06.05.2013 07:19
Bewerten
 (0)

Hochtief-Tochter Leighton schreibt im 1. Quartal Gewinn

   Von Rhiannon Hoyle

   SYDNEY--Der Baukonzern HOCHTIEF kann bei seiner australischen Tochter Leighton weiter aufatmen. Das Unternehmen hat im ersten Quartal einen Nettogewinn von 123 Millionen Australischen Dollar (knapp 97 Millionen Euro) eingefahren. Im Jahr zuvor stand unter dem Strich noch ein Verlust von 80 Millionen Dollar. Seinerzeit hatte die Gesellschaft mit massiven Wertberichtigungen bei mehreren Projekten zu kämpfen. Auch der Umsatz nahm in den drei Monaten per Ende März zu. Er stieg auf 5,4 Milliarden von 5,1 Milliarden Dollar.

   Für das Gesamtjahr bekräftigte Leighton die Prognose. Der Gewinn soll 520 bis 600 Million Dollar erreichen. 2012 waren es 450 Millionen Dollar.

   Leighton trägt maßgeblich zum Ergebnis von Hochtief bei. Die Probleme der Australier bei zwei Milliardenprojekten belasteten denn auch die deutsche Muttergesellschaft. 2011 musste sie gar einen Verlust verkraften.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/bam/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   May 06, 2013 00:48 ET (04:48 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 48 AM EDT 05-06-13

Nachrichten zu HOCHTIEF AG

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HOCHTIEF AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.08.2015HOCHTIEF NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
13.08.2015HOCHTIEF buyGoldman Sachs Group Inc.
10.08.2015HOCHTIEF NeutralUBS AG
10.08.2015HOCHTIEF kaufenDZ-Bank AG
06.08.2015HOCHTIEF buySociété Générale Group S.A. (SG)
13.08.2015HOCHTIEF buyGoldman Sachs Group Inc.
10.08.2015HOCHTIEF kaufenDZ-Bank AG
06.08.2015HOCHTIEF buySociété Générale Group S.A. (SG)
05.08.2015HOCHTIEF kaufenIndependent Research GmbH
04.08.2015HOCHTIEF buyS&P Capital IQ
17.08.2015HOCHTIEF NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
10.08.2015HOCHTIEF NeutralUBS AG
24.07.2015HOCHTIEF HoldCommerzbank AG
22.05.2015HOCHTIEF HoldCommerzbank AG
19.05.2015HOCHTIEF Neutralequinet AG
10.07.2014HOCHTIEF SellUBS AG
08.05.2014HOCHTIEF SellUBS AG
21.03.2014HOCHTIEF SellUBS AG
27.02.2014HOCHTIEF verkaufenCommerzbank AG
20.02.2014HOCHTIEF verkaufenCommerzbank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HOCHTIEF AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr HOCHTIEF AG Analysen

Heute im Fokus

DAX beendet August mit roten Vorzeichen -- China macht Schuldige für Börsencrash aus -- Lufthansa zieht Gebühr durch -- Infineon, RWE, VW im Fokus

Weitere Bilanzprobleme bei Toshiba entdeckt. Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus. Jackson Hole - Fed rechnet mit steigender Inflationsrate - China lässt unbeeindruckt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?