12.12.2012 12:50
Bewerten
 (0)

Hochtief-Tochter Leighton kommt mit Spartenverkauf voran - Kreise

   Die australische Hochtief-Tochter Leighton kommt offenbar mit dem Verkauf ihrer Randgeschäfte voran. Die US-Beteiligungsgesellschaft Providence Equity Partners sei in der zweiten Bieterrunde für den Leighton-Bereich Nextgen, sagte eine informierte Person. Im September hatte Leighton angekündigt, einige ihrer Telekomgeschäfte zum Verkauf zu stellen. Speziell geht es um die Bereiche Nextgen Networks, Metronode und Infoplex. Den Verkaufsprozess übernimmt die australische Bank Macquarie. Leighton und Providence waren für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

   Über den möglichen Verkaufspreis besteht unter Analysten Uneinigkeit. Die UBS hält einen Preis von 840 Millionen Australische Dollar (rund 885 Millionen US-Dollar) für realistisch, während die Credit Suisse einen Preis bis zu 1 Milliarde Australische Dollar für denkbar hält.

   Providence, die in den Medien- und Telekombereich investiert, hat seit Juli 2010 in Australien kein Geschäft in dieser Richtung abgeschlossen. Das letzte war der Buyout der Study Group von der australischen Champ Private Equity für 660 Millionen Australische Dollar. Die Hochtief-Tochter Leighton will mit dem Verkauf von Randbereichen ihre Strategie zum Schuldenabbau fortsetzen.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/cbr/brb

   (END) Dow Jones Newswires

   December 12, 2012 06:42 ET (11:42 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 42 AM EST 12-12-12

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Leighton Holdings Ltd.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Leighton Holdings Ltd.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.12.2012Leighton neutralNomura
08.01.2009Leighton für langfristige AnlegerFocus Money
03.04.2008Leighton engagiert bleibenFocus Money
26.07.2007Leighton ein KaufFocus Money
08.01.2009Leighton für langfristige AnlegerFocus Money
26.07.2007Leighton ein KaufFocus Money
13.12.2012Leighton neutralNomura
03.04.2008Leighton engagiert bleibenFocus Money
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Leighton Holdings Ltd. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Leighton Holdings Ltd. Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Wer ist Martin Winterkorn? - Ein Qualitätsfanatiker will bei VW ganz nach oben --US-Börsen in der Gewinnzone -- Tesla, Biotest, Apple, METRO im Fokus

Venezuela will Goldreserven verpfänden. Karstadt-Tarifverhandlungen unterbrochen. IPO: Börsengang von Sixts Leasing-Tochter für 7. Mai geplant. ThyssenKrupp expandiert in Nordamerika. 45-Milliarden-Fusion gescheitert: Comcast bläst TWC-Übernahme ab. Draghi: Die Zeit für Griechenland-Rettung wird knapp.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?