26.04.2012 17:22
Bewerten
 (0)

Schlechte US-Arbeitsmarktdaten und EU-Konjunkturdaten lassen den DAX schwächeln

Noch heute morgen hatte der Dax die Verluste der Woche wettgemacht, dann schickten schlechte US-Arbeitsmarktdaten den DAX abwärts.
Eine Aktie sticht allerdings mit einem erheblichen Anstieg hervor. Die Volkswagenaktie führt die Liste der DAX-Aktien mit einem satten Plus von 7,5 Prozent an. Grund hierfür ist die Veröffentlichung von Unternehmenzahlen, die über den Erwartungen der Anleger lagen. Unter den Erwartungen der Anleger lagen aber die Zahlen der Deutschen Bank. Mit 1,9 Mrd. Euro verdiente das Unternehmen deutlich weniger, als sich die Anleger erhofften. Zwei Drittel des Gewinns wurde durch das wieder anziehende Investmentbanking des Ackermann-Nachfolgers Anshu Jain eingespielt. Es handelte sich bei der Präsentation der Zahlen um die letzte Bilanz von Josef Ackermann.

Aktuell notiert der Dax bei 6.676 Punkten 0,4 Prozent schwächer. Der Euro Stoxx verliert 0,7 Prozent auf derzeit 2.306 Zähler. Die Europäische Gemeinschaftswährung nimmt 0,1 Prozent auf 1,3213 US-Dollar ab. Der US-Leitindex DowJones liegt bei aktuell 13.101Punkten 0,1 Prozent vorne. Die Goldunze verteuert sich um 0,4 Prozent auf 1.650 US-Dollar.

Autor: Gregor Kuhn, Analyst, IG Markets

Die Analysten von IG Markets informieren zweimal täglich zeitnah über die aktuelle Entwicklung und deren Hintergründe an den Kapitalmärkten.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?