-->-->
aktualisiert: 24.10.2012 22:20
Bewerten
 (0)

DAX schließt fester -- Daimler kassiert ursprüngliche Jahresprognose -- US-Börsen fallen leicht zurück -- Boeing hebt Prognose an -- VW, SAP, Puma, Facebook, Apple im Fokus

IWF: Noch keine Einigung der 'Troika' mit Griechenland. Euro unter 1,30 US-Dollar, Goldpreis gibt nach. centrotherm: Turnaround für 2014 erwartet. US-Notenbank macht keine Abstriche bei expansiver Geldpolitik. E.ON zieht sich aus finnischem Reaktorbau-Projekt zurück.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX konnte am Mittwoch mit einem kleinen Plus von 0,27 Prozent bei 7.192,85 Punkten aus dem Tag gehen (Late-DAX-Schluss: 7.195,92 Punkte). Daten zum ifo-Geschäftsklima und dem deutschen Einkaufsmanagerindex hatten den Index zuvor stark belastet. Der TecDAX schloss deutlich fester bei 801 Punkten - ein Plus von 1,0 Prozent. Am Mittwoch standen Quartalszahlen von DAX-Konzeren im Fokus, vor allem Volkswagen und SAP konnten mit ihrem Zahlenwerk überzeugen.
Der Euro Stoxx 50 konnte zur Eröffnung zulegen und verbuchte bis zum Handelsende ein Plus von 0,51 Prozent bei 2.490 Punkten. Einkaufsmanagerindizes aus den Euroländern hatten den europäischen Börsen zunächst einen Dämpfer verpasst. Demgegenüber standen aber Meldungen, dass Griechenland mehr Zeit zur Haushaltssanierung erhalten soll.
Nach den Kurseinbrüchen vom Dienstag schienen die US-Anleger am Mittwoch zunächst in Kauflaune zu sein. Zum Handelsschluss fiel der Dow Jones jedoch um 0,19 Prozent auf 13.077,34 Zähler zurück. Auch der Nasdaq Composite tendierte schwächer und verlor 0,29 Prozent auf 2.981,70 Punkte. Im Fokus stehen heute zahlreiche Konzernbilanzen.
Der japanische Leitindex Nikkei schloss am Mittwoch mit einem deutlichen Verlust von 0,67 Prozent bei 8.954 Punkten. In Hongkong ging der Hang Seng bei 21.764 Punkten um 0,31 Prozent höher aus dem Handel. Hier halfen Daten vom chinesischen Einkaufsmanagerindex, der im Oktober leicht gestiegen ist.
22:10 Uhr: IWF - Noch keine Einigung der 'Troika' mit Griechenland
Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Informationen über eine Einigung der internationalen Geldgeber mit Griechenland widersprochen. Zur Meldung


21:55 Uhr: Euro unter 1,30 US-Dollar, Goldpreis gibt nach
Der Euro zeigte sich am Mittwoch etwas leichter. Die Gemeinschaftswährung hielt sich im Handelsverlauf unter der Marke von 1,30 US-Dollar. Im Blick standen einige Konjunkturdaten. Zur Meldung


21:34 Uhr: Updates zu Aixtron, Apple, MTU, SAP und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


20:55 Uhr: centrotherm - Nach Kapitalmaßnahmen Turnaround für 2014 erwartet
Der Vorstand der centrotherm photovoltaics AG hat am Mittwoch beschlossen, mit den wesentlichen Gläubigergruppen in die Feinabstimmung des im Entwurf beim Insolvenzgericht Ulm eingereichten Insolvenzplans einzutreten. Zur Meldung


20:41 Uhr: US-Notenbank macht keine Abstriche bei expansiver Geldpolitik
Die US-Notenbank Fed hat wie erwartet keine Abstriche an ihrer extrem-expansiven Geldpolitik gemacht. Zur Meldung


20:35 Uhr: Daimler kassiert ursprüngliche Jahresprognose
Daimler hat im dritten Quartal operativ zwar mehr verdient, als Analysten ihm zugetraut hatten. Die Entwicklung war aber nicht gut genug, um die Jahresprognose noch halten zu können. Zur Meldung


20:05 Uhr: E.ON zieht sich aus finnischem Reaktorbau-Projekt zurück
Deutschlands größter Energieversorger E.ON zieht sich aus einem Projekt zum Bau eines neuen Atomkraftwerks in Finnland zurück. Zur Meldung


19:55 Uhr: Bund pocht auf raschen EADS-Einstieg - Mehr Macht für Paris möglich
Die Bundesregierung will möglichst rasch bei der Airbus-Mutter EADS einsteigen und ist bereit, dafür mehr als den Marktpreis für ein Aktienpaket zu bezahlen. Der Bund würde sich den Einstieg knapp drei Milliarden Euro kosten lassen. Zur Meldung


19:49 Uhr: SGL muss wegen Dreamliner-Problemen Millionensumme abschreiben
Der Kohlestoffspezialist SGL Carbon muss wegen der Probleme mit dem Boeing -Langstreckenflieger Dreamliner etwa 55 Millionen Euro abschreiben. Zur Meldung


17:35 Uhr: Einkommensschere in Deutschland schließt sich leicht
Die Schere zwischen Reich und Arm schließt sich nach einer neuen Studie etwas. Durch die vielen neu entstandenen Arbeitsplätze klaffen die Einkommen in Deutschland demnach weniger weit auseinander als früher. "Die Ungleichheit der Einkommen verringert sich wieder, der Höhepunkt ist überschritten", sagte Markus Grabka vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Zur Meldung


17:32 Uhr: Verkehrsminister will Kabinenluft-Probleme mit EU-Kollegen besprechen
Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer will das Problem mit Öldämpfen belasteter Kabinenluft in Flugzeugen auf europäischer Ebene beraten. Ramsauer habe das Thema auf die Tagesordnung des nächsten Verkehrsministertreffens setzen lassen, sagte ein Sprecher am Mittwoch in Berlin. Zur Meldung


17:25 Uhr: Steuerbefreiung von Elektroautos kommt voran
Die vorgesehene Steuerbefreiung von Elektroautos hat die nächste Hürde genommen. Der Bundestags-Finanzausschuss stimmte Gesetzesplänen der Bundesregierung zu, wie das Parlament am Mittwoch mitteilte. Demnach müssen Lkw, Nutzfahrzeuge und Krafträder für zehn Jahre keine Kfz-Steuer zahlen, wenn sie einen reinen E-Antrieb oder eine Brennstoffzelle haben. Zur Meldung


17:22 Uhr: Schäuble rechnet 2013 mit ausgeglichenem Haushalt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat bekräftigt, dass er im kommenden Jahr mit einem ausgeglichenen Staatshaushalt in Deutschland rechnet. Das habe es zuletzt in den Jahren vor der Finanz- und Wirtschaftskrise gegeben, sagte der CDU-Politiker. Zur Meldung


17:08 Uhr: US-Öllagerbestände wachsen weiter an
Die Energy Information Administration (EIA) veröffentlichte am Mittwoch für die Woche zum 19. Oktober einen Anstieg der Öllagerbestände. Demnach wiesen die Rohöllagerbestände ein Plus von 5,9 Millionen Barrel gegenüber der Vorwoche aus. Zur Meldung


16:50 Uhr: Schäuble hält Wirtschaftsabkühlung für beherrschbar
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat eine Abkühlung der deutschen Wirtschaftslage eingeräumt, diese aber als beherrschbar bezeichnet und zugleich eine Fortsetzung des eingeschlagenen Konsolidierungsweges gefordert. Zur Meldung


16:46 Uhr: EZB-Chef Draghi: Zeitaufschub für Griechenland nicht bekannt
EZB-Präsident Mario Draghi hält sich zu Spekulationen über einen Zeitaufschub für Griechenland bei den Sparauflagen bedeckt. Er wisse davon nichts, die Prüfung sei noch nicht abgeschlossen, sagte Draghi. Soweit er verstanden habe, seien zwar Fortschritte erzielt worden. Bestimmte Teile müssten aber noch definiert werden. Zur Meldung


16:45 Uhr: Visa beruft Ex-JPMorgan-Manager zum CEO
Das amerikanische Kreditkartenunternehmen Visa hat Charles W. Scharf, ehemals CEO der Sparte Retail Financial Services bei der US-Bankgesellschaft JPMorgan, zum neuen CEO bestellt. Den Angaben zufolge wird Scharf, derzeit Managing Director bei One Equity Partners, zum 1. November 2012 die Nachfolge von Joseph W. Saunders antreten. Zur Meldung


16:43 Uhr: Portugals Steuereinnahmen brechen ein
Im Euro-Krisenland Portugal hat sich der Einbruch der Steuereinnahmen infolge von Sparpolitik und Rezession beschleunigt. Der Staat habe von Januar bis September 1,24 Milliarden Euro weniger eingenommen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, teilte das Finanzministerium mit. Zur Meldung


16:35 Uhr: Griechenland erhält wahrscheinlich zwei Jahre Aufschub für Sparziele
Die Anzeichen dafür, dass Griechenland einen Aufschub für das Erreichen der Einsparziele erhält, verdichten sich. Kurz nach anders lautenden Aussagen des deutschen Regierungssprechers sagte der griechische Finanzminister Yannis Stournaras, sein Land erhalte bei den Sparauflagen nun doch die geforderten zwei Jahre mehr Zeit. Zur Meldung


16:20 Uhr: Heidelberger Druck eröffnet Print Media Center neu
Die Heidelberger Druckmaschinen AG meldete am Mittwoch, dass sie am Standort Heidelberg das Print Media Center (PMC) für den Werbedruck neu eröffnet hat. Das PMC wurde renoviert, technisch auf den neuesten Stand gebracht und nun zu einer vollstufigen, komplett integrierten Druckerei für den Werbedruck ausgebaut. Zur Meldung


16:15 Uhr: Gewerkschaft stellt sich gegen Sparpläne der Lufthansa
Nach der Kabinengewerkschaft Ufo sperrt sich nun auch die Gewerkschaft Verdi gegen den Sparkurs bei der Deutschen Lufthansa. In der kommenden Tarifrunde werde man auf einer Steigerung der Entgelte bestehen und sich gegen Tarifflucht zu Wehr setzen, erklärte eine Gewerkschaftssprecherin. Zur Meldung


16:12 Uhr: Motorola Solutions kann Gewinn deutlich steigern
Der amerikanische Kommunikationsausrüster Motorola Solutions konnte im dritten Quartal mit einem Gewinnanstieg aufwarten. Der Nettogewinn verbesserte sich auf 206 Millionen Dollar, nach einem Nettogewinn von 128 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


16:11 Uhr: US-Neubauverkäufe steigen stärker als erwartet
In den USA sind die Verkäufe neuer Häuser im September stärker als erwartet gestiegen. Auf Monatssicht sei die Zahl um 5,7 Prozent auf 389.000 Häuser geklettert, teilte das US-Handelsministerium mit. Volkswirte hatten lediglich mit einem Anstieg um 3,2 Prozent gerechnet. Zur Meldung


16:05 Uhr: ThyssenKrupp soll offenbar Fregatten für Algerien bauen
Der Werftkonzern Thyssen Krupp Marine Systems (TKMS) wird laut "Kieler Nachrichten" zwei Fregatten für die algerische Marine bauen. Eine Konzernsprecherin wollte sich zu dem Bericht aber nicht äußern. In der im Internet veröffentlichten "Presentation ThyssenKrupp October 2012" heißt es jedoch, dass ein Vertrag für zwei Fregatten unterzeichnet sei und im vierten Quartal der Auftrag erwartet werde. Zur Meldung


15:49 Uhr: Nike verkauft Marke Umbro
Der US-Sportartikelhersteller Nike trennt sich von seiner Marke Umbro. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, wurde eine Vereinbarung über den Verkauf der Marke an den US-Konzern Iconix Brand geschlossen. Der Verkaufspreis wurde auf 225 Millionen Dollar beziffert. Zur Meldung


15:48 Uhr: Zahl der US-Hypothekenanträge sinkt
Die Mortgage Bankers Association of America (MBA) ermittelte für die Woche zum 19. Oktober einen saisonbereinigten Rückgang bei der Zahl der Hypothekenanträge. So verringerte sich der entsprechende Index gegenüber der vorangegangenen Woche um 12,0 Prozent. Zur Meldung


15:44 Uhr: Facebook-Aktie haussiert nach hoffnungsvollen Zahlen
Facebook macht den leidgeplagten Anlegern Hoffnung: Das weltgrößte Online-Netzwerk verspricht, endlich ein Geschäftsmodell für die boomenden Smartphones und Tablets gefunden zu haben. Die Aktie ging am Mittwoch durch die Decke und stieg um mehr als ein Fünftel. Zur Meldung


15:39 Uhr: Corning mit Gewinneinbruch
Der US-Technologiekonzern Corning musste im dritten Quartal zwar einen Ergebnisrückgang verbuchen, konnte die Analystenprognosen aber schlagen. Der Nettogewinn schrumpfte um 36 Prozent von 811 Millionen Dollar auf nun 521 Millionen Dollar. Zur Meldung


15:38 Uhr: E.ON steigt aus AKW-Projekt in Finnland aus
Der Düsseldorfer Energiekonzern E.ON steigt nach dem Aus für seine Atomkraftwerkspläne in Großbritannien nun auch aus dem finnischen AKW-Projekt Fennovoima aus. E.ON stelle seinen 34-Prozent-Anteil zum Verkauf, teilte das Projektkonsortium mit. Ein E.ON-Sprecher bestätigte die Meldung. Zur Meldung


15:36 Uhr: Daimler-Chef schwört Mitarbeiter auf Sparkurs ein
Daimler-Chef Dieter Zetsche hat die Belegschaft des Autobauers Mercedes auf einen rigiden Sparkurs eingeschworen. "Alle Ausgaben kommen auf den Prüfstand - mit einem Kriterium: Was unsere Wettbewerbsfähigkeit stärkt, wird gemacht; was in die Sparte "nett, aber nicht kundenrelevant" fällt, wird gestrichen", schrieb der Konzernlenker in einem Brief an die Belegschaft. Zur Meldung


15:30 Uhr: Verdi-Chef drängt in Aufsichtsrat der Deutschen Bank
Verdi-Chef Frank Bsirske drängt in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank. Der Gewerkschafter werde dafür seinen Stellvertreterposten im Kontrollgremium der Deutschen Lufthansa aufgeben, erklärte eine Verdi-Sprecherin. Zur Meldung


15:28 Uhr: Apple verliert Patentstreit gegen Samsung in Holland
Apple hat in seinem Patentkrieg mit Samsung einen Prozess in den Niederlanden verloren. Samsung darf seine Smartphones und Tablet-Computer der Galaxy-Reihe weiter in den Niederlanden verkaufen. Zur Meldung


15:25 Uhr: Draghi sieht durch EZB-Programm nicht die Gefahr steigender Inflation
Das von der Europäischen Zentralbank (EZB) aufgelegte Anleihekaufprogramm (OMT) wird nach Einschätzung von Notenbankchef Mario Draghi nicht zu Inflation führen. "Unserer Einschätzung nach stellen die derzeit in einigen Euro-Ländern fallenden Preise das größere Risiko für die Preisstabilität dar", sagte Draghi vor Bundestagsabgeordneten in Berlin. Zur Meldung


15:19 Uhr: Level 3 Communications grenzt Verluste ein
Die Level 3 Communications Inc. legte am Mittwoch die Geschäftszahlen für das dritte Quartal vor. Der Umsatz lag mit 1,59 Milliarden Dollar leicht unter dem Vorjahreswert von 1,61 Milliarden Dollar. Beim Nettoergebnis wurde ein Verlust von 166 Millionen Dollar ausgewiesen, nach einem Nettoverlust von 225 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


15:18 Uhr: Dr. Pepper verdient mehr
Der amerikanische Softdrink-Hersteller Dr Pepper Snapple konnte seinen Gewinn im dritten Quartal steigern. Die Erwartungen wurden auf bereinigter Basis geschlagen. Der Nettogewinn stieg von 154 Millionen Dollar auf nun 179 Millionen Dollar. Zur Meldung


15:10 Uhr: US Airways mit Gewinnplus
Die US Airways Group, eine der größten Fluggesellschaften in den USA, konnte im dritten Quartal einen Gewinnsprung verzeichnen, was auf deutlich gestiegene Passagierzahlen zurückzuführen ist. Die Erwartungen wurden auf bereinigter Basis übertroffen. Zur Meldung


15:00 Uhr: Kimberly-Clark verdient mehr
Der US-Konsumgüterkonzern Kimberly-Clark konnte im dritten Quartal trotz rückläufiger Umsatzerlöse einen Gewinnanstieg ausweisen. Der Nettogewinn verbesserte sich auf 517 Millionen Dollar, nach einem Nettogewinn von 432 Millionen Dollar in der Vorjahresperiode. Zur Meldung


14:58 Uhr: Lockheed Martin übertrifft Erwartungen deutlich
Der US-Rüstungskonzern Lockheed Martin konnte seinen Gewinn im dritten Quartal steigern, was auf Kostensenkungen zurückzuführen ist. Die Erwartungen wurden damit deutlich geschlagen. Auch die Jahresprognosen wurden angehoben. Zur Meldung


14:55 Uhr: Delta Air Lines trotz Gewinnverdopplung unter Erwartungen
Die Delta Air Lines hat im dritten Quartal einen deutlich höheren Gewinn erzielt. Dennoch wurden die Analystenerwartungen knapp verfehlt. Der Nettogewinn kletterte von 549 Millinoen Dollar im Vorjahr auf 1,05 Milliarden Dollar. Zur Meldung


14:41 Uhr: Griechen lehnen Vorschlag zu Sperrkonto ab
Griechische Politiker haben empört auf Berliner Bestrebungen nach einem Sperrkonto für das pleitebedrohte Land reagiert. "Wir sind kein Protektorat", erklärte der Chef der mitregierenden Sozialisten Evangelos Venizelos nach einem Treffen mit Regierungschef Antonis Samaras. Zur Meldung


14:36 Uhr: Gericht könnte Kostenbefreiung industrieller Stromverbraucher kippen
Die Befreiung der großen industriellen Stromverbraucher von den Netzkosten ist möglicherweise rechtswidrig. Das Düsseldorfer Oberlandesgericht äußerte am Mittwoch Zweifel am Vorgehen der schwarz-gelben Regierungskoalition, die Netzkosten für stromintensive Unternehmen per Verordnung auf Null zu setzen. Zur Meldung


14:28 Uhr: Griechenland meldet Abschluss der Verhandlungen zum Sparpaket
Das griechische Sparpaket ist nach den Worten des griechischen Finanzministers Ioannis Stournaras abgeschlossen. Nach stundenlangen Videokonferenzen mit Vertretern der "Troika" erklärte Stournaras Reportern im Finanzministerium: "Das Sparpaket ist abgeschlossen". Athen wolle am kommenden Freitag und Montag die Euro-Arbeitsgruppe (Euro Working Group) in Brüssel informieren. Zur Meldung


14:23 Uhr: AT&T steigert Überschuss
Der US-Telekomkonzern AT&T hat im zweiten Quartal erneut von einem starken Mobilfunk- und Datengeschäft profitiert. Der Überschuss kletterte zum Vorjahresquartal von 61 auf 63 Cent je Aktie. Der Umsatz stagnierte bei 31,5 Milliarden Dollar. Zur Meldung


14:21 Uhr: Rekordgewinne lassen Gehälter der Aufsichtsräte steigen
Das gute Geschäftsjahr 2012 sorgt für steigende Gehälter in den Aufsichtsräten deutscher Großkonzerne. Wie aus Berechnungen der Unternehmensberatung Towers Watson hervorgeht, erhalten die Aufsichtsratsvorsitzenden der DAX-Firmen in diesem Jahr im Schnitt rund 312.000 Euro und damit acht Prozent mehr als 2011. Zur Meldung


14:20 Uhr: Gericht bestätigt Urteil gegen Skandalbanker
Im Berufungsverfahren um einen der größten Spekulationsverluste aller Zeiten hat ein Pariser Gericht den früheren Börsenhändler Jérôme Kerviel zu fünf Jahren Haft verurteilt. Zwei davon werden zur Bewährung ausgesetzt. Das Gericht bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz im Jahr 2010. Zur Meldung


14:10 Uhr: Boeing übertrifft Erwartungen und hebt Ausblick an
Der US-Flugzeughersteller Boeing musste im dritten Quartal infolge höherer Pensionsaufwendungen einen Gewinnrückgang ausweisen, konnte die Analystenprognosen aber übertreffen. Ferner wurde der Ausblick angehoben. Zur Meldung


14:02 Uhr: Bristol-Myers Squibb verbucht schwere Verluste
Der US-Pharmakonzern Bristol-Myers Squibb verzeichnete im dritten Quartal angesichts hoher Einmalbelastungen einen deutlichen Verlust. Der Umsatz lag mit 3,74 Milliarden Dollar unter dem Vorjahreswert von 5,35 Milliarden Dollar. Beim Nettoergebnis wurde ein Verlust von 711 Millionen Dollar ausgewiesen, nach einem Nettogewinn von 969 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


14:00 Uhr: Bund sieht ohne Troika-Bericht keine Grundlage für neue Entscheidungen zu Griechenland
Die Bundesregierung hat angesichts von Berichten über eine Fristverlängerung für die Budgetziele Griechenlands betont, dass sie noch keine Basis für eine Debatte darüber sieht. "Ich kann Ihnen nur sagen namens der Bundesregierung, dass es keinen Troika-Report gibt", erklärte Regierungssprecher Steffen Seibert. Zur Meldung


13:47 Uhr: EMC trotz Gewinnplus unter Erwartungen
Der weltgrößte Speicherhersteller EMC reiht sich in die Riege der im dritten Quartal enttäuschenden Technikunternehmen. Der Gewinn vor Sonderposten lag mit 40 Cent je Aktie unter der Marktprognose. Unterm Strich legte der Überschuss von 606 Millionen auf 626 Millionen Dollar zu. Zur Meldung


13:42 Uhr: Tupperware vervielfacht Gewinn
Der auf die Herstellung und den Vertrieb von Plastikbehältern spezialisierte Konzern, Tupperware, konnte im dritten Quartal mit einem deutlichen Gewinnanstieg aufwarten. Der Nettogewinn verbesserte sich deutlich auf 47,5 Millionen Dollar, nach einem Nettogewinn von 10,5 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


13:41 Uhr: Nike droht im Patentstreit gegen adidas zu unterliegen
Im Streit zwischen den Sportartikelherstellern Nike und adidas um Patentrechtsverletzungen bei Schuhen zeichnet sich eine Niederlage der US-Amerikaner ab. "Das Gericht hat angedeutet, dass es Bedenken hat, ob ein Verfügungsgrund zugunsten von Nike besteht", berichtete ein Sprecher des Landgerichts Nürnberg-Fürth. Zur Meldung


13:33 Uhr: Spritpreise im Sinkflug
Der Benzinpreis bleibt dank gesunkener Rohölpreise im Sinkflug. Autofahrer müssen derzeit im bundesweiten Durchschnitt 1,565 Euro für einen Liter E10 bezahlen, wie der ADAC berechnet hat. Das sind 3,1 Cent weniger als noch vor einer Woche. Zur Meldung


13:30 Uhr: General Dynamics verfehlt Erwartungen
Der Gewinn des amerikanischen Rüstungskonzerns General Dynamics hat sich im dritten Quartal verringert, was vor allem mit rückläufigen Margen zusammenhängt. Die Erwartungen wurden damit verfehlt. Der Nettogewinn belief sich demnach auf 600 Millionen Dollar, nach 652 Millionen Dollar im Vorjahr. Zur Meldung


13:22 Uhr: NASDAQ OMX Group verdient weniger
Der US-Börsenbetreiber NASDAQ OMX Group musste im dritten Quartal einen Gewinnrückgang ausweisen. Der Nettogewinn verringerte sich auf 89 Millionen Dollar, nach einem Nettogewinn von 110 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


13:10 Uhr: Northrop Grumman mit weniger Umsatz und Gewinn
Der US-Rüstungskonzern Northrop Grumman präsentierte am Mittwoch die Geschäftszahlen für das dritte Quartal. Demnach lag der Umsatz mit 6,27 Milliarden Dollar unter dem Vorjahreswert von 6,61 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn verringerte sich auf 459 Millionen Dollar, nach einem Nettogewinn von 520 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


13:00 Uhr: Schäuble sorgt sich nicht um mögliche Bundestagsabstimmung zu neuen Griechenhilfen
In der Debatte um ein weiteres Hilfspaket für Griechenland hat sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble in einem Interview zuversichtlich gezeigt, dass eine Abstimmung des Bundestags über solche Hilfen positiv ausfallen würde. "Ich spekuliere hier nicht vor dem Bericht der Troika. Aber im Zweifelsfalle brauchen wir jedenfalls keine Angst zu haben", sagte Schäuble der Wochenzeitung DIE ZEIT. Zur Meldung


12:58 Uhr: Stimmung der Industrie verdüstert sich
Der sommerliche Optimismus in der deutschen Wirtschaft ist verflogen. Wegen der Rezession in weiten Teilen Europas und der ungelösten Schuldenkrise im Euroland wächst in immer mehr Chefetagen die Besorgnis. Das geht aus der Herbstumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) hervor. Zur Meldung


12:53 Uhr: Verbraucherministerin fordert höhere Sicherheitsstandards bei Handy-Apps
Die Anbieter von Smartphones und Handy-Apps müssen nach Ansicht von Verbraucherministerin Ilse Aigner deutlich mehr für die Sicherheit tun. "Die Nutzung von Smartphones hat nicht nur bei jungen Leuten mit Spaß zu tun. Aber manchmal kann einem der Spaß vergehen", sagte die Ministerin. Zur Meldung


12:51 Uhr: Eli Lilly verfehlt Erwartungen
Der amerikanische Pharmakonzern Eli Lilly konnte seinen Gewinn im dritten Quartal leicht steigern. Der Umsatz ging jedoch deutlich zurück, was vor allem mit dem Auslaufen von Patenten für das Medikament Zyprexa zusammenhängt. Die Erwartungen wurden auf bereinigter Basis verfehlt. Zur Meldung


12:42 Uhr: Spaniens Sparpaket nimmt erste Hürde im Parlament
Die spanische Regierung hat mit ihrem Sparhaushalt für das Jahr 2013 die erste Hürde im Parlament genommen. Das Budget wurde am Mittwoch mit den Stimmen der konservativen Volkspartei (PP) von Ministerpräsident Mariano Rajoy in erster Lesung gebilligt. Zur Meldung


12:39 Uhr: Deutschland zahlt höchste Rendite bei Auktion von 10-Jahresanleihen seit April
Deutschland hat bei einer Auktion von zehnjährigen Anleihen die höchste Rendite seit April bezahlen müssen. Bei einer Aufstockung zehnjährigen Staatsanleihen sei der zu zahlende Zins von 1,52 Prozent bei der letzten Auktion am 26. September auf nunmehr 1,56 Prozent gestiegen, teilte die Deutsche Bundesbank mit. Zur Meldung


12:34 Uhr: Investitionen lassen operatives Ergebnis bei Audi stagnieren
Ausgaben für den Produktionsausbau und höhere Kosten haben das Gewinnwachstum bei Audi gebremst. Die Volkswagen-Tochter verdiente im dritten Quartal operativ gut 1,3 Milliarden Euro und damit rund 100 Millionen Euro weniger als vor einem Jahr. Zur Meldung


12:30 Uhr: Airbus vor Großauftrag für Langstreckenjets A380 und A350
Der Flugzeugbauer Airbus steht vor einem neuen Großauftrag für seine Langstreckenjets. Die Fluggesellschaft Singapore Airlines will auf einen Schlag fünf Exemplare des Airbus-Flaggschiffs A380 und 20 neue A350-Großraumjets bestellen. Zur Meldung


12:28 Uhr: Nordea fährt höhere Gewinne ein
Die schwedische Bankgesellschaft Nordea konnte im dritten Quartal mit einem Gewinnanstieg aufwarten. Wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, lag der operative Gewinn mit 922 Millionen Euro über dem Vorjahreswert von 566 Millionen Euro. Zur Meldung


12:26 Uhr: Telekom beantragt Erlaubnis für MetroPCS-Übernahme
Die Deutsche Telekom hat der US-Bundesbehörde für Kommunikationswege (FCC) Unterlagen für die Zustimmung zur geplanten Fusion ihrer US-Tochter T-Mobile USA mit dem Konkurrenten MetroPCS vorgelegt. Darin bezeichnet der Bonner Konzern das geplante fusionierte Unternehmen als potenziell "Unruhe stiftende Kraft", das zwar die drei größten US-Mobilfunkbetreiber zwar nicht vom Sockel stoßen könne, aber mehr Wettbewerb ermöglichte. Zur Meldung


12:18 Uhr: Schuldenstand der EU steigt im zweiten Quartal
Der Schuldenstand der EU ist trotz der Sparbemühungen in zahlreichen Ländern im zweiten Quartal 2012 gestiegen. Die gesamte EU stand Ende Juni mit 84,9 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in der Kreide, wie die EU-Statistikbehörde Eurostat mitteilte. Zur Meldung


12:09 Uhr: EU-Kommission droht Microsoft mit Bußgeld
Die EU-Kommission droht dem US-Konzern Microsoft im Browser-Streit mit millionenschweren Strafen. Der Konzern habe sich nicht an die Zusage gehalten, den Nutzern des PC-Betriebssystems Windows eine Auswahl von alternativen Web-Browsern anzubieten, teilten die obersten Wettbewerbshüter am Mittwoch in Brüssel nach einer Prüfung mit. Zur Meldung


11:51 Uhr: Iberdrola steigert Gewinn
Der spanische Energieversorger Iberdrola konnte in den ersten neun Monaten 2012 das Vorjahresergebnis übertreffen. Wie der Konzern am Mittwoch erklärte, erhöhten sich die Umsatzerlöse gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode um 8 Prozent auf 25,24 Milliarden Euro. Zur Meldung


11:51 Uhr: Koalition wird Kassenpatienten entlasten
Die schwarz-gelbe Koalition hat sich nach Angaben von FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle auf eine Entlastung der Kassenpatienten verständigt. Dazu solle entweder die Praxisgebühr abgeschafft oder der Krankenkassenbeitrag gesenkt werden. Zur Meldung


11:31 Uhr: Volvo erleidet Gewinneinbruch
Der schwedische Lkw-Hersteller Volvo meldete am Mittwoch einen deutlichen Gewinneinbruch für das dritte Quartal. Neben rückläufigen Nutzfahrzeugabsätzen belasteten dabei vor allem hohe Einmaleffekte das Ergebnis. Zur Meldung


11:29 Uhr: MAN verdient deutlich weniger
MAN hat im dritten Quartal wegen der schwachen europäischen Märkte deutlich weniger Geld verdient. Der Umsatz des Lastwagenbauers sank zwischen Juli und September um gut 2 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro, wie aus den am Mittwoch vorgelegten Zahlen der Konzernmutter VW hervorgeht. Zur Meldung


11:26 Uhr: Ford bestätigt Schließung des belgischen Standortes
Der US-Autobauer Ford will seinen Produktionsstandort in der belgischen Stadt Genk mit 4300 Beschäftigten Ende 2014 schließen. Das Unternehmen bestätigte am Mittwoch in Köln entsprechende Angaben der Gewerkschaft. Zur Meldung


11:14 Uhr: Draghi verteidigt Vorgehen der EZB
EZB-Präsident Mario Draghi stellt sich in Berlin kritischen Fragen über den Kurs der Europäischen Zentralbank (EZB) in der Euro-Krise. In einer gemeinsamen Sitzung des Haushalts-, Finanz- und Europa-Ausschusses des Bundestages will er am Mittwoch seine Position verteidigen. Zur Meldung


10:48 Uhr: British American Tobacco verzeichnet Umsatzplus
Der britische Tabakkonzern British American Tobacco präsentierte am Mittwoch die Umsatzzahlen für die ersten neun Monate des laufenden Fiskaljahres. Demnach verbesserte sich der Konzernumsatz auf wechselkursbereinigter Basis um 4 Prozent, während das um Wechselkurseffekte bereinigte organische Umsatzwachstum bei 3 Prozent lag. Zur Meldung


10:39 Uhr: Yelp kauft Bewertungsportal Qype
Das deutsche Bewertungsportal Qype gehört jetzt zum großen US-Rivalen Yelp. Ein Kaufpreis wurde bei der Ankündigung am Mittwoch nicht genannt. Yelp verstärkt damit auf einen Schlag die Position in Europa, denn Qype ist die Nummer eins in der Region. Zur Meldung


10:30 Uhr: Umbau bei Q-Cells beginnt
Der Solarhersteller Q-Cells in Bitterfeld-Wolfen firmiert seit Mittwoch als Hanwha Q.Cells. Das gab der neue Eigentümer - der südkoreanische Mischkonzern Hanwha - bekannt. Geschäftsführer Charles Kim und das Mitglied der Geschäftsführung, Andreas von Zitzewitz, bekräftigten erneut, dass 1300 der weltweit 1500 Arbeitsplätze erhalten bleiben sollen. Zur Meldung


10:28 Uhr: Italienisches Verbrauchervertrauen wie erwartet leicht verbessert
In Italien hat sich die Verbraucherstimmung im Oktober wie erwartet leicht verbessert. Der entsprechende Index sei von 86,2 Punkten im Vormonat auf 86,4 Zähler gestiegen, wie das italienische Statistikamt Istat mitteilte. Zur Meldung


10:23 Uhr: Volkswagen steuert weiter gut durch die Krise
Volkswagen kommt dank seiner großen Produktpalette und der breiten geographischen Aufstellung weitgehend unbeschadet durch die Absatzkrise in Europa. In den ersten neun Monaten des Jahres konnte der Autobauer seinen Umsatz erneut deutlich steigern. Das operative Ergebnis wurde allerdings von hohen Investitionen und dem verschärften Preiswettbewerb in Europa etwas belastet. Zur Meldung


10:11 Uhr: Einkaufsmanagerindex der Eurozone gibt überraschend weiter nach
Die Wirtschaftsstimmung im Euroraum hat sich im Oktober unerwartet weiter eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex sei von 46,1 Punkten im Vormonat auf 45,8 Punkte gesunken, teilte das Forschungsunternehmen Markit am Mittwoch in London mit. Volkswirte hatten hingegen mit einem Anstieg auf 46,5 Punkte gerechnet. Zur Meldung


10:07 Uhr: Heineken macht mehr Umsatz
Der niederländische Bierkonzern Heineken konnte im dritten Quartal 2012 ein Umsatz- und Gewinnplus erzielen. Unternehmensangaben zufolge erhöhten sich die Umsatzerlöse um 7,1 Prozent auf 4,97 Milliarden Euro. Organisch zog der Umsatz nur um 4,0 Prozent an, hiervon entfallen 2,5 Prozent auf höhere Verkaufspreise und 1,5 Prozent auf Volumensteigerungen. Zur Meldung


10:05 Uhr: Nintendo senkt Gewinnprognose radikal
Der japanische Spiele-Spezialist Nintendo hat kurz vor dem Start seiner neuen Konsole Wii U die Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr drastisch gekappt. Nintendo rechnet jetzt nur noch mit einem Gewinn von sechs Milliarden Yen (58 Millionen Euro) in dem bis Ende März laufenden Jahr. Zur Meldung


10:02 Uhr: ifo-Geschäftsklima sinkt leicht
Der ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland ist im Oktober auf 100,00 Punkte gefallen. Analysten hatten mit einem nahezu unveränderten Stand von 101,5 Punkten gerechnet nach 101,4 Punkten im Vormonat. Zur Meldung


09:42 Uhr: Verbund steigert Gewinn
Die Österreichische Verbund konnte in den ersten neun Monaten mit einem Ergebnisanstieg aufwarten. Geprägt war das Ergebnis vor allem durch eine gute Wasserführung. Zusätzlich profitierte der Energieversorger durch seine Absicherungsstrategie von höheren Absatzpreisen. Zur Meldung


09:41 Uhr: SAS will Löhne bis zu 25 Prozent senken
Die seit Jahren angeschlagene skandinavische Fluggesellschaft SAS will nach Medienangaben Löhne und Gehälter um bis zu 25 Prozent senken. Die Kopenhagener Zeitung "Berlingske Tidende" berichtete am Mittwoch unter Berufung auf nicht genannte Quellen, das Unternehmen wolle den "drastischen Sparplan" in allen drei Stammländern Dänemark, Norwegen und Schweden durchziehen. Zur Meldung


09:36 Uhr: UBS beginnt mit Stellenabbau
Die schweizerische Großbank UBS will Presseangaben zufolge am heutigen Mittwoch mit dem Abbau von Stellen innerhalb ihrer Investment Banking-Sparte beginnen. Wie das "Wall Street Journal" berichtet, wird das Kreditinstitut rund 400 Mitarbeiter in den Bereichen Corporate Finance sowie Fixed Income und Equities über ihre Entlassung informieren. Zur Meldung


09:30 Uhr: Deutscher Einkaufsmanagerindex fällt überraschend
Der deutsche Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe ist nach vorläufigen Berechnungen im Oktober überraschend auf 45,7 Punkte gefallen. Analysten hatten einen Anstieg auf 48,0 Punkte erwartet nach 47,4 Punkten im Vormonat.


09:23 Uhr: Dow Chemical mit Gewinneinbruch
Der US-Chemiekonzern Dow Chemical hat die Euro-Schuldenkrise im dritten Quartal deutlich zu spüren bekommen. Der Gewinn sei um mehr als ein Drittel auf 582 Millionen Dollar eingebrochen, teilte der BASF-Konkurrent in der Nacht zum Mittwoch mit. Zur Meldung


09:22 Uhr: Airbus verteidigt Aufgabenverteilung bei A350-Entwicklung
Der Flugzeugbauer Airbus wehrt sich gegen Kritik aus der Bundesregierung an der Aufteilung der Produktions- und Entwicklungsaufgaben zwischen deutschen und französischen Werken. "Es ist an der Zeit, mit der Schwarzmalerei aufzuhören", sagte der neue Chef der wichtigsten EADS-Tochter, Fabrice Brégier, der Zeitung "Die Welt". Zur Meldung


09:12 Uhr: STRATEC rechnet in kommenden Jahren mit Erlösplus
Das Diagnostik-Unternehmen STRATEC Biomedical will nach der jüngst gesenkten Prognose für 2012 seine Erlöse in den kommenden Jahren mit neuen Produkten weiter steigern. 2012 bis 2014 soll der Umsatz im Schnitt um 14 bis 16 Prozent im Vergleich zum Jahr 2011 zulegen. Zur Meldung


09:12 Uhr: RWE will als Kraftwerksbauer in den Golfstaaten Fuß fassen
RWE will als Kraftwerksbauer in Nahost stärker Fuß fassen. Dazu haben RWE Technology, der Kraftwerksbauspezialist des Energiekonzerns RWE, und die staatliche Dubai Electricity and Water Authority (DEWA) ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet. Zur Meldung


09:06 Uhr: LG Electronics kommt in Handysparte voran
Der südkoreanische Elektronikkonzern LG Electronics hat im dritten Quartal mit Handys überraschend Geld verdient. Der im Schatten von Apple und Samsung stehende Hersteller profitierte dabei von Sparmaßnahmen sowie dem Verkaufsstart des Optimus G. Zur Meldung


09:03 Uhr: Peugeot Citroen und Opel wollen vier gemeinsame Autos bauen
Die angeschlagenen Autohersteller Opel und Peugeot (PSA) wollen zusammen gegen die Absatzkrise auf Europas Automarkt anfahren und planen den gemeinsamen Bau von vier Modellen. Wie PSA und die General-Motors-Tochter am Mittwoch mitteilten, sollen bis Ende 2016 die ersten Fahrzeuge vom Band rollen. Zur Meldung


08:59 Uhr: Outokumpu vor Inoxum-Übernahme mit hohen Verlusten
Der finnische Edelstahlhersteller Outokumpu steckt kurz vor der geplanten Übernahme der ThyssenKrupp-Tochter Inoxum tief in den roten Zahlen. Im dritten Quartal stand unter dem Strich ein Verlust von 115 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Helsinki mitteilte. Zur Meldung


08:56 Uhr: Asmussen: Bisher keine Einigung auf mehr Zeit für Griechenland
Die Europäische Zentralbank (EZB) hat einen Bericht über eine Verständigung auf mehr Zeit für die Sanierung des griechischen Staatshaushalts zurückgewiesen. "Es gibt bisher keine endgültige Einigung der Troika mit der griechischen Regierung", sagte das EZB-Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen am Mittwoch. Zur Meldung


08:44 Uhr: Gerry Weber will in den USA expandieren
Der Modekonzern Gerry Weber will im Ausland expandieren. Als nächstes stünden die USA auf der Agenda, sagte Vorstandschef und Mitgründer Gerhard Weber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Gerry Weber ist seit Anfang des Jahres in Kaufhäusern der Ladenketten von Bloomingdale's vertreten, dessen Wettbewerber Macy's will nun nachziehen. Zur Meldung


08:41 Uhr: Chinesischer Einkaufsmanagerindex steigt auf höchsten Stand seit drei Monaten
Die Stimmung unter den chinesischen Einkaufsmanagern der Industrie hat sich im Oktober aufgehellt. Der HSBC-Einkaufsmanagerindex sei von 47,9 Punkten im Vormonat auf 49,1 Punkte gestiegen, teilte die Großbank am Mittwoch mit. Dies ist der höchste Stand seit drei Monaten. Zur Meldung


08:41 Uhr: Kampeter verteidigt Geldpolitik der EZB
Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Steffen Kampeter (CDU), hat die umstrittenen Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank im Kern verteidigt. Vor dem Besuch von EZB-Präsident Mario Draghi im Bundestag sagte Kampeter am Mittwoch im Deutschlandfunk, er könne die Kritik an den bisherigen Aktivitäten der Zentralbank nur teilweise nachvollziehen. Zur Meldung


08:26 Uhr: Puma erleidet wegen Umbau Gewinneinbruch
Die Kosten für den Umbau beim Sportartikelkonzern PUMA haben im dritten Quartal zu einem herben Gewinneinbruch geführt. Belastet durch Sondereffekte brach der Überschuss um mehr als 85 Prozent auf 12,2 Millionen Euro ein, wie das Unternehmen mitteilte. Zur Meldung


08:26 Uhr: Frankreich greift Peugeot bei Anleihenemission unter die Arme
Der angeschlagene französische Autobauer Peugeot bekommt Staatshilfen für seine Finanztochter PSA Finance. Frankreich werde mit bis zu 7 Milliarden Euro für die Emission von Anleihen garantieren, teile der Konzern am Mittwoch in Paris mit. Zur Meldung


08:18 Uhr: Deutsche Wohnen will sich mehr Geld zum Investieren genehmigen lassen
Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen hat sein Kapital zum Investieren bereits fast vollständig aufgebraucht. Da eine Reihe neuer Zukäufe anstehen, wollen sich Vorstand und Aufsichtsrat zusätzliches Kapital für Investitionen von ihren Aktionären genehmigen lassen. Zur Meldung


08:16 Uhr: STMicroelectronics zückt erneut Rotstift
Europas größter Halbleiterhersteller STMicroelectronics muss wegen der Branchenkrise und einem hohen Verlust im dritten Quartal weiter sparten. Die jährlich Kostenbasis soll um weitere 150 Millionen Dollar gedrückt werden, wie das Unternehmen am späten Dienstagabend in Genf mitteilte. Zur Meldung


08:01 Uhr: Comdirect auch im dritten Quartal mit Gewinnrückgang
Das niedrige Zinsniveau und die Zurückhaltung der Anleger an den Börsen setzen der Commerzbank-Tochter comdirect bank zu. Im dritten Quartal sackte der Überschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 30 Prozent auf 14,4 Millionen Euro ab, wie die Online-Bank mitteilte. Zur Meldung


07:57 Uhr: Wacker Chemie lässt sich beim Kapazitätsaufbau mehr Zeit
Der Halbleiter-Zulieferer und Chemiekonzern Wacker Chemie lässt sich wegen der Solarkrise für den Aufbau neuer Kapazitäten in den USA mehr Zeit. Die Lagerbestände bei Solarsilicium seien derzeit auf allen Stufen der Wertschöpfungskette sehr hoch, teilte der Konzern am Mittwoch zur Begründung mit. Deshalb sei in nächster Zeit zunächst ein Abbau dieser Bestände zu erwarten. Zur Meldung


07:44 Uhr: Krones rutscht wegen US-Rechtsstreit in rote Zahlen
Dem Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones haben millionenschwere Rückstellungen für einen Rechtsstreit in den USA das vergangene Quartal vermiest. Wegen des Sondereffektes rutschte das Unternehmen in die roten Zahlen. Im dritten Quartal stand vor Steuern ein Minus von 13,6 Millionen Euro. Zur Meldung


07:38 Uhr: Peach Property will am 12. November an die Börse
Die Immobilienfirma Peach Property tritt beim geplanten Börsengang aufs Tempo. Die Papiere der deutschen Tochter des Schweizer Immobilienunternehmens Peach Property Group sollen bereits am 12. November im streng regulierten Prime Standard der Deutschen Börse notiert sein. Zur Meldung


07:37 Uhr: Rentnern winkt Extraaufschlag
Die rund 20,4 Millionen Rentner können erstmals seit mehr als zehn Jahren mit einem spürbaren Extraaufschlag rechnen. Wie die Bild-Zeitung meldet, werden die Bezüge bis 2014 um 1,3 Prozentpunkte stärker steigen als angesichts der Lohn- und Beschäftigungsentwicklung möglich. Zur Meldung


07:35 Uhr: Wacker Chemie leidet weiter unter Solarkrise
Die Krise der Solarindustrie lässt Wacker Chemie nicht los. Umsatz und Gewinn sind im dritten Quartal kräftig gesunken. Wegen der niedrigen Preise für Solarsilizium und Halbleiterwafer gab das operative Ergebnis EBITDA um 36 Prozent auf 204 Millionen Euro nach. Zur Meldung


07:20 Uhr: Abschreibungen belasten AIXTRON
Der auf Leuchtdioden-Anlagen spezialisierte Maschinenbauer AIXTRON muss überraschend Abschreibungen vornehmen und rechnet für das Gesamtjahr mit einem Verlust. Durch die Neubewertung von Vorräten fällt ein negatives Betriebsergebnis von etwa 78 Millionen Euro im dritten Quartal an. Zur Meldung


07:10 Uhr: SAP legt bei Umsatz zu
Europas größter Softwarehersteller SAP hat nach einem soliden dritten Quartal die Jahresprognose präzisiert. Wegen der Übernahme der Online-Plattform für IT-Einkauf Ariba will das Unternehmen den Umsatz mit Software und softwarebezogenen Dienstleistungen um 10,5 bis 12,5 Prozent steigern. Im dritten Quartal erhöhte sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 3,41 Milliarden auf 3,97 Milliarden Euro. Zur Meldung


06:24 Uhr: VW will Amerikaner mit günstigem Geländewagen bezirzen
Volkswagen will nach dem Verkaufserfolg des US-Passats den nordamerikanischen Markt mit einem weiteren Modell aufmischen. Dieses Mal denkt der Konzern an einen Geländewagen, der von der Größe her zwischen dem Toureg und dem Tiguan rangieren, aber technisch simpler und dadurch billiger sein soll. Zur Meldung


06:19 Uhr: DGB-Appell an Koalition: Renten-Entscheidung verschieben
Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) appelliert an die Koalitionsfraktionen im Bundestag, die Entscheidung über die Absenkung des Rentenbeitragssatzes von 19,6 auf 18,9 Prozent zu verschieben. Der Gesetzentwurf soll nach dem Willen von Union und FDP an diesem Donnerstag verabschiedet werden. Zur Meldung


06:18 Uhr: Hanwha gibt Strategien für Q-Cells bekannt
Der neue Eigentümer von Q-Cells - der südkoreanische Mischkonzern Hanwha - legt am (heutigen) Mittwoch seine Pläne für die künftige Ausrichtung des Unternehmens vor. Der Präsident des koreanischen Konzerns, Charles Kim, und der Vorstand von Q-Cells, Andreas von Zitzewitz, wollen darlegen, wie es bei dem einstigen Weltmarktführer bei der Herstellung von Solarzellen in Bitterfeld-Wolfen weitergehen soll. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Wochenende im Überblick:

23:09 Uhr: Broadcom übertrifft Umsatzerwartungen
Der Technologiekonzern Broadcom Corp. hat am Dienstag nach US-Börsenschluss die Zahlen für das dritte Quartal 2012 veröffentlicht. Dabei musste das Unternehmen trotz gestiegener Umsätze einen Gewinnrückgang ausweisen. Zur Meldung


23:00 Uhr: Gilead Sciences schlägt Erwartungen
Das amerikanische Pharma- und Biotechnologieunternehmen Gilead Sciences meldete am Dienstag nach US-Börsenschluss, dass sein Gewinn im dritten Quartal wegen höherer Kosten gesunken ist. Die Erwartungen beim bereinigten Gewinn und beim Umsatz konnten jedoch übertroffen werden. Zur Meldung


22:50 Uhr: Facebook - Erwartungen der Analysten übertroffen
Die Facebook Inc. veröffentlichte am Dienstag nach US-Börsenschluss besser als erwartete Zahlen für das dritte Quartal 2012. Zur Meldung


22:38 Uhr: Amgen hebt Jahresprognose an
Der amerikanische Biotech-Konzern Amgen Inc. gab am Dienstag nach US-Börsenschluss bekannt, dass er im dritten Quartal aufgrund steigender Absätze Umsatz und Gewinn steigern konnte. Die Erwartungen wurden auf bereinigter Ebene übertroffen. Zudem wurde die Prognose für das Gesamtjahr 2012 erneut angehoben. Zur Meldung


21:54 Uhr: Griechenland bekommt zwei Jahre mehr Zeit
Die griechische Regierung soll nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" zwei Jahre mehr Zeit für die Sanierung des maroden Staatshaushalts erhalten. Das Land müsse die Neuverschuldung statt 2014 erst 2016 wieder unter die EU-Obergrenze von drei Prozent der Wirtschaftsleistung drücken, berichtet das Blatt. Zur Meldung


21:52 Uhr: Wells Fargo stockt Aktienrückkaufprogramm auf - Unveränderte Dividende
Der größte US-Hypothekenfinanzierer Wells FargoCo stockt sein Akteinrückkaufprogramm um 200 Millionen Anteilscheine auf. Zur Meldung


21:40 Uhr: Updates zu Aixtron, BMW, Deutsche Bank, Munich RE und Salzgitter
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:05 Uhr: Fed hält trotz stärkerer Konjunktur an QE3 fest
Die US-Notenbank hat im September nach längerer Überlegung entschieden, eine dritte Runde von Wertpapierkäufen (QE3) aufzulegen, mit der sie direkt auf den Immobilienmarkt zielt. Zur Meldung


20:55 Uhr: IPO/Hess schafft Börsengang knapp: Emissionspreis 15,50 Euro
Das war knapp: Am unteren Ende der ohnehin bereits reduzierten Preisspanne konnte die Hess AG nun doch alle angebotenen Aktien losschlagen. Zur Meldung


20:09 Uhr: Apple stellt kleineres iPad-Modell vor
Apple hat am Dienstag das seit langem erwartete kleinere Modell seines Tablet-Computers iPad vorgestellt. Zur Meldung


20:05 Uhr: Samaras fordert Einigkeit zur Rettung Griechenlands
Der griechische Ministerpräsident Antonis Samaras hat alle Griechen aufgefordert, gemeinsam die dringend notwendigen Sparmaßnahmen im Kampf gegen die Krise zu schultern. Zur Meldung


19:55 Uhr: Nokia muss bei Wandelanleihe Zugeständnisse machen
Der angeschlagene Mobiltelefonhersteller Nokia hat seine 750 Millionen Euro schwere Wandelanleihe durchgebracht. Allerdings mussten die Finnen dabei von ihren Maximalvorstellungen abrücken. Zur Meldung


19:45 Uhr: Phoenix Solar: Umsatzprognose gesenkt
Die Phoenix Solar AG hat am Dienstag ihre Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2012 gesenkt. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
24.10.12Agnico-Eagle Mines Ltd.
Quartalszahlen
24.10.12Agricultural Bank of Greece SA
Quartalszahlen
24.10.12AIXTRON SE
Quartalszahlen
24.10.12Akamai Technologies Inc.
Quartalszahlen
24.10.12Allegheny Technologies Inc.
Quartalszahlen
24.10.12Alpha Bank A.E.
Quartalszahlen
24.10.12ALSO Holding AG
Quartalszahlen
24.10.12Ambient Corp
Quartalszahlen
24.10.12Anchor Bancorp
Quartalszahlen
24.10.12ARRIS Group Inc.
Quartalszahlen
24.10.12AT&T Inc. (AT & T Inc.)
Quartalszahlen
24.10.12Avery Dennison Corp.
Quartalszahlen
24.10.12Banner Corp.
Quartalszahlen
24.10.12Boeing Co.
Quartalszahlen
24.10.12Bolt Technology CorpShs
Quartalszahlen
24.10.12Boyd Gaming Corp.
Quartalszahlen
24.10.12Brinker International Inc.
Quartalszahlen
24.10.12Bristol-Myers Squibb Co.
Quartalszahlen
24.10.12Broadvision Inc
Quartalszahlen
24.10.12Choice Hotels International Inc.
Quartalszahlen
24.10.12Coca-Cola Femsa SAB de CV (L)
Quartalszahlen
24.10.12comdirect bank AG
Quartalszahlen
24.10.12Delta Air Lines Inc.
Quartalszahlen
24.10.12Dr Pepper Snapple Group Inc
Quartalszahlen
24.10.12Eli Lilly and Co.
Quartalszahlen
24.10.12EMC Corp.
Quartalszahlen
24.10.12Entegris Inc.
Quartalszahlen
24.10.12FirstService Corp.
Quartalszahlen
24.10.12Forrester Research Inc.
Quartalszahlen
24.10.12Iberdrola SAShs
Quartalszahlen
24.10.12Infinera CorpShs
Quartalszahlen
24.10.12Intersil Corp.
Quartalszahlen
24.10.12Jarden Corp.
Quartalszahlen
24.10.12Kaiser Aluminum Corp.
Quartalszahlen
24.10.12Karo Bio AB (B)
Quartalszahlen
24.10.12Kimberly-Clark Corp.
Quartalszahlen
24.10.12KRONES AG
Quartalszahlen
24.10.12Level 3 Communications Inc
Quartalszahlen
24.10.12LG Electronics Inc Pfd Shs Sp. Glb. Deposit.Receipt Repr.1-2 Non-Vot.Pfd Shs-144A
Quartalszahlen
24.10.12Lockheed Martin Corp.
Quartalszahlen
24.10.12NorthWestern CorpShs
Quartalszahlen
24.10.12PDF Solutions Inc.
Quartalszahlen
24.10.12Pinnacle Entertainment Inc.
Quartalszahlen
24.10.12PUMA SE
Quartalszahlen
24.10.12Quantum Corp.
Quartalszahlen
24.10.12REC Silicon ASA
Quartalszahlen
24.10.12Reckitt Benckiser Group Plc
Quartalszahlen
24.10.12Saipem S.p.A.
Quartalszahlen
24.10.12SAP SE
Quartalszahlen
24.10.12Sauer-Danfoss Inc.
Quartalszahlen
24.10.12Schulman Inc., A.
Quartalszahlen
24.10.12Silicon Laboratories Inc.
Quartalszahlen
24.10.12Spartan Stores Inc.
Quartalszahlen
24.10.12Stepan CoShs
Quartalszahlen
24.10.12STRATEC Biomedical AG
Quartalszahlen
24.10.12Symmetricom Inc Cash Settlement At USD 7.18 A Sh
Quartalszahlen
24.10.12Telenor ASA
Quartalszahlen
24.10.12Tellabs Inc Cash Settlement At USD 2.45 A Sh
Quartalszahlen
24.10.12Tennant Co.
Quartalszahlen
24.10.12Teradyne Inc.
Quartalszahlen
24.10.12Torchmark Corp.
Quartalszahlen
24.10.12US Airways Group Inc. (UAG)
Quartalszahlen
24.10.12Verbund AG
Quartalszahlen
24.10.12Volkswagen AG Vz. (VW AG)
Quartalszahlen
24.10.12Von Roll Holding AG
Quartalszahlen
24.10.12W.R. Grace
Quartalszahlen
24.10.12WACKER CHEMIE AG
Quartalszahlen
24.10.12Zynga
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
24.10.2012
02:30
RBA trimmed mean CPI (QoQ)
24.10.2012
02:30
RBA trimmed mean CPI (YoY)
24.10.2012
02:30
Verbraucherpreisindex (QoQ)
24.10.2012
02:30
Verbraucherpreisindex (YoY)
24.10.2012
03:45
HSBC Produktions EMI
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

adidas AG152,58
0,89%
adidas Jahreschart
ADVA Optical Networking SE7,80
0,41%
ADVA Optical Networking Jahreschart
Airbus Group SE51,23
1,16%
Airbus Group Jahreschart
AIXTRON SE5,46
-0,47%
AIXTRON Jahreschart
Amgen Inc.151,22
-0,13%
Amgen Jahreschart
Apple Inc.95,10
-0,22%
Apple Jahreschart
AT&T Inc. (AT & T Inc.)36,35
0,26%
AT&T Jahreschart
Audi AG626,25
0,36%
Audi Jahreschart
Barclays plc1,93
0,00%
Barclays Jahreschart
BASFBASF Jahreschart
BASF71,98
-0,41%
BASF Jahreschart
Boeing Co.118,08
0,44%
Boeing Jahreschart
Bristol-Myers Squibb Co.52,63
0,36%
Bristol-Myers Squibb Jahreschart
British American Tobacco plc (BAT)56,19
-0,27%
British American Tobacco Jahreschart
Broadcom Corp.Broadcom Jahreschart
Caterpillar Inc.73,94
0,80%
Caterpillar Jahreschart
centrotherm photovoltaics AG1,96
-6,86%
centrotherm photovoltaics Jahreschart
comdirect bank AG9,17
-1,95%
comdirect bank Jahreschart
Commerzbank6,00
-0,81%
Commerzbank Jahreschart
Compagnie de Saint-Gobain S.A.39,30
0,42%
Compagnie de Saint-Gobain Jahreschart
Corning Inc.20,08
0,34%
Corning Jahreschart
Daimler AG61,26
0,03%
Daimler Jahreschart
Delta Air Lines Inc.32,47
0,06%
Delta Air Lines Jahreschart
Delticom AG17,45
5,37%
Delticom Jahreschart
Deutsche Bank AG12,44
-0,15%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG72,98
-1,20%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG75,99
-1,47%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG10,35
-0,86%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Telekom AG (Spons. ADRS)14,88
-0,03%
Deutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Wohnen AG (Na.)Deutsche Wohnen Jahreschart
Dow Chemical Co.48,03
0,57%
Dow Chemical Jahreschart
Dr Pepper Snapple Group Inc82,72
0,40%
Dr Pepper Snapple Group Jahreschart
E.ON AG (spons. ADRs)8,23
0,48%
EON Jahreschart
E.ON SE8,23
0,28%
EON Jahreschart
Eli Lilly and Co.68,71
-1,58%
Eli Lilly and Jahreschart
EMC Corp.25,40
0,01%
EMC Jahreschart
Facebook Inc.110,76
0,61%
Facebook Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)64,81
-1,21%
Fresenius Jahreschart
General Dynamics Corp.135,09
0,27%
General Dynamics Jahreschart
General Motors27,80
-0,75%
General Motors Jahreschart
GERRY WEBER International AG10,99
1,54%
GERRY WEBER International Jahreschart
Gilead Sciences Inc.70,97
-0,65%
Gilead Sciences Jahreschart
Hannover Rueck90,78
0,01%
Hannover Rueck Jahreschart
HANWHA CORP
0,00%
HANWHA Jahreschart
HeidelbergCement AG82,92
1,40%
HeidelbergCement Jahreschart
Heidelberger Druckmaschinen AG2,20
1,15%
Heidelberger Druckmaschinen Jahreschart
Heineken N.V.78,87
-0,28%
Heineken Jahreschart
Hess AGHess Jahreschart
HSBC Holdings plc6,35
0,35%
HSBC Jahreschart
Iberdrola SAShs5,87
-0,31%
Iberdrola Jahreschart
Iconix Brand Group IncShs 7,64
-1,00%
Iconix Brand Group Jahreschart
Infineon Technologies AG15,06
-0,89%
Infineon Technologies Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.58,91
0,93%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Kering169,69
-1,16%
Kering Jahreschart
Kimberly-Clark Corp.114,38
-0,04%
Kimberly-Clark Jahreschart
KPN2,94
-0,07%
KPN Jahreschart
KRONES AG86,56
-0,54%
KRONES Jahreschart
LEONI AG32,72
-3,68%
LEONI Jahreschart
Level 3 Communications Inc43,46
-0,54%
Level 3 Communications Jahreschart
LG Electronics Inc Pfd Shs Sp. Glb. Deposit.Receipt Repr.1-2 Non-Vot.Pfd Shs-144A10,39
-0,99%
LG Electronics Jahreschart
Lockheed Martin Corp.219,92
-0,32%
Lockheed Martin Jahreschart
Macy's Inc34,20
-0,88%
Macys Jahreschart
MAN93,25
0,47%
MAN Jahreschart
MetroPCS Communications IncShsMetroPCS Communications Jahreschart
Michelin (Compagnie Générale d. Etablissements Michelin SCPA)94,39
-0,98%
Michelin (Compagnie Générale d Etablissements Michelin SCPA) Jahreschart
Microsoft Corp.52,02
0,90%
Microsoft Jahreschart
Motorola Solutions Inc.68,05
-0,13%
Motorola Solutions Jahreschart
MTU Aero Engines AG91,53
0,67%
MTU Aero Engines Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)158,60
-0,88%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Nasdaq Inc61,34
-0,73%
Nasdaq Jahreschart
Nike Inc.52,25
-1,67%
Nike Jahreschart
Nintendo Co. Ltd.191,98
-1,59%
Nintendo Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)5,02
-0,48%
Nokia Jahreschart
Nordea AB8,38
1,07%
Nordea Jahreschart
Northrop Grumman Corp.189,38
-0,38%
Northrop Grumman Jahreschart
Outokumpu Oyj5,15
-4,70%
Outokumpu Jahreschart
Peach Property Group AG13,55
0,57%
Peach Property Group Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)13,42
0,93%
Peugeot Jahreschart
Phoenix Solar AG3,28
-0,21%
Phoenix Solar Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE39,95
-0,25%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
PUMA SE224,98
-0,51%
PUMA Jahreschart
RWE AG St.14,80
1,33%
RWE Jahreschart
Salzgitter28,48
0,19%
Salzgitter Jahreschart
Samsung Electronics GDRS640,51
-0,62%
Samsung Electronics GDRS Jahreschart
SAP SE77,51
0,07%
SAP Jahreschart
SAS AB1,90
-3,36%
SAS Jahreschart
SGL Carbon SE11,26
2,81%
SGL Carbon Jahreschart
Societe Generale (spons. ADRs)6,34
0,92%
Societe Generale  (spons ADRs) Jahreschart
Société Générale SA32,06
0,72%
Société Générale SA Jahreschart
STMicroelectronics N.V.6,77
0,52%
STMicroelectronics Jahreschart
STRATEC Biomedical AG54,69
-0,10%
STRATEC Biomedical Jahreschart
Telefon AB L.M.Ericsson (A)6,54
-1,63%
Telefon LMEricsson (A) Jahreschart
Telefonica S.A.8,84
0,06%
Telefonica Jahreschart
thyssenkrupp AG21,26
0,44%
thyssenkrupp Jahreschart
Tupperware Corp.57,78
-0,49%
Tupperware Jahreschart
UBS AG (N)UBS Jahreschart
US Airways Group Inc. (UAG)US Airways Group Jahreschart
Verbund AG14,00
1,67%
Verbund Jahreschart
Visa Inc.71,59
0,60%
Visa Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)122,95
2,16%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)128,85
1,04%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
Volvo AB (B)9,32
-1,37%
Volvo (B) Jahreschart
WACKER CHEMIE AG83,85
0,05%
WACKER CHEMIE Jahreschart
Wells Fargo & Co.43,00
-0,21%
Wells FargoCo Jahreschart
Yelp Inc.32,75
0,93%
Yelp Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
-->
-->