12.12.2012 12:50
Bewerten
 (0)

Hochtief-Tochter Leighton kommt mit Spartenverkauf voran - Kreise

   Die australische Hochtief-Tochter Leighton kommt offenbar mit dem Verkauf ihrer Randgeschäfte voran. Die US-Beteiligungsgesellschaft Providence Equity Partners sei in der zweiten Bieterrunde für den Leighton-Bereich Nextgen, sagte eine informierte Person. Im September hatte Leighton angekündigt, einige ihrer Telekomgeschäfte zum Verkauf zu stellen. Speziell geht es um die Bereiche Nextgen Networks, Metronode und Infoplex. Den Verkaufsprozess übernimmt die australische Bank Macquarie. Leighton und Providence waren für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

   Über den möglichen Verkaufspreis besteht unter Analysten Uneinigkeit. Die UBS hält einen Preis von 840 Millionen Australische Dollar (rund 885 Millionen US-Dollar) für realistisch, während die Credit Suisse einen Preis bis zu 1 Milliarde Australische Dollar für denkbar hält.

   Providence, die in den Medien- und Telekombereich investiert, hat seit Juli 2010 in Australien kein Geschäft in dieser Richtung abgeschlossen. Das letzte war der Buyout der Study Group von der australischen Champ Private Equity für 660 Millionen Australische Dollar. Die Hochtief-Tochter Leighton will mit dem Verkauf von Randbereichen ihre Strategie zum Schuldenabbau fortsetzen.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/cbr/brb

   (END) Dow Jones Newswires

   December 12, 2012 06:42 ET (11:42 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 42 AM EST 12-12-12

Nachrichten zu HOCHTIEF AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HOCHTIEF AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.12.2016HOCHTIEF HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.12.2016HOCHTIEF VerkaufenDZ BANK
27.11.2016HOCHTIEF HoldHSBC
27.11.2016HOCHTIEF SellDeutsche Bank AG
07.11.2016HOCHTIEF SellSociété Générale Group S.A. (SG)
28.07.2016HOCHTIEF buyS&P Capital IQ
11.03.2016HOCHTIEF kaufenBankhaus Lampe KG
01.03.2016HOCHTIEF buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.02.2016HOCHTIEF kaufenBankhaus Lampe KG
26.02.2016HOCHTIEF kaufenDZ-Bank AG
07.12.2016HOCHTIEF HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.11.2016HOCHTIEF HoldHSBC
04.11.2016HOCHTIEF HaltenBankhaus Lampe KG
04.11.2016HOCHTIEF HoldS&P Capital IQ
03.11.2016HOCHTIEF HaltenDZ BANK
07.12.2016HOCHTIEF VerkaufenDZ BANK
27.11.2016HOCHTIEF SellDeutsche Bank AG
07.11.2016HOCHTIEF SellSociété Générale Group S.A. (SG)
04.11.2016HOCHTIEF ReduceCommerzbank AG
03.11.2016HOCHTIEF ReduceCommerzbank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HOCHTIEF AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.100-Punkte-Marke -- Dow schließt fester -- EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON im Fokus

Harsche Kritik von Ökonomen zum verlängerten EZB-Anleihenkaufprogramm. Darum will Snapchat doch schneller an die Börse als gedacht. thyssenkrupp wurde Ziel von massivem Hacker-Angriff. KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?