest seiner Asiensparte AIA losschlagen
Der vom Staat gerettete US-Versicherer American International Group (AIG) will sich von den restlichen Anteilen seiner Asien-Sparte AIA trennen. Angepeilt wird ein Erlös von bis zu 6,5 Milliarden Dollar. Zur Meldung


08:09 Uhr: Yen nach LDP-Wahlsieg schwach
Der klare Sieg der favorisierten LDP bei den japanischen Unterhauswahlen setzte den Yen spürbar unter Druck. Während die Aktienmärkte Japans mit Kursgewinnen reagierten, fiel der Yen zum Dollar auf den tiefsten Stand seit April 2011. Zur Meldung


08:09 Uhr: Fachkräftemangel wird weniger dramatisch ausfallen
Der von der Wirtschaft befürchtete Mangel an Fachkräften wird einer Studie zufolge weniger dramatisch ausfallen als gedacht. So lasse etwa eine stärkere Zuwanderung, bessere Ausbildung und das schwächere Wirtschaftswachstum die erwartete Lücke kleiner werden, heißt es in einer der Nachrichtenagentur dpa vorliegenden Studie. Zur Meldung


07:48 Uhr: Versicherer Zurich schätzt 'Sandy'-Belastung auf 700 Millionen Dollar
Hurrikan "Sandy" trifft auch den Schweizer Versicherer Zurich herb. Die aufgelaufenen Schäden dürfte vor Steuern rund 700 Millionen US-Dollar (532 Millionen Euro) erreichen, teilte der Allianz-Konkurrent am Montag mit. Zur Meldung


07:15 Uhr: Liikanen sieht Welt noch nicht für große Bankenpleite gewappnet
Der Zusammenbruch einer großen Bank wäre nach Ansicht des finnischen Notenbankpräsidenten Erkki Liikanen immer noch eine Gefahr für das globale Finanzsystem. "Die Welt wäre besser vorbereitet als früher, aber nicht vollständig gewappnet", sagte Liikanen im Interview mit der Zeitung Die Welt. Zur Meldung


06:12 Uhr: Infineon plant Übernahmen und weiteren Aktien-Rückkauf
Der Halbleiterhersteller Infineon aus Neubiberg bei München plant Firmenzukäufe. "Ich peile mehrere kleine oder auch mal eine mittelgroße Übernahme an", sagte Reinhard Ploss, seit Oktober Vorstandschef des Unternehmens. Zur Meldung


06:11 Uhr: Schwere Versäumnisse bei der Deutschen Bank
Die Deutsche Bank ist nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" von der britischen Steuerbehörde HMRC frühzeitig vor kriminellen Machenschaften beim Handel mit Verschmutzungsrechten gewarnt worden. Das Geldinstitut habe es anschließend aber versäumt, intern durchzugreifen. Zur Meldung


06:11 Uhr: Staat kassiert wegen Strompreiserhöhung 3,4 Milliarden Euro mehr
Der Staat nimmt mit der Strompreiserhöhung im kommenden Jahr rund 3,4 Milliarden Euro zusätzliche Mehrwertsteuer ein. Das berichtet die "Bild"-Zeitung (Montag) unter Berufung auf Berechnungen von Günter Reisner, den Energieexperten der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU. Zur Meldung


06:10 Uhr: Apple meldet Verkaufsrekord für iPhone 5 in China
Apple hat mit seinem iPhone 5 in China einen Verkaufsrekord aufgestellt. In nur drei Tagen seien mehr als zwei Millionen Geräte im Reich der Mitte verkauft worden, berichtete das Unternehmen am Montag. Zur Meldung


06:09 Uhr: Arbeitgeber-Chef Hundt rechnet für 2013 nicht mit Rezession
Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Dieter Hundt, rechnet für das kommende Jahr mit einer weiter wachsenden Wirtschaft und steigenden Löhnen. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Wochenende im Überblick:

Sonntag, 16.12.2012, 19:15 Uhr: Morphosys wird Abd Serotec für 53 Millionen Euro verkaufen
Das Biotechnologie-Unternehmen MorphoSys wird das Segment für Forschungs- und diagnostische Antikörper AbD Serotec an Bio-Rad Laboratories verkaufen. Bio-Rad wird Abd Serotec für einen Gesamtbetrag von rund 53 Millionen Euro in bar erwerben. Zur Meldung


Sonntag, 16.12.2012, 18:10 Uhr: Kulturkaufhaus Dussmann geht Amazon scharf an
Das Berliner Kulturkaufhaus, eine der größten Buchhandlungen Deutschlands, hat das Geschäftsmodell des Internethändlers Amazon scharf kritisiert. Zur Meldung


Sonntag, 16.12.2012, 17:34 Uhr: Blackberry-Hersteller RIM fliegt aus Nasdaq 100
Großes Stühlerücken im NASDAQ 100: Im weltweit wichtigsten Auswahlindex für Technologiewerte werden zum 24. Dezember insgesamt zehn Titel ausgetauscht. Prominentestes Opfer der jährlichen Überprüfung ist die Aktie des Blackberry-Herstellers Research In Motion. Zur Meldung


Sonntag, 16.12.2012, 16:53 Uhr: Deutsche-Bank-Chef ruft nach Steuerrazzia Ministerpräsident an
Nach der Steuerrazzia bei der Deutschen Bank hat sich Konzernchef Jürgen Fitschen zu einem Anruf bei Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hinreißen lassen. "Der Ministerpräsident hat klargemacht, dass es staatsanwaltschaftliche Ermittlungen sind, in die er sich nicht einmischen könne", sagte Regierungssprecher Michael Bußer. Zur Meldung


Sonntag, 16.12.2012, 13:34 Uhr: Deutsche Telekom behält Shell als Großkunden
Die Deutsche Telekom kann sich in den nächsten Jahren eines Großkunden sicher sein. Der Ölmulti Shell hat einen Vertrag mit T-Systems vorzeitig um fünf Jahre bis 2018 verlängert. Zur Meldung


Sonntag, 16.12.2012, 13:00 Uhr: Daimler und Telekom wollen im Toll-Collect-Streit 2,5 Milliarden Euro zahlen
Der Streit zwischen dem Bund und dem Mautbetreiber Toll Collect über die verspätete Einführung des Mautsystems könnte laut einem Magazinbericht noch vor Weihnachten außergerichtlich beendet werden. Die beiden Industriekonzerne Daimler und Deutsche Telekom seien bereit, 2,5 Milliarden Euro Schadenersatz zu zahlen, berichtet der Focus. Zur Meldung


Sonntag, 16.12.2012, 12:18 Uhr: HOCHTIEF baut Elbphilharmonie weiter
HOCHTIEF wird die Elbphilharmonie weiterbauen. Allerdings wird der Bau nun noch teurer und auch später fertiggestellt sein als zuletzt erwartet. Zur Meldung


Sonntag, 16.12.2012, 11:04 Uhr: Merkel rechnet mit leicht sinkendem Wirtschaftswachstum 2013
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) stellt sich auf ein leicht sinkendes Wirtschaftswachstum im Wahljahr 2013 ein. "Ich gehe optimistisch in das Jahr, aber ich gehe auch bedacht in das Jahr. Denn wir sehen, dass sich auch hier das Wirtschaftswachstum etwas abschwächt", sagte Merkel. Zur Meldung


Sonntag, 16.12.2012, 10:52 Uhr: Ermittler werfen Deutscher Bank Datenvernichtung vor
In der Affäre um betrügerischen Handel mit CO2-Zertifikaten werfen Ermittler der Deutschen Bank Berichten zufolge Datenvernichtung in großem Stil vor. Nach einer ersten Razzia im Frühjahr 2010 hatten die Behörden umfangreiche Dokumente rund um 40 Beschäftigte angefordert, um zu klären, inwieweit der Konzern an einem Umsatzsteuerkarussell beteiligt war. Zur Meldung


Sonntag, 16.12.2012, 10:41 Uhr: Cromme lehnt Rücktritt als ThyssenKrupp-Aufsichtsratschef ab
ThyssenKrupp-Aufsichtsratschef Gerhard Cromme lehnt persönliche Konsequenzen wegen der Milliardenverluste des Konzerns kategorisch ab. "Ich werde nicht zurücktreten", sagte Cromme dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Zur Meldung


Sonntag, 16.12.2012, 10:23 Uhr: Weihnachtsgeschäft: Handel rechnet mit 80 Milliarden Euro Umsatz
Die Bundesbürger geben in diesem Jahr ähnlich viel Geld für Weihnachtsgeschenke aus wie im vergangenen Jahr. "Insgesamt werden die Deutschen rund 80 Milliarden Euro im Weihnachtsgeschäft ausgeben", sagte Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE). Zur Meldung


Sonntag, 16.12.2012, 10:17 Uhr: Deutsche Industrie rechnet 2013 mit 3 Prozent Exportplus
Die deutsche Industrie setzt 2013 auf weiteres Exportwachstum. Unter dem Strich dürften die Ausfuhren nach deren Schätzung um drei Prozent zulegen, nach plus vier Prozent 2012, berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf einen bislang unveröffentlichten Außenwirtschaftsreport des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI). Zur Meldung


Sonntag, 16.12.2012, 10:16 Uhr: Griechischer Finanzminister: Talsohle wird 2013 durchschritten
Mit der Wirtschaft im krisengeschüttelten Griechenland könnte es nach Einschätzung von Finanzminister Ioannis Stournaras Ende 2013 oder Anfang 2014 wieder bergauf gehen. Zur Meldung


Sonntag, 16.12.2012, 10:15 Uhr: Offenbar Bewegung im US-Haushaltsstreit
Bei den Haushaltsgesprächen zwischen US-Präsident Barack Obama und dem republikanischen Mehrheitsführer im Kongress, John Boehner, hat es Berichten zufolge eine Annäherung gegeben. Wie das Web-Magazin "Politico" unter Berufung auf mehrere mit den Gesprächen vertraute Quellen berichtete, habe Boehner sich erstmals unter Bedingungen zu Steuererhöhungen für reiche Amerikaner bereiterklärt. Zur Meldung


Sonntag, 16.12.2012, 10:13 Uhr: Bilfinger plant weitere Zukäufe
Der Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger setzt weiter auf Übernahmen. "Wir haben einige Ideen, die Pipeline ist gut gefüllt und das notwendige Geld vorhanden", sagte Vorstandschef Roland Koch der "Welt am Sonntag". Zur Meldung


Freitag, 14.12.2012, 22:04 Uhr: IKB gibt Staatsgarantien vollständig zurück
Die IKB Deutsche Industriebank hat die letzten Staatsgarantien an den Bankenrettungsfonds SoFFin zurückgegeben. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, wurde der zuletzt noch genutzte Teil der Garantien im Volumen von 350 Millionen Euro zurückgegeben. Zur Meldung


Freitag, 14.12.2012, 21:35 Uhr: Updates zu BASF, Deutsche Bank, Linde, MAN, Siemens und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


Freitag, 14.12.2012, 21:30 Uhr: US-Notenbank macht ernst mit schärferen Kapitalregeln für ausländische Banken
Die US-Notenbank Fed macht mit strengeren Kapitalvorschriften für ausländische Banken ernst. Die Regeln sollten für gut zwei Dutzend Institute mit einer Bilanzsumme von mehr als 50 Milliarden US-Dollar (38,2 Mrd Euro) gelten, teilte die Fed am Freitagabend in New York mit. Zur Meldung


Freitag, 14.12.2012, 21:25 Uhr: Deutsche Telekom ersteigert in Niederlanden LTE-Lizenzen
Die Deutsche Telekom hat in den Niederlanden Lizenzen für das superschnelle Internet für fast eine Milliarde Euro ersteigert. Zur Meldung


Freitag, 14.12.2012, 20:43 Uhr: Travel24.com - Ermittlungsverfahren wegen Steuerhinterziehung eingeleitet
Gegen die Travel24com ist ein Ermittlungsverfahren wegen angeblicher Steuerhinterziehung eingeleitet worden. Zur Meldung


Freitag, 14.12.2012, 20:35 Uhr: BIZ - Strengere Kapitalvorschriften für Banken stehen bis Ende 2013
Die geplante Einführung strengerer Kapitalanforderungen für Banken soll bis Ende 2013 in allen wichtigen Volkswirtschaften stehen. Das kündigte der schwedische Notenbankchef und Vorsitzende des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht, Stefan Ingves, am Freitag in Basel an. Zur Meldung


Freitag, 14.12.2012, 20:30 Uhr: France Telecom übernimmt spanisches Simyo-Geschäft von KPN
Der Telekomkonzern France Telecom übernimmt von der niederländischen E-Plus-Mutter Koninklijke KPN das Geschäft der Marke Simyo in Spanien. Zur Meldung


Freitag, 14.12.2012, 19:40 Uhr: Southwest Airlines will mit Extra-Gebühren den Umsatz steigern
Der US-Billigflieger Southwest Airlines vollzieht eine Kehrtwende in seiner Preispolitik. Mit neuen Flugtarifen will das Management den Umsatz um 100 Millionen US-Dollar im Jahr steigern. Zur Meldung


Freitag, 14.12.2012, 19:35 Uhr: AstraZeneca setzt sich im Patentstreit um Crestor vorerst durch
Der zweitgrößte britische Pharmakonzern AstraZeneca kann vorerst aufatmen. Das US-Berufungsgericht in Washington bestätigte die Gültigkeit des Patents für den Blutfettsenker Crestor, wie es am Freitag mitteilte. Zur Meldung


Freitag, 14.12.2012, 19:30 Uhr: General Electric (GE) kauft weitere Aktien zurück - Dividende angehoben
Der US-Konzern General Electric (GE) erhöht seine Dividende und stockt sein Aktienrückkaufprogramm auf. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
17.12.12Argan Inc
Quartalszahlen
17.12.12Chimera Investment Corp
Quartalszahlen
17.12.12China Natural Resources IncShs
Quartalszahlen
17.12.12Diamond Foods IncShs
Quartalszahlen
17.12.12Ibex Technologies IncShs
Quartalszahlen
17.12.12Integrated Electrical Services Inc
Quartalszahlen
17.12.12MediNavi AG
Quartalszahlen
17.12.12Patheon Inc Restricted Voting Cash Settlement At USD 9.32 A Sh
Quartalszahlen
17.12.12Piedmont Natural Gas Company Inc.
Quartalszahlen
17.12.12Stewart Enterprises Inc. (A)
Quartalszahlen
17.12.12Tonkens Agrar AG
Jahresabschluss
17.12.12WSP Holdings Ltd (spons. ADRs)
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
17.12.2012
01:00
RBA Assist Gov Debelle Speech
17.12.2012
01:01
Rightmove House Price Index (MoM)
17.12.2012
01:01
Rightmove House Price Index (YoY)
17.12.2012
09:00
Consumer Confidence
17.12.2012
09:00
Producer Price Index (MoM)
zum Wirtschaftskalender

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO