21.02.2013 17:49
Bewerten
 (0)

Großbank Dexia bleibt in den roten Zahlen

Hohe Refinanzierungskosten
Die verstaatlichte Großbank Dexia steckt weiter tief in den roten Zahlen.
Im vergangenen Jahr hat der belgisch-französische Finanzkonzern einen Nettoverlust von 2,9 Milliarden Euro angehäuft, wie die Dexia am Donnerstag in Brüssel mitteilte. Grund dafür seien Notverkäufe, Abschreibungen und höhere Refinanzierungskosten gewesen. So mussten etwa die Aktivitäten in der Türkei (DenizBank), Luxemburg und Frankreich unter Buchwert verkauft werden. Dexia-Geschäftsführer Karel De Boeck sagte laut Mitteilung: "Die Ergebnisse für das Jahr 2012 spiegeln die Fortschritte bei der Abwicklung der Bank wieder."

    Der Finanzkonzern und Kommunalfinanzierer gilt als erstes Opfer der Euro-Schuldenkrise. Die Bank geriet wegen fehlgeschlagener Investments in Griechenland ins Taumeln und musste mehrfach vom Staat

 

    gerettet werden. 2011 vereinbarten Belgien, Frankreich und Luxemburg die Aufspaltung der Bank, die wegen der enormen Kosten nur mit staatlicher Hilfe möglich ist. Frankreich und Belgien unterstützen den Finanzkonzern mit Kapitalspritzen von 5,5 Milliarden Euro, was deren Haushalte belastet.

BRÜSSEL (dpa-AFX)

Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com, jorisvo / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Dexia S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Dexia S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.11.2012Dexia sellING
19.11.2012Dexia sellING
27.08.2012Dexia sellING
09.07.2012Dexia sellING
28.06.2012Dexia sellING
15.07.2008Dexia buySociété Générale Group S.A. (SG)
19.11.2007Dexia buySociété Générale Group (SG)
04.10.2007Dexia buySociété Générale Group (SG)
11.09.2007Dexia buySociété Générale Group (SG)
31.08.2007Dexia buySociété Générale Group (SG)
04.10.2011Dexia neutralUBS AG
03.08.2011Dexia holdING
13.07.2011Dexia neutralUBS AG
27.06.2011Dexia holdING
16.06.2011Dexia holdING
30.11.2012Dexia sellING
19.11.2012Dexia sellING
27.08.2012Dexia sellING
09.07.2012Dexia sellING
28.06.2012Dexia sellING
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Dexia S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Dexia S.A. Analysen

Heute im Fokus

DAX: Heute kein Handel wegen Pfingstmontag -- US-Börsen bleiben aufgrund des "Memorial Day" geschlossen

Aufgrund des langen Pfingstwochenendes findet am heutigen Montag in Deutschland kein Börsenhandel statt. Auch zahlreiche Aktienmärkte in Europa und Asien bleiben geschlossen. In den USA wird ebenfalls ein Feiertag begangen: Hier bleiben die Börsen aufgrund des "Memorial Day" geschlossen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?