aktualisiert: 21.11.2012 22:08
Bewerten
 (0)

DAX kommt nicht voran -- US-Börsen erzielen leichte Gewinne -- FBI ermittelt im Fall von Hewlett-Packard -- Griechenland-Verhandlungen vertagt -- Sky Deutschland im Fokus

Eurokurs tritt auf der Stelle. Fitch senkt Kreditwürdigkeit Zyperns. Facebook will Nutzer-Abstimmung abschaffen. United Airlines wird Klage wegen 11. September los. m-u-t: Kurseinbruch wegen Umsatz- und Ergebnisrückgang. Neue Firmenzentrale von Apple wird später fertig. US-Öllagerbestände verringern sich.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX eröffnete mit einem kleinen Verlust und konnte sich bis zum Börsenschluss nur einen kleinen Gewinn von 0,16 Prozent bei 7.184,71 Punkten erarbeiten (Late-DAX-Schluss: 7.186,60 Punkte). Auch der TecDAX schloss fast unverändert zum Vortagesschluss mit einem Plus von 0,1 Prozent bei 811 Zählern. Die gestrigen Verhandlungen zur griechischen Finanzlücke haben keine Ergebnisse erbracht. Die EU-Finanzminister wollen sich nun am Montag erneut treffen, um über dieses Thema zu diskutieren.
Der Euro Stoxx 50 fiel zur Eröffnung leicht zurück und verbuchte bis zum Handelsende einen Gewinn von 0,4 Prozent bei 2.519,7 Punkten. Bei den gestrigen Griechenland-Verhandlungen konnten sich die EU-Finanzminister abermals nicht auf einen Sanierungskurs einigen. Das Treffen wurde vertagt.
In Europa geht das Tauziehen um die Finanzierung Griechenlands und das Haushaltsbudget der EU weiter. Die US-Anleger dürften es heute ruhig angehen. Schließlich wird am Donnerstag der Thanksgiving-Day gefeiert. Die Wall Street wird damit morgen geschlossen bleiben und auch am Freitag dürfte allenfalls ein dünner Handel stattfinden. Der Dow Jones kletterte zum Handelsschluss um 0,38 Prozent auf 12.836,89 Zähler. Auch der Nasdaq Composite erzielte ein Plus und stieg um 0,34 Prozent auf 2.926,55 Punkte an.
In Asien belasteten die gescheiterten Griechenland-Gespräche die Börsen kaum. Der japanische Leitindex Nikkei 225 verbuchte zur Schlussglocke ein Plus von 0,87 Prozent bei 9.223 Punkten. In Hongkong legte der Hang Seng bis zum Börsenschluss um kräftige 1,39 Prozent auf 21.524 Zähler zu.
21:48 Uhr: Updates zu BASF, Commerzbank, Daimler, Deutsche Telekom und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:43 Uhr: Eurokurs tritt auf der Stelle über 1,28 US-Dollar
Der Eurokurs (Dollarkurs) hat sich am Mittwoch im New Yorker Handel über der Marke von 1,28 US-Dollar seitwärts bewegt. Zur Meldung


20:52 Uhr: Fitch senkt Kreditwürdigkeit Zyperns auf BB-
Die Ratingagentur Fitch Ratings hat am Mittwoch die Kreditwürdigkeit Zyperns um zwei Stufen gesenkt. Das langfristige Rating für Staatsanleihen wurde dabei von "BB+" auf "BB-" gesenkt. Zur Meldung


20:44 Uhr: Facebook will Nutzer-Abstimmung über Regel-Änderungen abschaffen
Facebook will nach geringer Beteiligung die Mitglieder-Abstimmungen über wichtige Regeländerungen abschaffen. Zur Meldung


20:38 Uhr: United Airlines wird Klage wegen 11. September los
Die US-Fluggesellschaft United Airlines ist eine Klage im Zusammenhang mit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 los. Zur Meldung


19:56 Uhr: Schäuble lobt portugiesischen Sparkurs
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Reformbemühungen im hoch verschuldeten Portugal gewürdigt. "Portugal leistet in einer schwierigen Situation eine hervorragende Arbeit", sagte Schäuble am Mittwoch in Berlin nach einem Treffen mit seinem portugiesischen Amtskollegen Vitor Gaspar in Berlin. Zur Meldung


19:52 Uhr: Semperit: Anteile an Latexx Partners Berhad erfolgreich erhöht
Der österreichische Industriekonzern Semperit AG Holding hat die Akquisition aller Anteile und Optionsscheine von Low Bok Tek und weiteren Investoren an Latexx Partners Berhad vollzogen. Zur Meldung


19:43 Uhr: m-u-t: Kurseinbruch wegen Umsatz- und Ergebnisrückgang nach neun Monaten
Der Photonikspezialist Mut gab am Mittwoch die wichtigsten Kennzahlen für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres 2012 bekannt. Zur Meldung


16:50 Uhr: Neue Firmenzentrale von Apple wird später fertig
Apple wird seine neue riesige Firmenzentrale in Cupertino wohl erst später als geplant beziehen können. Der Konzern nahm bis zuletzt Veränderungen an dem noch von Gründer Steve Jobs ins Leben gerufenen Projekt vor, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg. Zur Meldung


16:47 Uhr: US-Öllagerbestände verringern sich
Die Energy Information Administration (EIA) veröffentlichte am Mittwoch für die Woche zum 16. November einen Rückgang der Öllagerbestände. Demnach wiesen die Rohöllagerbestände ein Minus von 1,5 Millionen Barrel gegenüber der Vorwoche aus. Zur Meldung


16:46 Uhr: Porsche-Prozess: Härter bekommt weitere Rückendeckung von Bank
Der wegen Kreditbetrugs angeklagte Ex-Porsche-Finanzchef Holger Härter bekommt im Prozess vor dem Landgericht Stuttgart immer mehr Rückendeckung von der betroffenen Bank. Ein Mitarbeiter der BNP Paribas sagte am Donnerstag, von Porsche nicht erwähnte Finanzrisiken seien für die Kreditentscheidung "nicht erheblich" gewesen. Zur Meldung


16:41 Uhr: Machnig: Zeitplan für Übernahme von E.ON Thüringen machbar
Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) hält die geplante Übernahme von E.ON Thüringen durch die Kommunen bis zum Jahresende für machbar. Machnig sprach am Mittwoch am Rande der Landtagssitzung zwar von einem ambitionierten Zeitplan, der jedoch denkbar sei. Zur Meldung


16:15 Uhr: Deere verfehlt trotz guter Zahlen Erwartungen
Der weltgrößte Hersteller landwirtschaftlicher Maschinen, DeereCo (John Deere), hat im vierten Quartal angesichts eines starken Umsatzwachstums einen höheren Gewinn erzielt. Dabei profitierte der Konzern von Maßnahmen zur Verbesserung der globalen Wettbewerbsposition. Die Erwartungen wurden jedoch verfehlt. Zur Meldung


16:13 Uhr: US-Konsumklima hellt weniger stark auf als zunächst prognostiziert
In den USA hat sich das von der Universität Michigan ermittelte Konsumklima im November deutlich weniger als zunächst ermittelt aufgehellt. Der Index sei von 82,6 Punkten im Vormonat auf revidiert 82,7 Zähler gestiegen, teilte die Universität nach endgültigen Daten mit. In einer ersten Schätzung war jedoch ein kräftigerer Anstieg auf 84,9 Punkte ermittelt worden. Zur Meldung


16:08 Uhr: US-Frühindikatoren steigen
In den USA ist der Sammelindex der Frühindikatoren im Oktober etwas stärker als erwartet gestiegen. Im Monatsvergleich habe der Index um 0,2 Prozent zugelegt, teilte das private Forschungsinstitut Conference Board mit. Volkswirte hatten lediglich mit einem Anstieg um 0,1 Prozent gerechnet. Zur Meldung


16:07 Uhr: FBI ermittelt im Fall von Hewlett-Packard
Die Ermittlungen im mutmaßlichen Betrugsfall bei Hewlett-Packard (HP) nehmen an Fahrt auf. Wie die "New York Times" und die Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg übereinstimmend berichten, hat sich das FBI inzwischen eingeschaltet. Die US-Börsenaufsicht SEC habe die Bundespolizei um Hilfe gebeten. Zur Meldung


16:06 Uhr: Europas Raumfahrt stellt Weichen - Deutsch-französischer Konsens
Die europäische Raumfahrt will auch in wirtschaftlich klammen Zeiten ihren Zugang zum Weltall sichern. Dies soll mit einem zweiteiligen Ausbau des Programms der europäischen Ariane-Trägerraketen geschehen. Darauf einigten sich die beiden größten Beitragszahler der Europäischen Weltraumorganisation (Esa), Frankreich und Deutschland, nach harten Verhandlungen in Neapel. Zur Meldung


16:05 Uhr: Kartellklage gegen Google offenbar auf tönernen Füßen
Die amerikanischen Kartellwächter bezweifeln laut einem Medienbericht, dass sie genug Beweismaterial für eine Wettbewerbsklage gegen Google in der Hand haben. Zur Meldung


15:56 Uhr: Angst vor Altersarmut erreicht Mittelschicht
Die Debatte um Altersarmut zeigt Wirkung: Viele Arbeitnehmer in Deutschland sorgen sich um ihr Auskommen am Lebensabend. 38 Prozent der Beschäftigten gehen davon aus, dass sie im Ruhestand von ihrer gesetzlichen Rente allein nicht werden leben können. Das geht aus einer Erhebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) hervor. Zur Meldung


15:47 Uhr: Rosenbauer kauft in Slowenien zu
Der österreichische Feuerwehr-Ausrüster Rosenbauer will im Ausland expandieren und kündigte am Mittwoch einen Zukauf an. Demnach beabsichtigt der Konzern den Erwerb einer 90-prozentigen Beteiligung an der slowenischen Mettis International d.o.o. Zur Meldung


15:12 Uhr: Zahl der US-Hypothekenanträge sinkt
Die Mortgage Bankers Association of America (MBA) ermittelte für die Woche zum 16. November einen saisonbereinigten Rückgang bei der Zahl der Hypothekenanträge. So verringerte sich der entsprechende Index gegenüber der vorangegangenen Woche um 2,2 Prozent. In der Vorwoche war hingegen ein Plus von 12,6 Prozent ausgewiesen worden. Zur Meldung


15:07 Uhr: BMW bestellt 2.400 KUKA-Roboter
Der Roboter- und Anlagenbauer KUKA hat binnen zwei Wochen seinen zweiten Großauftrag aus der Autoindustrie erhalten. Der Oberklasse-Hersteller BMW habe 2.400 Industrieroboter bestellt, teilte KUKA mit. Die Lieferungen sollen 2013 beginnen. Zur Meldung


14:56 Uhr: Zahl der US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sinkt wie erwartet
In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche wie erwartet gefallen. Sie sind im Vergleich zur Vorwoche um 41.000 auf 410.000 Anträge gesunken, teilte das US-Arbeitsministerium mit. Volkswirte hatten dies erwartet. Zur Meldung


14:30 Uhr: Bund will griechische Finanzlücke mit EFSF-Ausweitung stopfen
Die Bundesregierung rechnet damit, dass bei der nächsten Verhandlungsrunde der Eurogruppe am Montag die Ausweitung des griechischen Programmanteils am europäischen Rettungsschirm EFSF beschlossen wird. Zur Meldung


14:18 Uhr: Fitch stuft Bonität der Deutschen Post mit "BBB+" ein
Die Ratingagentur Fitch schätzt die Bonität der Deutschen Post mit "BBB+" ein. Fitch bescheinigt dem Logistikkonzern eine gute Aufstellung des Geschäfts, eine dominante Marktstellung im heimatlichen Brief- und Paketgeschäft und eine starke globale Position im Fracht- und Expressgeschäft. Zur Meldung


14:14 Uhr: Spanien dämmt Haushaltsdefizit ein
Spanien verzeichnete beim Außenhandel im September 2012 ein kleineres Defizit. Dies gab das spanische Handelsministerium am Mittwoch bekannt. So schrumpfte das Defizit gegenüber dem Vorjahresmonat um 36,4 Prozent auf 3,09 Milliarden Euro. Zur Meldung


13:55 Uhr: Südzucker platziert erfolgreich neue Aktien
Die Südzucker AG hat den am Dienstagabend angekündigten Wandelanleihe-Rückkauf und die Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen. Der Zuckerhersteller konnte 14,62 Millionen neue Aktien aus dem genehmigten Kapital sowie rund 0,58 Millionen Anteilsscheine im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens platzieren. Zur Meldung


13:54 Uhr: Neuer Arbeitsdirektor bei ThyssenKrupp
Bei der ThyssenKrupp AG steht ein Wechsel im Vorstand bevor. Zum 1. Februar zieht der Bezirksleiter der IG Metall Nordrhein-Westfalen, Oliver Burkhard, in den Vorstand ein. Ab 1. April soll der 40-Jährige die Funktion des Arbeitsdirektors übernehmen und damit die Nachfolge von Ralph Labonte antreten. Zur Meldung


13:36 Uhr: Aufsichtsbehörde warnt Versicherer vor Expansion in Bankengeschäft
Die europäische Versicherungsaufsicht hat die Branche davor gewarnt, zu tief in das Terrain der Banken vorzudringen. Versicherer, die sich verstärkt ins klassische Bankengeschäft vorwagen und die damit verbundenen höheren Risiken eingehen würden, müssten damit rechnen, stärker als ihre Wettbewerber kontrolliert und eher wie Banken behandelt zu werden, sagte der Chef der EU-Aufsichtsbehörde EIOPA Gabriel Bernardino. Zur Meldung


13:16 Uhr: Bundesregierung will 2016 keine Schulden mehr machen
Die Bundesregierung will nach den Worten von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) 2016 keine neuen Schulden mehr machen. Dies wäre dann das erste Mal seit 40 Jahren, sagte Merkel am Mittwoch in der Generalaussprache über den Etat des Kanzleramtes für das Wahljahr 2013. Zur Meldung


13:14 Uhr: Zapf Creation verlängert Finanzierung
Die Zapf Creation meldete am Mittwoch, dass die vorzeitige Verlängerung der Finanzierung mit dem bisherigen Investor gesichert ist. Die neue Finanzierung hat eine Laufzeit bis Mai 2014. Zur Meldung


13:06 Uhr: Neues Regelwerk für deutsche Atomkraftwerke
Nach rund zehnjähriger Debatte haben sich Bund und Länder auf ein neues Regelwerk für die deutschen Atomkraftwerke geeinigt. Das bisherige Kerntechnische Regelwerk (KTR) stammt in Teilen noch aus den 70er Jahren. Zur Meldung


13:02 Uhr: Kartellamt verbietet Brenntag-Gemeinschaftsunternehmen
Der Chemikalienhändler Brenntag darf sein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Konkurrenten CG Chemikalien nicht mehr fortführen. Beiden Unternehmen sei die Fortführung der CVH Chemie-Vertrieb GmbH & Co. KG, untersagt, teilte das Bundeskartellamt mit. Die Behörde begründete dies damit, dass alle Unternehmen im Handel mit Chemikalien tätig und auch in denselben Regionen aktiv seien. Zur Meldung


12:52 Uhr: Unverändertes BIP-Wachstum in OECD-Ländern
Die konjunkturelle Entwicklung in den Mitgliedsländern der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat sich im dritten Quartal 2012 mit unverändertem Tempo fortgesetzt. So wuchs das BIP erneut um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal, nach einem Zuwachs von 0,2 Prozent im zweiten Quartal. Zur Meldung


12:47 Uhr: Portugal nimmt frisches Geld auf
Portugal hat sich am Mittwoch erfolgreich am Kapitalmarkt frisches Geld besorgen können. Bei Versteigerungen von insgesamt drei Geldmarktpapieren habe Portugal insgesamt 2,0 Milliarden Euro eingesammelt, teilte die Schuldenagentur Instituto de Gestao do Credito Publico (IGCP) mit. Zur Meldung


12:33 Uhr: Spanien könnte Defizitziel 2012 verfehlen
Spanien könnte das gegenüber der EU zugesagte Defizitziel im laufenden Jahr wegen der geringen Steuereinnahmen verfehlen. Notenbankgouverneur Luis Maria Linde sagte im Senat, nach der gegenwärtigen Informationslage sei es nicht auszuschließen, dass das Ziel überschritten werde. Zur Meldung


12:22 Uhr: Merkel verteidigt Vorgehen bei Griechenland
Kanzlerin Angela Merkel hat ihren Kurs bei der Euro-Rettung verteidigt. Es sei eine politische Entscheidung zu sagen, dass Griechenland im Euroraum bleiben solle, sagte Merkel. Das entbinde aber nicht davon, auf die Umsetzung der Reformauflagen zu achten. Zur Meldung


12:14 Uhr: Salzgitter erhöht Preise für Profilstahl
Der Stahl- und Technologiekonzern Salzgitter hat eine Erhöhung seiner europäischen Profilstahlpreise um 100 Euro pro Tonne angekündigt. Die neuen Preise gelten für alle Bestellungen ab dem 26. November und betreffen das gesamte Profilangebot. Zur Meldung


12:03 Uhr: Barroso gegen Kürzungen im EU-Haushalt
Einen Tag vor dem EU-Sondergipfel über die Finanzplanung 2014 bis 2020 hat EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso mit Leidenschaft gegen Kürzungen plädiert. Die Entscheidungen über die zukünftigen Haushalte der EU seien der "Schlüsseltest für unsere Glaubwürdigkeit", sagte Barroso. Zur Meldung


12:02 Uhr: Bundesbank fordert USA zu Treue zu Basel-III-Regelwerk auf
Die Bundesbank fordert die USA zur Treue bei der Umsetzung der Bankenregulierung Basel III auf. Bundesbank Vorstand Andreas Dombret sagte bei der Euro Finance Week in Frankfurt laut Manuskript, dass kein Land aus der Verwässerung der Regeln Vorteile ziehen dürfe. Zur Meldung


11:52 Uhr: Lage am Arbeitsmarkt trübt sich ein
Die Lage am deutschen Arbeitsmarkt hat sich nach Experteneinschätzung im November weiter eingetrübt. Unter dem Eindruck der schwächelnden Konjunktur legten immer mehr Unternehmer Expansionspläne auf Eis oder zögen sogar einen Jobabbau in Betracht, berichteten Volkswirte deutscher Großbanken. Zur Meldung


11:46 Uhr: Ericsson erwartet Smartphone-Boom
Der Welt steht ein Smartphone-Boom bevor, der bisherige Wachstumssprünge weit in den Schatten stellen wird. Bis Ende 2018 werde sich die Zahl der genutzten Smartphones auf 3,3 Milliarden verdreifachen, prognostizierte der weltgrößte Telekom-Ausrüster Ericsson in einer Studie. Zur Meldung


11:45 Uhr: Immobilienkäufer sollen besser geschützt werden
Beim Immobilienkauf sollen Verbraucher besser vor Überrumpelungsmethoden zweifelhafter Anbieter geschützt werden. Dafür soll eine vorgeschriebene Zwei-Wochen-Bedenkzeit vor dem Besiegeln eines Kaufvertrags beim Notar besser kontrolliert werden, wie eine vom Land Berlin in den Bundesrat eingebrachte Initiative vorsieht. Zur Meldung


11:44 Uhr: Deutschlands Frühindikatoren ziehen an
Die deutschen Frühindikatoren sind im September 2012 leicht angestiegen. Dies gab das Conference Board am Mittwoch bekannt. Demnach wuchsen die Frühindikatoren um 0,1 Prozent, während für August 2012 ein unveränderter Stand ermittelt worden war. Zur Meldung


11:29 Uhr: Chinas Frühindikatoren ziehen an
Die chinesischen Frühindikatoren sind im Oktober 2012 weiter angestiegen. Dies gab das Conference Board am Mittwoch bekannt. Demnach kletterten die Frühindikatoren um 1,5 Prozent an. Zur Meldung


11:20 Uhr: Netzbetreiber Tennet warnt vor Stromausfall
Der Netzbetreiber Tennet hat vor einem flächendeckenden Stromausfall in Deutschland gewarnt. Bei einer längeren Kälteperiode und Windstille im Norden "kann es eng werden", sagte Tennet-Chef Martin Fuchs dem "Münchner Merkur". Zur Meldung


11:15 Uhr: Finanzierungsbedarf in Großbritannien rückläufig
Das britische Office for National Statistics (ONS) ermittelte im Rahmen des PSNB (Public Sector Net Borrowing)-Finanzierungsplans einen geringeren Fehlbetrag für Oktober 2012. So hatte die Öffentliche Hand einen Fehlbetrag (ohne Finanzinterventionen) in Höhe von 8,6 Milliarden Britischen Pfund (GBP). Zur Meldung


10:51 Uhr: Merkel denkt über EFSF-Aufstockung für Athen-Rettung nach
Zur Stützung Griechenlands ist nach Darstellung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine leichte Aufstockung des Rettungsschirms EFSF denkbar. Eine Erhöhung seiner Garantien um etwa zehn Milliarden Euro könnte ein Schuldenrückkaufprogramm ermöglichen, machte Merkel in einer Sitzung der Unionsfraktion deutlich. Zur Meldung


10:49 Uhr: Lettland droht mit Veto gegen EU-Budget
Einen Tag vor dem Sondergipfel über die EU-Finanzplanung für 2014 bis 2020 hat Lettlands Ministerpräsident Valdis Dombrovskis mit einer Blockade der Verhandlungen gedroht. Wenn die lettischen Interessen gänzlich unberücksichtigt bleiben sollten, sei ein mögliches Veto seines Landes gegen den Haushalt nicht ausgeschlossen. Zur Meldung


10:48 Uhr: Shell will stärker in China investieren
Der britisch-niederländische Ölkonzern Royal Dutch Shell plant Presseangaben zufolge jährliche Investitionen in Höhe von rund 1 Milliarde Dollar in China. Wie die staatliche chinesische Zeitung "China Daily" unter Berufung auf CEO Peter Voser berichtet, will der Konzern die Summe in sein Upstream-Geschäft in China investieren, um der steigenden Nachfrage nach Erdgas im Reich der Mitte Rechnung zu tragen. Zur Meldung


10:45 Uhr: Siemens erhält ersten Windkraftauftrag aus Südafrika
Dem Elektrokonzern Siemens ist der Einstieg in den südafrikanischen Windmarkt gelungen. Für das Windkraftwerk Jeffrey's Bay werde Siemens 60 Turbinen mit einer Gesamtleistung von 138 Megawatt liefern. Zur Meldung


10:43 Uhr: Nintendo erwartet guten Deutschlandstart von Wii U
Nintendo geht für seine neue Spielekonsole Wii U in Deutschland von einem ähnlich erfolgreichen Marktstart wie bei der Vorgängerin Wii aus. "Wir erwarten bis Ende des Jahres, die Wii U in sechsstelliger Stückzahl zu verkaufen", sagte Deutschland-Chef von Nintendo, Bernd Fakesch, der dpa. Zur Meldung


10:35 Uhr: Bilfinger erhält Zuschlag für US-Projekt
Der Bau-Dienstleister Bilfinger hat in den USA zusammen mit zwei weiteren Unternehmen ein Straßen- und Brückenprojekt im Wert von rund 800 Millionen Euro an Land gezogen. Gemeinsam soll das Konsortium die Verbindung zwischen den Bundesstaaten Indiana und Kentucky ausbauen. Zur Meldung


10:23 Uhr: Dürr erhält Großauftrag von VW
Die Dürr AG hat von Volkswagen ihren bisher größten Auftrag in der Klebetechnik für den Automobil-Karosseriebau erhalten. Wie der Maschinen- und Anlagenbauer bekannt gab, wird der Unternehmensbereich Application Technology bis Ende 2014 sukzessive rund 520 automatische Klebesysteme bei AUDI in Ingolstadt und Neckarsulm sowie im VW-Werk Bratislava installieren. Zur Meldung


10:22 Uhr: Michelbach warnt vor IWF-Ausstieg aus Griechenrettung
Der Ausstieg des Internationalen Währungsfonds (IWF) aus der Griechenlandrettung ist nach Angaben des CSU-Haushaltsexperten Hans Michelbach ein "wirkliches Szenario". Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) habe bei der Sondersitzung der Unionsfraktion erläutert, dass die Konflikte zwischen IWF und Eurogruppe bei den nächtlichen Verhandlungen der Eurogruppe nicht aufgelöst werden konnten. Zur Meldung


10:08 Uhr: Veolia schließt Verkaufvon US-Aktivitäten ab
Der französische Umweltkonzern Veolia Environnement gab am Mittwoch bekannt, dass er den Verkauf seiner Feststoffabfall-Aktivitäten in den USA an die ADS Waste Holdings für 1,91 Milliarden Dollar abgeschlossen hat. Zur Meldung


10:00 Uhr: BDI - BioEnergy will in General Standard wechseln
Die österreichische BDI - BioEnergy International hat einen Antrag zum Wechsel vom Prime Standard in den General Standard gestellt. Das Unternehmen ist seit September 2006 im Prime Standard der Frankfurter Börse gelistet. Nun entschied man sich aber zum Segmentwechsel und geht davon aus, dass der Wechsel im Februar 2013 erfolgen wird. Zur Meldung


09:43 Uhr: Compass Group erhöht Dividende
Die britische Compass Group, der weltgrößte Catering-Konzern, gab am Mittwoch bekannt, dass ihr Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz höherer Umsätze gesunken ist. Die Jahresdividende wurde indes erhöht. Zur Meldung


09:40 Uhr: Samaras sieht Stabilität im Euroraum in Gefahr
Griechenlands Ministerpräsident Antonis Samaras hat an die internationalen Kreditgeber des Landes appelliert, ihre Differenzen über die Wege aus der griechischen Schuldenkrise beizulegen. Die Zukunft seines Landes und die Stabilität der Eurozone seien in Gefahr, sagte Samaras. Zur Meldung


09:34 Uhr: Barthle: Griechenrettung hat Steuerzahler noch kein Geld gekostet
Die Griechenlandrettung hat nach den Worten des haushaltspolitischen Sprechers der Unionsfraktion, Norbert Barthle, den Steuerzahler bislang kein Geld gekostet. "Griechenland hat dem Steuerzahler bislang direkt noch keine Kosten verursacht und ich hoffe, dass das so bleibt", sagte Barthle. Zur Meldung


09:26 Uhr: Sondersitzungen der Bundestags-Fraktionen beginnen
Die Bundestags-Fraktionen von Union und FDP sind am Mittwochmorgen zu Sondersitzungen zu möglichen weiteren Hilfen für Griechenland zusammengekommen. Sie wollten sich, wie später auch die Fraktionen von Grünen, SPD und Linke, über die Sitzung der Finanzminister der Euro-Gruppe am Dienstagabend informieren. Zur Meldung


09:03 Uhr: Schoeller-Bleckmann erzielt Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis
Der österreichische Ölfeldservicedienstleister Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment (SBO) hat in den ersten neun Monaten 2012 bei Umsatz und Ertrag einen neueren Rekord erwirtschaftet. So wuchs der Umsatz nach neun Monaten gegenüber dem Vorjahr von 293,9 Millionen Euro um 31,6 Prozent auf 386,7 Millionen Euro. Zur Meldung


08:58 Uhr: Siemens will sich von erster Frau im Vorstand trennen
Der Elektrokonzern Siemens trennt sich laut Presseberichten von seiner ersten Frau im Vorstand. Der im November 2013 auslaufende Vertrag von Einkaufsvorstand Barbara Kux werde nicht verlängert, berichteten die "Financial Times Deutschland" und die "Süddeutsche Zeitung". Zur Meldung


08:53 Uhr: Xing rät Aktionären von Burda-Offerte ab
Die Karriere-Plattform Xing hält das Pflichtangebot von Burda für zu niedrig und rät seinen Aktionären dazu, es nicht anzunehmen. Die Offerte sei mit 44 Euro aus finanzieller Sicht nicht angemessen. Burda hält bereits 38,89 Prozent an Xing. Für den noch ausstehenden Anteil will der Verlag insgesamt rund 147 Millionen Euro auf den Tisch legen. Zur Meldung


08:50 Uhr: Deutsche-Bank-Chef Jain erwartet harte Konsolidierung der Bankenbranche
Der Co-Chef der Deutschen Bank, Anshu Jain, sieht die Bankenbranche angesichts der künftigen strengeren Kapitalvorschriften vor einer harten Konsolidierung. "Nur einige wenige starke und große Universalbanken werden bleiben", sagte der Manager. Zur Meldung


08:34 Uhr: Gagfah verdient mehr
Der Immobilienkonzern Gagfah hat in den ersten neun Monaten mehr verdient als im Vorjahr. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sei von 247,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 259,3 Millionen Euro gestiegen, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


08:26 Uhr: Japans Exporte brechen erneut ein
In Japan sind die Exporte im Oktober erneut kräftig gesunken. In der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt meldete die Regierung in Tokio am Mittwoch einen Rückgang der Ausfuhren im Jahresvergleich um 6,5 Prozent. Zur Meldung


08:26 Uhr: CDU-Haushälter schließt Schuldenschnitt für Griechenland weiter aus
Der haushaltspolitische Sprecher der Union hat nach dem gescheiterten Eurogruppen-Treffen zu Griechenland einen zweiten Schuldenschnitt weiter abgelehnt. "Ein Schuldenschnitt hätte drei Konsequenzen, die wir nicht wollen", sagte Norbert Barthle im Deutschlandfunk. Zur Meldung


07:34 Uhr: BASF will norwegische Pronova BioPharma übernehmen
Der weltgrößte Chemiekonzern BASF will das norwegische Unternehmen Pronova BioPharma kaufen. BASF habe diesbezüglich mit Pronova bereits eine Vereinbarung getroffen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Zur Meldung


05:17 Uhr: Immer mehr Qualifizierte arbeiten im Niedriglohnsektor
Immer mehr qualifizierte Vollzeitbeschäftigte in Deutschland arbeiten nach einem Zeitungsbericht für einen Niedriglohn. Im Jahr 2010 zählten demnach rund 2,2 Millionen Vollzeitarbeiter mit Berufsabschluss zu den Geringverdienern. Zur Meldung


05:10 Uhr: Griechenland-Verhandlungen auf Montag vertagt
Die internationalen Geldgeber haben ihre Verhandlungen über die Griechenland-Hilfe auf Montag vertagt. Das sagte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble am frühen Mittwochmorgen nach Marathonverhandlungen in Brüssel. "Wir haben intensiv diskutiert. Wir haben einen besseren Kontrollmechanismus." Da die Fragen so kompliziert seien, habe es jedoch keine abschließende Lösung gegeben. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

23:53 Uhr: Credit Suisse in USA vor Klage wegen Hypotheken-Deal
Nach JPMorgan Chase soll nun auch der Credit Suisse wegen fragwürdiger Hypotheken-Geschäfte in den USA der Prozess gemacht werden. Der New Yorker Generalstaatsanwalt Eric Schneiderman warf dem schweizerischen Institut vor, beim Verkauf von sogenannten Residential Mortgage Backed Securities (RMBS) in den Jahren 2006 und 2007 irreführende Angaben gemacht zu haben. Zur Meldung


23:41 Uhr: Generalstreik in Argentinien gegen hohe Steuern
Mit einem Generalstreik haben argentinische Gewerkschaften von der Regierung eine Steuersenkung gefordert. Der öffentliche Nahverkehr war am Dienstag größtenteils lahmgelegt, mehrere Hauptstraßen in Buenos Aires wurden bis mittags (Ortszeit) von Streikposten gesperrt. Zur Meldung


22:18 Uhr: Zale mit deutlichem Quartalsverlust
Die US-Juwelierkette Zale präsentierte am Dienstag die Geschäftszahlen für das erste Quartal. Dabei konnte das Unternehme den Verlust im Vergleich zur Vorjahresperiode verringern, jedoch blieb Zale sowohl beim Umsatz als auch beim EPS unter den vorherigen Analystenschätzungen. Zur Meldung


21:51 Uhr: Updates zu Deutsche Bank, Deutsche Telekom, EADS und Eon
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:44 Uhr: Caterpillar - Umsatzwachstum fällt etwas schwächer aus
Der Baumaschinenhersteller Caterpillar Inc. teilte am Dienstag mit, dass er seinen weltweiten Umsatz im Zeitraum zwischen August und Oktober 2012 um 8 Prozent steigern konnte. Zur Meldung


21:09 Uhr: Apache setzt Erkundung in Kanada fort
Der amerikanische Gas- und Ölkonzern Apache Corp. gab am Dienstag bekannt, dass das Unternehmen bei der Erkundung eines 40 Jahre alten Ölfeldes in Kanada gute Fortschritte erzielt hat. Zur Meldung


21:05 Uhr: Devisen: Eurokurs verharrt bei 1,28 US-Dollar
Der Dollarkurs ist am Dienstag im New Yorker Handel um die Marke von 1,28 US-Dollar gependelt. Zur Meldung


20:48 Uhr: Sparkurs der Deutschen Bank erreicht Sal. Oppenheim
Die Deutsche Bank setzt den Rotstift nun auch bei der Privatbank Sal. Oppenheim an. Das Kölner Geldhaus soll sich künftig auf das Kerngeschäft der Vermögensverwaltung konzentrieren. Zur Meldung


19:43 Uhr: Sky Deutschland - Milliarden an Verlustvorträgen bleiben erhalten
Der chronisch defizitäre Bezahlsender Sky Deutschland hat sich steuerliche Verlustvorträge in Milliardenhöhe rechtlich abgesichert. Zur Meldung


19:34 Uhr: Südzucker will Eigenkapitalbasis stärken
Der Nahrungsmittelkonzern Südzucker will Wandelschuldverschreibungen vorzeitig zurückkaufen. Zur Meldung


19:29 Uhr: Euro-Länder und IWF schnüren neues Griechenland-Paket
Die internationalen Geldgeber wollen mit einem neuen Griechenland-Paket die Rettung des Krisenlandes dauerhaft absichern. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
21.11.12AIRESIS AG
Quartalszahlen
21.11.12Alpha Bank A.E.
Quartalszahlen
21.11.12Compass Group plc
Quartalszahlen
21.11.12Continental Materials Corp
Quartalszahlen
21.11.12Deere & Co. (John Deere)
Quartalszahlen
21.11.12feedback AG
Quartalszahlen
21.11.12Gagfah S.A.
Quartalszahlen
21.11.12H+H International A-S (B)
Quartalszahlen
21.11.12Interoil Exploration and Production ASA
Quartalszahlen
21.11.12IVU Traffic Technologies AG
Quartalszahlen
21.11.12Johnson Matthey plc
Quartalszahlen
21.11.12Paragon AG
Quartalszahlen
21.11.12Schoeller-Bleckmann
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
21.11.2012
00:30
Westpac Leitindex (MoM)
21.11.2012
00:50
Angepasste Einzelhandelsbilanz
21.11.2012
00:50
Exporte (Jahr)
21.11.2012
00:50
Importe (Jahr)
21.11.2012
00:50
Güter-Handelsbilanz Gesamt
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Airbus Group SE53,68
1,43%
Airbus Group Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)718,27
0,11%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)693,00
-0,21%
Alphabet Jahreschart
Apache Corp.57,01
1,34%
Apache Jahreschart
Apple Inc.100,71
0,65%
Apple Jahreschart
Audi AG623,74
0,66%
Audi Jahreschart
BASF75,80
2,99%
BASF Jahreschart
BASFBASF Jahreschart
BDI - BioEnergy International AG9,87
-1,61%
BDI - BioEnergy International Jahreschart
Bilfinger SE29,69
1,67%
Bilfinger Jahreschart
BMW AG74,85
2,53%
BMW Jahreschart
BNP Paribas S.A.44,91
-2,31%
BNP Paribas Jahreschart
Boeing Co.117,49
0,95%
Boeing Jahreschart
Borland Software Corp.Borland Software Jahreschart
Brenntag AG48,21
-0,61%
Brenntag Jahreschart
Caterpillar Inc.78,56
0,72%
Caterpillar Jahreschart
Commerzbank5,78
1,71%
Commerzbank Jahreschart
Compass Group plcCompass Group Jahreschart
Credit Suisse11,23
1,59%
Credit Suisse Jahreschart
Deere & Co. (John Deere)75,50
0,88%
DeereCo (John Deere) Jahreschart
Deutsche Bank AG11,71
16,13%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Post AG27,93
2,30%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG14,95
0,64%
Deutsche Telekom Jahreschart
Dürr AG74,37
0,11%
Dürr Jahreschart
E.ON SE6,30
-0,27%
EON Jahreschart
easyJet plceasyJet Jahreschart
Facebook Inc.113,93
-0,28%
Facebook Jahreschart
Fiat Chrysler Automobiles (FCA)5,48
-0,92%
Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Jahreschart
Gagfah S.A.16,15
0,00%
Gagfah Jahreschart
GfK SE31,05
2,02%
GfK Jahreschart
Henkel KGaA Vz.119,85
0,71%
Henkel vz Jahreschart
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)25,08
-3,17%
HennesMauritz (HM, H&M) Jahreschart
Hewlett-Packard (HP) Inc13,80
0,26%
Hewlett-Packard (HP) Jahreschart
HOCHTIEF AG123,77
-1,38%
HOCHTIEF Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.58,20
-1,19%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
K+S AG (K + S K&S) (Inhaberaktien)K+S Jahreschart
Kontron AG2,71
2,81%
Kontron Jahreschart
KPN2,99
0,54%
KPN Jahreschart
KUKA AG88,07
3,10%
KUKA Jahreschart
METRO AG St.26,60
0,53%
METRO Jahreschart
m-u-t AG Meßgeräte für Medizin- und Umwelttechnik7,17
-0,43%
m-u-t Jahreschart
Nintendo Co. Ltd.235,00
-1,05%
Nintendo Jahreschart
Porsche Automobil Holding SE Vz45,40
1,82%
Porsche Automobil vz Jahreschart
Praktiker AG0,01
0,00%
Praktiker Jahreschart
Pronova BioPharma ASAShsPronova BioPharma AS Jahreschart
QIAGEN N.V.24,50
2,24%
QIAGEN Jahreschart
Rosenbauer54,00
0,80%
Rosenbauer Jahreschart
Royal Dutch Shell (A)22,40
1,30%
Royal Dutch Shell (A) Jahreschart
RWE AG St.15,38
1,42%
RWE Jahreschart
Salzgitter28,93
-1,50%
Salzgitter Jahreschart
Samsung1600000,00
2,11%
Samsung Jahreschart
Schoeller-Bleckmann58,83
0,79%
Schoeller-Bleckmann Jahreschart
Semperit AG Holding24,50
1,66%
Semperit Jahreschart
SGL Carbon SE10,44
-0,83%
SGL Carbon Jahreschart
Siemens AG104,40
1,96%
Siemens Jahreschart
Sky Deutschland AGSky Deutschland Jahreschart
Société Générale SA30,60
-1,24%
Société Générale SA Jahreschart
Sony Corp.29,45
-1,71%
Sony Jahreschart
Südzucker AG (Suedzucker AG)24,80
2,41%
Südzucker Jahreschart
Syngenta AG390,00
0,29%
Syngenta Jahreschart
TAG Immobilien AG12,96
0,86%
TAG Immobilien Jahreschart
Telecom Italia S.p.A.0,71
-3,79%
Telecom Italia Jahreschart
Telefon AB L.M.Ericsson (B)6,40
1,54%
Telefon LMEricsson (B) Jahreschart
Telefonica S.A.8,98
-3,09%
Telefonica Jahreschart
thyssenkrupp AG21,25
-0,16%
thyssenkrupp Jahreschart
United Continental Holdings Inc45,29
0,74%
United Continental Jahreschart
Veolia Environnement S.A.20,35
-0,52%
Veolia Environnement Jahreschart
Vinci S.A.67,98
-1,26%
Vinci Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)116,84
2,33%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)129,05
2,85%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
Wincor Nixdorf AG65,53
-1,23%
Wincor Nixdorf Jahreschart
XING AG184,64
0,35%
XING Jahreschart
Zale Corp.Zale Jahreschart
Zapf Creation AG7,50
0,00%
Zapf Creation Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO