21.02.2013 18:17
Bewerten
 (0)

IAEA: Iran verbessert Urananreicherung weiter

    WIEN (dpa-AFX) - Der Iran hat die für sein umstrittenes Atomprogramm nötige Urananreicherung in seiner zentralen Anlage weiter verbessert. Das Land installiere neue effizientere Zentrifugen für die Urananreicherung in Natans, geht aus dem am Donnerstag in Wien vorgelegten Iran-Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA hervor. Zugleich wandelte das Land aber einen Teil seines auf 20 Prozent angereicherten Urans in Brennstoff für einen Forschungsreaktor um. So umgewandeltes Uran kann nicht mehr zum Bau einer Atombombe verwendet werden. Mit nach IAEA-Angaben derzeit 167 Kilo höher angereichertem Uran liege der Iran unter der Menge von 250 Kilo, die man zum Bau einer Bombe brauchen würde./mib/DP/sf

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow schließt im Plus -- Eurogruppe will Referendum abwarten -- Tsipras macht neuen Vorstoß - Schäuble und Merkel skeptisch -- Novartis, Evotec, Deutsche Bank im Fokus

Wenig Hoffnung für griechischen Antrag auf Aufschub beim IWF. Europäer suchen in der Krise Sicherheit in Gold - und Bitcoins. Eurogruppe berät über griechischen Rettungsantrag. IWF entscheidet in kommenden Wochen über Griechenlands Antrag.
Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Diese Länder horten die größten Goldreserven.

Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?