-->-->
aktualisiert: 20.06.2012 22:10
Bewerten
 (2)

DAX legt etwas zu -- Fed verlängert "Operation Twist" bis Ende des Jahres -- US-Börsen kommen kaum vom Fleck -- Burger King kehrt zurück an die Börse -- E.ON, Procter & Gamble, Adobe im Fokus

Tom Tailor übernimmt Bonita. Deutsche Bank bleibt auf Vermögensverwaltung sitzen. Keine Fusion von E-Plus und Telefonica-Tochter O2. Microsoft bläst zum Angriff aufs iPhone. Deutliche Abschläge bei Research In Motion-Aktie. Chinesen an ThyssenKrupp-Werk in Brasilien interessiert.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX ging am Mittwoch unverändert zum Vortagesschlusskurs in den Tag und schloss 0,45 Prozent fester bei 6.392,13 Punkten (Late-DAX-Schluss: 6.399,34 Punkte). Der TecDAX eröffnete mit einem kleinen Plus und beendete den Handel mit einem Gewinn von 1,1 Prozent bei 748 Zählern. Die Anleger hoffen bei der heutigen Sitzung der US-Notenbank Fed auf neue geldpolitische Maßnahmen und hielten sich deshalb mit Investitionen zurück.
Der Euro Stoxx 50 eröffnete am Mittwoch etwas fester und konnte mit einem Plus von 0,43 Prozent bei 2.207,49 Punkten schließen. Die Anleger halten sich bedeckt und hegen weiter Hoffnungen auf baldige geldpolitische Lockerungen, die bereits am Abend bei der Sitzung der US-Notenbank erfüllt oder enttäuscht werden könnten.
Nach Bekanntgabe des Sitzungsergebnisses der US-Notenbank Fed wurden die zuvor erlittenen Kursverluste wieder größtenteils aufgeholt. Die beschlossene Fortsetzung der sogenannten "Operation Twist", bei der die Notenbank kurzlaufende Staatsanleihen verkauft und das Geld in Anleihen mit höheren Laufzeiten reinvestiert, wird bis Ende des Jahres fortgesetzt. Der Dow Jones schloss um 0,1 Prozent tiefer auf 12.824,39 Zählern. Der Nasdaq Composite ging mit 2.930,45 nahezu unverändert aus dem Handel.
Auch in Asien hofften die Anleger darauf, dass die US-Notenbank in ihrer heutigen Sitzung geldpolitische Maßnahmen ankündigen und damit der Schuldenkrise entgegenwirken wird. Diese Hoffnungen ließen den japanischen Leitindex Nikkei 225 bis zum Handelsschluss um 1,11 Prozent auf 8.752 Punkte steigen. In Hongkong legte der Hang Seng um 0,53 Prozent auf 19.519 Punkte zu.
21:41 Uhr: Updates zu BASF, Eon, Microsoft, Oracle und Porsche
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:26 Uhr: Freizeitmode-Spezialist Tom Tailor übernimmt Bonita
Der Hamburger Freizeitmode-Spezialist Tom Tailor übernimmt den Hersteller Bonita. Damit will der Filialist in das Modesegment für Damen und Herren ab 40 einsteigen, wie das Unternehmen am Mittwochabend in Hamburg mitteilte. Zur Meldung


21:11 Uhr: Deutsche Bank bleibt auf Vermögensverwaltung sitzen
Die Deutsche Bank ist mit dem geplanten Verkauf ihrer Vermögensverwaltung gescheitert. Deutschlands Branchenprimus und das US-Finanzunternehmen Guggenheim Partners wurden sich in den Verhandlungen über das globale Vermögensverwaltungsgeschäft für alternative Anlagen (RREEF) nicht einig, wie der Dax-Konzern am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte. Zur Meldung


20:59 Uhr: Keine Fusion von E-Plus und Telefonica-Tochter O2
Die erwartete Bereinigung auf dem deutschen Mobilfunkmarkt wird aufgeschoben: Die niederländische Telefongesellschaft Koninklijke KPN und der spanische Telekomkonzern Telefonica werden ihre deutschen Töchter E-Plus und O2 vorerst nicht fusionieren. Zur Meldung


20:44 Uhr: Microsoft bläst zum Angriff aufs iPhone: Neues Windows Phone 8
Mit einer größeren Nähe zwischen Windows-Smartphones und Windows-Computern will Microsoft im boomenden Smartphone-Markt verlorenen Boden gutmachen. Zur Meldung


20:20 Uhr: Research In Motion - Deutliche Abschläge nach Berichten über Mitarbeiterentlassungen
Die Aktie des Blackberry-Herstellers Research In Motion Ltd. (RIM) musste am Mittwoch herbe Kursabschläge hinnehmen, Mitarbeiter über erste Entlassungen berichtet hatten. Zur Meldung


20:10 Uhr: FTD - Chinesische Stahlkonzerne an ThyssenKrupp-Werk in Brasilien interessiert
Der geplante Verkauf des ThyssenKrupp-Werks in Brasilien weckt laut einem Pressebericht das Interesse chinesischer Stahlhersteller. Die beiden größten Stahlkonzerne des Landes, Hebei und Baosteel, hätten Interesse an dem neuen Werk signalisiert, berichtet die "Financial Times Deutschland" (Donnerstag) unter Berufung auf informierte Kreise. Zur Meldung


19:40 Uhr: US-Sender - JPMorgan hat Verlustpositionen großteils abgebaut
Die wegen ihres milliardenschweren Spekulationsverlusts in die Schlagzeilen geratene US-Großbank JPMorgan ChaseCo Chase kann mit etwas Glück das düstere Kapitel bald abhaken. Zur Meldung


19:21 Uhr: Fed verlängert Operation Twist bis Ende des Jahres
Die US-Notenbank hat nach Abschluss ihrer zweitägigen Beratungen beschlossen, die "Operation Twist" bis Ende dieses Jahres zu verlängern. Zur Meldung


18:39 Uhr: US-Notenbank belässt Leitzins wie erwartet zwischen Null und 0,25 Prozent
Die US-Notenbank Fed hat ihren Leitzins wie erwartet nicht verändert. Der Zielsatz für Tagesgeld (Fed Funds Rate) liege weiterhin in einer Spanne von null bis 0,25 Prozent, teilte die Federal Reserve am Mittwoch in Washington mit. Zur Meldung


17:06 Uhr: Finanzminister wollen über Spanienhilfe beraten
Die obersten Kassenhüter der Eurozone kommen am (morgigen) Donnerstag in Luxemburg zu ihrer Juni-Sitzung zusammen, um über Finanzhilfen an das krisengeschüttelte Spanien zu beraten. Die Ressortchefs hatten Madrid bereits Mitte des Monats signalisiert, zur Stabilisierung des Bankensystems Notkredite von bis zu 100 Milliarden Euro zu geben. Zur Meldung


16:57 Uhr: Lufthansa greift Tochter AUA bei Flügen nach Dubai unter die Arme
Die Deutsche Lufthansa springt ihrer Tochter Austrian Airlines (AUA) nach der Massenkündigung österreichischer Piloten im Juli auch auf den täglichen Flügen nach Dubai bei. 110 Piloten fehlen der AUA in diesem Sommer, wie ein AUA-Sprecher der österreichischen dpa-AFX-Partneragentur APA sagte. Zur Meldung


16:50 Uhr: US-Öllagerbestände steigen an
Die Energy Information Administration (EIA) veröffentlichte am Mittwoch für die Woche zum 15. Juni 2012 einen Anstieg der Öllagerbestände. Demnach wiesen die Rohöllagerbestände ein Plus von 2,9 Millionen Barrel gegenüber der Vorwoche aus. Zur Meldung


16:35 Uhr: Q-Cells sucht nach Weg zur Unternehmensrettung
Das insolvente Solarunternehmen Q-Cells sucht nach der gescheiterten Sanierung weiter nach einem Ausweg aus der Misere. Parallel zur Stabilisierung des operativen Geschäfts werden zwei Alternativen verfolgt, wie die Gesellschaft berichtet: Es wird ein Investor gesucht oder weiterhin ein Schulden- und Kapitalschnitt erwogen. Q-Cells hatte im April Insolvenz angemeldet. Zur Meldung


16:26 Uhr: Stellenabbau bei RIM hat begonnen
Beim angeschlagenen Blackberry-Hersteller Research In Motion rollt die befürchtete Entlassungswelle an. "RIM will im Laufe dieses Geschäftsjahres die Effizienz deutlich steigern und die operativen Kosten senken", erklärte eine Sprecherin. "Die Reduzierung der Belegschaft ist Teil dieser Initiative." Die ersten Stellen seien bereits gestrichen worden, bestätigte sie. Zur Meldung


16:24 Uhr: OMV trennt sich von Beteiligungen
Der österreichische Mineralölkonzern OMV hat sich von einer Reihe von Beteiligungen in der britischen Nordsee getrennt. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, strebt der Konzern mit den Asset-Deals der hundertprozentigen Tochtergesellschaft OMV (U.K.) Ltd. eine Fokussierung der UK-Aktivitäten auf die Region westlich der Shetlandinseln an. Zur Meldung


16:15 Uhr: Finanzielle Folgen nach Flughafenfiasko in Berlin noch nicht zu beziffern
Die finanziellen Folgen der verschobenen Eröffnung des Berliner Willy-Brandt-Flughafens sind derzeit noch nicht zu beziffern. "Heute kann niemand sagen, ob und gegebenenfalls in welcher Höhe Schadenersatzforderungen von wem an wen gestellt werden", sagte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) in Berlin. Zur Meldung


16:00 Uhr: Samaras als neuer griechischer Regierungschef vereidigt
Der Vorsitzende der konservativen griechischen Partei Nea Dimokratia (ND), Antonis Samaras, ist am Mittwoch als neuer Regierungschef Griechenlands vereidigt worden. Das traditionelle christliche Zeremoniell im Präsidialgebäude führte der griechisch-orthodoxe Erzbischof Hieronymos II. Staatspräsident Karolos Papoulias, der ihm zuvor das Mandat zur Regierungsbildung erteilt hatte, wünschte Samaras viel Erfolg. Zur Meldung


15:55 Uhr: Kreise: ESM könnte Spanien ohne vorrangigen Gläubigerstatus helfen
Die Finanzminister der Euro-Staaten könnten Spaniens Bankenhilfen bewilligen, ohne den Rettungsfonds ESM mit vorrangigem Gläubigerstatus auszustatten. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Das Regelwerk des ESM biete den notwendigen Spielraum für eine solche Lösung. Das Thema könnte den zitierten Quellen nach beim Treffen der Euro-Finanzminister an diesem Donnerstag in Luxemburg auf der Agenda stehen. Zur Meldung


15:46 Uhr: K+S nimmt Kali-Projekt in Kanada in Angriff
Der Düngemittelhersteller K+S hat mit dem Legacy Projekt in Kanada begonnen. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, haben der K+S-Vorstandsvorsitzende Norbert Steiner und der Minister für Rohstoffe der Provinz Saskatchewan Tim McMillan am gestrigen Dienstag gemeinsam mit einem offiziellen Spatenstich das Startsignal für die umfangreichen Bauarbeiten des neuen Kalistandorts im Süden der kanadischen Provinz Saskatchewan gegeben. Zur Meldung


15:43 Uhr: Zahl der US-Hypothekenanträge geht zurück
Die Mortgage Bankers Association of America (MBA) ermittelte für die Woche zum 15. Juni 2012 einen saisonbereinigten Rückgang bei der Zahl der Hypothekenanträge. So verringerte sich der entsprechende Index gegenüber der vorangegangenen Woche um 0,8 Prozent. In der Vorwoche war hingegen ein Plus von 18,0 Prozent ermittelt worden. Zur Meldung


15:25 Uhr: Aktionäre bestätigen Kurs von Aleo Solar
Die Aktionäre haben im Rahmen der Hauptversammlung des Solartechnikkonzerns Aleo Solar den Kurs der Unternehmensleitung bestätigt. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, wurden Vorstand sowie Aufsichtsrat mit der notwendigen Mehrheit entlastet. Als neues Mitglied in den Aufsichtsrat wurde Christoph Kübel gewählt, Mitglied der Geschäftsführung und Arbeitsdirektor der Robert Bosch GmbH. Zur Meldung


15:17 Uhr: Fitch sieht Europas Versicherer bei möglichem Austritt Griechenlands aus der Eurozone gut aufgestellt
Die Ratingagentur Fitch hat Europas Versicherer ein gutes Zeugnis ausgestellt: Die Branche sollte in der Lage sein, etwaige Erschütterungen nach einem hypothetischen Austritt Griechenlands aus der Eurozone zu verkraften - vorausgesetzt, das Ausscheiden erfolge geordnet. Zur Meldung


15:06 Uhr: Acer glaubt nicht an dauerhaftes Tablet-Engegement von Microsoft
Microsoft wird sich nach Einschätzung von Acer-Gründer Stan Shih nicht dauerhaft als Hersteller von Tablet Computern positionieren. Der Software-Konzern wolle langfristig überhaupt kein Tablet unter eigenem Namen verkaufen, sondern nur seinem neuem Betriebssystem Windows 8 zum Durchbruch verhelfen, sagte Shih, dem Technologie-Portal "DigiTimes". Zur Meldung


15:02 Uhr: Betriebsrat kündigt Widerstand gegen Stellenabbau bei Merck an
Im Ringen um den Umbau des Pharma- und Chemiekonzerns Merck erhöht der Betriebsrat den Druck auf das Management. Die Belegschaft sei "kampfbereit", sagte Betriebsratschef Heiner Wilhelm. "Wir sind in der Lage, nach den Sommerferien unseren Kurs zu verschärfen." Zur Meldung


15:00 Uhr: Marktforschungsinstitut senkt Umsatzprognose für Unternehmenssoftware
Das IT-Marktforschungsinstitut Gartner hat die Jahresprognose für die weltweiten Ausgaben für Unternehmenssoftware leicht gesenkt. Statt der bisher in Aussicht gestellten fünf Prozent dürfte das Wachstum in diesem Jahr lediglich 4,5 Prozent betragen. Insgesamt rechnet Gartner in einer am Mittwoch vorgestellten Studie mit Ausgaben von 120,4 Milliarden Dollar. Zur Meldung


14:48 Uhr: Commerzbank will gegen Urteil im Streit um Bonuszahlungen in Berufung gehen
Die Commerzbank lässt im Streit über die Bonuszahlungen für ihre Londoner Investmentbanker nicht locker. Das Frankfurter Institut beantragte vor Gericht die Zulassung der Berufung gegen das Londoner Bonus-Urteil. Sollte der Antrag bewilligt werden, kann die Commerzbank das in erster Instanz gefällte Urteil anfechten. Zur Meldung


14:26 Uhr: EFSF gelangt erneut günstig an frisches Geld
Der Euro-Krisenfonds EFSF hat sich zum zweiten Mal innerhalb dieser Woche frisches Geld zu günstigen Konditionen besorgt: Die Aufstockung einer siebenjährigen Anleihe spülte am Mittwoch eine Milliarde Euro in die Kasse, teilte der EFSF mit. Anleger erhalten eine durchschnittliche Rendite von 2,409 Prozent. Zur Meldung


14:25 Uhr: Versicherer suchen verzweifelt nach Anlagemöglichkeiten
Es wirkt wie ein Luxusproblem: Die Lebensversicherungen wissen nicht wohin mit ihrem Geld. Sie sollen die Kundengelder möglichst sicher, aber auch möglichst gewinnbringend anlegen. Angesichts historisch niedriger Zinsen gleicht dies der Quadratur des Kreises. Die Folgen bekommen viele Sparer unmittelbar zu spüren. Sie erhalten weit weniger Geld als sie sich ursprünglich beim Abschluss ihres Vertrages erhofft hatten. Zur Meldung


14:00 Uhr: Schwaches IPO für Softwarehersteller Vange
Der chinesische Softwarehersteller Vange erlöst bei seinem Börsengang in Frankfurt deutlich weniger als zunächst erhofft. In einem unsicheren Marktumfeld sei bis zum planmäßigen Ende der Zeichnungsfrist ein Bruttoerlös von rund 2,7 Millionen Euro erzielt worden, teilte die Gesellschaft mit. Ursprünglich wollte Vange bis zu 31 Millionen Euro einnehmen. Zur Meldung


13:55 Uhr: Burger King kehrt zurück an die Börse
Die Aktien der Burger King Worldwide Inc. werden am heutigen Mittwoch unter dem Tickersymbol "BKW" wieder an der New York Stock Exchange gehandelt. Wie die amerikanische Fast-Food-Kette Burger King mitteilte, wurde die Zusammenlegung ihres Geschäfts mit einer Tochter der Justice Holdings Ltd. vollzogen. Zur Meldung


13:50 Uhr: Griechische Regierung steht
In Griechenland ist die Einigung auf eine Koalitionsregierung unter Führung der Konservativen perfekt. Dies erklärten am Mittwoch übereinstimmend die Vorsitzenden der Sozialisten und der Demokratischen Linken. "Die Regierung steht", sagte Sozialistenchef Evangelos Venizelos. Zur Meldung


13:40 Uhr: Weltweite Stahlproduktion legt im Mai zu
Trotz zunehmender Sorgen um die Weltwirtschaft ist die globale Stahlproduktion im Mai gestiegen. Die Hütten erschmolzen 131 Millionen Tonnen Rohstahl, 0,7 Prozent mehr ein Jahr zuvor, wie der Weltstahlverband mitteilte. Getragen wurde das Wachstum von den asiatischen Ländern. Zur Meldung


13:31 Uhr: Branchenverband erwartet Umsatzplus durch Geräte zur Heimvernetzung
Neue Geräte zur Heimvernetzung lassen in der Branche der Unterhaltungselektronik die Kassen klingen. In diesem Jahr erwartet der Branchenverband einen Umsatz von 18,3 Milliarden Euro mit vernetzbaren Lösungen - und damit rund 13 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Zur Meldung


13:30 Uhr: Griechen tragen ihr Geld wieder zu den Banken zurück
Die Griechen glauben offenbar wieder an den Verbleib des Landes in der Eurozone und fassen wieder Vertrauen in die Stabilität der heimischen Banken. Nachdem die griechischen Sparer über Wochen ihre Bankkonten geleert und massiv Kapital von den Kreditinstituten abgezogen haben, um ihre ersparten Euro-Beträge in Sicherheit zu bringen, scheint sich mit dem Wahlausgang vom vergangenen Sonntag eine Trendwende abzuzeichnen. Die Bankeinlagen legen laut einem Medienbericht wieder zu. Zur Meldung


13:20 Uhr: Vereidigung der neuen griechischen Regierung am Donnerstag erwartet
Die neue griechische Regierung wird wahrscheinlich am späten Mittwochabend oder am Donnerstag vereidigt. "Die neue Regierung wird frühestens heute Abend vereidigt aber wahrscheinlicher ist morgen", sagte ein Vertreter der konservativen Nea Dimokratia. "Der Wunsch eine Regierung zu formen steht außer Frage aber es ist auch noch viel unklar", sagte der Funktionär weiter. Zur Meldung


13:04 Uhr: Bund will Troika-Bericht zu Griechenland abwarten
Die Bundesregierung will erst nach einem neuen Troika-Bericht über den weiteren Umgang mit Griechenland entscheiden. "Diese politische Frage kann erst beantwortet werden, wenn man überhaupt über die Fakten informiert ist", sagte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter. Zur Meldung


13:02 Uhr: EU-Kommission wartet auf Ryanair-Bestätigung zu Übernahmepläne für Aer Lingus
Die EU-Kommission erwartet von dem irischen Billigflieger Ryanair Informationen über die geplante Übernahme seines heimischen Konkurrenten Aer Lingus. "Wenn diese Übernahme bestätigt und bei uns angemeldet wird, dann wird die EU-Kommission den Fall untersuchen", sagte der Sprecher von EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia. Zur Meldung


12:58 Uhr: WestLB kostet den Steuerzahler Milliarden
Die krisengeschüttelte WestLB erweist sich für die Steuerzahler als Milliardendesaster. NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) bezifferte am Mittwoch die gesamten möglichen Belastungen seit 2005, einschließlich der absehbaren künftigen Verluste, auf ein Volumen von 18 Milliarden Euro. Davon entfallen 3 Milliarden Euro auf den Bund und 9 Milliarden auf das Land. Zur Meldung


12:53 Uhr: Italienisches Leistungsbilanzdefizit geht zurück
Das Defizit in der italienischen Leistungsbilanz hat sich im April 2012 deutlich verkleinert. Dies gab die Notenbank in Rom bekannt. So verringerte sich der Passivsaldo auf 1,14 Milliarden Euro, nach einem Minus von 4,85 Milliarden Euro im Vorjahresmonat. Zur Meldung


12:23 Uhr: Schäubles Chancen auf Eurogruppe-Vorsitz schwinden
Deutschlands Aussichten, sich einen Schlüsselposten bei der Steuerung des europäischen Krisenmanagements zu sichern, sind weiter gesunken. Das Handelsblatt berichtet in seiner aktuellen Ausgabe, Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble habe kaum noch Chancen, Vorsitzender der Eurozone-Finanzminister (Eurogruppe) zu werden. Zur Meldung


12:15 Uhr: Weidmann: Griechenland muss Vereinbarungen einhalten
Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat sich gegen eine Aufweichung des griechischen Reformprogramms ausgesprochen. "Das wichtigste Signal wäre, dass in Griechenland diesmal die Reformen tatsächlich angegangen und die Verabredungen umgesetzt werden", sagte er in einem Interview mit dem manager magazin. Zur Meldung


11:54 Uhr: Bund stockt Schatzanweisung mit Null-Kupon problemlos auf
Deutsche Staatsanleihen finden trotz nicht vorhandener Zinszahlungen nach wie vor reißenden Absatz. Am Mittwoch stockte der Bund bestehende Schatzanweisungen über zwei Jahre und einem Kupon von null Prozent ohne Probleme auf, wie aus Zahlen der Bundesbank hervorgeht. Zur Meldung


11:38 Uhr: MAN mit Auftrag für Kraftwerksbau in Kenia
Der Münchener Lastwagen- und Maschinenbauer MAN hat in Kenia einen Auftrag zum Bau eines Kraftwerks erhalten. Im nahe der Hauptstadt Nairobi gelegenen Thika werde die MAN-Sparte "Diesel & Turbo" eine Kombination aus Diesel- und Wärmekraftwerk errichten, so das Unternehmen. Zur Meldung


11:35 Uhr: Axel Springer Auto Verlag erhöht Anteil an autohaus24.de
Der Verlagskonzern Axel Springer gab am Mittwoch bekannt, dass der Axel Springer Auto Verlag seinen Anteil am Neuwagenportal autohaus24.de von bislang 19,9 Prozent auf 50 Prozent erhöht. Zur Meldung


11:32 Uhr: Hochtief-Tochter Leighton zieht Auftrag aus Abu Dhabi an Land
Die australische HOCHTIEF-Tochter Leighton wird auf einer künstlich angelegten Insel vor der Küste Abu Dhabis Unterkünfte bauen. Das Projekt habe ein Volumen von mehr als 300 Millionen Dollar, so das Unternehmen. Zur Meldung


11:29 Uhr: E.ON-Chef rechnet mit schrumpfendem Marktanteil
Der Vorstandsvorsitzende des Energieversorgers E.ON, Johannes Teyssen, rechnet mit einem schrumpfenden Marktanteil seines Unternehmens in Deutschland. Dieser werde "zwingend und nachhaltig sinken", sagte er der Wochenzeitung "Die Zeit". Zur Meldung


11:21 Uhr: Britische Arbeitslosenzahl sinkt
Die Arbeitsmarktsituation in Großbritannien hat sich im April 2012 verbessert. Dies gab National Statistics am Mittwoch in London bekannt. In den drei Monaten von Februar bis April schrumpfte die Zahl der Arbeitslosen auf 2,61 Millionen, das sind 51.000 weniger als in den drei Monaten zum Januar 2012. Zur Meldung


11:13 Uhr: Schäuble: Bald gemeinsame EU-Finanzpolitik
Europa wird nach Einschätzung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble schon bald eine gemeinsame Finanzpolitik bekommen. Es werde "schneller, als das noch vor Kurzem vorstellbar gewesen wäre", gehen, sagte Schäuble in einem Interview mit der Wochenzeitung Die Zeit. Zur Meldung


11:12 Uhr: Gazprom wird 2012 weniger Gas nach Europa pumpen
Wegen der gesunkenen Nachfrage im Westen wird der russische Staatskonzern Gazprom in diesem Jahr weniger Gas nach Europa pumpen als 2011. Das sagte Gazprom-Vizevorstandschef Alexander Medwedew am Mittwoch in Moskau nach Angaben der Agentur Itar-Tass. Zur Meldung


11:07 Uhr: Bank of England entschied nur knapp gegen weitere Anleihekäufe
Die jüngste Entscheidung der Bank of England (BoE) gegen zusätzliche Anleihekäufe ist denkbar knapp ausgefallen. Anfang Juni votierten lediglich fünf der neun Mitglieder im geldpolitischen Ausschuss gegen eine abermalige geldpolitische Lockerung, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Protokoll der Sitzung hervorgeht. Zur Meldung


10:59 Uhr: Brenntag plant Dividendenerhöhung
Aufgrund der guten Ergebnisse 2011 plant Brenntag eine Dividendenanhebung. Wie der Chemiedistributeur bekannt gab, schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der heutigen Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende von 2,00 Euro je Aktie vor, was einen starken Anstieg gegenüber dem Vorjahr darstellt, als 1,40 Euro je Aktie ausgeschüttet wurde. Zur Meldung


10:50 Uhr: Deutschlands Frühindikatoren rückläufig
Die deutschen Frühindikatoren sind im April 2012 leicht gesunken. Dies gab das Conference Board am Mittwoch bekannt. Demnach schrumpften die Frühindikatoren um 0,1 Prozent. Für März 2012 war hingegen ein Plus von 0,2 Prozent ausgewiesen worden. Zur Meldung


10:47 Uhr: China Unicom: Kundenzahl im Mai zieht an
Der chinesische Mobilfunkanbieter China Unicom hat im Mai einen Anstieg der Kundenzahlen erzielt. Wie aus einer Pressemitteilung des zweitgrößten Mobilfunkanbieters im Reich der Mitte hervorgeht, erhöhte sich die Zahl der Mobilfunkkunden im Bereich 3G-Services um 2,726 Millionen auf insgesamt 54,504 Millionen. Zur Meldung


10:42 Uhr: Keine weiteren Tablet-PCs von LG
LG zieht die Notbremse: Die Entwicklung weiterer Tablet-PCs hat der südkoreanische Elektronikriese vorerst auf Eis gelegt. Stattdessen will man sich stärker auf Smartphones konzentrieren. Zur Meldung


10:31 Uhr: Italienische Industrie setzt Sinkflug fort
Die Industrieunternehmen des Euro-Krisenlands Italien setzen ihren Sinkflug fort. Im April gingen die Neuaufträge um 12,3 Prozent zum Vorjahr zurück, wie die italienische Statistikbehörde Istat am Mittwoch in Rom mitteilte. Damit fällt das Minus noch deutlicher als von Ökonomen befürchtet aus. Zur Meldung


10:29 Uhr: Brenntag bestätigt Ziele für Gesamtjahr 2012
Die Geschäfte des Chemikalienhändlers Brenntag laufen trotz der Finanzkrise in der Eurozone gut. Die Ziele für das Gesamtjahr bestätigte Gesellschaft. Für 2012 peile das Unternehmen nach den Rekordergebnissen 2011 weiterhin einen Zuwachs beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) und beim Nettogewinn an, sagte Brenntag-Chef Steven Holland. Zur Meldung


10:25 Uhr: Procter & Gamble senkt Prognose
Der US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (P&G) hat seine Umsatz- und Gewinnprognose für das laufende Quartal gesenkt. Gerade in den etablierten Märkten habe sich die Nachfrage schwächer als erwartet entwickelt, teilte P&G während einer Investorenveranstaltung in Paris mit. Der Umsatz sei dadurch weniger stark als erhofft gewachsen. Zur Meldung


10:12 Uhr: Frankreichs Präsident rechnet mit Finanztransaktionssteuer 2013
Der französische Präsident Francois Hollande rechnet mit der Einführung einer Finanztransaktionssteuer in Europa im kommenden Jahr. Zum Abschluss des Treffens der Staats- und Regierungschefs der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer in Mexiko sagte Hollande, da Frankreich und Deutschland sich einig seien, könne die Steuer schnell umgesetzt werden. Zur Meldung


10:09 Uhr: LCH Clearnet fordert höhere Sicherheiten für spanische Anleihen
Neuer Rückschlag für Madrid: Europas größtes Clearinghaus LCH Clearnet fordert höhere Sicherheiten für spanische Staatsanleihen. Das teilte das Unternehmen am späten Dienstagabend auf seiner Internetseite mit. Viele Experten hatten mit dem Schritt gerechnet, da die Risikoaufschläge für spanische Staatstitel zuletzt immer weiter gestiegen waren. Zur Meldung


09:38 Uhr: EU und USA planen engere Zusammenarbeit
Die Europäische Union und die USA wollen in der Krise enger zusammenrücken. Um Wirtschaftswachstum und Arbeitsplatzaufbau auf beiden Seiten des Atlantiks anzukurbeln, wollen sie ein umfassendes Handelsabkommen prüfen. Zur Meldung


09:19 Uhr: Verhandlungen mit Investor für IhrPlatz
IhrPlatz-Insolvenzverwalter Werner Schneider führt aussichtsreiche Verhandlungen mit einem Investor über den Verkauf der Schlecker-Tochter. "Ich kann bestätigen, dass ich mit einem Übernahmeinteressenten für IhrPlatz in engen Verhandlungen stehe und hoffe, diese bald erfolgreich abschließen zu können", sagte Schneider. Zur Meldung


08:51 Uhr: Japan: Handelsbilanzdefizit weitet sich deutlich aus
Rückläufige Exporte nach Europa und ein starker Anstieg der Importe haben die Handelsbilanz Japans im Mai spürbar belastet. Das Defizit stieg im Monatsvergleich von 522,0 Milliarden auf 907,3 Milliarden Yen (etwa 9,1 Milliarden Euro), wie aus Regierungszahlen vom Mittwoch hervorgeht. Zur Meldung


08:49 Uhr: Elektroautos kommen langsamer als erhofft in Fahrt
Der Chef der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE), Henning Kagermann, sieht das Ziel der Bundesregierung in Gefahr, bis zum Jahr 2020 eine Million elektrisch angetriebener Autos auf die Straßen zu bringen. "Nach unseren Schätzungen kommen wir lediglich auf 600.000 Elektrofahrzeuge", sagte Kagermann dem "Handelsblatt". Zur Meldung


08:25 Uhr: Eurohypo verkauft US-Kreditportfolio
Die Commerzbank-Tochter Eurohypo hat ein Kreditportfolio im Volumen von 760 Millionen Dollar verkauft. Abnehmer der 13 Kreditpakete in den USA sind U.S. Bancorp, Wells Fargo Bank und Blackstone Group. Die Kredite der Eurohypo seien durch Immobilien in führenden US-Märkten besichert. Zur Meldung


08:09 Uhr: Rupert Murdoch will Australien-Geschäft mit Milliardenzukauf ausbauen
Der Medienunternehmer Rubert Murdoch will das Geschäft mit Bezahlfernsehen in seiner Heimat Australien mit einem Milliardenzukauf deutlich stärken. Murdochs News Corp plane, die Gesellschaft Consolidated Media Holdings für knapp zwei Milliarden Australische Dollar (1,6 Milliarden Euro) zu übernehmen, teilte News Corp mit. Zur Meldung


08:04 Uhr: Deutsche Erzeugerpreise steigen so schwach wie seit zwei Jahren nicht mehr
In Deutschland sind die Erzeugerpreise im Mai so schwach wie seit knapp zwei Jahren nicht mehr gestiegen. Im Jahresvergleich stieg das Preisniveau um 2,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Das ist die niedrigste Rate seit Juni 2010. Zur Meldung


06:53 Uhr: Finnland lehnt Erleichterungen für Griechenland ab
Finnland hat sich gegen Erleichterungen bei den Reform- und Sparauflagen für Griechenland ausgesprochen. "Was vereinbart ist, muss eingehalten werden. Das war die ganze Zeit schon die sehr klare Botschaft an Griechenland", sagte die finnische Finanzministerin Jutta Urpilainen der Rheinischen Post aus Düsseldorf. Zur Meldung


06:36 Uhr: Hollande will keine Fiskalunion, dafür aber Eurobonds
Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande beharrt darauf, die Staatsfinanzierung in der Euro-Zone zügig zu vergemeinschaften. Die Währungsunion könne schon "in kurzer Zeit" mit der "Ausgabe gemeinsamer kurzlaufender Schuldtitel", sogenannte Eurobills, beginnen, heißt es in einem elfseitigen "Wachstumspakt" des Staatschefs, der dem Handelsblatt vorliegt. Zur Meldung


06:35 Uhr: MAN-Betriebsrat setzt große Hoffnungen auf VW
Der Betriebsrat des Lastwagenbauers MAN setzt große Hoffnungen auf die neue Muttergesellschaft Volkswagen und die Zusammenarbeit mit der schwedischen Konzernschwester Scania. Zur Meldung


06:35 Uhr: Toyota verlagert weitere Produktion ins Ausland
Japans größter Autobauer Toyota Motor will laut Medienberichten weitere Produktionskapazitäten angesichts des starken Yen ins Ausland verlagern. Nach einem Bericht der gewöhnlich gut informierten Wirtschaftszeitung "Nikkei" vom Mittwoch sollen die Kapazitäten im Inland voraussichtlich bis 2014 auf 3,1 Millionen Fahrzeuge reduziert werden. Zur Meldung


05:32 Uhr: Regierungsbildung in Griechenland in Schlussphase
Im vom Staatsbankrott bedrohten Griechenland ist die Bildung einer neuen Regierung drei Tage nach der Parlamentswahl in die Schlussphase getreten. Die drei künftigen Koalitionspartner von der konservativen Nea Dimokratia (ND), der sozialistischen Pasok und der Demokratischen Linken (Dimar) wollen am heutigen Mittwoch eine Einigung erzielen. Zur Meldung


05:27 Uhr: IWF-Chefin sieht 'Gefühl der Annäherung' auf G20-Gipfel
Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat sich zufrieden über den Gipfel der größten Industrie- und Schwellenländer (G20) geäußert. "In Los Cabos wurde die Saat für eine europaweite Erholung gelegt", sagte sie am Dienstag im mexikanischen Los Cabos. Zur Meldung


05:24 Uhr: Barroso beim G20-Gipfel für globale Transaktionssteuer
EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat sich beim G20-Gipfel für eine globale Finanztransaktionsteuer stark gemacht. Für Barroso ist eine solche Steuer auf Finanzgeschäfte ein Gebot der Fairness gegenüber den Ärmsten der Welt, wie aus der Gipfelrunde im mexikanischen Badeort Los Cabos verlautete. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

23:09 Uhr: Jabil Circuit: Nach Quartalszahlen im Plus
Die amerikanische Jabil Circuit, ein Auftragshersteller von Elektronikkomponenten, veröffentlichte am Dienstag nach US-Börsenschluss ihre Ergebnisse zum zweiten Quartal 2011/12. Während der Umsatz leicht gesteigert werden konnte, ging der unbereinigte Gewinn zurück. Zur Meldung


22:51 Uhr: Ryanair will erneut Aer Lingus schlucken
Der irische Billigflieger Ryanair startet einen neuen Versuch zur Übernahme seines heimischen Konkurrenten Aer Lingus. Mehr als fünf Jahre nach dem gescheiterten ersten Anlauf sieht das Management um Michael O'Leary bessere Chancen, an sein Ziel zu kommen. Zur Meldung


22:34 Uhr: Adobe Systems erleidet Gewinnrückgang trotz Umsatzanstieg
Der amerikanische Software-Konzern Adobe Systems gab am Dienstag nach US-Börsenschluss seine Ergebnisse zum zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2011/12 bekannt. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz steigern und auf bereinigter Basis beim Gewinn die Analystenerwartungen übertreffen. Zur Meldung


22:23 Uhr: EU will Kapitalregeln für Versicherer deutlich entschärfen
Die EU will die geplanten strengeren Kapitalvorschriften für Versicherer laut einem Pressebericht deutlich abmildern. Nach heftigem Druck der Branche und Kritik von Aufsichtsbehörden wolle Brüssel alle bestehenden Verträge für sieben Jahre von dem neuen Regelwerk "Solvency II" ausnehmen, das ab 2014 gelten soll, berichtet die "Financial Times Deutschland". Zur Meldung


22:09 Uhr: Indien und China wollen mehr Mitsprache bei Währungsfonds
Nach der Erhöhung der Mittel des Währungsfonds (IWF) zur Krisenbewältigung durch die Schwellenländer fordern Indien und China auch eine baldige Ausweitung ihrer Mitsprachemöglichkeiten. Die Reform komme langsamer als die Aufstockung der Ressourcen voran, beklagte Indiens Ministerpräsident Manmohan Singh. Zur Meldung


21:44 Uhr: Updates zu Air Berlin, Danone, Lufthansa, Microsoft und SAP
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:33 Uhr: G20 ohne gemeinsame Strategie zu Euro-Schuldenkrise
Europa bleibt im Kampf gegen die Schuldenkrise weitgehend auf sich gestellt. Im mexikanischen Los Cabos gab es kein konkretes Ergebnis. Zur Meldung


21:07 Uhr: Deutsche Wohnen preist Aktien in Kapitalerhöhung bei 10,50 Euro
Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen hat den Bezugspreis für die im Rahmen seiner angekündigten Kapitalerhöhung auszugebenden neuen Aktien auf 10,50 Euro je Stück festgesetzt. Zur Meldung


20:25 Uhr: Daimler und Rolls-Royce wollen Tognum-Gewinne an sich ziehen
Nach der fast vollständigen Übernahme des Motorenbauers Tognum bereiten die Haupteigner Daimler und Rolls-Royce einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag vor. Zur Meldung


20:05 Uhr: Entspannung an den Anleihemärkten von Spanien und Italien
Nach der dramatischen Zuspitzung an den Anleihemärkten von Spanien und Italien am Vortag hat sich am Dienstag die Lage merklich entspannt. In Spanien fiel die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe um 0,12 Prozentpunkte auf 6,955 Prozent. Zur Meldung


19:35 Uhr: Allianz übernimmt belgischen Arbeitsunfallversicherer Mensura
Die Allianz erweiterte ihr Versicherungsgeschäft mit einem kleinen Zukauf in Belgien. Der Konzern übernimmt das Versicherungsgeschäft der auf Arbeitsunfallversicherungen spezialisierten belgischen Mensura und ihrer Tochtergesellschaft Mensura Assurances SA. Zur Meldung


19:29 Uhr: EP-Ausschuss will Macht der Ratingagenturen beschneiden
Der Einfluss von Ratingagenturen soll nach dem Willen des Wirtschaftsausschusses im Europäischen Parlament (EP) beschnitten werden. Die Abgeordneten befürworteten einen entsprechenden Regulierungsvorschlag der EU-Kommission, wonach die Agenturen künftig für ihre Aussagen haften sollen, forderten aber strengere Vorgaben. Zur Meldung


19:03 Uhr: Kupfer-Konzern Lumina Copper stellt sich zum Verkauf
Das kanadische Rohstoff-Unternehmen Lumina Copper reagiert auf die Talfahrt des eigenen Aktienkurses. Xstrata, Rio Tinto und BHP Billiton könnten interessiert sein. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
20.06.12Actuant Corp.
Quartalszahlen
20.06.12Aleo Solar AG
Hauptversammlung
20.06.12Apogee Enterprises
Quartalszahlen
20.06.12Avenir TelecomAct.
Quartalszahlen
20.06.12Bed Bath & Beyond Inc.
Quartalszahlen
20.06.12Brenntag AG
Hauptversammlung
20.06.12Castings PLC
Quartalszahlen
20.06.12CLARCOR Inc.
Quartalszahlen
20.06.12Darty Plc
Quartalszahlen
20.06.12Goodrich Corp.
Quartalszahlen
20.06.12PATRIZIA Immobilien AG
Hauptversammlung
20.06.12Powerland AG
Hauptversammlung
20.06.12Raiffeisen Bank International AG
Hauptversammlung
20.06.12Red Hat Inc.
Quartalszahlen
20.06.12Rostelecom OJSC Long-Distance and International Telecommunications (spons. ADRs)
Quartalszahlen
20.06.12Sonic Corp.
Quartalszahlen
20.06.12Steelcase Inc.
Quartalszahlen
20.06.12SÜSS MicroTec AG (Inhaberaktien)
Hauptversammlung
20.06.12Wall Financial Corp
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
20.06.2012
00:45
Leistungsbilanz
20.06.2012
01:00
BoE Quartal Bulletin
20.06.2012
01:50
Angepasste Einzelhandelsbilanz
20.06.2012
01:50
Exporte (Jahr)
20.06.2012
01:50
Importe (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

21st Century Fox (B)21st Century Fox (B) Jahreschart
Acer Inc.1,91
0,26%
Acer Jahreschart
Adobe Systems Inc.89,91
0,45%
Adobe Systems Jahreschart
Aer Lingus Group PLCShsAer Lingus Group Jahreschart
Air Berlin plc0,62
-3,85%
Air Berlin Jahreschart
Air France-KLM4,85
-1,42%
Air France-KLM Jahreschart
Aleo Solar AG
0,00%
Aleo Solar Jahreschart
Allianz128,52
-0,90%
Allianz Jahreschart
Apple Inc.95,10
-0,22%
Apple Jahreschart
Axel Springer SE45,75
0,40%
Axel Springer Jahreschart
Bank of America Corp.14,06
2,66%
Bank of America Jahreschart
Barnes & Noble Inc.10,07
0,86%
BarnesNoble Jahreschart
BASFBASF Jahreschart
Bechtle AG102,23
-0,82%
Bechtle Jahreschart
BlackBerry Ltd7,09
2,92%
BlackBerry Jahreschart
Blackstone24,74
-0,69%
Blackstone Jahreschart
Brenntag AG48,38
-0,14%
Brenntag Jahreschart
Burger King Worldwide Inc.Burger King Worldwide Jahreschart
China Unicom (Hong Kong) Ltd1,02
-0,49%
China Unicom (Hong Kong) Jahreschart
Clariant AG (N)15,56
-0,36%
Clariant Jahreschart
Commerzbank6,00
-0,81%
Commerzbank Jahreschart
Credit Suisse11,10
2,12%
Credit Suisse Jahreschart
Deutsche Bank AG12,44
-0,15%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG10,35
-0,86%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
E.ON SE8,23
0,28%
EON Jahreschart
easyJet plceasyJet Jahreschart
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)3,70
0,57%
GAZPROM PJSC (spons ADRs) Jahreschart
Global PVQ0,01
-8,33%
Global PVQ Jahreschart
Groupe Danone S.A.68,06
0,24%
Groupe Danone Jahreschart
HOCHTIEF AG122,75
0,50%
HOCHTIEF Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.58,91
0,93%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Justice Holdings Ltd.Justice Jahreschart
K+S AG18,15
0,66%
K+S Jahreschart
K+S AG (K + S K&S) (Inhaberaktien)K+S Jahreschart
LANXESS AG47,90
0,12%
LANXESS Jahreschart
LG Electronics Inc Pfd Shs Sp. Glb. Deposit.Receipt Repr.1-2 Non-Vot.Pfd Shs-144A10,39
-0,99%
LG Electronics Jahreschart
MAN93,25
0,47%
MAN Jahreschart
Merck KGaA95,00
-0,15%
Merck Jahreschart
Michelin (Compagnie Générale d. Etablissements Michelin SCPA)94,39
-0,98%
Michelin (Compagnie Générale d Etablissements Michelin SCPA) Jahreschart
Microsoft Corp.52,02
0,90%
Microsoft Jahreschart
OMV AG25,01
0,73%
OMV Jahreschart
Oracle Corp.36,78
0,74%
Oracle Jahreschart
Procter & Gamble Co.77,81
0,18%
ProcterGamble Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE39,95
-0,25%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Rheinmetall AG64,97
1,03%
Rheinmetall Jahreschart
Rio Tinto Ltd.32,49
-0,58%
Rio Tinto Jahreschart
Rolls-Royce Holdings Plc9,27
0,86%
Rolls-Royce Jahreschart
Rolls-Royce Power Systems AGRolls-Royce Power Systems Jahreschart
RWE AG St.14,80
1,33%
RWE Jahreschart
Ryanair12,06
0,79%
Ryanair Jahreschart
Sanofi S.A.69,08
0,46%
Sanofi Jahreschart
SAP SE77,51
0,07%
SAP Jahreschart
Scania AB (A)
0,00%
Scania (A) Jahreschart
Siemens AG107,15
0,33%
Siemens Jahreschart
Sixt AG St.52,15
-0,36%
Sixt Jahreschart
SMA Solar Technology AG31,90
-1,36%
SMA Solar Technology Jahreschart
SMT Scharf AG10,68
0,36%
SMT Scharf Jahreschart
Société Générale SA32,06
0,72%
Société Générale SA Jahreschart
SolarWorld5,06
-1,75%
SolarWorld Jahreschart
Statoil ASA14,46
1,68%
Statoil ASA Jahreschart
Telefonica S.A.8,84
0,06%
Telefonica Jahreschart
thyssenkrupp AG21,26
0,44%
thyssenkrupp Jahreschart
TOM TAILOR Holding AG3,27
-1,48%
TOM TAILOR Jahreschart
Toyota Motor Corp.52,61
-1,45%
Toyota Motor Jahreschart
U.S. Bancorp38,28
-0,56%
US Bancorp Jahreschart
UBS AG (N)UBS Jahreschart
Vale SA4,15
-1,87%
Vale SA Jahreschart
Vestas Wind Systems A-S74,44
0,53%
Vestas Wind Systems A-S Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)122,95
2,16%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)128,85
1,04%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
Walgreen Co.Walgreen Jahreschart
Wells Fargo & Co.43,00
-0,21%
Wells FargoCo Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
-->
-->