17.07.2013 03:00
Bewerten
 (1)

Analytik Jena & Booz Allen: Übernahmen und Spione

Analytik Jena, Booz Allen: Übernahmen und Spione
Hier stimmt was nicht!
Geht es darum, Vogelgrippe zu diagnostizieren, ist Analytik Jena spitze. An der Börse führte die Aktie jedoch lange ein Schattendasein. Und Booz Allen war der Arbeitgeber von Edward Snowden.
€uro am Sonntag

von Jörg Lang, Euro am Sonntag

Mittlerweile ist Analytik Jena aus seinem Schatten herausgetreten. Firmengründer und Vorstand Jens Adomat hat seine Aktien an die Schweizer Firma Endress + Hauser verkauft. Die hielten zuvor schon über zehn Prozent, kommen nun aber auf einen Anteil von mehr als 22 Prozent. Damit scheint die belgische Firma Verder International aus dem Rennen zu sein.

Sie galt als Kandidat für eine mögliche Übernahme der Diagnostikfirma. Aber Endress + Hauser will wahrscheinlich mehr. Kommt die Freigabe des Kartellamts, ist ein Gebot für andere Pakete vorstellbar. 13,3 Prozent der Aktien werden von Mitgründer und Vorstandschef Klaus Berka gehalten, 17,7 Prozent besitzt die bm-t beteiligungsmanagement Thüringen. Die Frage ist: Zahlt Endress + Hauser mehr als die 13,32 Euro pro Aktie an Adomat? Gemessen an Deals aus der Branche ist ein Aufschlag vorstellbar. Weil die Aktie nur unwesentlich über Adomats Verkaufspreis notiert, dürfte das Restrisiko der Spekulation nicht sehr hoch sein.

Whistleblower Edward Snowden kennt jeder. Was weniger von Interesse zu sein scheint: Der 30-Jährige hat bei der Firma Booz Allen Hamilton gearbeitet. Und die ist börsennotiert. Booz Allen ist so etwas wie eine Zeitarbeitsfirma für Regierungsaufgaben mit hoher Sicherheitsstufe. Deshalb sind auch die Ergebnisse, die der Konzern der US-Börsenaufsicht SEC meldet, wenig transparent. Und nach dem Fall Snowden stellt sich die Frage: Wer beauftragt künftig noch eine Sicherheitsfirma, die nicht sicher ist?

Doch entgegen der Erwartung zeigt die Aktie Stärke. Nach einem Taucher macht sie sich sogar auf den Weg, über das Niveau von vor den Enthüllungen zu klettern. Das Rätsels Lösung könnte darin liegen, dass der Mehrheitsaktionär, die Beteiligungsfirma Carlyle Group (Anteil 67 Prozent) großes Interesse haben sollte, Booz Allen von der Börse zu nehmen, und deshalb Aktien kauft. So könnten Untersuchungen durch die SEC vermieden werden.

Nach der Party kommt der Kater. Die Börse hat die Übernahme der Mehrheit des US-Mobilfunkkonzerns Sprint Nextel durch Softbank gefeiert. Die Aktien der Japaner stiegen um 50 Prozent.

Der Deal hat seinen Reiz. Softbank hat den japanischen Mobilfunkmarkt aufgerollt und in den USA gibt es genug Spielraum, das zu wiederholen. Angriffspunkt sind die beiden herrschenden Firmen Verizon und AT & T, die mehr als 60 Prozent des Markts abdecken.

Aber der Preis ist hoch und Sprint nicht profitabel. Deshalb werden mehr und mehr Anleger Kopfschmerzen bekommen. Denn die Japaner werden die mehr als 15 Milliarden Euro Übernahmepreis nicht verdienen können. Wie auch: Der Löwenanteil des Geldes landete nicht bei Sprint sondern auf den Konten der Sprint-Aktionäre.

Bildquellen: travellight / Shutterstock.com, istock/Ulf Gähme
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Verizon Communications Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Verizon Communications Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.01.2015Verizon Communications BuyCanaccord Adams
21.01.2015Verizon Communications Equal WeightBarclays Capital
09.12.2014Verizon Communications NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
18.10.2013Verizon Communications kaufenDeutsche Bank AG
05.06.2013Verizon Communications kaufenCitigroup Corp.
23.01.2015Verizon Communications BuyCanaccord Adams
18.10.2013Verizon Communications kaufenDeutsche Bank AG
05.06.2013Verizon Communications kaufenCitigroup Corp.
13.12.2012Verizon Communications buyNomura
11.12.2012Verizon Communications overweightHSBC
21.01.2015Verizon Communications Equal WeightBarclays Capital
09.12.2014Verizon Communications NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
28.01.2013Verizon Communications haltenDeutsche Bank AG
15.01.2013Verizon Communications haltenUBS AG
21.11.2012Verizon Communications neutralNomura
18.08.2009Verizon Communications neues KurszielSanford C. Bernstein and Co., Inc.
06.01.2009Verizon Communications DowngradeSanford C. Bernstein and Co., Inc.
24.04.2007Verizon Communications underweightPrudential Financial
21.11.2006Verizon underweightPrudential Financial
21.11.2006Verizon Communications underweightPrudential Financial
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Verizon Communications Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Verizon Communications Inc. Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?