09.01.2013 16:22
Bewerten
 (0)

RWE zieht bei Strompreiserhöhung nach

Höhere Strompreise
Als letzter der vier großen Energiekonzerne in Deutschland hat nun auch RWE höhere Strompreise angekündigt.
Für rund 1,5 Millionen RWE-Kunden in der Grundversorgung steige der Preis zum 1. März um rund zehn Prozent auf 28,98 Cent pro Kilowattstunde, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Essen mit. Die drei anderen Großen E.ON, Vattenfall und EnBW hatten bereits zu Jahresbeginn erhöht.

    RWE begründete die Preiserhöhung wie die Konkurrenz mit dem Anstieg der staatlichen Belastungen. "Da ist keine höhere Marge drin, das sind nur die staatlichen Zusatzbelastungen etwa für die EEG-Umlage, die neue Offshore-Umlage oder die Netzentgelte", sagte ein RWE-Sprecher.

<   Bundesweit haben inzwischen laut dem Preisvergleichsportal Verivox 790 Stromanbieter ihre Preise zum Jahresbeginn erhöht oder höhere Preise ab dem Frühjahr angekündigt. Im Schnitt steigen die Preise um 12,2 Prozent, sagte ein Verivox-Sprecher. Betroffen seien rund 40 Millionen Haushalte, die bei einem Durchschnittsverbrauch von 4000 Kilowattstunden jährlich 125 Euro mehr zahlen müssten. Das sei die größte Preiserhöhungswelle seit Jahren./rs/DP/sf

ESSEN (dpa-AFX)
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant2
  • Alle7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:21 UhrRWE NeutralCredit Suisse Group
08:16 UhrRWE OutperformBernstein Research
25.06.2015RWE HaltenIndependent Research GmbH
25.06.2015RWE HoldDeutsche Bank AG
25.06.2015RWE buyGoldman Sachs Group Inc.
08:16 UhrRWE OutperformBernstein Research
25.06.2015RWE buyGoldman Sachs Group Inc.
18.06.2015RWE OutperformBernstein Research
17.06.2015RWE kaufenDZ-Bank AG
05.06.2015RWE OutperformBernstein Research
13:21 UhrRWE NeutralCredit Suisse Group
25.06.2015RWE HaltenIndependent Research GmbH
25.06.2015RWE HoldDeutsche Bank AG
24.06.2015RWE Neutralequinet AG
18.06.2015RWE HaltenIndependent Research GmbH
23.06.2015RWE ReduceKepler Cheuvreux
27.05.2015RWE SellSociété Générale Group S.A. (SG)
20.05.2015RWE ReduceKepler Cheuvreux
14.05.2015RWE SellCitigroup Corp.
14.05.2015RWE SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr RWE AG St. Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Verlust -- Dow kaum bewegt -- Griechen bitten IWF angeblich um Zahlungsaufschub -- Eurogruppe berät am Mittwoch weiter -- Apple, Sony, Microsoft im Fokus

Evotec enttäuscht: Alzheimer-Wirkstoffkandidat verfehlt wichtiges Ziel. Maschinenbauer Manz senkt Jahresprognosen. Airbus erhält Großauftrag aus China. Insider: Eurogruppe gibt Hellas keine Finanzhilfe für IWF-Tranche. Kion hat Kampf um Unicarriers vorerst verloren. Griechen stecken ihr Geld in britische Goldmünzen.
Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Wer spielt oben mit?

Heute sind sie Milliardäre

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Grexit droht: Wird Griechenland aus der Euro-Währungsunion austreten?