05.12.2012 16:33
Bewerten
 (0)

Dax ohne nennenswerte Tendenz

Zur Wochenmitte präsentiert sich der Deutsche Leitindex in einer Seitwärtsbewegung und liegt zur Stunde mit 7440 Punkten 0,15 Prozent im Plus.
Vor dem Hintergrund positiver Vorgaben aus dem asiatischen Raum startete der Dax mit einer festen Eröffnung in den heutigen Handelstag. Im Tagesverlauf musste das Deutsche Börsenbarometer diesen Vorsprung leider sukzessive wieder abgeben.

Eine Reihe von Konjunkturdaten aus den USA konnte ebenfalls keine Handelsimpulse liefern. Der vorläufige Arbeitsmarktbericht der Agentur ADP für den zurückliegenden November fiel mit 118.000 neu geschaffenen Stellen etwas schlechter als erwartet aus. Analysten hatten mit einem Wert von 125.000 neuen Stellen kalkuliert.

Die Europäische Gemeinschaftswährung sinkt wieder unter die Marke von 1,31 US-Dollar. Aktuell kostet ein Euro 1,3075 US-Dollar. Als Hintergrund für den heutigen Rückgang wird maßgeblich eine Auktion spanischer Staatsanleihen genannt. Spanien konnte am Kapitalmarkt zwar rückläufige Renditen auf eigene Anleihen nutzen, jedoch wurde weniger Kapital als von Spanien insgesamt geplant am Markt aufgenommen.

Die Analysten von IG informieren zweimal täglich zeitnah über die aktuelle Entwicklung und deren Hintergründe an den Kapitalmärkten.



Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen deutlich höher -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- Commerzbank, QUALCOMM im Fokus

Strafe für Deutsche Bank in USA wird wohl auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert. Commerzbank verkauft ihr Hochhaus an Südkoreaner. Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent.
Wie haben sich die Rohstoffpreise im dritten Quartal 2016 entwickelt?
Jetzt durchklicken
Wer war Top, wer war Flop?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?