aktualisiert: 19.04.2013 22:24
Bewerten
 (0)

DAX auch zum Wochenausklang schwach -- Wachstum bei McDonald's stagniert -- Dow Jones kämpft sich ins Plus -- Commerzbank rechnet mit Verlust -- SAP, Google, IBM, Microsoft im Fokus

US-Flugaufsicht gibt Start frei für Boeings 'Dreamliner'. Ölpreise drehen ins Minus. AB InBev darf 'Corona'-Brauerei schlucken. Fitch entzieht Großbritannien das Spitzenrating. SolarWorld bekundet Interesse an Bosch-Solarsparte. Post klagt gegen De-Mail. SeaWorld geht an die Börse.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX konnte die leichten Gewinne zum Handelsstart nicht halten und schloss 0,18 Prozent tiefer bei 7.459,96 Punkten (Late-DAX-Schluss: 7.466,46 Punkte). Der TecDAX verteidigte dagegen seine Eröffnungsgewinne und beendete den Tag 0,9 Prozent fester bei 905 Zählern.
Der EuroStoxx 50 ist am Freitag mit Gewinn in den Tag gestartet und schloss 0,9 Prozent fester bei 2.578 Punkten.
In den USA haben Konjunkturdaten zuletzt eher enttäuscht und auch viele Konzernbilanzen können die Anleger nicht vollständig überzeugen. Der Dow Jones bewegte sich während der Sitzung meist in der Verlustzone, schaffte aber zum Handelsschluss ein marginales Plus von 0,07 Prozent auf 14.547,51 Zähler. Dem Nasdaq Composite erging es deutlich besser. Er kletterte um 1,25 Prozent auf 3.206,06 Punkte.
Die asiatischen Börsen zeigen am Freitag grüne Vorzeichen. In Tokio schloss der Nikkei 225 mit einem Zuwachs von 0,7 Prozent auf 13.316 Punkte. In Hongkong zieht der Hang Seng aktuell (09:07 Uhr) um 1,6 Prozent auf 21.848 Zähler an.
21:50 Uhr: Eurokurs fällt im New Yorker Handel
Der Kurs des Euro (Dollarkurs) ist am Freitag im New Yorker Handel gesunken. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,3057 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3115 (Donnerstag: 1,3045) Dollar festgesetzt. Zur Meldung


21:45 Uhr: US-Flugaufsicht gibt Start frei für Boeings 'Dreamliner'
Boeings Super-Flugzeug 787 "Dreamliner" kann bald wieder in die Luft gehen. Die US-Flugaufsicht FAA hat am Freitag die neue Batteriekonstruktion genehmigt, die künftig vor Feuern bewahren soll. Zur Meldung


21:40 Uhr: Updates zu Allianz, Bayer, BMW, Deutsche Telekom und Infineon
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co. angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


20:50 Uhr: Schäuble - Europas Wirtschaft wächst moderat, aber nachhaltig
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Hoffnungen auf ein dauerhaft starkes Wirtschaftswachstum in Europa mit anhaltend hohen Zuwachsraten gedämpft. Zur Meldung


20:45 Uhr: Ölpreise drehen ins Minus
Die Ölpreise haben am Freitag ins Minus gedreht. Bis zum frühen Abend sank der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Sorte Brent zur Lieferung im Juni auf 99,12 US-Dollar. Zur Meldung


20:40 Uhr: Auch Prodi scheitert bei Präsidentenwahl klar
Auch Romano Prodi ist bei seinem Versuch, neuer italienischer Staatspräsident zu werden, am Freitag klar gescheitert. Die Versammlung der Parlamentarier in Rom versagte dem zweifachen Regierungschef und früheren EU-Kommissionspräsidenten in der vierten Wahlrunde die notwendige absolute Mehrheit deutlich. Zur Meldung


19:50 Uhr: AB InBev darf 'Corona'-Brauerei unter Schmerzen schlucken
Die weltgrößte Brauerei Anheuser-Busch InBev ("Beck's") darf nach Zugeständnissen an US-Wettbewerbshüter den mexikanischen Bierbrauer Grupo Modelo ("Corona") komplett übernehmen. Zur Meldung


19:45 Uhr: BHF-Verkauf verzögert sich noch "mindestens" zwei Monate
Das Vorhaben der Deutschen Bank, ihre Tochter BHF an den Finanzinvestor RHJI zu verkaufen, stößt auf neue Hürden. Wegen der Verzögerung bei der Einreichung von Unterlagen müsse der Geschäftsplan des Kaufinteressenten RHJI aller Voraussicht nach noch einmal geprüft werden. Zur Meldung


19:40 Uhr: Fitch entzieht Großbritannien das Spitzenrating
Die Ratingagentur Fitch hat Großbritannien die Bestnote AAA entzogen. Die Kreditwächter verwiesen auf die steigenden Staatsschulden, die aus der schwachen Wirtschaftsentwicklung erwachsen. Zur Meldung


17:47 Uhr: SolarWorld bekundet Interesse an Bosch-Solarsparte
Für die vom Aus bedrohte Solarsparte des Bosch-Konzerns hat sich ein Interessent öffentlich ins Spiel gebracht. Unter anderem denkt das selbst in der Krise steckende Bonner Unternehmen SolarWorld über einen Einstieg nach. Zur Meldung


16:50 Uhr: Verbraucherschützer schicken Google Abmahnung
Verbraucherschützer werfen Google vor, bei Fragen zu seinen Diensten in Deutschland gegen die gesetzliche Pflicht einer schnellen elektronischen Kontaktaufnahme zu verstoßen. Die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) schickte Google deswegen nach eigenen Angaben eine Abmahnung. Zur Meldung


16:41 Uhr: Toyota verschärft Konkurrenz im US-Premiumsegment
Um sich ein größeres Stück vom einträglichen Geschäft mit Nobelschlitten zu sichern, wird der japanische Toyota-Konzern erstmals ein Modell seiner Premiumtochter Lexus in den USA fertigen. Die Limousine ES 350 wird ab dem Jahr 2015 in einer bestehenden Fabrik in Kentucky vom Band laufen. Zur Meldung


16:20 Uhr: Honeywell mit Gewinnplus
Dem US-Mischkonzern Honeywell haben gute Geschäfte mit der Öl- und Gasindustrie zu Jahresbeginn die Kassen gefüllt. Der Gewinn unter dem Strich schnellte im ersten Quartal um 17 Prozent auf 966 Millionen Dollar nach oben. Zur Meldung


16:00 Uhr: Weidmann bekräftigt Wachstumsprognose für deutsche Wirtschaft
Die Deutsche Bundesbank bleibt wegen der Eurokrise bei ihrer vorsichtigen Prognose für das Wirtschaftswachstum in Deutschland im laufenden Jahr. Bundesbankpräsident Jens Weidmann sagte, die Bundesbank erwarte weiterhin ein Wachstum von rund 0,5 Prozent. Zur Meldung


15:50 Uhr: Höhere Garantien für HSH Nordbank bis Ende Juni
Die Weichen für höhere staatliche Garantien für die HSH Nordbank sind gestellt. Die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein haben sich mit der EU-Kommission über ein Verfahren und einen Zeitplan verständigt, teilten das Kieler Finanzministerium und die Hamburger Wirtschaftsbehörde mit. Zur Meldung


15:40 Uhr: Globale Kritik an Deutschlands Wirtschaftspolitik ebbt ab
Die Kritik der Wirtschaftsmächte an Deutschland im Streit über den Abbau der globalen Ungleichgewichte lässt nach Aussage der Bundesbank nach. Die Forderung an Deutschland, mit expansiver Geldpolitik die Binnennachfrage anzukurbeln, werde nicht mehr so erhoben wie in früheren Jahren, sagte Bundesbank-Präsident Jens Weidmann. Zur Meldung


15:39 Uhr: Bankenabwicklung: Schäuble pocht weiter auf Änderung der EU-Verträge
Deutschland pocht bei der geplanten europäischen Behörde zur Abwicklung von Pleitebanken weiter auf eine Änderung der EU-Verträge. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sagte, die Bundesregierung sei zu jeder Vertragsänderung bereit, und auch im Bundestag gebe es dafür einen breiten Konsens. Zur Meldung


15:28 Uhr: Mehrere EU-Abgeordnete drücken bei Klimaschutz-Votum falschen Knopf
Das Nein im Europaparlament zu einer Reform im kriselnden CO2-Handel ist deutlich knapper ausgefallen als angenommen. Mehrere Europaparlamentarier räumten ein, versehentlich den falschen Knopf gedrückt zu haben. Das ging am Freitag aus Abstimmungslisten des EU-Parlaments hervor. Zur Meldung


15:08 Uhr: Post klagt gegen De-Mail
Die Deutsche Post geht auf EU-Ebene gegen die rechtlichen Grundlagen der De-Mail für eine gesicherte digitale Kommunikation vor. Bei der EU-Kommission habe die Post gegen das gerade vom Bundestag verabschiedete E-Government-Gesetz Beschwerde eingelegt, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


15:04 Uhr: Boeing drosselt Produktion seines neuen Jumbo-Jets
Der Flugzeugbauer Boeing reagiert auf das dürftige Interesse an seinem runderneuerten Jumbo-Jet 747-8. Die Produktion werde von zwei auf 1,75 Maschinen pro Monat heruntergefahren, teilte der Airbus-Rivale mit. Zur Meldung


15:01 Uhr: Neue Klage gegen Sal. Oppenheim
Gegen das Bankhaus Sal. Oppenheim ist eine neue Zivilklage eingereicht worden. Wie das Landgericht Köln bestätigte, klagt ein Industrieller auf Schadensersatz. Er habe in mehrere Oppenheim-Esch-Fonds investiert und fühle sich im Nachhinein nicht hinreichend über die Risiken des Investments aufgeklärt, berichtete das "Handelsblatt". Zur Meldung


15:00 Uhr: SeaWorld geht an die Börse
Eine der berühmtesten amerikanischen Attraktionen hat den Sprung an die Börse geschafft: An diesem Freitag beginnt der Handel mit Aktien von SeaWorld. Mit 24 Millionen Gästen im vergangenen Jahr gehören die Wasser-Freizeitparks zu den beliebtesten Ausflugszielen für Familien in den USA. Zur Meldung


14:47 Uhr: Geldregen für Aktionäre
Warmer Geldregen für Aktionäre: Die Dividenden deutscher Aktiengesellschaften steigen in diesem Jahr erneut kräftig an. Nach einer Studie der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) und des Deutschen Instituts für Portfolio-Strategien (dips) legen die Dividenden 2013 um 5,4 Prozent auf 36,7 Milliarden Euro zu. Zur Meldung


14:43 Uhr: Tognum-Chef gibt sein Amt auf
Der Vorstandschef des Motorenbauers Tognum, Joachim Coers, scheidet aus seinem Amt aus. Coers übergebe seinen Posten zum 1. Juli 2013 an seinen Stellvertreter Ulrich Dohle, teilte das Unternehmen mit. Der Rückzug geschehe auf eigenen Wunsch. Zur Meldung


14:39 Uhr: Wachstum bei McDonald's stagniert
Der weltgrößten Burger-Kette McDonald's bläst ein schärferer Wind ins Gesicht. Nur dank Neueröffnungen legten die Erlöse im ersten Quartal um ein Prozent auf 6,6 Milliarden Dollar zu. Auf vergleichbarer Fläche ging der Umsatz aber sowohl in den USA, als auch in Europa und Asien zurück. Zur Meldung


14:33 Uhr: Postbank muss Bearbeitungsgebühr für Verbraucherkredit zurückzahlen
Die Postbank muss eine Bearbeitungsgebühr für einen Verbraucherkredit zurückzahlen. Die Berufungskammer des Bonner Landgerichts habe eine entsprechende Entscheidung aus erster Instanz bestätigt, teilte ein Gerichtssprecher mit. Zur Meldung


14:28 Uhr: Schäuble fordert EZB auf Liquidität zu verringern
Die Europäische Zentralbank (EZB) sollte nach Ansicht von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) die derzeit hohe Liquidität in der Eurozone reduzieren. "Es ist viel Geld im Markt, meiner Meinung nach zu viel Geld", sagte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Zur Meldung


13:43 Uhr: Staatsanwaltschaft gibt eigenes Gutachten zu EnBW-Deal in Auftrag
Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft drückt bei den Ermittlungen zur Aufklärung des umstrittenen EnBW-Deals aufs Tempo. Die Behörde hat ein eigenes Gutachten in Auftrag gegeben, mit dem der Wert des gehandelten Aktienpakets ermittelt werden soll. Zur Meldung


13:40 Uhr: Präsidentenwahl in Italien erneut ergebnislos
Auch die dritte Runde der italienischen Präsidentenwahl ist erwartungsgemäß ergebnislos geblieben. Weil viele Parlamentarier am Freitag erneut leere Stimmzettel abgaben oder gar nicht abstimmten, konnte kein Kandidat die Zwei-Drittel-Mehrheit erreichen. Zur Meldung


13:35 Uhr: Metall-Tarifrunde in Bayern vertagt
Arbeitgeber und Gewerkschaft haben die zweite Runde im Metall-Tarifstreit in München vertagt. Beide Seiten machten sich nach der gut eineinhalbstündigen Verhandlung am Freitagmittag heftige Vorwürfe. Zur Meldung


13:22 Uhr: VW investiert 6 Milliarden Euro in China
Europas größter Autobauer Volkswagen will bis 2015 in China mehr als 6 Milliarden Euro in grüne Modelle und Werke investieren. Es sei das größte Investitionsprogramm der chinesischen Automobilgeschichte, sagte Vorstandschef Martin Winterkorn. Zur Meldung


13:21 Uhr: Streiks bei Deutscher Post halten an
Im Tarifkonflikt mit der Deutschen Post erhöht die Gewerkschaft Verdi weiter den Druck. In der Nacht zum Samstag soll es erneut Warnstreiks in Verteilzentren geben, sagte ein Verdi-Sprecher. Zur Meldung


13:08 Uhr: USA rüsten Israel, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate massiv auf
Ein deutliches Signal an Teheran: Die USA wollen Israel, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate massiv gegen eine mögliche Bedrohung durch den Iran aufrüsten. Letzte Details der Verträge über den Verkauf von US-Rüstungsmaterial im Gesamtwert von etwa 10 Milliarden Dollar werde US-Verteidigungsminister Chuck Hagel bei einer Reise in die drei Länder klären. Zur Meldung


13:07 Uhr: General Electric kann Überschuss deutlich steigern
General Electric (GE) hat zum Jahresstart trotz des wirtschaftliche rauen Umfelds in Europa seinen Umsatz bei 35 Milliarden Dollar stabil gehalten. Der Überschuss des großen Siemens-Rivalen schnellte um 16 Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar nach oben. Zur Meldung


12:42 Uhr: Gericht kippt Unkündbarkeit bei Mitarbeitern der WestLB-Nachfolgerin
Mehr als 400 langjährige WestLB-Mitarbeiter genießen nach Ansicht des Düsseldorfer Arbeitsgerichts keinen Sonderkündigungsschutz. Der entsprechende Passus einer 44 Jahre alten Betriebsvereinbarung sei unwirksam, weil er im aktuellen Tarifvertrag der Beschäftigten der WestLB-Nachfolgerin Portigon nicht berücksichtigt werde, entschied das Gericht. Zur Meldung


12:35 Uhr: Karlsruhe verhandelt über Klagen gegen ESM im Juni
Das Bundesverfassungsgericht nimmt im Juni erneut den Euro-Rettungsschirm ESM und die Rolle der Europäischen Zentralbank (EZB) in der Schuldenkrise unter die Lupe. Wie das Gericht mitteilte, hat der Zweite Senat die mündliche Verhandlung im Hauptsacheverfahren für den 11. und 12. Juni angesetzt. Zur Meldung


12:34 Uhr: Microsoft setzt sich in Patentstreit um Push-E-Mails durch
Microsoft ist in Deutschland einem Verbot von Push-Benachrichtigungen bei seinen E-Mail-Diensten entgangen. Das Landgericht Mannheim ist der Ansicht, dass die Google-Tochter Motorola keinen Unterlassungsanspruch auf Basis eines entsprechenden Patents hat. Zur Meldung


12:25 Uhr: Lufthansa will Warnstreik noch verhindern
Die Deutsche Lufthansa will den für Montag angekündigten Streik ihrer Bodenmitarbeiter noch verhindern. Die Airline bezeichnet den Arbeitskampf der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di als unverhältnismäßig und befürchet einen Schaden in zweistelliger Millionen-Euro-Höhe. Zur Meldung


12:24 Uhr: EZB: Banken wollen weitere Notkredite tilgen
Die Banken des Euroraums wollen der Europäischen Zentralbank (EZB) einen weiteren Teil an Notkrediten zurückzahlen. Wie die EZB am Freitag mitteilte, werden insgesamt 29 Banken am kommenden Mittwoch insgesamt 10,94 Milliarden Euro tilgen. Zur Meldung


12:23 Uhr: Urteil zu Müllkrise: Brüssel durfte Italien EU-Fördergelder sperren
Im Streit um die Müllentsorgung hat die EU-Kommission Italien zurecht millionenschwere Fördergelder gesperrt. Das hat das EU-Gericht in erster Instanz am Freitag in Luxemburg entschieden. Zur Meldung


12:17 Uhr: Zypern plant Neustart der angeschlagenen Wirtschaft
Zyperns Präsident Nikos Anastasiades will ein Maßnahmenbündel für den Neustart der Wirtschaft des Euro-Krisenlandes vorstellen. Die Bekanntgabe kündigte das Präsidentenamt für Freitagabend an. Zur Meldung


12:00 Uhr: Metall-Arbeitgeber bieten 2,3 Prozent mehr Lohn
Die Arbeitgeber bieten in der Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie eine Entgelterhöhung von 2,3 Prozent nach zwei Nullmonaten an. Die Gesamtlaufzeit soll laut dem Vorschlag bei 13 Monaten liegen. Zur Meldung


11:56 Uhr: Tarifverhandlungen für Groß- und Außenhandel NRW beginnen
Für rund 300.000 Beschäftigte im nordrhein-westfälischen Groß- und Außenhandel beginnen diesen Montag die Tarifverhandlungen. Die Arbeitnehmer wollen 6,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt, mindestens aber ein Plus von 140 Euro im Monat. Zur Meldung


11:32 Uhr: HeidelbergCement schluckt russischen Zementhersteller CJSC
Der Baustoffkonzern HeidelbergCement übernimmt den russischen Zementhersteller CJSC vollständig. Die Beteiligung werde von 51 Prozent auf 100 Prozent erhöht. Zur Meldung


11:10 Uhr: Staatspräsident Sloweniens sieht keinen Bedarf für Hilfspaket
Der slowenische Staatspräsident Borut Pahor sieht keinen Bedarf für ein internationales Hilfsprogramm für sein Land: "Es gibt keinen Grund, warum wir nicht alleine zurecht kommen sollten. Wir brauchen keine internationale Finanzhilfe." Zur Meldung


10:51 Uhr: Deutsche Bank bleibt im Visier der Bafin
In der Affäre um manipulierte Zinssätze laufen die Ermittlungen der Finanzaufsicht Bafin gegen die Deutsche Bank weiter. Zur Meldung


10:50 Uhr: Italien: Industrieaufträge brechen weiter ein
In Italien sind die Industrieaufträge im Februar den vierten Monat in Folge zurückgegangen. Im Monatsvergleich sei die Zahl der Neuaufträge im Euro-Krisenland um 2,5 Prozent gesunken. Zur Meldung


10:43 Uhr: Arbeitgeber legen Angebot im Metall-Tarifstreit vor
Die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie starten mit einem Angebot in die zweite Tarifrunde mit der IG Metall. Das sagte die Verhandlungsführerin des Verbandes der bayerischen Metall- und Elektroindustrie (vbm), Angelique Renkhoff-Mücke. Zur Meldung


10:41 Uhr: Eurozone: Leistungsbilanz weitet Überschuss aus
Die Leistungsbilanz des Euroraums hat ihren Überschuss ausgeweitet. Der Saldo stieg von Januar auf Februar um 2,5 Milliarden auf 16,3 Milliarden Euro, wie die Europäische Zentralbank (EZB) mitteilte. Zur Meldung


10:40 Uhr: Commerzbank rechnet mit Verlust im ersten Quartal
Die Commerzbank erwartet für das erste Quartal wegen der Belastungen aus dem geplanten Stellenabbau einen Verlust. Zur Meldung


10:22 Uhr: Commerzbank wirbt bei Aktionären um Zustimmung für Kapitalerhöhung
Commerzbank-Chef Martin Blessing hat bei den Aktionären um Zustimmung zu einer erneuten Kapitalerhöhung geworben. Es sei immer klar gewesen, dass die Staatshilfe temporär sei. Zur Meldung


10:15 Uhr: Lufthansa stellt zum Warnstreik den Flugplan um
Wegen des für Montag angekündigten ganztägigen Warnstreiks des Bodenpersonals stellt die Deutsche Lufthansa ihren Flugplan um. Es werde sicher zu Flugausfällen kommen. Zur Meldung


10:11 Uhr: Italiens Linke schickt Prodi für Napolitano-Nachfolge ins Rennen
Nach dem Scheitern des Kandidaten Franco Marini schickt die italienische Linke den früheren Regierungschef Romano Prodi ins Rennen um die Nachfolge von Staatschef Giorgio Napolitano. Zur Meldung


10:10 Uhr: Orban kritisiert EU-Krisen-Management als erfolglos
Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat die Europäische Union (EU) und ihre Wirtschaftspolitik kritisiert. "Während das ungarische Krisen-Management erfolgreich war, war es das europäische nicht", erklärte der rechtskonservative Regierungschef. Zur Meldung


10:01 Uhr: Streit um Gutachten vor EnBW-Ausschuss-Sitzung
Vor der Sitzung des EnBW-Untersuchungsausschusses heute Vormittag ist ein offener Streit um Material der landeseigenen Gesellschaft Neckarpri ausgebrochen. Der Grünen-Obmann Uli Sckerl warf der CDU in Stuttgart ein Ablenkungsmanöver vor, weil sie einen Antrag auf Beschlagnahme des Materials stellen will. Zur Meldung


09:49 Uhr: Daimler baut Kompakt-SUV GLA als viertes Modell auch in China
Der Autobauer Daimler wird seinen neuen Kompakt-SUV GLA auch in China bauen. Das sagte China-Vorstand Hubertus Troska am Freitag bei der Weltpremiere des Autos in Shanghai. Zur Meldung


09:38 Uhr: Merkel fordert Fortsetzung der Sparpolitik in Euro-Krisenstaaten
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat von den Euro-Krisenstaaten eine Fortsetzung der harten Sparpolitik gefordert. "Jedes Land kann auf Dauer nur vom dem leben, was es erwirtschaftet". Zur Meldung


09:30 Uhr: Nordex erhält Aufträge aus der Türkei
Der Windturbinenhersteller Nordex hat weitere Aufträge an Land gezogen. Mit zwei Kunden aus der Türkei seien Liefer- und Serviceverträge für vier Projekte unterzeichnet worden. Zur Meldung


09:22 Uhr: ver.di bestreikt Deutsche Post auch am Sonnabend
Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di setzt ihren Warnstreik bei der Deutschen Post auch am Sonnabend fort. Im Fokus des Arbeitskampfes stehen in der kommenden Nacht wieder Brief- und Paketverteilzentren. Zur Meldung


09:16 Uhr: Kreise: Lenovo an Teilen des Server-Geschäfts von IBM interessiert
Der chinesische Dell-Rivale Lenovo ist offenbar weiter auf Einkaufstour. Lenovo sei an Teilen des Server-Geschäfts von IBM interessiert. Zur Meldung


09:11 Uhr: Verdi: Ganztägiger Warnstreik bei Lufthansa am Montag
Die Gewerkschaft Verdi hat das Bodenpersonal der Deutschen Lufthansa für Montag zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Betroffen sind Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart, Hannover, Düsseldorf, Köln und Norderstedt. Zur Meldung


08:51 Uhr: KTM: Starkes Wachstum im 1. Quartal
Im ersten Quartal 2013 setzte KTM weltweit 26.029 Fahrzeuge ab. Damit konnte der Absatz um 34,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Zur Meldung


08:33 Uhr: Frankreichs Finanzminister: Deutschland stützt verlangsamten Sparkurs
Nach den Worten des französischen Finanzministers Pierre Moscovici deckt Deutschland den verlangsamten Sparkurs Frankreichs. Würde das Land schon im laufenden Jahr die Neuverschuldung auf 3 Prozent der Wirtschaftsleistung drücken, so Moscovici, hieße das Rezession für die zweitgrößte Volkswirtschaft der Eurozone. Zur Meldung


08:26 Uhr: Kreise: Boeings 'Dreamliner' darf mit neuer Batterie wohl wieder abheben
Boeing pannengeplagter "Dreamliner" darf laut Information aus Kreisen bald wieder abheben. Die US-Flugaufsicht FAA sei nach erfolgreichen Testflügen mit den neu konstruierten Batterien bereit, dem Flieger wieder eine Zulassung zu erteilen. Zur Meldung


08:19 Uhr: Bayer erhält weitere NICE-Empfehlung für Xarelto
Die britische Behörde NICE hat den Bayer-Gerinnungshemmer Xarelto für eine weitere Indikation empfohlen. Im staatlichen Gesundheitssystem National Health Service (NHS) kann Xarelto nun auch zur Behandlung und Vorbeugung von Lungenembolien (PE) eingesetzt werden, teilte Bayer mit. Zur Meldung


08:14 Uhr: Warnstreiks bei Post gehen weiter - Fünf Bundesländer betroffen
Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Post haben sich in der Nacht zum Freitag rund 650 Beschäftigte in Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg an Warnstreiks beteiligt. Zur Meldung


08:12 Uhr: Medien: Blackstone gibt Kampf um Dell auf
Der Finanzinvestor Blackstone ist laut Medienberichten aus dem Bieterwettstreit um den PC-Hersteller Dell ausgestiegen. Blackstone nannte als einen Grund die Flaute in der PC-Branche. Zur Meldung


08:04 Uhr: Deutschlands Erzeugerpreise sinken im März überraschend zum Vormonat
In Deutschland sind die Erzeugerpreise im März überraschend gesunken. Im Monatsvergleich fielen die Erzeugerpreise um 0,2 Prozent. Bankvolkswirte hatten mit einem Anstieg um 0,1 Prozent gerechnet. Zur Meldung


08:00 Uhr: Commerzbank kurz vor Verkauf eines britischen Hypothekenpakets
Die Commerzbank kommt beim angestrebten Verkauf von gewerblichen Immobilienkrediten in Großbritannien voran. Das Frankfurter Institut stehe in exklusiven Verhandlungen mit dem Finanzinvestor Lone Star und der US-Bank Wells Fargo. Zur Meldung


07:14 Uhr: SAP leicht unter Erwartungen
Europas größter Softwarehersteller SAP hat im ersten Quartal trotz eines soliden Geschäfts die Erwartungen am Markt verfehlt. Zur Meldung


07:08 Uhr: Bosch will in China wieder zweistellig wachsen
Der deutsche Technologieriese Bosch will in diesem Jahr in China wieder zweistellig wachsen. Das Geschäft hat im vergangenen Jahr mit einem Umsatz von 41,7 Milliarden Yuan, umgerechnet 5,1 Milliarden Euro, zwar stagniert, doch erwartet Asien-Pazifik-Chef Uwe Raschke "erneut beträchtliches Wachstum". Zur Meldung


07:07 Uhr: Zyperns Parlament gibt grünes Licht für verlangte Steuererhöhungen
Zypern hat am Donnerstag mehrere Kernbedingungen seiner internationalen Geldgeber für das im Land heftig umstrittene Rettungsprogramm erfüllt. Das Parlament beschloss eine Anhebung der Unternehmenssteuer von zehn auf 12,5 Prozent. Zur Meldung


07:03 Uhr: Wahl eines Nachfolgers für Italiens Präsidenten vorerst gescheitert
In Italien haben die ersten beiden Wahlgänge noch keine Entscheidung über einen neuen Staatspräsidenten erbracht. Keinem der Kandidaten für die Nachfolge von Giorgio Napolitano gelang es am Donnerstag, die nötige Zweidrittelmehrheit auf sich zu vereinen. Zur Meldung


06:41 Uhr: Merkel: Wohlstand auf Pump geht nicht mehr
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den harten Reformkurs in Südeuropa verteidigt. Die Wettbewerbsfähigkeit der Euro-Staaten muss nach ihren Worten deutlich wachsen, wenn Europa eine führende Rolle in der Welt spielen will. Zur Meldung


06:06 Uhr: Schäuble warnt G20 vor nachlassendem Reformeifer
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die führenden Wirtschaftsmächte (G20) vor nachlassendem Reformeifer gewarnt: "Fünf Jahre nach dem Ausbruch der Banken- und Finanzkrise (...) dürfen wir in unserem 2008 klar formulierten Willen, das internationale Finanzsystem krisenfest zu machen und die öffentlichen Finanzen nachhaltig zu stabilisieren, nicht nachlassen". Zur Meldung


06:05 Uhr: Warnstreiks bei der Post in Berlin und Brandenburg
Die Warnstreiks bei der Deutschen Post gehen weiter. In Berlin und Brandenburg bleiben nach Gewerkschaftsangaben auch am Freitag wieder Briefe und Pakete liegen. Zur Meldung


06:04 Uhr: IW-Chef Hüther tritt auf die Euphoriebremse
Trotz des optimistischen Frühjahrsgutachtens der führenden Konjunkturforscher tritt der Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, auf die Euphoriebremse. Zur Meldung


05:58 Uhr: Automesse in Shanghai: Oberklassemarkt in China kühlt sich ab
Der Markt für Luxusautos in China dürfte sich nach Einschätzung chinesischer Experten in diesem Jahr deutlich abkühlen. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

23:21 Uhr: AMD weiter mit hohen Verlusten
Der Chiphersteller Advanced Micro Devices (AMD) kommt in einem schwachen PC-Markt bisher nicht aus den roten Zahlen heraus. Zur Meldung


23:03 Uhr: Schwäche bei Hardware und Software belastet IBM
Das Geschäft des IT-Konzerns IBM hat sich zu Jahresbeginn eingetrübt. Hardware, Software und Services verkauften sich schlechter, was den Umsatz im ersten Quartal um 5 Prozent auf 24,4 Milliarden US-Dollar schrumpfen ließ. Zur Meldung


23:00 Uhr: Microsoft schlägt sich mit Windows 8 besser als gedacht
Trotz der harschen Kritik am neuen Betriebssystem Windows 8 läuft die Geldmaschine Microsoft. Zur Meldung


22:40 Uhr: Google legt deutlich zu
Der Internet-Riese Google ist mit deutlichen Zuwächsen ins Jahr gestartet. Der Umsatz stieg im ersten Quartal im Jahresvergleich um 31 Prozent auf 13,97 Milliarden US-Dollar. Zur Meldung


22:10 Uhr: Updates zu Allianz, Bayer, BMW, Daimler, Deutsche Telekom und Eon
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co. angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


20:55 Uhr: RWE Dea will in Schleswig-Holstein wieder Öl fördern
Der Energiekonzern RWE Dea will in Schleswig-Holstein wieder Erdöl fördern. Wegen des generellen Anstiegs des Ölpreises und aufgrund neuer Bohr- und Produktionstechniken sei eine Förderung inzwischen lukrativ, teilte der in Hamburg ansässige Konzern den "Lübecker Nachrichten" (Freitag) mit. Zur Meldung


20:50 Uhr: IBM will bis zu 1400 Jobs in Frankreich streichen
Der US-Hightech-Konzern IBM will in Frankreich nach Gewerkschaftsangaben in den kommenden beiden Jahren bis zu 1.400 Stellen abbauen. Zur Meldung


20:45 Uhr: Rekord bei Wind- und Solarstromproduktion
Noch nie ist so viel Wind- und Solarstrom in Deutschland erzeugt worden wie am Donnerstag. Um 12 Uhr wurde nach Zahlen der Leipziger Strombörse EEX Strom mit einer Leistung von 35.902 Megawatt produziert. Zur Meldung


19:55 Uhr: Luxusfreude hebt L'Oreal-Umsatz überraschend deutlich nach oben
Luxus geht immer: LOréal hat im ersten Quartal beim Umsatz überraschend deutlich zugelegt. Die Erlöse seien um 5,1 Prozent auf 5,93 Milliarden Euro geklettert, teilte der weltgrößte Hersteller von Kosmetikprodukten am Donnerstagabend mit. Zur Meldung


19:50 Uhr: Toyota will Lexus-Nobelschlitten in den USA bauen
Dieser Schachzug von Toyota wäre ein Angriff auf BMW und Mercedes: Laut Medienberichten will der japanische Autokonzern seine Lexus-Nobelschlitten bald auch in den Vereinigten Staaten produzieren. Zur Meldung


19:45 Uhr: Commerzbank kurz vor Verkauf eines britischen Hypothekenpakets
Die Commerzbank kommt beim angestrebten Verkauf von gewerblichen Immobilienkrediten in Großbritannien voran. Das Frankfurter Institut stehe in exklusiven Verhandlungen mit dem Finanzinvestor Lone Star und der US-Bank Wells Fargo, bestätigten mehrere Personen dem Wall Street Journal Deutschland. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
19.04.13AFG Arbonia-Forster-Holding AG
Hauptversammlung
19.04.13Baker Hughes Inc.
Quartalszahlen
19.04.13Briggs & Stratton Corp.
Quartalszahlen
19.04.13Commerzbank
Hauptversammlung
19.04.13First Horizon National Corp.
Quartalszahlen
19.04.13General Electric (GE) Co.
Quartalszahlen
19.04.13Genuine Parts Co.
Quartalszahlen
19.04.13Helvetia Holding AG
Hauptversammlung
19.04.13Honeywell International Inc.
Quartalszahlen
19.04.13HYDROTEC Gesellschaft für Wassertechnik AG
Hauptversammlung
19.04.13Inficon Holding AG (N)
Quartalszahlen
19.04.13Looser Holding AG
Hauptversammlung
19.04.13McDonald's Corp.
Quartalszahlen
19.04.13SAP SE
Quartalszahlen
19.04.13Schindler Holding AG NA
Quartalszahlen
19.04.13Schlumberger N.V. (Ltd.)
Quartalszahlen
19.04.13Sinopec Shanghai Petrochemical Co. Ltd.
Quartalszahlen
19.04.13Sogefi SPAAz.
Quartalszahlen
19.04.13State Street Corp.
Quartalszahlen
19.04.13SunTrust Banks Inc.
Quartalszahlen
19.04.13TCF Financial Corp.
Quartalszahlen
19.04.13TeliaSonera AB
Quartalszahlen
19.04.13Villeroy & Boch AG
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
19.04.2013
02:00
G20 Finance Ministers and Central Bank Governors Meeting
19.04.2013
02:00
IMF Meeting
19.04.2013
04:00
CB Leading Economic Index
19.04.2013
06:30
All Industry Activity Index (MoM)
19.04.2013
07:00
Coincident Index
zum Wirtschaftskalender

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO