aktualisiert: 20.02.2013 22:21
Bewerten
 (1)

DAX schließt nach Gerüchten um angeschlagenen Rohstofffonds etwas leichter -- US-Börsen fallen deutlich zurück -- Kartellamt nimmt Amazon ins Visier -- Lufthansa, Kabel Deutschland, Dell im Fokus

Euro fällt auf Tagestief. Deutsche Bank verkauft Anteil an Printemps. Gagfah gelingt wichtige Refinanzierung. Fed-Protokoll nährt Spekulationen über vorzeitiges Ende der Anleihekäufe. Rentsch bietet Lufthansa Frankfurt als Hauptquartier an. Saint-Gobain enttäuscht mit Gewinneinbruch. Russen schaffen 50 Milliarden Dollar aus dem Land.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX gab am Mittwoch nach einem weitgehend impulslosen Handel kurz vor Börsenschluss nach und schloss mit einem leichten Verlust von 0,30 Prozent bei 7.729 Punkten (Late-DAX-Schluss: 7.733,21 Punkte). Ein Marktgerüchte, wonach ein großer Rohstoff-Fonds in Schwierigkeiten geraten sei, belastete den späten Handel. Der TecDAX ging um 0,3 Prozent fester bei 909 Zählern aus dem Handel. Der MDAX konnte am Mittwoch erneut neuen Allzeithochs markieren, zum Handelsschluss konnte allerdings nur ein kleiner Gewinn gerettet werden.
Der Eurostoxx 50 verbuchte im Mittwochshandel einen klaren Verlust von 0,8 Prozent und fiel auf 2.641 Punkte. Gerüchte um einen in Bedrängnis geratenen Rohstoff-Fonds belasteten.
Der Dow Jones rutscht nach verhaltenem Start deutlich ins Minus und schloss 0,77 Prozent tiefer auf 13.927,54 Punkten. Der Nasdaq Composite verlor noch deutlicher und ermäßigte sich um 1,53 Prozent auf 3.164,41 Zähler. Marktgerüchte um einen großen US-Rohstoff-Fonds, der seine Positionen auflösen muss, belasten die Märkte weltweit. Amerikanische Konjunkturdaten fielen vor Handelsstart gemischt aus. Während die Hypothekenanträge zurückgegangen und die Erzeugerpreise gestiegen sind, fielen die US-Baubeginne überraschend schwach aus. Am Abend dürften Anleger dann auf das jüngste Sitzungsprotokoll der Fed schauen.
Freundliche Börsen aus den USA verhalfen den asiatischen Indizes am Mittwoch ins Plus. Der japanische Leitindex Nikkei 225 kletterte um 0,84 Prozent auf 11.468 Punkte. In Hongkong legte der Hang Seng um 0,71 Prozent auf 23.307 Punkte zu.
21:45 Uhr: Updates zu Adidas, Bayer, Daimler, Infineon, Lufthansa und MTU
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:40 Uhr: Devisen - Euro fällt auf Tagestief
Der Euro (Dollarkurs) ist am Mittwoch nach erneuten Diskussionen innerhalb der Notenbank Fed über ein vorzeitiges Ende der Anleihekäufe bei 1,3274 US-Dollar auf ein Tagestief gefallen. Zur Meldung


21:35 Uhr: Deutsche Bank verkauft Anteil an Luxuskette Printemps
Der Immobilienfonds der Deutschen Bank kann seinen Anteil an dem französischen Betreiber von Luxuskäufhäusern Printemps wohl mit einem satten Gewinn verkaufen. Zur Meldung


20:50 Uhr: Deutschland und Norwegen streben Ausbeutung der Arktis an
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist mit dem norwegischen Ministerpräsidenten Jens Stoltenberg zusammengekommen, um über die Chancen der Gasförderung in der Arktis zu sprechen. Zur Meldung


20:45 Uhr: Gagfah gelingt wichtige Refinanzierung
Der Immobilienkonzern Gagfah hat sein umfangreiches Immobilienportfolio in Dresden refinanziert. Ein entsprechendes Darlehen im Volumen von 1,06 Milliarden Euro sei mit der Bank of America Merrill Lynch abgeschlossen worden, teilte der MDAX-Konzern mit. Zur Meldung


20:40 Uhr: Fed-Protokoll nährt Spekulationen über vorzeitiges Ende der Anleihekäufe
Die Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses der US-Notenbank (Fed) haben weiter über ein frühzeitiges Ende des Anleihekaufprogramms (QE3) diskutiert. Zur Meldung


19:50 Uhr: Rentsch bietet Lufthansa Frankfurt als Hauptquartier an
Hessens Wirtschaftsminister Florian Rentsch (FDP) hat der Deutschen Lufthansa Frankfurt als neuen Standort für ihre Hauptverwaltung angeboten. Zur Meldung


19:45 Uhr: Baustoffkonzern Saint-Gobain enttäuscht mit Gewinneinbruch von 40 Prozent
Der französische Baustoffkonzern Saint-Gobain hat im vergangenen Jahr einen Gewinneinbruch von 40 Prozent verbucht und damit die Analysten stark enttäuscht. Zur Meldung


19:40 Uhr: Zentralbankchef - Russen schaffen 50 Milliarden Dollar aus dem Land
Fast 50 Milliarden US-Dollar sind nach Aussage des scheidenden Zentralbankchefs Sergej Ignatjew im vergangenen Jahr illegal aus Russland abgeflossen. Zur Meldung


17:52 Uhr: Neue Chefin frischt Yahoo-Website auf
Yahoo-Chefin Marissa Mayer drückt dem Internet-Pionier ihren Stempel auf: Die US-Website wurde stark überarbeitet. Ziel ist, dass die Nutzer mehr Zeit bei Yahoo verbringen. Zur Meldung


17:34 Uhr: Justiz sichert Millionen bei mutmaßlichen Anlagebetrügern
Bei der Großrazzia gegen mutmaßliche Anlagebetrüger vom Dienstag hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Millionenwerte gesichert. In den Privatwohnungen der Beschuldigten seien Sachwerte und Bargeld im Wert von 2,5 Millionen Euro sichergestellt worden, berichtete Oberstaatsanwältin Doris Möller-Scheu. Zur Meldung


17:33 Uhr: freenet will weitere Vertriebsgesellschaft übernehmen
Der Mobilfunkanbieter Freenet will mit 51 Prozent die Mehrheit an der Vertriebsgesellschaft MOTION TM Vertriebs GmbH übernehmen. Mit dem Vollzug der Transaktion sei voraussichtlich noch im ersten Quartal 2013 zu rechnen, teilte Freenet am Mittwoch mit. Zur Meldung


17:14 Uhr: Tarifverhandlungen am Bau ohne Ergebnis vertagt
Die erste Tarifverhandlung für die rund 750.000 Bauarbeiter ist in Wiesbaden ohne Ergebnis vertagt worden. Am Nachmittag trennten sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die beiden Arbeitgeberverbände, Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und der Hauptverband der Deutschen Industrie (HDB) nach intensiven Verhandlungen. Zur Meldung


16:51 Uhr: Pfund fällt auf 15-Monatstief
Der Euro hat am Mittwoch schwächer tendiert. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3380 Dollar. Das britische Pfund geriet unterdessen unter starken Druck, weil sich in Großbritannien eine noch expansivere Geldpolitik abzeichnet. Zur Meldung


16:50 Uhr: Bundesbank fast frei von Altlasten durch Lehman-Pleite
Knapp viereinhalb Jahre nach der Lehman-Pleite hat die Bundesbank Altlasten der Insolvenz des US-Instituts fast abgearbeitet. Die Restforderungen bezifferte die Notenbank am Mittwoch auf rund 1,2 Milliarden Euro. Zur Meldung


16:27 Uhr: Air Berlin entlässt erste Mitarbeiter
Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin hat nach einem Zeitungsbericht im Zuge seines Sparprogramms die ersten Beschäftigten entlassen. Betroffen von den betriebsbedingten Kündigungen seien knapp 100 Beschäftigte der Konzernzentrale in Berlin, berichtet die "Berliner Morgenpost". Zur Meldung


16:12 Uhr: Verbraucherstimmung in Eurozone schlechter als erwartet
Die Stimmung der Verbraucher im Euroraum hat sich im Februar zum dritten Mal in Folge verbessert. Der entsprechende Indikator stieg von minus 23,9 Punkten im Januar auf minus 23,6 Zähler, wie die EU-Kommission mitteilte. Die Markterwartungen wurden jedoch leicht verfehlt. Zur Meldung


16:12 Uhr: Portugal will mehr Zeit für Haushaltsziele
Der portugiesische Finanzminister Vitor Gaspar malt für die portugiesische Wirtschaft in diesem Jahr ein düsteres Bild. Er rechnet mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung um 2 Prozent. Zur Meldung


15:57 Uhr: EU plant wohl Hilfsfonds für Nicht-Euro-Staaten
Die EU plant nach Recherchen des Haushaltsexperten der Unions-Bundestagsfraktion, Klaus Peter Willsch, neben dem permanenten Euro-Rettungsschirm ESM einen weiteren Hilfsfonds für Nicht-Euro-Staaten. Zur Meldung


15:54 Uhr: Lufthansa verhandelt mit Turkish Airlines über Allianz
Europas zweitgrößte Fluggesellschaft gerät auf den Landstrecken durch die Golf-Airlines immer mehr unter Druck. Die Antwort der Lufthansa auf dieses Problem könnte Turkish Airlines heißen. Deren Chef Temel Kotil bestätigte vor einigen Wochen, dass mit den Deutschen Gespräche geführt werden. Zur Meldung


15:37 Uhr: Enge Kontakte der Bundesregierung zu Top-Bankern empören SPD und Grüne
Die zahlreichen Kontakte der Bundesregierung zur Deutschen Bank, Goldman Sachs und anderen Vertretern der Finanzbranche stoßen auf scharfe Kritik bei der Opposition im Bundestag. Zur Meldung


15:30 Uhr: Gewerkschaften drohen mit Verschärfung des Streiks bei Iberia
Die spanischen Gewerkschaften haben mit einer Verschärfung des Streiks bei der Fluggesellschaft Iberia gedroht. "Es ist nicht auszuschließen, dass die Arbeitsniederlegungen verlängert und intensiviert werden", sagte am Mittwoch ein Sprecher des Gewerkschaftsverbandes UGT. Zur Meldung


15:29 Uhr: Neuseeländische Zentralbank will gegen starken Dollar vorgehen
Die Zentralbank Neuseelands erwägt, sich gegen die Stärke der heimischen Währung zu stemmen. Die Notenbank sei bereit, gegen den hohen Wechselkurs des neuseeländischen Dollar zu intervenieren, sagte Zentralbankchef Graeme Wheeler. Zur Meldung


15:01 Uhr: Roche unter Preisdruck im Diabetes-Markt
Die Diabetes-Sparte des Pharmakonzerns Roche steht unter Preisdruck. Im vergangenen Jahr seien die Preise im Diabetes-Markt weltweit um 6,7 Prozent eingebrochen, sagte der Leiter der Diabetes-Sparte bei Roche, Luc Vierstraete, am Mittwoch in Mannheim. Zur Meldung


14:56 Uhr: Erneut Streiks an NRW-Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn
An den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn wird an diesem Donnerstag wieder gestreikt. Das teilte ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi am Mittwoch mit. Allerdings soll der Ausstand diesmal auf die Frühschicht von 3.30 Uhr bis 10.00 Uhr begrenzt bleiben. Zur Meldung


14:43 Uhr: USA: Baubeginne überraschend schwach
In den USA haben die Baubeginne im Januar überraschend stark nachgegeben. Gegenüber dem Vormonat seien sie um 8,5 Prozent auf annualisiert 890.000 gefallen, teilte das US-Handelsministerium am Mittwoch in Washington mit. Zur Meldung


14:42 Uhr: US-Erzeugerpreise steigen erstmals seit vier Monaten
In den USA sind die Preise auf Produzentenebene im Januar erstmals seit vergangenem September gestiegen. Die Erzeugerpreise erhöhten sich im Monatsvergleich um 0,2 Prozent, wie das US-Arbeitsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Die Markterwartungen von plus 0,3 Prozent wurden nur leicht verfehlt. Zur Meldung


14:36 Uhr: Streiks am Hamburger Flughafen bis Freitag ausgesetzt
Die Streiks am Hamburger Flughafen werden für die kommenden beiden Tage ausgesetzt. Das teilte die Gewerkschaft Verdi am Mittwoch in Hamburg mit. Zur Meldung


14:35 Uhr: IG Metall ruft Siemens-Mitarbeiter zu 'Jahr des Widerstandes' auf
Die IG Metall ruft die Siemens-Mitarbeiter wegen des angekündigten Sparprogramms zu einem "Jahr des Widerstandes" auf. Dazu gebe es an diesem Donnerstag auch an den Thüringer Standorten einen Aktionstag, sagte der 2. Bevollmächtigte der IG Metall Erfurt, Bernd Spitzbarth. Zur Meldung


14:28 Uhr: Office Depot schließt sich mit OfficeMax zusammen
Unter dem zunehmenden Konkurrenzdruck des Online-Händlers Amazon und des Büroartikel-Spezialisten Staples schließen sich zwei der größten US-Händler für Bürobedarf zusammen: Office Depot und OfficeMax. Zu Office Depot gehört in Deutschland auch der Versand Viking.de. Zur Meldung


14:25 Uhr: Amerikanischer Investor kritisiert Industriestandort Frankreich
Auf der Suche nach einem Investor für eine vor der Schließung stehende Goodyear-Reifenfabrik hat sich die französische Regierung eine derbe Abfuhr geholt. Nach mehreren Besuchen des Werks schrieb der Chef des US-amerikanischen Unternehmens Titan einen Brief an Industrieminister Arnaud Montebourg, der vor Kritik an Standort und Mitarbeitern nur so strotzt. Zur Meldung


14:16 Uhr: Intershop rutscht in die roten Zahlen
Der Software-Anbieter Intershop ist 2012 wieder in die roten Zahlen gerutscht. Unter dem Strich wiesen die Jenaer einen Nettoverlust von 0,6 Millionen Euro aus - nach einem Gewinn von 3,0 Millionen Euro im Jahr zuvor. Zur Meldung


14:11 Uhr: EU schaut bei Krisenländern genauer hin
Die EU wird Krisenländern und Defizitsündern künftig genauer auf die Finger schauen. So wird es für kriselnde Eurostaaten unter dem Rettungsschirm spezielle Überwachungsregeln geben und für alle Eurostaaten, gegen die ein Defizitverfahren läuft, werden striktere Vorgaben zur Haushaltskontrolle eingeführt. Zur Meldung


14:06 Uhr: Volkswirte: Am Arbeitsmarkt stehen Zeichen wieder auf Aufschwung
Nach einer Flaute zum Jahresende 2012 stehen die Zeichen auf dem deutschen Arbeitsmarkt im ersten Quartal 2013 nach Experteneinschätzung wieder auf Aufschwung. Vieles deute daraufhin, dass sich die bereits im Januar erkennbare gute Entwicklung im Februar fortgesetzt hat, berichteten Volkswirte deutscher Großbanken. Zur Meldung


14:02 Uhr: Mercedes-Benz Bank will Flottengeschäft ausbauen
Die Mercedes-Benz Bank will ihr Flottengeschäft ausweiten. Vorstandschef Franz Reiner sagte am Mittwoch in Stuttgart, bislang habe man sich stark auf den deutschen Markt konzentriert. Nun solle das Ausland erobert werden. Zur Meldung


13:48 Uhr: Kartellamt nimmt Amazon ins Visier
Nachdem der Skandal um die Arbeitsbedingungen bei dem Internet-Händler Amazon hohe Wellen geschlagen hat, tritt nun auch das Bundeskartellamt auf den Plan. Die Behörde will prüfen, ob der US-Konzern jene Händler fair behandelt, die ihre Waren in Deutschland über den Amazon-Marketplace anbieten. Zur Meldung


13:33 Uhr: Ryanair setzt auf Flughafen Leipzig/Halle
Die irische Billig-Airline Ryanair hält ihr Engagement am Flughafen Berlin-Schönefeld vorerst konstant. Für die kommenden Jahre sei dort kein Wachstum geplant, sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary am Mittwoch auf dem Flughafen Leipzig/Halle. Zur Meldung


13:31 Uhr: Spanien verfehlt Defizitziel 2012
Spanien hat sein Defizitziel im Jahr 2012 verfehlt. Die Neuverschuldung liege aber unter 7,0 Prozent des Bruttoinlandsprodukt (BIP), gab Ministerpräsident Mariano Rajoy am Mittwoch im Madrider Parlament bekannt. Eine genaue Ziffer nannte der konservative Regierungschef nicht. Zur Meldung


13:24 Uhr: US-Hypothekenanträge geben leicht nach
In den USA ist die Zahl der MBA Hypothekenanträge in der vergangenen Woche um 1,7 Prozent zurückgegangen. In der Vorwoche war ebenfalls ein Rückgang von 6,4 Prozent verzeichnet worden.


13:15 Uhr: Großbritannien verdient mit Mobilfunk-Auktion weniger als erhofft
Nach einer langen Hängepartie kann auch in Großbritannien der Mobilfunkstandard der neuen Generation flächendeckend an den Start gehen: Der britische Regulierer Ofcom gab nach mehr als 50 Angebotsrunden fünf Gewinner der Auktion von Mobilfunkfrequenzen bekannt. Insgesamt 2,34 Milliarden Britische Pfund haben die Anbieter auf den Tisch gelegt. Zur Meldung


13:14 Uhr: Europaparlament setzt Rat bei Basel-III-Verhandlungen Ultimatum
In den sich seit zehn Monaten hinziehenden Verhandlungen über die neue Eigenkapitalrichtlinie für Banken, CRD IV, auch Basel III genannt, haben die Europaabgeordneten die Geduld verloren. Nach einem weiteren gescheiterten Versuch, mit den Mitgliedstaaten einen Kompromiss zu finden, hat das Parlament dem Rat nun ein Ultimatum gesetzt. Zur Meldung


13:12 Uhr: Spanien will Zinsobergrenze für Neuschulden der Regionen
Die spanische Regierung will ihren Einfluss auf die Haushalte der autonomen Regionen offenbar stärken. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch berichtet, soll den Regionen verboten werden, Investoren für Neuschulden einen Zinsaufschlag von mehr als 100 Basispunkten gegenüber Anleihen des Zentralstaats zu bieten. Zur Meldung


13:02 Uhr: EU sorgt sich um Wahlausgang in Italien
Es geht um die Entscheidung der Italiener - aber auch um eine Sorge der Europäer. Die Frage, wer künftig Italien regiert, hat mehr denn je Bedeutung für den Rest des Kontinents. "Natürlich ist klar, dass Europa beunruhigt ist über einen möglichen Sieg von Positionen, die dem europäischen Projekt nicht konstruktiv gegenüberstehen", formulierte der für Wettbewerb zuständige EU-Kommissar Joaquín Almunia. Zur Meldung


12:59 Uhr: Merkel setzt sich für freie Entwicklung der Eurokurse ein
Die Bundesregierung lehnt eine aktive Wechselkurspolitik für den Euro weiterhin strikt ab. "Wir setzen uns als Bundesregierung für eine freie Entwicklung der Eurokurse ein", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin. Zur Meldung


12:53 Uhr: Chinesische Investoren gehen in Europa auf Einkaufstour
Chinesische Investoren nutzen einer Studie zufolge die Wirtschaftskrise in Europa für eine ausgedehnte Einkaufstour. Chinesische Investoren stiegen im vergangenen Jahr bei 57 Unternehmen in Europa ein, 2011 waren es nur 44 Deals, wie die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC am Mittwoch mitteilte. Zur Meldung


12:53 Uhr: Opel legt in Eisenach Sonderschichten ein
Im Eisenacher Opelwerk müssen die Mitarbeiter in den kommenden Wochen einige Sonderschichten für das neue Modell Adam einlegen. Grund sei die hohe Nachfrage, sagte der Betriebsratsvorsitzende Harald Lieske am Mittwoch und bestätigte einen Bericht der "Thüringer Allgemeinen". Zur Meldung


12:34 Uhr: Bundesbank sieht positive Signale in der EU-Krise
Das Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank, Andreas Dombret, sieht Hinweise auf ein Abflauen der Euro-Schuldenkrise. Vor allem mit Blick auf das Wachstumsgefälle zwischen den Staaten der Eurozone gebe es "viele Anzeichen, die auf einen Silberstreif am Horizont hindeuten", sagte Dombret. Zur Meldung


12:31 Uhr: Deutschland stockt Anleihe auf
Der Trend moderat steigender Zinskosten für Deutschland setzt sich fort. Am Mittwoch musste der Bund bei einer Aufstockung zehnjähriger Anleihen mit 1,66 Prozent so hohe Zinsen wie zuletzt im April 2012 bieten. Verglichen mit einer Auktion vor einem Monat erhöhte sich die Durchschnittsrendite um 0,1 Punkte. Zur Meldung


12:22 Uhr: Portugal refinanziert sich erfolgreich
Das Euro-Krisenland Portugal hat sich am Mittwoch frisches Geld mit gemischtem Ergebnis besorgt. Während das Land für dreimonatige Schuldtitel etwas mehr Zinsen als vor etwa Monat bieten musste, gingen die Zinsen für ein neues einjähriges Papier zurück. Zur Meldung


12:02 Uhr: SIX und Deutsche Börse beenden Kooperation
Die Deutsche Börse und ihr Schweizer Pendant lösen ein weiteres Gemeinschaftsunternehmen auf. Die SIX hat den Kooperationsvertrag bei Scoach gekündigt. Damit steht die 2007 gestartete gemeinsame Handelsplattform für strukturierte Produkte vor der Auflösung. Zur Meldung


11:31 Uhr: Verdi kündigt Widerstand gegen Entlassungspläne bei Lufthansa an
Die Sparpläne der Lufthansa belasten nach Ansicht der Gewerkschaft Verdi die anstehenden Tarifverhandlungen für zehntausende Beschäftigte der Airline. Man werde den geplanten Abbau von Arbeitsplätzen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln bekämpfen, kündigte Verdi-Vorstandsmitglied Christine Behle an. Zur Meldung


11:30 Uhr: IG Metall macht Front gegen übertriebene Redniteerwartungen bei Siemens
Die IG Metall macht Front gegen das Siemens-Sparprogramm und hat die 130.000 Beschäftigten an den deutschen Standorten für Donnerstag zu einem Aktionstag aufgerufen. "Unser Aktionstag "Ohne Mensch keine Marge" soll ein klares Signal setzen gegen die überzogenen Renditeerwartungen der Finanzmärkte", sagte IG-Metall-Vorstandsmitglied Jürgen Kerner. Zur Meldung


11:28 Uhr: Bank-of-England-Rat uneinig über Anleihekaufprogramm
Der Geldpolitische Rat der Bank of England (BoE) war bei seiner jüngsten Sitzung uneinig über eine Aufstockung des Ankaufprogramms. Der neunköpfige Rat beschloss zwar einstimmig, den Leitzins unverändert auf dem Rekordtief von 0,50 Prozent zu halten. Doch gab es drei Gegenstimmen bei dem Beschluss, das Volumen des Wertpapierkaufprogramms unverändert bei 375 Milliarden Pfund zu belassen. Zur Meldung


11:00 Uhr: Protestbewegung in Italien findet starken Zulauf
Wachsender Zulauf zu Kundgebungen einer Protestbewegung wenige Tage vor den italienischen Parlamentswahlen beunruhigt die Parteien in Rom. Die Protestbewegung "Fünf Sterne" des Komikers Beppe Grillo konnte am Dienstagabend auf dem Mailänder Domplatz zehntausende von Sympathisanten anziehen. Zur Meldung


10:58 Uhr: Erträge aus britischer Mobilfunklizenz-Versteigerung unter Erwartungen
Mit einem für die britische Regierung enttäuschenden Ergebnis ist am Mittwoch die Auktion der Lizenzen für die superschnelle mobile Internetverbindung 4G zu Ende gegangen. Die Lizenzen seien für 2,3 Milliarden Pfund versteigert worden, teilte die britische Regulierungsbehörde Ofcom mit. Damit liegt der eingespielte Betrag um 1,2 Milliarden Pfund unter den Erwartungen, die Finanzminister George Osborne im Dezember geäußert hatte. Zur Meldung


10:45 Uhr: Arbeitslosigkeit in Britannien geht zurück
In Großbritannien ist die Zahl der Arbeitslosen im Januar überraschend deutlich gesunken. Auf Basis der nationalen Definition (Claimant Count) sank sie zum Vormonat um 12.500 auf 1,54 Millionen, wie die britische Statistikbehörde in London mitteilte. Bankvolkswirte hatten zuvor mit einem Rückgang um lediglich 5.500 Arbeitslose gerechnet. Zur Meldung


10:30 Uhr: Deutsche Börse kündigt Einsparungen an
Die Führung der Deutschen Börse will in der Belegschaft vor dem neuen Sparprogramm die Wogen glätten. Der Weg der "strikten Kostendisziplin" werde zwar konsequent fortgesetzt, bekräftigte Vorstandschef Reto Francioni. "Die hierzu notwendigen Maßnahmen werden wir, wie in der Vergangenheit, sozialverträglich und mit Augenmaß umsetzen." Zur Meldung


10:12 Uhr: Italiens Industrie verliert weiter an Schwung
In Italien sind die Industrieaufträge im Dezember weiter eingebrochen. Im Monatsvergleich sei die Zahl der Neuaufträge um 1,8 Prozent gesunken, teilte die Statistikbehörde Istat in Rom mit. Volkswirte hatten einen leichten Rückgang um 0,2 Prozent erwartet. Zur Meldung


10:07 Uhr: Japan: Premier Abe rudert zurück - doch keine Käufe ausländischer Anleihen
Japans Regierung vollzieht die Kehrtwende: Wie Premierminister Shinzo Abe am Mittwoch vor dem Parlament erklärte, werde die Regierung wohl Abstand von ihrem Vorhaben nehmen, ausländische Staatsanleihen zu kaufen. Zur Meldung


10:05 Uhr: Deutsche Börse setzt bei künftigem Wachstum auf Asien
Die Deutsche Börse setzt angesichts des Gegenwindes in Europa verstärkt auf Asien. "Die weitere Erschließung der Märkte in Asien ist auf mittlere Sicht erste Priorität", sagte Vorstandschef Reto Francioni. Zur Meldung


09:47 Uhr: Tiefrote Zahlen bei Accor
Der verlustreiche Verkauf seiner nordamerikanischen Billigkette Motel 6 hat den größten europäischen Hotelkonzern Accor im vergangenen Jahr tief in die roten Zahlen gezogen. Unter dem Strich stand wegen der Kosten und Abschreibungen für vorzeitig aufgelöste Leasingverträge ein Minus von 599 Millionen Euro. Zur Meldung


09:21 Uhr: Erneut Proteste in Griechenland
Aus Protest gegen Sparmaßnahmen und hohe Arbeitslosigkeit haben am Mittwoch in Griechenland umfangreiche Streiks begonnen. Staatsbedienstete, Lehrer sowie Eisenbahner wollen für 24 Stunden die Arbeit niederlegen. Busfahrer in Athen gingen für sechs Stunden in den Ausstand. Krankenhausärzte behandelten nur Notfälle. Zur Meldung


09:14 Uhr: Akzo Nobel mit Milliardenverlust
Der BASF-Konkurrent Akzo Nobel setzt weiter auf Kostensenkungen und eine straffere Organisation. Das Umfeld bleibe vor allem in Europa herausfordernd und es werde keine Trendwende erwartet, teilte der niederländische Chemiekonzern mit. Unter dem Strich stand am Jahresende ein dickes Minus von 2,17 Milliarden Euro. Zur Meldung


08:58 Uhr: Henkel kauft polnische Waschmittelmarken
Der Persil-Hersteller Henkel baut seine Waschmittelgeschäfte in der Wachstumsregion Osteuropa aus. Der Düsseldorfer Konzern übernimmt vom englischen Konkurrenten PZ Cussons dessen polnische Wasch- und Reinigungsmittelmarken, wie Henkel mitteite. Zur Meldung


08:57 Uhr: Unternehmerstimmung in Frankreich steigt überraschend
In Frankreich hat sich die Stimmung der Unternehmer im Februar überraschend aufgehellt. Das Geschäftsklima stieg von revidiert 87 Punkten im Vormonat auf 90 Zähler, wie die Statistikbehörde Insee in Paris mitteilte. Das ist der höchste Stand seit vergangenem September. Zur Meldung


08:53 Uhr: Dialog Semiconductor bleibt auf Wachstumskurs
Der Halbleiterhersteller Dialog Semiconductor hat im vergangenen Jahr von der starken Nachfrage für Smartphone- und Tabletcomputerchips profitiert. Es ist das sechste Jahr in Folge mit steigenden Erlösen. Zur Meldung


08:45 Uhr: Berliner Flughafengesellschaft sucht weiter nach neuem Chef
Neuer Geschäftsführer der Berliner Flughafengesellschaft könnte aus Expertensicht auch ein Branchenfremder werden. Auf der schwierigen Suche nach einem Flughafenchef sei auch eine "kreative Lösung" möglich, sagte der Frankfurter Personalvermittler Oliver Badura (40) der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Zur Meldung


08:35 Uhr: HOCHTIEF-Tochter will Teile ihres Telekomgeschäfts an Pensionsfonds verkaufen
Die australische HOCHTIEF-Tochter Leighton führt exklusive Gespräche mit einem kanadischen Pensionsfonds über einen Anteilsverkauf ihres Telekomgeschäfts. Leigthon wollte 70 Prozent der Sparte veräußern, teilte die Gesellschaft mit. Der Verkaufswert des kompletten Leighton-Telekomgeschäfts liege bei 885 Millionen Australische Dollar. Zur Meldung


08:33 Uhr: Milliardenverlust bei Crédit Agricole
Die Crédit Agricole ist 2012 tief in den roten Zahlen gelandet. Der Schlussstrich unter das Engagement in Griechenland, die Schuldenkrise in Europa und ein schwaches Geschäft haben dem französischen Bankhaus schwere Verluste beigebracht. Zur Meldung


08:25 Uhr: Lafarge mit guten Zahlen
Der französische Baustoffkonzern Lafarge hat im Geschäftsjahr 2012 von Preiserhöhungen, Kostensenkungen und einer starken Nachfrage in den Schwellenländern profitiert. Dort machen die Franzosen fast 60 Prozent ihres Umsatzes. Konzernweit stiegen die Erlöse bei einem rückläufigen Zementabsatz um 3,5 Prozent auf 15,82 Milliarden Euro. Zur Meldung


08:15 Uhr: KPN erhält grünes Licht für Kapitalerhöhung
Der niederländische Telekomkonzern KPN hat von seinem Großaktionär America Movil grünes Licht für seine angestrebte Kapitalerhöhung bekommen. Das Unternehmen des Milliardärs Carlos Slim, das 28 Prozent an den Niederländern hält, unterstütze die Pläne, teilte KPN mit. Im Gegenzug könne America Movil zwei Posten im KPN-Verwaltungsrat besetzen. Zur Meldung


08:04 Uhr: Inflationsrate sinkt im Januar
Der Preisauftrieb in Deutschland hat sich im zu Beginn des Jahres deutlich abgeschwächt. Die jährliche Inflationsrate sank von 2,1 Prozent im Dezember auf 1,7 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Die Statistiker bestätigten damit vorläufige Zahlen von Ende Januar. Zur Meldung


08:02 Uhr: France Télécom mit Gewinneinbruch
Bei der französischen Telefongesellschaft France Télécom ist der Gewinn wegen gesunkener Umsätze und Abschreibungen auf das Geschäft in Polen, Ägypten und Rumänien eingebrochen. Der Gewinn schrumpfte von 3,9 Milliarden auf 820 Millionen Euro. Dabei schlugen Abschreibungen in Höhe von 1,84 Milliarden Euro durch. Zudem sank der Umsatz von 45,3 Milliarden auf 43,5 Milliarden Euro. Zur Meldung


07:55 Uhr: Lufthansa schließt Standorte und streicht Stellen
Die Deutsche Lufthansa will im Zuge ihres Sparprogramms die Kölner Hauptverwaltung mit rund 365 Arbeitsplätzen und den schleswig-holsteinischen Standort Norderstedt einer Tochter mit 350 Arbeitsplätzen schließen. Beide Maßnahmen sollen bis Ende 2017 abgeschlossen sein. Zur Meldung


07:30 Uhr: Aareal Bank auf Wachstumskurs
Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank kommt aus der Deckung. Die Wiesbadener drehten zum Jahresende vor allem beim Neugeschäft auf und übertrafen hier das selbst gesetzte Ziel deutlich. In 2013 will Aareal-Bank-Chef Wolf Schumacher die Schwäche der Konkurrenz weiter nutzen, um das Geschäft auszubauen. Zur Meldung


07:24 Uhr: Kabel Deutschland erhöht Dividende und investiert in Netzausbau
Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland investiert nach dem Scheitern der geplanten Übernahme von Tele Columbus viel Geld in das eigene Netz. Zudem kündigt das im MDAX notierte Unternehmen am Mittwoch an, die Dividende aufzustocken. Zur Meldung


07:15 Uhr: Streiks am Hamburger Flughafen sorgen für Behinderungen
Erneut lange Warteschlangen vor den Terminals: Die Sicherheitskräfte am Hamburger Flughafen haben ihren Streik nach vier Tagen Pause fortgesetzt und damit für erhebliche Einschränkungen gesorgt. 110 von 181 Abflügen wurden bereits am Mittwochmorgen gestrichen. Auch 22 der geplanten Ankünfte wurden aus dem Flugplan genommen. Zur Meldung


06:50 Uhr: BP muss im Deepwater-Prozess mit bis zu 17,6 Milliarden Dollar Strafe rechnen
Der britische Ölkonzern BP hat in einem wichtigen US-Prozess wegen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko einen Etappensieg errungen. Die Öl-Menge, für die das Unternehmen belangt werden kann, ist um 810.000 Barrel gesenkt worden. Damit fällt die Maximalstrafe um bis zu 3,4 Milliarden Dollar niedriger aus. Es steht aber nach wie vor eine Strafe von bis zu 17,6 Milliarden Dollar im Raum. Zur Meldung


06:36 Uhr: Chef der Wirtschaftsweisen begrüßt Finanzsteuer
Der Chef der Wirtschaftsweisen, Wolfgang Franz, hält die Einführung einer Finanztransaktionssteuer grundsätzlich für richtig. Es gebe sicher das Risiko, dass bestimmte Finanzgeschäfte in Länder ohne diese Steuer verlagert würden. Aber: "Wenn man mit solchen Reformen darauf wartet, bis der letzte zustimmt, dann wird da nie etwas daraus", sagte der Vorsitzende des Sachverständigenrates. Zur Meldung


05:45 Uhr: Gewinneinbruch bei BHP Billition
Fallende Rohstoffpreise und ein schwächerer US-Dollar haben dem weltgrößten Bergbaukonzern BHP Billition im zweiten Halbjahr 2012 einen Gewinneinbruch beschert. Mit den jüngsten Zahlen verkündete Vorstandschef Marius Kloppers außerdem seinen Rückzug von der Spitze des britisch-australischen Unternehmens. Zur Meldung


05:36 Uhr: Japans Handelsdefizit weitet sich aus
Japans Handelsdefizit ist im Januar deutlich gestiegen. Wie die Regierung am Mittwoch bekanntgab, erhöhte sich der Fehlbetrag im Vergleich zum Vorjahresmonat um 10 Prozent auf 1,6 Billionen Yen (13 Milliarden Euro). Zwar erhöhten sich die Ausfuhren erstmals seit acht Monaten, und zwar um 6,4 Prozent auf 4,8 Billionen Yen. Doch stiegen die Importe noch stärker um 7,3 Prozent auf 6,4 Billionen Yen. Zur Meldung


05:35 Uhr: Auch FBI ermittelt wegen Heinz-Übernahme
Auffällige Börsengeschäfte kurz vor der Ankündigung der Übernahme von Heinz Ketchup haben auch die US-Bundespolizei FBI auf den Plan gerufen. Sie geht zusammen mit der bereits eingeschalteten US-Börsenaufsicht SEC dem Verdacht nach, dass Anleger vorzeitig Wind von dem Zukauf bekommen hatten und mit Finanzwetten daran verdienen wollten. Derartiger Insiderhandel aber ist verboten. Zur Meldung


00:15 Uhr: SAP-Mitbegründer will Milliarden verschenken
SAP-Mitbegründer Hasso Plattner will mindestens die Hälfte seines Milliardenvermögens verschenken. Das ist zumindest das Aufnahmekriterium für die Spendeninitiative "The Giving Pledge" von Warren Buffett und Bill Gates. Die Organisatoren der Aktion, zu deutsch "Das Spendenversprechen", gaben Plattner am Dienstag in New York als ersten Deutschen im exklusiven Club der Superspender bekannt. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

22:55 Uhr: Dell büßt bei PC-Verkäufen kräftig ein
Der Siegeszug von Tablet-Computern und Smartphones macht dem vor der Übernahme stehenden PC-Hersteller Dell weiterhin schwer zu schaffen. Zur Meldung


21:45 Uhr: Updates zu Allianz, Deutsche Bank, Google, Infineon und Metro
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:40 Uhr: Lufthansa will trotz Milliardengewinn Dividende streichen
Die Deutsche Lufthansa nimmt im Zuge ihres Sparkurses und einem herben operativen Gewinneinbruch ihre Aktionäre in die Pflicht. Zur Meldung


21:35 Uhr: Hacker griffen auch Apple an - Unternehmen: Daten sicher
Auch Apple ist in den vergangenen Wochen Ziel eines Hacker-Angriffs geworden. Es gebe aber keine Hinweise darauf, dass irgendwelche Daten das Unternehmen verlassen hätten, teilte Apple am Dienstag mit. Zur Meldung


21:00 Uhr: Google erstmals über 800 Dollar - Bald eigene Läden?
Freude unter Google-Aktionären: Die Aktien des IT-Riesen Die Google haben erstmals seit dem Börsengang im August 2004 die Marke von 800 US-Dollar übersprungen. Zur Meldung


20:55 Uhr: Deutsche Börse wagt nach Gewinneinbruch keine Prognose
Die Deutsche Börse hat 2012 unter dem geringen Handelsvolumen an den Märkten, der geplatzten Fusion mit der NYSE Euronext und den Kosten für Stellenabbau gelitten. Zur Meldung


20:10 Uhr: Stahlriese ArcelorMittal plant keine weiteren Restrukturierungen
Der Stahlgigant ArcelorMittal fasst vorerst keine weiteren Verkleinerungen oder Schließungen ins Auge. Zur Meldung


19:55 Uhr: Ölpreise bleiben im Minus
Die Ölpreise haben am Dienstag moderate Verluste verbucht. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur April-Lieferung kostete am Abend 116,82 US-Dollar. Das waren 56 Cent weniger als am Vortag. Zur Meldung


19:50 Uhr: EU streitet weiter um Obergrenzen für Banker-Boni
Die EU streitet weiter um eine Begrenzung der Bonuszahlungen von Top-Bankern. Bei dem umstrittenen Thema erzielten Unterhändler von Europaparlament, EU-Kommission und Rat am Dienstagabend in Brüssel erneut keine Einigung. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
20.02.13Aareal Bank AG
Quartalszahlen
20.02.13Accor S.A.
Quartalszahlen
20.02.13Agasti Holding ASA
Quartalszahlen
20.02.13ageas NV
Quartalszahlen
20.02.13Akzo Nobel N.V.
Quartalszahlen
20.02.13Avista Corp.
Quartalszahlen
20.02.13BEKO HOLDING AG
Quartalszahlen
20.02.13Bertrandt AG
Hauptversammlung
20.02.13BHP Billiton Ltd. (Spons. ADRS)
Quartalszahlen
20.02.13BHP Billiton plc
Quartalszahlen
20.02.13Bonheur ASA
Quartalszahlen
20.02.13Boston Beer Company
Quartalszahlen
20.02.13Boyd Gaming Corp.
Quartalszahlen
20.02.13Cap Gemini S.A.
Quartalszahlen
20.02.13Compugen Ltd.
Quartalszahlen
20.02.13Crédit Agricole S.A. (Credit Agricole)
Quartalszahlen
20.02.13Devon Energy Corp.
Quartalszahlen
20.02.13Dialog Semiconductor Plc.
Quartalszahlen
20.02.13DSM NV
Jahresabschluss
20.02.13EMC Insurance Group Inc.
Quartalszahlen
20.02.13Encore Wire Corp.
Quartalszahlen
20.02.13Fluor Corp.
Quartalszahlen
20.02.13Forest Oil Corp.
Quartalszahlen
20.02.13Franklin Electric Co. Inc.
Quartalszahlen
20.02.13Garmin Ltd.
Quartalszahlen
20.02.13Goodrich Petroleum Corp.
Quartalszahlen
20.02.13H&R GmbH & Co. KGaA
Jahresabschluss
20.02.13Intershop Communications AG
Jahresabschluss
20.02.13Jack in the Box Inc.
Quartalszahlen
20.02.13Kabel Deutschland Holding AG
Quartalszahlen
20.02.13LafargeHolcim Ltd. (I)
Quartalszahlen
20.02.13Leap Wireless International Inc Cash Settlement At USD 15 A Sh
Quartalszahlen
20.02.13Newfield Exploration Co.
Quartalszahlen
20.02.13Newport Corp.
Quartalszahlen
20.02.13NORMA Group SE
Jahresabschluss
20.02.13Orange S.A. (ehemals France Télécom)
Jahresabschluss
20.02.13Radio One Inc.
Quartalszahlen
20.02.13Raiffeisen Bank International AG
Jahresabschluss
20.02.13Sauer-Danfoss Inc.
Quartalszahlen
20.02.13SM Energy Co
Quartalszahlen
20.02.13Solazyme Inc.
Quartalszahlen
20.02.13Sonic Automotive Inc.
Quartalszahlen
20.02.13Sunoco Logistics Partners L.P.
Quartalszahlen
20.02.13Swedish Match AB
Quartalszahlen
20.02.13Vallourec S.A.
Jahresabschluss
20.02.13Victor International A-S
Quartalszahlen
20.02.13Williams Partners L.P.
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
20.02.2013
00:00
CB Leading Indicator
20.02.2013
00:30
Westpac Leading Index (MoM)
20.02.2013
00:50
Adjusted Merchandise Trade Balance
20.02.2013
00:50
Exports (YoY)
20.02.2013
00:50
Imports (YoY)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Aareal Bank AG29,14
-0,36%
Aareal Bank Jahreschart
Accor S.A.35,07
-1,79%
Accor Jahreschart
ACS S.A.26,52
-0,33%
ACS Jahreschart
adidas AG152,40
-0,66%
adidas Jahreschart
Air Berlin plc0,73
-0,27%
Air Berlin Jahreschart
Akzo Nobel N.V.60,02
-1,02%
Akzo Nobel Jahreschart
Allianz130,75
-1,46%
Allianz Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)725,07
1,73%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)701,44
1,78%
Alphabet Jahreschart
Amazon.com726,87
2,64%
Amazoncom Jahreschart
Apple Inc.100,57
0,41%
Apple Jahreschart
ArcelorMittal S.A.5,29
-1,40%
ArcelorMittal Jahreschart
Aurubis AG50,13
-0,83%
Aurubis Jahreschart
BASF72,54
-0,14%
BASF Jahreschart
BHP Billiton plc12,56
-0,93%
BHP Billiton Jahreschart
BP plc (British Petrol)5,00
-1,03%
BP Jahreschart
comdirect bank AG9,25
-0,28%
comdirect bank Jahreschart
Compagnie de Saint-Gobain S.A.37,80
-2,32%
Compagnie de Saint-Gobain Jahreschart
Crédit Agricole S.A. (Credit Agricole)8,55
-0,95%
Crédit Agricole Jahreschart
Daimler AG61,69
-0,26%
Daimler Jahreschart
Dell Inc.Dell Jahreschart
Deutsche Bank AG10,64
1,27%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG71,03
-1,41%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG72,83
-1,92%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG9,99
-2,93%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Dialog Semiconductor Plc.33,89
0,41%
Dialog Semiconductor Jahreschart
Dürr AG74,72
-1,68%
Dürr Jahreschart
eBay Inc.28,33
0,02%
eBay Jahreschart
Exxon Mobil Corp. (ExxonMobil)73,99
0,02%
Exxon Mobil Jahreschart
Facebook Inc.114,59
1,04%
Facebook Jahreschart
freenet AG26,05
0,03%
freenet Jahreschart
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.78,37
-0,11%
Fresenius Medical Care Jahreschart
Gagfah S.A.16,75
-0,12%
Gagfah Jahreschart
Goodyear Tire & Rubber Co.28,34
-0,84%
Goodyear TireRubber Jahreschart
Groupe Danone S.A.65,84
0,44%
Groupe Danone Jahreschart
H.J. Heinz Co.HJ Heinz Jahreschart
HeidelbergCement AG82,68
-0,25%
HeidelbergCement Jahreschart
Henkel KGaA Vz.120,79
0,45%
Henkel vz Jahreschart
HOCHTIEF AG124,65
-0,10%
HOCHTIEF Jahreschart
Infineon Technologies AG15,38
0,41%
Infineon Technologies Jahreschart
Intershop Communications AG1,38
-0,72%
Intershop Communications Jahreschart
Kabel Deutschland Holding AG109,88
0,83%
Kabel Deutschland Jahreschart
Klöckner & Co10,89
-2,96%
KlöcknerCo Jahreschart
Kontron AG2,67
-4,68%
Kontron Jahreschart
KPN2,98
0,13%
KPN Jahreschart
Lafarge S.A.Lafarge Jahreschart
L'Oréal S.A. (L'Oreal, L Oreal)167,45
0,59%
LOréal Jahreschart
METRO AG St.26,44
-0,55%
METRO Jahreschart
Microsoft Corp.51,51
1,65%
Microsoft Jahreschart
MTU Aero Engines AG88,70
-1,23%
MTU Aero Engines Jahreschart
Office Depot Inc.3,13
-3,00%
Office Depot Jahreschart
OfficeMax Inc.OfficeMax Jahreschart
Orange S.A. (ehemals France Télécom)13,81
1,69%
Orange Jahreschart
Pfeiffer Vacuum Technology AG84,02
-0,50%
Pfeiffer Vacuum Technology Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE37,26
0,41%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Roche Holding AG (Genussschein)223,73
0,42%
Roche Jahreschart
Royal Dutch Shell (A)21,02
-0,51%
Royal Dutch Shell (A) Jahreschart
Ryanair12,29
-0,65%
Ryanair Jahreschart
SAP SE81,00
0,48%
SAP Jahreschart
Siemens AG104,38
0,54%
Siemens Jahreschart
SMA Solar Technology AG27,53
-0,01%
SMA Solar Technology Jahreschart
Société Générale SA30,74
-0,27%
Société Générale SA Jahreschart
Staples Inc.7,45
0,05%
Staples Jahreschart
Südzucker AG (Suedzucker AG)23,83
-0,98%
Südzucker Jahreschart
UBS AG (N)UBS Jahreschart
Yahoo Inc37,70
-0,39%
Yahoo Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".
Feb 2013
MoDiMiDoFrKW
    15
456786
11121314157
18192021228
25262728 9

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO