21.02.2013 18:17
Bewerten
 (0)

IAEA: Iran verbessert Urananreicherung weiter

    WIEN (dpa-AFX) - Der Iran hat die für sein umstrittenes Atomprogramm nötige Urananreicherung in seiner zentralen Anlage weiter verbessert. Das Land installiere neue effizientere Zentrifugen für die Urananreicherung in Natans, geht aus dem am Donnerstag in Wien vorgelegten Iran-Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA hervor. Zugleich wandelte das Land aber einen Teil seines auf 20 Prozent angereicherten Urans in Brennstoff für einen Forschungsreaktor um. So umgewandeltes Uran kann nicht mehr zum Bau einer Atombombe verwendet werden. Mit nach IAEA-Angaben derzeit 167 Kilo höher angereichertem Uran liege der Iran unter der Menge von 250 Kilo, die man zum Bau einer Bombe brauchen würde./mib/DP/sf

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Daimler drängt ins Geschäft mit stationären Energiespeichern -- Auch Rolle von Banken bei Fifa-Korruptionsvorwürfen im Fokus

EZB: Belastungen für andere Länder durch lange Griechen-Verhandlungen. Swatch will Smartwatch im August auf den Markt bringen. US-Chipbranche steht vor Milliardenfusion. Pharma-Übernahmepoker: Mylan bringt Pfizer und Novartis ins Spiel. GoPro will Drohne als Zubehör herausbringen. EZB-Ratsmitglied Nowotny bleibt bei Griechenland hart.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?