29.11.2012 17:09
Bewerten
 (0)

Dax testet 7.400 Punkte – Konjunkturdaten und Hoffnung auf US-Budget-Einigung stützen

Am deutschen Aktienmarkt stehen die Ampeln auf grün.
Positive Konjunkturdaten und die Hoffnung auf eine Einigung in punkto US-Haushalt zwischen Demokraten und Republikanern führen den Dax bis an die Marke von 7.400 Zählern. Am Vormittag hatten bereits freundliche Vorgaben aus Übersee für eine solide Unterstützung gesorgt. Nach entsprechenden Aufschlägen im frühen Handel pendelte der deutsche Aktienindex auf erwähntem Kursniveau seitwärts - flankiert von zuversichtlichen Stimmen diverser US-Politiker zur Beilegung des Budgetstreits. Zudem sichern in der Mehrheit positiv ausgefallene Konjunkturzahlen nach unten ab.

So konnte die US-amerikanische Wirtschaft mit einem Wachstum von 2,7 Prozent im dritten Quartal erfreulich deutlich zulegen. Auch scheint sich die Lage am amerikanischen Arbeitsmarkt weiter zu entspannen. Darauf lassen zumindest Daten zu den erstmalig gestellten wie auch weitergeführten, wöchentlichen Anträgen auf Arbeitslosenhilfe schließen. Auf Erholungskurs befindet sich auch der US-Immobiliensektor. Hier wurden die Erwartungen mehr als deutlich übertroffen. Statt der prognostizierten Zunahme um 0,8 Prozent kletterten die schwebenden Hausverkäufe in den Vereinigten Staaten im Oktober um 5,2 Prozent. Der Dax honoriert die freundliche Gemengelage mit einem Plus von 0,8 Prozent bei 7.405 Punkten.

Autor: Gregor Kuhn, Analyst IG

Die Analysten von IG informieren zweimal täglich zeitnah über die aktuelle Entwicklung und deren Hintergründe an den Kapitalmärkten.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX knackt 11.600-Punkte-Marke -- Dow schwächer -- US-Arbeitsmarkt übertrifft Erwartungen -- Apple-Aktie wird in den Dow Jones aufgenommen -- Pleitegeier kreist über Athen -- SAP, Commerzbank im Fokus

VW streicht wohl für sein Sparprogramm Polo-Zweitürer. Hopp will Impfstoffhersteller Curevac nach Gates-Einstieg an Börse bringen. Athen zahlt offenbar fristgemäß Schuldenrate an IWF. Griechischer Zentralbankchef: Keine Gefahr für Geldeinlagen. Daimler verbucht auch im Februar kräftiges Absatzplus.
Raten Sie mal wer auf Platz 1 ist

Das sind die wertvollsten Sportvereine 2014

Wer besitzt wieviel Vermögen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?