14.02.2013 17:06
Bewerten
 (0)

Schwache BIP Q4 Daten Europas drücken den Dax unter 7.700 Punkte

Nachdem der deutsche Leitindex aufgrund der deutlich positiven Vorzeichen aus Asien...
... fester in den Handel gestartet war, wurde die Euphorie der Anleger durch die Veröffentlichung der Zahlen zum europäischen Bruttoinlandsprodukt (BIP) für das vierte Quartal 2012 gebremst. Nach Bekanntgabe schwacher Wirtschaftsleistungsdaten für das 4.Quartal, wonach das europäische Bruttoinlandsprodukt um 0,6 Prozent zum vorangegangenen Quartal gesunken ist, fiel der deutsche Leitindex zwischen 11:00-11:30 Uhr 91 Zähler und somit 1,2 Prozent auf 7.612 Punkte.

Im weiteren Handelsverlauf konsolidierte der Markt und konnte zunächst knapp 60 Punkte vom Tagestief gutmachen. Kurzfristig konnte der Leitindex über die 7.650 Punkte-Marke klettern, da die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA nach zuvor 368.000 Anträge auf 341.000 Anträge gefallen sind.

Aktuell notiert der deutsche Leitindex bei 7.655 Zählern und somit 0,7 Prozent schwächer. Der DowJones-Index quotiert unverändert bei 13.977 Punkten und der S&P500 verliert 0,1 Prozent auf 1.519 Punkte.Die europäische Gemeinschaftswährung verbilligt sich um 0,8 Prozent auf den Stand von 1,3342 US-Dollar.

Autor: Stefan Hötte, Analyst IG

Die Analysten von IG informieren zweimal täglich zeitnah über die aktuelle Entwicklung und deren Hintergründe an den Kapitalmärkten.



Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?