aktualisiert: 27.07.2012 22:37
Bewerten
 (0)

DAX schließt mit starkem Gewinn knapp unter 6.700 -- US-Börsen klettern deutlich nach oben -- Gerichtsakten enthüllen iPhone-Prototyp -- Facebook, TOTAL, Samsung, Amazon im Fokus

Newmont-Mining - Aktie nach Gewinnrückgang unter Druck. WashTec - Vorstände verlassen das Unternehmen. Euro wieder unter 1,23 US-Dollar. CANCOM - Gewinn und Umsatz gesteigert. Rational bekommt Schuldenkrise kaum zu spüren. Neue Panne bei Google.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX ging mit deutlichen Gewinnen von 1,62 Prozent bei 6.689 Punkten (Late-DAX-Schluss: 6.743,45 Punkte) ins Wochenende. Der TecDAX schloss mit einem etwas kleineren Plus von 0,7 Prozent bei 778 Zählern. Die Kurse im Leitindex wurden auch zum Wochenausklang von der Hoffnung auf eine Intervention der EZB bestimmt. Obwozhl sich kritische Stimmen zu einem möglichen Kauf von Staatsanleihen durch die Währungshüter der EZB mehrten, gab es aus der Polik mehr positiven Zuspruch: Bundesfinanzminister Schäuble begrüßte die Aussagen von EZB-Chef Draghi von Donnerstag. Auch Bundekanzlerin Merkel und Frankreichs Premier Hollande erklärten alles tun zu wollen, um die Eurozone zu schützen.
An den europäischen Börsen setzte sich nach der Vortagesrallye die Aufwärtsbewegung auch am Freitag fort. Der Euro Stoxx 50 konnte zur Schlussglocke einen kräftigen Gewinn von 2,1 Prozent auf 2.298 Punkte ausweisen. Anleger hofften nach den Draghi-Aussagen vom Vortag weiterhin auf ein Eingreifen der Notenbank. Außerdem versprachen auch Frankreich und Deutschland alles zu tun, um den Euro zu retten.
Der Dow Jones verabschiedete sich mit Kursgewinnen ins Wochenende und schloss 1,46 Prozent höher auf 13.075,88 Zählern. Der Nasdaq Composite entwickelte sich noch stärker und zog um 2,24 Prozent auf 2.958,09 Punkte an. Das US-BIP hat sich im letzten Quartal etwas abgeschwächt, blieb aber in etwa auf dem erwarteten Niveau. Die Hoffnung auf ein Eingreifen der Notenbanken zur Stärkung der Wirtschaft in Europa und den USA treibt die Kurse aber weiter an.
Grün präsentierte sich dank der positiven Vorgaben aus Europa und den USA und der Aussagen von EZB-Chef Draghi zum Erhalt des Euro am Freitag der asiatische Aktienmarkt. Der Nikkei ging mit einem Plus von 1,46 Prozent bei 8.566,64 Punkten ins Wochenende. Auch in Hongkong konnte der Hang Seng Aufschläge verbuchen und schloss 2,04 Prozent fester bei 19.278,09 Zählern.
22:27 Uhr: Newmont-Mining - Aktie nach Gewinnrückgang unter Druck
Der US-Goldminenbetreiber Newmont Mining Corp. hat im zweiten Quartal aufgrund eines geringeren Ausstoßes von Gold und Kupfer einen Umsatz- und Gewinnrückgang verzeichnet. Zur Meldung


21:39 Uhr: WashTec - Vorstände verlassen das Unternehmen
Die WashTec AG hat am Freitag eine Veränderung in der Unternehmensführung bekanntgegeben. Zur Meldung


20:58 Uhr: Euro wieder unter 1,23 US-Dollar, Goldpreis legt zu
Der Euro präsentiert sich an den Devisenmärkten am Freitag gegenüber dem Dollar erneut. Dabei profitierte die europäische Gemeinschaftswährung auch zum Wochenausklang von den Äußerungen von EZB-Chef Draghi, der am Donnerstag beteuert hatte, alles Notwendige tun zu wollen, um den Euro zu retten. Zur Meldung


20:53 Uhr: Verdi droht mit Streiks von Sicherheitsleuten an Flughäfen
Die Gewerkschaft Verdi droht mit möglichen Streiks des Sicherheitspersonals an deutschen Flughäfen. Im Tarifstreit bei den Fluggastkontrolleuren hat die Gewerkschaft die Gespräche mit dem Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDWSW) abgebrochen, sagte Verdi-Verhandlungsführer Andreas Sander am Freitagabend und bestätigte einen Bericht der "Rheinischen Post" (Samstag). Zur Meldung


20:44 Uhr: CANCOM - Gewinn und Umsatz steigen im ersten Halbjahr
Der IT-Konzern CANCOM AG hat am Freitag Zahlen für das erste Halbjahr 2012 veröffentlicht. Dabei konnte das im TecDax gelistete Unternehmen weitere Zuwächse bei Umsatz und Gewinn ausweisen. Zur Meldung


20:22 Uhr: Rational bekommt Schuldenkrise kaum zu spüren
Der Großküchengeräte-Hersteller RATIONAL bekommt die Schuldenkrise eigenen Angaben zufolge im Alltagsgeschäft kaum zu spüren. Zur Meldung


20:17 Uhr: Neue Panne bei Google - Street-View-Mitschnitte nicht gelöscht
Bei der Aufklärung des Mitschnitts von WLAN-Daten durch Street-View-Kamerawagen muss Google das nächste unangenehme Eingeständnis machen. Zur Meldung


18:42 Uhr: Ratingagenturen nehmen sich deutsche Versorger vor
Die Ratingagenturen Standard & Poor's (S&P) sowie Fitch Ratings haben sich die beiden deutschen Versorger RWE und E.ON vorgenommen. Zur Meldung


18:04 Uhr: Gigaset senkt wegen Krise Prognosen
Der Telefonhersteller Gigaset hat wegen der anhaltenden Krise im Euroraum die Prognosen für 2012 gesenkt. Angesichts einer zunehmenden Kaufzurückhaltung und des voraussichtlich weiter schwachen Euro sei für das Gesamtjahr mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) deutlich unterhalb des Vorjahres im einstelligen Millionen-Bereich zu rechnen. Zur Meldung


17:34 Uhr: IWF zeichnet düsteres Bild von Spaniens Wirtschaft
Der Internationale Währungsfonds (IWF) zeichnet ein düsteres Bild von Spaniens wirtschaftlicher Situation. Die viertgrößte Volkswirtschaft im Euroraum habe bei hoher Arbeitslosigkeit einen erneuten Rückfall in eine beispiellose Rezession erlitten und die Staatsverschuldung steige rapide, heißt es im sogenannten Artikel-4-Bericht. Zur Meldung


17:11 Uhr: US-Justiz untersucht Standard & Poor's
Allzu optimistische Bonitätsnoten bei US-Hypothekenpapieren könnten Standard & Poor's teuer zu stehen kommen. Nach der US-Börsenaufsicht SEC prüft nun nun auch das US-Justizministerium, ob die Ratingagentur Vorschriften im Zusammenhang mit der Bewertung sogenannter strukturierter Finanzprodukten verletzt hat. Zur Meldung


17:01 Uhr: Wirtschaftsweiser Bofinger plädiert für EZB-Staatsanleihenkauf
Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hat sich in der zugespitzten Lage für den Kauf von Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank (EZB) ausgesprochen. "Kurzfristig führt kein Weg an der Europäischen Zentralbank vorbei", sagte Bofinger im Interview mit dem Wall Street Journal Deutschland. Zur Meldung


16:42 Uhr: Entscheidung im Gerangel um Rhön-Klinikum erst im Herbst
Im Gerangel um die Übernahme der fränkischen Klinikgruppe Rhön-Klinikum durch Fresenius ist keine schnelle Lösung in Sicht. Erst im Herbst könnte es nach Angaben von mit der Materie vertrauten Personen zu einem neuen Anlauf zur Konsolidierung im Kliniksektor kommen. Zur Meldung


15:57 Uhr: US-Verbrauchervertrauen gibt leicht nach
Das von der University von Michigan ermittelte US-Verbrauchervertrauen ist im Juli leicht von 73,20 Punkten auf nun 72,30 Punkte zurückgegangen. In einer ersten Schätzung war ein etwas stärkerer Rückgang auf 72,00 Punkte erwartet worden. Zur Meldung


15:54 Uhr: Facebook-Aktie markiert neues Allzeittief
Die Aktie von Facebook muss nach US-Börsenstart weiter Federn lassen. An der Nasdaq verzeichnet die Aktie aktuell einen Abschlag von rund 17 Prozent. Das soziale Netzwerk hat gestern nach US-Börsenschluss extrem schlechte Quartalszahlen vorgelegt und war bereits daraufhin zweistellig ins Minus gerauscht. Zur Meldung


15:30 Uhr: Deutschland und Frankreich wollen Eurozone schützen
Nach einer Telefonkonferenz am Freitagnachmittag haben Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Premierminister Hollande in einer gemeinsamen Erklärung versichert, dass sie die Eurozone mit allen notwendigen Mitteln stützen wollen. "Deutschland und Frankreich sind der Integrität der Eurozone zutiefst verpflichtet. Sie sind entschlossen, alles zu tun, um die Eurozone zu schützen", heißt es in der Erklärung. Zur Meldung


15:01 Uhr: Treffen zwischen Samaras und Geldgeber-Troika ohne Ergebnis
Das Treffen zwischen den internationalen Geldgebern und dem griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras ist am Freitag ohne konkrete Ergebnisse zu Ende gegangen. Die Troika von EU, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) kontrolliert derzeit die Einhaltung der Spar- und Reformauflagen. Zur Meldung


14:59 Uhr: Chevron macht weniger Gewinn
Der wieder schwächere Ölpreis hat beim US-Ölkonzern Chevron zu einem Gewinnrückgang geführt. Im zweiten Quartal sei der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr von 7,7 auf 7,2 Milliarden Dollar gesunken, teilte Chevron am Freitag in San Ramon mit. Dennoch übertraf der Konzern die Erwartungen der Analysten. Zur Meldung


14:44 Uhr: Spanien diskutiert Milliarden-Notkredit mit Deutschland
Spanien benötigt womöglich einen Notkredit über 300 Milliarden Euro vom Internationalen Währungsfonds sowie der Europäischen Union, sollten die Kreditkosten weiter so hoch bleiben. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. So habe der spanische Finanzminister Luis de Guindos diese Angelegenheit am Dienstag bei einem Treffen mit dem deutschen Finanzminister Schäuble angesprochen. Zur Meldung


14:31 Uhr: US-BIP steigt wie erwartet
In den USA hat ist die Wirtschaft im zweiten Quartal in etwa wie erwartet gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei von April bis Juni um annualisiert 1,5 Prozent gestiegen, teilte das US-Handelsministerium am Freitag in Washington mit. Zur Meldung


14:16 Uhr: DOUGLAS-Gründerfamilie spricht nun mit Advent über Einstieg
Die Planungen der DOUGLAS-Gründerfamilie Kreke, das Handelsunternehmen mit Hilfe von Finanzinvestoren von der Börse zu kaufen, haben eine Wendung genommen. Demnach verhandelt nunmehr vorrangig die Private-Equity-Gesellschaft Advent International über einen Einstieg bei Douglas, wie mehrere mit der Sache vertraute Personen dem Wall Street Journal sagten. Zur Meldung


14:04 Uhr: Deutsche Inflationsrate verharrt bei 1,7 Prozent
In Deutschland hat sich der Preisanstieg auf Verbraucherebene im Juli wie erwartet nicht verändert. Die Jahresinflationsrate habe wie im Vormonat bei 1,7 Prozent gelegen, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden auf Basis einer ersten Schätzung mit. Volkswirte hatten diese Entwicklung erwartet. Zur Meldung


13:45 Uhr: Legg Mason erleidet Verlust
Der amerikanische Vermögensverwalter Legg Mason hat im ersten Quartal einen Verlust nach einem Vorjahresgewinn erwirtschaftet, was mit Sonderbelastungen zusammenhängt. Dabei wurde das Ergebnis vor allem durch einen negativen Effekt aus der Restrukturierung von Verbindlichkeiten beeinträchtigt. Zur Meldung


13:32 Uhr: Merck & Co profitiert bei Umsatz von Diabetesmittel
Der US-Pharmakonzern Merck & Co hat im zweiten Quartal von der Nachfrage nach seinen Diabetesmitteln profitiert und mehr umgesetzt als erwartet. Der Gewinn ging wegen höherer Forschungskosten und Steuern hingegen um elf Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar zurück. Zur Meldung


13:15 Uhr: EZB und EFSF wollen offenbar spanische und italienische Bonds kaufen
Die Europäische Zentralbank (EZB) und die Euro-Staaten planen laut einem Zeitungsbericht eine konzertierte Aktion zum Kauf spanischer und italienischer Staatsanleihen. Die Zeitung Le Monde berichtet vorab aus ihrer Samstagausgabe ohne Angabe von Quellen, EZB und Euro-Rettungsfonds EFSF sollten Anleihen dieser Staaten ab September am Primärmarkt, also direkt beim Emittenten, kaufen. Zur Meldung


12:56 Uhr: Newell Rubbermaid mit schrumpfendem Gewinn
Der US-Konsumgüterkonzern Newell Rubbermaid musste im zweiten Quartal 2012 einen deutlichen Rückgang beim Nettoergebnis ausweisen, hat die Analystenerwartungen aber dennoch übertroffen. Der Nettogewinn schrumpfte um 23,8 Prozent von 146,7 Millionen Dollar auf nur noch 111,8 Millionen Dollar. Zur Meldung


12:45 Uhr: Fitch senkt RWE auf "A-"
Die Ratingagentur Fitch hat die langfristige Bonitätsbewertung des Energieversorgers RWE abgestuft. Das Rating wurde auf "A-" von "A" gesenkt, der Ausblick ist stabil. Fitch verwies auf die anhaltend hohe finanzielle Belastung des Konzerns angesichts der Verschuldung und der Nachwirkungen der Energiewende in Deutschland. Zur Meldung


12:27 Uhr: Gerichtspapiere enthüllen iPhone-Prototypen
Ein achteckiges iPhone und ein iPad mit Standfuß: Zahlreiche Entwürfe von Apple sind mit Gerichtspapieren zum anstehenden Patentprozess gegen Samsung in Kalifornien erstmals in die Öffentlichkeit gelangt. Es ist eine seltene Gelegenheit, dem für äußerste Geheimniskrämerei bekannten Konzern in den Entwicklungsprozess zu schauen. Zur Meldung


12:09 Uhr: BMF: Kein Antrag Spaniens auf Anleihenkäufe durch EFSF
Ein Ankauf spanischer Staatsanleihen durch den europäischen Rettungsfonds EFSF ist derzeit nicht geplant. Bislang liege dafür kein Antrag Spaniens vor, was jedoch Voraussetzung dafür wäre, dieses Instrument zu nutzen, sagte Marianne Kothé, Sprecherin des Bundesfinanzministeriums (BMF). Zur Meldung


11:57 Uhr: Salzgitter: Kurzarbeit ist derzeit kein Thema
Beim zweitgrößten deutschen Stahlhersteller Salzgitter ist derzeit keine Kurzarbeit geplant. "Das ist noch nicht einmal ansatzweise in der Diskussion", sagte Firmensprecher Bernhard Kleinermann der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Freitag. "Die Lage ist zwar nicht besonders gut, aber von einer Krise sind wir noch kilometerweit entfernt." Zur Meldung


11:55 Uhr: Luxusgüterbranche von Krise bisher unbeeindruckt
Das Wort Krise ist im Sprachschatz der Luxusgüterbranche augenscheinlich unbekannt. Während immer mehr europäische Unternehmen die schwache wirtschaftliche Entwicklung insbesondere in Südeuropa zu spüren bekommen und die Krise langsam auch deutschen Boden erreicht, können die Chefs von Konzernen wie LVMH oder PPR weiter die Champagnerkorken knallen lassen. Die betuchte Kundschaft vor allem in USA und Asien lässt Umsatz und Gewinne weiter steigen. Zur Meldung


11:46 Uhr: Anglo American: Gewinn einbrochen
Der britische Minenkonzern Anglo American plc meldete am Freitag, dass sein Gewinn im ersten Halbjahr eingebrochen ist, was auf rückläufige Rohstoffpreise und einen Kostendruck zurückzuführen ist. Die Erwartungen wurden auf bereinigter Ebene verfehlt. Zur Meldung


11:36 Uhr: Munich-Re-Tochter Ergo streicht bis zu 1.350 Stellen
Der Düsseldorfer Versicherer Ergo baut seinen Vertrieb um und streicht dazu bis zu 1.350 Arbeitsplätze. Die derzeit fünf Vertriebsorganisationen des Konzerns sollen zu zwei Einheiten zusammengeführt werden, wie die Tochtergesellschaft des weltgrößten Rückversicherers Munich Re am Freitag in Düsseldorf mitteilte. Zur Meldung


11:36 Uhr: Japans Verbraucherpreise gehen zurück
Die japanischen Verbraucherpreise haben sich im Juni 2012 reduziert. Dies gab die Regierung in Tokio am Freitag bekannt. Gegenüber dem Vorjahresmonat fielen die Verbraucherpreise in der Kernrate (bereinigt um frische Nahrungsmittel) um 0,2 Prozent. Davor waren sie im Vormonat um 0,1 Prozent geschrumpft. Zur Meldung


11:34 Uhr: centrotherm verschiebt Hauptversammlung und Halbjahresbericht
Wegen des laufenden Insolvenzverfahrens hat der Maschinenbauer centrotherm photovoltaics seine ordentliche Hauptversammlung und die Vorlage des Halbjahresberichts verschoben. Derzeit werde ein Sanierungskonzept erarbeitet, das wesentlichen Einfluss auf die geschäftliche Entwicklung des Unternehmens habe, begründete Centrotherm die Terminverschiebung am Freitag. Zur Meldung


11:20 Uhr: EZB-Anleihenkauf kritisiert - Bundesbank widerspricht Draghi
Die Deutsche Bundesbank steht den von EZB-Präsident Mario Draghi ins Spiel gebrachten Staatsanleihekäufen kritisch gegenüber. Das begrenzt die Wirksamkeit möglicher Käufe von vornherein und macht sie weniger wahrscheinlich. "Die Bundesbank hält Staatsanleihekäufe durch die Zentralbank weiterhin für problematisch", sagte ein Sprecher auf Anfrage. Zur Meldung


11:13 Uhr: Teilerfolg für AWD: Gericht weist neun weitere Klagen ab
Der Finanzdienstleister AWD hat in der bundesweiten Klagewelle wegen möglicher Falschberatung und umstrittener Provisionszahlungen einen Teilerfolg erzielt. Das Landgericht Hannover wies am Freitag in neun weiteren Fällen Vorwürfe von Anlegern gegen das von Ex-Chef Carsten Maschmeyer gegründete Unternehmen ab. Zur Meldung


11:10 Uhr: Troika setzt Kontrollen fort - Athen will Streckung der Auflagen
In Athen gehen am Freitag die Kontrollen der Geldgeber weiter. Die Troika von EU, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) sollte am späten Vormittag den konservativen griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras treffen. Wie die Nachrichtenagentur dpa aus Regierungskreisen erfuhr, geht es dabei erneut um das neue 11,5 Milliarden Euro Sparpaket, das die Geldgeber fordern. Zur Meldung


11:09 Uhr: Porsche legt Gewinnsprung hin
Das schwierige Umfeld in der Autobranche kann dem Sportwagenbauer Porsche weiterhin nichts anhaben. Die Stuttgarter steigerten ihr operatives Ergebnis im ersten Halbjahr um ein Fünftel auf 1,26 Milliarden Euro. Basis für die starke Entwicklung sind deutliche Zuwächse sowohl bei den Erlösen als auch bei den Verkäufen. Zur Meldung


10:58 Uhr: Sommer-Sonderschichten halten Autobauer auf Touren
Von wegen Urlaub: Viele Autobauer halten ihre Belegschaft trotz des schwächelnden Automarkts in Europa auch in den Werksferien auf Trab. Im Sommer werde weiter produziert, hieß es bei Volkswagen und seiner Tochter Audi. Bei BMW und Daimler gibt es den Angaben zufolge ebenfalls keine Werksferien im klassischen Sinn mehr. Zur Meldung


10:24 Uhr: EnBW-Halbjahreszahlen 'leicht über Erwartungen'
Der Energiekonzern EnBW liegt im ersten Halbjahr mit seinen Ergebnissen "leicht über den Erwartungen". Wie das drittgrößte deutsche Stromunternehmen am Freitag in Karlsruhe mitteilte, lag der Jahresüberschuss im ersten Halbjahr bei 545 Millionen Euro - im Vorjahreszeitraum war durch den Atomausstieg noch ein Minus von 580 Millionen Euro verbucht worden. Zur Meldung


10:10 Uhr: Italien: Unternehmervertrauen trübt sich stärker als erwartet ein
In Italien hat sich die Stimmung der Unternehmen im Juli vor dem Hintergrund der schweren Schuldenkrise unerwartet stark eingetrübt. Der entsprechende Index fiel von revidiert 88,7 (zunächst 88,9) Punkten im Vormonat auf 87,1 Punkte, wie das italienische Statistikamt Istat am Freitag in Rom mitteilte. Zur Meldung


10:00 Uhr: Frankreichs Verbrauchervertrauen abgekühlt
Die Verbraucherstimmung in Frankreich hat sich im Juli 2012 verschlechtert. Dies gab die französische Statistikbehörde Insee am Freitag bekannt. So verringerte sich der saisonbereinigte Index des Verbrauchervertrauens in Europas zweitgrößter Volkswirtschaft auf 87 Zähler. Zur Meldung


09:52 Uhr: PSI: Konzernergebnis mehr als verdoppelt
Die PSI AG konnte im ersten Halbjahr 2012 dank eines starken Wachstums im Industriegeschäft und positiver Steuereffekte ihr Ergebnis verdoppeln. Wie der Anbieter von Software-Lösungen im Bereich Energiemanagement, unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement sowie Infrastrukturmanagement am Freitag mitteilte, wuchs der Umsatz um 12 Prozent auf 85,7 Mio. Euro. Zur Meldung


09:50 Uhr: Fünf Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise - Verdi befürchtet Jobabbau
Fünf Jahre ist es her, dass die Finanzkrise nach Deutschland schwappte. Die teure Rettung der Mittelstandsbank IKB sollte erst der Anfang sein. "Die Situation im Bankensektor ist heute eine grundlegend andere als vor fünf Jahren", meint Andreas Schmitz, Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB). Zur Meldung


09:39 Uhr: Michelin steigert Gewinn im ersten Halbjahr - Umsatzprognose gesenkt
Der französische Continental-Rivale Michelin hat im abgelaufenen ersten Halbjahr wegen gesunkener Rohstoffkosten und starker Nachfrage nach seinen Spezialreifen überraschend viel verdient. Trotzdem ist das Unternehmen angesichts der europäischen Nachfrageschwäche vorsichtiger geworden und rechnet nun in diesem Jahr mit einem Umsatzrückgang zwischen 3 und 5 Prozent, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Zur Meldung


09:35 Uhr: Nordex bekommt Auftrag für irische Windparks
Der Windturbinenhersteller Nordex hat in Irland einen Auftrag über 17,5 Megawatt erhalten. Nordex liefere sieben 2,5 Megawatt Windturbinen für die Windparks "Glenough 2" und "Gibbett Hill" im Süden Irlands und kümmere sich neben der Errichtung auch um den Service, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Zur Meldung


09:30 Uhr: Spanien: Arbeitslosenquote steigt auf Rekordhöhe von 24,6 Prozent
In Spanien hat die Arbeitslosenquote im zweiten Quartal einen Rekordwert erreicht. In der viertgrößten Volkswirtschaft der Eurozone sei die Quote von 24,44 Prozent im Vorquartal auf 24,63 Prozent geklettert, teilte die spanische Statistikbehörde INE am Freitag in Madrid mit. Zur Meldung


09:20 Uhr: Französische Baustoffkonzerne stecken in der Krise
Die französischen Baustoffhersteller bekommen die Krise in Europa zu spüren. Nachdem am Vorabend Saint-Gobain enttäuschende Zahlen für das erste Halbjahr präsentierte, legte Konkurrent Lafarge nun nach und musste einen Gewinneinbruch im zweiten Quartal eingestehen. Zur Meldung


08:49 Uhr: Barclays bleibt operativ auf Kurs - Libor-Skandal überschattet Zahlen
Die vom Skandal um den manipulierten Referenzzins Libor gebeutelte britische Großbank Barclays ist zumindest operativ weiter auf Kurs. Im zweiten Quartal stieg der um Sondereffekte bereinigte Gewinn dank deutlich reduzierter Kosten im Vergleich zum Vorjahr leicht auf knapp 1,8 Milliarden Pfund (rund 2,3 Mrd Euro). Zur Meldung


08:45 Uhr: Patentklau bei Volkswagen in China
Volkswagen steht einem Pressebericht zufolge vor einem Problem in China. Der staatliche chinesische Partner FAW betreibe illegalen Technologietransfer bei einem Getriebe, schreibt das Handelsblatt. Die Wolfsburger bleiben jedoch gelassen: "Wir werden den Sachverhalt prüfen", sagte ein Sprecher und verwies auf die "langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit". Zur Meldung


08:39 Uhr: Immobilienfondsanlegern drohen Verluste
Anlegern drohen bei der Auflösung offener Immobilienfonds einer Studie zufolge kräftige Verluste. Die Gebäude ließen sich wohl nicht so teuer verkaufen wie bisher angenommen, zitiert das "Handelsblatt" am Freitag aus einer unveröffentlichten Studie der Immobiliengesellschaft IVG. Zur Meldung


08:37 Uhr: Total macht wegen niedrigerer Ölpreise nur kleine Sprünge
Der französische Ölkonzern TOTAL hat wegen des wieder niedrigeren Ölpreises im zweiten Quartal nur kleine Sprünge machen können. Der bereinigte Gewinn legte um 2 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro zu, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Zur Meldung


08:32 Uhr: Renault verdient weniger als im Vorjahr - Erwartungen übertroffen
Auch der zweitgrößte französische Autobauer Renault bleibt von der europäischen Schuldenkrise nicht unberührt. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Sonderposten fiel im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp ein Viertel auf 482 Millionen Euro, wie der Konzern am Freitag in Paris mitteilte. Zur Meldung


08:23 Uhr: E.ON-Milliardenprojekt in Chile steht auf der Kippe
Dem Energieversorger E.ON droht einem Pressebericht zufolge ein Rückschlag beim Einstieg in den südamerikanischen Markt. Die Genehmigung für ein geplantes rund 5 Milliarden Dollar teures Kohlekraftwerk mit Hafen in Chile habe nur noch geringe Chancen, schreibt die "Financial Times Deutschland" (Freitag). Zur Meldung


08:22 Uhr: Riesen-Zoff zwischen Volkswagen und Fiat
Mitten in der Absatzkrise auf dem europäischen Automarkt ist zwischen Branchenführer Volkswagen und dem angeschlagenen Autobauer Fiat ein massiver Streit entbrannt.  VW forderte den Vorsitzenden des europäischen Autohersteller-Verbandes Acea, Fiat-Chef Sergio Marchionne, zum Rücktritt auf. Marchionne sei als Präsident des Verbandes untragbar und solle gehen, erklärte VW-Kommunikationschef Stephan Grühsem am Donnerstagabend. Zur Meldung


07:57 Uhr: Linde mit solidem Zweitquartal
Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde zeigt sich im schwierigem Umfeld robust und wächst weiter. Dank einer soliden Gasenachfrage und weiteren Einsparerfolgen konnte Linde auch im zweiten Quartal bei Umsatz und Gewinn trotz Nachfrageschwächen in einzelnen Märkten zulegen. Die Jahresprognosen bestätigten die Münchner. Zur Meldung


07:39 Uhr: Rhön-Klinikum senkt Gewinnprognose
Der private Klinikbetreiber RHOeN-KLINIKUM hat wegen Verzögerungen in seiner Uniklinik Gießen Marburg und angefallenen Kosten in Zusammenhang mit dem Übernahmeversuch von Fresenius die Prognose für 2012 gesenkt. Zur Meldung


07:32 Uhr: EADS profitiert von hoher Flugzeugnachfrage und schwachem Euro
Die robuste Nachfrage nach Flugzeugen, höhere Preise, Zukäufe und der schwache Euro haben Umsatz und Gewinn des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS im zweiten Quartal beflügelt. Die Einnahmen stiegen um 12 Prozent auf 13,5 Milliarden Euro, der Nettogewinn verbesserte sich um 281 Prozent auf 461 Millionen Euro. Zur Meldung


06:18 Uhr: Toyota holt sich Autokrone zurück
Toyota Motor ist wieder die Nummer eins der Autobauer. Mit 4,97 Millionen verkauften Fahrzeugen im ersten Halbjahr schoben sich die Japaner vor den US-Rivalen und Opel-Mutterkonzern General Motors. Der kam nach Angaben eines Sprechers vom Donnerstag auf 4,67 Millionen Stück. Zur Meldung


06:16 Uhr: Smartphones bescheren Samsung erneut Rekordgewinn
Der südkoreanische Technologiekonzern Samsung Electronics hat dank des Smartphone-Booms erneut ein Rekordergebnis eingefahren. Im zweiten Quartal 2012 stieg der Überschuss im Jahresvergleich um 48 Prozent auf 5,2 Billionen Won (etwa 3,7 Milliarden Euro), wie der Weltmarktführer bei Handys, Speicherchips und Fernsehern am Freitag mitteilte. Zur Meldung


23:04 Uhr: Expedia: Kurssprung nach unerwartet starkem Umsatzanstieg
Das größte amerikanische Online-Reisebüro Expedia Inc. hat im abgelaufenen zweiten Quartal 2012 den Umsatz unerwartet deutlich gesteigert. Daneben übertraf auch der bereinigte Gewinn die Erwartungen der Analysten klar. Das Unternehmen begründete dies mit deutlich gestiegenen Buchungszahlen. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vortag im Überblick:

22:54 Uhr: Starbucks kann mit Quartalszahlen nicht überzeugen
Starbucks Corp. legte am Donnerstag nach US-Börsenschluss enttäuschende Quartalszahlen vor. Zur Meldung


22:38 Uhr: Facebook macht Miese - Aktie markiert neues Allzeittief
Facebook legte nach Börsenschluss extrem schlechte Quartalszahlen vor und rauschte daraufhin zweistellig ins Minus. Zur Meldung


22:33 Uhr: Amazon.com: Enttäuschende Umsatz- und Gewinnzahlen
Der Internethändler Amazon.com legte nach Börsenschluss Quartalszahlen vor. Diese kamen bei den Börsianern schlecht an. Zur Meldung


21:34 Uhr: Updates zu BASF, Daimler, Deutsche Bank, MAN und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:16 Uhr: Barroso - Griechenland muss bei Reformen Druck machen
EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso hat Griechenland bei der Umsetzung der versprochenen Reformen Druck gemacht. Gleichzeitig bekräftigte Barroso aber, dass Griechenland Teil der Eurozone sei. Zur Meldung


21:07 Uhr: Euro gibt deutliche Gewinne teilweise ab
Nach einem deutlichen Sprung nach oben im europäischen Handel hat der Euro (Dollarkurs) am Donnerstag im New Yorker Handel einen kleinen Teil seiner Gewinne wieder abgegeben. Zur Meldung


20:50 Uhr: LVMH - Deutliche Umsatz- und Gewinnsteigerung im ersten Halbjahr
Der französische Luxusgüterkonzern LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A. konnte seinen Umsatz und Gewinn im ersten Halbjahr 2012 gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern. Dies erklärte das Unternehmen am Donnerstag in einer Pressemitteilung. Zur Meldung


20:38 Uhr: Irland versteigert erstmals seit 2010 Anleihen
Rückkehr zur Normalität: Irland hat am Donnerstag erstmals seit zwei Jahren wieder Staatsanleihen mit längerer Laufzeit versteigert. 2010 war das Land unter den Rettungsschirm geschlüpft. Zur Meldung


19:52 Uhr: Saint-Gobain verfehlt Markterwartungen im ersten Halbjahr
Der Baustoffkonzern Compagnie de Saint-Gobain hat im ersten Halbjahr bei Umsatz und Ergebnis die Markterwartungen verfehlt. Zur Meldung


19:45 Uhr: L'Oreal steigert Umsatz stärker als erwartet
Der französische Kosmetikhersteller L'Oréal hat den Umsatz im zweiten Quartal gesteigert und die Erwartungen am Markt leicht übertroffen. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
27.07.12Accuride Corp
Quartalszahlen
27.07.12Airbus Group SE
Quartalszahlen
27.07.12Alere Inc
Quartalszahlen
27.07.12Alliance Holdings GP LPPartnership Units
Quartalszahlen
27.07.12Alliance Resource Partners LP
Quartalszahlen
27.07.12AMCOL International Corp.
Quartalszahlen
27.07.12Anglo American PLC
Quartalszahlen
27.07.12Banco Espanol de Credito S.A. (Banesto)
Quartalszahlen
27.07.12Banco Popular Espanol SA
Quartalszahlen
27.07.12Barclays plc
Quartalszahlen
27.07.12Barnes Group Inc.
Quartalszahlen
27.07.12Belgacom S.A.
Quartalszahlen
27.07.12Bellevue Group AG
Quartalszahlen
27.07.12Belo Corp.
Quartalszahlen
27.07.12Calida Holding AG
Quartalszahlen
27.07.12Cameco Corp.
Quartalszahlen
27.07.12Celestica Inc. (Sub Voting)
Quartalszahlen
27.07.12Chevron Corp.
Quartalszahlen
27.07.12Christian Dior S.A.
Quartalszahlen
27.07.12D.R. Horton Inc.
Quartalszahlen
27.07.12Donegal Group Inc. (A)
Quartalszahlen
27.07.12DTE Energy Co.
Quartalszahlen
27.07.12ecotel communication ag
Hauptversammlung
27.07.12EnBW
Quartalszahlen
27.07.12Endesa S.A.
Quartalszahlen
27.07.12Fisher Communications IncShs
Quartalszahlen
27.07.12Graubuendner Kantonalbank Partizipsch.
Quartalszahlen
27.07.12Groupe Danone S.A.
Quartalszahlen
27.07.12Groupe Danone S.A.
Quartalszahlen
27.07.12HMS Holdings CorpShs
Quartalszahlen
27.07.12HYUNDAI STEEL CO
Quartalszahlen
27.07.12Kaydon Corp.
Quartalszahlen
27.07.12LafargeHolcim Ltd. (I)
Quartalszahlen
27.07.12Legg Mason Inc.
Quartalszahlen
27.07.12Linde AG
Quartalszahlen
27.07.12Macronix International Co Ltd
Quartalszahlen
27.07.12Merchants Bancshares IncShs
Quartalszahlen
27.07.12Merck Co.
Quartalszahlen
27.07.12Michelin (Compagnie Générale d. Etablissements Michelin SCPA)
Quartalszahlen
27.07.12Newmont Mining Corp. (NMC)
Quartalszahlen
27.07.12Omnicell Inc.
Quartalszahlen
27.07.12Pearson plc
Quartalszahlen
27.07.12Petroleo Brasileiro SA - Petrobras (spons. ADRs)
Quartalszahlen
27.07.12PSI AG
Quartalszahlen
27.07.12Red Electrica de Espana S.A.
Quartalszahlen
27.07.12Renault S.A.
Quartalszahlen
27.07.12Reply Deutschland AG
Quartalszahlen
27.07.12Singapore Exchange Ltd.
Quartalszahlen
27.07.12Southern Copper Corp. (SCC)
Quartalszahlen
27.07.12Standard Register CoShs
Quartalszahlen
27.07.12Starrag Group Holding AG
Quartalszahlen
27.07.12Swissquote Group Holding AG (N)
Quartalszahlen
27.07.12Telecom Italia Media Spa
Quartalszahlen
27.07.12TOTAL S.A.
Quartalszahlen
27.07.12Value Line IncShs
Quartalszahlen
27.07.12Viad Corp.
Quartalszahlen
27.07.12Vontobel Holding AG (N)
Quartalszahlen
27.07.12Weyerhaeuser Co.
Quartalszahlen
27.07.12William Hill plc
Quartalszahlen
27.07.12ZUMTOBEL AG
Hauptversammlung

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
27.07.2012
01:00
Aktueller Kontostand
27.07.2012
01:30
Tokio CPI ex. Essen, Energie (Jahr)
27.07.2012
01:30
Tokio EPI ex. frische Lebensmittel (Jahr)
27.07.2012
01:30
Tokio Verbraucherpreisindex (Jahr)
27.07.2012
01:30
Nationaler CPI ex. Frische Lebensmittel (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ABB Ltd. (Asea Brown Boveri Ltd.) (N)20,08
-0,73%
ABB Jahreschart
Airbus Group SE52,47
-2,26%
Airbus Group Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)716,46
-1,49%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)696,50
-0,67%
Alphabet Jahreschart
Amazon.com709,79
-1,12%
Amazoncom Jahreschart
Apple Inc.100,12
0,42%
Apple Jahreschart
Audi AG623,75
0,61%
Audi Jahreschart
Banco Santander Central Hispano S.A. (BSCH)3,88
-1,52%
Banco Santander Central Hispano Jahreschart
Barclays plc1,92
-3,17%
Barclays Jahreschart
BMW AG73,47
-2,56%
BMW Jahreschart
CANCOM SE45,66
-0,40%
CANCOM Jahreschart
centrotherm photovoltaics AG1,72
-0,52%
centrotherm photovoltaics Jahreschart
Chevron Corp.88,45
-1,29%
Chevron Jahreschart
Compagnie de Saint-Gobain S.A.38,70
-0,96%
Compagnie de Saint-Gobain Jahreschart
Continental AG188,06
-1,74%
Continental Jahreschart
Daimler AG61,96
-2,39%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG10,68
-6,03%
Deutsche Bank Jahreschart
DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT42,58
-0,84%
DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT Jahreschart
DOUGLAS38,23
-1,08%
DOUGLAS Jahreschart
E.ON SE6,32
-1,56%
EON Jahreschart
EnBW20,05
0,56%
EnBW Jahreschart
Facebook Inc.112,90
-0,96%
Facebook Jahreschart
Fiat Chrysler Automobiles (FCA)5,59
-2,20%
Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Jahreschart
Ford Motor Co.10,70
-1,34%
Ford Motor Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)71,52
-1,92%
Fresenius Jahreschart
Gigaset AG0,57
0,00%
Gigaset Jahreschart
Hamburger Hafen und Logistik AG13,92
-1,30%
Hamburger Hafen und Logistik Jahreschart
HeidelbergCement AG82,84
-1,38%
HeidelbergCement Jahreschart
JENOPTIK AG16,02
0,11%
JENOPTIK Jahreschart
KRONES AG82,65
-0,82%
KRONES Jahreschart
LafargeHolcim Ltd. (I)47,60
-1,69%
LafargeHolcim Jahreschart
Legg Mason Inc.29,60
-3,06%
Legg Mason Jahreschart
L'Oréal S.A. (L'Oreal, L Oreal)166,55
-1,83%
LOréal Jahreschart
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.151,80
-0,91%
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Jahreschart
MAN93,09
-0,60%
MAN Jahreschart
Merck Co.56,01
-0,16%
Merck Jahreschart
Merck KGaA95,90
-2,20%
Merck Jahreschart
METRO AG St.26,68
-1,12%
METRO Jahreschart
Michelin (Compagnie Générale d. Etablissements Michelin SCPA)96,62
-0,30%
Michelin (Compagnie Générale d Etablissements Michelin SCPA) Jahreschart
MTU Aero Engines AG89,81
-0,50%
MTU Aero Engines Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)166,95
-1,97%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Newell Brands Inc46,06
-1,24%
Newell Brands Jahreschart
Newmont Mining Corp. (NMC)35,18
-0,86%
Newmont Mining Jahreschart
Nordex AG25,79
-0,10%
Nordex Jahreschart
PSI AG13,69
2,02%
PSI Jahreschart
PUMA SE241,73
-1,15%
PUMA Jahreschart
RATIONAL AG448,20
-0,99%
RATIONAL Jahreschart
RHÖN-KLINIKUM AG27,31
-0,49%
RHÖN-KLINIKUM Jahreschart
Royal Dutch Shell (A)21,16
-1,26%
Royal Dutch Shell (A) Jahreschart
RWE AG St.14,76
-1,26%
RWE Jahreschart
Salzgitter28,85
-1,40%
Salzgitter Jahreschart
Samsung Electronics GDRS619,30
-0,54%
Samsung Electronics GDRS Jahreschart
Sharp Corp.1,15
0,00%
Sharp Jahreschart
Siemens AG104,04
-1,75%
Siemens Jahreschart
Software AG37,18
-0,49%
Software Jahreschart
Starbucks Corp.48,24
-0,72%
Starbucks Jahreschart
Telefonica S.A.9,31
-2,61%
Telefonica Jahreschart
thyssenkrupp AG20,96
-1,00%
thyssenkrupp Jahreschart
Toyota Motor Corp.52,50
-0,19%
Toyota Motor Jahreschart
Toyota Motor Corp. (spons. ADRs)103,39
-1,33%
Toyota Motor Jahreschart
Unilever plc42,00
-1,72%
Unilever Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)115,88
-2,71%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)126,92
-1,70%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
Vossloh AG54,70
-0,73%
Vossloh Jahreschart
WACKER CHEMIE AG71,99
0,47%
WACKER CHEMIE Jahreschart
WashTec AG42,20
1,72%
WashTec Jahreschart
Wincor Nixdorf AG65,94
-0,15%
Wincor Nixdorf Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO