aktualisiert: 18.03.2013 22:14
Bewerten
 (2)

DAX schließt im Minus -- Zyprische Kleinsparer könnten von einer Zwangsabgabe befreit werden -- US-Börsen mit leichten Verlusten -- E.ON, Volkswagen im Fokus

ThyssenKrupp zieht Kapitalerhöhung in Erwägung. Deutsche Börse mit Millionenklage konfrontiert. Zwangsabgabe in Portugal ausgeschlossen. Zyperns Banken bleiben bis Donnerstag geschlossen. Telekom wägt zwischen Verkauf und IPO der Scout-Gruppe ab. Daimler baut Werk in Kuppenheim aus und schafft neue Stellen.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX ist mit großem Verlust in die neue Woche gestartet, konnte sein Minus aber gegen Handelsende deutlich reduzieren und schloss 0,4 Prozent tiefer bei 8.010,70 Punkten (Late-DAX-Scluss: 8.012,91 Punkte). Für Verunsicherung sorgten vor allem die umstrittenen Pläne zur Rettung Zyperns. Der TecDAX notiert bis Handelsende fast auf dem Montagsschlusskurs bei 925 Punkten.
Der Eurostoxx 50 ist am Montag aufgrund der umstrittenen Zypern-Hilfe mit einem dicken Minus in den Handel gestartet, konnte seine Verluste aber im Handelsverlauf deutlich reduzieren und schloss 0,8 Prozent tiefer bei 2.704 Punkten.
Die Beteiligung von Sparern bei der Rettung Zyperns sorgt am Montag weltweit für Verunsicherung bei den Anlegern. Der Dow Jones startete mit Verlusten in den Tag und fiel zum Handelsschluss um 0,43 Prozent auf 14.452,06 Zähler zurück. Der verlor 0,35 Prozent und schloss auf 3.237,59 Punkten.
Einen schwachen Wochenstart erwischen am Montag die japanischen Börsen. Der Leitindex Nikkei 225 beendete den Handel mit einem dicken Minus von 2,71 Prozent bei 12.220 Punkten. Der Hang Seng in Hongkong verlor bis Handelsende 2,00 Prozent auf 22.083 Punkte.
21:50 Uhr: Updates zu Commerzbank, Fraport, Lufthansa, Siemens und UniCredit
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:45 Uhr: GSW findet neuen Chef - Bernd Kottmann übernimmt Mitte April das Steuer
Der Immobilienkonzern GSW hat einen Nachfolger für den zum Konkurrenten Gagfah strebenden Thomas Zinnöcker gefunden. Zur Meldung


21:40 Uhr: ThyssenKrupp zieht Kapitalerhöhung in Erwägung
Der Stahlkonzern ThyssenKrupp zieht dem Handelsblatt zufolge eine Kapitalerhöhung in Erwägung. Zur Meldung


21:00 Uhr: Umsätze an Terminbörse Eurex gefallen
Die Umsätze mit Aktienoptionen an der Terminbörse Eurex sind am Montag gefallen. Insgesamt wurden bis 20.00 Uhr 927.325 (Freitag: 1.220.619) Kontrakte gehandelt. Zur Meldung


20:55 Uhr: Asmussen - Eurozone hat zwei Drittel der Schuldenkrise überstanden
Nach Einschätzung des Direktoriumsmitglieds der Europäischen Zentralbank (EZB), Jörg Asmussen, hat die Eurozone mittlerweile zwei Drittel des Wegs zur Überwindung der Schuldenkrise geschafft. Zur Meldung


20:50 Uhr: Deutsche Börse mit Millionenklage von Lehman konfrontiert
Die Deutsche Börse muss sich mit einer millionenschweren Klage des Insolvenzverwalters der ehemaligen Investmentbank Lehman Brothers herumschlagen. Zur Meldung


19:55 Uhr: Zugausfälle und Verspätungen durch Warnstreik bei der Bahn
Warnstreiks in einigen Leitstellen der Bahn haben am Montag den Zugverkehr in Deutschland empfindlich getroffen. Mehr als 150 Züge fielen ganz oder auf Teilstrecken aus. Zur Meldung


19:50 Uhr: Zyprische Bankguthaben auf 65 Milliarden Euro gesunken
Ausländische Anleger wurden von der geplanten Abgabe auf zyprische Bankguthaben offensichtlich überrascht. Nach Informationen der Welt kam es in den vergangenen Monaten trotz der anhaltenden Debatten über eine Schieflage Zyperns nur zu einer moderaten Kapitalflucht. Zur Meldung


19:45 Uhr: Lissabon - Eine Zwangsabgabe in Portugal ausgeschlossen
Die Portugiesen müssen nach Worten von Zentralbankchef Carlos Costa für ihre Bankguthaben keine Zwangsabgabe wie auf Zypern befürchten. Zur Meldung


17:34 Uhr: Gericht stoppt Beförderungen von Telekom-Beamten
Das Oberverwaltungsgericht in Münster hat eine anstehende Beförderungsrunde von Beamten bei der Deutschen Telekom gestoppt. Das Gericht erklärte die Beförderung von 2.700 Beamten, die seit der Privatisierung der Deutschen Bundespost vor rund 20 Jahren von der Telekom beschäftigt werden, für unwirksam. Zur Meldung


17:00 Uhr: Bundesbank stellt neuen Fünf-Euro-Schein in Düsseldorf vor
Die Bundesbank hat in Düsseldorf den neuen Fünf-Euro-Schein vorgestellt. Er soll Anfang Mai in Umlauf gebracht werden. Ein verändertes Wasserzeichen und ein neues Hologrammband sollen Geldfälschern die Arbeit erschweren. In den Euro-Ländern werden insgesamt drei Milliarden neue Scheine ausgegeben. Die alten Scheine bleiben weiterhin gültig und werden allmählich aus dem Verkehr gezogen. Zur Meldung


16:48 Uhr: Deutsche Bank verkauft Teile ihres US-Geschäfts
Die Deutsche Bank verkauft einen Geschäftsbereich mit kommunalen Krediten in den USA. Die U.S. Bancorp kündigte am Montag an, das Municipal Bond Trustee-Geschäft des Frankfurter Instituts über eine Tochter zu erwerben. Zur Meldung


16:45 Uhr: Schäuble: Zyprische Bank-Abgabe verstößt nicht gegen Einlagensicherung
Die Pläne für eine einmalige Abgabe auf zyprische Bankguthaben widersprechen nach Angaben von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) nicht der europäische Einlagensicherung für Beträge bis 100.000 Euro. Das sagte Schäuble bei einer Pressekonferenz und berief sich auf Informationen der EU-Kommission und der Europäischen Zentralbank. Zur Meldung


16:33 Uhr: 150 Züge fallen wegen Warnstreiks aus
Warnstreiks in einigen Leitzentralen der Bahn haben am Montag den Zugverkehr in Deutschland empfindlich getroffen. Mehr als 150 Züge fielen ganz oder auf Teilstrecken aus. Mehrere hundert Fern- und Nahverkehrszüge hatten Verspätungen von bis zu zwei Stunden. Zur Meldung


16:27 Uhr: Zyperns Banken bleiben bis Donnerstag geschlossen
Die zyprischen Banken werden vorerst bis Donnerstag geschlossen bleiben. Dies teilte am Montag die zyprische Zentralbank mit. Damit soll verhindert werden, dass in großem Stil Geld abgezogen wird. Das Parlament soll am Dienstagabend zusammenkommen, um über die umstrittene Zwangsabgabe auf Bankeinlagen zu beraten. Zur Meldung


16:23 Uhr: Erneut Millionenstrafen für Drogerieartikel-Hersteller
Das Bundeskartellamt hat erneut Bußgelder in Millionenhöhe gegen Drogerieartikel-Hersteller verhängt, weil sie sich unerlaubt über Preisentwicklungen am Markt und Rabattforderungen des Handels ausgetauscht haben sollen. Das seien wettbewerblich relevante Informationen, erklärte Kartellamtschef Andreas Mundt. Zur Meldung


16:10 Uhr: Telekom wägt zwischen Verkauf und IPO der Scout-Gruppe ab
Die Deutsche Telekom fährt bei Scout zweigleisig: Sowohl ein Verkauf als auch ein Börsengang des Internetportals sei möglich, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen dem Wall Street Journal Deutschland. Zur Meldung


16:03 Uhr: Zyprische Kleinsparer könnten von einer Zwangsabgabe befreit werden
Der zyprische Finanzminister Michalis Sarris und die zyprischen Bankenchefs sind am Montagnachmittag in Nikosia zusammengekommen, um über Änderungen des Programms zur Zwangsabgabe von Bankeinlagen in Zypern zu beraten. Wie die Nachrichtenagentur dpa erfuhr, sondieren sie, ob es möglich wäre, Guthaben unter 20.000 Euro von der Sonderabgabe völlig zu befreien. Zur Meldung


15:52 Uhr: Daimler baut Werk in Kuppenheim aus und schafft neue Stellen
Der Autobauer Daimler baut sein Presswerk in Kuppenheim (Kreis Rastatt) aus. Dabei werden rund 200 neue Arbeitsplätze geschaffen, wie Daimler mitteilte. In dem Werk werden demnach hauptsächlich Bauteile für die neue A-Klasse produziert. Zur Meldung


15:31 Uhr: Juncker kritisiert Zwangsabgabe für Kleinsparer bei Zypern-Rettung
Die Einbeziehung von kleinen Sparern beim Zypern-Hilfspaket der Eurogruppe stößt bei Luxemburgs Premier Jean-Claude Juncker auf Unverständnis. Er könne nur schwer nachvollziehen, wieso Klein- und Kleinstsparer auch mit einer Abgabe belegt werden, sagte der ehemalige Eurogruppen-Chef im Mittagsjournal des ORF-Radio. Zur Meldung


15:28 Uhr: Madrid: Zypern-Rettung nicht auf Spanien übertragbar
Die EU-Rettungsoperation für Zypern ist aus Sicht der spanischen Regierung nicht auf andere europäische Staaten übertragbar. Sie werde sich auch nicht negativ auf den Bankensektor in Spanien oder anderen EU-Ländern auswirken, sagte der spanische Agrar- und Umweltminister Miguel Arias Cañete am Montag. Zur Meldung


15:27 Uhr: Eurogruppen-Konferenz zu Zypern weiter fraglich
Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem lässt es offen, ob es wegen der Zypern-Krise eine Telefonkonferenz der Finanzminister gibt. Bisher sei nichts geplant, hieß es am Montag aus der Umgebung des Niederländers. Zur Meldung


15:10 Uhr: US-Immobilienmarkt schwächelt
Die Erholung am US-Immobilienmarkt gerät ins Stocken. Der NAHB-Hausmarktindex fiel im März von 46 Punkten im Vormonat auf 44 Zähler, wie die National Association of Home Builders mitteilte. Analysten hatten hingegen einen Anstieg auf 47 Punkte erwartet. Zur Meldung


14:55 Uhr: Auch Sparkassen kritisieren Zypern-Rettung
Die geplante Zwangsabgabe auf Guthaben bei Banken in Zypern stößt im deutschen Sparkassenlager auf Kritik. "Der europäische Einlagenschutz wird in diesem Fall durchlöchert", sagte Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon. Er räumte indes ein, dass es sich um eine außergewöhnliche Maßnahme in einer ausweglosen Situation handele. Zur Meldung


14:31 Uhr: EU-Finanzminister wollen offenbar nochmals über Zypern-Hilfe beraten
Die Eurofinanzminister werden am Montagnachmittag telefonisch über das Hilfspaket für Zypern beraten. Das berichtet die Nachrichtenagentur Market News International (MNI) mit Bezug auf EU-Kreise. Diskutiert werden sollen Änderungen, die vor allem die umstrittene Zwangsabgabe auf Bankeinlagen betreffen könnten. Zur Meldung


14:30 Uhr: Knorr-Bremse erwartet nur leichtes Wachstum
Der Bremsenhersteller Knorr-Bremse macht sich nach einem kleinen Umsatzplus im vergangenen Jahr auch für 2013 keine Hoffnungen auf große Sprünge. "Wir werden nicht die großen Wachstumsschübe, die wir 2010 und 2011 gesehen haben, erwarten dürfen", sagte Vorstandssprecher Lorenz Zwingmann. Zur Meldung


13:50 Uhr: Bankenverband kritisiert Zypern-Rettung
In der Finanzbranche löst die geplante Zypern-Rettung kritische Reaktionen aus. Branchenvertreter fürchten Verunsicherung und Ansteckung statt Beruhigung der Märkte und bemängeln den Schritt zu Einzelfalllösungen wie jetzt im Fall Zypern. Notwendig seien vielmehr einheitliche Regelungen bei der Bankenregulierung. Zur Meldung


13:40 Uhr: Flughafenstreiks in NRW vorerst ausgesetzt
Im festgefahrenen Tarifkonflikt des nordrhein-westfälischen Sicherheitsgewerbes soll jetzt ein Schlichter nach einer Lösung suchen. Bis zu seinem Spruch setzt die Gewerkschaft Verdi die Streiks auch an den Flughäfen aus. Das teilte ein Verdi-Sprecher am Montag mit. Zur Meldung


13:35 Uhr: Russland erwägt Kreditstreckung für Zypern aufzugeben
Nach der Zwangsabgabe in Zypern wird Russland die geplante Kreditstreckung für das Land überdenken. Russland habe mit der Eurogruppe eine Vereinbarung gehabt, die jeweiligen Aktionen zu koordinieren, sagte Finanzminister Anton Siluanov nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Interfax. Doch die jetzt beschlossene Sondergabe sei nicht mit Moskau abgestimmt worden. Zur Meldung


13:30 Uhr: Fitch hebt Rating für Bayer an
Für die Bayer AG schlagen sich die guten Jahreszahlen auch in besseren Bonitätsnoten nieder: Die Ratingagentur Fitch hat ihre Ratings für den Pharmakonzern um jeweils eine Stufe angehoben. Das Langfristrating sieht Fitch nun bei "A" statt "A-" mit einem stabilen Ausblick, das Kurzfristrating bei "F1" statt "F2". Zur Meldung


13:10 Uhr: Amazon will Leiharbeit vor Gericht durchsetzen
Der Online-Versandhändler Amazon will die Verlängerung der umstritten Beschäftigung von Leiharbeitern vor Gericht durchsetzen. Das Unternehmen verklagte seinen Betriebsrat aus dem Großlager in Bad Hersfeld vor dem Arbeitsgericht in Fulda. Zur Meldung


12:46 Uhr: Bundestagsentscheid zu Zypern im April möglich
Der Bundestag kann möglicherweise schon in der zweiten Aprilhilfe abschließend über das umstrittene Milliardenpaket für Zypern entscheiden. Zur Meldung



12:45 Uhr: HypoVereinsbank strebt Stellenabbau ohne Kündigungen an
Die HypoVereinsbank will den geplanten Abbau von 800 Arbeitsplätzen möglichst ohne Kündigungen erreichen. Die Konzernmutter UniCredit hatte den geplanten Stellenabbau in Deutschland am Freitag angekündigt. Zur Meldung


12:44 Uhr: Zyperns Parlament vertagt Votum über Zwangsabgabe für Bankkunden
Das zyprische Parlament soll erst am Dienstag über das umstrittene Gesetz zur Zwangsabgabe auf Bankeinlagen abstimmen. Dies teilte der Vorsitzende einer der beiden regierenden Koalitionsparteien, Marios Karogian, mit. Zur Meldung


12:39 Uhr: Twitter-Gründer will Bürgermeister von New York werden
Einem Bericht des renommierten US-Fernsehmagazins "60 Minutes" zufolge will der Mitbegründer des Online-Netzwerkes Twitter in die Politik gehen. Jack Dorsey wolle Bürgermeister der Millionenstadt New York werden, berichtete das CBS-Magazin. Zur Meldung


12:38 Uhr: Regierungssprecher: Garantie für Spareinlagen in Deutschland gilt
Die Garantie von Bundeskanzlerin Angela Merkel aus dem Krisenjahr 2008 für die Spareinlagen in Deutschland gilt weiter. Das versicherte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Zur Meldung


12:33 Uhr: EZB-Direktor mahnt europäisches Abwicklungsregime für Banken an
Das deutsche EZB-Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen hat bei der geplanten europäischen Bankenunion einen glaubwürdigen Abwicklungsmechanismus für strauchelnde Banken angemahnt. Die angestrebte Bankenaufsicht unter dem Dach der Europäischen Zentralbank (EZB) werde nicht effizient und glaubwürdig arbeiten können, wenn es kein Abwicklungsregime für den Extremfall gebe, sagte Asmussen. Zur Meldung


12:04 Uhr: Bundesbank rechnet trotz verhaltenem Jahresstart mit Konjunkturbelebung
Der verhaltene Start der deutschen Wirtschaft in das neue Jahr stellt die erwartete Konjunkturbelebung nach Einschätzung der Bundesbank nicht infrage. Zur Meldung


11:25 Uhr: Studie: Jeder zweite Mini-Jobber hat unter 8,50 Euro Stundenlohn
Jeder zweite Mini-Jobber verdient weniger als 8,50 Euro die Stunde. Das geht aus einer Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung für das Düsseldorfer Arbeitsministerium hervor. Zur Meldung


11:18 Uhr: Deutsche Exporte nach China 2012 nur leicht gestiegen
Der rasante Anstieg deutscher Ausfuhren nach China hat 2012 einen leichten Dämpfer erlitten. Nach zweistelligen Zuwachsraten in den Vorjahren erhöhten sich die Exporte ins Land der Mitte im vergangenen Jahr nur um 2,7 Prozent auf 66,6 Milliarden Euro. Zur Meldung


11:04 Uhr: Eurozone: Handelsbilanz dreht zu Jahresbeginn ins Minus
Die Handelsbilanz des Euroraums hat zu Jahresbeginn wieder einen Fehlbetrag ausgewiesen. Nach einem Überschuss von korrigiert 10,8 (zunächst 11,7) Milliarden Euro im Dezember ergibt sich für Januar ein Defizit von 3,9 Milliarden Euro. Zur Meldung


10:59 Uhr: Sharp muss länger auf zweite Finanzspritze von Qualcomm warten
Der um seine Zukunft kämpfende japanische Elektronik-Hersteller Sharp wird mindestens drei Monate länger auf die zweite Finanzspritze des amerikanischen Chip-Spezialisten QUALCOMM warten müssen. Zur Meldung


10:58 Uhr: Vorstandsumbau beim Handelsriesen Metro
Metro-Vorstand Frans Muller verlässt den Handelskonzern. Der bisherige Chef der Großhandelssparte scheide zum Monatsende im gegenseitigen Einvernehmen aus dem Unternehmen aus, teilte METRO am Montag mit. Zur Meldung


10:32 Uhr: Putin kritisiert geplante Zwangsabgabe auf Zypern-Geld
Kremlchef Wladimir Putin hat die geplante Zwangsabgabe auf Bankeinlagen in Zypern als "ungerecht, unprofessionell und gefährlich" kritisiert. Zur Meldung


10:07 Uhr: Zypern will neue Vorschläge zur Zwangsabgabe für Sparer machen
Die zyprische Regierung will der Eurogruppe nach Angaben aus informierten Kreisen neue Vorschläge unterbreiten, wie die Sparer an den Kosten für die Rettung der Banken und des Landes beteiligt werden sollen. Zur Meldung


09:41 Uhr: Gründerstimmung verflogen: So wenige neue Firmen wie nie
In Deutschland wagen immer weniger Menschen den Schritt in die Selbstständigkeit. Wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte, wurden 2012 rund 134 000 Betriebe neu gegründet, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lasse. Zur Meldung


08:50 Uhr: Hochtief-Tochter Leighton erhält U-Bahn-Auftrag in Hongkong
Die australische Hochtief-Tochter Leighton hat einen Auftrag zum Bau eines "wichtigen Teils" einer U-Bahn-Strecke in Hongkong erhalten. Zur Meldung


08:45 Uhr: Samaras: Griechisches Finanzsystem nicht gefährdet
Griechenlands Premierminister Antonis Samaras sieht nach den Beschlüssen der Eurogruppe zu Zypern das griechische Finanzsystem nicht als gefährdet an. Zur Meldung


08:43 Uhr: Union und FDP planen Steuer-Wahlkampf gegen Rot-Grün
Union und FDP wollen im Wahlkampf den rot-grünen Plänen für höhere Steuern das Versprechen sinkender Belastungen für Millionen Bürger entgegensetzen. Zur Meldung


08:37 Uhr: Deutsche Merck kooperiert mit Biotechfirma Nordic Bioscience
Der Pharma- und Chemiekonzern Merck arbeitet mit dem Biotechunternehmen Nordic Bioscience bei der Entwicklung eines neuen Arthrosemittels zusammen. Zur Meldung


08:25 Uhr: Ericsson und STMicroelectronics beenden Joint-Venture ST-Ericsson
Der schwedische Telekomausrüster Ericsson und der Chiphersteller STMicroelectronics entflechten ihr defizitäres Gemeinschaftsunternehmen. Zur Meldung


08:14 Uhr: Moody's: Zypern-Beschluss hat Folgen für alle Sparer Europas
Der Beschluss der Eurogruppe, die zyprischen Sparer mit einer Zwangsabgabe an den Kosten der Bankenrettung zu beteiligen, hat nach Ansicht der Ratingagentur Moody's Folgen für alle Sparer Europas: "Damit wird ein bedeutsamer Schritt unternommen, die systemische Unterstützung für Bankgläubiger in ganz Europa zu begrenzen oder ganz zu entfernen". Zur Meldung


08:03 Uhr: HypoVereinsbank mit Milliardengewinn 2012
Die HypoVereinsbank hat das Jahr 2012 mit einem Milliardengewinn abgeschlossen. Damit erwies sich die HypoVereinsbank erneut als Stütze ihrer italienischen Konzernmutter UniCredito Italiano (vor Aktienzusammenlegung). Zur Meldung


08:03 Uhr: BDI: Außenhandel steuert 2013 auf neue Rekorde zu
Der deutsche Außenhandel steuert laut einer Studie des Bundesverbandes der deutschen Industrie (BDI) auch im laufenden Jahr auf einen Rekord zu. Die Exporte dürften sich 2013 um 3,5 Prozent im Vergleich zum Rekordwert im Vorjahr erhöhen. Zur Meldung


08:00 Uhr: Evotec-Chef kehrt wieder auf seinen Posten zurück
Der Vorstand des Biotech-Unternehmens Evotec ist wieder vollzählig. Unternehmenschef Werner Lanthaler werde seinen Posten mit sofortiger Wirkung wieder aufnehmen. Zur Meldung


07:56 Uhr: Bankchefs warnen vor gesetzlichen Regelungen für Boni
DPrivatbanken laufen weiter Sturm gegen die geplante Deckelung von Bonuszahlungen. "Bei den vorgesehenen Boni-Regelungen befürchten wir (...), im internationalen Wettbewerb insbesondere an außereuropäischen Finanzplätzen benachteiligt zu werden, wenn die Regelungen für europäische Institute auch außerhalb der Europäischen Union gelten sollen", sagte Deutsche Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen. Zur Meldung


07:05 Uhr: Schäuble: Bundesregierung wollte Kleinanleger in Zypern schützen
Die Bundesregierung hat sich nach Angaben von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in den Verhandlungen zur Zypern-Hilfe dafür ausgesprochen, Kleinanleger der zyprischen Banken zu schützen. Für die Entscheidung, auch Anleger mit geringeren Guthaben mit einer Sonderabgabe zu belasten, machte Schäuble die zyprische Regierung, die EU-Kommission und die Europäische Zentralbank (EZB) verantwortlich. Zur Meldung


06:06 Uhr: CDU-Ministerpräsident sieht Abschaffung des Soli-Zuschlags kritisch
Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat sich kritisch zum Vorstoß des FDP-Fraktionsvorsitzenden Rainer Brüderle geäußert, den Solidaritätszuschlag abzuschaffen. "Der Soli ist eine allgemeine Deckungsquelle des Bundeshaushalts, der allen in Ost und West zugute kommt", sagte Haseloff. Zur Meldung


06:00 Uhr: Airbus winkt Riesenauftrag aus Indonesien
Dem europäischen Flugzeugbauer Airbus winkt nach einem Zeitungsbericht ein Milliardenauftrag aus Indonesien. Die indonesische Fluglinie Lion Air könnte laut der französischen Wirtschaftszeitung "Les Echos" mehr als 200 Maschinen vom Typ A320 kaufen oder Kaufoptionen dafür abgeben. Zur Meldung


06:00 Uhr: Warnstreiks bei der Bahn beginnen in Hamburg und Berlin
Bei der Deutschen Bahn haben am frühen Montagmorgen bundesweite Warnstreiks begonnen. In Hamburg, Berlin legten zunächst rund 100 Bahn-Mitarbeiter ihre Arbeit nieder. Zur Meldung


05:12 Uhr: Ramsauer hofft auf Eröffnung des Hauptstadtflughafens 2015
Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hofft nach zahlreichen Pannen nun auf eine Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens Berlin-Brandenburg im Jahr 2015. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Wochende im Überblick:

Sonntag, 17.03.2013: 18:24 Uhr: Panasonic stellt Gesundheitssparte auf den Prüfstand
Der mit hohen Verlusten kämpfende Elektronik-Riese Panasonic prüft verschiedene Optionen für seine Gesundheitssparte. Das sagte eine Sprecherin des japanischen Konzerns am Wochenende der Finanznachrichtenagentur Bloomberg nach Medienberichten über einen möglichen Verkauf des Bereichs. Zur Meldung


Sonntag, 17.03.2013: 15:23 Uhr: THX verklagt Apple wegen iMac-Lautsprechern
Der von George Lucas gegründete Sound-Spezialist THX hat Apple wegen des Lautsprecher-Designs in den neuen iMac-Computern verklagt. Apple habe das Patent für eine Technologie verletzte, die für bessere Klang-Qualität bei schmalen Lautsprechern sorge, heißt es in der Klage. Zur Meldung


Sonntag, 17.03.2013: 15:04 Uhr: Katar als Käufer von Marks & Spencer im Gespräch
Das Öl-Emirat Katar hat nach Presseberichten vom Sonntag das britische Traditionshaus Marks & Spencer (M&S) im Visier. Wie die "Sunday Times" berichtete, will der Staatsfonds des Öl-Emirats rund acht Milliarden Pfund (9,2 Milliarden Euro) für die Einzelhandels-und Nahrungsmittelkette bieten. Zur Meldung


Sonntag, 17.03.2013: 14:53 Uhr: Opel denkt über Produktionsverlagerung nach Europa nach
Im Kampf gegen enorme Überkapazitäten denkt der Autobauer Opel darüber nach, die Produktion einzelner Modelle von Korea nach Europa zu verlagern. "Wir wollen die nächste Generation des Mokka in Europa bauen", sagte ein Sprecher. Zur Meldung


Sonntag, 17.03.2013: 14:38 Uhr: Neue Parlamentspräsidenten in Italien
Paukenschlag in Rom: Ein prominenter Mafiajäger und eine namhafte Menschenrechtsaktivistin sind die neuen Präsidenten beider Kammern des italienischen Parlaments. Zur Meldung


Sonntag, 17.03.2013: 14:10 Uhr: Volkswagen rechnet mit weltweit 600.000 Beschäftigten
Volkswagen will seine Mitarbeiterzahl bis 2018 auf weltweit rund 600.000 erhöhen. Der Großteil der neuen Jobs solle außerhalb Europas entstehen, berichtete die "Automobilwoche". Zur Meldung


Sonntag, 17.03.2013: 12:32 Uhr: Zyperns Parlament verschiebt Abstimmung über Sonderabgabe
Die Regierung in Zypern hat eine Sondersitzung des Parlaments offenbar auf Montag verschoben. Die Abgeordneten sollten erst einen Tag später als bislang geplant über das europäische Rettungspaket für den Inselstaat beraten. Zur Meldung


Sonntag, 17.03.2013: 12:00 Uhr: Krupp-Nachfahre macht Beitz für ThyssenKrupp-Krise verantwortlich
Krupp-Nachfahre Friedrich von Bohlen und Halbach hat in einem "Focus"-Interview dem Stiftungsvorsitzenden Berthold Beitz (99) die Schuld für die Krise des Stahlkonzerns ThyssenKrupp gegeben. Zur Meldung


Sonntag, 17.03.2013: 11:59 Uhr: Britischer Schatzkanzler sieht keine Alternative zum Sparkurs
Großbritanniens Schatzkanzler George Osborne will trotz wachsender Kritik an seinem strikten Sparkurs festhalten. "Es gibt kein Wunderheilmittel", sagte Osborne. Zur Meldung


Sonntag, 17.03.2013: 11:58 Uhr: Audi produziert Geländewagen Q6 ab 2017 in Mexiko
Audi baut die Produktion im Ausland weiter auf und will ab 2017 auch seinen neuen Geländewagen Q6 in Mexiko fertigen. Zur Meldung


Sonntag, 17.03.2013: 11:57 Uhr: EU-Parlamentspräsident Schulz kritisiert Zypern-Kompromiss
Der Präsident des Europäischen Parlamentes, Martin Schulz (SPD), hat Kritik an dem Hilfspaket für Zypern kritisiert: "Die Lösung muss sozialverträglich sein". Zur Meldung


Samstag, 16.03.2013: 18:25 Uhr: E.ON stockt Anteil an Brasiliens MPX auf
Der Energiekonzern E.ON wird seinen Anteil am brasilianischen Partner MPX deutlich aufstocken und hält damit an seiner Strategie in Lateinamerika fest. E.ON werde dem brasilianischen Milliardär Eike Batista eine Beteiligung von rund 27 Prozent abkaufen, sagte eine informierte Person. Zur Meldung


Samstag, 16.03.2013: 18:09 Uhr: Schäuble will Bundestag schnell mit Zypern-Hilfen befassen
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will sich nach der Einigung der Eurogruppe auf Hilfen für Zypern schnell um eine Zustimmung des Bundestages bemühen. "Ich werde jetzt umgehend dem Bundestag vorschlagen, einem solchen Mandat für die Troika zuzustimmen, sodass die Details des Programms ausverhandelt werden können", erklärte Schäuble. Zur Meldung


Samstag, 16.03.2013: 17:53 Uhr: BaFin-Chefin König soll EU-Bankenaufseherin werden
Das Bundesfinanzministerium wird einem Zeitungsbericht zufolge BaFin-Chefin Elke König für den deutschen Sitz im Spitzengremium der neuen europäischen Bankenaufsicht vorschlagen. Zur Meldung


Samstag, 16.03.2013: 17:22 Uhr: Volkswagen ruft Autos in China zurück
Volkswagen hat Autos mit Getriebeproblemen in China zurückgerufen. Es gehe um Schwierigkeiten mit einem bestimmten Typ von Doppelkupplungsgetrieben, sagte ein Sprecher. Zur Meldung


Samstag, 16.03.2013: 12:18 Uhr: Weidmann: Italien kann nicht auf Notenbank-Hilfen setzen
Italien kann laut Bundesbankpräsident Jens Weidmann nicht auf Hilfen der Notenbanken bauen: "Wenn in Italien wichtige politische Akteure über eine Umkehr der Reformen oder gar den Austritt Italiens aus der Währungsunion diskutieren und in der Folge die Zinsen für italienische Staatsanleihen steigen, dann kann und darf dies kein Grund für Interventionen der Notenbank sein". Zur Meldung


Samstag, 16.03.2013: 09:14 Uhr: US-Hedgefonds zahlt Rekordsumme nach Insidervorwürfen
Für den vielleicht "lukrativsten Insider-Tipp aller Zeiten" muss ein US-Hedgefonds tief in die Tasche greifen. SAC Capital Advisors zahlt im Rahmen eines Vergleichs insgesamt 614 Millionen Dollar (467 Mio Euro), um gleich zwei Fälle zu den Akten legen zu können. Zur Meldung


Samstag, 16.03.2013: 09:10 Uhr: Bill Gates könnte bald wieder der Reichste sein
Microsoft-Gründer Bill Gates steht kurz davor, sich nach mehreren Jahren den Titel des reichsten Menschen der Welt zurückzuholen. Der derzeitige Spitzenreiter, der mexikanische Unternehmer Carlos Slim, verlor zuletzt schnell an Gewicht, weil der Aktienkurs seiner Telekom-Firma America Móvil absackte. Zur Meldung


Samstag, 16.03.2013: 09:01 Uhr: Euroländer bitten Zyperns Bankkunden für Rettung zur Kasse
Zur Rettung Zyperns vor der drohenden Staatspleite werden erstmals auch Bankkunden des Landes kräftig zur Kasse gebeten. Bei Einlagen unter 100.000 Euro wird eine Abgabe von 6,75 Prozent fällig, bei höheren Summen sind es 9,9 Prozent. Das soll geschätzte 5,8 Milliarden Euro einbringen. Zur Meldung


Freitag, 15.03.2013: 22:37 Uhr: Obama will zwei Milliarden Dollar für Autos ohne Benzin ausgeben
US-Präsident Barack Obama will zwei Milliarden Dollar (1,5 Mrd Euro) in die Entwicklung von Technologien für weniger umweltschädliche Autos stecken. Ziel ist die Erforschung von neuen Technologien, die ohne Benzin angetriebene Fahrzeuge billiger machen sollen. Zur Meldung


Freitag, 15.03.2013: 22:18 Uhr: Boeing will Langstreckenflieger 777 mit Hilfe von GE neu auflegen
Der US-Flugzeugbauer Boeing will das Langstreckenflugzeug 777 neu auflegen. Die überarbeitete Version werde voraussichtlich Ende des Jahrzehnts in Betrieb gehen können. Hilfe bei der Entwicklung der Motoren erhält Boeing dabei vom US-Konzern General Electric (GE). Zur Meldung


Freitag, 15.03.2013: 21:55 Uhr: Schwache US-Daten sorgen für Ende der Gewinnstrecke
Wenig überzeugende US-Konjunkturdaten haben die Aufwärtstendenz an der Wall Street zum Wochenausklang beendet. Nachdem zuletzt gute US-Daten die Kurse nach oben getrieben hatten, war es nun umgekehrt. Zur Meldung


Freitag, 15.03.2013: 21:35 Uhr: Updates zu Drägerwerk, Fraport, Gerry Weber, Lufthansa und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


Freitag, 15.03.2013: 20:55 Uhr: Annan - 'Ich musste vielen Teufeln die Hand schütteln'
Bei den Vereinten Nationen gibt es nach Ansicht des früheren UN-Generalsekretärs Kofi Annan kaum noch das Bestreben, die Konflikte in der Welt beizulegen. Zur Meldung


Freitag, 15.03.2013: 20:50 Uhr: Umsätze an Terminbörse Eurex gefallen
Die Umsätze mit Aktienoptionen an der Terminbörse Eurex sind am Freitag gefallen. Insgesamt wurden bis 20.00 Uhr 1 220 619 (Donnerstag: 1 372 817) Kontrakte gehandelt. Zur Meldung


Freitag, 15.03.2013: 20:45 Uhr: Würth trennt sich von Solarsparte
Der Handelskonzern Würth stellt seine Solaraktivitäten nahezu komplett ein. Würth Solar werde wesentliche Teile seines Geschäfts an den Agrarhandelskonzern BayWa sowie voraussichtlich einen zweiten Partner abgeben. Zur Meldung


Freitag, 15.03.2013: 20:15 Uhr: Sat.1-Nachrichtenchef Limbourg wird Intendant der Deutschen Welle
Sat.1-Nachrichtenmann Peter Limbourg (52) wird neuer Intendant der Deutschen Welle. Er wird der erste Intendant eines öffentlich-rechtlichen Senders sein, der zuvor Karriere im Privatfernsehen gemacht hat. Zur Meldung


Freitag, 15.03.2013: 20:10 Uhr: Sana-Chef sieht kurzfristig keine Fusion privater Klinikkonzerne
Die Warenhauskette Kaufhof wird auch in den kommenden Jahren von Lovro Mandac (62) geführt. Der Aufsichtsrat habe am Vortag das Mandat um weitere drei Jahre bis 2016 verlängert, bestätigte am Freitag ein Kaufhof-Sprecher der Nachrichtenagentur dpa. Zur Meldung


Freitag, 15.03.2013: 19:55 Uhr: Mandac bleibt Kaufhof-Chef
Der Klinkkonzern Sana rechnet nicht damit, dass es auf absehbare Zeit zu einer Fusion unter den großen privaten Klinikwettbewerbern kommen wird. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
18.03.13Acorn Energy Inc
Quartalszahlen
18.03.13Ameresco Inc (A)
Quartalszahlen
18.03.13Atlas Financial Holdings Inc
Quartalszahlen
18.03.13BB BIOTECH AG
Hauptversammlung
18.03.13Bellevue Group AG
Hauptversammlung
18.03.13biolitec AG
Quartalszahlen
18.03.13Capital Stage AG
Quartalszahlen
18.03.13CCR S.A.
Quartalszahlen
18.03.13Celsion CorporationShs
Quartalszahlen
18.03.13Churchill Corp.
Quartalszahlen
18.03.13Deutsche Beteiligungs AG
Quartalszahlen
18.03.13Gaiam IncShs-A-
Quartalszahlen
18.03.13Geratherm Medical AG
Quartalszahlen
18.03.13Hastings Entertainment IncShs
Quartalszahlen
18.03.13METALL ZUG AG (B)
Jahresabschluss
18.03.13Micron Technology Inc.
Quartalszahlen
18.03.13Mikron Holding AG (Mikron Technology Group)
Jahresabschluss
18.03.13Mühlbauer Holding AG
Quartalszahlen
18.03.13Offshore Oil Engineering Co Ltd (A)
Quartalszahlen
18.03.13Oxford Industries Inc.
Quartalszahlen
18.03.13Parkervision IncShs
Quartalszahlen
18.03.13Perry Ellis International Inc.
Quartalszahlen
18.03.13Premuda SPAAz.
Quartalszahlen
18.03.13Swiss Life Holding AG (N)
Jahresabschluss
18.03.13Tornos Holding SA
Jahresabschluss
18.03.13UMS United Medical Systems International AG
Jahresabschluss
18.03.13Union Bankshares Inc (VT)
Quartalszahlen
18.03.13United Power Technology AG
Jahresabschluss
18.03.13WPCS International IncShs
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
18.03.2013
01:01
Rightmove House Price Index (MoM)
18.03.2013
01:01
Rightmove House Price Index (YoY)
18.03.2013
01:30
New Motor Vehicle Sales (MoM)
18.03.2013
01:30
New Motor Vehicle Sales (YoY)
18.03.2013
02:30
House Price Index
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Aareal Bank AG36,80
0,14%
Aareal Bank Jahreschart
Airbus Group SE59,52
0,39%
Airbus Group Jahreschart
Amazon.com727,88
0,81%
Amazoncom Jahreschart
America Movil SAB de CV (L)0,59
4,23%
America Movil SAB de CV (L) Jahreschart
Apple Inc.108,09
2,16%
Apple Jahreschart
Audi AG604,63
-0,23%
Audi Jahreschart
BayWa AG (NA)30,90
-0,36%
BayWa Jahreschart
BayWa AG (vink. NA)30,61
-0,39%
BayWa Jahreschart
Bilfinger SE36,92
-1,58%
Bilfinger Jahreschart
Boeing Co.148,17
1,17%
Boeing Jahreschart
Borland Software Corp.Borland Software Jahreschart
Commerzbank7,60
-1,30%
Commerzbank Jahreschart
Daimler AG68,28
0,55%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG17,34
-4,07%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG77,06
1,74%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG74,20
1,74%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG12,71
-0,84%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Drägerwerk AG & Co. KGaA Vz.78,72
5,83%
Drägerwerk Jahreschart
E.ON AG (spons. ADRs)6,44
0,86%
EON Jahreschart
EVOTEC AG6,42
3,60%
EVOTEC Jahreschart
Fraport AG54,56
0,39%
Fraport Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)70,00
2,12%
Fresenius Jahreschart
GAGFAH S.A.15,90
0,63%
GAGFAH Jahreschart
General Electric (GE) Co.30,16
1,08%
General Electric (GE) Jahreschart
General Motors35,00
2,76%
General Motors Jahreschart
GERRY WEBER International AG11,48
0,85%
GERRY WEBER International Jahreschart
GSW Immobilien AG71,00
6,50%
GSW Immobilien Jahreschart
HeidelbergCement AG88,00
-0,46%
HeidelbergCement Jahreschart
Hewlett-Packard (HP) Inc15,01
-1,33%
Hewlett-Packard (HP) Jahreschart
HOCHTIEF AG135,07
1,64%
HOCHTIEF Jahreschart
K+S AG (K + S K&S) (Inhaberaktien)K+S Jahreschart
Manz AG31,92
-0,50%
Manz Jahreschart
Marks & Spencer plc4,12
3,73%
MarksSpencer Jahreschart
Merck KGaA94,18
1,27%
Merck Jahreschart
METRO AG St.30,49
1,11%
METRO Jahreschart
Microsoft Corp.58,68
1,79%
Microsoft Jahreschart
MPX ENERGIA S.A.MPX ENERGIA Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)4,37
1,75%
Nokia Jahreschart
Panasonic Corp.10,50
0,07%
Panasonic Jahreschart
QUALCOMM Inc.64,28
-0,39%
QUALCOMM Jahreschart
Rheinmetall AG66,30
-2,48%
Rheinmetall Jahreschart
RHÖN-KLINIKUM AG25,15
1,65%
RHÖN-KLINIKUM Jahreschart
Samsung Electronics GDRS715,71
-0,54%
Samsung Electronics GDRS Jahreschart
Sharp Corp.2,10
0,24%
Sharp Jahreschart
Siemens AG114,78
0,57%
Siemens Jahreschart
Siemens AG (spons. ADRs)113,66
0,56%
Siemens Jahreschart
STMicroelectronics N.V.9,92
-2,83%
STMicroelectronics Jahreschart
STMicroelectronics N.V. NY Registered Shs9,93
4,69%
STMicroelectronics Jahreschart
Telefon AB L.M.Ericsson (A)5,19
3,76%
Telefon LMEricsson (A) Jahreschart
Telefon AB L.M.Ericsson (B)5,36
4,26%
Telefon LMEricsson (B) Jahreschart
thyssenkrupp AG23,55
-2,12%
thyssenkrupp Jahreschart
UniCredit S.p.A.2,48
-3,16%
UniCredit Jahreschart
UniCredito Italiano S.p.A. (vor Aktienzusammenlegung)UniCredito Italiano (vor Aktienzusammenlegung) Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)127,85
-0,27%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)134,34
-0,72%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
WACKER CHEMIE AG89,70
-2,82%
WACKER CHEMIE Jahreschart
ZEAL Network SE35,80
0,38%
ZEAL Network Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO