05.12.2012 16:22
Bewerten
 (0)

Hurrikan 'Sandy' kostet Versicherer Travelers netto 650 Millionen US-Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Hurrikan "Sandy" kommt den US-Schadenversicherer Travelers (Travelers Companies) teuer zu stehen. Unter dem Strich dürfte sich die Belastung auf 650 Millionen US-Dollar belaufen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in New York mit. Dabei ist bereits herausgerechnet, dass Travelers einen Teil der Risiken an Rückversicherer wie Munich Re (Muenchener Rueckversicherungs-Gesellschaft) oder Hannover Rück (Hannover Rueckversicherung) abgegeben hat und bei geringeren Gewinnen auch weniger Steuern zahlen muss. Ohne diese Effekte hätte die Schadenlast 1,135 Milliarden Dollar betragen.

 

    Der Wirbelsturm hatte die US-Ostküste Ende Oktober schwer getroffen. Experten rechnen alleine mit versicherten Schäden in Höhe von bis zu 25 Milliarden Dollar. Travelers sieht sich mit der eigenen Schadenprognose allerdings wieder in sicherem Fahrwasser. Daher will das Unternehmen auch sein Aktienrückkaufprogramm wieder aufnehmen, das es nach der Sturmkatastrophe zunächst ausgesetzt hatte./stw/mmb/he

 

Nachrichten zu Travelers Companies Inc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Travelers Companies Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.07.2015Travelers Companies OutperformRBC Capital Markets
23.01.2015Travelers Companies NeutralMKM Partners
06.01.2015Travelers Companies Mkt PerformFBR Capital
11.12.2014Travelers Companies NeutralUBS AG
22.10.2014Travelers Companies NeutralMKM Partners
22.07.2015Travelers Companies OutperformRBC Capital Markets
12.11.2012Travelers Companies buyUBS AG
23.01.2015Travelers Companies NeutralMKM Partners
06.01.2015Travelers Companies Mkt PerformFBR Capital
11.12.2014Travelers Companies NeutralUBS AG
22.10.2014Travelers Companies NeutralMKM Partners
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Travelers Companies Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Travelers Companies Inc Analysen

Heute im Fokus

DAX stabil -- Dow startet kaum verändert -- Continental hebt Prognose an -- Standard & Poor's stuft Ausblick für EU herab -- Athen berät mit Gläubigern -- BMW, Axel Springer, AIG im Fokus

Apples Autopläne: Werden die Verhandlungen mit BMW wieder aufgenommen?. Springer startet deutsches Angebot für US-Plattform Business Insider. Toyota fährt Rekord bei Quartalsgewinn ein. Mode von Hugo Boss findet reißenden Absatz. Evonik hebt nach Gewinnsprung Prognose erneut an. Axa legt dank schwachem Euro deutlich zu.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?