10.08.2012 08:02
Bewerten
 (0)

Finanzgeschäfte drücken Gewinn der Hannover Rück

Höhere Preise durchgesetzt
Ungünstige Finanzgeschäfte haben beim weltweit drittgrößten Rückversicherer Hannover Rück im zweiten Quartal aufs Ergebnis gedrückt.
Unter dem Strich stand für die Zeit von April bis Juni ein Gewinn von 144 Millionen Euro und damit 13 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie Hannover Rück am Freitag in Hannover mitteilte. Damit schnitt das Unternehmen deutlich schlechter ab als von Analysten erwartet. Während größere Katastrophenschäden weitgehend ausblieben, musste der im MDAX notierte Konzern den Wert verschiedener Finanzinstrumente nach unten korrigieren, weil die Risikoaufschläge an den Kapitalmärkten stiegen und inzwischen mit einer geringeren Inflation gerechnet wird als noch vor wenigen Monaten.

Für das laufende Jahr rechnet die Hannover Rück weiterhin mit einem "guten Ergebnis", wagte aber erneut keine konkrete Prognose. Die Preise in der Schaden- und Unfall-Rückversicherung ließen jedenfalls gute Geschäfte erwarten, hieß es. In denjenigen Gebieten, die in den vergangenen Monaten von Naturkatastrophen getroffen worden waren, konnte die Hannover Rück bei der Vertragserneuerung zum Juli Preiserhöhungen um bis zu 30 Prozent durchsetzen.

HANNOVER (dpa-AFX) - /stw/stk

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Hannover Rueck

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Hannover Rueck

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.12.2014Hannover Rueck HoldDeutsche Bank AG
10.12.2014Hannover Rueck Sellequinet AG
09.12.2014Hannover Rueck UnderweightBarclays Capital
08.12.2014Hannover Rueck VerkaufenIndependent Research GmbH
05.12.2014Hannover Rueck Sellequinet AG
20.11.2014Hannover Rueck kaufenCredit Suisse Group
06.11.2014Hannover Rueck buyKepler Cheuvreux
05.11.2014Hannover Rueck kaufenDZ-Bank AG
05.11.2014Hannover Rueck buyKepler Cheuvreux
05.11.2014Hannover Rueck kaufenDZ-Bank AG
16.12.2014Hannover Rueck HoldDeutsche Bank AG
26.11.2014Hannover Rueck NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.11.2014Hannover Rueck HoldDeutsche Bank AG
07.11.2014Hannover Rueck HaltenBankhaus Lampe KG
06.11.2014Hannover Rueck HoldCommerzbank AG
10.12.2014Hannover Rueck Sellequinet AG
09.12.2014Hannover Rueck UnderweightBarclays Capital
08.12.2014Hannover Rueck VerkaufenIndependent Research GmbH
05.12.2014Hannover Rueck Sellequinet AG
24.11.2014Hannover Rueck SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Hannover Rueck nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Hannover Rueck Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?