aktualisiert: 26.08.2013 22:15
Bewerten
 (2)

DAX schließt mit leichtem Plus -- Uralkali-CEO Baumgertner verhaftet -- Dow Jones dreht ins Minus -- Google, Microsoft im Fokus

Jobsorgen bei Beschäftigten von Bosch Solar. Hypo Real Estate schlägt Depfa Bank los. Gutes Ergebnis im ersten Halbjahr - LBBW baut Risiken ab. Daimler muss Werbung für S-Klasse stoppen. NSA-Skandal beflügelt deutsche E-Mail-Anbieter. Griechischer Regierungschef will bei Reformen Tempo machen. GSW prüft Übernahmeofferte von Deutsche Wohnen intensiv.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Die Frankfurter Börse zeigte sich zum Wochenstart unentschlossen. Der DAX beendete den Handelstag nach einigen Schwankungen letztendlich mit moderaten Gewinnen von 0,2 Prozent bei 8.435 Punkten (Late-DAX-Schluss: 8.434,00 Punkte). Auch der TecDAX konnte in die Gewinnzone vorstoßen und schloss mit einem Plus von 0,4 Prozent bei 1.046 Zählern.

Für die neue Woche erwarten die meisten Experten einen ruhigen Handel ohne große Impulse rund um DAX & Co.. Als Belastung könnten sich nach der Berichtssaison weiter sinkende Gewinnerwartungen auswirken. Störfeuer könnten auch von der Entwicklung in Asien drohen sowie schon in den vergangenen Wochen von der New Yorker Börse infolge der Diskussion um das Anziehen der geldpolitischen Zügel durch die US-Notenbank.

Von gesteigertem Anlegerinteresse dürften am Dienstag der ifo Geschäftsklimaindex und die Daten zum US-Verbrauchervertrauen sein.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken

Börsianer trennten sich am Montag an den europäischen Börsen vermehrt von ihren Investments. Der Euro Stoxx 50 verlor einiges an Boden und schloss 0,2 Prozent im Minus bei 2.821 Punkten. Am Parkett war ein ruhiger Wochenstart erwartet worden, vor allem da die Anleger aus London wegen eines Feiertages fehlten.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken

Die US-Börsen starteten mit positiven Vorzeichen in die Woche, rutschten kurz vor Handelsschluss aber wieder in die Verlustzone. Der Leitindex Dow Jones ermäßigte sich um 0,42 Prozent auf 14.946,85 Zähler. Auch der Nasdaq Composite gab seine Gewinne wieder preis und verbuchte ein marginales Minus in Höhe von 0,01 Prozent auf 3.657,57 Punkte.

Die Verluste der europäischen Aktienmärkte drückten auch die Stimmung an der Wall Street.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken

Zum Wochenstart sind an den asiatischen Märkten keine einheitlichen Vorzeichen auszumachen. Der japanische Leitindex Nikkei 225 verlor 0,2 Prozent auf 13.636 Punkte. Daneben standen die Börsenampeln in Hong Kong auf grün: Der Hang Seng legte zum Handelsschluss 0,65 Prozent zu bei 22.005,32 Punkten.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken

21:45 Uhr: Updates zu Commerzbank, Daimler, Deutsche Bank und Deutsche Telekom
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co. angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung



21:30 Uhr: BASF-Vorstand warnt vor steigenden Energiepreisen
Der Chemiekonzern BASF fürchtet den Verlust industrieller Kunden wegen steigender Energiepreise und der Ablehnung von Schiefergas in Deutschland. Zur Meldung



21:25 Uhr: Devisen: Schwache US-Daten helfen Euro nur kurzzeitig
Der Euro (Dollarkurs) hat am Montag nur zwischenzeitlich von schwachen Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten profitiert. Im US-Handel gab die Gemeinschaftswährung moderat nach und kostete zuletzt 1,3372 Dollar. Zur Meldung



20:45 Uhr: HELMA Eigenheimbau erreicht höchsten Auftragsbestand der Unternehmensgeschichte, Investment Grade-Rating bestätigt
Die HELMA Eigenheimbau AG, Spezialist für individuelle Massivhäuser und nachhaltige Energiekonzepte, hat heute ihren Finanzbericht für das erste Halbjahr 2013 veröffentlicht, in welchem der HELMA-Konzern eine anhaltend positive Auftrags- und Ertragsentwicklung aufweist. Zur Meldung



20:40 Uhr: Riesiges Ernährungsprogramm in Indien verabschiedet
Das Unterhaus des indischen Parlaments hat am Montag ein Ernährungsprogramm für 820 Millionen Menschen verabschiedet. Zwei Drittel der indischen Bevölkerung erhalten damit monatlich fünf Kilogramm Getreide zu Cent-Preisen. Zur Meldung



20:35 Uhr: Jobsorgen bei Beschäftigten von Bosch Solar - Merkel will helfen
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Beschäftigten des von der Schließung bedrohten Arnstädter Bosch-Solar-Werks ihre Unterstützung zugesagt. "Wir wollen, was politisch machbar ist, tun", sagte Merkel am Montag beim offiziellen Wahlkampfauftakt der Thüringer CDU in Ilmenau. Zur Meldung



19:50 Uhr: Ölpreise nach schwachen US-Daten im Minus
Die Ölpreise haben am Montag Verluste nach schwachen US-Daten verzeichnet. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete am frühen Abend 110,84 US-Dollar. Das waren 21 Cent weniger als am Freitag. Zur Meldung



19:45 Uhr: Erneut Top-Manager in der Schweiz tot aufgefunden
Erneut ist in der Schweiz ein Top-Manager tot aufgefunden worden. Der Finanzchef des Versicherungskonzerns Zurich, Pierre Wauthier, sei am Montagmorgen an seinem Wohnort leblos entdeckt worden, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung



19:40 Uhr: Hypo Real Estate schlägt Staatsfinanzierer Depfa Bank los
Die einst vom Staat gerettete Hypo Real Estate (HRE) will ihre irische Tochter Depfa Bank verkaufen. Das Bieterverfahren für die Depfa läuft bis zum 12. September, der Abschluss eines Deals wird nicht vor Anfang des kommenden Jahres erwartet. Zur Meldung



16:59 Uhr: Euro erholt sich nach schwachen US-Konjunkturdaten
Der Euro hat sich am Montag nach enttäuschend ausgefallenen US-Konjunkturdaten erholt. Der Markt zweifle inzwischen daran, dass die US-Notenbank Fed ihre Geldflut schon bald eindämme, sagten Händler. Am späten Nachmittag stieg der Eurokurs bis knapp unter die Marke von 1,34 US-Dollar. Zur Meldung



16:03 Uhr: Größter deutscher Offshore-Windpark eröffnet
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat am Montag in der Nordsee den größten deutschen Meereswindpark Bard Offshore 1 eröffnet. Für das kommerzielle Projekt wurden rund 100 Kilometer nordwestlich der Insel Borkum 80 Anlagen installiert. Die Leistung von theoretisch 400 Megawatt entspricht ungefähr dem Jahresstrombedarf von mehr als 400.000 Haushalten. Zur Meldung



15:38 Uhr: Gutes Ergebnis im ersten Halbjahr - LBBW baut Risiken ab
Deutschlands größte Landesbank LBBW hat dank guter Ergebnisse im ersten Halbjahr ihre Risiken weiter verringert. Wie die LBBW am Montag in Stuttgart mitteilte, legte das Ergebnis vor Steuern um 34 Prozent auf 260 Millionen Euro zu. Unterm Strich standen 176 Millionen Euro (plus 6,7 Prozent). Zur Meldung



15:27 Uhr: US-Börsen Bats und Direct Edge wollen sich zusammenschließen
Unter den US-Börsen zeichnet sich der nächste große Zusammenschluss ab. Die erst vor wenigen Jahren gegründeten Börsenbetreiber Bats und Direct Edge kündigten am Montag an, fusionieren zu wollen. Damit würden sie die Technologiebörse Nasdaq gemessen am Handelsvolumen auf den dritten Platz in den USA verweisen. Zur Meldung



15:15 Uhr: Hauptstadtflughafen beantragt Umbau für Teileröffnung
Die Betreiber des Hauptstadtflughafens in Schönefeld treiben den Plan für eine Teileröffnung im Nordflügel des Neubaus voran. Am Montag reichten sie Bauanträge für Umbauten beim Bauordnungsamt ein, wie Landrat Stephan Loge der Nachrichtenagentur dpa sagte. Zu den Aussichten der Anträge und zur Bearbeitungsdauer wollte er sich nicht äußern. Zur Meldung



15:03 Uhr: Daimler muss Werbung für S-Klasse stoppen
Doch nicht so umweltfreundlich: Der Autobauer Daimler muss wegen irreführender Angaben Werbeanzeigen für seine runderneuerte S-Klasse stoppen. Das Landgericht Stuttgart erließ eine einstweilige Verfügung, wie ein Sprecher am Montag auf dpa-Anfrage sagte. Demnach darf der Konzern künftig nicht mehr mit falschen Werten zu CO2-Ausstoß, Effizienzklassen und Spritverbrauch seines Flaggschiffs werben. Zur Meldung



14:55 Uhr: USA: Auftragseingänge für langlebige Güter fallen deutlich stärker als erwartet
In den USA sind die Neuaufträge für langlebige Güter im Juli deutlich stärker gefallen als erwartet. Das Ordervolumen sei um 7,3 Prozent zum Vormonat gesunken, teilte das Handelsministerium am Montag in Washington mit. Dies ist der stärkste Rückgang seit August 2012. Zur Meldung



14:40 Uhr: Uralkali-CEO Baumgertner in Weißrussland verhaftet
Der Chef des russischen Düngemittelproduzenten Uralkali ist in Weißrussland verhaftet worden. Vladislav Baumgertner werde vorgeworfen, als Chairman der Vertriebsgesellschaft BPC seine Macht "zum Zweck des persönlichen Nutzens" missbraucht zu haben.. Zur Meldung



14:31 Uhr: Niederlande Partnerland der Hannover Messe
Die Niederlande sind 2014 Partnerland der weltgrößten Industriemesse in Hannover. "Die Niederlande sind ein Innovationsgarant im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Energietechnik, extrem stark im globalen Export und einer der wichtigsten Handelspartner für die deutsche Industrie", sagte Messe- Vorstandsmitglied Jochen Köckler am Montag. Zur Meldung



14:01 Uhr: Studie: Ablehnung gegen 'Big Data'-Analysen wächst
Nach den Enthüllungen um den NSA-Skandal stehen die Bürger in Deutschland dem Sammeln und Analysieren von gigantischen Datenmengen (Big Data) deutlich negativer gegenüber. Das hat eine von T-Systems in Auftrag gegebene Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach ergeben. Zur Meldung



13:39 Uhr: Athener Regierung legt sich bei Abbau Tausender Staatsdiener fest
Wenige Tage vor Beginn einer neuen Kontrolle der Geldgeber hat die griechische Regierung die Bereiche für den massiven Stellenabbau im Staatsdienst bestimmt. Zur Meldung



13:34 Uhr: Weidmann mahnt Politik zu gründlicher Haushaltssanierung
Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat von der europäischen Politik eine gründliche Sanierung der Staatsfinanzen verlangt. Bei einer Konferenz der deutschen Auslandsbotschafter warnte Weidmann am Montag in Berlin davor, sich jetzt in der Krise mit "provisorischen Schönheitsreparaturen" zu begnügen. Zur Meldung



13:32 Uhr: IW-Forscher: Finanzmärkte fünf Jahre nach Lehman-Pleite stabiler
Fünf Jahre nach der Lehman-Pleite sind die Finanzmärkte nach Einschätzung von Ökonomen besser gegen Krisen gewappnet als damals. Vor allem die Vorgabe für Banken, ihre Geschäfte mit mehr Eigenkapital abzusichern, mache das Finanzsystem insgesamt robuster. Zur Meldung



13:31 Uhr: Schwache Weltkonjunktur bremst Maschinenbauer: Weniger Exporte
Die schwache Weltkonjunktur bremst die exportorientierten deutschen Maschinenbauer. Im ersten Halbjahr führte die Schlüsselindustrie Maschinen und Anlagen im Wert von 73,5 Milliarden Euro aus. Zur Meldung



13:18 Uhr: Griechischer Regierungschef will bei Reformen Tempo machen
Der griechische Ministerpräsident Antonis Samaras will bei den Reformen des Landes aufs Tempo drücken. Am Montag sollen die zuständigen Minister darüber auf einer Sitzung beraten, im Mittelpunkt steht die Verschlankung des Staates, wie es aus seinem Büro hieß. Zur Meldung



13:09 Uhr: Hagebau peilt trotz schwachen Starts Umsatzplus an
Die Bauhandelsgruppe Hagebau will nach einem schwachen Start im Gesamtjahr den Umsatz um bis zu drei Prozent ausbauen. Im ersten Halbjahr 2013 sanken die Erlöse wegen des langen Winters im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 Prozent auf 2,74 Milliarden Euro. Zur Meldung



12:43 Uhr: Deutschland 2030: Mehr Autos, weniger Menschen
In Deutschland werden 2030 zwar voraussichtlich weniger Menschen leben als heute. Dennoch werden auf den Straßen aber wohl mehr Privatwagen unterwegs sein. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) hervor. Zur Meldung



12:41 Uhr: Bundesregierung sieht "überwältigende Hinweise" auf Giftgasanschlag in Syrien
Die Bundesregierung sieht sehr deutliche Hinweise auf einen Giftgasanschlag in Syrien und fordert eine klare internationale Reaktion darauf. "Wir haben überwältigende Hinweise, dass es sich auch um einen C-Waffen-Einsatz handelt, aber ich kann hier nicht letzte Gewissheit verbreiten", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert bei einer Pressekonferenz. Zur Meldung



12:20 Uhr: Sanofi erreicht Studienziel bei hochdosiertem Grippeimpfstoff Fluzone
Der französische Pharmakonzern Sanofi hat ein Studienziel bei seinem hochdosierten Grippeimpfmittel Fluzone erreicht. Der Fluzone-Hoch-Dosis-Impfstoff schütze Patienten ab 65 Jahren deutlich besser vor einer Grippe als die normale Dosis des Impfstoffes, teilte Sanofi am Montag in Paris mit. Zur Meldung



12:19 Uhr: Westerwelle: Bei Belegen für Giftgaseinsatz muss die Welt handeln
Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) sieht die internationale Gemeinschaft in der Pflicht zu handeln, falls der mutmaßliche Einsatz von Giftgas in Syrien bewiesen wird. Wenn die Verwendung "von chemischen Massenvernichtungswaffen" bestätigt werde, "muss die Weltgemeinschaft handeln", sagte Westerwelle am Montag auf der Botschafterkonferenz im Auswärtigen Amt in Berlin. Zur Meldung



12:12 Uhr: Deutschlands Zinsen verdoppeln sich bei Geldmarktauktion
Die Aussicht auf eine geldpolitische Wende in den USA lässt Deutschlands Zinsen steigen - wenngleich auf niedrigem Niveau. Bei einer Auktion von Geldmarktpapieren mit zwölfmonatiger Laufzeit verdoppelte sich die Rendite am Montag von 0,05 auf 0,1 Prozent. Das geht aus Angaben der mit der Schuldenverwaltung des Bunds beauftragten Finanzagentur in Frankfurt hervor. Zur Meldung



11:54 Uhr: Weidmann vergleicht Währungsunion mit Flughafen Berlin-Brandenburg
Bundesbankpräsident Jens Weidmann ist offenbar vorsichtig optimistisch, dass die Europäische Währungsunion irgendwann mal richtig funktionieren wird. Bei einer Botschafterkonferenz in Berlin wies Weidmann auf die Probleme hin, die sich für die Eurozone aus dem Nebeneinander von einheitlicher Geldpolitik und nationaler Finanzpolitik ergeben. Zur Meldung



11:32 Uhr: Paris: Westen wird "in den kommenden Tagen" zu Syrien entscheiden
Die westlichen Staaten werden nach Angaben der französischen Regierung "in den kommenden Tagen" über ihre Reaktion auf den mutmaßlichen Chemiewaffen-Einsatz in Syrien entscheiden. Frankreichs Außenminister Laurent Fabius sagte am Montag im Sender Europe 1, bisher sei noch keine Entscheidung gefallen. Zur Meldung



11:17 Uhr: Uralkali verhandelt über Kauf von Dünger-Distributoren
Der russische Kaliproduzent Uralkali führt laut einem Zeitungsbericht derzeit Verhandlungen über den Kauf von Vertriebsunternehmen für Dünger in wichtigen Märkten. Zur Meldung


11:07 Uhr: Siemens installiert erste Offshore-Plattform mit Verzögerung
Mit rund einem Jahr Verzögerung hat der Technologiekonzern Siemens die erste Offshore-Plattform in der Nordsee installiert. Über "HelWin1" sollen nun die beiden Offshore-Windparks Nordsee Ost und Meerwind an das Festland angeschlossen werden. Zur Meldung


10:57 Uhr: Deutlich weniger Passagiere auf Inlandsflügen
In der ersten Hälfte dieses Jahres haben deutlich weniger Menschen auf innerdeutschen Strecken das Flugzeug benutzt. Die Passagierzahl ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,0 Prozent auf 11,04 Millionen zurück. Zur Meldung


09:42 Uhr: BayernLB verbucht im zweiten Quartal erneut Gewinnsprung
Die BayernLB hat dank besserer Geschäfte und des umstrittenen Verkaufs ihrer Wohnungstochter GBW im zweiten Quartal einen Gewinnsprung verbucht. Der Vorsteuergewinn der Landesbank stieg zwischen April und Juni um mehr als das Vierfache auf 563 Millionen Euro. Zur Meldung


09:15 Uhr: AstraZeneca stärkt Krebsforschung mit Zukauf in den USA
Der zweitgrößte britische Pharmakonzern AstraZeneca will mit einem Zukauf in den USA seine Krebsforschung stärken. Das Unternehmen plane, Amplimmune für 225 Millionen US-Dollar zu übernehmen. Zur Meldung


08:54 Uhr: HWWI: Währungsabwertungen schlecht für deutsche Exporte
Der Präsident des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI), Thomas Straubhaar, sieht in der Abwertung der Währungen in mehreren Schwellenländern ein Problem für Deutschland und Europa. Zur Meldung


08:42 Uhr: GSW prüft Übernahmeofferte von Deutsche Wohnen intensiv
Die Immobiliengesellschaft GSW hat angekündigt, das Übernahmeangebot der Deutsche Wohnen AG intensiv zu prüfen. Ein Zusammenschluss könne "operativ und industrielogisch grundsätzlich sinnvoll sein", teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


08:36 Uhr: NSA-Skandal beflügelt deutsche E-Mail-Anbieter
Deutsche E-Mail-Anbieter profitieren einem Medien-Bericht zufolge offensichtlich von der NSA-Abhöraffäre. Die Zahl der Neuanmeldungen für den E-Mail-Service sei bei Freenet innerhalb der vergangenen drei Wochen um 80 Prozent gestiegen. Zur Meldung


08:27 Uhr: Euro stabil unter 1,34 Dollar
Der Euro hat sich am Montag stabil in der Nähe von 1,34 US-Dollar gehalten. Am Morgen stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3384 Dollar. Am Freitagnachmittag hatten überraschend schwache Konjunkturdaten den Euro noch zeitweise über 1,34 Dollar steigen lassen. Zur Meldung


08:08 Uhr: Weg für O2 frei: America Movil stellt sich hinter Verkauf von E-Plus
America Movil, der mexikanische Großaktionär von KPN, macht den Weg für den Verkauf von E-Plus an Telefonica Deutschland frei. Zur Meldung


07:48 Uhr: Amgen legt bei Onyx nach - Offerte auf 10,4 Milliarden Dollar erhöht
Der weltgrößte Biotechnologiekonzern Amgen kommt der angepeilten Übernahme des Konkurrenten Onyx mit einer erhöhten Offerte näher. Zur Meldung


07:25 Uhr: Ölpreise legen etwas zu
Die Ölpreise sind am Montag mit leichten Gewinnen in die neue Handelswoche gestartet. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete am Morgen 111,24 US-Dollar. Das waren 20 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI stieg um 46 Cent auf 106,88 Dollar. Zur Meldung



07:22 Uhr: Weidmann lehnt neuen Schuldenerlass für Griechenland ab
Bundesbankpräsident Jens Weidmann ist gegen einen neuerlichen Schuldenschnitt für Griechenland. "Ein Schuldenerlass, der nur dazu führt, dass wir in fünf Jahren wieder vor der gleichen Situation stehen, wäre kontraproduktiv und ein falsches Signal für die Programmländer", so Weidmann. Zur Meldung



06:52 Uhr: Neue Vorwürfe gegen de Maizière bei Hubschrauberprojekt
Nach dem Desaster um die Aufklärungsdrohne Euro Hawk treibt das Verteidigungsministerium trotz erheblicher Zweifel ein weiteres milliardenschweres Rüstungsprojekt voran.Zur Meldung



Wichtige Meldungen vom Wochenende im Überblick

Sonntag, 25.08.2013, 18:57 Uhr: Merkel warnt vor neuem Hellas-Schuldenschnitt
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) befürchtet einen "Domino-Effekt" für die Euro-Zone, falls es zu einem erneuten Schuldenerlass für Griechenland kommt. "Ich warne ausdrücklich vor einem Schuldenschnitt", sagte sie dem Magazin "Focus". Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 18:08 Uhr: Renommierter portugiesischer Ökonom Borges tot
Der portugiesische Ökonom António Borges, der einen maßgeblichen Anteil an der Ausarbeitung der umstrittenen Sparpolitik von Ministerpräsident Pedro Passos Coelho hatte, ist am Sonntag in Lissabon gestorben. Der international anerkannte Wissenschaftler hatte dem Management von Banken wie Goldman Sachs, Citibank oder BNP Paribas angehört. Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 17:55 Uhr: Michelin vor Rückkehr in Formel 1?
Eine mögliche Rückkehr des französischen Reifenherstellers Michelin in die Formel 1 stößt bei Ausrüster Pirelli in der aktuellen Situation auf wenig Verständnis. Nachdem bereits seit geraumer Zeit über ein Michelin-Comeback spekuliert wurde, sollen sich Verantwortliche des französischen Herstellers Medienberichten zufolge schon bald mit Formel-1-Chef Bernie Ecclestone treffen. Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 17:54 Uhr: Umfrage: Große Mehrheit gegen Nahrungsmittelspekulation der Banken
Drei von vier Deutschen finden laut einer Umfrage, dass Banken aus spekulativen Finanzgeschäften mit Nahrungsmitteln aussteigen sollten. Nur 11 Prozent seien für ein Fortbestehen dieser Geschäfte, teilte in Berlin die Hilfsorganisation Oxfam Deutschland mit. Sie hatte die repräsentative Forsa-Studie in Auftrag gegeben. Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 16:53 Uhr: Griechischer Finanzminister erteilt Schuldenschnitt Absage
Griechenland braucht nach Aussage von Finanzminister Giannis Stournaras keinen weiteren Schuldenschnitt. "Wir können unsere Schuldenlast auch auf anderen Wegen verringern", sagte Stournaras im Gespräch mit dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). Denkbar seien niedrigere Zinsen und längere Tilgungsfristen für die bereits gewährten Hilfskredite. Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 16:15 Uhr: HRE stößt irische Tochter Depfa ab
Die Hypo Real Estate (HRE) plant laut einem Medienbericht den Verkauf ihrer irischen Tochter Depfa. In den nächsten Wochen soll ein offizielles Bieterverfahren beginnen, berichtet das Magazin "Spiegel". Damit bereite der Bund seinen schrittweisen Rückzug aus der 2009 wegen ihres Zusammenbruchs verstaatlichten Bank HRE vor. Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 15:28 Uhr: Schmiergeldverdacht: Razzien bei deutschen Rüstungsfirmen
Razzien in Waffenschmieden: Zwei deutsche Rüstungsfirmen stehen im Verdacht, bei U-Boot-Geschäften mit Griechenland Schmiergelder gezahlt und Steuern hinterzogen zu haben. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" wurden in der vergangenen Woche Büros der Unternehmen Rheinmetall-Defence-Electronics und Atlas Elektronik in Bremen und Wedel bei Hamburg durchsucht. Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 15:21 Uhr: Schäuble warnt vor Steuererhöhungen
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat angesichts des jüngsten Überschusses in den Staatskassen vor Steuererhöhungen in Deutschland gewarnt. Das Investitionsklima dürfe nicht beeinträchtigt werden, sagte Schäuble am Sonntag in Berlin bei einer Bürgerbefragung am "Tag der offenen Tür" der Bundesregierung. Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 15:15 Uhr: Athen: Drittes Hilfspaket höchstens zehn Milliarden Euro schwer
Sollte Griechenland tatsächlich ein drittes Rettungsprogramm benötigen, würde sich dieses nach Schätzung der Regierung in Athen auf rund zehn Milliarden Euro belaufen. Eine Zahl "in dieser Größenordnung" prognostizierte Finanzminister Giannis Stournaras im Gespräch mit der griechischen Sonntagszeitung "Proto Thema". Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 15:01 Uhr: DIHK erwartet trotz Turbulenzen in Asien keine neue Krise
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sieht in den Währungsturbulenzen in Asien und Lateinamerika keine Gefahr für die Weltwirtschaft. "Von einem Krisenszenario sind wir weit entfernt", sagte DIHK-Chefvolkswirt Alexander Schumann der "Stuttgarter Zeitung". Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 15:01 Uhr: Merkel prangert 'Auswüchse' bei Werkverträgen an
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will gegen den Missbrauch von Werkverträgen vorgehen. Bei der Leiharbeit sei die Regierung vorangekommen, sagte die CDU-Vorsitzende in einem "Focus"-Interview. "Nun müssen wir aufpassen, dass vernünftige tarifliche Abmachungen nicht umgangen werden. Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 14:43 Uhr: Mirow: Steuerzahler könnte bei HSH-Nordbank-Rettung Gewinn machen
Die staatlichen Garantien für die HSH Nordbank in Höhe von zehn Milliarden Euro könnten nach Ansicht des Aufsichtsratsvorsitzenden Thomas Mirow mit einem Gewinn für den Steuerzahler enden. Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 14:41 Uhr: Bertrandt rechnet mit Schub durch scharfe CO2-Ziele
Bertrandt-Chef Dietmar Bichler sieht den viel beklagten Fachkräftemangel nicht als Problem für seine Firma. "Wir haben sehr qualifizierte Bewerber", sagte Bichler der Nachrichtenagentur dpa. Bertrandt will im kommenden Jahr noch einmal 1.000 neue Mitarbeiter einstellen. Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 14:32 Uhr: Viele Stromkunden zahlen zu viel
Der Wettbewerb auf dem Strommarkt funktioniert nach Beobachtungen von Verbraucherschützern nur mit Einschränkungen. Knapp 44 Prozent der Privathaushalte beziehen Strom aus der Grundversorgung, obwohl günstigere Tarife angeboten werden, wie die "Wirtschaftswoche" schreibt. Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 14:31 Uhr: Google entwickelt angeblich eigenes selbstfahrendes Auto
Google entwickelt laut einem unbestätigten Medienbericht ein eigenes selbstfahrendes Auto, statt seine Technik immer nur in die Wagen anderer Hersteller einzubauen. Der Internet-Konzern habe in den vergangenen Monaten Gespräche mit Auftragsfertigern über den Bau von Autos nach Google-Vorgaben geführt. Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 14:31 Uhr: Studie: Neuwagen-Käufer so alt wie noch nie
Die Käufer von Neuwagen sind in Deutschland so alt wie noch nie. Wer sich dieses Jahr zwischen Anfang Januar und Ende Juli ein neues Fahrzeug angeschafft hat, war dabei im Schnitt 52,4 Jahre alt. Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 14:30 Uhr: BayernLB wohl auf Kurs
Die BayernLB konnte in den vergangenen Monaten etliche Haken an offene Projekte setzen. Der von der EU verlangte Verkauf der Immobilientochter GBW mit rund 32.000 Wohnungen ist über die Bühne, ebenso die aus Brüssel geforderte Weitergabe der Bausparkasse LBS an die bayerischen Sparkassen. Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 14:28 Uhr: Ballmer: Monatelang über Rückzug nachgedacht
Microsoft-Chef Steve Ballmer hat rund zweieinhalb Monate über seinen Rückzug nachgedacht. Endgültig sei die Entscheidung zwei Tage vor der Ankündigung am Freitag gefallen, sagte Ballmer in einem Interview des Online-Dienstes "ZDNet". Zur Meldung



Sonntag, 25.08.2013, 12:19 Uhr: Anschubfinanzierung für Airbus A350 XWB weiter offen
Der Flugzeugbauer Airbus und der Leiter des Mutterkonzerns EADS, Tom Enders, streiten laut einem Medienbericht weiter mit dem Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) über rund 600 Millionen Euro Anschubfinanzierung für den Großraumflieger A350 XWB. Zur Meldung



Samstag, 24.08.2013, 17:23 Uhr: Oettinger schließt Schuldenschnitt für Griechenland nicht aus
Während die Bundesregierung weiterhin einen weiteren Schuldenschnitt für Griechenland ausschließt, ist dies für EU-Kommissar Günther Oettinger durchaus vorstellbar. Oettinger hält es für möglich, dass es zu einem Schuldenerlass für Griechenland und damit zu Belastungen deutscher Steuerzahler kommt. Zur Meldung



Samstag, 24.08.2013, 13:14 Uhr: Deutsche Automobilproduktion steuert auf Rekord zu
Die Automobilproduktion in Deutschland steuert laut einem Medienbericht auf einen neuen Rekordwert zu. Die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (PwC) erwartet, dass im Jahr 2019 rund 6,3 Millionen Neuwagen vom Band laufen könnten, wie das Magazin Focus vorab berichtet. Zur Meldung



Samstag, 24.08.2013, 12:40 Uhr: Schäuble bekräftigt ablehnende Haltung zu Haftungsunion in EU
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble lehnt die Einführung von Eurobonds oder anderer Formen einer europäischen Haftungsunion vehement ab. "Eine Haftungsunion wäre die Verurteilung Europas zu immer mehr Irrelevanz", sagte der CDU-Politiker im Gespräch mit der WirtschaftsWoche. Zur Meldung



Freitag, 23.08.2013, 21:40 Uhr: Updates zu Adidas, BASF, Commerzbank, Deutsche Telekom und K+S
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co. angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung



Freitag, 23.08.2013, 21:20 Uhr: Euro gibt im US-Handelsverlauf Gewinne zum Teil ab
Der Euro (Dollarkurs) hat am Freitag im Verlauf des US-Handels einen Teil seiner Gewinne wieder abgegeben. Nachdem er im Anschluss an schwache Daten vom US-Häusermarkt bis auf 1,3410 US-Dollar gestiegen war, stand er zuletzt bei 1,3382 Dollar. Zur Meldung



Freitag, 23.08.2013, 21:10 Uhr: 'Guardian' - NSA hat Millionensummen an Internetfirmen bezahlt
Der US-Geheimdienst NSA soll Technologiefirmen wie Google, Microsoft oder Yahoo Millionenbeträge gezahlt haben, damit diese ihre Technologie den Geheimdienstanforderungen anpassen. Zur Meldung



Freitag, 23.08.2013, 20:50 Uhr: Lösung bei Schleusenstreiks in Sicht
Nach wochenlangen Streiks an den Schleusen in Deutschland könnte eine Lösung des Konflikts einem Bericht zufolge in greifbarer Nähe sein. "Wir sind verhalten optimistisch, dass wir zu einer Einigung kommen können", sagte Verdi-Vorstandsmitglied Achim Meerkamp der "Welt" (Samstag). Zur Meldung



Freitag, 23.08.2013, 19:55 Uhr: S&P erhöht TUI-Rating auf B; Ausblick stabil
Die Ratingagentur Standard & Poor's hat den Touristikkonzern TUI hochgestuft. Sie bewertet die langfristige Bonität der TUI AG nun mit B statt zuvor B-. Der Ausblick ist stabil. Zur Meldung



Freitag, 23.08.2013, 19:50 Uhr: SPD will Gesetz gegen Korruption der Ärzte zu Fall bringen
Das geplante Gesetz zur schärferen Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen steht vor dem Scheitern. Nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstag) will die SPD die Neuregelung im Bundesrat ablehnen und in den Vermittlungsausschuss überweisen, so dass es vor der Bundestagswahl nicht mehr verabschiedet werden kann. Zur Meldung



Freitag, 23.08.2013, 19:45 Uhr: Presse - Hypo Group Alpe Adria verklagt Bayerische Landesbank
Die österreichische Bank Hypo Group Alpe Adria (HGAA) verklagt die Bayerische Landesbank auf Rückzahlung von rund 710 Millionen Euro. Zur Meldung



Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
26.08.13Admedus Ltd
Quartalszahlen
26.08.13Alpiq Holding AG
Quartalszahlen
26.08.13Anhui Expressway Co LtdShs -H-
Quartalszahlen
26.08.13Artprice.com S.A.
Quartalszahlen
26.08.13Aspen Group Ltd.
Quartalszahlen
26.08.13Banca Popolare dell'Etruria e del Lazio SCRL post raggruppamento
Quartalszahlen
26.08.13Brainsway Ltd
Quartalszahlen
26.08.13China Construction Bank Corp.
Quartalszahlen
26.08.13China Pacific Insurance (Group) Co Ltd (A)
Quartalszahlen
26.08.13China Petroleum & Chemical Corp. (Sinopec)
Quartalszahlen
26.08.13C-QUADRAT Investment AG
Quartalszahlen
26.08.13Diamond Technologies Holdings Ltd
Quartalszahlen
26.08.13Dycom Industries Inc.
Quartalszahlen
26.08.13Firstextile AG
Quartalszahlen
26.08.13Flughafen Zürich AG (Unique Zurich Airport)
Quartalszahlen
26.08.13HELMA Eigenheimbau AG
Quartalszahlen
26.08.13HYDROTEC Gesellschaft für Wassertechnik AG
Quartalszahlen
26.08.13ItN Nanovation AG
Quartalszahlen
26.08.13IVG Immobilien AG
Quartalszahlen
26.08.13Leclanche SA
Hauptversammlung
26.08.13Life Corp
Quartalszahlen
26.08.13MAGIX GmbH & Co. KGaA
Quartalszahlen
26.08.13Medusa Mining LtdShs
Quartalszahlen
26.08.13METALL ZUG AG (B)
Quartalszahlen
26.08.13MeVis Medical Solutions AG
Quartalszahlen
26.08.13Orckit Communications Ltd.
Quartalszahlen
26.08.13Oxford Industries Inc.
Quartalszahlen
26.08.13Primion Technology AG
Quartalszahlen
26.08.13Publigroupe AG
Quartalszahlen
26.08.13Siegfried Holding AG (N)
Quartalszahlen
26.08.13Tower Group International Ltd
Quartalszahlen
26.08.13Ultrasonic AG
Quartalszahlen
26.08.13Vetropack Holding SA
Quartalszahlen
26.08.13WSP Holdings Ltd (spons. ADRs)
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
26.08.2013
00:45
Exports
26.08.2013
00:45
Imports
26.08.2013
00:45
Trade Balance (YoY)
26.08.2013
00:45
Trade Balance (MoM)
26.08.2013
01:50
Corporate Service Price (YoY)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Aareal Bank AG36,75
1,85%
Aareal Bank Jahreschart
ABB Ltd. (Asea Brown Boveri Ltd.) (Spons. ADRS)19,41
-0,14%
ABB Jahreschart
adidas AG144,66
1,34%
adidas Jahreschart
Ahold N.V.Ahold Jahreschart
Air Berlin plc0,58
-0,51%
Air Berlin Jahreschart
Air Liquide S.A.102,53
2,63%
Air Liquide Jahreschart
Airbus Group SE59,29
0,39%
Airbus Group Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)750,00
3,16%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)728,58
3,17%
Alphabet Jahreschart
Amgen Inc.131,65
0,75%
Amgen Jahreschart
Apple Inc.105,81
2,62%
Apple Jahreschart
AstraZeneca PLC49,45
3,01%
AstraZeneca Jahreschart
AstraZeneca PLC (spons. ADRs)24,43
3,28%
AstraZeneca Jahreschart
Aurubis AG53,00
0,92%
Aurubis Jahreschart
Banco Santander Central Hispano S.A. (BSCH)4,91
3,30%
Banco Santander Central Hispano Jahreschart
BASF85,57
0,79%
BASF Jahreschart
BASF AGShs Sponsored American Deposit.Receipt Repr.1 Sh85,55
0,93%
BASF Jahreschart
Bayer93,24
3,20%
Bayer Jahreschart
Bayer AG (spons. ADRs)93,03
2,72%
Bayer Jahreschart
Beiersdorf AG76,89
0,20%
Beiersdorf Jahreschart
BNP Paribas S.A.60,59
2,34%
BNP Paribas Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,34
1,23%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
CEWE Stiftung & Co. KGaA81,85
2,31%
CEWE StiftungCo Jahreschart
Citigroup Inc.56,27
3,09%
Citigroup Jahreschart
Commerzbank7,70
5,62%
Commerzbank Jahreschart
Continental AG182,25
1,82%
Continental Jahreschart
Credit Suisse14,93
3,83%
Credit Suisse Jahreschart
DEPFA Deutsche Pfandbriefbank AGDEPFA Deutsche Pfandbriefbank Jahreschart
Deutsche Bank AG18,07
4,04%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG72,93
1,03%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG75,75
0,52%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Euroshop AG36,97
0,21%
Deutsche Euroshop Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,63
2,14%
Deutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Telekom AG (Spons. ADRS)15,61
3,13%
Deutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Wohnen AG (Na.)Deutsche Wohnen Jahreschart
Drillisch AG37,78
-0,06%
Drillisch Jahreschart
easyJet plceasyJet Jahreschart
Facebook Inc.111,51
2,20%
Facebook Jahreschart
freenet AG25,30
1,84%
freenet Jahreschart
GERRY WEBER International AG11,38
0,66%
GERRY WEBER International Jahreschart
Goldman Sachs226,23
3,82%
Goldman Sachs Jahreschart
Groupe Danone S.A.59,88
1,35%
Groupe Danone Jahreschart
GSW Immobilien AG66,67
-0,20%
GSW Immobilien Jahreschart
HELMA Eigenheimbau AG52,65
3,85%
HELMA Eigenheimbau Jahreschart
Henkel KGaA Vz.107,61
0,94%
Henkel vz Jahreschart
Homag Group AG41,99
0,97%
Homag Group Jahreschart
HSBC Holdings plc7,96
0,73%
HSBC Jahreschart
Hypo Alpe-Adria Bank A.D.Hypo Alpe-Adria Bank AD Jahreschart
ING Group13,67
0,96%
ING Group Jahreschart
Intesa Sanpaolo S.p.A.2,41
3,34%
Intesa Sanpaolo Jahreschart
K+S AG22,12
4,09%
K+S Jahreschart
K+S AG (spons. ADRs)10,92
3,55%
K+S Jahreschart
Koninklijke KPN NVShs Sponsored American Deposit Receipts Repr 1 Sh2,65
1,69%
Koninklijke KPN Jahreschart
KPN2,68
1,25%
KPN Jahreschart
Linde AG160,79
0,46%
Linde Jahreschart
L'Oréal S.A. (L'Oreal, L Oreal)162,76
0,69%
LOréal Jahreschart
Magna International Inc43,50
8,54%
Magna International Jahreschart
MAN94,54
0,37%
MAN Jahreschart
METRO AG St.30,15
0,97%
METRO Jahreschart
Michelin (Compagnie Générale d. Etablissements Michelin SCPA)104,85
0,36%
Michelin (Compagnie Générale d Etablissements Michelin SCPA) Jahreschart
Microsoft Corp Cert.Deposito Arg.Repr. 0.2 ShsMicrosoft Jahreschart
Microsoft Corp.57,65
3,06%
Microsoft Jahreschart
Nasdaq Inc62,21
1,18%
Nasdaq Jahreschart
Nestle SA63,89
0,96%
Nestle SA Jahreschart
NYSE Euronext Inc Cash and/or Stock SettlementNYSE Euronext Jahreschart
Onyx Pharmaceuticals Inc.Onyx Pharmaceuticals Jahreschart
Pirelli & C.SPA Azione ordinaria post raggruppamentoPirelliCSPA Azione ordinaria post raggruppamento Jahreschart
PUMA SE235,89
1,01%
PUMA Jahreschart
Rheinmetall AG67,99
0,71%
Rheinmetall Jahreschart
Sanofi S.A.75,10
-0,34%
Sanofi Jahreschart
Siemens AG114,13
1,54%
Siemens Jahreschart
Sixt AG St.51,68
1,91%
Sixt Jahreschart
Société Générale SA46,82
4,05%
Société Générale SA Jahreschart
STADA Arzneimittel46,00
3,05%
STADA Arzneimittel Jahreschart
Swisscom AG405,26
-0,06%
Swisscom Jahreschart
Telefónica Deutschland Holding AG3,98
-0,38%
Telefónica Deutschland Jahreschart
Telefonica S.A.8,24
3,75%
Telefonica Jahreschart
thyssenkrupp AG24,06
2,55%
thyssenkrupp Jahreschart
Toyota Motor Corp.57,90
3,39%
Toyota Motor Jahreschart
Toyota Motor Corp. (spons. ADRs)115,00
2,72%
Toyota Motor Jahreschart
TUI AG13,15
4,37%
TUI Jahreschart
UBS AG (N)UBS Jahreschart
UniCredito Italiano S.p.A. (vor Aktienzusammenlegung)UniCredito Italiano (vor Aktienzusammenlegung) Jahreschart
Unilever plc37,15
0,09%
Unilever Jahreschart
United Internet AG35,75
0,69%
United Internet Jahreschart
Uralkali PJSC167,75
0,66%
Uralkali PJSC Jahreschart
Veolia Environnement S.A.15,51
-1,26%
Veolia Environnement Jahreschart
Vodafone Group PLC2,38
1,36%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)128,20
1,75%
Volkswagen vz Jahreschart
Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington)29,54
-0,74%
Vonovia Jahreschart
Yahoo Inc39,00
3,75%
Yahoo Jahreschart
ZEAL Network SE35,67
0,97%
ZEAL Network Jahreschart
Zurich Insurance Group AG (Zürich)255,37
0,57%
Zurich Insurance Group Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO