aktualisiert: 30.11.2012 22:20
Bewerten
 (2)

DAX schließt kaum höher -- US-Börsen kommen nicht vom Fleck -- Osram streicht vor Börsengang tausende Stellen -- Allianz im Fokus

ArcelorMittal wendet VerstaatlichUng von Standort in Frankreich ab. Telekom schließt Überlassungsgeschäft für US-Mobilfunktürme ab. Baader Bank übernimmt schweizerischen Broker Helvea. Deutsche Balaton: Vorstand beschließt Aktienrückkauf. Justiz nimmt ThyssenKrupp-Vorstand ins Visier. Siemens: Neue Nachrichten zum Konzernumbau.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX ging fast unverändert in den Freitag und schloss nur minimal höher mit einem Gewinn von 0,06 Prozent bei 7.406 Punkten (Late-DAX-Schluss: 7.410,83 Punkte). Damit näherte sich der deutsche Leitindex dennoch immer mehr dem bisherigen Jahreshoch von 7.478 Punkten. Der TecDAX ging mit einem kleinen Verlust von 0,3 Prozent bei 841 Zählern ins Wochenende.
Der Euro Stoxx 50 startete fast unverändert zum Vortagesschluss und musste in einem ruhigen Handel vor dem Wochenende 0,1 Prozent abgeben. Der Schlussstand betrug 2.580 Zähler.
Die US-Märkte legten vor dem Wochenende einen zurückhaltenden Handel hin. Der Dow Jones ging mit einem Plus von 0,02 Prozent bei 13.024,58 Zählern ins Wochenende. Die Technologiebörse Nasdaq präsentierte sich kaum verändert und verlor 0,06 Prozent auf 3.010,24 Punkte. Hauptthema bleiben die Verhandlungen über die US-Verschuldung.
An den asiatischen Börsen zeigte sich am Freitag ein freundlicher Wochenausklang. Der japanische Nikkei 225 legte um 0,48 Prozent auf 9.446 Punkte zu. Auch der Hang Seng in Hongkong konnte bei 22.030 Punkten einen Gewinn von 0,49 Prozent verbuchen.
22:08 Uhr: ArcelorMittal wendet VerstaatlichUng von Standort in Frankreich ab
Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal hat die drohende Zwangsverstaatlichung seines französischen Standorts Florange abgewendet. Zur Meldung


21:55 Uhr: Telekom schließt Überlassungsgeschäft für US-Mobilfunktürme ab
Die US-Tochter der Deutschen Telekom hat am Freitag das Überlassungsgeschäft für Mobilfunktürme mit Crown Castle abgeschlossen. Zur Meldung


21:44 Uhr: Updates zu BASF, Infineon, Kontron, Lanxess und Leoni
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


20:23 Uhr: Tausende Slowenen demonstrieren erneut 'gegen die Mächtigen'
Tausende Slowenen haben am Freitag in der Hauptstadt Ljubljana "gegen die Eliten" demonstriert. "Oligarchen und Diebe sollen abtreten", verlangten die Protestierenden. Zur Meldung


20:17 Uhr: Baader Bank - Übernahme des schweizerischen Brokers Helvea
Die Baader Wertpapierhandelsbank hat am Freitag mit dem Management und der Mehrheit der Aktionäre die freundliche Übernahme der Helvea Holding SA mit Sitz in Genf vereinbart und baut damit das institutionelle Aktiengeschäft weiter aus. Zur Meldung


20:13 Uhr: Wohnungen von Ex-HSH-Chef Nonnenmacher durchsucht
Razzia bei Ex-HSH-Chef Nonnenmacher: Die Staatsanwaltschaft Kiel hat in Frankfurt und Hamburg die Wohnungen des früheren Vorstandsvorsitzenden der HSH Nordbank, Dirk Jens Nonnenmacher, durchsuchen lassen. Zur Meldung


19:04 Uhr: Deutsche Balaton: Vorstand beschließt weiteren Aktienrückkauf
Die Deutsche Balaton AG kündigte am Freitag den weiteren Rückkauf eigener Aktien an. Ferner hat der Aufsichtsrat heute beschlossen, die Vorstandsbestellung von Rolf Birkert um weitere drei Jahre bis zum 31. Dezember 2015 zu verlängern. Zur Meldung


18:57 Uhr: Justiz nimmt ThyssenKrupp-Vorstand wegen Pressereisen ins Visier
ThyssenKrupp-Vorstand Jürgen Claassen ist wegen teurer Reiseeinladungen an Journalisten ins Visier der Justiz geraten. Die Staatsanwaltschaft Essen prüfe die Aufnahme von Ermittlungen wegen des Verdachts der Untreue, bestätigte Oberstaatsanwalt Wilhelm Kassenböhmer am Freitag einen Bericht der Onlineausgabe der "Financial Times Deutschland" (FTD). Zur Meldung


18:35 Uhr: Siemens leicht im Plus - Neue Nachrichten zum Konzernumbau
Die Siemens-Aktien haben am Freitag nach weiteren Meldungen zum geplanten Konzernumbau moderat hinzugewonnen. Zum Handelsschluss gewannen sie 0,19 Prozent auf 79,30 Euro. Zur Meldung


18:24 Uhr: EU-Staaten billigen Haushaltskompromiss
Die EU-Staaten haben sich auf einem Kompromiss zum Budget der Union des kommenden Jahres geeinigt. Demnach sollen die Zahlungen um rund 3 Prozent auf 132,8 Milliarden Euro steigen. Das berichtete die EU-Ministerrat am Freitag in Brüssel. Zur Meldung


17:42 Uhr: K+S darf weitere Salzabwässer in Werra einleiten
Der Düngemittel- und Salzhersteller K+S darf weiterhin Salzabwässer in die Werra leiten. Das Regierungspräsidium Kassel habe der K+S Kali GmbH eine entsprechende Erlaubnis für weitere acht Jahre bis Ende 2020 erteilt, teilte die Gesellschaft am Freitag mit. Zur Meldung


17:33 Uhr: SAP-Aufsichtsrat-Chef Plattner verkauft Aktienpaket
SAP-Mitgründer Hasso Plattner trennt sich von Aktien im Wert von 120 Millionen Euro. Der Aufsichtsrat-Chef habe eine namentlich nicht genannte Bank beauftragt, bis November 2013 monatlich Papiere für jeweils zehn Millionen Euro zu verkaufen, teilte der Softwarekonzern mit. Zur Meldung


17:17 Uhr: Gewinn von Aldi Nord schmilzt
Der Discounter Aldi Nord hat einem Medienbericht zufolge 2011 einen Ergebniseinbruch in seinem deutschen Heimatmarkt verzeichnet. Vor allem ein schwaches Geschäft mit Waren, die nicht zum Lebensmittel-Sortiment gehören, und höhere Einkaufspreise hätten dem Unternehmen die Bilanz verhagelt, so die Lebensmittel Zeitung. Zur Meldung


16:59 Uhr: Apple bringt iPhone 5 nach China
Auch die Chinesen werden bald das iPhone 5 kaufen können: Apple bringt sein Erfolgshandy nach der Freigabe durch die chinesischen Behörden am 14. Dezember in den Handel. Das sind gute Neuigkeiten für den kalifornischen Elektronikkonzern, denn China ist der Wachstumsmarkt für Apple schlechthin. Zur Meldung


16:28 Uhr: Opposition will schärfere Regeln bei Hochfrequenzhandel
Das geplante Tempolimit für den Handel an den deutschen Börsen bleibt politisch umstritten. Der Opposition geht der Gesetzentwurf der Bundesregierung zum sogenannten Hochfrequenzhandel nicht weit genug. Zur Meldung


16:27 Uhr: Daimler plant mit Nissan eine Fabrik in Mexiko
Daimler rückt offenbar noch enger mit dem japanischen Partner Nissan zusammen. Die beiden Konzerne planten den Bau einer gemeinsamen Montagefabrik in Mexiko, um von dort aus den nordamerikanischen Markt zu beliefern, berichtet die Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Zur Meldung


15:51 Uhr: Volkswagen zurrt Regeln für Zeitarbeiter fest
Für Zeitarbeiter im VW-Konzern gibt es jetzt verbindliche Standards. Der Autobauer legte am Freitag einen entsprechenden Regelkatalog fest. Vereinbart wurde darin ein Anteil von 5 Prozent an Zeitarbeitnehmern als Richtgröße. Zur Meldung


15:45 Uhr: Chicago Einkaufsmanagerindex steigt wie erwartet
In den USA ist der Chicago Einkaufsmanagerindex im November auf 50,4 Punkte angestiegen. Analysten hatten mit dieser Entwicklung gerechnet. Im Oktober lag der Einkaufsmanagerindex noch bei einem Stand von 49,9 Zählern. Zur Meldung


15:36 Uhr: Windows 8 kann PC-Markt nicht anschieben
Schlechte Nachrichten für Microsoft: Das neue Betriebssystem Windows 8 scheint nicht wie erhofft den PC-Markt in Schwung zu bringen. In den USA sackte der Verkauf von Computern und Tablets laut Marktforschern der NPD Group in den vergangenen Wochen um 21 Prozent im Jahresvergleich ab. Zur Meldung


15:23 Uhr: ifo-Institut: Griechenlandpaket kostet 47 Milliarden Euro
Hans-Werner Sinn, Chef des Münchener ifo-Instituts, beziffert die Kosten für das neue Griechenlandpaket auf 47 Milliarden Euro. Der Betrag ergibt sich, wenn alle in der Nacht zum Dienstag von den EU-Finanzministern gewährten Erleichterungen zusammengerechnet werden. Zur Meldung


15:01 Uhr: Genesco macht mehr Gewinn
Der amerikanische Einzelhandelskonzern Genesco Inc. konnte im dritten Quartal dank höherer Umsatzerlöse mit einem Gewinnanstieg aufwarten. Der Nettogewinn nach Anteilen Dritter verbesserte sich deutlich auf 40,9 Millionen Dollar. Zur Meldung


14:52 Uhr: Griechisches Oppositionsbündnis Syriza mutiert zur Partei
Griechenlands größte Oppositionskraft, das Bündnis der radikalen Linken (Syriza), will sich zur Partei wandeln. Mehrere tausend Delegierte verschiedener linker Organisationen kommen dazu von diesem Freitagabend bis Sonntag zu einem Gründungsparteitag zusammen. Zur Meldung


14:52 Uhr: USA: Konsumausgaben sinken - Einkommen stagnieren
Schwache Daten vom wichtigen privaten Konsum in den USA: Im Oktober sind die Ausgaben der privaten Haushalte gesunken, während die Einkommen stagnierten. Dies geht aus Zahlen des Handelsministeriums vom Freitag hervor. Die Verbraucherausgaben sanken demnach zum Vormonat um 0,2 Prozent. Zur Meldung


13:56 Uhr: United Natural Foods steigert Gewinn
Der amerikanische Lebensmittelkonzern United Natural Foods konnte im ersten Quartal mit einem Umsatz- und Ergebnisanstieg aufwarten. Der Nettogewinn verbesserte sich auf 21,5 Millionen Dollar, nach einem Nettogewinn von 15,2 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


13:52 Uhr: Spanien erhält erstmals seit 2011 Nettokapitalzuflüsse
Spanien hat im September erstmals seit Juli 2011 wieder Nettokapitalzuflüsse erhalten. Diese beliefen sich auf 31 Milliarden Euro, wie aus den am Freitag von der spanischen Notenbank veröffentlichten Zahlen zur Leistungsbilanz hervorgeht. Zur Meldung


13:45 Uhr: Standard & Poor's hebt Rating für Merck an
Die Ratingagentur Standard & Poor´s hat das langfristige Kreditrating des Pharmakonzerns Merck angehoben. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, wurde das langfristige Kredit- und Emittentenrating des Pharmakonzerns von zuletzt "BBB+" auf "A-" mit stabilem Ausblick angehoben. Zur Meldung


13:43 Uhr: Daimler erhält Großauftrag für Schulbusse
Die Fahrzeughersteller Daimler hat in Brasilien einen Auftrag zur Lieferung von 2.600 Schulbussen erhalten. Der Konzern baue die Fahrgestelle, die dann gemeinsam mit dem brasilianischen Unternehmen Caio fertiggestellt würden, teilten die Stuttgarter am Freitag mit. Zur Meldung


13:39 Uhr: Teva gibt Ausblick auf nächstes Geschäftsjahr
Der israelische Generikahersteller Teva Pharmaceutical veröffentlichte am Freitag seinen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2013. Demnach rechnet der Konzern für das Gesamtjahr zum 31. Dezember 2013 mit einem Umsatz zwischen 19,5 und 20,5 Milliarden Dollar. Zur Meldung


13:21 Uhr: Nintendo geht mit Wii U in Deutschland an den Start
Nintendo hat am Freitag auch in Deutschland seine neue Spielekonsole Wii U in den Handel gebracht. Mit der neuen Version will der japanische Traditionskonzern an den großen Erfolg der ersten Wii vor rund sechs Jahren anknüpfen. Zur Meldung


12:57 Uhr: centrotherm photovoltaics wechselt in General Standard
Die Aktie der centrotherm photovoltaics AG wird ab dem 1. März 2013 im Segment General Standard des regulierten Marktes der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Im Zusammenhang damit endet die Notierung im Segment Prime Standard des geregelten Marktes zum 28. Februar 2013. Zur Meldung


12:53 Uhr: EADS-Rüstungssparte kürzt Jobs
Die kriselnden EADS-Rüstungssparte muss nach der gescheiterten Fusion von EADS und BAE Systems wohl deutlich mehr sparen als bisher geplant. Bis 2014 müsse die unter dem Namen Cassidian firmierende Sparte 200 Millionen Euro zusätzlich pro Jahr einsparen, schreibt der neue Chef des Unternehmens, Bernhard Gerwert. Zur Meldung


12:50 Uhr: METRO macht mit Real-Auslandsverkauf Kasse
Der Handelskonzern METRO macht bei seiner Supermarkttochter Real mit einem milliardenschweren Auslandsverkauf Kasse. Für den Kaufpreis von 1,1 Milliarden Euro übernimmt der französische Konkurrent Auchan das Auslandsgeschäft von Real mit Ausnahme der Türkei. Zur Meldung


12:43 Uhr: Keine Kanzlermehrheit bei Griechenland-Hilfen
Die schwarz-gelbe Koalition hat bei den Griechenland-Hilfen bereits zum dritten Mal die symbolisch wichtige Kanzlermehrheit verfehlt. CDU, CSU und FDP kamen am Freitag bei der Bundestagsentscheidung über die neuen Milliardenhilfen für Griechenland auch nur relativ knapp auf eine eigene einfache Mehrheit. Zur Meldung


12:25 Uhr: Indiens Wirtschaftswachstum schwächt sich weiter ab
Indiens Wirtschaft verliert weiter an Schwung. Von Juli bis September wuchs das Bruttoinlandsprodukt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur noch um 5,3 Prozent, wie das Statistikministerium in Neu Delhi mitteilte. Im gleichen Quartal 2011 hatte das Wachstum noch bei 6,9 Prozent gelegen. Zur Meldung


12:20 Uhr: Rosneft leiht sich Milliarden für TNK-BP-Übernahme
Russlands größter Ölförderer Rosneft hat sich zur Übernahme des russisch-britischen TNK-BP-Konzerns drei Milliarden Dollar auf dem westlichen Kapitalmarkt geliehen. Ein Bankenkonsortium sicherte Rosneft zusätzlich einen Kredit von 30 Milliarden Dollar zu. Der Ölriese benötigt 45,1 Milliarden Dollar für den TNK-BP-Kauf. Zur Meldung


11:57 Uhr: Advent wurden 65 Prozent an DOUGLAS angedient
Der Finanzinvestor Advent ist bei seinem Angebot für den Handelskonzern DOUGLAS ein gutes Stück vorangekommen. Bis zum 29. November wurden dem Übernahmevehikel Beauty Holding Three AG 65,29 Prozent der Stimmrechte angedient, wie aus einer Pflichtmitteilung hervorgeht. Zur Meldung


11:44 Uhr: E.ON verkauft ungarisches Gas-Geschäft an den Staat
Der größte deutsche Energiekonzern E.ON hat sich mit der ungarischen Regierung auf den Verkauf seines dortigen Gas-Geschäfts geeinigt. Wie die Regierung in Budapest am Freitag mitteilte, haben E.ON-Chef Johannes Teyssen und der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Zur Meldung


11:43 Uhr: Bundestag billigt Griechenlandhilfe
Der Bundestag hat die neuen Milliardenhilfen für Griechenland mit breiter Mehrheit zugestimmt. Ob es am Freitag angesichts zahlreicher Kritiker auch in den Koalitionsreihen eine eigene schwarz-gelbe Mehrheit gab, war zunächst unklar. Zur Meldung


11:41 Uhr: Allianz will Provinzial Nordwest übernehmen
Europas größter Versicherer Allianz will einem Pressebericht zufolge die zum Sparkassenlager gehörende Versicherungsgruppe Provinzial Nordwest übernehmen. Der Münchener Konzern wolle den Buchwert von 2,25 Milliarden Euro zahlen, wie die "Financial Times Deutschland" berichtet. Zur Meldung


11:34 Uhr: Manz streicht jede zehnte Stelle
Der Anlagenbauer Manz setzt wegen der anhaltenden Solarkrise fast jeden zehnten Mitarbeiter in Deutschland vor die Tür. 62 Beschäftigte an den deutschen Standorten Reutlingen, Tübingen und in Karlstein bei Aschaffenburg hätten ihre Kündigung erhalten, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


11:23 Uhr: Microsoft plant nächste Konsole offenbar zu Weihnachten 2013
Microsoft will die nächste Generation seiner Spielekonsole Xbox offenbar zum Weihnachtsgeschäft im kommenden Jahr auf den Markt bringen. Ob die Konsole bereits auf der Spielemesse E3 in Las Vegas gezeigt werde, stehe noch nicht fest, berichtet Nachrichtenagentur Bloomberg. Zur Meldung


11:15 Uhr: Weltbank erwartet anhaltenden Aufschwung in China
Die jüngsten positiven Wirtschaftsdaten aus China sind nach Überzeugung des Weltbank-Präsidenten Jim Yong Kim "kein Strohfeuer". Zum Ende seines ersten China-Besuches in dieser Funktion sagte Kim am Freitag in Peking, er sei sehr ermutigt von der gegenwärtigen Entwicklung der chinesischen Wirtschaft. Zur Meldung


11:06 Uhr: Siemens beklagt fehlende Pläne bei Fertigstellung des Hauptstadtflughafens
Beim stockenden Bau des Hauptstadtflughafens lassen nach Angaben des Siemens-Konzerns wichtige Planungen auf sich warten. "Wir wissen in manchen Bereichen immer noch nicht abschließend, was eigentlich zu bauen ist", sagte Infrastrukturvorstand Roland Busch dem "Tagesspiegel". Zur Meldung


11:05 Uhr: Inflation im Euroraum sinkt
Die Teuerung im Euroraum gibt weiter nach. Im November sank die jährliche Inflationsrate von 2,5 Prozent im Vormonat auf 2,2 Prozent. Dies teilte das europäische Statistikamt Eurostat mit. Damit ist die Geldentwertung im Währungsraum so gering wie seit Dezember 2010 nicht mehr. Zur Meldung


11:04 Uhr: Arbeitslosigkeit in Eurozone steigt auf neues Rekordhoch
In der Eurozone hat die Arbeitslosenquote im Oktober ein neues Rekordniveau erreicht. Sie sei von 11,6 Prozent im Vormonat auf 11,7 Prozent gestiegen, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat mit. Volkswirte hatten diesen Anstieg erwartet. Zur Meldung


10:38 Uhr: Valeo verkauft Sparte
Der französische Automobilzulieferer Valeo will seinen Geschäftsbereich Access Mechanisms Business für 223 Millionen Euro an das japanische Unternehmen U-Shin verkaufen. Die Sparte stellt Produkte wie Türschlösser, Lenkschlossverriegelungen, Türgriffe und Verschlüsse her. Zur Meldung


10:35 Uhr: ThyssenKrupp zieht Konsequenzen aus Unregelmäßigkeiten bei Tochterunternehmen
ThyssenKrupp hat nach einer internen Untersuchung dubioser Zahlungen bei einer Bautechnik-Tochter Mitarbeiter entlassen und die Behörden eingeschaltet. Zur Meldung


10:24 Uhr: Schäuble warnt vor Zerfall des Euro bei Griechenland-Zusammenbruch
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat das neue Hilfspaket für Athen über 44 Milliarden Euro im Bundestag verteidigt und vor einem Ende des Euro für den Fall eines Zusammenbruchs Griechenlands gewarnt. Zur Meldung


10:21 Uhr: Porsche-Chef bekennt sich zu Deutschland
Porsche-Chef Matthias Müller erteilt einer Fertigung im Ausland derzeit eine Absage. "Wir sind ein deutsches Unternehmen - und für uns hat es schon einen Wert sagen zu können, das Auto wurde entwickelt und produziert in Deutschland", sagte Müller der Nachrichtenagentur dpa. Zur Meldung


10:18 Uhr: EZB bereit für Intervention
Die Europäische Zentralbank (EZB) ist bereit, erneut einzugreifen, wenn sie die Stabilität des Euro bedroht sieht. Dies bekräftigte EZB-Präsident Mario Draghi in einem Interview mit dem französischen Sender Radio 1 und bezog sich damit auf die bereits in Aussicht gestellten "unkonventionellen Maßnahmen". Zur Meldung


10:06 Uhr: Osram streicht vor Börsengang tausende Stellen
Osram streicht nach einem massiven Jobabbau in Deutschland auch im Ausland tausende Stellen. Weltweit will die Siemens-Lichttochter wenige Monate vor ihrer Abspaltung vom Mutterkonzern rund 4.300 Stellen einsparen, wie das Unternehmen bekanntgab. Zur Meldung


09:46 Uhr: Japans Industrie wächst
Die japanische Industrieproduktion ist im Oktober angestiegen. Dies gab das Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie (METI) am Freitag in einer ersten Schätzung bekannt. Binnen Monatsfrist stieg die Industrieproduktion um 1,8 Prozent an. Zur Meldung


09:42 Uhr: Groupon-Chef bleibt im Amt - Aktie fällt
Beim Schnäppchen-Portal Groupon kann Mitgründer Andrew Mason trotz zuletzt enttäuschender Geschäftszahlen vorerst als Chef weitermachen. Der Verwaltungsrat habe am Donnerstag keinen Führungswechsel beschlossen, sagte ein Groupon-Sprecher. Als bekannt wurde, dass Mason bleibt, verlor die Aktie nachbörslich fast vier Prozent. Zur Meldung


09:38 Uhr: EZB-Chef kann sich Wirtschaftserholung in der Eurozone vorstellen
Die Europäische Zentralbank (EZB) rechnet im kommenden Jahr mit einer Besserung der konjunkturellen Lage in der Eurozone. In der zweiten Jahreshälfte 2013 sei eine Erholung möglich, sagte EZB-Präsident Mario Draghi in einem Interview mit dem französischen Radiosender "Europe1". Zur Meldung


09:37 Uhr: VW mit neuem Frankreich-Chef
Der Automobilkonzern Volkswagen hat Jacques Rivoal zum 2. Januar 2013 zum Präsident der Volkswagen Group France berufen. Er folgt in dieser Funktion Marie Christine Caubet, die in den Ruhestand wechselt. Zur Meldung


09:27 Uhr: Schäuble mahnt zu Geduld bei Griechenrettung
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat zu Geduld bei der Griechenland-Rettung gemahnt. "Es stellen sich erste Erfolge ein, aber der vor uns liegende Weg ist noch lang", sagte er am Freitag in einer Regierungserklärung vor der Entscheidung des Parlaments über die neuen Milliardenhilfen für Griechenland. Zur Meldung


09:16 Uhr: STRABAG verbucht Verluste
Der österreichische Baukonzern STRABAG musste in den ersten neun Monaten des laufenden Fiskaljahres einen deutlichen Ergebnisrückgang hinnehmen und ist in die roten Zahlen gerutscht. Unter dem Strich wurde beim Nettoergebnis ein Verlust von 42,2 Millionen Euro ausgewiesen, nach einem Nettogewinn von 145,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Zur Meldung


09:10 Uhr: Bundesvermögen nimmt leicht ab
Die Öffentliche Hand hat nicht nur Schulden, sondern auch beträchtliche Guthaben. Allein das Finanzvermögen - also Wertpapiere, Bargeld und Einlagen sowie vergebene Kredite und Forderungen - betrug zum Ende vergangenen Jahres rund 526 Milliarden Euro. Das waren 10,4 Milliarden Euro oder 1,9 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Zur Meldung


09:09 Uhr: Spaniens Inflation schwächt sich ab
In Spanien sind die Verbraucherpreise im November schwächer gestiegen als erwartet. Die Jahresrate des harmonisierten Verbraucherpreisindex HVPI sei von 3,5 Prozent im Vormonat auf 3,0 Prozent gesunken, teilte die spanische Statistikbehörde nach einer ersten Schätzung mit. Zur Meldung


08:52 Uhr: Weiter Deflation in Japan
In Japan sind die Verbraucherpreise im Oktober wie erwartet gefallen. Die Preise seien um 0,4 Prozent zum Vorjahr gesunken, teilte die Regierung am Freitag in Tokio mit. Dies war der fünfte Rückgang in Folge. Zur Meldung


08:45 Uhr: Griechenland weitet Angebot für Anleiherückkauf aus
Die griechische Regierung will ihre eigenen Anleihen auch solchen Investoren abkaufen, die sich an dem privaten Schuldenschnitt Anfang dieses Jahres nicht beteiligt haben. Wie aus einem Dokument der Troika hervor geht, in das das Wall Street Journal Einsicht hatte, halten diese Gläubiger noch Anleihen für rund 4 Milliarden Euro. Zur Meldung


08:35 Uhr: Erneut unsaubere Geschäftspraktiken bei ThyssenKrupp
Der Industriekonzern ThyssenKrupp hat mit einem weiteren Fall von zweifelhaften Geschäftspraktiken im eigenen Haus zu kämpfen. Mitarbeiter des Tochterunternehmens GfT Bautechnik sollen Geschäfte mit dubiosen Zahlungen angeschoben haben. Zur Meldung


08:05 Uhr: Umsätze im Einzelhandel stark rückläufig
Nach einem guten September müssen die deutschen Einzelhändler im Oktober einen starken Umsatzrückgang hinnehmen. Im Monatsvergleich sanken die Umsätze preisbereinigt um 2,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Das ist der stärkste Rückgang seit März 2011, also seit etwas mehr als eineinhalb Jahren. Zur Meldung


08:00 Uhr: PICC muss bei Börsengang ans untere Ende der Preisspanne gehen
Der Börsengang des chinesischen Versicherers PICC verläuft offenbar weiter holprig. Der größte chinesische Sachversicherer muss nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg fast ans untere Ende der ursprünglichen Preisvorstellung gehen, um die Papiere an der Börse loszuwerden. Zur Meldung


07:00 Uhr: Niederlande fordert Ausschlussklausel für Eurozone
Die Niederlande fordern verstärkte Anstrengungen, um den Euro sicherer zu machen. "Als Nation von Händlern und Exporteuren sind wir auf eine stabile Währung angewiesen", sagte Ministerpräsident Mark Rutte der Süddeutschen Zeitung und drei weiteren europäischen Blättern. Hält sich ein Land nicht an die Regeln, soll es Rutte zufolge künftig über eine neue Ausstiegsklausel die Währungsunion wieder verlassen können. Zur Meldung


06:15 Uhr: Bundestag streitet über Schutzrecht für Verlage
Der Bundestag hat in der Nacht zum Freitag ein Gesetz auf den Weg gebracht, das für die Medien- und Netzpolitik von großer Bedeutung ist: Der Entwurf eines Leistungsschutzrechts für Presseverlage wurde kurz vor Mitternacht zur weiteren Beratung den Fachausschüssen übergeben. Zur Meldung


06:13 Uhr: Investor will 600 Schlecker-Filialen wiederbeleben
Der österreichische Investor Rudolf Haberleitner will im kommenden Jahr etwa 600 ehemalige Schlecker-Filialen in Deutschland wiederbeleben. Das kündigte der 67-Jährige im Interview mit "Handelsblatt Online" an. Zur Meldung


06:12 Uhr: Bundestag stimmt über Athen-Hilfe ab
Der Bundestag entscheidet heute über die neuen Milliardenhilfen für Griechenland. Drei Tage nach den Beschlüssen der internationalen Geldgeber stimmt das Parlament über die geplante Ausweitung des Rettungspakets ab. Kanzlerin Angela Merkel kann mit einer breiten Mehrheit rechnen. SPD und Grüne haben angekündigt, auch dem erweiterten Hilfspaket zuzustimmen. Zur Meldung


06:10 Uhr: Microsoft will Preise für Softwarelizenzen offenbar erhöhen
Microsoft erhöht zum 1. Dezember die Preise für bestimmte Softwarelizenzen im Unternehmens-Umfeld. Damit passt der Konzern seine Preismodelle vor allem an die veränderten Nutzungsgewohnheiten bei mobilen Geräten an. Aber auch die Preise für eine Reihe von Office-Server-Produkten wolle Microsoft zum Teil kräftig steigern, berichtet die Microsoft-Kennerin Mary Joe Foley in einem Blog-Eintrag. Zur Meldung


05:31 Uhr: Japan legt neues Konjunkturpaket auf
Die japanische Regierung kämpft mit einer weiteren milliardenschweren Konjunkturspritze gegen eine drohende Rezession. Das vom Kabinett am Freitag abgesegnete Konjunkturpaket - das zweite innerhalb von zwei Monaten - hat ein Volumen von rund 1,2 Billionen Yen (rund elf Milliarden Euro). Damit sollen unter anderem 80.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Zur Meldung


05:25 Uhr: Facebook und Zynga lockern Partnerschaft
Die bislang engen Partner Facebook und Zynga geben sich mehr Freiraum. So muss Zynga - Entwickler von Hits wie "Farmville" oder "Cityville" - künftig bei seinen Spielen keine Anzeigen aus der Werbeplattform von Facebook mehr einblenden oder das Bezahlsystem des Sozialen Netzwerks nutzen. Umgekehrt darf Facebook auch selbst Spiele entwickeln. Zur Meldung


05:24 Uhr: DGB-Chef fordert Mindestlohn in Deutschland
Der DGB-Vorsitzende Michael Sommer hat die CDU aufgefordert, auf ihrem bevorstehenden Bundesparteitag in Hannover den Weg für einen wirklichen Mindestlohn frei zu machen. "Wer den Niedriglohnsektor bekämpfen und Altersarmut verhindern will, muss endlich den gesetzlichen Mindestlohn einführen", sagte Sommer der "Leipziger Volkszeitung". Zur Meldung


05:10 Uhr: Japans Industrieproduktion steigt
Japans Industrieproduktion ist erstmals seit vier Monaten gestiegen. Wie die Regierung am Freitag auf Basis vorläufiger Daten bekanntgab, erhöhte sich der Ausstoß im Oktober um saisonbereinigt 1,8 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vorabend im Überblick:

21:53 Uhr: Updates zu BMW, Daimler, Deutsche Telekom, Siemens und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:49 Uhr: Moody's optimistischer als OECD bei Eurozonen-Wachstum
Die Ratingagentur Moody's ist beim Wachstumsausblick optimistischer als die Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Zur Meldung


21:45 Uhr: Euro unter 1,30 US-Dollar, Goldpreis fester
Der Euro zeigt am Donnerstag eine festere Tendenz gegenüber seinen Vergleichswährungen. Die Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen der EU-Kommission gab bekannt, dass sich die Wirtschaftsstimmung in der EU im November verbessert hat. Zur Meldung


20:58 Uhr: Umsätze an Terminbörse Eurex gestiegen
Die Umsätze mit Aktienoptionen an der Terminbörse Eurex sind am Donnerstag gestiegen. Insgesamt wurden bis 20.00 Uhr 908.912 (Mittwoch: 708.244) Kontrakte gehandelt. Zur Meldung


20:52 Uhr: Gap - Umsatzplus im November
Die US-Bekleidungskette Gap Inc. gab am Donnerstag bekannt, dass sie ihren vergleichbaren Umsatz und ihren Nettoumsatz im November 2012 steigern konnte. Zur Meldung


20:47 Uhr: Magna - Wettbewerbsbehörden erlauben Übernahme eines deutschen Konkurrenten
Der kanadische Automobilzulieferer Magna International Inc. hat die Erlaubnis erhalten, seinen deutschen Wettbewerber ixetic Verwaltungs GmbH zu übernehmen. Zur Meldung


19:57 Uhr: Asmussen: Inflationssorgen sind unbegründet
EZB-Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen hat Befürchtungen zurückgewiesen, die Krisenpolitik der Europäischen Zentralbank könnte zu übermäßiger Inflation führen. Zur Meldung


19:50 Uhr: SAF-HOLLAND erhöht Kapital kräftig
Die SAF-Holland SA gab am Donnerstag in einer Ad-hoc-Mitteilung bekannt, dass sie eine Kapitalerhöhung plant. Mit dem Erlös der Kapitalerhöhung will das Unternehmen sein weiteres Wachstum finanzieren und potenzielle strategische Optionen realisieren. Zur Meldung


19:42 Uhr: Aareal Bank - Wechsel in Management-Riege
Die Aareal Bank AG gab am Donnerstag einen Wechsel in ihrem Management bekannt. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
30.11.12118000 AG
Quartalszahlen
30.11.12Agennix AG
Quartalszahlen
30.11.12AGR Group ASAShs -A-
Quartalszahlen
30.11.12Axon Holdings SA
Quartalszahlen
30.11.12BKS Bank AG St.
Quartalszahlen
30.11.12bmp Holding AG
Quartalszahlen
30.11.12China Specialty Glass AG
Quartalszahlen
30.11.12Cubic Corp.
Quartalszahlen
30.11.12DEAG Deutsche Entertainment AG
Quartalszahlen
30.11.12DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG
Quartalszahlen
30.11.12Dottikon ES Holding AG
Quartalszahlen
30.11.12Electronics Line 3000 Ltd.
Quartalszahlen
30.11.12EQS Group AG
Quartalszahlen
30.11.12Fabasoft AG
Quartalszahlen
30.11.12Fabasoft AG
Quartalszahlen
30.11.12FORTEC Elektronik AG
Quartalszahlen
30.11.12Haikui Seafood AG
Quartalszahlen
30.11.12Hansa Group AG (vorm. Vectron Systems AG)
Quartalszahlen
30.11.12HPI AG
Quartalszahlen
30.11.12LS telcom AG
Quartalszahlen
30.11.12Rothschild and Co SCA
Quartalszahlen
30.11.12Spyker N.V.
Quartalszahlen
30.11.12STRABAG SE
Quartalszahlen
30.11.12Strategic Investments A-S (A)
Quartalszahlen
30.11.12Terex Material Handling & Port Solutions AG
Jahresabschluss
30.11.12The Fantastic Company AG
Quartalszahlen
30.11.12Travel24.com AG
Quartalszahlen
30.11.12United Natural Foods Inc.
Quartalszahlen
30.11.12ZhongDe Waste Technology AG
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
30.11.2012
00:00
Dienstleistungssektorertrag
30.11.2012
00:00
Industrieertrag (im Jahresvergleich)
30.11.2012
00:00
Wachstum in der Industrieherstellung
30.11.2012
00:13
Nomura/ JMMA Produktions Einkaufsmanagerindex
30.11.2012
00:30
Job/Bewerber Verhältnis
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Aareal Bank AG36,26
0,47%
Aareal Bank Jahreschart
adidas AG143,93
0,83%
adidas Jahreschart
Air France-KLM5,03
-0,38%
Air France-KLM Jahreschart
Air Liquide S.A.101,10
1,20%
Air Liquide Jahreschart
Airbus Group SE58,66
-0,68%
Airbus Group Jahreschart
Allianz154,63
-0,98%
Allianz Jahreschart
alstria office REIT-AG11,45
0,39%
alstria office REIT-AG Jahreschart
Apple Inc.102,70
-0,39%
Apple Jahreschart
ArcelorMittal S.A.7,98
0,95%
ArcelorMittal Jahreschart
ARM Holdings plcARM Jahreschart
Baader Bank AG1,90
-0,94%
Baader Bank Jahreschart
BAE Systems plc7,21
0,74%
BAE Systems Jahreschart
Barclays plc2,77
1,99%
Barclays Jahreschart
BASFBASF Jahreschart
BMW AG86,96
0,47%
BMW Jahreschart
BP plc (British Petrol)5,58
-0,30%
BP Jahreschart
Burberry Group plc17,24
-0,43%
Burberry Group Jahreschart
Carl Zeiss Meditec AG31,78
0,18%
Carl Zeiss Meditec Jahreschart
centrotherm photovoltaics AG1,50
1,97%
centrotherm photovoltaics Jahreschart
Continental AG180,03
0,58%
Continental Jahreschart
Daimler AG66,97
0,11%
Daimler Jahreschart
Delphi Automotive PLC64,95
6,32%
Delphi Automotive Jahreschart
Deutsche Balaton AG11,50
0,00%
Deutsche Balaton Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,54
1,55%
Deutsche Telekom Jahreschart
DOUGLAS38,23
-1,08%
DOUGLAS Jahreschart
E.ON SE6,36
-1,65%
EON Jahreschart
Facebook Inc.109,33
0,20%
Facebook Jahreschart
Gap Inc.24,38
-0,06%
Gap Jahreschart
Genesco Inc.64,90
-1,59%
Genesco Jahreschart
Goodyear Tire & Rubber Co.29,11
4,50%
Goodyear TireRubber Jahreschart
Groupon Inc Registered Shs3,55
0,00%
Groupon Jahreschart
HeidelbergCement AG87,01
0,47%
HeidelbergCement Jahreschart
HOCHTIEF AG133,16
0,08%
HOCHTIEF Jahreschart
Infineon Technologies AG16,15
-0,35%
Infineon Technologies Jahreschart
Invensys plcInvensys Jahreschart
K+S AG21,49
1,14%
K+S Jahreschart
Kontron AG2,92
1,32%
Kontron Jahreschart
KTG Agrar SE0,02
0,00%
KTG Agrar Jahreschart
Lafarge S.A.Lafarge Jahreschart
LANXESS AG61,84
1,37%
LANXESS Jahreschart
LEONI AG32,47
0,24%
LEONI Jahreschart
Lloyds Banking Group0,72
-0,69%
Lloyds Banking Group Jahreschart
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.176,25
0,14%
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Jahreschart
Magna International Inc43,09
7,51%
Magna International Jahreschart
MAN94,22
0,03%
MAN Jahreschart
Manz AG32,55
1,06%
Manz Jahreschart
Merck KGaA91,92
-0,24%
Merck Jahreschart
METRO AG St.30,18
1,07%
METRO Jahreschart
Microsoft Corp.57,00
1,89%
Microsoft Jahreschart
Motors Liquidation Co. (ehem. General Motors GM)Motors Liquidation Jahreschart
MTU Aero Engines AG96,64
-0,51%
MTU Aero Engines Jahreschart
Nike Inc.48,01
-0,61%
Nike Jahreschart
Nintendo Co. Ltd.230,25
-1,12%
Nintendo Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.8,98
1,51%
Nissan Motor Jahreschart
OSRAM Licht AG48,05
-0,97%
OSRAM Licht Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)15,50
2,64%
Peugeot Jahreschart
PMC-Sierra Inc.PMC-Sierra Jahreschart
Porsche Automobil Holding SE Vz49,72
0,23%
Porsche Automobil vz Jahreschart
Praktiker AG
0,00%
Praktiker Jahreschart
SAF-Holland S.A.13,62
2,88%
SAF-Holland Jahreschart
Samsung Electronics GDRS710,01
0,43%
Samsung Electronics GDRS Jahreschart
SAP SE78,08
-0,73%
SAP Jahreschart
Schweizerische Rückversicherungs-Gesellschaft AG (N) (Swiss Re)Schweizerische Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Siemens AG111,41
-0,88%
Siemens Jahreschart
Software AG32,60
0,84%
Software Jahreschart
STRABAG SE34,04
-0,28%
STRABAG Jahreschart
Swiss Life Holding AG (N)261,76
1,13%
Swiss Life Jahreschart
Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (spons. ADRs)32,65
0,19%
Teva Pharmaceutical Industries Jahreschart
thyssenkrupp AG23,75
1,23%
thyssenkrupp Jahreschart
TOM TAILOR Holding AG4,98
-2,04%
TOM TAILOR Jahreschart
United Natural Foods Inc.43,56
-5,08%
United Natural Foods Jahreschart
Valeo S.A.Valeo Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)127,49
1,18%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)135,15
0,86%
Volkswagen St (VW) Jahreschart
Vossloh AG55,30
1,35%
Vossloh Jahreschart
Zynga2,70
0,00%
Zynga Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO