aktualisiert: 24.06.2013 22:11
Bewerten
 (2)

DAX setzt Verlustserie fort -- Facebook will Nachrichten auf Smartphones bringen -- US-Börsen im Rückwärtsgang -- Vodafone stockt Angebot für Kabel Deutschland auf

Neue Regierung in Griechenland steht. Apple gewinnt Patent-Klage. US-Banken schmieden offenbar Notfallplan. Erneut Probleme mit Boeings Dreamliner. Moody's senkt Daumen über Hongkongs Banken. Weidmann: EZB kauft nicht unbegrenzt Staatsanleihen. Schock in China - Börsen erleben größten Einbruch seit vier Jahren.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX konnte am Montag kurzfristig in die Gewinnzone vorrücken, rutschte dann aber in die Verlustzone und schloss 1,24 Prozent tiefer bei 7.692,45 Punkten (Late-DAX-Schluss: 7.717,12 Punkte). Der TecDAX beendete den Handel sogar mit einem Verlust von 2,3 Prozent bei 899 Zählern. Die Sorge um die künftige Geldpolitik der Notenbanken und sehr negative Vorgaben aus China belasteten die Märkte.
Der Euro Stoxx 50 verbuchte am Montag deutliche Verluste und schloss mit einem Minus von 1,5 Prozent bei 2.512 Punkten. Die Sorge um die künftige Geldpolitik der Notenbanken und sehr negative Vorgaben aus China belasteten die Märkte.
Insbesondere die schwachen Impulse aus China und die Unsicherheit zum küftigen Kurs der Zentralbanken drückten am Montag auf die Stimmung der US-Anleger. Der Dow Jones verlor zum Handelsschluss 0,94 Prozent auf 14.659,71 Punkte. Auch der Nasdaq Composite tendierte schwächer und ermäßigte sich um 1,09 Prozent auf 3.320,76 Zähler.
An diesem Montag setzte sich die Talfahrt an den meisten asiatischen Börsen fort. In Tokio ging der Nikkei 225 0,9 Prozent schwächer auf 13.063 Punkten aus dem Handel. In Hongkong ging es mit dem Hang Seng ebenfalls abwärts. Er sank um 2,2 Prozent auf 19.814 Zähler. Hintergrund ist die anhaltende Sorge um die Liquiditätslage chinesischer Banken.
21:40 Uhr: Updates zu Adidas, BASF, Bayer, Daimler und Deutsche Telekom
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co. angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:25 Uhr: Euro nach Talfahrt stabil bei über 1,31 US-Dollar
Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Montag nach deutlichen Kursverlusten der vergangenen Woche über der Marke von 1,31 US-Dollar stabilisiert. Die jüngste Talfahrt infolge der Aussicht auf ein Ende der Geldschwemme in den USA scheint vorerst gestoppt. Zur Meldung


20:55 Uhr: Neue Regierung in Griechenland steht
Die neue griechische Koalitionsregierung steht. Dies teilte Regierungssprecher Simos Kedikoglou am Montagabend mit. Die Regierung wird von den Konservativen und den Sozialisten unterstützt. Regierungschef Antonis Samaras hatte am Abend bei einem Gespräch mit dem Vorsitzenden der Sozialisten, Evangelos Venizelos, letzte Details geklärt. Zur Meldung


20:40 Uhr: Apple gewinnt Patent-Klage vor Oberstem Gerichtshof
Apple hat sich endgültig erfolgreich gegen eine gigantische Patent-Strafzahlung von bis zu 625,5 Millionen Dollar gewehrt. Zur Meldung


20:10 Uhr: Putin bildet wirtschaftspolitische Führung um
Als erste Frau in einem G8-Mitgliedsstaat hat die frühere Wirtschaftsministerin Elvira Nabiullina (49) die Spitze der Zentralbank in Moskau übernommen. Die bisherige Beraterin von Kremlchef Wladimir Putin habe schnelle Schritte gegen den derzeitigen Abschwung angekündigt, wie die Agentur Interfax am Montag meldete. Zur Meldung


19:45 Uhr: Kocherlakota kritisiert Kommunikationspolitik der Fed
Der Chef der regionalen Zentralbank von Minneapolis, Narayana Kocherlakota, hat die Kommunikationspolitik der US-Notenbank Fed kritisiert. Die Details, ab wann der geldpolitische Ausschuss FOMC die konjunkturelle Erholung als ausreichend für eine straffere Geldpolitik erachte, seien unzureichend, heißt es in einer Erklärung Kocherlakotas vom Montag. Zur Meldung


19:40 Uhr: Ölpreise bremsen Sinkflug ab
Die Ölpreise haben zu Wochenbeginn weiter nachgegeben, ihren Sinkflug der vergangenen Tage aber etwas verlangsamt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete am Montag 100,07 US-Dollar. Zur Meldung


17:33 Uhr: Berlusconi im 'Ruby'-Prozess zu sieben Jahren Haft verurteilt
Der frühere italienische Regierungschef Silvio Berlusconi ist im "Ruby"-Prozess um Sex mit minderjährigen Prostituierten und Amtsmissbrauch schuldig gesprochen worden. Ein Mailänder Gericht verurteilte ihn in erster Instanz zu einer Haftstrafe von sieben Jahren und einem lebenslangen Verbot öffentlicher Ämter. Zur Meldung


17:18 Uhr: US-Banken schmieden offenbar Notfallplan
Führende US-Banken haben einem Zeitungsbericht zufolge einen gemeinsamen Plan für den Fall ausgearbeitet, dass noch einmal ein bedeutendes Geldhaus in Not gerät und aufgefangen werden muss. Mit der Aktion wollten die Banken strengeren gesetzlichen Regelungen zuvor kommen, schrieb das "Wall Street Journal". Zur Meldung


17:10 Uhr: Bundesnetzagentur will 2017 auch Breitband-Frequenzen versteigern
Die Bundesnetzagentur will die 2017 anstehende Wiederversteigerung von Mobilfunkfrequenzen um ein Paket mit für den Breitbandausbau geeigneten Spektren ergänzen. Regulär versteigert werden die Ende 2016 auslaufenden Nutzungsrechten der GSM-Frequenzen im 900 und 1.800 Megahertz-Band, die überwiegend für Sprachtelefonie und SMS genutzt werden. Zur Meldung


16:35 Uhr: Tarifverhandlungen im Einzelhandel in der Sackgasse
Die Fronten im Einzelhandel bleiben verhärtet. Die dritte Runde in den baden-württembergischen Tarifverhandlungen ging am Montag ohne Annährung zu Ende. Die Arbeitgeber hatten zwar erstmals ein Angebot vorgelegt, es wurde jedoch prompt von Verdi zurückgewiesen. Zur Meldung


16:32 Uhr: ICE darf NYSE übernehmen
Die EU-Kommission hat grünes Licht für die milliardenschwere Übernahme des US-Börsenbetreibers NYSE Euronext durch die Rohstoffbörse Intercontinental Exchange (ICE) gegeben. Es gebe keine Bedenken, weil sich die Tätigkeiten der Unternehmen nicht überschnitten. Zur Meldung


16:31 Uhr: Neue Anklage gegen Ex-Arcandor-Chef Middelhoff
Der frühere Spitzenmanager Thomas Middelhoff bleibt im Fokus der Justiz: Die Staatsanwaltschaft in Bochum hat gegen den ehemaligen Chef des einstigen Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor eine Anklage wegen Untreue eingereicht. Zur Meldung


16:20 Uhr: Streit um CO2-Grenzwerte für Autos
Industrie und Umweltschützer streiten um den richtigen Weg zur Verminderung des Treibhausgases C02 in Autoabgasen. Der deutsche Verband der Automobilindustrie (VDA) wehrt sich gegen eine Regulierung, der den sogenannten Premiumherstellern schaden könnte. Zur Meldung


16:11 Uhr: Facebook will Nachrichten auf Smartphones bringen
Facebook setzt alles daran, dass seine Nutzer mehr Zeit auf dem Sozialen Netzwerk verbringen: Wie das "Wall Street Journal" berichtete, arbeitet das Team von Mark Zuckerberg an einem Dienst namens "Reader", der Nachrichten aus verschiedenen Quellen aufs Smartphone bringen soll. Zur Meldung


15:50 Uhr: Pfizer gelingt Ausstieg aus früherer Tiermedizinsparte Zoetis
Dem weltgrößten Pharmakonzern Pfizer ist der Ausstieg aus der früheren Tiermedizinsparte Zoetis gelungen. Das Angebot an die Aktionäre, Pfizer-Anteile in Papiere des im Februar an die Börse< gebrachten Unternehmens umzutauschen, sei auf sehr hohe Nachfrage gestoßen. Zur Meldung


15:37 Uhr: Merkel verspricht Wirtschaft stabile Rahmenbedingungen
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der Wirtschaft verlässliche Rahmenbedingungen versprochen und Steuererhöhungen strikt abgelehnt. "Rot-Grün setzt auf Steuererhöhungen und Vergemeinschaftung von Schulden", sagte Merkel. "Wir sagen ganz entschieden: Das ist der falsche Weg", erklärte die CDU-Chefin. Zur Meldung


15:30 Uhr: Erneut Probleme mit Boeings Dreamliner
Die Pannenserie bei Boeings 787 "Dreamliner" geht weiter. Am Sonntag musste ein Flugzeug der US-Gesellschaft United Airlines kurz nach dem Start in Houston umkehren und wieder landen. Es habe ein Problem mit der Bremsanzeige gegeben, erklärte eine Sprecherin der Airline. Zur Meldung


15:17 Uhr: Moody's senkt Daumen über Hongkongs Banken
Die Ratingagentur Moody's warnt vor Problemen bei in Hongkong ansässigen Banken. Der Ausblick für das Bankensystem der bedeutenden asiatischen Finanzmetropole werde von stabil auf negativ gesetzt, teilte die Agentur mit. Moody's begründete den Schritt mit jahrelangen negativen Realzinsen in der Region und der Möglichkeit von Immobilienblasen. Zur Meldung


14:53 Uhr: Citigroup wagt sich als erste US-Bank in den Irak
Die Citigroup wird als erste US-Bank ein Büro im Irak aufmachen. Die Repräsentanz soll in der Hauptstadt Bagdad entstehen. Die irakische Zentralbank habe dazu die vorläufige Genehmigung erteilt, teilte die Bank mit. Zur Meldung


14:31 Uhr: Energiewende kostet laut DIW über 30 Milliarden Euro jährlich
Für die Energiewende sind aus Sicht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung private Investitionen in Milliardenhöhe nötig. Für 2014 bis 2020 bezifferte das Institut den jährlichen Bedarf am Montag auf 31 bis 38 Milliarden, die in erneuerbare Energieerzeugung, Netze und Gebäudesanierung fließen sollen. Zur Meldung


14:30 Uhr: Merkel an EU-Partner: Nicht immer nur nach Geldtöpfen schauen
Kanzlerin Angela Merkel hat von den EU-Partnern kurz vor dem nächsten EU-Gipfel mit deutlichen Worten größere gemeinsame Anstrengungen für mehr Wettbewerbsfähigkeit verlangt. "Wenn immer nur geguckt wird, wo ist der nächste Geldtopf zu bekommen, dann ist das auch nicht das Erste. Sondern das Erste ist, mal zu überlegen: Wie werden wir gemeinsam wettbewerbsfähiger", sagte die CDU-Vorsitzende. Zur Meldung


14:16 Uhr: Kundgebung vor Bosch-Zentrale im Kampf um Arbeitsplätze
Im Kampf um Arbeitsplätze wollen bis zu 1.500 Bosch-Mitarbeiter am Donnerstag zu einer Kundgebung vor der Konzernzentrale in Gerlingen bei Stuttgart kommen. Darunter seien mehr als 1.000 Beschäftigte vom Solarstandort Arnstadt in Thüringen, teilte die IG Metall mit. Zur Meldung


13:46 Uhr: Schock in China - Börsen erleben größten Einbruch seit vier Jahren
Chinas Aktienmärkte haben den schwersten Absturz seit fast vier Jahren erlebt. Ursache ist die Weigerung der Zentralbank, neues Geld in den Markt zu pumpen. Die Notenbanker wiesen die Sorgen über eine Kreditklemme zurück und betonten vielmehr, die Liquidität sei auf einem "vernünftigen Niveau". Zur Meldung


13:36 Uhr: Statoil und Marathon Oil verlängern Vertrag mit Bilfinger
Die Gas- und Ölkonzerne Statoil und Marathon Oil sind offenbar zufrieden mit dem deutschen Industriedienstleister Bilfinger. Die beiden Unternehmen haben die Verträge zur Wartung und Instandhaltung von Anlagen zur Öl- und Gasförderung verlängert, wie Bilfinger mitteilte. Zur Meldung


13:20 Uhr: Kabinett beschließt Fluthilfe und Nachtragsbudget
Das Bundeskabinett hat in einer Sondersitzung den geplanten Fluthilfefonds und einen dafür nötigen Nachtragshaushalt auf den Weg gebracht. Das kündigte Regierungssprecher Steffen Seibert bei einer Pressekonferenz an. Der gemeinsame Aufbaufonds von Bund und Ländern umfasst bis zu 8 Milliarden Euro. Zur Meldung


13:15 Uhr: Schäuble will ab 2015 Schulden abbauen
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat das Ziel bekräftigt, ab 2015 mit der Zurückzahlungen der Staatsschulden zu beginnen. "Ab 2015 können wir, wenn es gut läuft und wir Kurs halten, die hohe Gesamtverschuldung abbauen", sagte Schäuble. Zur Meldung


13:10 Uhr: HOCHTIEF-Tochter holt Milliarden-Auftrag herein
Die australische HOCHTIEF-Tochter Leighton hat einen Folgeauftrag von der Fortescue Metals Group erhalten. Der Auftrag habe einen Wert von 1,3 Milliarden australischen Dollar, umgerechnet 0,91 Milliarden Euro. Zur Meldung


12:53 Uhr: Arbeitgeber im Einzelhandel legen erstes Tarifangebot vor
Im Tarifkonflikt des deutschen Einzelhandels haben die Arbeitgeber erstmals ein Angebot vorgelegt. Der Vorschlag im Tarifbezirk Baden-Württemberg sieht eine zweistufige Erhöhung der Löhne von insgesamt vier Prozent vor - bei einer Laufzeit bis März 2015. Zur Meldung


12:44 Uhr: Italien: Verbrauchervertrauen steigt auf den höchsten Stand seit März 2012
Die Verbraucher im Euro-Krisenland Italien blicken wieder merklich zuversichtlicher in die Zukunft. Im Juni sei das Konsumklima um 9,3 Punkte auf 95,7 Punkte gestiegen. Zur Meldung


12:36 Uhr: Presse: Telekomkonzerne attackieren EU-Regulierung
Europäische Telekomkonzerne haben einem Bericht zufolge in einem Brandbrief einen radikalen Kurswechsel in der Regulierung ihrer Märkte gefordert. In dem Schreiben an EU-Kommissionschef Jose Manuel Barroso sprechen sie sich einerseits für eine Lockerung der Regeln etwa bei Fusionen aus. Zur Meldung


12:35 Uhr: Bayers Forschungspipeline ist prall gefüllt
Die Forschungspipeline des Pharmakonzerns Bayer HealthCare ist prall gefüllt. Während die internationale Konkurrenz derzeit unter den Patentabläufen ihrer Erfolgsträger ächzt, kann sich die Tochter der Bayer AG nicht über mangelnden Nachschub beklagen. Zur Meldung


12:06 Uhr: Studie: Top-Banker verdienen weniger
Die zahlreichen Skandale, massive Aktionärskritik und der Druck von staatlichen Regulatoren haben Spuren auf den Gehaltszetteln von Top-Bankern hinterlassen. Im Schnitt verdienten die Vorstandschefs der 15 größten Banken in Europa und den USA im vergangenen Jahren 11,5 Millionen US-Dollar - zehn Prozent weniger als 2011. Zur Meldung


11:59 Uhr: Swiss Re muss Leben- und Krankengeschäft in USA umbauen
Die Swiss Re (Schweizerische Rueckversicherungs-Gesellschaft) will das Geschäft mit Leben- und Krankenversicherungen deutlich profitabler machen. Dazu sollen vor allem die vor 2004 in den USA eingegangenen Geschäfte, die dem Konzern deutliche Verluste brachten, neu aufgestellt werden. Zur Meldung


11:57 Uhr: Experte: Garantiezins für Lebensversicherungen könnte weiter sinken
Der Garantiezins für neu abgeschlossene Lebensversicherungen könnte nach Einschätzung eines Experten weiter sinken. Der Blick in andere Länder zeige, dass die derzeit garantierte Verzinsung von 1,75 Prozent nochmals reduziert werden könnte, sagte der Anlagechef der R+V Versicherung, Uwe Siegmund. Zur Meldung


11:37 Uhr: Mehdorn will Politiker einbinden - 'Demokratieaufpreis' für Projekte
Der Chef des Hauptstadtflughafens, Hartmut Mehdorn, will seinen Plan für eine Teileröffnung nicht ohne den Aufsichtsrat umsetzen. "Eine Geschäftsführung trifft ihre Entscheidung so, dass der Aufsichtsrat zustimmen kann", sagte Mehdorn. Zur Meldung


10:48 Uhr: AstraZeneca an weiteren Forschungs-Kooperationen interessiert
Der britische Pharmakonzern AstraZeneca ist an weiteren Partnerschaften bei der Entwicklung von neuen Medikamenten interessiert. Das Unternehmen prüfe neue Forschungs-Kooperationen. Zur Meldung


10:38 Uhr: Rettung gescheitert - Alpine Bau GmbH wird zerschlagen
Die Rettung der insolventen Alpine Bau GmbH ist gescheitert. Die österreichische Baufirma steht vor der Zerschlagung, wie der Masseverwalter Stephan Riel mitteilte. Zur Meldung


10:20 Uhr: Industrie stützt ifo-Geschäftsklima im Juni
Das Geschäftsklima in der deutschen Wirtschaft hat sich im Juni überraschend leicht aufgehellt, was vor allem an einer besseren Verfassung der Industrie lag. Zur Meldung


09:55 Uhr: 4,5 Prozent mehr Ausgaben für Bildung im 'Wissenschaftsjahr'
Fast jeder zehnte Euro fließt in Deutschland in Bildung im weitesten Sinne - von der Krippe bis zu Forschungsinstituten. Die Hauptlast tragen die Länder. Zur Meldung


09:53 Uhr: Leben in Deutschland günstiger als bei den meisten Nachbarn
Verbraucher in Deutschland bekommen für ihren Euro mehr als die Menschen in den meisten Nachbarländern. Lediglich bei den Nachbarn Polen und Tschechien sind die Lebenshaltungskosten niedriger. Zur Meldung


09:48 Uhr: Presse: Oracle plant Partnerschaften im Cloud-Geschäft
Der SAP-Rivale Oracle will im Cloud-Geschäft in die Offensive gehen. In dieser Woche werde der Softwarekonzern seine Strategie für diesen umkämpften Wachstumsmarkt vorlegen. Zur Meldung


09:30 Uhr: Chinesische Notenbank: Finanzsektor ausreichend mit Liquidität versorgt
Nach Einschätzung der chinesischen Notenbank ist das Finanzsystem Chinas ausreichend mit Liquidität versorgt. Die Banken seien jedoch aufgefordert worden, die Risiken aus der Kreditexpansion zu kontrollieren. Zur Meldung


09:29 Uhr: Verfahren um Zuckerkartell vor dem Abschluss
Bei den seit Jahren andauernden Ermittlungen des Bundeskartellamts in der Zuckerbranche ist ein Ende in Sicht. "Wir werden die Verfahren im Laufe dieses Jahres abschließen", sagte Behördenchef Andreas Mundt. Zur Meldung


09:07 Uhr: Presse: Wie Ölhändler den Markt manipulieren
Die EU-Kommission sucht nach eigenen Angaben nach Beweisen, dass Rohölhändler die Marktpreise manipulieren. Wenn Ölhändler Halis Bektas Recht behält, dann dürfte sie schnell fündig werden. Zur Meldung


09:05 Uhr: Europäische Wirtschaftspolitik braucht dreifachen Strategiewechsel
Die Direktoren der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute aus den USA, Europa und Asien diskutieren eine Woche vor dem EU-Gipfel am 27. und 28. Juni in Paris die Konsequenzen der Krise und der schleppenden Erholung für die Wirtschaftspolitik. Zur Meldung


09:04 Uhr: Europäische Strombörse Epex will in Osteuropa wachsen
Die europäische Strombörse Epex will sich vergrößern. "Wir bereiten uns darauf vor, zu wachsen, vor allem in Osteuropa", sagte Epex-Chef Jean-François Conil-Lacoste. Zur Meldung


08:43 Uhr: Haniel beginnt mit Verkauf von TAKKT-Aktien
Der Familienkonzern Haniel beginnt mit dem vor kurzem angekündigten Abbau seines TAKKT-Anteils. An diesem Montag beginne ein mehrtägiges Bookbuilding-Verfahren. Zur Meldung


08:30 Uhr: Koalitionsgespräche in Athen
Im Griechenland laufen die Koalitionsgespräche zwischen Konservativen und Sozialisten auf Hochtouren. Mit einer Regierungsbildung wird für Dienstag gerechnet. Zur Meldung


08:27 Uhr: Bahn-Chef deutet Preiserhöhungen an
Wegen der Energiewende müssen die Kunden der Deutschen Bahn voraussichtlich bald tiefer ins Portemonnaie greifen. Das deutete Bahn-Chef Rüdiger Grube in einem Interview an. Zur Meldung


08:16 Uhr: Presse: Schienenkartell-Fall vor Abschluss
Die Aufarbeitung des Schienenkartells geht in die entscheidende Phase. Das Bundeskartellamt steht vor dem Abschluss des zweiten Verfahrens, bei dem es um Absprachen zulasten von Nahverkehrsbetrieben geht. Zur Meldung


06:48 Uhr: Presse: Unions-Haushaltsexperte legt Griechenland Euro-Austritt nahe
Der CDU-Haushälter, Klaus-Peter Willsch, glaubt den Zusicherungen des griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras nicht. Samaras versichert, dass sein Land trotz der geplatzten Privatisierung des Gaskonzerns Depa in der Lage sei, die von EU und IWF geforderten Haushaltsziele zu erreichen. Zur Meldung


06:44 Uhr: Aigner sagte schnelle Auszahlung der Hochwasser-Hilfen zu
Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner ist Befürchtungen des Bauernverbandes entgegengetreten, dass es Verzögerungen bei der Auszahlung der angekündigten Flut-Hilfen geben könne. Zur Meldung


06:43 Uhr: Vodafone stockt Angebot für Kabel Deutschland auf
Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone hat im Bieterkampf um Kabel Deutschland kräftig nachgelegt. Die Briten wollen nunmehr 87 Euro je Aktie in bar für Deutschlands größten Kabelnetzbetreiber bieten. Zur Meldung


06:41 Uhr: Gewerkschaftsbund: Deutsche halten Rente mit 67 für unrealistisch
Viele Beschäftigte in Deutschland halten es für unrealistisch, bis zum 67. Lebensjahr arbeiten zu können. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) hervor. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Wochenende im Überblick:

Sonntag, 23.06.2013, 20:29 Uhr: Tschechischer Präsident will Expertenregierung
Der tschechische Präsident Milos Zeman hat zur Lösung der schweren Regierungskrise in seinem Land eine Expertenregierung vorgeschlagen. "Meine Entscheidung ist im Grunde gefallen", erklärte der 68-Jährige Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 19:29 Uhr: LE BOURGET: Flugzeugmesse mit guten Geschäften
Auf der weltgrößten Luftfahrtmesse Le Bourget sind so fette Geschäfte abgeschlossen worden wie noch nie. Die Flugzeugbauer hätten auf der Schau in Paris Aufträge im Wert von 115 Milliarden Euro verkündet - ein Rekord, wie die Messeleitung zum Abschluss am Sonntag mitteilte. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 18:45 Uhr: Software-Panne bei Facebook
Durch eine Software-Panne bei Facebook sind Kontaktdaten von schätzungsweise sechs Millionen Mitgliedern an andere Nutzer des Online-Netzwerks weitergegeben worden. Es handele sich um E-Mail-Adressen und Telefonnummern. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 18:33 Uhr: TUI beendet 2014 Vertrag mit Hannover 96
Hannover 96 muss sich nach mehr als zehn Jahren einen neuen Trikot-Sponsor suchen. Der Reisekonzern TUI beendet nach Presse-Informationen zum 1. Juli 2014 den Vertrag mit dem Fußball-Bundesligaclub. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 18:17 Uhr: Kroatien versichert: EU-Beitritt kostet Deutsche nichts
Der kroatische Ministerpräsident Zoran Milanovic ist der Befürchtung entgegengetreten, der EU-Beitritt Kroatiens am 1. Juli werde Deutschland teuer kommen. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 18:14 Uhr: Brasiliens Proteste gehen weiter
Ungeachtet aller Kompromissbereitschaft der Regierung gehen in Brasilien weiter zehntausende Menschen auf die Straße, um gegen Korruption und soziale Missstände zu protestieren. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 17:24 Uhr: Weidmann: EZB kauft nicht unbegrenzt Staatsanleihen
Nach Ansicht von Bundesbankpräsident Jens Weidmann wird die Europäische Zentralbank (EZB) auch künftig nicht unbegrenzt Staatsanleihen aufkaufen. "Tatsächlich sieht das neue Staatsanleihenkaufprogramm spürbare Einschränkungen vor", sagte Weidmann. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 15:34 Uhr: Presse: DIW fordert Investitionsprogramm für Infrastruktur
Um Deutschlands Straßen, Schienen und Brücken zu modernisieren, plädiert das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) nach "Spiegel"-Informationen für ein Investitionspaket im Umfang von jährlich 75 Milliarden Euro. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 14:57 Uhr: STADA bringt gleich drei Generika als Viagra-Ersatz
Nach dem Patentablauf für den Viagra-Wirkstoff Sildenafil drängt der hessische Pharma-Konzern STADA gleich mit drei Präparaten auf den Markt für Potenzmittel. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 14:51 Uhr: Zypern will weichere Auflagen
Zyperns Präsident Nikos Anastasiades verlangt eine Erleichterung der Auflagen zur Haushaltssanierung, wie sie Irland oder Griechenland erhalten hätten. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 14:40 Uhr: Rechnungshof sieht 'Fehlsteuerungen' bei Arbeitsagentur
Der Bundesrechnungshof wirft der Bundesagentur für Arbeit (BA) einem Bericht des "Spiegel" zufolge "Fehlsteuerungen" bei der Vermittlung von Arbeitslosen und "Manipulationen" bei der Statistik vor. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 14:32 Uhr: Industrie-Chef: Ökostromreform am 23. September anpacken
Die nächste Regierung muss nach Ansicht der deutschen Industrie am Tag nach der Wahl die Reform der Förderung Erneuerbarer Energien anpacken. "Diese Probleme müssen am 23. September angegangen werden - egal, wer sie angeht", sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 14:31 Uhr: Sonderschichten bei Opel in Eisenach
Nach der Hängepartie mit Kurzarbeit in vergangenen Jahren rollt die Produktion bei Opel in Eisenach jetzt. "Die Auslastung ist gut. Es werden voraussichtlich auch im dritten Quartal einige Sonderschichten gefahren", sagte der scheidende Betriebsratschef der Opel Eisenach GmbH, Harald Lieske. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 14:30 Uhr: Lage im Stromnetz hat sich verbessert
Die Lage im deutschen Stromnetz hat sich im vergangenen Winter auch dank neuer Leitungen etwas entspannt. "Insgesamt verlief der Winter 2012/13 weniger angespannt als der Winter 2011/12", heißt es im noch unveröffentlichten Bericht der Bundesnetzagentur. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 14:29 Uhr: Presse: Krise kostet Autobauer in Westeuropa Milliarden an Umsatz
Die Finanzmarkt- und Staatsschuldenkrise kostet die Autobauer in Westeuropa zwischen 2010 und 2020 einer Studie zufolge etwa 312 Milliarden Euro Umsatz. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 14:28 Uhr: Mehdorn konkretisiert Pläne für Flughafen-Teileröffnung
Flughafenchef Hartmut Mehdorn hat seine Pläne für eine Teileröffnung des Hauptstadtflughafens konkretisiert. "Wir überlegen, zum Jahresende mit einem Probebetrieb am Pier Nord zu starten", sagte er. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 11:55 Uhr: Lufthansa will durch Auslagerung von Aufgaben sparen
Die Deutsche Lufthansa will im Rahmen ihres Restrukturierungsprogramms "Score" laut einem Magazinbericht durch die Auslagerung von Aufgaben Millionen einsparen. Mit der Veränderung von Arbeitsabläufen in der Passage-Sparte sollen pro Jahr 180 Millionen Euro gespart werden. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 11:29 Uhr: Presse: Deutsche Autobauer verzichten zum Teil auf Werksferien
Der Autobauer Daimler wird wegen der hohen Nachfrage in den Sommermonaten auf Werksferien verzichten. "Vorübergehend werden wir rund 4.500 Ferienbeschäftigte in den deutschen Pkw-Werken einstellen", sagte ein Daimler-Sprecher. Zur Meldung


Sonntag, 23.06.2013, 11:04 Uhr: Presse: Continental plant 8.000 neue Stellen
Der Automobilzulieferer Continental stockt seine Belegschaft für künftiges Wachstum auf. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 18:12 Uhr: Durchsuchung im Skandal um mutmaßlichen Anlagebetrug
Im Multimillionen-Anlageskandal um die Frankfurter S&K-Immobiliengruppe haben Fahnder Büros einer TÜV-Süd-Tochter in München durchsucht. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 18:10 Uhr: Commerzbank will bei Stellenabbau Ältere halten
Bei ihrem jüngst beschlossenen Abbau von rund 5200 Stellen will die Commerzbank nach Worten von Personalvorstand Ulrich Sieber ältere Mitarbeiter halten. Die Abfindungsregeln für langjährige Mitarbeiter seien daher weniger attraktiv als in früheren Programmen. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 13:52 Uhr: MUFG plant Milliarden-Übernahme in Thailand
Das japanische Finanzunternehmen Mitsubishi UFJ Financial Group (MUFG) plant Medienberichten zufolge den Kauf einer Bank in Thailand, um das Geschäft in Südostasien ausbauen. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 13:51 Uhr: VDA-Chef Wissmann: 2014 deutliche Absatzsteigerung bei Elektroautos
Der Verband der Automobilindustrie (VDA) sagt für das zweite Halbjahr 2013 und für 2014 deutlich steigende Verkaufszahlen bei Elektroautos voraus. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 13:50 Uhr: Henkel: Markenangebot weiter verkleinern
Der Konsumgüterkonzern Henkel will sein Markenangebot weiter verkleinern und bereitet sich zugleich auf Übernahmen vor. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 13:49 Uhr: Solarworld-Chef: An Strafzöllen auf China-Solarprodukte festhalten
SolarWorld-Chef Frank Asbeck hat sich vehement dafür ausgesprochen, an Strafzöllen auf chinesische Solarprodukte festzuhalten. "Sonst rollt Peking eine Industrie nach der anderen auf. Zuerst Solar, dann Maschinenbau, Telekommunikation und die Autobranche", sagte Asbeck. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 13:48 Uhr: Presse: Barclays soll Fiskus massiv geschädigt haben
Die britische Großbank Barclays soll Aktiengeschäfte nach einem Zeitungsbericht dazu genutzt haben, mit Handelspartnern den deutschen Fiskus jahrelang um bis zu 280 Millionen Euro pro Jahr zu prellen. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 12:57 Uhr: Noyer: Liquiditätsverknappung in Europa einfacher als in den USA
Der Rückzug der Zentralbanken aus der massiven Liquiditätsversorgung der Märkte dürfte in Europa natürlicher vonstatten gehen als in den USA, sagte der französische Notenbankgouverneur Christian Noyer. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 10:19 Uhr: Experte: Bernanke-Aussagen sollten Aktien nicht dauerhaft belasten
Die zuletzt schwache Entwicklung der Aktienmärkte nach Aussagen zu US-Geldpolitik sollte einem Experten zufolge nicht dauerhaft belasten. "Nach dem zwischenzeitlich starken Kursanstieg seit Jahresbeginn sind die Anleger nervös geworden und haben Kasse gemacht", sagte Nicholas Davidson von der Vermögensverwaltungsgesellschaft ACM Bernstein. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 09:34 Uhr: EU-Verhandlungen zu Banken-Abwicklung vorerst gescheitert
Die 27 EU-Staaten bleiben über neue Regeln für die Abwicklung maroder Banken zerstritten. 19-stündige Marathonverhandlungen der europäischen Finanzminister scheiterten am frühen Samstagmorgen in Luxemburg. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 09:22 Uhr: Schäuble will trotz Fluthilfen ab 2015 Schulden abbauen
Der Bund will trotz der Mehrkosten für den Fluthilfefonds und neuer Milliardenzusagen an die Länder von 2015 an Überschüsse erzielen. Erstmals seit vier Jahrzehnten sollen Schulden abgebaut werden. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 09:21 Uhr: Hermes will Kunden über Zustellungstermin vorab informieren
Kunden des Paketversenders Hermes sollen künftig bereits am Tag vor der Zustellung erfahren, zu welchem Zeitpunkt ihre Sendung geliefert wird. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 09:20 Uhr: Enron-Chef kommt früher aus dem Gefängnis
Der wegen Betrugs und Insiderhandel verurteilte Ex-Chef des zusammengebrochenen US-Konzerns Enron kommt früher aus dem Gefängnis. Ein Richter in Houston reduzierte die Haftstrafe von Jeff Skilling am Freitag (Ortszeit) von 24 auf 14 Jahre. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 09:18 Uhr: Studie: Volkswagen und Siemens sind Europas Investitionskönige
Der Autobauer Volkswagen schafft laut einer Studie die meisten Jobs in Europa. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 09:16 Uhr: Koalitionsgespräche in Athen - Neue Regierung am Dienstag
Nach dem Platzen ihres Bündnisses mit der Demokratischen Linken wollen die griechischen Konservativen und Sozialisten schnell eine neue Koalition schließen. Mit der Bildung der neuen Regierung werde für Dienstag gerechnet, berichteten griechische Medien am Samstag. Zur Meldung


Samstag, 22.06.2013, 00:30 Uhr: Schäuble plant für 2014 Haushaltsüberschuss
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will zur Finanzierung der Fluthilfe dieses Jahr acht Milliarden Euro mehr Schulden machen als geplant, doch schon für das kommende Jahr rechnet er mit einem strukturellen Budgetüberschuss. Zur Meldung


Freitag, 21.06.2013, 22:05 Uhr: Spanien will mit Verwaltungsreform knapp 38 Milliarden sparen
Das Euro-Krisenland Spanien will bis 2015 durch die Reform des aufgeblähten öffentlichen Verwaltungsapparates 37,7 Milliarden Euro einsparen. Die konservative Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy präsentierte am Freitag in Madrid ein Paket mit mehr als 200 Maßnahmen. Zur Meldung


Freitag, 21.06.2013, 21:40 Uhr: Updates zu Allianz, Bayer, Deutsche Bank, Eon, Merck und SAP
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co. angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


Freitag, 21.06.2013, 21:25 Uhr: Börsen-Zeitung - Panik am Goldmarkt
Die jüngsten Bemerkungen von Fed-Chairman Ben Bernanke, mit denen er den Einstieg in den Ausstieg aus den quantitativen Stützungsmaßnahmen der US-Notenbank noch für dieses Jahr in Aussicht stellte, haben den Goldpreis in besonderer Weise getroffen. Zur Meldung


Freitag, 21.06.2013, 20:45 Uhr: Regierung in Paris und Sozialpartner starten Rentenreform-Gespräche
Die sozialistische Regierung in Frankreich will ihre Gespräche mit den Sozialpartnern über das heikle Vorhaben einer Rentenreform am 4. Juli starten. Zur Meldung


Freitag, 21.06.2013, 20:40 Uhr: Trianel sagt Kraftwerkspläne in der Eifel ab
Der Stadtwerke-Verbund Trianel hat seine Pläne für eines der bundesweit größten Pumpspeicherkraftwerke in der Eifel aufgegeben. Zur Meldung


Freitag, 21.06.2013, 20:35 Uhr: Henkel bei Übernahmeplänen einen Schritt weiter: 80 mögliche Kaufkandidaten
Der Konsumgüterkonzern Henkel ist bei seinen Übernahmeplänen einen Schritt weiter und prüft 80 mögliche Kaufkandidaten genauer. Darunter seien auch größere Objekte, sagte Finanzvorstand Carsten Knobel der "Börsen-Zeitung" (Samstag-Ausgabe). Zur Meldung


Freitag, 21.06.2013, 19:45 Uhr: Michael Dell warnt: Computerkonzern ist verwundbarer ohne Rückkauf
Der Gründer und Chef von Dell skizziert eine düstere Zukunft für den weltweit drittgrößten Computerkonzern, sollten die Aktionäre den von ihm vorgeschlagenen Rückkauf ablehnen. Zur Meldung


Freitag, 21.06.2013, 19:40 Uhr: Autozulieferer Brose meldet Umsatzsteigerung
Der Autozulieferer Brose hat im vergangenen Geschäftsjahr seinen Umsatz um satte elf Prozent auf 4,5 Milliarden Euro gesteigert. Das Unternehmen mit Stammsitz im oberfränkischen Coburg habe vor allem von der starken Nachfrage nach Premium-Fahrzeugen in Nordamerika und China profitiert, teilte Brose am Freitag mit. Zur Meldung


Freitag, 21.06.2013, 19:35 Uhr: EU-Staaten wollen Spekulation mit Nahrungsmitteln eindämmen
Mit strengeren Regeln will die EU Exzesse an den Börsen und Spekulation mit Nahrungsmitteln eindämmen. Die EU-Finanzminister einigten sich am Freitag in Luxemburg auf eine Neufassung der EU-Finanzmarktrichtlinie (Mifid). Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
24.06.13Accretive Health Inc
Quartalszahlen
24.06.13American Greetings Corp.
Quartalszahlen
24.06.13Andor Technology PLCShs
Quartalszahlen
24.06.13Asian Bamboo AG
Hauptversammlung
24.06.13Columbus McKinnon
Quartalszahlen
24.06.13Creaton AG
Hauptversammlung
24.06.13DEAG Deutsche Entertainment AG
Hauptversammlung
24.06.13Ennis IncShs
Quartalszahlen
24.06.13Essar Energy PLC
Quartalszahlen
24.06.13Gesundheitswelt Chiemgau AG
Quartalszahlen
24.06.13Greenbrier Companies IncShs
Quartalszahlen
24.06.13H. B. Fuller Co.
Quartalszahlen
24.06.13INDUS Holding AG
Hauptversammlung
24.06.13Metcash LtdShs
Quartalszahlen
24.06.13Ming Le Sports AG
Hauptversammlung
24.06.13Powerland AG
Quartalszahlen
24.06.13Sonic Corp.
Quartalszahlen
24.06.13Trilogiq
Quartalszahlen
24.06.13Water Intelligence PLC
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
24.06.2013
00:00
Industrial Production (YoY)
24.06.2013
00:45
Visitor Arrivals (YoY)
24.06.2013
07:00
Consumer Price Index (YoY)
24.06.2013
08:00
Export Prices (YoY)
24.06.2013
08:00
Import Prices (YoY)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ABB Ltd. (Asea Brown Boveri Ltd.) (N)19,37
0,61%
ABB Jahreschart
adidas AG138,48
0,62%
adidas Jahreschart
Allianz147,74
-0,45%
Allianz Jahreschart
Amgen Inc.134,39
-0,03%
Amgen Jahreschart
Apple Inc.102,73
-0,32%
Apple Jahreschart
AstraZeneca PLC48,85
-2,14%
AstraZeneca Jahreschart
AstraZeneca PLC (spons. ADRs)24,16
-0,70%
AstraZeneca Jahreschart
Audi AG605,00
-0,62%
Audi Jahreschart
AXA S.A.22,19
-0,72%
AXA Jahreschart
Barclays plc2,52
-2,06%
Barclays Jahreschart
Barclays PLCShs American Deposit.Receipts Repr.4 Shs10,17
-0,48%
Barclays Jahreschart
BASF80,80
0,27%
BASF Jahreschart
Bayer AG (spons. ADRs)87,49
1,35%
Bayer Jahreschart
BayWa AG (vink. NA)29,86
0,17%
BayWa Jahreschart
BHP Billiton plc15,48
-1,63%
BHP Billiton Jahreschart
Bilfinger SE35,79
0,18%
Bilfinger Jahreschart
BMW AG79,62
0,39%
BMW Jahreschart
Boeing Co.141,85
-1,51%
Boeing Jahreschart
Bristol-Myers Squibb Co.52,26
-1,36%
Bristol-Myers Squibb Jahreschart
Carrefour S.A.21,60
-0,58%
Carrefour Jahreschart
Citigroup Inc.52,73
-2,27%
Citigroup Jahreschart
Commerzbank6,57
-1,65%
Commerzbank Jahreschart
Continental AG165,54
-0,87%
Continental Jahreschart
Daimler AG62,50
0,97%
Daimler Jahreschart
Dell Inc.Dell Jahreschart
Deutsche Bank AG14,83
-1,34%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG12,17
-0,35%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Telekom AG14,69
0,75%
Deutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Telekom AG (Spons. ADRS)14,52
0,71%
Deutsche Telekom Jahreschart
Diageo plc23,60
-0,51%
Diageo Jahreschart
easyJet plceasyJet Jahreschart
Facebook Inc.108,21
-0,50%
Facebook Jahreschart
Ford Motor Co.11,44
-3,46%
Ford Motor Jahreschart
GEA Group AG34,58
0,00%
GEA Group Jahreschart
General Electric (GE) Co.29,40
-0,05%
General Electric (GE) Jahreschart
General Motors33,54
-2,66%
General Motors Jahreschart
GlaxoSmithKline plc (GSK)17,77
0,44%
GlaxoSmithKline Jahreschart
Groupe Danone S.A.58,44
-0,16%
Groupe Danone Jahreschart
Hannover Rueck100,51
0,87%
Hannover Rueck Jahreschart
Henkel KGaA Vz.106,40
-0,09%
Henkel vz Jahreschart
HOCHTIEF AG134,15
-1,76%
HOCHTIEF Jahreschart
HolidayCheck Group AG2,22
0,73%
HolidayCheck Group Jahreschart
HSBC Holdings plc7,43
-0,19%
HSBC Jahreschart
IBM Corp. (International Business Machines)149,41
-0,53%
IBM Jahreschart
ING Group12,55
-2,86%
ING Group Jahreschart
JENOPTIK AG15,50
-0,67%
JENOPTIK Jahreschart
K+S AG19,60
-1,97%
K+S Jahreschart
Kabel Deutschland Holding AG108,50
-0,87%
Kabel Deutschland Jahreschart
LANXESS AG57,92
-1,09%
LANXESS Jahreschart
LEONI AG29,67
-0,77%
LEONI Jahreschart
Linde AG156,87
-0,01%
Linde Jahreschart
Marathon Oil Corp.16,89
-2,60%
Marathon Oil Jahreschart
Merck KGaA92,34
-0,11%
Merck Jahreschart
METRO AG St.27,80
-0,53%
METRO Jahreschart
Microsoft Corp.55,54
-0,14%
Microsoft Jahreschart
Mitsubishi UFJ Financial Group Inc. (MTFG)5,93
6,14%
Mitsubishi UFJ Financial Group Jahreschart
MTU Aero Engines AG97,15
-0,21%
MTU Aero Engines Jahreschart
Nordex AG19,19
-3,32%
Nordex Jahreschart
NYSE Euronext Inc Cash and/or Stock SettlementNYSE Euronext Jahreschart
NYSE Group Inc.NYSE Group Jahreschart
Oracle Corp.35,75
-2,47%
Oracle Jahreschart
Orange S.A. (ehemals France Télécom)13,47
-1,63%
Orange Jahreschart
Petro-CanadaPetro-Canada Jahreschart
Pfizer Inc.29,69
0,05%
Pfizer Jahreschart
Repsol S.A.12,79
-0,61%
Repsol Jahreschart
RHÖN-KLINIKUM AG24,90
0,79%
RHÖN-KLINIKUM Jahreschart
Rio Tinto plc36,06
0,16%
Rio Tinto Jahreschart
Roche Holding AG (Genussschein)204,14
-1,36%
Roche Jahreschart
RWE AG St.11,59
-0,06%
RWE Jahreschart
Salzgitter30,54
-1,38%
Salzgitter Jahreschart
Sanofi S.A.75,00
0,01%
Sanofi Jahreschart
SAP SE77,02
-0,17%
SAP Jahreschart
SAP SE (spons. ADRs)77,09
-1,62%
SAP Jahreschart
Siemens AG105,69
-0,28%
Siemens Jahreschart
Singulus Technologies AG4,38
-1,99%
Singulus Technologies Jahreschart
SMA Solar Technology AG21,74
-1,20%
SMA Solar Technology Jahreschart
Software AG32,59
-0,18%
Software Jahreschart
SolarWorld2,89
-1,23%
SolarWorld Jahreschart
STADA Arzneimittel45,11
0,62%
STADA Arzneimittel Jahreschart
Statoil ASA16,55
-0,73%
Statoil ASA Jahreschart
Südzucker AG (Suedzucker AG)20,82
-0,48%
Südzucker Jahreschart
Symrise AG56,34
1,38%
Symrise Jahreschart
Synaxon AGSynaxon Jahreschart
TAKKT AG19,32
0,15%
TAKKT Jahreschart
Telecom Italia S.p.A.0,71
0,28%
Telecom Italia Jahreschart
Telecom Italia S.p.A. (Risp.)0,57
-1,20%
Telecom Italia (Risp) Jahreschart
Telefonica S.A.7,71
-1,86%
Telefonica Jahreschart
Telefonica S.A. (spons. ADRs)7,66
-0,99%
Telefonica Jahreschart
Tesco plc2,38
-4,19%
Tesco Jahreschart
thyssenkrupp AG21,29
0,37%
thyssenkrupp Jahreschart
TUI AG12,34
-0,70%
TUI Jahreschart
Vodafone Group PLC2,33
0,87%
Vodafone Group Jahreschart
voestalpine AG35,75
0,94%
voestalpine Jahreschart
VOGT electronic AG St.VOGT electronic Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)118,78
-0,85%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)127,11
-0,69%
Volkswagen St (VW) Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO