26.04.2012 17:22
Bewerten
 (0)

Schlechte US-Arbeitsmarktdaten und EU-Konjunkturdaten lassen den DAX schwächeln

Noch heute morgen hatte der Dax die Verluste der Woche wettgemacht, dann schickten schlechte US-Arbeitsmarktdaten den DAX abwärts.
Eine Aktie sticht allerdings mit einem erheblichen Anstieg hervor. Die Volkswagenaktie führt die Liste der DAX-Aktien mit einem satten Plus von 7,5 Prozent an. Grund hierfür ist die Veröffentlichung von Unternehmenzahlen, die über den Erwartungen der Anleger lagen. Unter den Erwartungen der Anleger lagen aber die Zahlen der Deutschen Bank. Mit 1,9 Mrd. Euro verdiente das Unternehmen deutlich weniger, als sich die Anleger erhofften. Zwei Drittel des Gewinns wurde durch das wieder anziehende Investmentbanking des Ackermann-Nachfolgers Anshu Jain eingespielt. Es handelte sich bei der Präsentation der Zahlen um die letzte Bilanz von Josef Ackermann.

Aktuell notiert der Dax bei 6.676 Punkten 0,4 Prozent schwächer. Der Euro Stoxx verliert 0,7 Prozent auf derzeit 2.306 Zähler. Die Europäische Gemeinschaftswährung nimmt 0,1 Prozent auf 1,3213 US-Dollar ab. Der US-Leitindex DowJones liegt bei aktuell 13.101Punkten 0,1 Prozent vorne. Die Goldunze verteuert sich um 0,4 Prozent auf 1.650 US-Dollar.

Autor: Gregor Kuhn, Analyst, IG Markets

Die Analysten von IG Markets informieren zweimal täglich zeitnah über die aktuelle Entwicklung und deren Hintergründe an den Kapitalmärkten.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?