-->-->
aktualisiert: 29.05.2013 22:21
Bewerten
 (0)

DAX mit kräftigen Verlusten -- Rote Vorzeichen an New Yorker Börsen -- Facebook-Pannen: Nasdaq zur Kasse gebeten -- US-Banken sahnen ab -- Commerzbank, SolarWorld, Apple, VW im Fokus

Evonik-Finanzvorstand geht. Haft für Gründer von Dolce & Gabbana gefordert. SAP will Cloud-Marge verbessern. Praktiker stellt Auslandsfilialen auf Prüfstand. Deutsche Post bestätigt Gewinnziele. Bestechungsvorwurf: Total muss in USA Millionenstrafe zahlen.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX musste am Mittwoch einen kräftigen Verlust von 1,70 Prozent hinnehmen und sank auf 8.336,58 Punkte (Late-DAX-Schluss: 8.337 Zähler). Gute Konjunkturdaten aus den USA hatten zuletzt die Befürchtungen wieder angeheizt, dass die US-Notenbank ihre extrem lockere Geldpolitik bald wieder straffen könnte. Auch der TecDAX schloss mit einem Minus von 1,3 Prozent bei 967 Indexpunkten.
Der EuroStoxx 50 beendete den Mittwochshandel mit einem Verlust von 1,7 Prozent und fiel auf 2.787 Punkte zurück.
Wie in Europa nahmen die US-Anleger am Mittwoch auch etwas Geld vom Tisch. Der Dow Jones verlor 0,7 Prozent auf 15.303 Punkte. Auch der Nasdaq Composite verbuchte im späten Handel weiter Abschläge und schloss um 0,6 Prozent leichter bei 3.468 Zählern.  Neuerliche Sorgen um ein womöglich nahendes Ende der expanisven Geldpolitik in den USA belasteten Händlern zufolge wieder die Börsen.
In Asien entwickelten sich die Börsen am Mittwoch uneinheitlich. Der Nikkei 225 schloss 0,1 Prozent fester bei 14.326 Punkten. Schwächer präsentierte sich hingegen der Hang Seng. Der Hongkonger Leitindex fiel um 1,6 Prozent auf 22.555 Punkte.
20:23 Uhr: US-Banken sahnen ab: 40 Milliarden Dollar Gewinn zu Jahresbeginn
Die US-Banken verdienen wieder satt. Im ersten Quartal lag der Gesamtgewinn der Institute, die der staatlichen Einlagensicherung FDIC angehören, bei unterm Strich 40,3 Milliarden Dollar (31,1 Mrd Euro). Das war ein Zuwachs von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


19:58 Uhr: Facebook: Nasdaq muss mit 10 Millionen Dollar für Pannen büßen
Der pannenreiche Facebook-Börsengang hat ein Nachspiel: Die US-Börsenaufsicht SEC brummte dem verantwortlichen Börsenbetreiber Nasdaq eine Strafe von 10 Millionen Dollar auf. Zur Meldung



19:45 Uhr: Evonik-Finanzvorstand geht
Der Spezialchemiekonzern Evonik und sein Finanzvorstand Wolfgang Colberg gehen ab Oktober dieses Jahres getrennte Wege. Zur Meldung



18:52 Uhr: Bestechungsvorwurf: Ölmulti Total muss in USA Millionenstrafe zahlen
Die USA knöpfen dem französischen Ölkonzern Total fast 400 Millionen Dollar ab. Zur Meldung



17:23 Uhr: Vodafone-Beschäftigte in Berlin wollen um Arbeitsplätze kämpfen
Die rund 900 Beschäftigten des britischen Mobilfunkkonzern Vodafone im Raum Berlin wollen sich gegen dessen Sparpläne wehren. Wenn Vodafone wie angekündigt im Juni ein konkretes Programm mit Stellenabbau bekanntgeben werde, würden Betriebsrat und IG Metall zu Protestaktionen aufrufen, sagte der Bevollmächtigte der Gewerkschaft, Klaus Abel. Zur Meldung



17:20 Uhr: EZB: Stress in Eurozone-Finanzsektor auf Zweijahrestief
Der Finanzsektor der Eurozone ist nach Einschätzung der Europäischen Zentralbank (EZB) derzeit so sicher wie zuletzt vor zwei Jahren. Wie aus dem aktuellen Finanzstabilitätsbericht der EZB hervorgeht, führt die EZB das hauptsächlich auf ihre Zusage zurück, im Rahmen ihres OMT-Programms notfalls unbegrenzt Staatsanleihen von Problemländern zu kaufen. Zur Meldung



17:09 Uhr: Spaniens Defizitaufschub mit zahlreichen Fristen verbunden
Ebenso wie Frankreich soll auch Spanien nach einer Empfehlung der EU-Kommission zwei Jahre länger Zeit erhalten, um sein übermäßiges Haushaltsdefizit abzubauen. Allerdings gibt die Kommission in ihren länderspezifischen Empfehlungen zur Wirtschaftspolitik der Regierung in Madrid eine ganze Fülle konkreter Fristen vor, die sie für dieses Entgegenkommen erfüllen soll. Zur Meldung



17:01 Uhr: Internet-Unterricht von Google
Der Internetkonzern Google und die EU-Initiative klicksafe haben gemeinsam Unterrichtsmaterialien zu Suchmaschinen im Internet entwickelt. Lehrerinnen und Lehrer bekommen in dem am Mittwoch in Berlin vorgestellten Heft Vorschläge für den Aufbau von Unterrichtsstunden, für Arbeitsblätter und Informationen zur Funktionsweise von Suchmaschinen. Zur Meldung



16:51 Uhr: Haftstrafe für Gründer von Dolce und Gabbana gefordert
Die italienischen Modedesigner Domenico Dolce und Stefano Gabbana sollen nach dem Willen der Staatsanwaltschaft wegen Steuerhinterziehung ins Gefängnis. Die Anklage forderte am Mittwoch in Mailand im Prozess gegen die Gründer des Mode-Unternehmens Dolce & Gabbana Haftstrafen von jeweils zwei Jahren und sechs Monaten. Zur Meldung



16:22 Uhr: Euro-Rettungsfonds EFSF sammelt vier Milliarden Euro ein
Der Euro-Krisenfonds EFSF hat sich frisches Geld bei Anlegern besorgt. Mit einer vierjährigen Anleihe konnten am Mittwoch vier Milliarden Euro eingesammelt werden. Das geht aus einer Mitteilung des EFSF hervor. Zur Meldung



16:20 Uhr: STADA platziert Unternehmensanleihe über 350 Millionen Euro
Der Arzneimittelkonzern STADA hat eine Unternehmensanleihe im Volumen von 350 Millionen Euro bei privaten und institutionellen Investoren im In- und Ausland platziert. Das Orderbuch war mehr als dreifach überzeichnet. Zur Meldung



16:10 Uhr: Wal-Mart zahlt 82 Millionen Dollar wegen Umweltsünden
Wegen der schludrigen Entsorgung von Sondermüll muss der US-Einzelhandelsriese Wal-Mart 81,6 Millionen Dollar berappen. Mitarbeiter hatten dem US-Justizministerium zufolge giftige Stoffe in die Kanalisation gekippt oder in den Hausmüll geworfen. Zur Meldung



16:07 Uhr: Ergo will mehr Geld von Hausbesitzern
Die Versicherungsgruppe Ergo will 120.000 zum Teil Jahrzehnte alte Wohngebäude-Policen auf meist teurere Verträge umstellen. Betroffen sei etwa ein Fünftel des Bestands an Wohngebäude-Versicherungen, sagte eine Unternehmenssprecherin und bestätigte damit einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung". Zur Meldung



15:42 Uhr: Fielmann-Chef verdient mehr als Lufthansa-Lenker Franz
Topmanager in Deutschlands zweiter Börsenliga verdienen teilweise mehr als die Chefs der DAX-Konzerne. Nach einer Auswertung der Unternehmensberatung Hostettler, Kramarsch & Partner (hkp) erhielt Günther Fielmann, Chef der gleichnamigen Optikkette, im vergangenen Jahr 4,38 Millionen Euro. Zur Meldung



15:40 Uhr: Streik am größten deutschen Amazon-Lager
Mehrere Hundert Beschäftigte haben den größten deutschen Standort des Internet-Versandhändlers Amazon erneut bestreikt. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi beteiligten sich am Mittwoch etwa 300 Menschen an der an der Protestaktion in Bad Hersfeld. Zur Meldung



15:37 Uhr: EADS rechnet mit über 800 Flugzeugbestellungen im laufenden Jahr
Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS erwartet in diesem Jahr eine größere Zahl an neuen Aufträgen für seine Flieger als bislang offiziell verkündet. Es dürften "sicherlich" mehr als 800 Bestellungen eingehen, sagte Vorstandschef Tom Enders. Zur Meldung



15:36 Uhr: Italienischer Ministerpräsident begrüßt Entlassung aus Defizit-Strafverfahren der EU
Der italienische Ministerpräsident Enrico Letta hat die Entlassung seines Landes aus dem Defizit-Strafverfahren der EU als "Verdienst aller Italiener" bezeichnet. Die Entscheidung sei ein Grund zu großer Zufriedenheit, alle Italiener sollten stolz darauf sein, sagte Letta. Zur Meldung



15:35 Uhr: EU-Kommission teilt gegen Deutschland aus
Die EU-Kommission verteilt in ihren neuesten wirtschaftspolitischen Empfehlungen auch an ihren Musterschüler Deutschland zahlreiche Tadel. Besondere Kritik erntet Berlin auf den Feldern der Gesundheits- und der Energiepolitik. Zur Meldung



15:22 Uhr: Paris soll zwei Jahre Aufschub für Defizitkorrektur erhalten
Die EU-Kommission will Frankreich zwei Jahre Aufschub zum Abbau seines übermäßigen Haushaltsdefizits einräumen, stellt dafür aber eine Reihe wirtschaftspolitischer Forderungen. In ihrer jährlichen Bewertung der Stabilitätsprogramme der Mitgliedstaaten schlug die Kommission vor, dass die Regierung in Paris das Defizit erst 2015 unter den Höchstwert von 3 Prozent der Wirtschaftsleistung bringen muss. Zur Meldung



15:20 Uhr: S&P hebt Rating für Merck an
Die Ratingagentur S&P hat dem deutschen Pharma- und Chemiekonzern Merck ein gutes Bonitätszeugnis ausgestellt. Standard & Poor's hob nicht nur die Bewertung der lang- und kurzfristigen Bonität des DAX-Konzerns an, sondern versah die Ratings auch mit einem positiven Ausblick. Zur Meldung



15:11 Uhr: EU-Kommission von Gutachtermeinung zu VW-Gesetz unbeeindruckt
Die EU-Kommission zeigt sich unbeeindruckt vom jüngsten Dämpfer im juristischen Streit um das VW-Gesetz. Die Behörde nehme die Meinung des Gutachters zur Kenntnis und warte nun das Urteil des Europäischen Gerichtshofes ab, teilte die Kommission mit. Zur Meldung



15:05 Uhr: SAP will Cloud-Marge schrittweise verbessern
Der Softwarekonzern SAP sieht gute Chancen, mit dem bislang unprofitablen Geschäft mit Miet-Software aus dem Internet letztlich gutes Geld zu verdienen. "Die Cloud kann ein sehr profitables Business sein", sagte Co-Vorstandschef Jim Hagemann Snabe. Zur Meldung



14:58 Uhr: Schwarz-Gelb kurbelt Briefmarkt-Wettbewerb an
Die schwarz-gelbe Koalition macht Ernst mit den umstrittenen Plänen für mehr Wettbewerb auf dem Briefmarkt. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch in Berlin den vor längerer Zeit angekündigten Entwurf der Postgesetz-Novelle. Aus Sicht der Bundesregierung profitieren davon auch Verbraucher. Zur Meldung



14:54 Uhr: EU-Kommission will Abkehr von strengem Sparkurs
Die EU wendet sich von dem harten Sparkurs ab, der in Europa vor allem mit Deutschland verknüpft ist. Die Kommission rät in ihren neuesten wirtschaftspolitischen Empfehlungen für zahlreiche Krisenländer, die verordneten Rosskuren zu lockern. Zur Meldung



14:48 Uhr: Bündnis Blockupy darf im Terminal des Frankfurter Flughafens demonstrieren
Das kapitalismuskritische Bündnis Blockupy darf nach Darstellung von Fraport am Freitag im Terminal des Frankfurter Flughafens demonstrieren. Das Verwaltungsgericht habe die Zahl der Teilnehmer aber auf 200 begrenzt, sagte Fraport-Sprecher Jürgen Harrer. Zur Meldung



14:45 Uhr: Sunways will Insolvenzverfahren verhindern
Die angeschlagene Solarfirma Sunways kämpft gegen die Eröffnung eines endgültigen Insolvenzverfahrens. "Wir wollen die kommende Zeit nützen und mit Unterstützung aller Beteiligten ein Insolvenzverfahren vermeiden", teilte Vorstandschef Hoong Khoeng Cheong mit. Zur Meldung



14:30 Uhr: Von der Leyen: Arbeitsmarkt weiter robust und gesund
Für Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zeigt sich der Arbeitsmarkt nach wie vor "robust und gesund". "Es wird nicht besser, es wird aber auch nicht schlechter. Das ganze auf sehr hohem Niveau", sagte die Ministerin. Zur Meldung



14:24 Uhr: ThyssenKrupp droht Schadensersatzzahlung in Millionenhöhe
Bei den Bemühungen zum Verkauf seines hochdefizitären Stahlwerks in Brasilien drohen ThyssenKrupp Medienberichten zufolge Extra-Kosten. Wie die Zeitung "Estado de Sao Paulo" berichtete, fordert der brasilianische Eisenerz-Riese Vale wegen Missmanagements bei der Tochter "Companhia Siderúrgica do Atlântico" (CSA) Schadenersatz. Zur Meldung



14:17 Uhr: Anlagenbauer Voith spürt Konjunkturflaute
Der schwäbische Anlagenbauer Voith leidet weiterhin unter einem weltweit schwierigen Marktumfeld. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2012/13 ging der Umsatz um ein Prozent auf 2,72 Milliarden Euro zurück, wie Konzernchef Hubert Lienhard sagte. Auch der Jahresüberschuss sank von 63 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 60 Millionen Euro. Zur Meldung



14:15 Uhr: Softbank bekommt von Sicherheitsbehörden grünes Licht für Sprint-Offerte
Der japanische Internet- und Mobilfunkanbieter Softbank hat grünes Licht von US-Sicherheitswächtern für die Übernahmeofferte von Sprint Nextel erhalten. Das Komitee für Auslandsinvestitionen in den USA habe keine offenen Fragen mehr, teilte Softbank mit. Zur Meldung



14:07 Uhr: Asbeck greift für SolarWorld-Rettung in die eigene Tasche
Der Bonner Solarstrom-Pionier Frank Asbeck will zur Rettung seines schwer angeschlagenen Unternehmens SolarWorld auch in die eigene Tasche greifen. "Ich persönlich will mich darüber hinaus im Rahmen des Restrukturierungsprozesses finanziell beteiligen", schrieb Asbeck. Zur Meldung



14:01 Uhr: Inflation in Deutschland steigt leicht
Die kalte Witterung in Deutschland sorgt für einen stärkeren Preisauftrieb, insbesondere bei Lebensmitteln. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes stieg die jährliche Teuerungsrate im Mai auf 1,5 Prozent. Von Dow Jones Newswires befragte Ökonomen hatten nur mit einer Rate von 1,3 Prozent gerechnet. Zur Meldung



13:50 Uhr: Commerzbank sammelt mit Kapitalerhöhung 2,5 Milliarden Euro ein
Die Commerzbank hat mit ihrer Kapitalerhöhung wie geplant rund 2,5 Milliarden Euro eingesammelt. Mit diesem Geld will die Bank die Stillen Einlagen des SoFFin in Höhe von rund 1,6 Milliarden Euro sowie der Allianz in Höhe von 750 Millionen Euro vorzeitig zurückzahlen. Zur Meldung



13:48 Uhr: Millionenstrafe gegen Brenntag
Der Chemikalienhändler Brenntag hat in Frankreich eine Kartellstrafe erhalten. Gegen das Unternehmen und eine weitere Firma sei eine Buße über 48 Millionen Euro verhängt worden, gab Brenntag bekannt. Zur Meldung



13:42 Uhr: Provinzial Nordwest präsentiert Rekordergebnis
Während hinter den Kulissen Fusionsgespräche laufen, präsentiert das Versicherungsunternehmen Provinzial Nordwest Rekordzahlen. Der zweitgrößte öffentliche Versicherer in Deutschland erwirtschaftete im Jahr 2012 einen Überschuss von 136,2 Millionen Euro. Damit lag der Gewinn deutlich über dem Vorjahr. Zur Meldung



13:40 Uhr: Schweizer Banken sollen sich im Steuerstreit mit USA freikaufen
Im Milliarden-Steuerstreit mit den USA ermächtigt die Schweizer Regierung die Banken der Alpenrepublik, sich bei den Amerikanern von Strafverfolgungen freizukaufen. Ein entsprechendes Gesetz wurde am Mittwoch vom Kabinett in Bern verabschiedet. Zur Meldung



13:35 Uhr: Baumarktkonzern Praktiker stellt Auslandsfilialen auf Prüfstand
Die angeschlagene Baumarktkette Praktiker steigt aus mehreren Auslandsmärkten aus. Der Rückzug erfolgt aktuell aus der Türkei, aus Luxemburg und in diesem Jahr noch aus dem "Abenteuer" Ukraine, wie Vorstandschef Armin Burger berichtete. Es stünden aber auch weitere Länder auf dem Prüfstand. Zur Meldung



13:30 Uhr: Betriebsrat begrüßt Gutachten zu VW-Gesetz
Volkswagens Betriebsratschef Bernd Osterloh hat die jüngste Entscheidung im juristischen Tauziehen um das VW-Gesetz als einen wichtigen Erfolg für die Arbeitnehmer begrüßt. "Das ist ein guter Tag für die Belegschaften bei Volkswagen", sagte Osterloh. Zur Meldung



13:20 Uhr: Facebook gesteht Versäumnisse bei Kontrolle von Inhalten ein
Facebook hat Probleme im Umgang mit sexistischen Äußerungen von Mitgliedern eingeräumt. In den vergangenen Tagen sei deutlich geworden, "dass unsere Systeme für das Erkennen und Löschen von hasserfüllter Sprache nicht so gut funktioniert haben, wie wir das wollen", erklärte das weltgrößte Online-Netzwerk. Zur Meldung



13:16 Uhr: OECD fordert weitere geldpolitische Lockerung von EZB
Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) ist aus Sicht der OECD trotz rekordniedriger Zinsen noch nicht locker genug. "Im Euroraum müssen die monetären Bedingungen expansiver werden", heißt es im Konjunkturausblick der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Zur Meldung



13:05 Uhr: EU-Kommission will Italien und Ungarn aus Defizitverfahren nehmen
Ungarn und Italien sollen von der Liste der Länder genommen werden, die wegen zu hoher Neuverschuldung unter besonderer Beachtung der EU-Kommission stehen. Das twitterten die beiden EU-Kommissare Antonio Tajani aus Italien und Laszlo Andor aus Ungarn. Zur Meldung



13:00 Uhr: Ausbildungsmarkt läuft langsam an
Drei Monate vor Beginn des Ausbildungsjahres gibt es bislang weniger Lehrstellen und Bewerber als im Vorjahreszeitraum. Die Arbeitgeber meldeten bis zum Mai etwa 439.000 offene Stellen - das sind knapp 9.000 oder zwei Prozent weniger als 2012. Auch die Zahl der Ausbildungsbewerber sank leicht um 6.000 auf etwa 465.000. Zur Meldung



12:52 Uhr: Lehman-Opfer erstreitet Schadenersatz
Ein Lehman-Anleger aus Bielefeld hat von der Targobank Schadenersatz für falsche Beratung erstritten. Einen Monat vor der Pleite im Spätsommer 2008 habe die Bank bei einem Depotcheck den Anleger nicht von den negativen Presseberichten zur Lage der US-Investmentbank Lehman Brothers informiert. Zur Meldung



12:51 Uhr: Griechenlands Wirtschaft weiter im Abwärtssog
Die Gefahr eines Austritts Griechenlands aus der Eurozone (Grexit) ist nach Einschätzung der Zentralbank des krisengeschüttelten Eurolandes in weite Ferne gerückt. Die Talfahrt der griechischen Wirtschaft hält aber an. Zur Meldung



12:50 Uhr: Microsoft stellt Datenschutz bei Xbox One in den Vordergrund
Microsoft will bei seiner neuen Spielekonsole Xbox die Privatsphäre der Nutzer und den Datenschutz besonders ernst nehmen. Zur Meldung



12:44 Uhr: SMA Solar will künftig auch in Südafrika produzieren
Der Wechselrichterhersteller SMA Solar sucht angesichts der Krise auf dem deutschen Solarmarkt sein Heil weiter im Ausland. Zur Meldung



12:10 Uhr: Nordzucker legt Rekordzahlen vor
Vor allem die gute Marktlage hat der Nordzucker AG im Geschäftsjahr 2012/2013 (28. Februar) ein blendendes Ergebnis beschert. Die Preise für Quotenzucker seien ebenso gestiegen wie die Absatzmengen an Nicht-Quotenzucker, berichtete Vorstandschef Hartwig Fuchs. Zur Meldung



11:51 Uhr: Nach A-Klasse-Rückruf: Entwarnung für andere Mercedes-Modelle
Nach dem Rückruf der neuen A-Klasse gibt der Autobauer Daimler Entwarnung für andere Fahrzeuge. Weitere Modelle von Mercedes-Benz seien nicht betroffen. Zur Meldung



11:42 Uhr: Studie: Fachkräftemangel in Deutschland nimmt ab
Der Personaldienstleister Manpower sieht einen geringeren Fachkräftemangel in Deutschland. Nur noch 35 Prozent der Unternehmen hätten derzeit Schwierigkeiten. Zur Meldung



11:29 Uhr: Commerzbank schwach - Gewinnmitnahmen belasten
Die Aktien der Commerzbank haben am Mittwoch angesichts mehrerer Belastungsfaktoren zu den größten Verlierern im DAX gehört. Zur Meldung



11:28 Uhr: SAP und China arbeiten an intelligenten Transportsystemen
Der Softwarekonzern SAP und die chinesische Regierung wollen gemeinsam intelligente Transportsysteme entwickeln, um den Verkehr in Chinas schnell wachsenden und jetzt schon dicht besiedelten Stadtgebieten besser zu bewältigen. Zur Meldung



11:23 Uhr: Italien muss etwas höhere Zinsen bieten
Italien muss neue Kredite etwas teurer bezahlen. Um der drittgrößten Euro-Volkswirtschaft ein halbes Jahr Geld zu leihen, verlangten Investoren am Mittwoch Zinsen von 0,538 Prozent. Zur Meldung



11:19 Uhr: BA-Chef hält Arbeitsmarkt für krisenresistent
Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, hält den deutschen Arbeitsmarkt trotz der aktuellen Konjunkturschwäche weiter für krisenresistent. Zur Meldung



11:16 Uhr: OECD erwartet tiefere Rezession im Euroraum
Die OECD zeichnet ein düsteres Bild für die Wirtschaft im Euroraum: Für 2013 erwartet die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 0,6 Prozent. Zur Meldung



10:52 Uhr: BMW lobt Regierungspläne für arbeitslose Spanier
BMW hat Pläne von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) gelobt, arbeitslose spanische Jugendliche nach Deutschland zu holen. Zur Meldung



10:46 Uhr: Deutschland und USA kooperieren enger im Kampf gegen Steuerbetrug
Deutschland und die USA arbeiten im Kampf gegen Steuerbetrug enger zusammen. Das Bundeskabinett gab am Mittwoch nach Angaben aus Regierungskreisen grünes Licht für ein Abkommen zur Förderung der Steuerehrlichkeit bei internationalen Transfers. Zur Meldung



10:28 Uhr: Deutsche Post bestätigt Gewinnziele
Der Paketboom und ein starkes Asiengeschäft halten die Deutsche Post trotz der schwachen Konjunktur auf Wachstumskurs. Zur Meldung



10:24 Uhr: EZB: Kreditvergabe weiter im Sinkflug
Die Kreditvergabe der Banken an Verbraucher und Unternehmen im Euroraum bleibt schwach. Im April war sie abermals rückläufig, wie aus Zahlen der Europäischen Zentralbank (EZB) vom Mittwoch hervorgeht. Zur Meldung



10:19 Uhr: Italien: Unternehmensvertrauen steigt deutlich stärker als erwartet
In Italien hat sich das Unternehmensvertrauen im Mai überraschend deutlich aufgehellt. Der entsprechende Indikator sei von revidiert 87,9 (zunächst 87,6) Punkten im Vormonat auf 88,5 Punkte geklettert. Zur Meldung



10:18 Uhr: Linde bestätigt Jahresziele
Der Industriegase-Spezialist und Anlagenbauer Linde bleibt für sein Geschäft zuversichtlich. Für das laufende Jahr peilt der Dax-Konzern weiterhin ein operatives Konzernergebnis (EBITDA) von mindestens vier Milliarden Euro an. Zur Meldung



10:16 Uhr: Studie: Arbeitnehmer erwarten mehr Produktivität durch Social Media
Soziale Medien wie Facebook, Twitter oder Instant Messaging setzen ihren Siegeszug in der privaten Kommunikation weiter fort. Zur Meldung



10:05 Uhr: VW-Gesetz: Deutschland erreicht Teilerfolg vor Gericht
Im Streit um das Volkswagen-Gesetz dürfte Deutschland um die drohende millionenschwere EU-Strafe herumkommen. Zur Meldung



10:04 Uhr: DIW: Deutsche Wirtschaft dürfte im zweiten Quartal stärker wachsen
Das Wachstum der deutschen Wirtschaft dürfte sich nach Einschätzung des DIW im zweiten Quartal beschleunigen. Nach einem Wachstum von 0,1 Prozent im ersten Quartal erwartet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung für das zweite Vierteljahr einen Zuwachs um 0,3 Prozent. Zur Meldung



10:00 Uhr: Deutsche Arbeitslosenzahl sinkt
Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Mai um 83.000 auf 2.937.000 gesunken. Das waren 82.000 mehr als vor einem Jahr. Zur Meldung



09:53 Uhr: US-Börsenaufsicht will außerhalb der Finanzbranche aktiver werden
Die US-Börsenaufsicht SEC will einem Zeitungsbericht zufolge wieder verstärkt außerhalb der Finanzbranche aktiv werden. Dabei soll der Kampf gegen Bilanzbetrug im Fokus stehen. Zur Meldung



09:49 Uhr: BASF und Sinopec wollen Joint Venture in China erweitern
Der deutsche Chemiekonzern BASF und der chinesische Ölriese China Petroleum & Chemical Corp. (Sinopec) erweitern ihr Joint Venture BASF-YPC in China. Zur Meldung



09:23 Uhr: Bayern München ist die wertvollste Fußballmarke weltweit
Der FC Bayern München ist nach dem Sieg in der Champions-League der Fußballverein mit dem weltweit höchsten Markenwert. Im jährlich vorgestellten Ranking der Londoner Markenbewertungsagentur Brand Finance liegt der deutsche Rekordmeister mit einer Bewertung von 668 Millionen Euro auf dem ersten Platz. Zur Meldung



08:45 Uhr: US-Behörden erteilen Bayer Freigabe für Übernahme von Conceptus
Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer hat eine wichtige Hürde für die Übernahme des US-Unternehmens Conceptus genommen. Die US-Kartellbehörde Federal Trade Commission (FTC) hat den Deal freigegeben. Zur Meldung



08:37 Uhr: Presse: Großaktionär Thiele will Vossloh-Aufsichtsrat führen
Großaktionär Heinz Hermann Thiele strebt einem Pressebericht zufolge an die Spitze des Aufsichtsrats des Bahntechnikkonzerns Vossloh. Zur Meldung



08:27 Uhr: Presse: Wachsender Widerstand in EZB gegen neue Hilfen im Kampf gegen Eurokrise
Im Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB) wächst laut einem Pressebericht der Widerstand gegen weitere Hilfsmaßnahmen für die Krisenländer der Euro-Zone. Zur Meldung



08:04 Uhr: Europäischer Nutzfahrzeugmarkt findet wieder den Weg nach oben
Dank einer deutlich gestiegenen Nachfrage nach Lieferwagen sind in der EU erstmals seit anderthalb Jahren wieder mehr Nutzfahrzeuge auf die Straße gerollt. Zur Meldung



07:15 Uhr: Stunde der Wahrheit für das VW-Gesetz naht
Seit über zehn Jahren streiten sich die verschiedenen deutschen Bundesregierungen mit der EU-Kommission über das Volkswagen-Gesetz. Zur Meldung



06:59 Uhr: Apple-Chef deutet Interesse an Computer-Uhr und große TV-Pläne an
Apple-Chef Tim Cook hat Spekulationen über eine Computer-Uhr von dem iPhone-Konzern neuen Auftrieb gegeben. Er bekräftigte zudem, dass Apple eine "große Vision" für das TV-Geschäft habe. Zur Meldung



06:52 Uhr: IWF senkt Wachstumsprognose für China
Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat seine Wachstumsprognose für China leicht gesenkt. Wegen der schwachen Weltkonjunktur geht die Organisation für dieses Jahr von einem Wachstum von 7,75 Prozent aus. Zur Meldung



06:45 Uhr: Oettinger bezeichnet EU als Sanierungsfall
EU-Kommissar Günther Oettinger hat kräftig gegen einige EU-Mitglieder ausgeteilt und den Staatenklub als "Sanierungsfall" bezeichnet. Zur Meldung



06:19 Uhr: Lufthansa plant jetzt konkret für Umzug von CityLine nach München
Die Pläne der Deutschen Lufthansa zur Verlegung ihrer Regionaltochter CityLine von Köln nach München werden konkreter. Zur Meldung



Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

22:22 Uhr: Teilkommunalwahlen in Italien geben Letta-Partei Rückenwind
Das Mitte-Links-Bündnis von Ministerpräsident Enrico Letta fühlt sich nach den Teil-Kommunalwahlen in Italien im Aufwind. "Die Italiener haben die Stärke der Regierung erkannt", sagte Letta. Zur Meldung


21:04 Uhr: USA klagen Internetfirma an: 'Bank für die kriminelle Unterwelt'
Die Justizbehörden mehrerer Länder haben nach eigenem Bekunden einen gigantischen Fall von Geldwäsche auffliegen lassen. Im Mittelpunkt steht demnach die Firma Liberty Reserve aus Costa Rica, die ein internetbasiertes Bezahlsystem betrieben habe. Zur Meldung


18:44 Uhr: DOUGLAS: Weg für Rückzug von der Börse frei
Die Hauptversammlung des Handelskonzerns DOUGLAS hat den Weg für den Rückzug von der Börse freigemacht. Die Versammlung sprach sich mit großer Mehrheit für das sogenannte Squeeze-out aus, teilte der Konzern am Dienstag in Hagen mit. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
29.05.133U HOLDING AG
Hauptversammlung
29.05.13Airbus Group SE
Hauptversammlung
29.05.13alstria office REIT-AG
Hauptversammlung
29.05.13Bank of Montreal
Quartalszahlen
29.05.13Bergen Group ASA
Quartalszahlen
29.05.13Beta Systems Software AG
Hauptversammlung
29.05.13BIOPETROL Industries AG
Hauptversammlung
29.05.13CA Immobilien
Quartalszahlen
29.05.13CENIT AG
Hauptversammlung
29.05.13Chico`s FAS Inc.
Quartalszahlen
29.05.13conwert
Quartalszahlen
29.05.13Copart Inc.
Quartalszahlen
29.05.13Daktronics Inc.
Quartalszahlen
29.05.13Deutsche Post AG
Hauptversammlung
29.05.13DF Deutsche Forfait AG
Quartalszahlen
29.05.13Dottikon ES Holding AG
Jahresabschluss
29.05.13EnviTec Biogas AG
Quartalszahlen
29.05.13FAST Casualwear AG
Quartalszahlen
29.05.13Firstextile AG
Quartalszahlen
29.05.13GK SOFTWARE AG
Quartalszahlen
29.05.13LifeWatch AG
Hauptversammlung
29.05.13Linde AG
Hauptversammlung
29.05.13msg life ag
Quartalszahlen
29.05.13NORINVEST HOLDING SA
Hauptversammlung
29.05.13Praktiker AG
Hauptversammlung
29.05.13QSC AG
Hauptversammlung
29.05.13Sberbank of Russia PJSC
Quartalszahlen
29.05.13STRABAG SE
Quartalszahlen
29.05.13Swatch (I)
Hauptversammlung
29.05.13Telekom Austria AG
Hauptversammlung
29.05.13Vossloh AG
Hauptversammlung
29.05.13Warteck Invest AG (N)
Hauptversammlung

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
29.05.2013
01:00
Current Account Balance
29.05.2013
01:50
Retail Trade s.a (MoM)
29.05.2013
01:50
Large Retailer's Sales
29.05.2013
01:50
Retail Trade (YoY)
29.05.2013
02:00
Bank of Japan Governor Kuroda Speech
zum Wirtschaftskalender

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
-->
-->