22.11.2012 17:57
Bewerten
 (2)

Hollande verteidigt bei Gipfel Agrarsubventionen

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Frankreichs Staatschef François Hollande will beim EU-Finanzgipfel die Brüsseler Agrarsubventionen verteidigen. Sein Heimatland ist mit 9,5 Milliarden Euro jährlich der größte Nutznießer der EU-Landwirtschaftstöpfe. "Es geht um unsere Kapazitäten, unsere Bevölkerung zu ernähren", sagte der Sozialist am Donnerstag in Brüssel unmittelbar vor Beginn des EU-Gipfels. Der Kompromissvorschlag von Gipfelchef Herman Van Rompuy sieht Kürzungen bei der Agrarförderung vor.

 

    "Ich werde die Interessen Europas und Frankreichs verteidigen", sagte Hollande. "Ich bin sicher, dass wir zusammen mit Deutschland Motor sein werden, um einen Kompromiss zu finden."/cb/DP/stw

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen