15.02.2013 16:53
Bewerten
 (0)

Dax kaum verändert

Währungsscharmützel und jüngst publizierte Volkswirtschaftsdaten aus Europa lähmen Anleger

Der Dax konnte sich im Tagesverlauf von seinem morgentlichen Tagestief lösen. Mit verantwortlich war ein besser als erwartet ausgefallener Empire-State-Index der als Frühindikator für die ökonomische Entwicklung New Yorks gilt, und ein positiver Michigan Konjunkturerwartungsindex. Trotz besserer Daten testete der deutsche Leitindex heute erneut den Bereich bei 7600 Punkten, ohne diesen allerdings nachhaltig zu reißen. Eine intensivere Abwärtsdynamik wären Schlusskurse unter dieser zuletzt häufiger getesten Zone. Kurz vor Handelsschluss notiert der Dax leicht unter Vortagesniveau bei ca. 7620 Punkten.

Insgesamt bleiben die Anleger am letzten Handelstag der Woche eher im Hintergrund. Hauptverantwortlich ist der G20-Gipfel in Moskau. Hier sehen sich die Haltungen der führenden Mächte der Welt konfrontiert. Ein Währungs-Abwertungswettlauf der großen Nationen scheint im vollen Gange. Zuletzt öffnete Japan erneut den Geldhahn, um die Heimatwährung weiter abzuwerten und die Wettbewerbschancen zu verbessern. Japan will den holprigen Wachstumsmotor wieder anwerfen. Das Thema des Währungskrieges wird wohl zukünfitg intensiver werden.

Autor: Johannes Bollongino, Analyst IG

Die Analysten von IG informieren zweimal täglich zeitnah über die aktuelle Entwicklung und deren Hintergründe an den Kapitalmärkten.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Telekom-Aktie führt DAX an: Gerüchte über Fusion von Sprint und T-Mobile US beflügeln -- Covestro belohnt Aktionäre nach Gewinnverdopplung -- Kraft Heinz, Unilever, Air Berlin im Fokus

Schweizerische Nationalbank gibt erneut Milliarden für stabilen Franken aus. Umstrukturierung von Saudi Aramco könnte Riesen-Börsengang verzögern. Borussia Dortmund kann Ergebnis und Umsatz deutlich steigern. Facebook kommt bald auch im Fernsehen - Direktangriff auf YouTube. EU-Kommission verwarnt Italien anscheinend wegen steigender Schulden.
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So haben sich Apple, SAP, Zalando und Co. entwickelt
Jetzt durchklicken
Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Wer verzeichnet den höchsten Umsatz?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Die USA fordern von ihren Nato-Verbündeten, wie vereinbart 2 Prozent ihres BIP für das Militär auszugeben. Sollte Deutschland deshalb seine Verteidigungsausgaben erhöhen??
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Unilever N.V.A0JMZB
Apple Inc.865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276
Covestro AG606214
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
Siemens AG723610