05.12.2012 16:22
Bewerten
 (0)

Hurrikan 'Sandy' kostet Versicherer Travelers netto 650 Millionen US-Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Hurrikan "Sandy" kommt den US-Schadenversicherer Travelers (Travelers Companies) teuer zu stehen. Unter dem Strich dürfte sich die Belastung auf 650 Millionen US-Dollar belaufen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in New York mit. Dabei ist bereits herausgerechnet, dass Travelers einen Teil der Risiken an Rückversicherer wie Munich Re (Muenchener Rueckversicherungs-Gesellschaft) oder Hannover Rück (Hannover Rueckversicherung) abgegeben hat und bei geringeren Gewinnen auch weniger Steuern zahlen muss. Ohne diese Effekte hätte die Schadenlast 1,135 Milliarden Dollar betragen.

 

    Der Wirbelsturm hatte die US-Ostküste Ende Oktober schwer getroffen. Experten rechnen alleine mit versicherten Schäden in Höhe von bis zu 25 Milliarden Dollar. Travelers sieht sich mit der eigenen Schadenprognose allerdings wieder in sicherem Fahrwasser. Daher will das Unternehmen auch sein Aktienrückkaufprogramm wieder aufnehmen, das es nach der Sturmkatastrophe zunächst ausgesetzt hatte./stw/mmb/he

 

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Travelers Companies Inc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Travelers Companies Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.04.2016Travelers Companies OutperformRBC Capital Markets
27.01.2016Travelers Companies NeutralUBS AG
22.01.2016Travelers Companies OutperformRBC Capital Markets
26.10.2015Travelers Companies BuyArgus Research Company
21.10.2015Travelers Companies OutperformRBC Capital Markets
22.04.2016Travelers Companies OutperformRBC Capital Markets
22.01.2016Travelers Companies OutperformRBC Capital Markets
26.10.2015Travelers Companies BuyArgus Research Company
21.10.2015Travelers Companies OutperformRBC Capital Markets
22.07.2015Travelers Companies OutperformRBC Capital Markets
27.01.2016Travelers Companies NeutralUBS AG
23.01.2015Travelers Companies NeutralMKM Partners
06.01.2015Travelers Companies Mkt PerformFBR Capital
11.12.2014Travelers Companies NeutralUBS AG
22.10.2014Travelers Companies NeutralMKM Partners
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Travelers Companies Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow mit leichten Minus -- Commerzbank-Gewinn sackt um ein Drittel ab -- Analyst: Apple hat beste Zeiten hinter sich -- McDonald's enttäuscht -- VW, Covestro, Kontron im Fokus

Kreise: Unicredit erwägt Kapitalerhöhung von bis zu fünf Milliarden Euro. US-Gericht genehmigt Milliarden-Vergleich im VW-Dieselskandal. Deutsche-Börse-Aktionäre stimmen Fusion mit LSE zu. Mobileye beendet Zusammenarbeit mit Tesla. DuPont vor Fusion mit Dow Chemical mit kräftigem Gewinnsprung. Diese Aktien sollten Anleger kaufen, wenn Donald Trump US-Präsident wird. Hiobsbotschaft aus britischer Wirtschaft schreckt Währungshüter auf.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?