09.01.2013 17:42
Bewerten
 (0)

Dax kämpft sich vor – Feste US-Börsen sorgen für Rückenwind

Trotz durchwachsener, europäischer Konjunkturdaten tastet sich der deutsche Aktienindex wieder in nördliche Kursgefilde vor.
Zuvor hatten schwache Zahlen zum Auftragseingang der deutschen Industrie sowie dem BIP innerhalb der Eurozone den Dax unter die Marke von 7.700 Punkten sacken lassen. Erst eine fulminant fest eröffnende Wallstreet zieht auch den hiesigen Aktienmarkt wieder nach oben. Wie so oft, geben damit auch heute die als Taktgeber fungierenden US-Börsen die Richtung vor. Zudem stützt ein positiver Start der amerikanischen Berichtssaison die Stimmung an den Aktienmärkten. Nach soliden Quartalszahlen sowie einem positiven Ausblick des Aluminiumherstellers Alcoa hoffen Anleger auf weitere positive Unternehmenszahlen im Zuge der nun an Fahrt gewinnenden Berichtssaison. Zur aktuellen Stunde notiert der Dax bei 7.721 Zählern 0,3 Prozent fester.

Autor: Gregor Kuhn, IG

Die Analysten von IG informieren zweimal täglich zeitnah über die aktuelle Entwicklung und deren Hintergründe an den Kapitalmärkten.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?