-->-->
aktualisiert: 28.09.2012 22:05
Bewerten
 (1)

DAX rutscht zum Wochenausklang ins Minus -- T-Mobile USA darf auf Milliardenerlöse hoffen -- US-Börsen leicht im Minus -- Acht spanische Banken brauchen Geld -- Nike, RIM im Fokus

Euro bleibt unter 1,29 US-Dollar. RIB Software: Übernahme in Australien. Talanx weist Vorwurf falscher Angaben im IPO-Prospekt zurück. Vertriebsvorstand verlässt Ergo Lebensversicherung. VW ruft 6.700 Touran-Vans mit Erdgasantrieb zurück.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX ging am Freitag fester in den Tag, gab seine Gewinne aber schon am Vormittag vollständig ab und schloss mit einem Minus von 1,01 Prozent bei 7.216,15 Punkten (Late-DAX-Schluss: 7.241,20 Punkte). Der TecDAX beendete den Handel dagegen mit einem kleinen Plus von 0,1 Prozent bei 810 Punkten. Für gute Stimmung sorgten zum Handelsauftakt die angekündigten Sparmaßnahmen in Spanien. Allerdings zeigten sich die Anleger vor Veröffentlichung der spanischen Bankenstresstests zunehmend verunsichert.
Der Euro Stoxx 50 beendete den Tag tief in der Verlustzone und verbuchte am Ende ein Minus von 2,07 Prozent bei 2.454 Punkten. Schwache US-Konjunkturdaten und vor allem die Unsicherheit vor der Veröffentlichung der Ergebnisse des spanischen Bankenstresstests drückten am Freitag auf die Kurse.
Die Euroschuldenkrise bleibt auch am Freitag ein wichtiges Thema an den Weltbörsen. Daneben haben zuletzt schwache US-Konjunkturdaten die Stimmung der US-Anleger getrübt. Der Dow Jones beendete den Freitagshandel mit 13.436,74 Punkten 0,37 Prozent tiefer. Auch der Nasdaq Composite zeigte sich schwächer und verlor 0,65 Prozent auf 3.116,23 Zähler.
In Japan ist die Industrieproduktion zum zweiten Mal in Folge gefallen und belastete dadurch die Börse in Tokio. Der Leitindex Nikkei verlor bis zum Handelsschluss 0,89 Prozent und fiel auf 8.870 Punkte. Der Hang Seng konnte dagegen Gewinne einfahren und schloss vor dem langen Feiertagswochenende in Hongkong bei 20.840 Zählern - ein Plus von 0,38 Prozent.
21:52 Uhr: Euro bleibt im US-Handel unter 1,29 US-Dollar
Schwache US-Konjunkturdaten haben den Euro (Dollarkurs) am Freitag wieder unter 1,29 US-Dollar gedrückt. Der erwartungsgemäß ausgefallene Stresstest für Spaniens Banken stützten nur vorübergehend ein wenig. Zur Meldung


21:45 Uhr: Updates zu Adidas, Brenntag, Linde, TUI und Vossloh
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


20:52 Uhr: RIB Software: Übernahme des führenden Cloud Software-Anbieters in Australien
Die RIB Software AG gab am Freitag die erfolgreiche Übernahme des Cloud (SaaS) Software-Unternehmens CADX Pty Ltd. bekannt. Zur Meldung


20:46 Uhr: Talanx weist Vorwurf falscher Angaben im IPO-Prospekt zurück
Der in den Startlöchern stehende Börsenaspirant Talanx hat den Vorwurf eines insolventen Filmfonds zurückgewiesen, wonach der IPO-Prospekt rechtliche Risiken angeblich unzureichend darstelle. Zur Meldung


20:41 Uhr: Vertriebsvorstand verlässt Ergo Lebensversicherung
Der im Vorstand der Ergo Lebensversicherung für den Vertrieb zuständige Manager Ludger Griese verlässt zum 30. September das Unternehmen. Diese Entscheidung sei im gegenseitigen Einverständnis gefallen, teilte Ergo am Freitag mit. Zur Meldung


20:05 Uhr: VW ruft 6.700 Touran-Vans mit Erdgasantrieb zurück
Der Autobauer Volkswagen hat Besitzer des Familien-Vans Touran EcoFuel aufgerufen, ihren Wagen in die Werkstatt zu bringen. Zur Meldung


19:54 Uhr: Spanische Banken brauchen 59 Milliarden Euro
Der krisengeschüttelte Bankensektor Spaniens braucht eine Kapitalspritze von knapp 60 Milliarden Euro. Der größte Brocken entfällt auf die verstaatlichte Bankia. Zur Meldung


19:49 Uhr: net mobile - Umsatzanstieg und Verlustausweitung im zweiten Quartal
Die net mobile AG , ein Full-Service-Provider für mobile und interaktive Mehrwertdienste und Payment Lösungen, hat am Freitag die Zahlen zum zweiten Quartal 2012 veröffentlicht. Dabei wurden ein Umsatzanstieg und eine Verlustausweitung gemeldet. Zur Meldung


17:31 Uhr: Portugal verfehlt vereinbartes Defizitziel deutlich
Das Staatsdefizit beim Euro-Krisenland Portugal ist im ersten Halbjahr deutlich über den mit den Geldgebern vereinbarten Gesamtjahreswert gestiegen. Wie die Statistikbehörde INE mitteilte, belief sich der Haushaltsfehlbetrag zum 30. Juni auf knapp 5,6 Milliarden Euro. Das seien 6,8 Prozent der portugiesischen Wirtschaftsleistung. Zur Meldung


17:05 Uhr: Kapitalflucht aus Spanien auf neuem Rekordniveau
Die Kapitalflucht aus dem Euro-Krisenland Spanien hat infolge des andauernden Misstrauens der Investoren eine neue Rekordhöhe erreicht. Wie die Zentralbank mitteilte, wurden in den ersten sieben Monaten des Jahres 235,4 Milliarden Euro aus Spanien abgezogen. Zur Meldung


16:45 Uhr: RBS plant Preisspanne von Direct-Line-IPO zwischen 160 und 195 Pence
Die Royal Bank of Scotland (RBS) muss beim geplanten Börsengang ihrer Autoversicherungs-Tochter Direct Line Abstriche machen. Wie das verstaatlichte Institut mitteilte, will es bis zu 500 Millionen Aktien zum Preis von 160 bis 195 Pence ausgeben. Platziert werde ein Anteil von 25 bis 33 Prozent. Zur Meldung


16:33 Uhr: Paris plant offenbar Gesetz über Zwangsverkauf von Unternehmen
Im Tauziehen um ein von der Schließung bedrohtes Werk des Stahlriesen ArcelorMittal in Lothringen hat die französische Regierung ein Gesetz über den Zwangsverkauf von Fabriken angekündigt. Damit sollen Unternehmen gezwungen werden, rentable Werke zu verkaufen, statt sie zu schließen. Zur Meldung


16:15 Uhr: Kodak entlässt weitere 200 Mitarbeiter
Die Insolvenz des Fotopioniers Kodak kostet 200 weitere Mitarbeiter den Job. Insgesamt werden damit in diesem Jahr 3.900 Leute gehen müssen - damit bleibt etwa jeder vierte Beschäftigte auf der Strecke. Zur Meldung


16:09 Uhr: US-Verbraucherstimmung hellt auf
Die Stimmung der US-Verbraucher hat sich im September gegenüber dem Vormonat verbessert. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung der Universität Michigan. So stieg der Gesamtindex auf revidiert 78,3 Punkte (vorläufig: 79,2 Punkte), nachdem im Vormonat lediglich ein Stand von 74,3 Punkten ausgewiesen worden war. Zur Meldung


16:01 Uhr: Steinbrück offizieller Kanzlerkandidat der SPD
Der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel hat am Freitag offiziell den früheren Bundesfinanzminister Peer Steinbrück als Spitzenkandidaten der SPD für die Bundestagswahl 2013 vorgeschlagen. Zur Meldung


15:58 Uhr: Rosneft und ExxonMobil tauschen Ölfeldbeteiligungen
Die beiden Rohstoffkonzerne Rosneft und ExxonMobil wollen enger zusammen arbeiten. Wie lokale Medien mitteilten, habe sich der russische Ölkonzern Rosneft bei einem weiteren Ölvorhaben des amerikanischen Konkurrenten beteiligt. Demnach würden die Russen zukünftig aus dem Projekt Harmattan mit den Nordamerikanern ausbeuten. Zur Meldung


15:56 Uhr: EZB-Mitglied versichert schnelles Eingreifen bei steigendem Inflationsdruck
Das deutsche Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB), Jörg Asmussen, hat versichert, dass die Notenbank kompromisslos der Preisstabilität verpflichtet sei und bei aufkommendem Inflationsdruck umgehend handeln werde. Zur Meldung


15:53 Uhr: Chicago Einkaufsmanagerindex sinkt unerwartet deutlich
Die Stimmung der US-Einkaufsmanager in der Region Chicago hat sich im September überraschend stark eingetrübt. Der entsprechende Index sei von 53,0 Punkten im Vormonat auf 49,7 Zähler gefallen, teilte die regionale Einkaufsmanagervereinigung mit. Volkswirte hatten mit einem moderateren Rückgang auf 52,8 Punkte gerechnet. Zur Meldung


15:31 Uhr: SAP nimmt weitere Hürde bei geplantem Ariba-Kauf
Der Software-Konzern SAP hat bei der geplanten Übernahme des Cloud-Anbieters Ariba eine weitere wichtige Hürde genommen. Wie die Unternehmen mitteilten, stimmten die britischen Wettbewerbshüter der milliardenschweren Akquisition zu. Zur Meldung


15:27 Uhr: Apple-Chef entschuldigt sich für missratenen Kartendienst
Apple-Chef Tim Cook hat sich bei den Nutzern persönlich für die vielen Probleme mit den neuen Kartendienst auf iPhone und iPad entschuldigt. "Der Frust unserer Kunden tut uns extrem leid und wir tun was wir können, um den Kartendienst besser zu machen", erklärte Cook. Zur Meldung


15:26 Uhr: Bank of America zahlt verärgerten Aktionären 2,4 Milliarden Dollar
Die Spätfolgen der Finanzkrise reißen ein weiteres tiefes Loch in die Bilanz der Bank of America. Um eine Sammelklage von Aktionären aus der Welt zu schaffen, die sich übers Ohr gehauen fühlen, zahlt das Geldhaus im Rahmen eines Vergleichs 2,4 Milliarden Dollar. Zur Meldung


15:16 Uhr: Universal schluckt EMI
Aus vier großen Plattenfirmen werden drei: Nach einer monatelangen Hängepartie ist der Verkauf des Tonträgergeschäfts der britischen EMI an Branchenprimus Universal Music perfekt. Das erklärte der bisherige EMI-Besitzer, die US-Großbank Citigroup. Zur Meldung


15:14 Uhr: BASF-Chef rückt an die Spitze des europäischen Chemieverbandes
BASF-Chef Kurt Bock rückt an die Spitze des europäischen Chemieverbandes Cefic. Der Manager ist auf der Mitgliederversammlung in London mit sofortiger Wirkung zum neuen Verbandspräsidenten gewählt worden. Zur Meldung


15:06 Uhr: Unruhen in Südafrika weiten sich auf Goldminen aus
Die bisher auf die südafrikanischen Platinminen beschränkten Unruhen betreffen jetzt auch Gold Fields und AngloGold Ashanti. Wie lokale Medien mitteilten, seien die Proteste und gewaltsamen Demonstrationen auf den Goldminen Sektor übergesprungen. Zur Meldung


15:05 Uhr: EZB will freie Direktoriumsstelle schnell besetzen
Die Europäische Zentralbank (EZB) will eine möglichst rasche Besetzung der vakanten Stelle im Direktorium und macht sich für die Ernennung des bereits ausgewählten luxemburgischen Kandidaten Yves Mersch stark. Zur Meldung


14:47 Uhr: US-Konsumausgaben steigen
In den USA sind die Konsumausgaben der privaten Haushalte im August wie erwartet gestiegen. Die Einkommen der Haushalte legten unterdessen etwas weniger zu, als von Experten angenommen. Die Konsumausgaben kletterten im Monatsvergleich um 0,5 Prozent, wie das Handelsministerium in Washington mitteilte. Die Einkommen nahmen im Monatsvergleich um 0,1 Prozent zu. Zur Meldung


14:32 Uhr: Libor-System soll neu geregelt werden
Nach Manipulationen bei der Festsetzung des im internationalen Finanzverkehr wichtigen Libor-Zinssatzes, soll das System auf komplett neue Beine gestellt werden. Das kündigte Martin Wheatley von der staatlichen britischen Bankenaufsicht FSA an. Zur Meldung


14:31 Uhr: T-Mobile USA darf auf Milliardenerlöse hoffen
Die US-Tochter der Deutschen Telekom kann durch die Vermietung und den Verkauf von Mobilfunktürmen auf einen Geldregen in Milliardenhöhe hoffen. T-Mobile USA habe einen Rahmenvertrag mit dem Funkturmbetreiber Crown Castle über die Vermietung und Nutzung von 6.400 sowie den Verkauf weiterer 800 Mobilfunktürme geschlossen. Zur Meldung


14:15 Uhr: Aldi startet Markenoffensive mit Coca-Cola
Der Billiganbieter Aldi will mit großen Marken seine Geschäfte in Deutschland ankurbeln: Der Discounter führe ab kommender Woche Coca-Cola-Marken wie Coke, Fanta und Sprite in sein Sortiment ein, berichtete die "Lebensmittel Zeitung". Zur Meldung


14:12 Uhr: Gewinn bei Walgreen bricht um die Hälfte ein
Die amerikanische Drugstore-Kette Walgreen musste im vierten Geschäftsquartal einen Rückgang bei Umsatz und Ergebnis ausweisen. Der Nettogewinn fiel von 792 Millionen Dollar im Vorjahr auf nun 353 Millionen Dollar. Zur Meldung


14:10 Uhr: Beschäftigungswachstum in den USA offenbar größer als angenommen
Das Beschäftigungswachstum in den USA ist im Fiskaljahr 2012 offenbar deutlich höher als bisher angenommen gewesen. Wie das US-Arbeitsministerium im Vorgriff auf eine Anfang 2013 anstehende jährliche Datenrevision mitteilte, lag der Stellenzuwachs in dem zwölf Monaten bis März 2012 um 386.000 höher als bisher ausgewiesen. Zur Meldung


13:55 Uhr: Haushaltsausschuss billigt ESM-Leitlinien
Der künftige Euro-Rettungsschirm ESM hat eine weitere parlamentarische Hürde genommen. Der Haushaltsausschuss des Bundestages billigte am Freitag nach Angaben von Teilnehmern in einer Sondersitzung die sogenannten Leitlinien des ESM. Zur Meldung


13:48 Uhr: Axel-Springer-Aufsichtsrat legt Mandat nieder
Der Verlagskonzern Axel Springer gab am Freitag bekannt, dass der britische Unternehmer Michael Lewis zum 30. September 2012 sein Aufsichtsratsmandat bei der Axel Springer AG niederlegt. Zur Meldung


13:47 Uhr: Termin für Griechenbericht der Troika weiter offen
Die "Troika" mit Experten der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank (EZB) und des Internationalen Währungsfonds (IWF) kehrt am Wochenende nach Athen zurück. Doch ist es weiter unklar, wann der Abschlussbericht der Finanzkontrolleure vorliegen wird. Zur Meldung


13:46 Uhr: Audi setzt Produktion in Neckarsulm aus
Audi stoppt in seinem Werk Neckarsulm eine Woche lang die Produktion. Wie eine Sprecherin des Standorts sagte, stehen die Bänder vom kommenden Montag an zeitweise still. "Es ist einfach eine vorausschauende Fahrweise", sagte sie. Zur Meldung


13:45 Uhr: Deutschland und Frankreich starten Vorstoß zu Transaktionssteuer
Deutschland und Frankreich haben den Druck zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer in der Europäischen Union (EU) erhöht und eine verstärkte Zusammenarbeit von mindestens neun EU-Ländern beantragt. Zur Meldung


13:31 Uhr: Streit um Kredit der Landesbank für Hypo Group Alpe Adria beschäftigt EU-Gericht
Der Streit um die Milliardenkredite der BayernLB für ihre einstige Tochter Hypo Group Alpe Adria (HGAA) beschäftigt jetzt auch den Europäischen Gerichtshof in Luxemburg. Österreich klagt dort gegen eine Entscheidung der EU-Kommission, nach der eine der Landesbank im Zuge der Notverstaatlichung der HGAA 2009 gewährte Garantie von 2,6 Milliarden Euro eine Beihilfe ist. Zur Meldung


13:27 Uhr: Grüne und SPD erwägen in EnBW-Deal Schadensersatzklage gegen Morgan Stanley
Grüne und SPD im Untersuchungsausschuss halten mögliche Schadenersatzforderungen gegen die Beraterbank im EnBW-Deal, Morgan Stanley, für immer begründeter. Zur Meldung


13:01 Uhr: Fraport stellt neuen Flugsteig fertig
Knapp vier Jahre nach dem ersten Spatenstich ist der neue Flugsteig A-Plus am Frankfurter Flughafen betriebsbereit. Der Probebetrieb mit mehr als 2.000 Testpassagieren sei erfolgreich abgeschlossen worden, berichtete am Freitag der Flughafenbetreiber Fraport. Zur Meldung


13:00 Uhr: Lufthansa will Sparprogramm verschärfen
Lufthansa-Chef Christoph Franz will in seinem Unternehmen noch schärfer sparen als bislang angekündigt. Die Fortschritte des Programms "Score" würden in diesem Jahr nicht wie gewünscht "ergebnisverbessernd sichtbar", erklärte der Vorstandsvorsitzende. Zur Meldung


12:50 Uhr: BYD-Vizechef verlässt überraschend Unternehmen
Yang Long-zhong, der Vizepräsident des chinesischen Autobauers BYD ist gestern von seinem Amt zurückgetreten. Doch die offiziellen Gründe für diese Entscheidung blieben äußerst vage. Zur Meldung


12:36 Uhr: British Airways kooperiert mit Japan Airlines
Die International Consolidated Airlines Group (IAG) gab bekannt, dass British Airways und die Japan Airlines (JAL) eine Kooperation vereinbart haben. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, haben sich die zwei Fluggesellschaften, beide Mitglied der oneworld-Allianz, demnach auf ein Revenue Sharing-Programm verständigt, das Flüge zwischen Europa und Japan betrifft. Zur Meldung


12:35 Uhr: Deutschlands Auslandsschulden in Euro-Krise gestiegen
Die Euro-Schuldenkrise hat im vergangenen Jahr zu einem Rückgang beim deutschen Auslandsvermögen geführt. Unter dem Strich verringerte sich die Nettoauslandsposition von Kreditinstituten, Unternehmen, Privatpersonen, Staat und Bundesbank um 26 Milliarden auf 845 Milliarden Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Freitag in Frankfurt mitteilte. Zur Meldung


12:34 Uhr: Französischer Etat hält die Drei-Prozent-Defizitmarke
Das krisengeschüttelte Frankreich will mit dem Haushalt für das kommende Jahr die EU-Kriterien für die Neuverschuldung einhalten. Der am Freitag im Kabinett in Paris vorgestellt Etat von Finanzminister Pierre Moscovici sieht genau die erlaubten drei Prozent neue Schulden vor. Zur Meldung


12:33 Uhr: Opel setzt in Absatzkrise auf neue Modelle
Mit neuen Modellen in boomenden Segmenten will der Autobauer Opel gegen die schwere Absatzschwäche ankämpfen. "Ein wichtiger Bestandteil unserer Produktoffensive ist der neue Mokka, der Anfang Oktober auf den Markt kommt", sagte Opel-Marketingvorstand Alfred E. Rieck. Zur Meldung


12:26 Uhr: Daimler und Renault-Nissan weiten Partnerschaft umfassend aus
Autobauer Daimler und die Allianz aus Renault und Nissan setzen in der Absatzkrise auf noch mehr Zusammenarbeit. Die Unternehmen wollen die seit 2010 laufende Kooperation vertiefen. Zur Meldung


12:26 Uhr: Athener Regierung fordert Aufklärung von Geldwäschevorwürfen
Die griechische Regierung hat am Freitag die Justiz des Landes aufgefordert, Gerüchte über die angebliche Verwicklung von Politikern in Geldwäscheaffären umgehend aufzuklären. Zuvor hatten griechische Medien Listen mit Namen von Dutzenden Politikern veröffentlicht, die Steuern hinterzogen oder Geld gewaschen haben sollen. Zur Meldung


12:14 Uhr: Microsoft investiert in Social-Media-Rankingdienst Klout
Microsoft ist mit einem "strategischen Investment" beim Social-Media-Dienstleister Klout eingestiegen. Mit Hilfe von Klout wolle man Anwendern der Microsoft-Suchmaschine Bing die Suche in Sozialen Netzwerken erleichtern und den Einfluss von einzelnen Personen im Web verdeutlichen, teilte Microsoft-Manager Derrick Connell in einem Blog-Eintrag mit. Zur Meldung


12:02 Uhr: EADS-Führung dringt auf schnelle Entscheidung über Fusion
Die Führung des Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS warnt vor einem zu langen Aufschub der politischen Entscheidung über die geplante Fusion mit dem britischen Branchenriesen BAE Systems. "Ein solches Vorhaben verlangt schnelle Entscheidungen", sagte EADS-Vorstandsmitglied und Airbus-Chef Fabrice Brégier. Zur Meldung


11:40 Uhr: Rechnungshofdirektorin verteidigt Gutachten vor EnBW-Ausschuss
Die Rechnungshofdirektorin Hilaria Dette hat vor dem Untersuchungsausschuss des Landtags ihren Prüfbericht zum umstritten EnBW-Aktiendeal gegen Kritik verteidigt. So seien alle wichtigen zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses zugänglichen Informationen im Gutachten berücksichtigt worden, sagte Dette am Freitag in Stuttgart. Zur Meldung


11:37 Uhr: Euroraum-Banken gehen auf Nummer Sicher
Die Banken des Euroraums leihen einander immer weniger Geld ohne Besicherung und konzentrieren sich dabei zunehmend auf die nationalen Märkte und kurze Laufzeiten. Wie aus der jährlichen Geldmarktumfrage der Europäischen Zentralbank (EZB) hervor geht, sanken die unbesicherten Ausleihungen im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um ein Drittel. Zur Meldung


11:22 Uhr: BayWa kauft zu
Europas größter Agrarhändler BayWa will durch zwei Großübernahmen künftig ganz oben mitspielen. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, kauft es für 125 Millionen Euro den Getreidehändler Cefetra. Zur Meldung


11:16 Uhr: Autozulieferer SHW verkauft kanadische Tochter
Der Automobilzulieferer SHW hat sich von seiner kanadischen Tochterfirma STT getrennt und damit einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag erlöst. Ein Grund für den Verkauf war das sehr attraktive Preisangebot, wie ein Sprecher des Unternehmens sagte. Zur Meldung


11:10 Uhr: Italien: Preisauftrieb verstärkt sich überraschend
In Italien hat sich der Preisdruck auf Verbraucherebene im September überraschend verstärkt. Die Inflationsrate gemessen am HVPI stieg von 3,3 Prozent im Vormonat auf 3,4 Prozent, wie die Italienische Statistikbehörde Istat am Freitag nach einer ersten Schätzung mitteilte. Zur Meldung


11:04 Uhr: Inflation in Eurozone steigt überraschend weiter
In der Eurozone ist die Inflationsrate im September überraschend weiter gestiegen. Die Verbraucherpreise hätten um 2,7 Prozent zum Vorjahr zugelegt, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Freitag in Luxemburg nach einer ersten Schätzung mit. Volkswirte hatten mit einer Rate von 2,4 Prozent gerechnet. Zur Meldung


11:04 Uhr: Moody`s bescheinigt Continental bessere Bonität
Moody's hat das Rating des Automobilzulieferers Continental angehoben. Die Bonitätsnote lautet nun "Ba2" nach zuvor "Ba3", wie die Ratingagentur mitteilte. Auch die Aussichten sind nun besser als zuvor. Der Ausblick für die Kreditwürdigkeit sei positiv. Zur Meldung


10:57 Uhr: BASF erhöht Preise für bestimmte Kunststoffe
Der Chemiekonzern BASF erhöht wegen stark gestiegener Rohstoffkosten die Preise für bestimmte Kunststoffe. Zum 1. Oktober werden die Preise für Polymerdispersionen, Polymerpulver und Harze um 50 bis 100 Euro pro Tonne angehoben, teilte BASF am Freitag mit. Zur Meldung


10:43 Uhr: Sony steigt bei Olympus ein
Nach langen Spekulationen ist der Einstieg von Sony beim skandalgeschüttelten Kamera- und Endoskophersteller Olympus perfekt. Eine Ankündigung soll kurz bevorstehen. Zur Meldung


10:29 Uhr: Japans Verbraucherpreise gehen zurück
Die japanischen Verbraucherpreise haben sich im August 2012 reduziert. Dies gab die Regierung in Tokio am Freitag bekannt. Gegenüber dem Vorjahresmonat fielen die Verbraucherpreise in der Kernrate (bereinigt um frische Nahrungsmittel) um 0,3 Prozent. Zur Meldung


10:19 Uhr: EU beantragt Sanktionen gegen Boeing
Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS meldete, dass die EU bei der WTO einen Antrag auf die Verhängung von jährlichen Sanktionen gegen Boeing in Höhe von 12 Milliarden Dollar gestellt hat. Der US-Flugzeughersteller soll Vorgaben eines WTO-Urteils vom März 2012 nicht eingehalten haben. Zur Meldung


10:04 Uhr: Bayer erhält US-Zulassung für Krebsmedikament
Der Pharmakonzern Bayer hat in den USA die Zulassung für das Krebsmittel Stivarga (Regorafenib) zur Behandlung von Darmkrebs erhalten. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, wurde Stivarga von der US-Gesundheitsbehörde FDA zugelassen. Zur Meldung


09:56 Uhr: VW und Fiat beenden Streit um Rabatte
Erst "Blutbad", dann Rücktrittforderung - und jetzt Verbrüderung: Europas Auto-Riesen Volkswagen und Fiat haben ihren jüngsten Streit überraschend schnell beigelegt. Fiat-Chef Sergio Marchionne sei "seit Jahren ein guter Freund", sagte VW-Boss Martin Winterkorn am Freitag in Paris. Zur Meldung


09:53 Uhr: Vestas schlägt wegen auslaufender Subventionen in den USA Alarm
Der weltgrößte Windkraftanlagenbauer Vestas Wind Systems warnt vor einem kompletten Marktzusammenbruch in den USA. Sollten die in diesem Jahr auslaufenden Steuervorteile für Windenergie nicht verlängert werden, werde das Geschäft zwischen 75 und 95 Prozent einbrechen, sagte Marketingchef Morten Albaek. Zur Meldung


09:39 Uhr: Steinbrück wird voraussichtlich SPD-Kanzlerkandidat
Ex-Finanzminister Peer Steinbrück wird aller Voraussicht nach nächster SPD-Kanzlerkandidat. Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier, der für den Posten ebenfalls im Gespräch war, steht nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa vom Freitag nicht zur Verfügung. Zur Meldung


09:27 Uhr: Bayer darf Augenmittel Eylea auch in Japan verkaufen
Der Pharmakonzern Bayer Healthcare hat in Japan die Zulassung für das Augenmedikament Aflibercept bekommen. Das Mittel unter dem Markennamen Eylea darf nun zur Behandlung "feuchter altersbedingter Makula-Degeneration" - eine der häufigsten Ursachen von Erblindung - eingesetzt werden. Zur Meldung


09:17 Uhr: BMW plant mehr als 1.000 Neueinstellungen in Leipzig
Der Autobauer BMW will einem Medienbericht zufolge die Belegschaft in seinem neuen Werk in Leipzig deutlich aufstocken. "Bis Ende 2013 sollen 1.050 neue Stellen geschaffen werden", sagte Jens Köhler, Betriebsratsvorsitzender des BMW-Werkes, der "Mitteldeutschen Zeitung". Zur Meldung


09:14 Uhr: Thomas Cook schöpft nach gutem Sommer neuen Mut
Nach einer guten Sommersaison wächst beim angeschlagenen Reiseveranstalter Thomas Cook neue Hoffnung. Eine tiefgreifende Trendwende gibt es aber noch nicht. Das Unternehmen bekräftigte am Freitag in Peterborough lediglich, dass die Ergebnisse im Gesamtjahr im Rahmen der Erwartungen ausfallen dürften. Zur Meldung


09:14 Uhr: Preisauftrieb in Spanien nimmt trotz Rezession zu
In Spanien nimmt der Preisauftrieb trotz der tiefen Rezession zu: Im September stieg die nach europäischen Standards ermittelte Inflationsrate (HVPI) von 2,7 auf 3,5 Prozent. Das teilte die spanische Statistikbehörde (INE) nach einer ersten Schätzung mit. Zur Meldung


09:03 Uhr: Französische Verbraucherausgaben sinken überraschend stark
In Frankreich sind die Verbraucherausgaben im August überraschend stark gesunken. Die Ausgaben der privaten Haushalte fielen im Monatsvergleich um 0,8 Prozent, wie die Statistikbehörde Insee am Freitag in Paris mitteilte. Experten hatten einen Rückgang um 0,3 Prozent erwartet. Zur Meldung


08:54 Uhr: Rhön-Klinikum will selbst Zukäufe tätigen
Nach der gescheiterten Übernahme durch Fresenius will Rhön-Klinikum wieder selbst zukaufen. Dabei nimmt Deutschlands zweitgrößter Krankenhausbetreiber bei der Konsolidierung des milliardenschweren Klinikmarktes Übernahmeziele ins Visier. Zur Meldung


08:39 Uhr: Öffentliche Kassen weiten Defizit im ersten Halbjahr aus
Wegen gestiegener Ausgaben sind die Löcher in den öffentlichen Kassen größer geworden. In den Haushalten von Bund, Ländern und Gemeinden klaffte im Zeitraum Januar bis Juni eine Lücke von 18,2 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Zur Meldung


08:27 Uhr: ThyssenKrupp verkauft Tochter Tailored Blanks an Chinesen
Der Stahl- und Industriegüterkonzern ThyssenKrupp verkauft seine Tochter Tailored Blanks an den chinesischen Stahlkonzern Wuhan Iron and Steel (Wisco). Über den Preis sei Stillschweigen vereinbart worden, teilte ThyssenKrupp mit. Zur Meldung


08:12 Uhr: Rhön-Vorstände werfen das Handtuch
Der Krankenhauskonzern Rhön-Klinikum kommt nach der gescheiterten Übernahme durch den Medizinkonzern Fresenius nicht zur Ruhe. Vorstandschef Wolfgang Pföhler und Finanzvorstand Erik Hamann werden den Konzern verlassen. Zur Meldung


08:04 Uhr: Nutzfahrzeug-Neuzulassungen in der EU sinken weiter
Die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen in der Europäischen Union sind im Juli und August wegen der Schuldenkrise weiter gesunken. Sie seien im Juli um 5,1 Prozent auf 135.344 Stück gefallen, im August um 12,4 Prozent auf 102.877 Fahrzeuge, teilte der Branchenverband ACEA am Donnerstag in Brüssel mit. Zur Meldung


08:04 Uhr: Deutscher Einzelhandel mit leichtem Umsatzplus
Der deutsche Einzelhandel hat im August ein leichtes Umsatzplus verbuchen können. Von Juli auf August stiegen die Umsätze preisbereinigt um 0,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Damit wurden die Markterwartungen leicht um 0,1 Prozentpunkte übertroffen. Zur Meldung


07:58 Uhr: Acht spanische Banken brauchen wohl frisches Geld
Im Laufe des Tages will die spanische Regierung die Ergebnisse des umfassenden Bankenstresstests vorstellen. Erste Ergebnisse sind bereits durchgesickert. Wie die spanische Zeitung El Pais berichtet, verfügen sechs Banken über ausreichende Kapitalpuffer, acht weitere aber bräuchten dringend mehr Geld. Zur Meldung


07:48 Uhr: Frankreichs Wirtschaft stagniert
Frankreich steckt in der Stagnation fest: Im zweiten Quartal ist die zweitgrößte Euro-Wirtschaft im Quartalsvergleich abermals nicht gewachsen. Dies geht aus Zahlen der französischen Statistikbehörde Insee vom Freitag hervor. Die Statistiker bestätigten damit vorläufige Daten von Mitte August. Zur Meldung


07:28 Uhr: Allianz meidet europäische Staatsanleihen
Der Versicherungskonzern Allianz kauft kaum noch Staatsanleihen. Diese Schuldenpapiere würden von Deutschlands größtem Versicherungskonzern in der Neuanlage möglichst vermieden. Zur Meldung


06:52 Uhr: Spanien mit Rekordeinsparungen
Die spanische Regierung hat eines der strengsten Sparbudgets in der jüngeren Geschichte des Landes verabschiedet. "Der Haushaltsentwurf für das Jahr 2013 soll dazu dienen, das Land aus der Krise zu führen", sagte die Vizeregierungschefin Soraya Sáenz de Santamaría. Zur Meldung


06:37 Uhr: Söder fordert Veto-Recht der Bundesbank bei Euro-Rettung
Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) hat ein Veto-Recht der Bundesbank gegen gemeinsame Hilfsaktionen der Europäischen Zentralbank (EZB) und des Euro-Schutzschirms ESM gefordert. Bei jedem Hilfegesuch eines Landes müsse geprüft werden, ob die Gefahr bestehe, dass der deutsche Haftungsrahmen gesprengt werde, sagte Söder. Zur Meldung


06:33 Uhr: Haushaltslage der Bundesländer bessert sich
Die Bundesländer haben bis Ende August 4,9 Milliarden Euro mehr ausgegeben, als sie eingenommen haben. Ihr Defizit war damit aber trotzdem 3,3 Milliarden Euro geringer als im Vorjahreszeitraum. Dies berichtet das Handelsblatt unter Verweis auf Daten des Bundesfinanzministeriums. Zur Meldung


06:01 Uhr: Berlin hat Forderungskatalog für EADS/BAE-Fusion
Die Bundesregierung will nach einem Zeitungsbericht bei einer Fusion der Luftfahrt- und Rüstungskonzerne EADS und BAE Systems den deutschen Einfluss bewahren. Nach Informationen der "Welt" verständigten sich Kanzleramt und Wirtschaftsministerium auf einen Forderungskatalog, den sie der französischen Regierung übergeben hätten. Zur Meldung


05:58 Uhr: Tiefbohrkonzern Transocean soll Brasilien-Geschäfte einstellen
Dem Schweizer Tiefbohrkonzern Transocean droht das Aus in Brasilien. Ein Gericht in Rio de Janeiro teilte der Firma am Donnerstag (Ortszeit) per Einstweiliger Verfügung mit, dass sie ihre Operationen innerhalb von 30 Tagen einzustellen haben. Zur Meldung


05:57 Uhr: Industrieproduktion in Japan gesunken
Die Industrieproduktion in Japan ist im August weiter gesunken. Wie die Regierung am Freitag bekanntgab, verringerte sich der Ausstoß im Vergleich zum Vormonat um 1,3 Prozent. Zur Meldung


05:56 Uhr: Letzter Arbeitstag bei Neckermann
Letzter Arbeitstag für die meisten der rund 2.000 Neckermann-Beschäftigten: Nachdem am Donnerstag der letzte Interessent abgesprungen war, ist der insolvente Versandhändler nicht mehr zu retten und wird abgewickelt. Zur Meldung


05:55 Uhr: Ryanair bricht wieder Flug wegen Problemen ab
Die Pannenserie bei der irischen Billigfluglinie Ryanair geht weiter. Nach mehreren Zwischenfällen in den vergangenen Wochen musste laut "Pforzheimer Zeitung" erneut ein Flug außerplanmäßig abgebrochen werden. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

23:20 Uhr: Brasiliens Google-Chef wieder auf freiem Fuß
Brasiliens Google-Chef Fabio José Silva Coelho ist nur wenige Stunden nach seiner Festnahme wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Nach übereinstimmenden Medienberichten konnte der Top-Manager die Polizeistation am späten Mittwochabend (Ortszeit) wieder verlassen, nachdem er sich schriftlich bereiterklärte, auf Verlangen vor Gericht zu erscheinen. Zur Meldung


23:15 Uhr: Frankreich will EADS-BAE mit Sperrminorität kontrollieren
Frankreichs Staatspräsident François Hollande will einem Zeitungsbericht zufolge mit der deutschen Regierung eine Sperrminorität im geplanten weltgrößten Luftfahrt- und Rüstungskonzern, EADS-BAE Systems, aufbauen. Zudem sollen zusammen zwei Verwaltungsratssitze besetzt werden. Zur Meldung


22:59 Uhr: Nike verbucht Gewinnrückgang
Nike veröffentlichte nach Börsenschluss Quartalzahlen. Dabei musste das Unternehmen einen Rückgang beim Gewinn ausweisen, was den Titel nachbörslich unter Druck brachte. Zur Meldung


22:32 Uhr: Accenture übertrfft bei Umsatz Erwartungen
Der Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister Accenture meldete am Donnerstag nach US-Börsenschluss seine Ergebnisse für das vierte Quartal. Dabei konnten die Gewinnerwartungen erfüllt werden, während der Quartalsumsatz sogar über den Analystenschätzungen lag. Zur Meldung


22:30 Uhr: Research in Motion kann positiv überraschen
Der kanadische BlackBerry-Hersteller Research In Motion Ltd. (RIM) gab am Donnerstag nach US-Börsenschluss seine Ergebnisse für das zweite Geschäftsquartal bekannt. Zur Meldung


21:49 Uhr: Deutsche Bank senkt weltweite Wachstumsprognose
Die Deutsche Bank hat ihre Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft gesenkt. Wie die im Dax (DAX) notierte Bank am Donnerstagabend mitteilte, traut sie der Weltwirtschaft in diesem Jahr lediglich ein Plus von 2,9 Prozent zu. Zur Meldung


21:44 Uhr: Updates zu Deutsche Telekom, Infineon,QSC, RWE und SAP
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:05 Uhr: Pariser Automesse gestartet: Hersteller vor harten Zeiten
Die Krise in Europa greift immer stärker auf die Autoindustrie über. Selbst der erfolgsverwöhnte Branchenprimus Volkswagen warnt nun vor negativen Überraschungen. Zur Meldung


20:59 Uhr: Großen EU-Banken fehlen 199 Milliarden Euro an Kapitalpuffer
Den europäischen Banken fehlten zum Jahresende 2011 fast 200 Milliarden Euro an Kapitalpuffer. Das geht aus Angaben der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) hervor, die am Donnerstag in London veröffentlicht wurden. Zur Meldung


20:50 Uhr: Wachwechsel bei Vodafone - Joussen geht zu TUI
Vodafone setzt auf den zügigen Ausbau des schnellen Mobilfunks mit LTE und will seinen Kundenservice verbessern - mit diesen Schwerpunkten übernimmt der neue Deutschland-Chef Jens Schulte-Bockum am 1. Oktober das Ruder. Zur Meldung


20:11 Uhr: BayWa: Wachstumsstrategie wird fortgesetzt
Die BayWa AG hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass sie einen Vertrag zur Übernahme von 60 Prozent an der Bohnhorst Agrarhandel GmbH abgeschlossen hat. Zur Meldung


20:04 Uhr: Nokia: Hoffnungsträger Lumia 920 und 820 für November in Deutschland angekündigt
Der Mobiltelefonhersteller Nokia Corp. hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass seine neuesten Lumia-Smartphone-Modelle im November in wichtigen europäischen Märkten in den Verkauf gehen werden. Zur Meldung


19:50 Uhr: IKB - Weitere SoFFin-Garantien vorzeitig zurückgegeben
Die IKB Deutsche Industriebank AG teilte am Donnerstag mit, dass sie weitere SoFFin-Garantien in Höhe von 250 Mio. Euro vorzeitig zurückgegeben. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
28.09.12AEVIS Holding S.A.
Quartalszahlen
28.09.12Airopack Technology Group AG
Quartalszahlen
28.09.12American Greetings Corp.
Quartalszahlen
28.09.12B+S Banksysteme AG
Jahresabschluss
28.09.12Broadway Financial CorpShs
Quartalszahlen
28.09.12BVB (Borussia Dortmund)
Jahresabschluss
28.09.12Crealogix
Jahresabschluss
28.09.12FinLab AG
Quartalszahlen
28.09.12Focus Minerals LtdShs
Quartalszahlen
28.09.12Global Petroleum LtdShs
Quartalszahlen
28.09.12Group Business Software AG
Quartalszahlen
28.09.12HPI AG
Quartalszahlen
28.09.12International Minerals Corp.
Jahresabschluss
28.09.12International Minerals Corp.
Quartalszahlen
28.09.12NORINVEST HOLDING SA
Quartalszahlen
28.09.12Orchid Developments Group LtdShs
Quartalszahlen
28.09.12PELIKAN HOLDING AG
Quartalszahlen
28.09.12Perfect Holding
Quartalszahlen
28.09.12REX Minerals LtdShs
Quartalszahlen
28.09.12Solutronic AG
Quartalszahlen
28.09.12The Finish Line Inc.
Quartalszahlen
28.09.12TK Development
Quartalszahlen
28.09.12Walgreen Co.
Quartalszahlen
28.09.12Zwahlen et Mayr SA
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
28.09.2012
00:45
Baubewilligungen (MoM)
28.09.2012
01:00
Aktueller Kontostand
28.09.2012
01:00
Dienstleistungssektorertrag
28.09.2012
01:00
Industrieertrag (im Jahresvergleich)
28.09.2012
01:00
Wachstum in der Industrieherstellung
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Accenture plc101,83
0,36%
Accenture Jahreschart
adidas AG152,58
0,89%
adidas Jahreschart
Air Liquide S.A.96,89
-0,45%
Air Liquide Jahreschart
Airbus Group SE51,23
1,16%
Airbus Group Jahreschart
Allianz128,52
-0,90%
Allianz Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)706,42
0,69%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)683,78
0,44%
Alphabet Jahreschart
AngloGold Ashanti Ltd.16,41
1,24%
AngloGold Ashanti Jahreschart
Apple Inc.95,10
-0,22%
Apple Jahreschart
Audi AG626,25
0,36%
Audi Jahreschart
Axel Springer SE45,75
0,40%
Axel Springer Jahreschart
BAE Systems plc6,33
1,75%
BAE Systems Jahreschart
Bank of America Corp.14,06
2,66%
Bank of America Jahreschart
BANKIA S.A.BANKIA Jahreschart
Barclays plc1,93
0,00%
Barclays Jahreschart
BASF71,98
-0,41%
BASF Jahreschart
Bayer95,85
-0,33%
Bayer Jahreschart
BayWa AG (NA)30,60
-0,64%
BayWa Jahreschart
BayWa AG (vink. NA)30,16
-0,62%
BayWa Jahreschart
BlackBerry Ltd7,09
2,92%
BlackBerry Jahreschart
BMW AG76,04
-0,48%
BMW Jahreschart
Boeing Co.118,08
0,44%
Boeing Jahreschart
BYD Co. Ltd.5,94
2,36%
BYD Jahreschart
Caterpillar Inc.73,94
0,80%
Caterpillar Jahreschart
Chevron Corp.90,04
0,01%
Chevron Jahreschart
Coca-Cola Co.38,79
-0,16%
Coca-Cola Jahreschart
Commerzbank6,00
-0,81%
Commerzbank Jahreschart
Continental AG187,33
-0,65%
Continental Jahreschart
Daimler AG61,26
0,03%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG12,44
-0,15%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG10,35
-0,86%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Telekom AG14,96
-0,61%
Deutsche Telekom Jahreschart
Dialog Semiconductor Plc.30,87
-1,05%
Dialog Semiconductor Jahreschart
Eastman Kodak Co13,72
-1,41%
Eastman Kodak Jahreschart
EnBW20,28
0,48%
EnBW Jahreschart
Exxon Mobil Corp. (ExxonMobil)77,48
0,05%
Exxon Mobil Jahreschart
Facebook Inc.110,76
0,61%
Facebook Jahreschart
Fiat Chrysler Automobiles (FCA)6,15
0,64%
Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Jahreschart
Fraport AG49,88
-1,18%
Fraport Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)64,81
-1,21%
Fresenius Jahreschart
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)3,70
0,57%
GAZPROM PJSC (spons ADRs) Jahreschart
Gold Fields Ltd.5,37
2,81%
Gold Fields Jahreschart
Hannover Rueck90,78
0,01%
Hannover Rueck Jahreschart
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)27,54
-2,94%
HennesMauritz (HM, H&M) Jahreschart
HOCHTIEF AG122,75
0,50%
HOCHTIEF Jahreschart
IKB Deutsche Industriebank AG0,55
0,18%
IKB Deutsche Industriebank Jahreschart
Infineon Technologies AG15,06
-0,89%
Infineon Technologies Jahreschart
KRONES AG86,56
-0,54%
KRONES Jahreschart
Linde AG154,50
-0,19%
Linde Jahreschart
LinkedIn170,86
0,63%
LinkedIn Jahreschart
Merck KGaA95,00
-0,15%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.52,02
0,90%
Microsoft Jahreschart
Morgan Stanley27,40
-0,01%
Morgan Stanley Jahreschart
MorphoSys AG37,93
-0,97%
MorphoSys Jahreschart
net mobile AG6,82
0,00%
net mobile Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.8,53
-0,80%
Nissan Motor Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)5,02
-0,48%
Nokia Jahreschart
Nordex AG25,08
2,12%
Nordex Jahreschart
NTT DOCOMO INC23,59
1,60%
NTT DOCOMO Jahreschart
Olympus Corp.28,44
-0,65%
Olympus Jahreschart
QSC AG1,72
1,18%
QSC Jahreschart
Renault S.A.73,35
1,46%
Renault Jahreschart
RHÖN-KLINIKUM AG26,14
0,73%
RHÖN-KLINIKUM Jahreschart
RIB Software AG9,21
-1,16%
RIB Software Jahreschart
Rosneft Oil Company OJSC (spons. GDR)4,69
-2,17%
Rosneft Oil Company Jahreschart
Royal Bank of Scotland2,29
-0,39%
Royal Bank of Scotland Jahreschart
RWE AG St.14,80
1,33%
RWE Jahreschart
Ryanair12,06
0,79%
Ryanair Jahreschart
SAP SE77,51
0,07%
SAP Jahreschart
SHW AG28,85
2,98%
SHW Jahreschart
Sony Corp.29,34
-1,64%
Sony Jahreschart
Thomas Cook0,80
-1,84%
Thomas Cook Jahreschart
thyssenkrupp AG21,26
0,44%
thyssenkrupp Jahreschart
Transocean Ltd.8,80
-1,07%
Transocean Jahreschart
TUI AG12,23
2,19%
TUI Jahreschart
TUI Travel plcTUI Travel Jahreschart
United Internet AG36,40
0,78%
United Internet Jahreschart
Vestas Wind Systems A-S74,44
0,53%
Vestas Wind Systems A-S Jahreschart
Vodafone Group PLC2,75
-0,54%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)122,95
2,16%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)128,85
1,04%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
Vossloh AG54,40
0,73%
Vossloh Jahreschart
Walgreen Co.Walgreen Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
-->
-->