21.02.2013 17:49
Bewerten
 (0)

Großbank Dexia bleibt in den roten Zahlen

Hohe Refinanzierungskosten: Großbank Dexia bleibt in den roten Zahlen | Nachricht | finanzen.net
Hohe Refinanzierungskosten

Die verstaatlichte Großbank Dexia steckt weiter tief in den roten Zahlen.

Im vergangenen Jahr hat der belgisch-französische Finanzkonzern einen Nettoverlust von 2,9 Milliarden Euro angehäuft, wie die Dexia am Donnerstag in Brüssel mitteilte. Grund dafür seien Notverkäufe, Abschreibungen und höhere Refinanzierungskosten gewesen. So mussten etwa die Aktivitäten in der Türkei (DenizBank), Luxemburg und Frankreich unter Buchwert verkauft werden. Dexia-Geschäftsführer Karel De Boeck sagte laut Mitteilung: "Die Ergebnisse für das Jahr 2012 spiegeln die Fortschritte bei der Abwicklung der Bank wieder."

    Der Finanzkonzern und Kommunalfinanzierer gilt als erstes Opfer der Euro-Schuldenkrise. Die Bank geriet wegen fehlgeschlagener Investments in Griechenland ins Taumeln und musste mehrfach vom Staat

 

    gerettet werden. 2011 vereinbarten Belgien, Frankreich und Luxemburg die Aufspaltung der Bank, die wegen der enormen Kosten nur mit staatlicher Hilfe möglich ist. Frankreich und Belgien unterstützen den Finanzkonzern mit Kapitalspritzen von 5,5 Milliarden Euro, was deren Haushalte belastet.

BRÜSSEL (dpa-AFX)

Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com, jorisvo / Shutterstock.com

Nachrichten zu Dexia S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Dexia S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.11.2012Dexia sellING
19.11.2012Dexia sellING
27.08.2012Dexia sellING
09.07.2012Dexia sellING
28.06.2012Dexia sellING
15.07.2008Dexia buySociété Générale Group S.A. (SG)
19.11.2007Dexia buySociété Générale Group (SG)
04.10.2007Dexia buySociété Générale Group (SG)
11.09.2007Dexia buySociété Générale Group (SG)
31.08.2007Dexia buySociété Générale Group (SG)
04.10.2011Dexia neutralUBS AG
03.08.2011Dexia holdING
13.07.2011Dexia neutralUBS AG
27.06.2011Dexia holdING
16.06.2011Dexia holdING
30.11.2012Dexia sellING
19.11.2012Dexia sellING
27.08.2012Dexia sellING
09.07.2012Dexia sellING
28.06.2012Dexia sellING
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Dexia S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene Dexia News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Dexia News
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
Jetzt durchklicken
In diesen Städten möchten die Deutschen leben
Jetzt durchklicken
Welche Ideen hält Google für die Zukunft bereit?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern wird der American Dream gelebt
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?