aktualisiert: 25.08.2012 02:42
Bewerten
 (0)

DAX schließt nach Gerüchten über EZB-Pläne im Plus -- Dow Jones und Nasdaq legen zu -- Merkel will Griechenland im Euro halten -- Apple vs. Samsung im Fokus

Brinker-International erhöht Dividende. Euro wieder über 1,25 US-Dollar. Inflationsdruck im Euroraum nimmt wieder zu. General-Motors - Fitch erhöht Bonität. Rohöl: Hoffnung auf baldiges QE. Kapsch-TrafficCom: Dividende wird gesenkt.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX konnte im späten Handelsverlauf seine Verluste hinter sich lassen und beendete den letzten Handelstag der Woche mit einem Plus von 0,31 Prozent bei 6.971 Punkten (Late-DAX-Scluss: 6.968,66 Punkte). Der TecDAX schloss um 0,2 Prozent fester bei 787 Zählern. Gerüchte über Pläne der EZB, bei künftigen Anleihekäufen statt einer Renditegrenze eine Zielspanne festzulegen, verhalfen den Indizes kurz vor Handelsschluss in die Gewinnzone.
Der Euro Stoxx 50 verbuchte am Freitag einen kleinen Gewinn von 0,3 Prozent und schloss bei 2.436 Punkten. Verschiedene Gerüchte über die Pläne der EZB für Anleihenkäufe bestimmten die Kurse.
Der Dow Jones behauptete vor dem Wochenende seine Gewinne und legte um 0,77 Prozent auf 13.157,97 Zähler zu. Der Nasdaq Composite erzielte einen Tagesgewinn von 0,54 Prozent und schloss auf 3.069,79 Punkten. In einem nachrichtenarmen Umfeld halten sich die Anleger in den USA zunächst zurück. Aktuelle Konjunkturdaten deuten ebenfalls in keine klare Richtung.
In Asien ging es am letzten Tag der Woche abwärts. Die negativen Vorgaben aus Übersee wirkten sich auf die Stimmung der Anleger aus. Der japanische Leitindex Nikkei schloss mit einem Minus von 1,17 Prozent bei 9.070 Punkten. In Hongkong büßte der Hang Seng 1,25 Prozent auf 19.880 Punkte ein.
21:51 Uhr: Tiffany-Aktie vor Zahlenvorlage kaum verändert
Die amerikanische Juwelierkette Tiffany & Co Inc. wird am Montag vor der US-Börseneröffnung die Ergebnisse für das abgelaufene Quartal vorlegen. Zur Meldung


21:39 Uhr: Umsätze an Terminbörse Eurex gefallen
Die Umsätze mit Aktienoptionen an der Terminbörse Eurex sind am Freitag gefallen. Insgesamt wurden bis 20.00 Uhr 501.710 (Donnerstag: 646.136) Kontrakte gehandelt. Zur Meldung


21:31 Uhr: Brinker-International - Dividende wird deutlich erhöht
Die amerikanische Restaurantkette Brinker International Inc. hat eine Dividendenerhöhung um 25 Prozent angekündigt. Zur Meldung


20:47 Uhr: Euro wieder über 1,25 US-Dollar, Goldpreis unverändert
Der Euro präsentiert sich an den Devisenmärkten am Freitag gegenüber dem Dollar etwas schwächer. Zum Wochenschluss rückte die Euro-Schuldenkrise wieder etwas stärker in den Vordergrund. Zur Meldung


20:22 Uhr: Inflationsdruck im Euroraum nimmt wieder zu
Die Zeiten sinkender Inflationsraten in Europa sind vorläufig vorbei. Im August dürfte der Verbraucherpreisauftrieb im Euroraum erstmals seit September 2011 wieder zugenommen haben. Zur Meldung


20:05 Uhr: General-Motors - Fitch erhöht Bonität
Die Ratingagentur Fitch hat ihre Einschätzung für die Kreditwürdigkeit des amerikanischen Automobilherstellers General Motors Co. angehoben. Zur Meldung


18:58 Uhr: Rohöl - Hoffnung auf baldiges QE
Die Notierung von Crude Öl kann sich nach den späten gestrigen Gewinnmitnahmen erholen. Die Preise für Futures in Crude Öl steigen heute wieder auf ein Niveau von über 96 USD, nachdem sie gestern im späten Handel deutlich abgeben mußten. Zur Meldung


18:49 Uhr: Kapsch-TrafficCom: Dividende wird gesenkt
Der IT-Konzern Kapsch TrafficCom AG wird für das abgelaufene Geschäftsjahr 2011/2012 eine geringere Dividende ausschütten als im Vorjahr. Zur Meldung


18:40 Uhr: Chevron will in Argentinien Schiefergas gewinnen
Der global tätige Energiekonzern Chevron Corp will in den nächsten Jahren kräftig in Argentinien investieren. Zur Meldung


18:06 Uhr: Altria erhöht Quartalsdividende deutlich
Der Marlboro-Hersteller Altria erhöht die Dividende deutlich. Die Quartalsausschüttung steige um 7,3 Prozent auf 44 Cent je Aktie, teilte der Tabakkonzern mit. Zur Meldung


17:37 Uhr: Telekom rückt Vodafone in Deutschland auf die Pelle
Auf dem deutschen Mobilfunk-Markt hat sich der Wettbewerb weiter verschärft. Zwar hat Vodafone die Spitzenposition im zweiten Quartal verteidigt, der Abstand zur Deutschen Telekom hat sich aber verringert, wie die Bundesnetzagentur mitteilte. Zur Meldung


16:41 Uhr: Koreaner übernehmen Q-Cells
Der insolvente Solarkonzern Q-Cells wird nach einem Bericht der "Financial Times Deutschland" vom südkoreanischen Mischkonzern Hanwha übernommen. Der Vertrag werde noch am Freitag unterschrieben, berichtete die Online-Ausgabe unter Berufung auf Verhandlungskreise. Zur Meldung


16:34 Uhr: Spanien führt keine Gespräche über zusätzliche Hilfen
Die spanische Regierung führt nach den Worten der Vize-Regierungschefin aktuell keine Gespräche über zusätzliche Finanzhilfen der EU. Es gebe keinen Zeitplan für einen Hilfsantrag, sagte Soraya Saenz de Santamaria bei einer Pressekonferenz. Zur Meldung


16:03 Uhr: Fitch wertet EZB-Anleihenkäufe nicht als negativ für Spanien-Rating
Käufe von Staatsanleihen Spaniens durch die Europäische Zentralbank und die Rettungsfonds (EFSF/ESM) werden nach Einschätzung der Ratingagentur Fitch keine negativen Auswirkungen auf die Kreditwürdigkeit des Landes haben. Zur Meldung


15:57 Uhr: Keine Entspannung bei Benzinpreisen in Sicht
Die Spritpreise bleiben auf Rekordniveau. Im Tankstellennetz des Marktführers Aral waren am Freitagnachmittag Durchschnittspreise von 1,73 bis 1,74 Euro für einen Liter Superbenzin der meistgetankten Sorte E5 zu verzeichnen, teilte ein Sprecher mit. Zur Meldung


15:44 Uhr: Spanien verschiebt Bankenreform um eine Woche
Die für diesen Freitag geplante Verabschiedung einer Reform des spanischen Bankensystems wird um eine Woche verschoben. Die Europäische Kommission in Brüssel habe die Regierung in Madrid um eine Woche mehr Zeit gebeten, um den Inhalt des entsprechenden Dekrets zu analysieren, teilte Vizeministerpräsidentin Soraya Sánez de Santamaría vor der Presse mit. Zur Meldung


15:36 Uhr: Van Rompuy trifft Rajoy, Merkel und Hollande
EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy wird am kommenden Dienstag mit dem spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy zusammenkommen. In der übernächsten Woche wird Van Rompuy dann Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande treffen, wie das Büro des Ratspräsidenten mitteilte. Zur Meldung


15:17 Uhr: Morgan Stanley steigt bei MorphoSys ein
Das Biotechnologie-Unternehmen MorphoSys hat erneut das Interesse US-amerikanischer Investoren auf sich gezogen. Die Investmentbank Morgan Stanley habe am 9. August einen Anteil von 6,37 Prozent gehalten, teilte die Gesellschaft mit. Zur Meldung


15:12 Uhr: Weitere Praktiker-Märkte werden zu Max Bahr umgebaut
Die Praktiker AG setzt ihre Neuausrichtung des Deutschlandgeschäfts fort und stellt in einer zweiten Welle sieben weitere Standorte von Praktiker auf die höher positionierte Konzernmarke Max Bahr um. Zur Meldung


15:06 Uhr: Bristol-Myers Squibb erwartet hohe Sonderbelastung
Der US-Pharmakonzern Bristol-Myers Squibb gab am Freitag bekannt, dass er im Zusammenhang mit der Einstellung eines Medikamentenkandidaten eine hohe Sonderbelastung verbuchen muss. Den Angaben zufolge wird der Konzern im dritten Quartal 2012 eine Abschreibung in Höhe von 1,8 Milliarden Dollar vor Steuern vornehmen. Zur Meldung


14:40 Uhr: Hedgefonds-Star Paulson rutscht weiter ab
Den einstigen Hedgefonds-König John Paulson scheint das Glück verlassen zu haben. Nach Berichten verschiedener Medien ist das von ihm verwaltete Vermögen unter 20 Milliarden Dollar gerutscht. Jüngster Rückschlag ist demnach die Entscheidung der Privatbanken-Sparte der Citigroup, rund 410 Millionen Dollar aus vier seiner Fonds abzuziehen. Zur Meldung


14:34 Uhr: US-Auftragseingang für langlebige Güter legt ordentlich zu
In den USA ist der Auftragseingang für langlebige Güter im Juli deutlich um 4,2 Prozent gestiegen. Experten hatten lediglich mit einem Zuwachs von 2,0 Prozent gerechnet nach einem Plus von 1,3 Prozent im Vormonat. Zur Meldung


13:55 Uhr: Eli Lilly erleidet Rückschlag bei Alzheimer-Mittel
Der US-amerikanische Pharmakonzern Eli Lilly hat bei der Entwicklung eines Medikaments gegen Alzheimer einen herben Rückschlag erlitten. In einer Phase-III-Studien habe der Wirkstoff Solanezumab das Studienziel nicht erreicht. Zur Meldung


13:49 Uhr: Keine EZB-Anleihenkäufe vor ESM-Entscheid
Die Europäische Zentralbank (EZB) wird laut Kreiseinformationen den Plan für den Kauf von Staatsanleihen angeschlagener Eurostaaten nicht vor dem 12. September vorlegen. EZB-Präsident Mario Draghi werde mit der Entscheidung zum Kaufprogramm auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu den Beschwerden gegen den permanenten Rettungsschirm ESM warten, sagten zwei namentlich nicht genannte Vertreter der Notenbank. Zur Meldung


13:46 Uhr: Merkel will Griechenland im Euro halten
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich gegen einen Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone ausgesprochen. Sie forderte Athen auf, die Reform- und Sparzusagen einzuhalten. "Ich möchte, dass Griechenland Teil der Euro-Zone bleibt", sagte Merkel nach einem gut einstündigen Gespräch mit dem griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras. Zur Meldung


13:37 Uhr: Nokia will neue Smartphones vorstellen
Nokia wird voraussichtlich am 5. September zwei neue Smartphones mit Microsofts neuem Betriebssystem Windows Phone 8 vorstellen. Der finnische Handy-Hersteller hat dazu gemeinsam mit Microsoft zu einer Presseveranstaltung nach New York eingeladen. Zur Meldung


13:19 Uhr: Portugal kommt mit Schuldenabbau offenbar nicht voran
Das finanziell angeschlagene Euroland Portugal hat nach Einschätzung der Commerzbank bei der Sanierung des Haushalts wegen der schwachen Konjunktur "keine weiteren Fortschritte erzielt". Zur Meldung


12:59 Uhr: IKB gibt Soffin-Garantien vorzeitig zurück
Die IKB Deutsche Industriebank teilte am Freitag mit, dass sie aufgrund bestehender Liquiditätsüberschüsse weitere SoFFin-Garantien in Höhe von 250 Millionen Euro vorzeitig zurückgegeben hat. Der aktuelle SoFFin-Garantierahmen der IKB reduziert sich mit der heutigen Rückgabe auf 3,75 Milliarden Euro. Zur Meldung


12:40 Uhr: PetroChina enttäuscht mit Gewinn
Der chinesische Ölmulti PetroChina hat für das erste Halbjahr durchwachsene Zahlen präsentiert. PetroChina hat im ersten Halbjahr einen Nettogewinn von 62 Milliarden Yuan erwirtschaftet. Dieses Resultat lag unter der Analystenschätzung. Zur Meldung


12:29 Uhr: Credit Suisse setzt weiter auf deutsche Aktien
Die Schweizer Großbank Credit Suisse bevorzugt weiterhin Aktien deutscher Unternehmen mit Fokus auf die hiesige Binnenwirtschaft. "Wir glauben immer noch, dass Deutschland gut aufgestellt ist, um von einem starken heimischen Nachfragewachstum zu profitieren", schrieb Analyst Andrew Garthwaite in einer strategischen Studie vom Freitag. Zur Meldung


12:28 Uhr: Deutschland verspricht Lettland Hilfe für OECD-Beitritt
Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat Lettland Hilfe beim Beitritt zur Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zugesichert. "Deutschland wird das lettische Streben nach Mitgliedschaft in dieser sehr wichtigen internationalen Organisation eindeutig unterstützen", sagte Westerwelle. Zur Meldung


11:57 Uhr: Finanzierung des Hauptstadtflughafens soll Mitte September geklärt werden
Die Finanzierung des neuen Berliner Hauptstadtflughafen soll bei der nächsten Aufsichtsratsitzung der Flughafengesellschaft am 14. September festgelegt werden. "Alle Fragen rund um die Finanzierung, welche Zahlen dann kommen werden, werden wir dann im September bei der nächsten Sitzung sehen", sagte Martin Kotthaus, Sprecher des Bundesfinanzministeriums. Zur Meldung


11:40 Uhr: Siemens sieht sich von Aus für russisches Bahnprojekt nicht betroffen
In Russland stehen laut Presseberichten milliardenschwere Bahnprojekte auf der Kippe. Die "Financial Times Deutschland" und die österreichische Zeitung "Der Standard" berichteten, dass die russische Regierung kein Geld für geplante Hochgeschwindigkeitsstrecken bereitstellen wolle. Siemens sieht sich vom möglichen Scheitern der neuen Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecken allerdings nicht betroffen. Zur Meldung


11:38 Uhr: Kanzlerin spricht am Mittwoch mit Italiens Ministerpräsidenten über Eurokrise
Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am kommenden Mittwoch mit dem italienischen Ministerpräsidenten Mario Monti in Berlin zusammentreffen. Das kündigte Regierungssprecher Steffen Seibert an. Thema der Unterredung ist die Krise in der Eurozone. Zur Meldung


11:27 Uhr: Linde-Chef kritisiert Banken scharf
Linde-Chef Wolfgang Reitzle hat die Finanzbranche heftig kritisiert. Nach dem Wirbel um manipulierte Zinssätze sieht er die Geldhäuser in einer massiven Glaubwürdigkeitskrise. "Mit der Libor-Affäre ist vielleicht der letzte Rest Vertrauen verloren gegangen", sagte Reitzle dem "Manager Magazin". Zur Meldung


11:10 Uhr: Deutsche Agrarexporte steigen auf Rekordniveau
Die deutschen Agrarexporte sind im ersten Halbjahr 2012 auf Rekordniveau gestiegen. Für rund 29,5 Milliarden Euro wurden Landwirtschafts- und Ernährungsgüter ausgeführt und damit 1,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dabei legten die Exporte, die außerhalb der EU verkauft wurden, um 13,3 Prozent auf mehr als sieben Milliarden Euro zu. Zur Meldung


11:09 Uhr: Schäuble dämpft Hoffnung Irlands auf weitere EU-Hilfen
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat die Hoffnungen der Iren auf weitere EU-Hilfen bei den hohen Bankverbindlichkeiten gedämpft. Deutschland werde jeden irischen Vorschlag zur Schuldenerleichterung ablehnen, von dem ein negatives Signal für die Märkte ausgehen könnte, sagte der Minister in einem Interview mit der Irish Times. Zur Meldung


11:02 Uhr: adidas blickt weiter optimistisch in die Zukunft
Der Sportartikelhersteller adidas schaut trotz eines sich abschwächenden Wachstums in China und der Eurokrise zuversichtlich in die Zukunft. Der Konzern sei weiter gut aufgestellt und auf Rekordkurs, sagte Finanzvorstand Robin J. Stalker dem Deutschen Anleger Fernsehen (DAF). Zur Meldung


11:00 Uhr: BMF-Sprecher bestätigt Arbeitsgruppe zu Eurokrise
Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat die Existenz einer Arbeitsgruppe zur Eurokrise bestätigt, zugleich aber die aktuelle Bedeutung dieses Gremiums heruntergespielt. "Es ist vor über einem Jahr eine Arbeitsgruppe gebildet worden, die abteilungsübergreifend alle Aspekte der Staatsschuldenkrise in einigen Ländern der Eurozone begleitet", sagte der Sprecher von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Zur Meldung


10:50 Uhr: Rezession in Britannien weniger tief als zunächst angenommen
Großbritanniens Wirtschaft ist im zweiten Quartal nicht ganz so stark abgestürzt, wie zunächst berechnet. In einer Zweitschätzung ermittelte die Nationale Statistikbehörde wie von Volkswirten erwartet ein Minus von 0,5 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Zunächst war noch ein deutlicherer Rückgang um 0,7 Prozent angenommen worden. Zur Meldung


10:36 Uhr: Agennix will der Hälfte seiner Angestellten kündigen
Das biopharmazeutische Unternehmen Agennix will seine Belegschaft um rund 55 Prozent reduzieren. Die Maßnahmen werden ergriffen, um den Barmittelbestand der Gesellschaft zu schonen, während der Vorstand die nächsten strategischen Schritte für die Gesellschaft festlegt. Zur Meldung


10:25 Uhr: Philippine Airlines plant offenbar Bestellung mehrerer Airbus-Maschinen
Airbus dürfte in Kürze ein weiterer Großauftrag ins Haus stehen. Die Fluggesellschaft Philippine Airlines (PAL) will "mehrere Dutzend" Maschinen bei dem europäischen Flugzeughersteller bestellen, um ihre Flotte zu erweitern, wie mit der Sache vertraute Personen sagten. Zur Meldung


10:12 Uhr: Facebook bringt schnellere Apps für iPhone und iPad heraus
Smartphones und Tablets gelten als Achillesferse von Facebook, jetzt will das weltgrößte Online-Netzwerk zeigen, wie wichtig ihm das mobile Geschäft ist. Facebook stellte am Donnerstag besser funktionierende Apps für Apples iPhone und iPad vor. Zur Meldung


10:00 Uhr: Salesforce weitet Verlust aus
Der amerikanische Software-Konzern Salesforce.com hat seinen Verlust im dritten Quartal aufgrund von Sonderbelastungen vergrößert. Die Erwartungen wurden jedoch auf bereinigter Basis geschlagen. Der Ausblick fiel indes gemischt aus. Der Nettoverlust belief sich demnach auf 9,8 Millionen Dollar, nach einem Verlust von 4,3 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


09:52 Uhr: Volkswagen steigert Absatz deutlich
Europas größter Autobauer Volkswagen bleibt trotz eines schwachen Europa-Geschäfts auf Erfolgskurs. Der Konzern setzte mit all seinen Marken im Juli 734.600 Fahrzeuge ab, ein Zuwachs von 10,3 Prozent zum Vorjahreszeitraum. In den ersten sieben Monaten des Jahres stiegen die Verkäufe um 9,1 Prozent auf 5,19 Millionen Fahrzeuge. Zur Meldung


09:42 Uhr: QUALCOMM übernimmt DesignArt Networks
Die amerikanische QUALCOMM Inc. hat den israelischen Mobile-Spezialisten DesignArt Networks übernommen. Konzernangaben zufolge handelt es sich bei DesignArt um einen Anbieter hochintegrierter SoC-Infrastrukturlösungen (System-on-a-Chip) für die mobile 3G- und 4G-Funkzugangsnetzwerk-Infrastruktur. Zur Meldung


09:25 Uhr: E.ON plant vorerst keine weiteren Gas- und Kohlekraftwerke
Der Energieversorger E.ON verzichtet nach einem Bericht des "Handelsblatt" auf den Bau weiterer Gas- und Kohlekraftwerke. "Wir planen vorerst für Westeuropa keine weiteren Gas- und Kohlekraftwerke mehr, weil der Markt sie nicht braucht", wird ein Konzernsprecher zitiert. Zur Meldung


09:22 Uhr: VW steigert Absatz bei Nutzfahrzeugen
Der Autobauer Volkswagen hat in den ersten sieben Monaten mehr Nutzfahrzeuge verkauft. gesteigert hat. Bis Ende Juli lieferte VW Nutzfahrzeuge 317.300 Stadtlieferwagen, Transporter und Pickups an Kunden in aller Welt aus. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum (Januar bis Juli 2011: 303.200) bedeutete dies eine Steigerung von 4,7 Prozent. Zur Meldung


08:57 Uhr: Chinesen haben Interesse an Gabelstaplerhersteller Kion
Der chinesische Baumaschinenproduzent Shandong Heavy Industry hat sein Interesse an einem Einstieg beim Wiesbadener Gabelstaplerhersteller Kion bestätigt. Unternehmenskreise in der Provinzhauptstadt Jinan berichteten der Deutschen Presse-Agentur, dass Verhandlungen liefen. Zur Meldung


08:55 Uhr: Kauder sieht in Euroaustritt Griechenlands kein Problem
Unions-Fraktionsführer Volker Kauder lässt das pleitebedrohte Griechenland auflaufen. Ein Ausstieg Griechenland aus dem Euro wäre für die Währungsunion kein Problem, sagte Kauder im ZDF. Das Hilfsprogramm für das hochverschuldete Euroland könne nicht nachverhandelt werden, so der CDU-Politiker weiter. Zur Meldung


08:41 Uhr: Ergebnis bei Rosenbauer sinkt
Der österreichische Feuerwehr-Ausrüster Rosenbauer hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr gesteigert, das Ergebnis lag jedoch unter dem Vorjahreswert. Der Umsatz legte um 14 Prozent auf 270,7 Millionen Euro zu. Das EBIT lag jedoch mit 11,8 Millionen Euro um 2,2 Millionen Euro unter dem Vorjahreswert. Zur Meldung


08:25 Uhr: Brüderle lehnt weitere Zugeständnisse an Griechenland weiter ab
Unmittelbar vor dem Besuch des griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras in Berlin hat FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle weitere Hilfen für Griechenland erneut abgelehnt. Dem Land sei "großzügig" geholfen worden, "jetzt muss Griechenland mal liefern", sagte Brüderle nach dapd-Angaben im Deutschlandfunk. Zur Meldung


08:21 Uhr: Dr. Hönle mit Ergebniseinbruch
Der Gewinn der Dr. Hönle AG, ist in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2011/2012 trotz erhöhter Umsätze gesunken. Das Konzernergebnis belief sich auf 3,3 Millionen Euro, nach 5,2 Millionen Euro im Vorjahr. Zur Meldung


08:06 Uhr: Baugewerbe verbucht mehr Aufträge
Im Juni 2012 sind die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum Juni 2011 preisbereinigt um 4,0 Prozent gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, nahm dabei die Baunachfrage im Hochbau um 5,3 Prozent und im Tiefbau um 2,8 Prozent zu. Zur Meldung


06:50 Uhr: Brüderle will kalte Progression abschaffen und Schulden abbauen
FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle will die hohen Steuermehreinnahmen für den Abbau der Neuverschuldung und für eine Entlastung der Arbeitnehmer bei der kalten Progression nutzen. "Wir sollten die zusätzlichen Milliarden nutzen, um den Haushalt jeweils zu gleichen Teilen weiter zu konsolidieren und die Menschen bei der kalten Progression zu entlasten", sagte Brüderle der Rheinischen Post. Zur Meldung


06:00 Uhr: Kodak erwägt Verkauf von Geschäftsteilen
Bei dem ums Überleben kämpfenden US-Fotopionier Kodak geht es ans Eingemachte: Das Unternehmen stellt sein Geschäft mit Fotofilmen zum Verkauf, das einst den Grundstein zum Weltkonzern legte. Auch weitere Geschäftszweige wie Scanner oder Fotostationen zum Ausdrucken von Bildern sollen abgestoßen werden. Zur Meldung


05:55 Uhr: Studie: Energieversorger kassieren zu hohe Strompreise ab
Die Energieversorger kassieren in diesem Jahr einer Studie zufolge beim Strompreis bis zu drei Milliarden Euro zu viel von den deutschen Verbrauchern. Dies geht aus einer Analyse des Energieexperten Gunnar Harms für die Grünen-Bundestagsfraktion hervor. Und Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) erwartet schon in Kürze eine weitere Erhöhung der Strompreise um fünf Prozent. Zur Meldung


05:53 Uhr: Gericht: Apple verstößt gegen zwei Samsung-Patente
Im Patentstreit mit Apple hat der südkoreanische Technologiekonzern Samsung im eigenen Land einen Etappensieg errungen. Das Bezirksgericht in Seoul entschied am Freitag, dass der US-Konzern und Hersteller des iPhone und Tablet-Computers iPad zwei technische Patente von Samsung verletzt habe. Zur Meldung


05:52 Uhr: Gespräch zwischen Merkel und Samaras erwartet
Der griechische Ministerpräsident Antonis Samaras will heute bei Bundeskanzlerin Angela Merkel um einen Aufschub bei den Sparvorgaben für sein krisengeschütteltes Land bitten. Merkel lehnt Lockerungen bei den Reformauflagen sowie ein drittes Hilfspaket bisher ab. Zur Meldung


05:05 Uhr: Bund bereitet sich offenbar auf Austritt Griechenlands aus der Eurozone vor
Die Bundesregierung wappnet sich einem Pressebericht zufolge für einen möglichen Austritt Griechenlands aus dem Euroraum. Derzeit befasse sich eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Staatssekretär Thomas Steffen mit den Folgen eines Austritts für Deutschland und den gesamten Währungsraum, berichtet die Financial Times Deutschland. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

23:05 Uhr: Merkel und Hollande betonen in Eurokrise gemeinsame Verantwortung
Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande wollen bei der Lösung der Euro-Schuldenkrise an einem Strang ziehen. Es gebe die gemeinsame Entschlossenheit, die Schwierigkeiten in der Euro-Zone zu überwinden, verlautete am späten Donnerstagabend nach einem Treffen von Merkel und Hollande in Berlin. Zur Meldung


22:20 Uhr: Autodesk unter Erwartungen
Die amerikanische Autodesk Inc. gab ihre Ergebnisse für das zweite Fiskalquartal 2012/13 bekannt. Dabei blieben die Ergebnisse unter den Analystenschätzungen, weil Autodesk laut eigenen Aussagen durch einige Umstrukturierungen im zweiten Quartal behindert wurde. Zur Meldung


21:55 Uhr: Updates zu BASF, Daimler, Deutsche Telekom, Merck und RWE
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:43 Uhr: Amazon lädt zu Pressetermin am 6. September - Neues Tablet erwartet
Es wird ein heißer September in der Technologiebranche: Jetzt lädt der Online-Händler Amazon zu einer Pressekonferenz am 6. September ein, von der eine neue Generation seiner Kindle-Tablets erwartet wird. Zur Meldung


21:33 Uhr: Francotyp-Postalia: Ergebnisprognose gesenkt
Die Francotyp-Postalia Holding AG gab am Donnerstag seine vorläufigen Ergebnisse für das zweite Geschäftsquartal bekannt. Dabei musste das Unternehmen seine Prognose für das Gesamtjahr absenken. Zur Meldung


20:13 Uhr: First Sensor - Konsequente Unternehmenskonsolidierung wird vorangetrieben
First Sensor hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass das Unternehmen rückwirkend zum 01.01.2012 die Sensortechnics GmbH, Puchheim, mit der First Sensor AG verschmolzen hat. Zur Meldung


20:05 Uhr: Microsoft bekommt nach 25 Jahren neues Logo
Pünktlich zum Start des nächsten Betriebssystems Windows 8 gibt sich Microsoft erstmals seit 25 Jahren ein neues Firmenlogo. Zur Meldung


19:54 Uhr: Ölpreise drehen ins Minus
Die Ölpreise haben am Donnerstagabend ihren Aufwärtstrend der letzten Tage unterbrochen. Am späten Abend drehten die Preise deutlich ins Minus. Zur Meldung


19:20 Uhr: Bertelsmann will Gruner + Jahr komplett übernehmen
Das Medienunternehmen Bertelsmann plant laut "Manager Magazin" die Komplettübernahme des Zeitschriftenverlags Gruner + Jahr. Zur Meldung


19:11 Uhr: Kapitalerhöhung für Haupstadtflughafen geplant
Der Bund und die Länder Berlin und Brandenburg planen nach einem Zeitungsbericht für den Hauptstadtflughafen eine Kapitalerhöhung von rund einer halben Milliarde Euro. Zur Meldung


19:00 Uhr: Air Berlin - Mehdorn bleibt bis Ende 2013 Chef
Wegen des deutlichen Abschwungs der eigenen Wirtschaft wird Zypern noch im laufenden Jahr mehr neue Schulden machen müssen. Die Regierung geht aktuell von einem Rückgang der Wirtschaftsleistung um 1,5 Prozent aus, was die Steuereinnahmen belastet. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
24.08.12Agenix LtdShs
Quartalszahlen
24.08.12Alchemia LtdShs
Quartalszahlen
24.08.12Aluminum Corporation of China Ltd (H)
Quartalszahlen
24.08.12artec technologies AG
Hauptversammlung
24.08.12Berner Kantonalbank AG
Quartalszahlen
24.08.12CGN Mining Company Ltd.
Quartalszahlen
24.08.12CTT Systems AB
Quartalszahlen
24.08.12Dr. Hönle AG - UV Technology
Quartalszahlen
24.08.12Goodpack Ltd
Quartalszahlen
24.08.12KTG Agrar SE
Hauptversammlung
24.08.12MATERNUS-Kliniken AG
Hauptversammlung
24.08.12mobilezone holding ag
Quartalszahlen
24.08.12nebag ag
Quartalszahlen
24.08.12ORBIS AG
Quartalszahlen
24.08.12Phazar CorpShs
Quartalszahlen
24.08.12Schweizer Electronic AG
Quartalszahlen
24.08.12Softship AG
Quartalszahlen
24.08.12Swissmetal Industries AG
Quartalszahlen
24.08.12The Madison Square Garden Co (A)
Quartalszahlen
24.08.12Van de Velde N.V.
Quartalszahlen
24.08.12Woolworths Ltd.
Quartalszahlen
24.08.12Xceed Resources Ltd.
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
24.08.2012
00:45
Exports
24.08.2012
00:45
Imports
24.08.2012
00:45
Handelsbilanz
24.08.2012
00:45
Trade Balance (YoY)
24.08.2012
01:30
Rede von RBAs Governor Glenn Stevens
zum Wirtschaftskalender

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO