26.11.2012 17:23
Bewerten
 (0)

Dax rangiert seitwärts – Warten auf Hellas-Entscheidung aus Brüssel

Nach einem schwachen Handelsauftakt kann der deutsche Leitindex...
... seine Verluste bis zum späten Nachmittag wieder deutlich eingrenzen. Angesichts der Rally der vergangenen Handelswoche, mit einem Wochenplus von knapp 5 Prozent, prägten in der ersten Tageshälfte noch Gewinnmitnahmen das Kursgeschehen. Der deutsche Aktienmarkt atmet derzeit erst einmal aus. Zudem halten sich die Marktteilnehmer im Vorfeld einer Entscheidung über die Freigabe der Hellas-Hilfstranche auf dem Treffen der Brüsseler Euro-Finanzminister zurück. Diesbezüglich scheint die Zuversicht unter den Anleger jedoch zu wachsen.

Selbiges gilt für die US-Haushaltsverhandlungen zwischen Republikanern und Demokraten. Ohne eine Einigung droht zum Jahresende das Scheitern an der sogenannten Fiskalklippe nebst automatischen Budgetkürzungen und Steueranhebungen mit entsprechenden Folgen für die US-Konjunktur. Als Stütze erweist sich ein vielversprechender Start in die weihnachtliche Einkaufssaison. Der Black Friday, der im US-Einzelhandel die Weihnachtssaison einleitet, verlief überraschend positiv. Das Internetgeschäft verbucht sogar ein Plus von 17 Prozent zum Vorjahr. Für ein Plus reicht es im deutschen Leitindex allerdings nur kurzfristig. Am Montag rangiert das heimische Börsenbarometer innerhalb einer Seitwärtsspanne von 7.274 und 7.314 Zählern. Aktuell verlässt der Dax wieder festes Terrain und verbucht bei derzeit 7.285 Punkten einen Abschlag von knapp 0,3 Prozent.

Autor: Gregor Kuhn, Analyst IG

Die Analysten von IG informieren zweimal täglich zeitnah über die aktuelle Entwicklung und deren Hintergründe an den Kapitalmärkten.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen markant höher -- S&P stuft Kreditwürdigkeit der EU herab -- Monsanto verlangt wohl deutlich mehr von Bayer -- LEONI, Deutsche Bank im Fokus

Osram-Finanzvorstand macht Rückzug wahr. Telekom baut Vorstand um. Mondelez interessiert sich für Hershey. Störungen im Vodafone-Kabelnetz. Britischer Notenbankchef signalisiert geldpolitische Lockerung. Auch in Spanien Razzia bei Google. Der Brexit wird die Briten wohl Milliarden kosten. JPMorgan: Schottland ist bis 2019 unabhängig und hat eine eigene Währung.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?