10.08.2012 08:02
Bewerten
 (0)

Finanzgeschäfte drücken Gewinn der Hannover Rück

Höhere Preise durchgesetzt
Ungünstige Finanzgeschäfte haben beim weltweit drittgrößten Rückversicherer Hannover Rück im zweiten Quartal aufs Ergebnis gedrückt.
Unter dem Strich stand für die Zeit von April bis Juni ein Gewinn von 144 Millionen Euro und damit 13 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie Hannover Rück am Freitag in Hannover mitteilte. Damit schnitt das Unternehmen deutlich schlechter ab als von Analysten erwartet. Während größere Katastrophenschäden weitgehend ausblieben, musste der im MDAX notierte Konzern den Wert verschiedener Finanzinstrumente nach unten korrigieren, weil die Risikoaufschläge an den Kapitalmärkten stiegen und inzwischen mit einer geringeren Inflation gerechnet wird als noch vor wenigen Monaten.

Für das laufende Jahr rechnet die Hannover Rück weiterhin mit einem "guten Ergebnis", wagte aber erneut keine konkrete Prognose. Die Preise in der Schaden- und Unfall-Rückversicherung ließen jedenfalls gute Geschäfte erwarten, hieß es. In denjenigen Gebieten, die in den vergangenen Monaten von Naturkatastrophen getroffen worden waren, konnte die Hannover Rück bei der Vertragserneuerung zum Juli Preiserhöhungen um bis zu 30 Prozent durchsetzen.

HANNOVER (dpa-AFX) - /stw/stk

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Hannover Rueck

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Hannover Rueck

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.01.2015Hannover Rueck UnderperformBNP PARIBAS
21.01.2015Hannover Rueck HaltenDZ-Bank AG
19.01.2015Hannover Rueck SellSociété Générale Group S.A. (SG)
19.01.2015Hannover Rueck SellGoldman Sachs Group Inc.
15.01.2015Hannover Rueck NeutralHSBC
20.11.2014Hannover Rueck kaufenCredit Suisse Group
06.11.2014Hannover Rueck buyKepler Cheuvreux
05.11.2014Hannover Rueck kaufenDZ-Bank AG
05.11.2014Hannover Rueck buyKepler Cheuvreux
05.11.2014Hannover Rueck kaufenDZ-Bank AG
21.01.2015Hannover Rueck HaltenDZ-Bank AG
15.01.2015Hannover Rueck NeutralHSBC
14.01.2015Hannover Rueck NeutralCitigroup Corp.
12.01.2015Hannover Rueck NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.12.2014Hannover Rueck HoldDeutsche Bank AG
26.01.2015Hannover Rueck UnderperformBNP PARIBAS
19.01.2015Hannover Rueck SellSociété Générale Group S.A. (SG)
19.01.2015Hannover Rueck SellGoldman Sachs Group Inc.
05.01.2015Hannover Rueck VerkaufenIndependent Research GmbH
10.12.2014Hannover Rueck Sellequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Hannover Rueck nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Hannover Rueck Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX verliert -- Siemens-Überschuss sackt ab -- Deutsche Bank- & Commerzbank-Aktie leiden unter Rechtsproblemen und Griechenland -- SMA Solar-Aktie bricht über 15 Prozent ein -- Microsoft im Fokus

Starker Dollar belastet BASF-Konkurrent Dupont. Bundesregierung hebt Konjunkturprognose auf 1,5 Prozent an. Yahoo dürfte weniger verdienen. Easyjet hält Wachstumskurs. Ericsson profitiert von mobiler Internetnutzung. Aer Lingus erwärmt sich für Offerte von British-Airways-Mutter IAG. comdirect mit starkem Schlussspurt. Facebook und Instagram ausgefallen.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?