25.02.2013 17:19
Bewerten
 (0)

Dax-Aufschlag schmilzt – Patt-Situation in Italien?

Da hatten die Märkte den richtigen Riecher: Bereits vor dem finalen Wahlausgang nahm der Dax kräftig Zug auf ...
... und eroberte innerhalb weniger Handelsstunden die Marken von 7.700 und 7.800 Zählern. Der imposante Aufwärtsschub wurde dabei von starken Vorgaben aus den USA und Asien gestützt. Und die ersten Hochrechnungen scheinen das Gespür der Marktakteure zu bestätigen. Demnach scheint das Mitte-Links-Bündnis unter Pier Luigi Bersani das Rennen zu machen. Die Furcht vor einem Comeback Silvio Berlusconis dürfte sich nach Stand der Dinge nicht bewahrheiten. Zudem geben fest startende US-Börsen Geleitschutz.

Dax, Dow, Euro und Co. atmen hörbar auf und honorieren die ersten Zwischenstandsmeldungen aus Rom mit stattlichen Aufschlägen. Mühelos lässt der Dax die Widerstandsregionen im Bereich von 7.750 und 7.800 Zählern hinter sich und sortiert sich am späten Nachmittag, unweit des bisherigen Jahreshochs von 7.872 Treffern, zunächst seitwärts ein. Erst neue Meldungen, wonach sich eine Patt-Situation zwischen dem Mitte-Links-Bündnis und dem Rechtsbündnis von Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi bazeichnen könnte, lassen den wieder Dax wieder deutlich zurückkommen. Während das deutsche Börsenbarometer mit einem Preisniveau von 7.772 Punkten ein Plus von aktuell 1,4 Prozent ausweist, kann der Euro bei 1,3244 US-Dollar 0,4 Prozent dazugewinnen.

Autor: Gregor Kuhn, IG

Die Analysten von IG informieren zweimal täglich zeitnah über die aktuelle Entwicklung und deren Hintergründe an den Kapitalmärkten.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX geht im Plus ins Wochenende -- QIAGEN überrascht mit guten Zahlen -- HeidelbergCement verdient kräftig -- Amazon mit Rekordgewinn -- Alphabet mit Umsatzwachstum -- SolarWorld, VW im Fokus

US-Notenbanker Williams: Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst nur halb so stark wie erhofft. ExxonMobil-Gewinn bricht wegen Ölpreisverfall ein. Chinesischer Investor legt Übernahmeangebot für AIXTRON vor. CANCOM legt weiter zu. Sony mit Gewinneinbruch. HeidelbergCement verdient kräftig.
Diesen Berufsgruppen trauen die Deutschen
Diese Firmen sind innovativ
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?