aktualisiert: 10.09.2013 20:58
Bewerten
 (5)

Herbalife: Verdienen am Betrugsmodell

Hier stimmt was nicht!: Herbalife: Verdienen am Betrugsmodell | Nachricht | finanzen.net
Herbalife: Verdienen am Betrugsmodell
Hier stimmt was nicht!
Schadenfreude ist die schönste Freude. Hedgefondsmanager Bill Ackman musste vor Kurzem bei seinem Investment in den US-Handelskonzern J. C. Penney einen dreistelligen Millionenbetrag abschreiben.
€uro am Sonntag
von Jörg Lang, Euro am Sonntag

Viele Akteure an der Wall Street gönnen dem als arrogant geltenden Ackman die Pleite — und wünschen ihm auch eine Niederlage in der Schlacht um Herbalife. Im vergangenen Jahr setzte sein Hedgefonds Pershing Square bei den Aktien des Herstellers von Nahrungsergänzungsmittel auf fallende Kurse.

Das Argument: Herbalife sei ein Pyramidensystem, bei dem die Erträge nahezu vollständig zulasten der im System unten angesiedelten Vertreiber erzielt werden. Das ist in den USA verboten. Sieht das die Wettbewerbsbehörde auch so, sind die Aktien nahezu wertlos. Allerdings hat sich gegen ­Ackman eine Front aufgebaut, zu der Wall-Street-Größen wie Goerge Soros und Carl Icahn gehören. Weil die Kurse gestiegen sind, wetten viele darauf, dass Ackman seine Position nun schließen muss. Dieser sogenannte Short Squeeze führt zu höheren Notierungen. Allerdings sollten Anleger Ackman nicht abschreiben.

Seine bisherigen Short-Positionen waren klug gewählt, so wie beim Kreditversicherer MBIA, dessen Aktien letztlich von 60 auf acht Dollar fielen. Und bei Herbalife mehren sich die Indizien, dass Ackman richtig liegen könnte. Ein hochrangiger Manager hat Selbstmord begangen, eine kanadische Vertriebsorganisation wurde aufgelöst, und letztlich hat die Produktionsstätte Qualitätsprobleme. Mit einem Put auf die Aktie können Anleger darauf setzen, dass Ackman recht behält.

Das Biotechunternehmen Evotec hat einen neuen Großaktionär. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung erwarben der Biotechnology Value Fund, L. P. und andere Tochtergesellschaften des US-Finanzinvestors BVF Partners L. P. etwas weniger als zehn Prozent der Aktien zu 2,55 Euro. Gleichzeitig sicherten sich die Amerikaner über einen Optionsvertrag den Zugriff auf weitere 11,8 Millionen Aktien zum Bezugspreis von vier Euro. Evotec-Aktien stiegen im Zuge dieser Nachricht um zehn Prozent.

Wohl zu Recht. Die Amerikaner haben das Potenzial erkannt, dass der Wirkstoffforscher ein ähnliches Geschäftsmodell aufbauen kann wie Morphosys. Bezahlte Forschung führt langfristig zu hohen Lizenzeinnahmen. Die in der Öffentlichkeit sehr zurückhaltenden Branchenkenner aus den USA haben in der Vergangenheit zudem gezeigt, dass sie kämpfen, um das Maximale aus einem Investment herauszuholen.

Bei der US-Firma Facnet beispielsweise wehrten sie sich gegen die Übernahme durch Biogen und erzielten später beim Verkauf an Abbott fast 50 Prozent mehr. Klar ist auch: Mit diesem Einstieg avanciert Evotec zum Übernahmekandidaten. Die Amerikaner halten eine Aktienposition in Höhe von mehr als 70 Millionen Euro (inklusive Wandlung). Die lässt sich eigentlich nur noch an einen strategischen Investor verkaufen.

Bildquellen: PhotographyByMK / shutterstock.com

Nachrichten zu Herbalife Ltd.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Herbalife Ltd.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.11.2015Herbalife BuyPivotal Research Group
27.08.2015Herbalife BuyPivotal Research Group
06.08.2015Herbalife BuyCanaccord Adams
06.05.2015Herbalife BuyCanaccord Adams
23.04.2015Herbalife BuyCanaccord Adams
04.11.2015Herbalife BuyPivotal Research Group
27.08.2015Herbalife BuyPivotal Research Group
06.08.2015Herbalife BuyCanaccord Adams
06.05.2015Herbalife BuyCanaccord Adams
23.04.2015Herbalife BuyCanaccord Adams
23.01.2006Update Herbalife Ltd.: Market PerformAvondale Partners
13.12.2005Herbalife dabei bleibenBiotech-Report
25.01.2005Update Herbalife Ltd.: Equal-weightMorgan Stanley
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Herbalife Ltd. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Herbalife Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich im Plus -- Dow Jones am Ende unverändert -- Großaktionäre drängen STADA-Führung zu Okay für Übernahme -- freenet, CTS, United Internet, Commerzbank im Fokus

Vonovia sichert sich mehr als 90 Prozent an Conwert. Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC. RATIONAL und Rheinmetall erhöhen Dividende. CS erwägt angeblich Kapitalerhöhung statt IPO der Schweiz-Tochter. Chinesen sichern sich größeres Stück an der Deutschen Bank. Schweizerische Notenbank kauft weniger Devisen zur Schwächung des Franken.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
SAP SE716460
MediGene AGA1X3W0
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
Volkswagen St. (VW)766400