aktualisiert: 29.08.2012 22:18
Bewerten
 (0)

DAX schließt auf Vortagesniveau -- US-Börsen marginal im Plus -- Continental und LANXESS dürften bald in DAX aufsteigen -- Samsung im Fokus

getgoods.de AG plant Unternehmensanleihe. US-Wirtschaft kommt nur langsam voran. SAP überwindet Hürde bei Ariba-Kauf. Audi will wieder Autos im russischen Kaluga bauen. NanoFocus: Umsatz stagniert. Gazprom verhandelt mit Bulgarien über South Stream.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX kam am Mittwoch nicht vom Fleck und beendete den Handel mit einem winzigen Plus von 0,11 Prozent bei 7.010,57 Punkten (Late-DAX-Schluss: 7.009,90 Punkte). Der TecDAX konnte dagegen um 0,5 Prozent auf 795 Zähler hinzugewinnen. Medienberichte, wonach sich der Bericht der Troika zu Griechenland bis November verzögern könnte, belasteten die Stimmung ein wenig. Hoffnungsvoll stimmte die Anleger dagegen, dass die US-Wirtschaft im zweiten Quartal wohl stärker gewachsen ist als zunächst berechnet.
Der Euro Stoxx 50 notiert bis kurz vor Handelsschluss weiter im Minus. Medien berichten, dass sich der Troika-Bericht zu Griechenland wohl noch bis November verzögern könnte, was die Stimmung an den Börsen drückte.
Das Treffen der Notenbanker in Jackson Hole rückt immer näher. Die US-Anleger warten gespannt auf die Rede von Fed-Chef Ben Bernanke. Unter diesen Umständen ist allerdings auch bis Freitag nicht mit großen Bewegungen bei den Indizes zu rechnen. Der Dow Jones schwankte kaum und legte zum Handelsschluss um 0,03 Prozent auf 13.107,48 Punkte zu. Auch der Nasdaq Composite tendierte leicht nach oben und kletterte um 0,13 Prozent auf 3.081,19 Zähler.
Der japanische Leitindex Nikkei konnte am Mittwoch um 0,40 Prozent auf 9.070 Punkte zulegen. Beim Hang Seng in Hongkong stand dagegen zum Handelsschluss ein Minus von 0,12 Prozent bei 19.788 Punkten auf der Kurstafel. Auch in Asien warteten Anleger bereits auf das Notenbanktreffen in Jackson Hole am Freitag.
22:12 Uhr: getgoods.de AG plant Unternehmensanleihe
Die getgoods.de AG, ein Betreiber etablierter Online-Plattformen im schnell wachsenden E-Commerce-Markt, befindet sich auch im 1. Halbjahr 2012 weiter auf Wachstumskurs. Zur Meldung


21:34 Uhr: Updates zu Allianz, BMW, Daimler, Eon und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:27 Uhr: Fed: US-Wirtschaft kommt nur langsam voran
Die US-Wirtschaft ist einer Erhebung der Federal Reserve zufolge in den vergangenen Wochen bis Anfang August nur langsam vorangekommen. In rund der Hälfte der insgesamt zwölf Bezirke sei das Wachstum "bescheiden bis moderat" gewesen, hieß es in dem aktuellen Konjunkturbericht "Beige Book" der US-Notenbank. Zur Meldung


20:48 Uhr: SAP überwindet Hürde bei Ariba-Kauf - Aktionäre sagen Ja
Der Software-Konzern SAP ist der 4,3 Milliarden Dollar (3,4 Mrd Euro) schweren Übernahme des Cloud-Anbieters Ariba ein Stück näher gekommen. Zur Meldung


20:36 Uhr: Audi will wieder Autos im russischen Kaluga bauen
Die Volkswagen vz-Tochter Audi will ab Mitte 2013 wieder Autos im russischen Kaluga bauen. In einer ersten Etappe seien 10.000 Geländewagen vom Typ Q5 und Q7 im Jahr geplant, teilte Audi-Chef Rupert Stadler am Mittwoch beim Moskauer Internationalen Autosalon mit. Zur Meldung


20:25 Uhr: NanoFocus - Umsatz im ersten Halbjahr 2012 auf Vorjahresniveau
Die NanoFocus AG , ein Entwickler und Hersteller industrieller 3D-Messtechnik, hat das erste Halbjahr 2012 mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau abgeschlossen. Zur Meldung


20:11 Uhr: Gazprom verhandelt mit Bulgarien über South Stream
Der russische Gasriese Gazprom spricht mit Bulgarien weiter über den Fortgang der Planungen der angedachten Pipeline South Stream. Zur Meldung


20:05 Uhr: Nordeuropa-Sparte von ProSieben ruft Interessenten auf den Plan
Bei der Fernsehsenderkette ProSiebenSat.1 haben Interessenten für das Nordeuropageschäft angeklopft. Zur Meldung


19:55 Uhr: Citigroup zahlt gebeutelten Aktionären 590 Millionen Dollar
Die Citigroup schafft sich eine Aktionärsklage mit der Zahlung von 590 Millionen US-Dollar (470 Mio Euro) vom Hals. Die Kläger hatten der US-Großbank vorgeworfen, ihr wahres Engagement bei giftigen Hypothekenpapieren zu Beginn der Finanzkrise verschleiert zu haben. Zur Meldung


18:07 Uhr: EFSF sammelt drei Milliarden Euro ein
Der Euro-Krisenfonds EFSF hat erfolgreich den Kapitalmarkt angezapft: Man habe am Mittwoch drei Milliarden Euro mit einer neuen Zehnjahresanleihe eingesammelt, teilte die mit der Finanzierung der Hilfsprogramme in Euro-Krisenländern beauftrage Luxemburger Zweckgesellschaft mit. Investoren sollen eine Rendite von 2,03 Prozent erhalten. Zur Meldung


17:22 Uhr: JA Solar mit schweren Verlusten
Der chinesische Solartechnikkonzern JA Solar ist im zweiten Quartal angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen im Photovoltaik-Markt tief in die roten Zahlen gerutscht. Unter dem Strich verzeichnete JA Solar einen Nettoverlust von 72,1 Millionen Dollar, nach einem Nettoverlust von 35,4 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


17:20 Uhr: Sony will mit neuen Produkten aus den roten Zahlen
Sony will mit zahlreichen neuen Produkten schnell wieder aus den roten Zahlen heraus. "Wir haben es mit schwierigen Realitäten zu tun und müssen harte Geschäftsentscheidungen treffen", sagte der neue Konzernchef Kazuo Hirai auf der Technik-Messe IFA in Berlin. "Wir werden wieder Gewinne machen und wachsen", fügte Hirai hinzu. Zur Meldung


17:00 Uhr: Veolia kann Verkauf der Berliner Wasserbetriebe nicht stoppen
Gegen den Rückkauf der RWE-Anteile an den Berliner Wasserbetrieben durch das Land Berlin kann der Miteigentümer Veolia nichts ausrichten. Veolia wollte das Geschäft per Eilverfahren stoppen, scheiterte jetzt jedoch auch in zweiter Instanz, wie das Kammergericht Berlin mitteilte. Zur Meldung


16:32 Uhr: US-Öllager füllen sich wieder
Die Energy Information Administration (EIA) veröffentlichte am Mittwoch für die Woche zum 24. August einen Anstieg der Öllagerbestände. Demnach wiesen die Rohöllagerbestände ein Plus von 3,8 Millionen Barrel gegenüber der Vorwoche aus. Zur Meldung


16:18 Uhr: Helaba-Eigner berufen zwei neue Vorstände
Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) bekommt zwei neue Vorstände. Trägerversammlung und Verwaltungsrat beriefen Jürgen Fenk und Thomas Groß. Fenk und Groß sollen für die Ende September ausscheidenden Vorstände Johann Berger und Gerrit Raupach in das siebenköpfige Führungsgremium rücken. Zur Meldung


16:08 Uhr: Schwebende US-Hausverkäufe steigen überraschend stark
In den USA haben sich die noch nicht vollständig abgeschlossenen Hausverkäufe im Juli deutlich stärker als erwartet entwickelt. Im Monatsvergleich sei die Zahl um 2,4 Prozent gestiegen, wie die Maklervereinigung National Association of Realtors (NAR) am Mittwoch in Washington mitteilte. Zur Meldung


16:00 Uhr: Gruner+Jahr-Chef legt Bertelsmann-Mandat nieder
Der Gruner+Jahr-Vorstandsvorsitzende Bernd Buchholz hat sein Mandat im Vorstand des Mutterkonzerns Bertelsmann niedergelegt. Der Bertelsmann-Konzern bestätigte eine entsprechende Meldung des Medien-Internetportals Meedia. Gründe nannte das Unternehmen in Gütersloh nicht. Zur Meldung


15:48 Uhr: Merkel lobt italienische Reformen
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Italiens Ministerpräsident Mario Monti für seinen Reformkurs zur Bekämpfung der Schuldenkrise den Rücken gestärkt. Nach einem Treffen in Berlin sprach Merkel von einer beeindruckenden, weitreichenden Konsolidierung und Reformagenda der italienischen Regierung. Zur Meldung


15:45 Uhr: Q-Cells geht an Südkoreaner
Das insolvente Solarunternehmen Q-Cells wird vom südkoreanischen Mischkonzern Hanwha übernommen und ist damit vorerst gerettet. Die Gläubigerversammlung stimmte dem Verkauf am Mittwoch mit großer Mehrheit zu, wie ein Sprecher des Insolvenzverwalters mitteilte. Zur Meldung


15:17 Uhr: Zahl der US-Hypothekenanträge geht zurück
Die Mortgage Bankers Association of America (MBA) ermittelte für die Woche zum 24. August einen saisonbereinigten Rückgang bei der Zahl der Hypothekenanträge. So verringerte sich der entsprechende Index gegenüber der vorangegangenen Woche um 4,3 Prozent. Zur Meldung


15:16 Uhr: Merkel und Monti sprechen sich für verstärkte europäische Zusammenarbeit aus
Bundeskanzlerin Angela Merkel und der italienische Ministerpräsident Mario Monti haben die bisherigen Erfolge bei der Überwindung der europäischen Schuldenkrise als Ansporn für eine Fortsetzung des wirtschafts- und reformpolitischen Kurses bewertet. Zugleich plädierten sie nach Gesprächen in Berlin für eine verstärkte europäische Zusammenarbeit und eine stärkere Integration. Zur Meldung


14:56 Uhr: Eli Lilly stellt Entwicklung von Mittel gegen Schizophrenie ein
Der US-amerikanische Pharmakonzern Eli Lilly hat innerhalb weniger Tage bei der Entwicklung neuer Medikamente einen zweiten Rückschlag erlitten. Die Forschung an einem Mittel gegen Schizophrenie, das bisher unter dem Kürzel mGlu2/3 firmierte, wird eingestellt. Zur Meldung


14:48 Uhr: US-Wirtschaft wächst stärker als zunächst berechnet
Die weltgrößte Volkswirtschaft der USA ist im zweiten Quartal etwas stärker gewachsen als zunächst gedacht. Von April bis Juni stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um annualisiert 1,7 Prozent, wie das US-Handelsministerium mitteilte. In einer ersten Schätzung hatte das Ministerium noch eine auf das Jahr hochgerechnete Rate von 1,5 Prozent ermittelt. Zur Meldung


14:33 Uhr: Chef der Bank of Cyprus zurückgetreten
Der Chef der zyprischen Bank of Cyprus, Theodoros Aristodimou, ist am Mittwoch zurückgetreten. Er habe bereits schriftlich seinen Rücktritt eingereicht, berichteten zyprische Medien. Über die Gründe des Rücktritts wurde zunächst aus offiziellen Quellen nichts bekannt. Zur Meldung


14:24 Uhr: Zahl der offenen Stellen in Deutschland weiter hoch
Trotz wachsender Verunsicherung über die weitere wirtschaftliche Entwicklung planen viele Unternehmen weiterhin Neueinstellungen. Der Bedarf an Arbeitskräften sei nach wie vor groß, berichtet die Bundesagentur für Arbeit (BA). Die Zahl der offenen Stellen habe zwar den Zenit überschritten, sich aber im August auf hohem Niveau stabilisiert. Zur Meldung


14:22 Uhr: Familienunternehmer warnen vor Banklizenz für ESM
Der Verband der Familienunternehmer hat vor einer Banklizenz für den dauerhaften Euro-Rettungsschirm ESM gewarnt, mit der dieser unbegrenzt an Zentralbankgeld bekäme. Nach einem Gutachten im Auftrag des Verbandes ermöglicht der bestehende ESM-Vertrag bereits eine Refinanzierung des ESM über die Europäische Zentralbank (EZB), was einer Banklizenz gleichkäme. Zur Meldung


14:18 Uhr: Inlandsnachfrage stützt deutsche Möbelindustrie
Die anhaltend lebhafte Nachfrage der Verbraucher nach Wohn- und Küchenmöbeln hält die deutsche Möbelbranche auf Kurs. Während die Exporte wegen der europäischen Schuldenkrise schwächeln, kurbelt die gute Kauflaune der Konsumenten im Inland die Geschäfte der Hersteller an. Im ersten Halbjahr 2012 seien die Erlöse um 4,5 Prozent auf 8,5 Milliarden Euro gestiegen, teilte der Verband der Deutschen Möbelindustrie mit. Zur Meldung


14:06 Uhr: Inflation steigt auf 2 Prozent
In Deutschland sind die Verbraucherpreise zuletzt so stark wie seit April nicht mehr gestiegen. Die Jahresinflationsrate legte im August von 1,7 Prozent auf 2,0 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Volkswirte hatten mit einem geringeren Anstieg gerechnet. Zur Meldung


14:05 Uhr: EU will bis 2013 Bankenaufsicht installieren
Die EU-Kommission will bis zum Frühjahr 2013 die Installation einer "ambitionierten" Bankenaufsicht sehen. "Wir wollen beschleunigte Verhandlungen mit den Mitgliedsstaaten und dem Europäischen Parlament, so dass dieser neue Aufsichtsmechanismus bis zum Frühjahr 2013 steht", sagte eine Kommissionssprecherin. Zur Meldung


13:42 Uhr: H.J. Heinz übertrifft Erwartungen
Der amerikanische Lebensmittelhersteller H.J. Heinz konnte seinen Gewinn im ersten Quartal steigern, was auf ein starkes Wachstum in den Emerging Markets, verbesserte Ergebnisse in den USA und Australien, Preiserhöhungen, eine erhöhte Produktivität sowie eine geringere Steuerlast zurückzuführen ist. Die Erwartungen wurden geschlagen. Zur Meldung


13:40 Uhr: Google kritisiert Leistungsschutzrecht für Presseverlage
Der Suchmaschinenkonzern Google hat das von der Bundesregierung verabschiedete Leistungsschutzrecht für Presseverlage im Internet kritisiert. "Das ist ein schwarzer Tag für das Internet in Deutschland. Das geplante Gesetz trifft jeden Internetnutzer", erklärte Google-Sprecher Kay Oberbeck. Zur Meldung


13:38 Uhr: Société Générale will sich aus Griechenland zurückziehen
Nach der französischen Großbank Crédit Agricole betreibt auch der größere Konkurrent Société Générale seinen Rückzug aus dem Griechenland-Geschäft. Es gebe Gespräche über einen möglichen Verkauf der Société-Générale-Tochter Geniki an die griechische Piraeus Bank, teilte Frankreichs zweitgrößtes Geldinstitut mit. Zur Meldung


13:20 Uhr: Continental und LANXESS dürften bald in DAX aufsteigen
Der Autozulieferer Continental dürfte im September in den DAX zurückkehren. Zugleich scheint inzwischen auch ein Aufstieg des Chemieunternehmens LANXESS aus dem MDAX in den Leitindex recht sicher. Zur Meldung


13:08 Uhr: Ungarn ringt um E.ON-Töchter
Die ungarische Regierung ist stark an einer Übernahme der ungarischen E.ON-Töchter interessiert, stellt sich aber auch darauf ein, dass die deutsche Muttergesellschaft diese möglicherweise nicht veräußern will. Zur Meldung


13:07 Uhr: Europäischer Paketmarkt wächst stabil
Anbieter für Paket- und Expresssendungen in Europa, darunter der deutsche Branchenprimus Deutsche Post/DHL, verzeichnen laut einer Marktstudie ein stabiles Wachstum. Dazu trage vor allem auch der boomende Online-Handel bei. Auch bis 2014 sei mit weiterem Anstieg der Sendungsmengen zu rechnen. Zur Meldung


12:55 Uhr: Mögliche Streiks bei Lufthansa verunsichern Passagiere
Bei Europas größter Fluggesellschaft Lufthansa ist ein Nervenkrieg um Streiks der Flugbegleiter ausgebrochen. Die Gewerkschaft UFO hält ihre Pläne unter Verschluss, und verunsichert so auch die Passagiere. Zur Meldung


12:51 Uhr: Hurrikan 'Isaac' erreicht die USA
Mit Windböen von 130 Stundenkilometern und heftigen Regenfällen ist Hurrikan "Isaac" im Südosten der USA auf Land geschlagen. Im Bundesstaat Louisiana verursachte der Sturm Überflutungen sowie Stromausfälle in Zehntausenden Haushalten, wie der Nachrichtensender CNN berichtete. Insgesamt saßen demnach etwa 300.000 Menschen zeitweise im Dunkeln. Zur Meldung


12:50 Uhr: elexxion erhält Freigabe für neuen Wirkstoff
Das Medizintechnikunternehmen elexxion hat die Freigabe für den Wirkstoff perio green erhalten. Der Wirkstoff habe laut Medizinproduktgesetz alle Bedingungen für die Marktzulassung erfüllt, teilte das Unternehmen mit. perio green gilt damit als vertriebsreif und geht in Serie. Zur Meldung


12:47 Uhr: Griechische Regierung ringt weiter um Sparpaket
Die griechische Koalitionsregierung streitet weiter über das neue Sparpaket. Beratungen auf Chefebene gingen am Mittwoch ohne konkretes Ergebnis zu Ende. "Wir werden uns wieder treffen", sagte der Vorsitzende des kleineren Koalitionspartners Fotis Kouvelis (Demokratische Linke) im griechischen Fernsehen. Zur Meldung


12:32 Uhr: EU-Kommission meldet Bedenken gegen Aer Lingus-Übernahme an
Die EU-Kommission hat Bedenken gegen die vom irischen Billigflieger Ryanair geplante Übernahme der irischen Fluggesellschaft Aer Lingus. Die Behörde leitete nach Mitteilung vom Mittwoch eine "eingehende Prüfung" der Übernahme ein. Zur Meldung


12:27 Uhr: Schifffahrtskrise quält die NordLB
Die Krise in der Schifffahrtsbranche hat der NordLB im ersten Halbjahr das Ergebnis verhagelt. Unter dem Strich brach der Gewinn um zwei Drittel auf 67 Millionen Euro ein, wie die Bank am Mittwoch in Hannover mitteilte. Zur Meldung


12:21 Uhr: Draghi fordert EZB-Maßnahmen jenseits der klassischen Geldpolitik
Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) hat unkonventionelle Maßnahmen der EZB zur Verteidigung des Euro gerechtfertigt und eine vertiefte Wirtschafts- und Währungsunion mit Deutschland als wirtschaftlichem Zentrum gefordert. Zur Meldung


12:01 Uhr: SKODA will 2.000 neue Stellen in Deutschland schaffen
Die zum Autobauer Volkswagen gehörende Tochter SKODA will in den kommenden Jahren rund 2.000 neue Stellen in Deutschland schaffen. "Ohne weiteres qualifiziertes Personal in Handel und Service werden wir unsere engagierten Wachstumsziele nicht erreichen können", sagt Hermann Schmitt, Sprecher der Geschäftsführung. Zur Meldung


11:55 Uhr: Neuer Opel-SUV Mokka verzeichnet mehr als 25.000 Bestellungen
Der amerikanische Automobilhersteller General Motors (GM) gab am Mittwoch bekannt, dass für das neue SUV-Modell Mokka von Opel schon vor der offiziellen Händlerpremiere Anfang Oktober europaweit mehr als 25.000 Bestellungen vorliegen. Besonders hoch sei die Nachfrage bislang in Deutschland, Großbritannien, Italien und Russland. Zur Meldung


11:34 Uhr: Italien muss bei Geldmarktauktion deutlich weniger Zinsen bezahlen
Italien hat sich zu deutlich günstigeren Bedingungen am Geldmarkt refinanziert. Insgesamt hat das Land 9,0 Milliarden Euro mit Papieren mit einer Laufzeit von sechs Monaten aufgenommen und damit das Maximalziel erreicht, teilte die italienische Schuldenagentur am Mittwoch in Rom mit. Die Rendite fiel auf 1,59 Prozent, nachdem sie Ende Juli noch bei 2,45 Prozent gelegen hatte. Zur Meldung


11:33 Uhr: Monti warnt Berlin in der Euro-Krise vor 'Eigentor'
Italiens Regierungschef Mario Monti hat Deutschland vor seinem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einem "Eigentor" in der Euro-Schuldenkrise gewarnt. Dazu könne es kommen, wenn man der Europäischen Zentralbank (EZB) den Weg versperren wolle, auf dem Markt für Staatsanleihen zu intervenieren. Zur Meldung


11:02 Uhr: Bundeskabinett beschließt Senkung der Rentenbeiträge
Das Bundeskabinett hat das Gesetz zur Senkung der Rentenbeiträge ab 2013 auf den Weg gebracht. Das verlautete aus Regierungskreisen. Die Beiträge sollen von derzeit 19,6 Prozent auf voraussichtlich 19,0 Prozent sinken. Zur Meldung


10:59 Uhr: Sberbank macht weniger Gewinn
Die Sberbank of Russia, die größte Bank in Russland, gab bekannt, dass ihr Gewinn im zweiten Quartal leicht gesunken ist, was mit höheren Rückstellungen für Kreditausfälle zusammenhängt. Der Nettogewinn belief sich demnach auf 83,1 Milliarden Russische Rubel (RUB), gegenüber einem Gewinn von 89,4 Milliarden RUB im Vorjahr. Zur Meldung


10:54 Uhr: Daimler erhält Großauftrag für Stadtbusse
Daimler profitiert von der Fußball-WM 2014 in Brasilien. Die Großstädte des südamerikanischen Landes rüsten sich für das Sportereignis und investieren in ihren Nahverkehr. Die Großstadt Fortaleza im Nordosten des Landes und die Verkehrsbetriebe der Stadt Ribeirão Preto haben zusammen über 520 Mercedes-Benz Stadtbusse bestellt. Zur Meldung


10:47 Uhr: Airbus darf auf neuen Großauftrag hoffen
Der europäische Flugzeugbauer Airbus kommt einem weiteren Großauftrag aus Malaysia näher. Die Fluggesellschaft Air Asia möchte auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin zusätzliche 100 Airbus-Maschinen bestellen, wie die Chefin der Fluglinie, Aireen Omar, dem TV-Sender Bloomberg sagte. Die Verhandlungen mit Airbus liefen gut. Zur Meldung


10:41 Uhr: Bisher keine Einigung im Prozess gegen Ex-MAN-Vorstand
Der Bestechungsprozess gegen den früheren MAN-Vorstand Anton Weinmann geht vorerst weiter. Richter, Verteidiger und Staatsanwalt konnten sich in einem Gespräch vor Beginn der Verhandlung am Mittwoch vor dem Landgericht München nicht auf eine einvernehmliche Lösung einigen. Zur Meldung


10:38 Uhr: Scania zieht Großauftrag an Land
Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Scania AB hat einen Großauftrag erhalten. Wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, wurde Scania vom Minenbetreiber Northland Resources mit der Lieferung von insgesamt 400 Sattelzugmaschinen mit speziellen Aufliegern beauftragt. Zur Meldung


10:27 Uhr: Air China verbucht kräftigen Gewinneinbruch
Obwohl die chinesische Airline Air China im ersten Halbjahr einen heftigen Gewinnrückgang verbuchte, sind die Zahlen nicht so schlecht ausgefallen, wie zunächst erwartet. Der Nettogewinn von Air China ist in den ersten sechs Monaten gegenüber dem Vorjahr um 77 Prozent auf 944,5 Millionen Yuan (148,58 Millionen Dollar) zurückgegangen. Zur Meldung


10:24 Uhr: Inflation in Deutschland macht Sprung nach oben
Das Bild eines unerwartet deutlichen Inflationsanstiegs in Deutschland verfestigt sich. Nach Nordrhein-Westfalens melden nun auch Sachsen, Brandenburg, Hessen und Baden-Württemberg, dass die Verbraucherpreise stärker als erwartet gestiegen sind. Schuld sind vor allem höhere Energie- und Nahrungsmittelpreise. Zur Meldung


10:13 Uhr: H&M expandiert nach Südamerika
Die schwedische Bekleidungskette Hennes & Mauritz (H&M) will nach Südamerika expandieren. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, hat der Konzern demnach beschlossen, in Santiago de Chile (Chile) seine erste Filiale in Südamerika zu eröffnen. Zur Meldung


10:01 Uhr: DIW sieht deutsche Wirtschaft schwächeln
Die Krise im Euroraum bremst zunehmend auch die deutsche Wirtschaft. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) rechnet deshalb für das laufende dritte Vierteljahr 2012 nur noch mit einem Wachstum von 0,2 Prozent. Im Juli war es noch von 0,3 Prozent ausgegangen. Zur Meldung


09:37 Uhr: Raiffeisen Bank steigert Ergebnis
Die Raiffeisen Bank International konnte im ersten Halbjahr trotz der schwierigen Rahmenbedingungen an den internationalen Kapitalmärkten mit einem Gewinnanstieg aufwarten. Laut Pressemitteilung lag der Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter in den ersten sechs Monaten des laufenden Fiskaljahres mit 701 Millionen Euro um 13,9 Prozent über dem Vorjahreswert. Zur Meldung


09:37 Uhr: Troika-Bericht möglicherweise erst im November
Wie es aus Kreisen hieß, könnte sich der Bericht der Troika aus Experten der EU, der Europäischen Zentralbank (EZB) und des Internationalen Währungsfonds (IWF) zum Stand der Sparbemühungen in Griechenland weiter verzögern. Der ursprünglich bereits für September vorgesehene Bericht "werden womöglich erst im November kommen", berichtet das "Handelsblatt" und beruft sich hierbei auf Kreise in Brüssel und Berlin. Zur Meldung


09:23 Uhr: Siemens setzt auf Wachstum in Kanada
Das Industriekonglomerat Siemens setzt auf Kanada. Mit Hilfe der stabilen, auf Bodenschätze ausgerichteten Wirtschaft des Landes und des bevorstehenden Freihandelsabkommens mit der EU erwarte Siemens ein kräftiges Wachstum in dem Land, sagte der Vorstandsvorsitzende Peter Löscher. Zur Meldung


09:20 Uhr: Linde errichtet größte Luftzerlegungsanlage Vietnams
Der Industriegasehersteller Linde gab am Mittwoch bekannt, dass er das vietnamesische Stahlunternehmen POSCO SS-Vina (PSSV) langfristig mit Industriegasen versorgen wird. Einen entsprechenden Vertrag haben Linde Gas Vietnam (LGV) und PSSV kürzlich unterzeichnet. Zur Meldung


09:19 Uhr: Accor rutscht nach Verkauf von Billighotels in rote Zahlen
Europas größte Hotelkette Accor ist im ersten Halbjahr nach dem verlustreichen Verkauf amerikanischer Billighotels tief in die roten Zahlen gerutscht. Unter dem Strich stand ein Minus von 532 Millionen Euro nach einem Gewinn von 41 Millionen Euro im Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Zur Meldung


09:12 Uhr: E.ON will Kosten für Windkraft drücken
Der Energieversorger E.ON will die Kosten für Offshore-Windparks deutlich verringern. Geplant sei, bis zum Jahr 2015 rund 40 Prozent weniger für Windparks im Meer auszugeben, sagte Mike Winkel, Chef von Eon Climate & Renewables, dem "Handelsblatt". "Etwa ein Viertel davon haben wir schon erreicht." Zur Meldung


08:52 Uhr: Deutscher Außen­handel mit BRIC-Staa­ten stark expan­diert
Der deutsche Außenhandel mit den so genannten BRIC-Staaten Brasilien, Russland, Indien und China hat sich von 1996 bis 2011 fast versiebenfacht. Im selben Zeitraum ist der deutsche Außenhandel insgesamt nur um etwa das 2,5-Fache gestiegen. Dies teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch mit. Zur Meldung


08:45 Uhr: Chefin von US-Krankenversicherer Wellpoint wirft hin
Dem zweitgrößten US-Krankenversicherer Wellpoint kommt nach einer angekündigten Milliardenübernahme seine Chefin abhanden. Angela Braly sei mit sofortiger Wirkung zurückgetreten, teilte Wellpoint am Mittwoch in Indianapolis mit. Zur Meldung


08:24 Uhr: Monti: Italien braucht derzeit keine EU-Hilfe
Italien braucht laut Premierminister Mario Monti derzeit keine Hilfe von der Europäischen Union (EU). Die Reformanstrengungen der italienischen Regierung würden die Befürchtungen der Märkte dämpfen, sagte Monti der Wirtschaftszeitung "Il Sole 24 Ore". Zur Meldung


07:52 Uhr: Syngenta kauft Haushalts-Insektizide von DuPont
Der Agrochemiekonzern Syngenta übernimmt von DuPont die Insektizide im Geschäftsbereich Professional Products zum Preis von 125 Millionen US-Dollar. Damit will das Basler Unternehmen sein Produktportfolio in den Segmenten Rasen, Zierpflanzen und Schädlingsbekämpfung im Haushalt ausbauen. Zur Meldung


07:44 Uhr: Streiks bei der Lufthansa frühestens ab Donnerstag
Die Lufthansa und ihre Passagiere müssen sich frühestens von Donnerstag an auf Streiks des Kabinenpersonals einstellen. Das kündigte der Vorsitzende der Gewerkschaft Ufo, Nicoley Baublies, am Mittwochmorgen im ARD-Morgenmagazin an. Am Mittwoch wird es nach seinen Worten keinen Ausstand geben. Zur Meldung


07:23 Uhr: Gläubiger entscheiden über Q-Cells
Über das Schicksal der insolventen Solarfirma Q-Cells aus Bitterfeld-Wolfen wird heute auf einer Versammlung der Gläubiger in Dessau-Roßlau entschieden. Für den Erwerb des Unternehmens gibt es zwei Interessenten. Zur Meldung


07:22 Uhr: Entscheidung über Samsung-Verkaufsstopp nicht vor Dezember
Samsung hat nach der schweren Niederlage im US-Patentprozess gegen Apple erst einmal mehrere Monate Zeit gewonnen. Die zuständige Richterin setzte die Anhörung zu dem von Apple geforderten Verkaufsstopp von acht Smartphone-Modellen erst auf Anfang Dezember an. Zur Meldung


07:06 Uhr: Gericht in Chile stoppt Kraftwerksprojekt von E.ON und MPX
Der Energiekonzern E.ON hat bei seiner Südamerika-Expansion einen Rückschlag erlitten. Das oberste Gericht Chiles hat das 5 Milliarden US-Dollar teure Kraftwerksprojekt gestoppt, das E.ON gemeinsam mit seinem brasilianischen Partner MPX in Chile durchführt. Zur Meldung


06:42 Uhr: Finanzpolitiker sehen in EZB Systemrisiko
Die Kritik an der Europäischen Zentralbank (EZB) und ihren Plänen für den Ankauf von Staatsanleihen kriselnder Euro-Länder wird schärfer. Finanzpolitiker von CDU und FDP gingen mit der Krisenpolitik hart ins Gericht. "Die EZB verändert rechtswidrig die Grundlagen des Euro und wird damit zum eigentlichen Systemrisiko", sagte der FDP-Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler. Zur Meldung


06:37 Uhr: Koalitionshaushälter wollen 2014 Neuverschuldung von Null
Die Neuverschuldung des Bundes soll nach dem Willen der Haushaltspolitiker der schwarz-gelben Koalition bereits im Jahr 2014 auf Null sinken. "Wir wollen, wenn es irgend geht, bei der Neuverschuldung 2014 auf Null kommen. Das ist Konsens der Haushälter von Union und FDP", sagte der haushaltspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Norbert Barthle. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

23:11 Uhr: Monti spricht mit Barroso über Eurokrise
Einen Tag vor seinem Berlin-Besuch ist der italienische Regierungschef Mario Monti in Brüssel mit EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso zusammengekommen. Bei dem kurzfristig angesetzten Treffen am Dienstagabend ging es um die wirtschaftliche Lage und die Euro-Krise, berichteten Diplomaten. Zur Meldung


23:05 Uhr: Klöckner & Co fallen aus Stoxx-600 heraus
Bei der vierteljährlichen Überprüfung des STOXX-600-Index sind neun Aktien ausgetauscht worden, wie Stoxx am späten Dienstag mitteilte. Als einziger deutscher Wert ist Klöckner & Co betroffen, die den Index verlassen müssen. Die Änderungen treten mit Handelsbeginn am 24. September in Kraft. Zur Meldung


22:42 Uhr: Neues Sparpaket in Griechenland steht offenbar
Das neue griechische Sparpaket ist nach Regierungsangaben fertig. "Das Sparprogramm steht. Wir haben uns geeinigt", sagte der griechische Finanzminister Ioannis Stournaras nach einem Treffen mit dem griechischen Regierungschef Antonis Samaras am Dienstagabend im Fernsehen. Zur Meldung


22:12 Uhr: US-Regierung will Spritverbrauch von Neuwagen bis 2025 halbieren
Amerikanische Neuwagen sollen nach dem Willen der US-Regierung vom Jahr 2025 an nur noch halb so viel Benzin verbrauchen. Präsident Barack Obama kündigte am Dienstag neue Regeln an, nach denen Autos und Kleintransporter dann durchschnittlich mit rund 4,3 Liter pro 100 Kilometer auskommen müssen. Zur Meldung


21:35 Uhr: Updates zu Allianz, BASF, Lufthansa, MAN und ThyssenKrupp
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:25 Uhr: Euro im US-Handel stabil über 1,25 Dollar
Der Kurs des Euro (Dollarkurs) hat sich am Dienstag im New Yorker Handel kaum bewegt. Zuletzt stand er bei 1,2562 US-Dollar. Zur Meldung


20:54 Uhr: Travel24.com - Wertpapierprospekt der Unternehmensanleihe durch BaFin gebilligt
Die Travel24.com hat am Dienstag bekannt gegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) den Wertpapierprospekt zur Emission der Unternehmensanleihe der Travel24.com AG gebilligt hat. Zur Meldung


20:43 Uhr: Chalco investiert in Indonesien
Der chinesische Aluminiumkonzern Aluminium Corp of China reagiert auf die nachlassenden Exporte von Bauxit aus Indonesien. Zur Meldung


20:22 Uhr: Bouygues - Telekommunikationssparte belastet Ergebnis
Der französische Bau- und Infrastrukturkonzern Bouygues S.A. präsentierte am Dienstag die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2012. Dabei wurde der Gewinn des Unternehmens vor allem durch das schlechte Ergebnis im Bereich Bouygues Telecom nach unten gezogen. Zur Meldung


20:04 Uhr: Hurrikan 'Isaac' nimmt Kurs auf New Orleans
Der Sturm "Isaac" hat sich zu einem Hurrikan entwickelt und ist auf die Südküste der USA mit der Metropole New Orleans zugesteuert. Über dem warmen Golf von Mexiko tankte er am Dienstag auf und erreichte Windgeschwindigkeiten von etwa 120 Stundenkilometern. Zur Meldung


19:50 Uhr: L'Oreal steigert im ersten Halbjahr Gewinn deutlich - Jahresprognose bestätigt
Der französische Kosmetikkonzern LOréal hat im ersten Halbjahr dank steigender Verkäufe in Afrika und Asien deutlich mehr verdient als im Vorjahr. Zur Meldung


19:39 Uhr: Fresenius knüpft neues Rhön-Angebot an Bedingung
Der Gesundheitskonzern Fresenius steht kurz vor einem erneuten Anlauf Rhön-Klinikum zu übernehmen - knüpft eine zweite Offerte aber an eine entscheidende Bedingung. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
29.08.12118000 AG
Quartalszahlen
29.08.12Accor S.A.
Quartalszahlen
29.08.12Adept Technology Inc Cash Settlement At USD 13.00 A Sh
Quartalszahlen
29.08.12Aegean AirlinesReg.Shs
Quartalszahlen
29.08.12Agricultural Bank of China (H)
Quartalszahlen
29.08.12Air China Ltd.
Quartalszahlen
29.08.12Ambient Corp
Quartalszahlen
29.08.12American Software Inc (A)
Quartalszahlen
29.08.12Amper SASHS
Quartalszahlen
29.08.12Antofagasta plc
Quartalszahlen
29.08.12Belvedere Resources Ltd
Quartalszahlen
29.08.12British Land Company plc
Quartalszahlen
29.08.12Capital Stage AG
Quartalszahlen
29.08.12Casella Waste Systems Inc.
Quartalszahlen
29.08.12Cembre SPA
Quartalszahlen
29.08.12Codere SAShs
Quartalszahlen
29.08.12Coldwater Creek
Quartalszahlen
29.08.12Corporacion Financiera Alba S.A.
Quartalszahlen
29.08.12CTS Eventim AG & Co. KGaA
Quartalszahlen
29.08.12Daxor CorpShs
Quartalszahlen
29.08.12Dogi International Fabrics S.A.
Quartalszahlen
29.08.12DRS Data and Research Services PLC
Quartalszahlen
29.08.12Ecommerce Alliance AG
Hauptversammlung
29.08.12Euronav S.A.
Quartalszahlen
29.08.12Evolva Holding AG
Quartalszahlen
29.08.12EXOR S.p.A.
Quartalszahlen
29.08.12Fabasoft AG
Quartalszahlen
29.08.12Genesco Inc.
Quartalszahlen
29.08.12Girindus AG
Quartalszahlen
29.08.12GK SOFTWARE AG
Quartalszahlen
29.08.12H.J. Heinz Co.
Quartalszahlen
29.08.12HANWHA CORP
Quartalszahlen
29.08.12Hellenic Petroleum S.A.
Quartalszahlen
29.08.12Hon Hai Precision Industry
Quartalszahlen
29.08.12InVision AG
Hauptversammlung
29.08.12Ming Le Sports AG
Quartalszahlen
29.08.12Mondo Tv S.p.A.
Quartalszahlen
29.08.12Motorcar Parts of America Inc
Quartalszahlen
29.08.12NanoFocus AG
Quartalszahlen
29.08.12Northern Financial CorpShs
Quartalszahlen
29.08.12november AG
Quartalszahlen
29.08.12Orascom Development Holding AG
Quartalszahlen
29.08.12Orion Oil & Gas Corp.
Quartalszahlen
29.08.12Oxford Industries Inc.
Quartalszahlen
29.08.12Pelikan Aktiengesellschaft
Quartalszahlen
29.08.12Pfleiderer AG
Quartalszahlen
29.08.12PNE WIND AG
Quartalszahlen
29.08.12Raiffeisen Bank International AG
Quartalszahlen
29.08.12Rite Aid Corp.
Quartalszahlen
29.08.12Roth & Rau AG
Quartalszahlen
29.08.12Saba Software Inc.
Quartalszahlen
29.08.12Serco Group plc
Quartalszahlen
29.08.12shaPE Capital AG
Quartalszahlen
29.08.12Terex Material Handling & Port Solutions AG
Hauptversammlung
29.08.12U.C.A. AG
Quartalszahlen
29.08.12UNIVERMA AG
Quartalszahlen
29.08.12Zale Corp.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
29.08.2012
01:00
Aktueller Kontostand
29.08.2012
03:30
Bauarbeiten
29.08.2012
08:45
Geschäftsklima
29.08.2012
09:00
Bruttoinlandsprodukt - Überarbeitet (im Jahresvergleich)
29.08.2012
09:00
Bruttoinlandsprodukt (QoQ)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Accor S.A.34,55
-2,37%
Accor Jahreschart
Aer Lingus Group PLCShsAer Lingus Group Jahreschart
Air Berlin plc0,56
-3,60%
Air Berlin Jahreschart
Air China Ltd (H) 0,62
0,81%
Air China Jahreschart
AirAsia Bhd0,63
110,00%
AirAsia Bhd Jahreschart
Airbus Group SE58,83
-0,78%
Airbus Group Jahreschart
Allianz157,34
-0,67%
Allianz Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)748,47
-0,20%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)731,00
0,33%
Alphabet Jahreschart
Apple Inc.105,06
-0,71%
Apple Jahreschart
Audi AG604,00
-0,33%
Audi Jahreschart
BASF85,68
0,13%
BASF Jahreschart
Beiersdorf AG77,47
0,76%
Beiersdorf Jahreschart
BMW AG88,23
-0,81%
BMW Jahreschart
Bouygues S.A.33,23
0,38%
Bouygues Jahreschart
Citigroup Inc.56,57
0,54%
Citigroup Jahreschart
Continental AG181,96
-0,16%
Continental Jahreschart
Crédit Agricole S.A. (Credit Agricole)11,60
0,76%
Crédit Agricole Jahreschart
Daimler AG67,89
-0,04%
Daimler Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG12,92
0,75%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Post AG30,24
0,20%
Deutsche Post Jahreschart
DOUGLAS38,23
-1,08%
DOUGLAS Jahreschart
E. I. DuPont de Nemours and Co. (Du Pont)70,23
0,57%
E I DuPont de Nemours and Jahreschart
E.ON SE6,39
0,17%
EON Jahreschart
elexxion AG0,24
-1,23%
elexxion Jahreschart
Eli Lilly and Co.62,97
0,67%
Eli Lilly and Jahreschart
Fraport AG54,56
0,39%
Fraport Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)69,82
1,85%
Fresenius Jahreschart
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)4,62
1,49%
GAZPROM PJSC (spons ADRs) Jahreschart
General Motors34,37
0,91%
General Motors Jahreschart
getgoods.de AGgetgoodsde Jahreschart
GlaxoSmithKline plc (GSK)17,78
0,96%
GlaxoSmithKline Jahreschart
Global PVQ0,01
0,00%
Global PVQ Jahreschart
H.J. Heinz Co.HJ Heinz Jahreschart
Henkel KGaA Vz.108,00
0,36%
Henkel vz Jahreschart
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)27,99
0,67%
HennesMauritz (HM, H&M) Jahreschart
IVG Immobilien AG0,01
-92,86%
IVG Immobilien Jahreschart
JA Solar Holdings Co LtdShs American Deposit Receipt Repr 3 ShsJA Solar Jahreschart
Klöckner & Co12,62
0,73%
KlöcknerCo Jahreschart
LANXESS AG61,48
0,13%
LANXESS Jahreschart
Linde AG161,15
0,23%
Linde Jahreschart
L'Oréal S.A. (L'Oreal, L Oreal)163,45
0,42%
LOréal Jahreschart
MAN94,26
-0,29%
MAN Jahreschart
MTU Aero Engines AG99,13
0,71%
MTU Aero Engines Jahreschart
Oracle Corp.37,92
-0,06%
Oracle Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE35,41
-0,02%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Raiffeisen Bank International AG17,75
-1,45%
Raiffeisen Bank International Jahreschart
RHÖN-KLINIKUM AG24,90
0,65%
RHÖN-KLINIKUM Jahreschart
RWE AG (spons. ADRs)11,05
0,40%
RWE Jahreschart
RWE AG St.11,21
0,19%
RWE Jahreschart
Ryanair14,65
1,36%
Ryanair Jahreschart
Samsung Electronics GDRS714,75
-0,67%
Samsung Electronics GDRS Jahreschart
SAP SE79,81
0,40%
SAP Jahreschart
Sberbank of Russia10,50
1,70%
Sberbank of Russia Jahreschart
Scania AB (B)Scania (B) Jahreschart
Siemens AG114,06
-0,06%
Siemens Jahreschart
Societe Generale (spons. ADRs)9,19
0,62%
Societe Generale  (spons ADRs) Jahreschart
Société Générale SA46,18
-1,38%
Société Générale SA Jahreschart
Software AG32,37
0,55%
Software Jahreschart
Sony Corp.27,54
0,86%
Sony Jahreschart
Syngenta AG378,76
0,73%
Syngenta Jahreschart
TAG Immobilien AG11,72
0,55%
TAG Immobilien Jahreschart
Telefon AB L.M.Ericsson (B)5,22
1,56%
Telefon LMEricsson (B) Jahreschart
thyssenkrupp AG23,84
-0,90%
thyssenkrupp Jahreschart
Tiffany & Co. Inc.79,80
-0,25%
TiffanyCo Jahreschart
Travel24.com AG1,18
2,52%
Travel24com Jahreschart
Veolia Environnement S.A.15,67
1,06%
Veolia Environnement Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)126,53
-1,30%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)134,20
-0,82%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
Vossloh AG57,07
-0,36%
Vossloh Jahreschart
WACKER CHEMIE AG92,24
-0,07%
WACKER CHEMIE Jahreschart
WellPoint Inc.WellPoint Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO